Warum sind die hier lebenden Ausländer mehrheitlich Anhänger der grünen Ideologie?

Plancius @, Mittwoch, 12.06.2024, 10:03 vor 32 Tagen 1961 Views

Gestern Gespräch im großen Kollegenkreis. Die Hälfte von ihnen sind Ausländer, die schon lange in Deutschland leben und auch die deutsche Staatsbürgerschaft haben.

Sie kommen ursprünglich aus Türkei, Ägypten, Sudan, Spanien, Italien, Finnland. Alle sind unisono schockiert vom starken Abschneiden der AfD und sehen insbesondere in Ostdeutschland das dritte Reich wieder auferstehen. Sie sind offen bekennende Grünwähler.

Ich muss mich in solchen Diskussionen immer mit der Faust in der Tasche bedeckt halten, will ja nicht als Nazi in der Firma herumgetragen werden und mich ins wirtschaftliche Abseits stellen.

Nun frage ich mich, was geht bitteschön in den Hirnen solcher ausländischer Mitbürger vor?

Ich versuche mich in solchen Situationen immer in mein gegenüber zu versetzen.

Nehmen wir also einmal an, Deutschland geht es wirtschaftlich nicht gut, hohe Arbeitslosigkeit, korruptes politisches System. Ich habe eine gute Ausbildung und sehe, dass es in Spanien viel besser läuft als im eigenen Land. Die Spanier haben von ihrem Wesen her preußische Tugenden, sind pflichtbewusst, wenig für Korruption anfällig. Sie haben deshalb ihr Land in ein blühendes Gemeinwesen verwandelt.

Spanien ist an gut ausgebildeten Leuten interessiert, ich mag die spanischen preußischen Tugenden sowieso mehr als das korrupte, unterwürfige Wesen meiner deutschen Landsleute, also lerne ich spanisch und wandere nach Spanien aus.

Spanien bietet mir nun die Möglichkeit, am dortigen Wohlstand zu partizipieren. Ich fühle mich wohl im Land und hege keinen Gedanken mehr, nach Deutschland zurückzukehren.

Nun greift der woke Virus auch auf Spanien über und es treten politische Kräfte auf den Plan, die die Wirtschaft mit Bürokratie überfrachten, Steuern und Sozialversicherungsbeiträge stiegen massiv, Energie wird massiv verteuert, die schöne spanische Landschaft, die ich doch so sehr liebe, wir mit Windrädern und PV-Modulen verschandelt, man rüstet für einen Krieg und will sich in einen großen militärischen Konflikt mit den Nachbarstaaten stürzen.

Parallel dazu wird eine massive Einwanderungspolitik betrieben. Spanien stellt Honigtöpfe für die deutsche Unterschicht auf, immer mehr bildungsferne und kriminelle Deutsche strömen ins Land und zehren am spanischen Sozialprodukt.

Nun sind Wahlen.

Da müsste ich als eingewanderter Deutscher doch total irre im Kopf sein, wenn ich diese woke Partei wähle, die all das kaputt macht, weshalb ich nach Spanien ausgewandert bin. Und ich bin ja gerade auch deshalb nach Spanien gegangen, um am dortigen Wohlstand zu partizipieren. Da will ich doch gerade meine bildungsfernen Landsleute nicht im Lande haben.

Dann weiß ich doch, dass das Modell Spanien gerade deshalb so erfolgreich war, weil die Spanier mit ihrer Mentalität dieses blühende Land geschaffen haben. Dann tue ich doch alles, damit die ethnischen Spanier die dominierende Mehrheit im Lande bleibt und die Bevölkerung im Land nicht durch meine unproduktiven Landsleute ersetzt wird, vor denen ich ja gerade geflohen bin.

Meine ausländischen Kollegen zerstören mit ihrer Haltung genau das, weshalb sie hierher gekommen sind.

Kann ich leider nicht laut äußern, dann wäre ich ja Nazi.

Gruß Plancius

--
"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad an Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand." ARTHUR SCHOPENHAUER

Vermutlich stammt ihr Weltbild in erster Linie aus den Leitmedien

Otto Lidenbrock @, Nordseeküste, Mittwoch, 12.06.2024, 10:14 vor 32 Tagen @ Plancius 1337 Views

Das Weltbild, welches in den Köpfen der weit überwiegenden Mehrheit der in Europa lebenden Menschen existiert, wurde zum größten Teil - wenn nicht sogar vollständig - aus den Leitmedien. Diese sind ebenfalls als ziemlich gleich anzusehen, zumindest im westlichen Teil Europas. Besser ausgebildete Menschen nehmen in aller Regel stärker am Zeitgeschehen teil als Menschen mit niedrigem Bildungsabschluss, die dafür häufig wacher sind was ihre unmittelbare Umgebung anbetrifft.

Die ausländischen Kollegen gehören vermutlich zu den "gebildeten Menschen" (mal davon abgesehen, wer ihre Bilder erschaffen hat) und sind damit eifrige Konsumenten der Leitmedien.

--
"Eine Gesellschaft befindet sich im vorübergehenden oder finalen Verfall, wenn der gewöhnliche, gesunde Menschenverstand ungewöhnlich wird."

William Keith Chesterton

Das kann ich so nicht bestätigen - die Türken/Ägypter/Syrer, die ich kenne und die sich hier was aufgebaut haben, haben eher Angst vor den Zuzüglern.

Griba @, Dunkeldeutschland, Mittwoch, 12.06.2024, 10:29 vor 32 Tagen @ Plancius 1561 Views

Weil sie genau das Problem haben - sie werden mit denen in einen Topf geworden und riskieren, alles zu verlieren. Ob sie sich mit der Wahl der Kriegspartei CDU einen Gefallen tun, ist allerdings fraglich.

--
Beste Grüße

GRIBA

Nicht nur @Griba ...

Mirko2 @, 404, Mittwoch, 12.06.2024, 10:45 vor 32 Tagen @ Griba 1473 Views

Eine gute und ehemalige Kollegin aus Hamburg ist zurück nach der Türkei und hat dort eine Pflegeeinrichtung eröffnet. Sie sucht Fachkräfte, die der deutschen Sprache mächtig sind. Ich habe gerne mit ihr zusammen gearbeitet und bin echt ernsthaft am überlegen, ihr Angebot anzunehmen.

--
Server capacity exceeded

Verlieren? Wie denn?

SevenSamurai @, Mittwoch, 12.06.2024, 11:04 vor 32 Tagen @ Griba 1378 Views

Weil sie genau das Problem haben - sie werden mit denen in einen Topf geworden und riskieren, alles zu verlieren.

Was denn verlieren? Wie soll man solchen, die keinen deutschen Pass haben, etwas wegnehmen in diesem Europa? Da riskieren die echt nichts.

Das einzige, was die nicht wollen, ist zurück von dort wo sie herkommen. Warum sollten die auch dahin wollen? Die arbeiten seit Jahren und Jahrzehnten mit an unseren Gemeinwesen. Und da haben die auch ein Recht drauf, meiner Meinung nach.

Ob sie sich mit der Wahl der Kriegspartei CDU einen Gefallen tun, ist allerdings fraglich.

Warum? Wenn die keinen deutschen Pass haben, werden die auch nicht gezogen.

--
"Wenn ihr euch fragt, wie es damals passieren konnte:
weil sie damals (...)."
Henryk Broder

Die, die ich meine, haben sich ihren deutschen Paß erarbeitet und nicht hinterher geworfen bekommen.

Griba @, Dunkeldeutschland, Mittwoch, 12.06.2024, 11:28 vor 32 Tagen @ SevenSamurai 1205 Views

AfD wählen sie freilich nicht.

--
Beste Grüße

GRIBA

Genau diese Leute, die ehrlich und brav und HART gearbeitet haben, die haben jetzt die Probleme. oT

Olivia @, Mittwoch, 12.06.2024, 13:34 vor 32 Tagen @ Griba 849 Views

......

--
For entertainment purposes only.

Meiner Tochter geht es sehr ähnlich. Die sagt mir immer wieder, dass sie Angst hat, mit "diesen" Leuten in einen Topf geworfen zu werden

Olivia @, Mittwoch, 12.06.2024, 13:31 vor 32 Tagen @ Griba 1218 Views

Ihre deutschen Freunde verstehen das nicht. Als sie mich besuchte, war ich auch sehr erstaunt, das zu hören. Die massive, volllkommen ungeordnete Zuwanderung von anspruchsvollen "Neubürgern", die z.T. auch massiv kriminell sind, macht vermutlich allen gut integrierten Menschen Angst, die das hautnah mitbekommen.

Ich erinnere dabei nur an die muslimischen Intellektuellen, die seit Jahren warnen und die ebenfalls ein Etikett von unseren dämlichen Medien aufgedrückt bekommen.

Das Bürgergeld ist eine grauenhafte Erfindung. Sie zerstört das Volk.... und zwar jedes Volk. Sie zerstört die Gehirne und Gefühle der Menschen. Sie verlieren in ihren eigenen Augen (Selbstachtung) und in den Augen anderer die "Menschenwürde".

--
For entertainment purposes only.

Das muss ein Zufall oder Irrtum sein, die Ausländer wählen nicht grün, d.h. weniger als Biodeutsche.

BerndBorchert @, Mittwoch, 12.06.2024, 12:28 vor 32 Tagen @ Plancius 1256 Views

bearbeitet von BerndBorchert, Mittwoch, 12.06.2024, 12:57

Die meisten Ausländer, insbesondere die Moslems, haben ganz andere Wertvorstellungen als die Woken, z.B. hinsichtlich Frauenrolle, Familie, Schwule, etc.

Und z.B. auch ganz andere ästhetische Vorstellungen, die typischen Grünen mit ihrem Gammellook sind für sie hässliche Kartoffeln.

Was sind denn das für Kollegen? arbeitest Du bei der Aidshilfe, oder im evangelischen Kindergarten? (das sind so Arbeitgeber, bei denen ich eine 2/3 woke Belegschaft inkl. Chefs vermuten würde)

Bernd Borchert

Die Ausländer, die die Grünen reinholen, sind eigentlich genau ihr Feindbild, nämlich traditionell, homophob, anti-woke, totalitär, religiös, latent gewalttätig, spießig, ... mit einem Wort (aus ihrem eigenen Lieblingswortschatz): rechtsradikal.

+1 :-) - jedenfalls ein großer Teil davon. Und die lassen sich auch nicht "umprogrammieren".

Olivia @, Mittwoch, 12.06.2024, 13:36 vor 32 Tagen @ BerndBorchert 1008 Views

bearbeitet von Olivia, Mittwoch, 12.06.2024, 13:41

Intelligente Menschen, die sich keine Schwierigkeiten einhandeln wollen in dem Spitzelstaat, der gerade verankert wird, die werden selbstverständlich öffentlich alles nachbeten, was die Medien vorbeten. Gerade, wenn sie mißtrauisch sind und Angst haben (etliche haben entsprechende Vorerfahrungen).... und zudem Ausländer sind.

Obwohl ich selbst noch nie in meinem Leben "den Mund gehalten" habe, so empfehle ich meiner Tochter doch, den Mund an vielen Stellen zu halten, weil es für sie gefährlich sein könnte. Bei mir ist das inzwischen egal.... und früher durfte man ja frei reden.

--
For entertainment purposes only.

Nein ist internationale Unternehmensberatung.

Plancius @, Mittwoch, 12.06.2024, 13:48 vor 32 Tagen @ BerndBorchert 1144 Views

Die muslimischen türkischen Kollegen sind natürlich stockkonservativ. Wählen zu Hause Erdogan und hier Grün.

Ihnen sind die Grünen nur ein Vehikel, um ihre islamische Ideologie hier bei uns zur Herrschaft zu verhelfen.

Die ausländischen europäischen Kollegen sind genauso links-grün verstrahlt im Kopf wie ihre deutschen Pendants in der Belegschaft.

Gruß Plancius

--
"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad an Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand." ARTHUR SCHOPENHAUER

Was würde mit denen passieren, wenn sie auch nur in Ansätzen eine andere (als die veröffentlichte) Meinung vertreten würden? Wären die dann noch tragbar für das Untenehmen? Ich schätze NEIN!

Olivia @, Mittwoch, 12.06.2024, 17:18 vor 32 Tagen @ Plancius 814 Views

Genau das werden die wissen. Es gibt eine ganze Reihe von Material darüber, mit welchen Methoden Firmen/Unternehmen (auch sehr große, börsennotierte) bei der Stange gehalten werden.... wenn sich aus der Reihe tanzen. Nein, nicht von der Politik, die ist nur ein kleines Rädchen....

--
For entertainment purposes only.

Mann, darum geht's doch gar nicht. Ich halte ja auch meine Schnauze.

Plancius @, Mittwoch, 12.06.2024, 17:45 vor 32 Tagen @ Olivia 959 Views

Ich trage doch auch meine politische Meinung nicht jeden Tag in die Öffentlichkeit.

Aber dieses linksgrüne woke Volk muss sich immer gegenseitig versichern, wie toll sie doch sind.
Niemand fragt sie danach oder hat sie danach gefragt.
Deshalb gibt's auch keine Entschuldigungen dafür, welcher Art auch immer.

Die Leute, die nicht dieser Ideologie folgen, halten auch ihr Maul und haben nicht so'n Sendungsbewusstsein.

Gruß Plancius

--
"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad an Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand." ARTHUR SCHOPENHAUER

Darum geht es. Man kann ja mal fragen, wie "sie" damit umgehen würden......... Die Antworten würden mich interessieren...

Olivia @, Mittwoch, 12.06.2024, 21:17 vor 32 Tagen @ Plancius 745 Views

bearbeitet von Olivia, Mittwoch, 12.06.2024, 22:00

Syrer schlägt 8 Rentner auf offener Straße zusammen.....

https://www.youtube.com/watch?v=mzURoS7of8Q

und darum.....

https://www.youtube.com/watch?v=Hiq5ExgwAnw

und um die anderen 60 Messeranschläge von "Gästen" pro Tag in der BRD.
siehe Polizeistatistik.

Die suchen sich einfach irgendwelche Leute aus und stechen sie ab, oder prügeln sie. Kopf und Hals.... scheinen sich zu häufen.

--
For entertainment purposes only.

Ganz einfache Antwort: Das sind alles Angestellte! Die haben einen sicheren Job und meinen, dass das so bleibt, wenn sie brav sind. :-) Bei Selbständigen ist das anders....

Olivia @, Mittwoch, 12.06.2024, 13:22 vor 32 Tagen @ Plancius 1223 Views

denen weht bei wirtschaftlichen Veränderungen der Wind teilweise sehr scharf um die Nase. D.h. die bekommen mit, was läuft.... und wenn etwas falsch läuft.

Es gibt Bundesländer, wo es kaum Selbständige gibt!

In Bayern gibt es z.B. viele Selbständige. Die haben seit dem Kriegsende nur rechtslastige Regierungen, die müssen sich zwar auch dem "Zeitgeist" anpassen, haben sich aber eine eigene "rechtslastige" Grünenpartei angeschafft, die Freien Wähler...... Insofern bleiben die Zugeständnisse an den "Zeitgeist" beherrschbar. Dazu muss man wissen, dass die Bayern streng katholisch waren..... aber ganz selbstverständlich Sex vor der Ehe praktizierten (das Fensterln). Keinem einzigen Pfaffen wäre es eingefallen, dazu etwas zu sagen (vorehelicher Sex war von der Kirche verboten).....

Zu Corona-Zeiten lief das Ganze übrigens auch sehr ähnlich ab. Sehr viel Geschrei in der Presse..... und ich erinnere mich noch an die Völkerwanderungen im Englischen Garten und allen Freiluftmöglichkeiten, wenn das Wetter schön war.... kein Mensch erhob Einspruch..... Man sagte früher: In München fängt der Balkan an..... :-) Das hatte einen Grund!

Die Freien Wähler treten ab 2025 auch bundesweit an. Haben natürlich keine solche massive Medienunterstützung wie Wagenknecht..... aber die sind ja auch "rechts" und nicht "links", wie Wagenknecht. Aber mit seinen "Affairen" macht sich Aiwanger trotzdem bekannt. Bisher weiß jedoch kaum jemand, dass der auch bundesweit antritt. :-)

--
For entertainment purposes only.

Werbung