Im Westen nichts Neues

Kaladhor @, Münsterland, Sonntag, 09.06.2024, 18:18 vor 35 Tagen 6285 Views

So kann man die Wahl auch zusammenfassen.

Gut das ich Die Partei gewählt habe, da habe ich meine Verachtung für diesen Zirkus gut gezeigt!

Grüße

--
Ich bin nicht links, ich bin nicht rechts, ich kann noch selber denken!

Interessant ist immer wieder, das die Oppositionsparteien IMMER im Verlauf des Abends Stimmen verlieren. (kwT)

SevenSamurai @, Sonntag, 09.06.2024, 18:49 vor 35 Tagen @ Kaladhor 4371 Views

Woran das wohl liegt?

--
"Wenn ihr euch fragt, wie es damals passieren konnte:
weil sie damals (...)."
Henryk Broder

Großstädte werden zuletzt ausgezählt!

LLF @, Montag, 10.06.2024, 08:17 vor 34 Tagen @ SevenSamurai 2519 Views

Woran das wohl liegt?

Die kleinen Gemeinden und Wahllokale werden zuerst ausgezählt. Man müsste also die durchschnittliche Wählerzahl pro Wahllokal ermitteln. In den Großstädten gibt es mehr Wahllkokale, also gibt es auch mehr Komplikationen (Wahlleiter bekommt z.B. Herzinfarkt und muss versorgt werden, bevor die Auszählung weitergeht). Wenn die Wahrscheinlichkeit für ein solches Problem bei 1% läge, dann wäre die Wahrscheinlichkeit für eine schnelle vollständige Auszählung 0,99 ^ Anzahl der Wahllokale.

Wichtig ist, wer zählt, nicht wer wählt. Mit einem Beispiel.

Ankawor @, Montag, 10.06.2024, 11:30 vor 34 Tagen @ SevenSamurai 2345 Views

Das Hochladen als Bild funktioniert grade nicht, daher der Text aus einer Twitter-Unterhaltung:

Von joners, @zehn99:
Ich werde jeden Stimmzettel wo AFD angekreuzt ist ungültig machen, mein Wahllokal bleibt sauber.

Antwort von Zuchtig, pride edition:
Wir auch. Ich bin Wahlhelfer und wir haben uns hier alle abgesprochen.


Was muss eigentlich bekannt werden, damit eine Nachzählung erfolgt?

Am besten Strafantrag gegen "rächts" zur Stärkung der Demokratie stellen ... / Wahlhelfer werden

Lenz-Hannover @, Montag, 10.06.2024, 12:45 vor 34 Tagen @ Ankawor 2003 Views

Das sind bestimmt phöse rechte, die sich danach als Betrogene darstellen möchten.
Damit wären Staatsanwälte mit "linken" Chefs sicher zu motivieren.

Ungültige Stimmen hatten wir 1 auf 500 - und da wurde keine AfD-Stimme ungültig gemacht.

Bei uns zählen immer 7 Menschen aus, es gibt sicher nur weniger Gegenden, wo links so dominant ist, dass alle 7 auf einer Seite stehen UND sich sicher sind, dass danach keiner quatscht.

Ansonsten gilt: Werdet Wahlhelfer, lernt mal neue Nachbarn kennen (die anderen Wahlhelfer).

Vermutlich Satire!

LLF @, Montag, 10.06.2024, 13:08 vor 34 Tagen @ Ankawor 1950 Views

bearbeitet von LLF, Montag, 10.06.2024, 13:12

Das Hochladen als Bild funktioniert grade nicht, daher der Text aus einer Twitter-Unterhaltung:

Von joners, @zehn99:
Ich werde jeden Stimmzettel wo AFD angekreuzt ist ungültig machen, mein Wahllokal bleibt sauber.

Antwort von Zuchtig, pride edition:
Wir auch. Ich bin Wahlhelfer und wir haben uns hier alle abgesprochen.


Was muss eigentlich bekannt werden, damit eine Nachzählung erfolgt?

Man merkt doch, wenn es in einem Wahllokal besonders viele ungültige bzw. abweichende Stimmen gibt.

In einer Gemeinde gab es beispielsweise 87 ungültige Stimmen, davon 63 bei der Briefwahl.

directupload.eu

Brutus ⌂ @, Montag, 10.06.2024, 14:57 vor 34 Tagen @ Ankawor 1821 Views

bearbeitet von Brutus, Montag, 10.06.2024, 15:02

Bild
dauert zehn Sekunden

Das wäre übrigens eine Unterhaltung von Lagerinsassen - perspektivischen Lagerinsassen

Erziehungslager

Das war ihr Bewerbungsschreiben

Wobei Elon beim Kauf eingeräumt hat, dass ~80% der Twitternutzer bots waren.

Oder 60%?

--
https://brutus1111.diary.ru/?headline
kommentieren: (Комментировать)

[image]
[image]

Weil das auszählen der Briefwahl deutlich länger dauert.

Lenz-Hannover @, Montag, 10.06.2024, 13:07 vor 34 Tagen @ SevenSamurai 1843 Views

und da wählen mehrheitlich 70+ das, was Sie schon immer gewählt haben.

Nicht den Focus auf DE richten ...

Mirko2 @, 404, Sonntag, 09.06.2024, 19:01 vor 35 Tagen @ Kaladhor 5042 Views

Aber 23:00 Uhr werden Länder, die am Freitag und am Samstag gewählt haben, veröffentlichen. Zur Übersicht einzelner Länder: https://results.elections.europa.eu/en

--
Server capacity exceeded

Obwohl ich es vorher schon wusste, bin ich doch wie immer zutiefst enttäuscht.

Plancius @, Sonntag, 09.06.2024, 19:01 vor 35 Tagen @ Kaladhor 5036 Views

Man fragt sich jedes mal von neuem: Was muss noch alles passieren, damit die Masse der Leute aufwacht.

Aber dann blicke ich in die Ukraine und sehe, dass sich die Leute dort zur Schlachtbank führen lassen, ohne zu Murren.

Hier träumen manche von einem Generalstreik, weil Scholz uns letzte Woche mit der Erlaubnis, deutsche Waffen auch gegen das russische Kernland einzusetzen, ans Messer geliefert hat.

Was sollen diese Überlegungen? Die Mehrheit der Leute weltweit schlafwandelt durch ihr Leben.

Selbst in der Ukraine gehen die Leute nach wie vor an die Arbeit, die jungen Männer stehen nach ihrem Einberufungsbefahl Schlange am Wehrkreiskommando, wissend, dass sie in wenigen Tagen dem Tod ins Auge blicken.

Die Mütter schreien in den sozialen Medien: Meinen Sohn kriegt ihr nicht!

Aber liegt der Einberufungsbefehl im Briefkasten, sind die Mütter seelenruhig, vergießen ein paar Tränen, umarmen den Sohn ein letztes mal und gehen am nächsten Tag ins Büro oder an die Werkbank, als wäre nichts geschehen.

Die Leute schließen sich nicht zusammen, selbst im Angesicht des Todes.

Glaubt jemand, dass es hier anders wird?

Lasset alle Hoffnung fahren.

Gruß Plancius

--
"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad an Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand." ARTHUR SCHOPENHAUER

Das musst Du nicht sein

Kurz_vor_Schluss @, Sonntag, 09.06.2024, 20:01 vor 35 Tagen @ Plancius 4542 Views

Lieber Plancius,
lass Dich doch vom vermeintlich schlechten Ergebnis (das tatsächlich ein gutes ist) nicht ins Bockshorn jagen.
Die AfD ist zweitstärkste Kraft geworden - das ist angesichts der Schmutz- und Lügenkampagne, die man gegen sie ins Feld geworfen hatte, ein achtbares Ergebnis.
Bei den baldigen Wahlen im Osten wird die AfD noch sehr viel stärker werden.
Aber jetzt - bei der Europa-Wahl - mit einem höheren Ergebnis, meinetwegen nahe 30% zu rechnen, ist unsinnig - dafür geht es uns noch zu gut und funktioniert die Propaganda auch noch zu gut.
Aber in dem Maße, wie es hier immer schlechter, brutaler, dreckiger, ärmer, verlogener etc. wird, wird natürlich auch das Umdenken immer stärker.
Ich treffe immer mehr Menschen, welche ihren Unwillen bekunden, ins Nachdenken gekommen sind, stutzig wurden etc. - deren Zahl kann nur weiter wachsen und darin liegt Hoffnung.
Letztens hielt mir mein Zahnarzt eine Schimpftirade (gottseidank ohne den Bohrer in meinem Mund) :-) über die Verhältnisse an deutschen Schulen, worauf ich ihm sagte, es brauche wohl eine Alternative - an seinem Lachen merkte ich, dass er mir zustimmte. Im Supermarkt sprach ich eine Frau aus Bosnien stammend, seit 30 Jahren hier, die mir sagte, sie wähle die Blauen. Im Flieger traf ich eine spanische Ärztin, die in Spanien war, um Arzneimittel für Kinder zu kaufen, welche in Deutschland anscheinend Mangelware sind, und flüsterte mir zu, sie wähle nun AfD. Von diesen Leuten kann es nur mehr geben.
Eines Tages fliegen wahrscheinlich russische Raketen über Deutschland - dann dürften noch mehr aufwachen. Und man wird wohl eines Tages AfDler totschlagen - auch das wird manche zum Aufwachen bringen. Auch Unruhen bis zum Bürgerkrieg sind denkbar ebenso wie die breite Verarmung der Bevölkerung.
All dies aber wird die AfD stärker machen.
Also nur Mut - lasse Dich nicht von Deinen eigenen tristen Gedanken täuschen - denn auch das wollen die Regierigen ja, dass Du verzagst, verzweifelst, kein Land mehr siehst - genau so wollen sie uns.
Die Stunde der AfD wird kommen - nicht heute, nicht morgen, aber noch zu unserer Lebenszeit. Und selbst wenn diese Stunde nicht käme - so wäre es kein verlorener Kampf, denn das ist der Kampf für Vernunft und für die Wahrheit nie.
Glück auf!
K_v_S

--
Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen.
Karl Valentin

Die Deutschen werden erst beginnen zu kämpfen, wenn es nichts mehr gibt, das den Kampf lohnt.

FOX-NEWS @, fair and balanced, Sonntag, 09.06.2024, 21:33 vor 35 Tagen @ Kurz_vor_Schluss 3736 Views

Die AfD wird erst dann an die Regierung kommen und natürlich nichts reißen. Dann fühlen alle sich bestätigt, die haben es nicht drauf. q.e.d.

[[euklid]]

Grüße

--
[image]
Läuft in Deutschland ...

quasi die Grünen v2.0 - wie man dieser Tage sieht o.w.T

mawa99, Montag, 10.06.2024, 10:25 vor 34 Tagen @ FOX-NEWS 1948 Views

Subjekt ↔ Objekt: Die hoffnungslos subjektorientierten Untertanen bleiben in …

Ostfriese @, Montag, 10.06.2024, 12:40 vor 34 Tagen @ Plancius 2037 Views

Hallo Plancius

Glaubt jemand, dass es hier anders wird?

Die EU-Wahlen sind nur ein Teil der zentralinstanziell erzwungenen Dissimulation von Macht und Ohnmacht.

Der den Untertanen auferlegte Zwang zu terminlich fixierten und sanktionsbewehrten Abgaben zwecks notwendiger Besicherung der Erstverschuldung oder äquivalent die Erstfinanzierung allen Staatlichen refinanzierbar zu halten, kann einerseits als das seit der neolithischen Revolution der menschlichen Natur widerstrebendes Urverbrechen - in Jean Baudrillards Sinne als Perfektes-Verbrechen - oder andererseits als evolutionäre Notwendigkeit zur Tilgung der menschlichen Lebensnotwendigkeiten (Naturalien usw.) im Sinne der von Paul C. Martin definierten individuellen Urschuld gedeutet werden.

Die Untertanen konnten in jeder bisher bekannten Zivilisation grundsätzlich wegen des Zwanges zur Aufschuldung - das Vorher-Nachher-Problem - auf der Zeitachse die Kosten für den Machtapparat, dessen Instanzen - der vorzufinanzierenden Räume des Rechts, der Haftung, der Wirtschaft und des Handels zur Schaffung eines Machtkreislaufes des Geldes - nicht mehr aufbringen.

Das Problem ist eben, dass das Umweg- und Verzögerungssystem Staat seine Kosten nicht selbst tragen kann – es führt an der laufenden Vorfinanzierung des Staatssystems mit allen seinen Formen der Redistributionen kein Weg vorbei. Diese schaukelt sich ununterbrochen hoch, was zum Wagnerschen Gesetz der wachsenden Staatsausgaben (Adolph Wagner, 1835-1917) führt. Das Wachstum der Staatsausgaben und Staatsquoten erfolgt nicht bloß proportional, sondern exponentiell zum Bruttosozialprodukt.

Der Staat würgt sich selbst ab - die Desorientierung der Untertanen zeigt sich allenthalben.

Die Bemühungen laufen darauf hinaus, uns in ein Zeitalter der Armut und Diktatur zu führen. Das Spiel in den europäischen Parlamenten dient nur dem Schein, hat schon lange keine Macht mehr, um Herr der Finanzen zu sein. Und an den Schulden und der Frage, wer diese kontrolliert, hängt alles. Es wird ein Imperialismus geschaffen, der für zukünftige Kriege (Neuordnungen) auch etwas taugt. Ganz unabhängig davon, in welches Gewand sich die neuen Machthaber kleiden, ob nun Brüssel oder eventuell doch irgendwann die Russen und Chinesen die Ordnung bewahren, die Fäden der Macht (Schulden) strickt derzeit keiner dieser Staaten, weshalb ja auch alles anscheinend noch so geordnet abläuft. Die Zeiten, dass sich Staaten nicht mehr anbieten müssen, damit ihre Haushalte finanzierbar werden, sind längst vorbei, wie man spätestens seit dem Aufstieg des deutschen Hilterreiches erkennen kann (massiv von Seiten der Wall Street etc. auf Prolongationen etc. der Reparationszahlungen gedrängt, wodurch erst die Aufrüstung ins Leben gerufen werden konnte).

https://archiv2.dasgelbeforum.net/index.php?id=360802 Die nationalen Bräute werden noch einige Jahre hübsch gemacht, Ashitaka, Samstag, 11.07.2015, 16:31 @ Sylvia 11902

… der objektorientierten aristotelisch-parmenideischen Weltsicht des machtbasierten Debitismus gefangen - sie können sie nicht überwinden.

Gruß - Ostfriese

Der französische Präsident Emmanuel Macron kündigte die Auflösung der Nationalversammlung des Landes und die Organisation von Neuwahlen an.

Mirko2 @, 404, Sonntag, 09.06.2024, 21:11 vor 35 Tagen @ Kaladhor 3889 Views

Quelle: https://ria.ru/20240609/frantsiya-1951829033.html

Ps:
Bei der Kommunalwahl in Mitteldeutschland liegt die AFD weit vor der CDU.

--
Server capacity exceeded

AfD in ganz Ostdeutschland stärkste Kraft. Der Osten ist jetzt von der Ostsee bis zum Thüringer Wald strahlend Blau!

Durran @, Sonntag, 09.06.2024, 21:27 vor 35 Tagen @ Mirko2 4257 Views

bearbeitet von Durran, Sonntag, 09.06.2024, 21:37

AfD in ganz Ostdeutschland stärkste Kraft. Soviel kann man schon sagen.

FDP und Grüne sind hier von der politischen Bildfläche mit 1,xx Prozent in der Bedeutungslosigkeit verschwunden. Die SPD knabbert an der 5 Prozent Hürde und die CDU ist ein Schatten ihrer selbst.

In 11 Wochen ist in Sachsen Landtagswahl. Es könnte eine absolute Mehrheit für die AfD werden.

Hier brennt der Baum.

Scholz dürfte die nächste Woche eigentlich nicht überleben. ein Kanzler mit bundesweit nur noch 14 Prozent muss abtreten.

Es gibt sächsische Landkreise mit 50 Prozent und mehr für die AfD. Nächste Woche knallt es.

In diesem Sinne! Vorwärts immer, Rückwärts nimmer.

Die Vertreter der Altparteien halten sich vor Lachen die Bäuche, weil die AfD in vielen Kommunen gar keine Kandidaten zusammenbekommen hat.

Plancius @, Sonntag, 09.06.2024, 21:46 vor 35 Tagen @ Durran 4099 Views

bearbeitet von Plancius, Sonntag, 09.06.2024, 21:50

Wir haben ja parallel in M-V auch heute Kommunalwahlen.

Die AfD tritt dabei mangels Kandidaten in vielen Kommunen erstmal gar nicht an. Dann gibt es 10.000 Einwohner-Städte mit gerade mal einem Kandidaten für die Stadtvertretung. Selbst wenn dieser Kandidat mehr als 30% der Stimmen einsackt, bleibt die Stadtvertretung wieder in der Hand der Altparteien. Diese eine Stimme kann nichts bewirken, vielmehr rücken trotz gesunkener Stimmenanzahl wieder die Vertreter der Altparteien in alter Stärke hinein ins Stadtparlament.

Die Bürger haben nach wie vor immense Angst vor beruflichen, finanziellen und gesellschaftlichen Repressionen. Als Kommunalvertreter gibt es finanziell nichts zu gewinnen, aber sozial maximal zu verlieren. Deshalb die nach wie vor enge Personaldecke der AfD in den Kommunen.

Das Eis bricht zwar langsam hier, aber solange der Westen nicht mitzieht, wird das in der BRD nichts werden. Eine neue deutsche Spaltung ist schon lange Realität.

PS: Aktuelle Ergebnisse EU-Wahl Landkreis Mecklenburgische Seenplatte

AfD: 33,8%
BSW: 17,8%

Wagenknecht hat also ganz schön an der AfD geknabbert. Ohne diesem Husarenstück des Systems könnte sogar eine absolute Mehrheit der AfD Realität werden.

Gruß Plancius

--
"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad an Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand." ARTHUR SCHOPENHAUER

"Nächste Woche knallt es"

Mirko2 @, 404, Sonntag, 09.06.2024, 21:59 vor 35 Tagen @ Durran 5490 Views

Was wird in den nächsten Wochen passieren? Man wird Ostdeutschland durch den Krakau ziehen, Sanktionen fordern usw. Rufe nach Mauerbau sind heute schon zu vernehmen und das alles willen, weil die Gurkentruppe unter Olaf es nicht kapieren, dass es so ein weiter nicht geben kann!

--
Server capacity exceeded

Abspaltung?

Brutus ⌂ @, Sonntag, 09.06.2024, 22:03 vor 35 Tagen @ Durran 4667 Views

bearbeitet von Brutus, Sonntag, 09.06.2024, 22:10

Ich sag mal so.
Die DDR ist untergegangen, weil offenkundig Dumme über Schlaue hinwegregieren wollten.

Auf der anderen Seite las man, dass die DDR in Vorausahnung dessen was gegenwärtig passiert (und nicht zufällig passiert) für Deutsche heute pauschal als "Rettunganker" hätte dienen können.

Sie musste weg.

Die erklärt auch, das niederbügeln und glattbürsten der DDR Industrie.

Gemäß einem leider nicht mehr auffindbarem Gespräch dieser Tage mit einem Mitarbeiter von Heckert (Chemnitz 450 Mitarbeiter) geht der Technologieklau über den heutigen Tag hinaus weiter.

Heckert gehört einer schweizer Gruppe und ist das Pferd oder sagen wir die Kuh im Stall die am kräftigsten gemolken wird.

Die Entwicklungsabteilung hat der schweizer Mutterkonzern jetzt nach Rohrschach (CH) teleportiert.

Klau, einfach Klau!

In einem "Volksstaat" wäre Heckert, statt an den Schweizer Milliardär verkauft zu werden auf dass er Heckert aussaugt, in Volkseigentum respektive als Staatsbetrieb überführt worden.

Nicht lachen, VW ist ein 20%iger niedersächsischer Staatsbetrieb sinngemäß!

Und wie oft die Heuschrecken schon Hand anlegten um VW zu kapern haben wir die Jahre mitbekommen.

Für den ungleich kleineren Betrieb Heckert, der aber regional Arbeitsplätze sichert, aus Verwaltungssicht einer Regierung also völlig klar, dass man dort die Hand draufhalten muss.

Jetzt ist der Osten also blau - weil die ABzocke über die Altparteien also das Nichtstun der Altparteien läuft.

Faktisch wäre eine Abspaltung, wie es hinsichtlich Texas von den USA gesprochen wird, eine offenkundige Handlungsoption.

Auf der anderen Seite die 2+4 Kündigung Russlands.

Die politischen Vertreter der AFD lehnen kriegerische Handlungen gegen Russland ab ganz im Gegenteil.

Sie gelten als legitime Vertreter der dortigen Bevölkerung und könnten hochoffiziell bei Putin um Schutz anrufen!

Krachen muss es da gar nicht.
Wenn einer zündelt, war es immer die CIA! - jedenfalls solange ich zurückdenken kann.

--
https://brutus1111.diary.ru/?headline
kommentieren: (Комментировать)

[image]
[image]

Kannst Du Deine Aussage zu Heckert Solar bitte belegen?

Ciliegia @, Sonntag, 09.06.2024, 23:16 vor 35 Tagen @ Brutus 3403 Views

Hallo Brutus, hallo Forum,

kannst Du Deine Aussagen zu Heckert Solar bitte belegen? Ich halte Deine Aussagen für frei erfunden und würde sie daher als Fake-News bezeichnen!

Gemäß einem leider nicht mehr auffindbarem Gespräch dieser
Tage mit einem Mitarbeiter von Heckert (Chemnitz 450 Mitarbeiter)
geht der Technologieklau über den heutigen Tag hinaus weiter.
Heckert gehört einer schweizer Gruppe und ist das Pferd oder
sagen wir die Kuh im Stall die am kräftigsten gemolken wird.
Die Entwicklungsabteilung hat der schweizer Mutterkonzern
jetzt nach Rohrschach (CH) teleportiert. Klau, einfach Klau!
In einem "Volksstaat" wäre Heckert, statt an den Schweizer
Milliardär verkauft zu werden auf dass er Heckert aussaugt,
in Volkseigentum respektive als Staatsbetrieb überführt worden.

Technologieklau gab und gibt es schon immer. Geschenkt!

Aber: Heckert Solar wurde im Jahr 2001 gegründet (also nix mit Ex-DDR-Firma). Von einem Oberpfälzer (auch nix mit DDR). Und ist bis heute (in zweiter Generation) in Familienbesitz (also nix mit Verkauf an Schweizer Milliardär). Mit Firmensitz in Chemnitz und Produktion in Chemnitz und in Langenwetzendorf (sowie neuerdings Auftragsfertigung für einen Teil der Heckert-Solarmodule in Asien)...

Das alles widerspricht Deinen Aussagen!

Meine Quelle ist z.B. das hier: https://www.elektriker.org/hersteller/solar-photovoltaik/heckert

Viele Grüße, Ciliegia.

Heckert Maschinenbau - nix solar

Brutus ⌂ @, Montag, 10.06.2024, 09:11 vor 34 Tagen @ Ciliegia 2328 Views

bearbeitet von Brutus, Montag, 10.06.2024, 09:19

Teil der Schweizer Starrag Gruppe

Das ist die Abteilung "high tech" -Maschinenbau und nicht jene von "Solarmodule zusammenschrauben".

Also die Speerspitze der hochtechnologischen Entwicklung für die Chemnitz auch an vielen anderen Punkten steht.


Interessant in diesem Zusammenhang, was Du persönlich "für frei erfunden" hältst und damit einen Gesprächsteilnehmer einfach mal hereingrätschend, pauschal diskreditierst.

Also hinsichtlich Heckert Solar täuscht Dich Dein Gefühl nicht, da hast Du Recht - aber um die ging es nun mal hier nicht!

--
https://brutus1111.diary.ru/?headline
kommentieren: (Комментировать)

[image]
[image]

Die DDR Wirtschaft war nicht konkurenzfaehig

Dragonfly ⌂ @, Montag, 10.06.2024, 18:24 vor 34 Tagen @ Brutus 1711 Views

Die DDR Wirtschaft war nicht konkurrenzfähig. Und das aus ganz verschiedenen Gründen.

Entweder wurden die Produkte nicht mehr gebraucht. Die Trabanten "Trabbis" wollten selbst die DDR Bürger nicht mehr. Oder die Produkte waren TOP, aber trotzdem nicht konkurrenzfähig, wie z. B. der 1 MBIT Chip der DDR. Spätestens mit der Währungsunion waren die Produkte preislich nicht mehr konkurrenzfähig und auch der Export in den Osten viel weg.

Hätte hätte Fahrradkette. Den meisten Ostländern ist es genau so ergangen. Die UdSSR hat einen unglaublichen Absturz hingelegt.

Immerhin ist aus Honeckers 1 MBit Chip das Silicon Saxony entstanden.


Und wenn ihr dem allen so hinterher trauert. Was ist mit der Hoechst AG passiert? Was mit Degussa? Etc.? Firmen gehen unter.

Allerdings. Ich habe mir das nach dem Mauerfall angeschaut ..... sagen konnte man nix mehr, aber ich habe von Investitionen abgeraten....

Olivia @, Montag, 10.06.2024, 22:26 vor 34 Tagen @ Dragonfly 1628 Views

Ich selbst hatte dort zwar im gewissen Umfange investiert und das war auch sehr interessant. Aber die Seilschaften waren mir dann doch zu viel. Plünderseilschaften aus Ost und West. Die haben sich großartig verstanden.

--
For entertainment purposes only.

was ein Armutszeugnis...

kaddii @, Chorin OT Serwest, Dienstag, 11.06.2024, 18:33 vor 33 Tagen @ Olivia 1402 Views

Hallo Olivia

Als gebürtiger und dort lebender Ossi spreche ich Dir jegliche fundierte Kentniss der damaligen Situation ab. Sicherlich gab es Versuche von einzelnen "Wessi" in Mitteldeutschland etwas zu starten, weil man in seiner Umgebung eben keine Chancen mehr sah, und somit es mit der Mentalität und den Verhältnissen nicht klar kam.

Ich selber habe 10 Jahre bei der Interhotel gearbeitet und unter den 10 Besten Hotels "Leading Hotels of the World" waren an Position 2 das Grandhotel, an 4 das Palasthotel und an 7 das Hotel Metropol Berlin. Das Beste Westhotel war das Kempinski Berlin war auf Platz 10.

Narva Berlin hatte die weltweit modernste Glühlampenproduktionlinie aus Japan im Einsatz die später für 1 DM an wen ? verschenkt wurde, richtig Osram.

Oder mal was aus der Landwirtschaft. Ich hatte Kontakt zu einem Verammscher der Tierbestände der ehemaligen DDR und dieser sortierte die Hochleistungkühe aus und verkaufte sie weiter. Den gesamten Rest Schweine, Schafe usw. gingen komplett zu McDonalds und wurden so zum vielfachen in Form von Burgern. Pro cm Risthöhe für 1 DM gekauft für mehr als 5 DM im Osten verkauft.

Über die Qualität der breiten Masse der damaligen "Helfer" aus dem Westen ist ja genug berichtet worden.

Ich kann nachvollziehen das im Westen nach über 50 Jahren Amerikanisierung die Scheuklappen so richtig angenagelt sind und dies wird täglich durch die politischen Spieler nachgewiesen und wenn dann auch noch Unternehmerische Persönlichkeiten in dieses Horn stoßen sind die Panik und das Unwohlsein nach dem letzten Wochenende nachvollziehbar.

Meine Holde und ich haben in 20 Jahren aus 0 -ohne staatliche Unterstützung oder Banken- einen Biohof mit angrenzenden Familiencamping Stellplatz, eine professionelle Mosterei mehrere Streuobstwiesen und mehrere Wohnungen incl. Infrastruktur im Wert von über 750 k Euro aus dem Boden gestampft. Wertbestimmung durch einen Makler aus Hamburg.

Für mich steht es fest und mir soll keiner erklären im Osten war alles schlecht, nein vieles haute nicht hin, aber was heute mit den Menschen hier passiert ist weit schlimmer.
Jeder wird die Ohnmacht zur Coronazeit oder aktuell Ukraine oder der ganzen Genderscheisse spüren und der Vernichtungswillen Andersdenkender geht überwiegend von Wessis aus äh. Spahn,CoronaCarlLauterbach,Habeck,Faeser usw.

Es wäre besser für alle diese hintergründige Abfälligkeit nicht bei den Ossis zu suchen sondern bei deinen Mitbürgern die deinen Start in Mitteldeutschland verhindert haben.


Kaddii
Serwest, 16°, nieselig

Sehe ich auch so. (nur Zitat)

Zandow_2, Dienstag, 11.06.2024, 21:59 vor 33 Tagen @ kaddii 1237 Views

Hallo kaddii,


volle Zustimmung zu diesem Zitat aus Deinem posting:

Als gebürtiger und dort lebender Ossi spreche ich Dir jegliche fundierte Kentniss der damaligen Situation ab.


Gruß, Zandow

Ich bin direkt nach dem Mauerfall mit Computern, Druckern etc. in den Ostteil gefahren. Geschenke, mußte meine Firma alles versteuern.....

Olivia @, Samstag, 15.06.2024, 19:35 vor 29 Tagen @ kaddii 719 Views

da habe ich gesehen, was alles kaputt war. Es stank wie die Hölle, weil überall mit Kohlen geheizt wurde. Die Straßen waren kaputt. Die Firmen, die ich besuchte - in Dresden, Jena, Frankfurt an der Oder, waren in einem desolaten und jämmerlichen Zustand. Kaum sanierbar, bzw. nur sanierbar mit SEHR viel Geld. Das Geld wurde ja auch hineingesteckt. Ich bin dahin gefahren, weil ich mit aufbauen wollte. Aber das, was ich vorfand, das hat mich sehr erschreckt. Es war eine Mammutaufgabe.

Dass sich dort Halunken und Kriminelle auf BEIDEN Seiten bereichert haben, das steht vollkommen außer Frage. Das weiß ich von Freunden, die dort investierten. "Seilschaften" habe ich bei meiner immerhin 11-jährigen Arbeit dort (u.a. Firma) selbst kennengelernt.

Britische Bekannte von uns dachten, dort gäbe es wettbewerbsfähige Firmen, in die sie gleich investieren könnten. Die gab es aber nicht. Deshalb brach ja alles zusammen.
Mir wurde angetragen, ein großes Grundstück am Wasser, neben dem Cicilienhof zu übernehmen. Eine Firma mit 130 Leuten. Ich habe abgelehnt, weil ich wußte, dass ich die 130 Leute nicht würde halten können. Habe den Leuten empfohlen, selbst etwas auf die Beine zu stellen, weil sonst die Halunken kommen. Die kamen dann auch mit allen möglichen "Versprechen", die sie in der Regel nicht einhalten konnten.

Ich habe dort auch mit SEHR tüchtigen und integeren Ossis zusammengearbeitet, die meinen höchsten Respekt haben. Etlichen davon konnte ich Hilfestellung leisten. Aber das ändert nichts an der Gesamtlage. Ostdeutschland wurde plötzlich in den Weltmarkt katapultiert.... und genau dort war es nicht mehr wettbewerbsfähig. Jeder, der sein Geld in eine der Firmen gesteckt hätte, wäre es bald los geworden. So weit sollte man sich in einem Börsenforum doch auskennen. Dass sich Semi- oder Komplettkriminelle massiv bereichert haben, das ist keine Frage. Auf beiden Seiten.... und LEIDER!

Genauso, wie jetzt der Westen in vielem nicht mehr wettbewerbsfähig ist. Marode Straßen, marode Brücken... schlechte Schulen..... ABER: Die Schulen, die waren in Ostdeutschland GUT.

Was ich gesehen, gerochen, gehört und erlebt habe, das weiß ich .... und das redet mir auch niemand aus.

--
For entertainment purposes only.

Falsch! Detlev Carsten Rohwedder sagte was Anderes - das Gegenteil vermutlich

Brutus ⌂ @, Dienstag, 11.06.2024, 15:20 vor 33 Tagen @ Dragonfly 1572 Views

bearbeitet von Brutus, Dienstag, 11.06.2024, 16:15

Demgemäß ist Deine Meinung aller Ehren wert aber allgemein falsch!

Nicht pauschal, weil ab und zu stimmt Deine Argumentationskette, weshalb sie auch extrapoliert auf alles, gelaubt wird, nur genau das ist das Fatale!

Es gibt diverse Etliche ja sogar bis heute noch nicht vollends eruierte Fälle von absichtlicher Zerstörung der Existenzgrundlage Mitteldeutschlands.

Siehe Ralf Prengels Plünderlandverschwörung.


Um es ungenau zu sagen schier UNENDLICH viele Fälle, wo jene, die das Know How (Belegschaft) hatten, den Zuschlag nicht bekamen, statt dessen eine Heuschrecke die vorher den Treuhandmitarbeiter korrumpiert und somit den Zuschlag manipuliert hat - was nahezu immer zum zerstören des Unternehmens, man kann fast sagen außer Jenoptic, geführt hat.

Der Mainstream lieferte ja die lügenhafte Begründung - die heute immernoch herumgeistert!, und ludt quasi damit und dazu ein, es genauso zu machen - fällt nicht auf - weil passiert dauernd und überall!


Deshalb ist was Du sagst vielleicht nett gemeint, aber schlicht Nachsprechen einer Mainstreamblase die lanciert und gestreut die aufgeregten Gemüter beruhigen sollte.

Faktisch ist diese Verarsche sogar die Grundlage für das heutige gigantische AFD Ergebnis in Mitteldeutschland vom Erzgebirge bis an die Ostsee - weil die Verarsche der Regelfall war.

Überleg mal.

Die höchste Wertschöpfungskette des Deutschen Reiches bis 1945 lag wo?

Mitteldeutschland Halle/Leipzig/Chemnitz Leuna Auto Union, Audi etc.pp.

Warum, weil diese Region die pole position des high tech deutschlands abbildete.

Nicht Stuttgart nicht München (schon gar nicht) nicht Ruhrgebiet nicht Rhein Main nicht Schlesien nicht Hamburg nicht das Land der dunklen Wälder und kristallnen Seen wo die Elche stehn und lauschen Ostpreussen schon viermal nicht!

Benzin aus Kohle?
Weltweit an einer Stelle - Mitteldeutschland!
Gummi ohne Kautschuk?
Weltweit an einer Stelle - Mitteldeutschland!
Und die Auto Union Rennwagen die nahezu alles international abräumten, auch von dort!

Dieses know How und die IG Farben Patente wurden zwar geraubt, aber die Grundlage, wo das alles herkam, war noch vorhanden - siehe heute Schulbildungssystem Sachsen.

Mitarbeiter der Firmen waren unisono in der Lage, wirtschaftlich etwas zu machen, man verbot es ihnen regelrecht die "zur Verfügung Stellung " des Volkseigentums an das Volk fand nicht statt, statt dessen ein institutionalisierter Raub durch die Treuhand, deren erster Vorstehende nicht glaubte, was man von ihm verlangte und deshalb beseitigt wurde (Detlev Carsten Rohwedder - um es noch genauer zu sagen, der gebürtige Gothaer Detlev Carsten Rohwedder).

(Ein Anderer, der genau wusste welches Potenial, ganz im Gegensatz zu Deiner und des Mainstreams behauptung in Mitteldeutschland steckt Carl Hahn - der Chemnitzer Carl Hahn, der VW zum Weltkonzern formte! er konnte im "Kleinen" durchziehen, was Herrhausen und Rohwedder im Großen verwehrt blieb, weil sie ihren wahren Feind und dessen unmarmherzigen Durchzugsplan nicht kannten.)

Und damit kratzen wir nicht mal an der Oberfläche es tatsächlichen hier nur minimal sichtbar werdenden Geschehens.

Denn mit Alfred Herrhausen gab an herausragend entscheidender Stelle dafür auch noch einen, der die DDR Firmen nicht etwa mit Schuldenlast, wie zu sehen, erdrückt hätten sondern, wie bereits 3 Jahre vorher verkündet, sie genauso wie andere schuldenfrei in die Welt hinausgelassen hätte (was sie real ja sogar waren)!

(Die hernach herbeigezauberten Schulden waren Taschenspielertricks real NICHT existeirender Schulden!)

Die Treuhand war ein kriegerischer Angriff auf die mitteldeutsche Industrie (damit der Existenzgrundlag der Menschen ebendort), und den ideologischen Part übernahm der Mainstream.

Früher musste man noch Kanonen bemühen um den Gegner zu vernichten, das war in Mitteldeutschland erkennbar nicht erforderlich.

Das Einzige, was man derzeit zu befürchten hat, sind zu hohe AFD Werte!

Krieg - es ist nichts als Krieg und weil der aktuell auch beim Heckert stattfindet und ich annahm das sei.


Nur ein Punkt von Dir:
Trabbi

Der durfte in der DDR seit 1970er Jahren nicht abgelöst werden, man hatte 1973 schon was am Start was aber das Ministerium genehmigte es nicht.

Man verschenkte das Konzept quasi in den Westen. Wolfsburg nahm es mit Kusshand an und verkaufte das Konzept aus Mitteldeutschland sodann als das erfolgreichste Auto seien Zeit - den Golf!

So kann man Beispiel an Beispiel wie an einer Kette aneinanderhängen!

Und der Gipfel der Frechheit war letztlich die Behauptung der fehlenden Konkurrenzfähigkeit!

Jeder sah und wusste, dass das falsch war.
Aber gegen die Mainstreamübermacht kannste schwer anstinken!
Und gegen den globalpolitischen vom Hegemon getriebenen Plan, der im Jahr 2024 bei BASF und Konsorten angekommen (Bayer(Monsanto)) und zwischendurch Daimler (Chrysler), oder der von Toyota und den partnerschaftlichen US Konzernen ins leben gerufene Deutsche Umwelthilfe Abmahnverein nichts Anderes ist, genausowenig oder noch weniger.

Das da draußen ist kein Frieden - und damit meine ich nicht die Ukraine!

--
https://brutus1111.diary.ru/?headline
kommentieren: (Комментировать)

[image]
[image]

Kaputtgemacht!

Zandow_2, Dienstag, 11.06.2024, 22:45 vor 33 Tagen @ Brutus 1403 Views

Hallo Brutus,


Zitat aus Deinem posting:

Denn mit Alfred Herrhausen gab an herausragend entscheidender Stelle dafür auch noch einen, der die DDR Firmen nicht etwa mit Schuldenlast, wie zu sehen, erdrückt hätten sondern, wie bereits 3 Jahre vorher verkündet, sie genauso wie andere schuldenfrei in die Welt hinausgelassen hätte (was sie real ja sogar waren)!

(Die hernach herbeigezauberten Schulden waren Taschenspielertricks real NICHT existeirender Schulden!)

Die Treuhand war ein kriegerischer Angriff auf die mitteldeutsche Industrie (damit der Existenzgrundlag der Menschen ebendort), und den ideologischen Part übernahm der Mainstream.

Jupp, genau so war es.

Technologisch gab es sehr viele Betriebe in der DDR, welche auf Weltspitzenniveau
gearbeitet haben (gerade auch im Maschinenbau).
Und genau jene herbeigezauberten Schulden haben dann dieses Volksvermögen an die
westlichen Wettbewerber zu verramschen ermöglicht (Treuhandanstalt!).
DAS werden die Ossis über Generationen nicht vergessen!


Dank und Gruß, Zandow


(Am Rande:
1988 durfte ich das Halbleiterwerk in Frankfurt/Oder besuchen; also vor 36 Jahren.
Meine Einschätzung dazu: Diese damalige Produktion in FFO im Verhältnis zum Westen
ist vergleichbar mit der heutigen deutschen Produktion,z.B. Infineon, zu Taiwan.
Auch dies: Heckert/Chemnitz durfte ich 2012 besuchen. Eine Maschine, an dem dazu
gehörigem Schaltschrank ich selbst wochenlang mitgearbeitet habe und nach Indien in
die Rüstungsindustrie ging, usw. usf.; ach was solls?
Maschinenbau, Chemie, Elektrotechnik und Elektronik, Textil usw. der DDR-Industrie
waren sehr wohl weltweit wettbewerbsfähig.
UND HÄTTEN SEHRWOHL ÜBERLEBT, wenn es diese aufgezwungenen Schulden nicht gegeben hätte!)

Schulden ↔ Guthaben

Ostfriese @, Mittwoch, 12.06.2024, 08:21 vor 32 Tagen @ Zandow_2 1270 Views

Hallo Zandow

Da Guthaben immer aus Finanzierungen von Unternehmen erwachsen, wäre ein Umtausch, wie geschehen, von Guthaben in Mark der DDR in DM der BRD im Falle der Streichung der Unternehmensschulden der DDR auch nicht möglich und gerecht gewesen.

Gruß - Ostfriese

Unterschied sozialistische und kapitalistische BWL

Brutus ⌂ @, Donnerstag, 13.06.2024, 00:49 vor 32 Tagen @ Ostfriese 1139 Views

Sozialistische Betriebswirtschaft unterscheidet sich signifikant von der BWL, die man heutzutage kennt.

Grob könnte man an einem Punkt aufzeigen, warum sie besser ist.

China!

Auch ebenda hat man Jahrzehnte nach dem Krieg mit der sozialistischen Betriebswirtschaftslehre vor sich hingedümpelt und der Westen legte satt vor.

Hier nun aber der entscheidende Punkt und der Bezug zu oben, weshalb bei mir persönlich auch stets drei große Fragezeichen aufploppen, wenn nahmhafte Firmen nach Jehrzehnten Wirtschafterei so sang und klanglos Konkurs anmelden.

Sozialistische BWL:
Investitionen haben aus Rücklagen zu erfolgen!


Kapitalistische BWL:

Investitionen werden per Kredit vorgenommen!

Das ist ein gewaltiger Unterschied und erklärt auch den Expansionsdruck des Kapitalismus in Regionen ohne kapitalistische Lebenswerte.

Stets zielt er dorthin, wo die Leute kreditwürdig, weil unverschuldet sind.

Der Kapitalismus generiert seinen Kernmehrwert aus der Kreditvergabe, respektive dem Zins daraus.

Dementsprechend war das in der DDR entscheidend anders als man es hierzulande kennt.

Wenn die Rücklagen nicht vorhanden waren, musste auf den alten Maschinen weitergemacht werden. Oder aber das Ministerium entschied, wer innerhalb des Kombinates oder der Branche die Gelder für die Investition bekommt.

Beispiel Sachsenring (Trabbi) nicht, dafür Ludwigsfelde (W50 bzw. L60 LKW) die seinerzeit via Schalck Golodkowski an beide Seiten des Krieges zwischen Irak und Iran geliefert wurden.

Also die DDR verdiente prächtig an diesem Krieg (wussten oder ahnten Viele bis zur Sekunde auch nicht.)

Schauen wir und die Gesamtverschuldung der DDR am Ende an, 17 Mrd DM das sind keine 9 Mrd. Euro - dann fragt man sich schon - wie konnte das geschehen im Vergleich zu heute - also "woran hats gelegen"?

Im Regelfall (und anhand der alten heruntergekommenen Immobilien belegbar) waren DDR Firmen mit entweder garkeinen Schulden oder vergleichsweise geringfügigen Schulden behaftet.

Jene Schulden, die nach der deutsch deutschen Teilwiedervereinigung den Firmen UNTERGEJUBELT wurden, waren Luftbuchungen. Es gab sie nicht!

Und China wurde deshalb nicht unmittelbar nach 1945 wirtschaftlich stark sondern erst, als es Klein Klein Jahzehnte so gewirtschaftet hat, dass es nach 40 Jahren nach und nach mehr investieren konnte, weil die Rücklagen nach 40-50 Jahren entsprechend angewachsen sind.

Und günstiger konnte es auch dadurch auch sein, weil die Waren und Dienstleistungen nicht derart Zinsbelastet, wie die Westwaren, die ja aus dem Kreditsystem dem West BWL, stammen, gewesen sind.

Genauso wäre es nach allen Regeln der Kunst mit der DDR Wirtschaft weitergegangen.
Aber die, teilwiedervereinigt, fand sich im offiziellen Kriegszustand mit, weiß ich aktuell 52 Ländern wieder...


Bei der Gelegenheit:

Die Verarsche ging aber am Regelsteuerzahler auch nicht vorbei.

Man vergleiche es mal mit dem Geschehen im Donbass.

Hier wendet Russland zum Schutze seiner russischsprachigen Bevölkerung enorme Gelder auf, um hernach dieses Gebiet auch fiskal unter seine Fittiche zu nehmen.

Also unzweifelhaft eine enorme "Investition" als solches.

Man stelle sich vor, Selinsky hätte den Donbass aber gar nicht haben wollen und sagt, geschenkt - Russland kannste haben.

Und dann würde Putin hergehen und der russischen Bevölkerung einen Solidaritätszuschlag abpressen, dass er das Geschenk Donbass auch annehmen kann.

Genau so, war die deutsch deutsche Teilwiedervereinigung.

Für das Geschenk (aus zusätzlicher Landfläche allein lassen sich enorme Steuereinnahmen generieren) presste die ReGierung der gesamten Bevölkerung auch noch den Solizuschlag (ost wie west) ab.

Irrsinn?

Irrsinn!

Denn wenn dem so wäre, wann müsste der ungekehrte Fall zu abartigem Reichtum der Bevölkerung führen.

Gesetzt Bremen spaltet sich von der BRD ab.

Die müssten, weil sie das Geschenk und den Rest hierzulande auch noch "abwerfen" können, einen unvergelichlichen Wohlstand allein daraus generieren.

oder die Hamburger, könnten es ihnen gleich machen - oder die Berliner.
Je kleiner desto besser!

Alle müssten, wenn der Soli logisch und richtig war, mit der Abspaltung von Deutschland, also Flächenabgabe, ungeheuer wohlständig werden.

Die Verarsche fing also nicht erst seit Corona an, die findet schon lange statt, und die 1990er Jahre sind auch nicht der Anfang!

Sie findet allem voran vor Allem deshalb statt, weil Dummbratzen Jahrzehntelang an der Walurne ihre Fehler nicht eingestehn sondern gemachte Fehler immer und immer weiter verschärfen, weil sie sich ihre Unfähigkeit gesellschaftspolitische Dinge zu analysieren und Ursachen und Folgen zu erkennen nicht eingestehen können!

Und die Einschüchterung im Westen geht echt auf keine Kuhhaut!

Im Westen verraten sich zuweilen nicht mal Ehepaartner gegenseitig, wen sie wählen - weil es so toll sei, GEHEIM zu wählen?

Das ist eine wesentliche Ursache der institutionellen Betrugsmöglichkeit.

In Sachsen weiß erkennbar jeder, was sein Gesprächs- Gegenüber wählt!
Dies minimiert die institutionelle Betrugsmöglichkeit und zeigt als Wahlergebnis letztlich nur das an, was überall genauso wäre, würde nicht betrogen werden und sich die Leute wegen dieser Geheimnistuerei nicht für dumm verkaufen lassen.

Mir sind Gespräche angeblicher Bekannter aus dem Ruhrgebiet, die mal in der DDR bei Verwandten zu Besuch waren (musmasslich Sachsen oder Thüringen) dahingehend geläufig.

Sie räumten bei dem Besuch ein, dass sie noch Niemanden sonst ihre Wahlentscheidungen mitgeteilt hätten - im Westen war das ein Tabu, drüber zu reden.
In der DDR wurden sie schlicht in offener Runde darauf angesprochen und mussten die Hosen herunterlassen.

Und genau so fühlt es sich zuweilen an, dass die Masse im Westen sich kollektiv wie die Messdiener der katholischen Kriche fühlen oder so erzogen wurden.

Die können sich vor Fremden nicht ausziehen und auch keinesfalls ihre Gesinnung Dritten offenbahren anonym bis in den Familienkries nebeneinander herleben - weil sie so "absurd" und unnatürlich erzogen wurden, die Armen!

Auch eine Ursache für die weltweit höchste Scheidungsquote - womöglich.

Während die DDR ihre Untertanen zu selbstbewussten "Irgendwas" zumindest vorgab zu erziehen - erzog der Westen seine Untertanen (Wähler) zu politisch farblosen introvertierten Textilbadenden.

Ausnahmen bestätigen hier wie dort die Regel.

Und bei meinen Recherchen bin ich auf einen noch weiteren Punkt gestoßen, der es "in sich" haben könnte.

Erneut Schuld. die Grünen - ein weiterer verdeckter Angriff.

Die Bauweise! (wegen ansonsten angeblicher versiegelter Flächen)

Wir haben mal pauschal verschiedene Bauweisen zwischen Ost und West verglichen.
Ja auch hierbei gibts Regelabweichungen.

Aber nun zu Regel:

West
engste Microgrundstücke
aufgrund der Enge, Sichtschutzzäune zum Nachbar
diese führen dazu, dass sich Nachbarn obgleich sie 10 Jahre nebeneinander leben, teilweise noch nie gesehen haben sich nicht kennen.


Ost
großzügige weite Grundstücke.
Häuser mit deutliche größerem Abstand zueinander
Demgemäß kaum Sichtschutzzäune sondern das "Maschendrahtzaun" oder etwas von der Dichtigkeit her Äquivalentes der Regelfall.

Nachbarn reden über oder durch den Zaun miteinander, sehen sich, kennen sich.

Großzügige Grundstücke führen dazu, dass Nachbarschaftstreitereien im Osten 10 mal weniger vorkommen, als im Westen, wo man dei Leute wie die Hühner bei der Käfighaltung so eng aufeinander pfercht, dass man sich, wie diese Hühner ja auch, stetig in die Federn hackt und gegenseitig piesackt!


Die Bauweise im Westen ist hochgradig unnatürlich und entspricht nicht dem natürlichen Lebensbedürfnis von Menschen.

Wie dies aussieht, kann sehr sehr leicht herausgefunden werden, denn es ist jenes was die Menschen intuitiv als erstes machen, wenn sie sich in freiem Gelände gemeinsam "niederlassen".

Die Wagenburg!

Das ist nicht neu, das ist bekannt.
Es gibt Campingplätze die dies umsetzen, es gibt Wohngebiete in den USA die genau danach verfahren und es gibt sogar etwas zu groß geraten in Putbus/Rügen eine deutsche Version (hier und dort sicher noch mehrere), wie die in der Dimension passenderen Wendehammer in Neubaugebieten, wenn sie entsprechend geplant wurden. Dies zur Ehrenrettung, bisschen geht also!

Diese zentralen Punkte sind Begegnungsräume. Und der Cirkus in Putbus demgemäß etwas zu groß geraten.
Fehlen diese, leben diese Menschen ebendort unnatürlich.

Zu kleine Grundstücke und das zusammenpferchen führt zu (Reaktion) Abkapselungsreaktionen der Menschen - ist unnatürlich!

Von ausreichend großen Grundstücken, die auch ein echtes Freizeitangebot für die Bewohner liefern reden wir noch garnicht, weil dies reduziert massgeblich auch den Agglomerations Flucht Sonntagsverkehr.


Würde man Verkehr minimieren wollen, würde man andere Baugebiete und andere Grundstücksgößen planen.

Hatten wir ja schonmal.
Am schlimmsten ist das, was zuletzt gebaut wurde!

je älter die Häuser, deston sinnvoller die Grundstücke.

--
https://brutus1111.diary.ru/?headline
kommentieren: (Комментировать)

[image]
[image]

Richtig, deshalb auf den ersten 13 Zeilen vollständig erklärt. Der Rest ist Feuilleton. mkT

Brutus ⌂ @, Donnerstag, 13.06.2024, 11:01 vor 31 Tagen @ Ostfriese 1225 Views

bearbeitet von Brutus, Donnerstag, 13.06.2024, 11:07

..

spätere Anpassungen des Originals ggf. Ergänzungen stets,
hier

--
https://brutus1111.diary.ru/?headline
kommentieren: (Комментировать)

[image]
[image]

wolln wir mal nen Ossi-Wessi Witz bemühen?

Brutus ⌂ @, Sonntag, 09.06.2024, 21:14 vor 35 Tagen @ Kaladhor 4799 Views

bearbeitet von Brutus, Sonntag, 09.06.2024, 21:46

Was ist also der Unterschied?

Die Ossimehrheit brauchte 40 Jahre, um festzustellen, dass man verarscht wird.

Die Wessimehrheit braucht nach derzeitigem Stand möglicherweise 400 Jahre!

Fangen wir mal mit dem Land der Novemberrevolution 1989, Sachsen (Leipzig und Dresden dabei herausragend) an:

AFD 39,4%
[image]

Es gibt keine Gegend innerhalb Deutschlands, wo man sich weniger verarschen lässt!
Weit und breit keine!

Oder
Wenn Du einen Sachsen verarschen kannst, kannst Du die ganze Welt, also Deutschlandwelt, verarschen.

Verarschst Du allerdings ganz Deutschland, dann gelingt Dir das in Sachsen noch lange nicht!

Irgendwelche sonstigen Indizien?
na ja, vielleicht das hier:
[image]


und dann schauen wir mal eine Auswahl vom Rest an.

(in Bearbeitung...)

Thüringen
[image]

Sachsen Anhalt
[image]

Brandenburg
[image]

Berlin
[image]

Schleswig-Holstein
[image]


Es sprach der Gutsherr zum Kaplan
"halt Du sie dumm, ich halt sie arm!"

Je dümmer die Schulbildung (und damit das Schulbildungs-Ergebnis) desto schlechter das AFD Ergebnis.

AFD wählen hat also etwas im Intelligenz zu tun.
Je höher also die Lernkompetenz und der kollektive Bildungsgrad, desto doller schmiert die Altparteien-Medien-Sülze ab.

Dummheit nützt also nur einem - demjenigen der Euch abzocken will.

Wer also Kinder hat, wo möchte er diese bestenfalls zur Schule schicken?
Dorthin, wo sie verdummen?

[image]


Offenkundig können die Abzocker in den Alt-Partei- und Mainstream-Medienroben mit Schlauen gar nicht so gut umgehen!
Da beißen sie auf Granit!

Hier also der Beweis, dass Verdummung "System hat" und von den Altparteien und Medien gewollt ist - siehe Wahlergebnisse!

EINDEUTIG!

Das führt die allgemeine Schulpflicht, die man im Westen mit entsprechendem "Lehrpersonal" erkennbar bis ins Minus biegen kann, ad absurdum!

--
https://brutus1111.diary.ru/?headline
kommentieren: (Комментировать)

[image]
[image]

YouTube versucht aktiv, den Wahlausgang heute zu beeinflussen

SevenSamurai @, Sonntag, 09.06.2024, 22:35 vor 35 Tagen @ Kaladhor 3956 Views

Schaut mal hier

https://www.youtube.com/@BugOutSurvivalNRS/community

Der oberste Kommentar.


Sein Video "Mannheim Messerangriff - Trauriger Alltag in Deutschland? Wir müssen daraus lernen!"

https://www.youtube.com/watch?v=tJyjnnQRtUE

wurde heute in der Reichweite eingeschränkt. Das waren zu viele klare Worte zu Beginn.

Dabei geht es bei dem Kanal gar nicht um Politik, sondern um die eigene Sicherheit.

Traurig. Man weiß gar nicht, wie weit die Zensur wirklich geht. Und die Blockparteien machen immer weiter.

--
"Wenn ihr euch fragt, wie es damals passieren konnte:
weil sie damals (...)."
Henryk Broder

Tipp

D-Marker @, Montag, 10.06.2024, 00:36 vor 35 Tagen @ SevenSamurai 3173 Views

bearbeitet von D-Marker, Montag, 10.06.2024, 00:58

(Ich habe es auch getan)


1. Lade konsequent jedes Youtube-Video, welches Deinen Ansprüchen genügt, herunter
2. Sichere regelmäßig Deine Daten
3. Wenn ein Youtube-Video verschwindet (Du hast es lt. Punkt 1 heruntergeladen), lade es auf Deinen Bitchute-Kanal hoch

Einrichtung Bitchute kinderleicht.

Ich lebe das doch laufend vor!

https://www.bitchute.com/video/Ew7DFrg8CFQs/

(Hatte hier schon Mal dezent darauf hingewiesen:

https://www.dasgelbeforum.net/index.php?id=655937 )


LG
D-Marker ( ungeimpft)

--
https://www.youtube.com/watch?v=LqB2b223mOM

Vonwegen! Macron ist erledigt!

Reffke @, Sonntag, 09.06.2024, 23:00 vor 35 Tagen @ Kaladhor 4505 Views

Hallo allerseits…

Macron kündigte Neuwahlen für den 30. Juni an. Bei der Europawahl hatte der rechtspopulistische RN (Rassemblement National) Hochrechnungen zufolge etwa 32 Prozent der Stimmen errungen, die Liste Renaissance des Regierungslagers nur etwa 15 Prozent.

RN-Chef Bardella hatte von einer "vernichtenden Niederlage" für Macron gesprochen und Neuwahlen gefordert.

LG Reffke

--
Die Lüge ist wahrer als die Wahrheit, weil die Wahrheit so verlogen ist. André Heller
------------------------------
==> Fundgrube zur Lage: www.paulcraigroberts.org

12 von 400

Dieter @, Montag, 10.06.2024, 05:43 vor 35 Tagen @ Kaladhor 3471 Views

Hallo,

bei 12 von 400 Wahlkreisen in der BRD ist die Partei der Grünen führend. Es sind ausnahmslos Städte, was die These zuläßt, daß vor allem das schlechte Gewissen der Städter mit ihrem hohen Anteil degenerierter westlicher Bevölkerungen sowie hoher Beamtenanteile maßgebend sind für einen Erfolg der Grünen.

Freiburg
Karlsruhe
Heidelberg
Darmstadt
Köln
Münster
Oldenburg
Hamburg
Kiel
Flensburg
Potsdam
Berlin

Gruß Dieter

--
Es wird Zeit, daß die NATO, eine aggressive Partei, verlieren lernt.

In 30 Jahren werden die migrierten Deutschen dort keine Grüne wählen, sondern konservativ kT

Joe68 @, Montag, 10.06.2024, 07:29 vor 35 Tagen @ Dieter 2513 Views

kT

--
Der ungerechteste Friede ist noch immer besser als der gerechteste Krieg - Cicero

Ist doch eigentlich egal

Dragonfly ⌂ @, Montag, 10.06.2024, 08:09 vor 35 Tagen @ Joe68 2519 Views

Schaut Euch doch nur die Gruenen in diesem Bild an:

https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/eine-gruene-epoche-ist-zu-ende-und-viel...

Das sind doch alles Leute, die was erreichen wollen. Posten und Poestchen. Ob da nun welche als Gruene mit blau gefaerbten Haaren oder in Zukunft als Nazi bitches antreten, welchen Unterschied macht das? Die Hoffnung auf eine Aenderung wird sich als Trugschluss erweisen. Es ist in der Politik der Wettbewerb der Gauner, bei dem die schlechtesten nach oben gespuelt werden.

Wer mit 20 kein Kommunist ist hat kein Herz. Wer mit 40 kein Kapitalist ist hat keinen Verstand!

paranoia @, Die durchschnittlichste Stadt im Norden, Montag, 10.06.2024, 10:59 vor 34 Tagen @ Dieter 2003 Views

Hallo Dieter,

bei Potsdam weiß ich es nicht, aber es handelt sich ausnahmslos um Universitätsstädte. Da kannst Du die Rechnung aufmachen, wie hoch die Studentenquote (Fachhochschulen und andere Bildungseinrichtungen eingeschlossen) bezogen auf die Stadtbevölkerung beträgt.

Diese Quoten müsstest Du dann mit den Wahlergebnissen in anderen Städten mit geringerer Studentenquote vergleichen - ich vermute, dass die hohe Studiquote mit hohen Grünenquoten positiv korreliert.

Gruß
paranaoia

--
Ich sage "Ja!" zu Alkohol und Hunden.

Eindeutig liegt es an den Studenten. Die sind schon seit zig Jahren grünes Stimmenvieh, 2 von 3. Vor 100 Jahren waren Studenten völkisches/Nazi Stimmenvieh: die machen immer mit, was "in" ist. owT

BerndBorchert @, Montag, 10.06.2024, 11:39 vor 34 Tagen @ paranoia 1809 Views

bearbeitet von BerndBorchert, Montag, 10.06.2024, 11:48

Es gibt genügend Universitätsstädte, wo die Grünen kaum gewählt werden. Freiburg ist bekannt (Indymedia & Co), an der frankfurter Uni (Main) hatten Fischer & Co. ein Gastspiel....

Olivia @, Montag, 10.06.2024, 22:45 vor 34 Tagen @ paranoia 1502 Views

bearbeitet von Olivia, Montag, 10.06.2024, 22:51

Jeder, der einen Studienabschluß plus Doktorwürde haben wollte und dafür nicht viel tun wollte, der ging nach Hessen (oder nach Berlin). Dort tobten sich die halbirren Grünen und die ähnlich irren SPD-Jusos aus. Sie waren der Meinung, dass "Studieren/Lernen/Arbeiten" nur das Establishment untersützt.... und dass alle ihren Abschluß haben sollten.... so wie sie das jetzt in den Schulen machen.... und an etlichen Universitäten - auch nicht an allen, weder damals noch heute. Aber Hamburg war damals auch schon verschrieen. Ich hatte z.B. eine Betriebswirtschaftlerin aus Hamburg eingestellt (Note 2), die noch nicht einmal in der Lage war, einen Geschäftsbrief aufzusetzen. Eigentlich nicht dumm. Als ich mit ihr darüber redete, meinte sie, sie hätten an der Fachhochschule nichts gelernt und alle gute Noten bekommen, wiel die Profesorren Angst vor Ausschreitungen hätten, wenn sie schlechte Noten vergeben.... ROT und GRÜN..... Die Verblödung und die Bedrohungen laufen schon SEHR LANGE.

Heute sind es sind bestimmte Städte, wo sich die Grünen schwerpunktmäßig etablierten.
Die intelligenteren Studenten wählen schon länger nicht mehr grün. Die mittelmäßigen Studenten haben es jetzt kapiert und der Rest....... Es sind nur die Nachzügler, die immer zu spät kommen und die Hardcore Grünen.... möglicherweise noch die grünen Hausfrauen. Die Unterschiede bei der AfD-Wählerpräferenz zwischen Männern und Frauen läßt Raum zum Nachdenken. Männer = 20 % AfD-Wähler, Frauen = 13 % AfD-Wähler..... :-)

Ich schätze mal, das das noch viele Hausfrauen sind, die meinen, dass sie sich emanzipieren, wenn sie grün wählen..... jedenfalls war das so...

Wenn in einem Haushalt der Mann AfD und die Frau Grün wählt.... spannende Vorstellung. :-)

--
For entertainment purposes only.

Ohne den Dummkopf Krah hätte die AfD 20% bekommen. 2 Dummheiten: 1. vor der Wahl über SS zu reden 2. nicht medial den Spieß umzudrehen, dass der Verfassungsschutz einen Spitzel bei ihm hatte. owT

BerndBorchert @, Montag, 10.06.2024, 06:31 vor 35 Tagen @ Kaladhor 2559 Views

Unsinn...

Andudu, Montag, 10.06.2024, 08:17 vor 34 Tagen @ BerndBorchert 2665 Views

...er kann medial nichts "umdrehen", weil die Massenmedien nicht in seiner Hand sind.

Er hat außerdem nichts Falsches gesagt, also hat er richtig gehandelt. Niemand in der AfD sollte seine Aussagen am Gesslerhut der Lügenmedien messen, denn dabei verliert er immer, selbst wenn er nichts sagt (dann heißt es halt, die AfD hätte keine Meinung und keine bekannten Köpfe und sei daher auch nicht wählbar).

Die Lügenmedien sind am besten mit ständigen, geschickt gesetzten und klugen, Provokationen im Daueralarmmodus zu halten (siehe Trump), dadurch desavourieren sie sich am wirkungsvollsten und die Leute reagieren genervt und sind überrascht, wenn sie mal jemandem von der "Nazipartei" zuhören, der nicht ansatzweise der hysterischen Propaganda entspricht.

Korrekt geschriebene Fremdwörter sind leichter nachzuschlagen.

neptun, Montag, 10.06.2024, 15:51 vor 34 Tagen @ Andudu 1659 Views

[ ... ], dadurch desavourieren sie sich [ ... ]

desavouieren

--
Wählen? AfD! (Das ist derzeit alternativlos.)
Weil es permanent besonders aktuell ist:
"Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf
kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)

Der Dummkopf ist nicht Krah, sondern die vielen Dummköpfe sind leider bei den Wählern angesiedelt.

nereus @, Montag, 10.06.2024, 08:26 vor 34 Tagen @ BerndBorchert 2613 Views

Hallo Bernd!

Du gehst ja der medialen Show genauso auf den Leim wie die Ampel-Wähler.

Ich hatte vor Wochen den Vergleich mit Günter Grass gebracht, der als Siebzehnjähriger zur Waffen-SS eingezogen wurde.
War das auch ein Verbrecher?

Wenn ja, sind seine sämtlichen Werke aus den Bibliotheken auszusondern, wenn man der absurden Blödsinns-Logik der missratenen Vordertanen folgen will.

Wenn der Wähler solche Zusammenhänge nicht raffen kann oder will, soll er die Systemparteien wählen, die ihn in den Abgrund stoßen werden.
Ich habe dafür keinerlei Verständnis mehr. [[sauer]]

Auch im eigenen Umfeld labern intelligente und mit beiden Beinen im Leben stehende Verwandte, Freunde und Bekannte denselben debilen Sermon des medialen Mainstreams nach. Die wollen es einfach nicht raffen – daher werden sie es wohl fühlen müssen.

Es ist kaum noch auszuhalten, wie doof der gemeine Steuerzahler doch ist. [[wut]]
Und die Rentenempfänger wollen natürlich ihre Pensionen und Renten sichern und wählen aller Kritik zum Trotz dann doch die, die sie angeblich nicht mögen.

Aber es gibt auch noch Lichtpunkte im Schwarzen Loch.

Die Jugend ist nicht so doof, wie die Grünen sich das wohl gedacht haben.
Die FPÖ hat richtig zugelegt und die AfD hat trotz aller Knüppel, die man ihr in den Weg gelegt hat, doch eine recht ordentliche Figur gemacht.

Für mich sind jetzt Meloni und LePen die „Macherinnen“ in Europa.
Bei Ihnen wird sich zeigen, ob sie nur taktiert oder ob sie beide ihre Wähler schamlos getäuscht haben.
Meine Prognose sieht eher schlecht aus und es dürfte auch noch spannend werden, wie sich Viktor Orban aus der Affäre zieht.

Also, das Wahlen überhaupt nichts bewegen, halte ich für ein Gerücht.
Es stellt sich nur die Frage, was sie bewegen können.
Wenn die mafiöse Panzer-Uschi wieder ins Amt kommen sollte, sehe ich eher schwarz.

mfG
nereus

Ich frage mich schon seit langem, warum Krah nicht einfach Bernhard Prinz der Niederlande und Günter Grass erwähnt hat. Einfach so als Gegenfrage, ob das Verbrecher waren. (kwT)

SevenSamurai @, Montag, 10.06.2024, 08:40 vor 34 Tagen @ nereus 2042 Views

Nichts.

--
"Wenn ihr euch fragt, wie es damals passieren konnte:
weil sie damals (...)."
Henryk Broder

Hat er! Grass wurde von ihm ausdrücklich erwähnt! - Kriegsparteien FDP und Grüne tot!

Brutus ⌂ @, Montag, 10.06.2024, 09:56 vor 34 Tagen @ SevenSamurai 2444 Views

bearbeitet von Brutus, Montag, 10.06.2024, 10:18

also der mehrfach ausgezeichnete Literatur Preisträger, wohlbemerkt und die Frage ob er denn jetzt diese Preise zurückgeben muss.

Also man hat es "überhört" weil passte nicht in die Argumentationskette.

auf eines möchte ich noch wiederholend hinweisen:

wo sind hier die Kriegsparteien Grüne und FDP?

Tot!

[image]

Kein Bundesland hat sich bei der Europawahl deutlicher gegen die Kriegshetzer gestellt!

In Sachsen existieren weder eine Kriegshetzerpartei FDP noch eine Kriegshetzerpartei Grüne!

Tot, tot, tot, toter als tot!

Dies soll unser Vorbild, für alle Bundesländer sein!


Bestes Bildungssystem Deutschlands - noch Fragen?

[image]

[image]


Nur Dumme wollen Krieg!

Der Pisabeweis!

Jedes Kultusministerium jedes sonstigen Bundeslandes, welches nicht SOFORT das Bildungssystem Sachsens ungeprüft übernimmt - gilt per sofort als befangen und ggf. als von der Rüstungsindustrie unterwandert und bedarf aus diesem Grunde einer umfassenden genauen personellen Überprüfung mit bedarfsweise umfassenden personellen Konsequenzen.

Hier wird womöglich Sachsen umfassende Aufbauhilfe zu leisten haben!

Das ist offensichtlich - und ein sich seit Jahren, nein Jahrzehnten eindeutig abzeichnendes Ergebnis!

Wer das Bildungssystem Sachsens ablehnt, ist Kriegshetzer!
So einfach!

Als Interimslösung wäre eine Internatsbildungsoffensive Sachsen denkbar.
Ähnlich der Internatsangeboten bzgl. des Thomaner- oder Kreuzchores, kann das auf der gymnasiale Schulsystem allumfassen ausgeweitet werden.

Die Familien der Resterepublik schicken ihre Kinder in die sächsischen Internate, auf dass aus denen das bestmögliche wird und nicht das, was ansonsten im Westen derzeit von den "Bildungseinrichtungen" ausgespien wird.

Aber Vorsicht, es ist nicht alles gut, auch nicht in Sachsen!

--
https://brutus1111.diary.ru/?headline
kommentieren: (Комментировать)

[image]
[image]

Das wäre immer noch zuviel Antwort gewesen. Einfach professionell die Frage skippen! Der Ärger mit den anderen europ. rechten Parteien und mit dem Bundesvorstand war vorhersehbar. owT

BerndBorchert @, Montag, 10.06.2024, 11:32 vor 34 Tagen @ SevenSamurai 1757 Views

Ich formulier es mal aus Wählersicht: weitere 5% hätten zwar gern aus Protest AfD gewählt, aber eine Partei, bei der der 1. Kandidat ein Sprechverbot hat, war für sie ein Nogo. owT

BerndBorchert @, Montag, 10.06.2024, 12:36 vor 34 Tagen @ BerndBorchert 1700 Views

bearbeitet von BerndBorchert, Montag, 10.06.2024, 12:40

Der Umgang der AfD mit Krah war suboptimal, aber die veralteten BRD-Reflexe abzulegen, ist halt nicht einfach...

Andudu, Montag, 10.06.2024, 13:51 vor 34 Tagen @ BerndBorchert 1716 Views

...und die angeblichen 5% lernen schon auch noch, wichtig von unwichtig zu unterscheiden.

Frei ist der Weg erst, wenn die Mehrheit der Menschen im Land kapiert hat, dass die Massenmedien lügen und manipulieren.

Vorher brächte auch eine Regierungsbeteiligung der AfD nur wenig, weil der Opportunismus, gegenüber den Medien, nach der Wahl nicht aufhört und die AfD wirkungsvoll gemainstreamt würde, wie das bei allen anderen Parteien längst passiert ist. Es ist egal, über was gesprochen wird, es lässt sich jede Aussage verdrehen und skandalisieren (Transenkram, Remigration, Klimaerwärmung, Feminismus etc. pp.)

Ne, die Aussagen von dem Krah waren für die ein No-Go. Die SS war kein Bibelkreis..... auch wenn jetzt "massenhaft Unschuldige" darin gewesen sein sollen.

Olivia @, Montag, 10.06.2024, 23:17 vor 34 Tagen @ BerndBorchert 1437 Views

bearbeitet von Olivia, Montag, 10.06.2024, 23:29

Mein Vater war übrigens nicht bei der SS obwohl in exponierter Position. Er war dann natürlich an der Front....

Da hatten es die Kollaborateure offenbar besser...... genauso wie heute auch....

Vor dem "Verein" hatten die Leute Angst! Warum wohl? Sie werden dort wohl nicht für das Nichtstun bezahlt worden sein.

Übrigens: Die Familie Maaßen hat sich dem Druck des Regimes damals auch nicht gebeugt. Deshalb hieß es dann: Kauft nicht bei Maaßen!

Ein solches Risiko gehen Kollaborateure natürlich nicht ein....

--
For entertainment purposes only.

Krah ist durch Undiszipliniertheit schuld an den fehlenden 5%, nicht der AfD Parteivorstand - er hat sich bei den anderen europ. rechtskonservativen Parteien zum Buhmann gemacht

BerndBorchert @, Dienstag, 11.06.2024, 09:00 vor 33 Tagen @ Olivia 1310 Views

bearbeitet von BerndBorchert, Dienstag, 11.06.2024, 09:14

Er sitzt seit 4 Jahren da im EU Parlament und sollte mitbekommen haben, dass die Nazi-Okkupation immer noch ein hochsensibles Thema in Frankreich und Holland (4 Jahre lang) und auch Italien (2 Jahre lang) ist. Die Frage zur SS war eine Falle, in die er naiv reingelaufen ist.

Es ist wie beim Fußball: ein Gegentor wegen eines dummen Fehlers aus Undiszipliniertheit - und man ist raus aus dem Turnier.

Bernd Borchert

Ich denke auch, dass die AfD erheblich höhere Stimmen bekommen hätte, wenn das Diseaster nicht gewesen wäre. Ich tippe auch auf über 20 %. Shit happens...

Olivia @, Montag, 10.06.2024, 23:06 vor 34 Tagen @ BerndBorchert 1419 Views

Jetzt haben sie den Aust aus dem Hut gezogen. Der soll sich mit Höcke gut verstehen...
Schauen wir mal. :-)

Der Grass wäre im Westen ganz schön gelöchert worden, wenn bekannt gewesen wäre, dass der in der SS war. Das ist kein Bibelkreis gewesen dieser Verein und das werden auch alle Beteiligten gewußt haben..... auch die vielen "Unschuldigen", die ja nur "gezwungen" wurden..... und davon profitierten....

Herr lass Hirn regnen....

Nach dem Krieg sollen sich viele ehemalige deutsche "SS-Angehörige" aus den Oststaaten (Rumänien etc.) das "Wappen" herausoperiert haben. Das war erste Priorität. Die wußten offenbar genau, warum. Wurde mir von einem glaubhaften Zeugen berichet, der das im weiteren familiären Umkreis mitbekommen hatte.... Alle waren natürlich vollkommen "unschuldig".....

Ein ganz heißes Eisen. Frankreich hat auch noch viele, alte, ehemalige "Gezwungene".... die haben das nie aufgearbeitet, dass sie so viele Kollaborateure hatten, die alle ihre Vorteile genoßen und dann nix wußten... Und jetzt, die ganzen Leute, die aus der Ukraihne kommen und die ein ganz "ungebrochenes Verhältnis" zur Nazizeit und Bandera haben.....

--
For entertainment purposes only.

WICHTIG: Warum der Sieg der AfD in den Kommunen gar keiner ist.

SevenSamurai @, Montag, 10.06.2024, 07:39 vor 35 Tagen @ Kaladhor 3395 Views

Zwar hat die AfD in vielen Kommunen prozentual gut bis sehr gut abgeschlossen,
ABER das hilft nichts.

In vielen Kommunen gibt es gerade einmal einen Kandidaten.

Die Gründe sind naheliegend: Man kann dort nichts verdienen (wie im Bundestag oder gar im EP), aber viel verlieren.

Daher ist in vielen Kommunen weiter die CDU oder die SPD am Ruder, da die Sitze in den Kommunalparlamenten gar nicht gemäß den Prozentpunkten verteilt werden können.

Ihr könnt es gerne recherchieren.

Wenn sich also nichts ändert, habt ihr da schon einmal einen Grund.

--
"Wenn ihr euch fragt, wie es damals passieren konnte:
weil sie damals (...)."
Henryk Broder

MV hat man (vorsichtshalber) gar nicht eingepflegt owT

Griba @, Dunkeldeutschland, Montag, 10.06.2024, 10:27 vor 34 Tagen @ mawa99 1929 Views

[[sauer]]

--
Beste Grüße

GRIBA

Ich bekomme nur Westdeutschland angezeigt ... owT

Griba @, Dunkeldeutschland, Montag, 10.06.2024, 14:05 vor 34 Tagen @ mawa99 1610 Views

[[kotz]]

--
Beste Grüße

GRIBA

Doch, in Kassel was Neues: Machetenangriff

Ankawor @, Montag, 10.06.2024, 11:19 vor 34 Tagen @ Kaladhor 2671 Views

Kassel ist zwar nicht unbedingt richtig Westen, aber

Es passierte am Samstagabend, wurde aber nur sehr zurückhaltend und zögerlich berichtet am Sonntag.

Machetenangriff vor dem Fez mit lebensgefährlichen Verletzungen, später über 20 Männer im Krankenhaus aufgetaucht, Polizei musste einschreiten. Die Sprachaufnahme eines Polizeibeamten, der zufällig nach Feierabend am Tatort ankam, liegt mir vor. Der Polizist ist komplett erschüttert und sagt, er habe das schlimmste Denkbare erlebt. "Oberschenkel einschließlich Knochen komplett mit der Machete durchtrennt …" und weitere üble Details. In der HNA wurde am Sonntag eher nicht so schlimm drüber berichtet (messerähnlicher Gegenstand), nun kommt es langsam nach und nach raus, was die Leute sich erzählt haben.
Viele wussten offensichtlich am Sonntag noch gar nichts davon.
Ansonsten die Wahl: Grüne erreichen in der Rüstungsindustrie-Stadt Kassel 19,7 %. Westlich der Innenstadt und bei den Reichen in Wilhelmshöhe alles in grüner Hand.

Die Polizei spricht von 1 Opfer - Massiv "nervende" Angehörige im Krankenhaus

Lenz-Hannover @, Montag, 10.06.2024, 13:05 vor 34 Tagen @ Ankawor 2326 Views

bearbeitet von Lenz-Hannover, Montag, 10.06.2024, 13:10

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/44143/5797092

Aus der Blöd-Zeitung:
Am Samstagnachmittag musste die Polizei in dem Krankenhaus, in dem der 20-Jährige behandelt wurde, einschreiten, da sich dort etwa zwei Dutzend aufgebrachte Personen aus dem Umfeld des Opfers einfanden und sich uneinsichtig gegenüber dem Personal zeigten. Die Situation konnte durch die eingesetzten Beamten schließlich beruhigt werden.

Bei den Spaziergängen war die Polizei oft nicht so einfühlsam ... .

Offenbar stechen sich die Moslems da gegenseitig ab. owT

BerndBorchert @, Montag, 10.06.2024, 15:55 vor 34 Tagen @ Lenz-Hannover 1611 Views

Sächsische Verhältnisse in Rheinland-Pfalz (AfD über 30%)

LLF @, Montag, 10.06.2024, 12:05 vor 34 Tagen @ Kaladhor 2486 Views

Beste AfD-Wahlergebnisse in Rheinland-Pfalz (Gemeinden mit AfD-Mehrheit, nur Urnenwahl, sortiert):

Kalenborn-Scheuern 46,20%
Beinhausen 41,00%
Rülzheim 39,50%
KL-Einsiedlerhof 39,50%
Marienhausen 38,50%
Neuhausen 38,00%
Mauden 37,50%
Blankenrath 37,20%
Baumholder 37,10%
Göllheim 35,80%
Lambrecht (Pfalz) 35,70%
Breitscheidt 35,60%
Oberahr 35,60%
Oberhaid 35,30%
Rhaunen 35,10%
Kastellaun 34,80%
Weißenthurm 34,70%
Bellheim 34,40%
Birkenfeld 34,30%
Rodalben 34,30%
Westerburg 34,30%
Lauterecken 34,00%
Niederauerbach 33,90%
Waldsee 33,50%
Niedertiefenbach 33,30%
Hanhofen 33,30%
Simmern (Hunsrück) 32,80%
Osthofen 32,70%
Puderbach 32,60%
Gondorf 32,50%
Landstuhl 32,40%
Lemberg 32,40%
Thaleischweiler-Fröschen32,40%
Nastätten 32,30%
Kirchberg (Hunsrück) 32,20%
Lingenfeld 32,20%
Kirchberg (Hunsrück) 32,20%
Eich 32,00%
Laubach 32,00%
Anhausen 31,60%
Ettringen 31,60%
Anhausen 31,60%
Altenkirchen 31,50%
Waldmohr 31,20%
Kirn 30,90%
Bruchmühlbach-Miesau 30,70%
Altleiningen 30,30%
Hütschenhausen 30,10%
Altenglan 29,90%
Dackenheim 29,90%
Gielert 29,80%
Bad Bergzabern 29,80%
Eisenberg (Pfalz) 29,70%
Niederdreisbach 29,60%
Tiefenthal 29,30%
Kusel 29,10%
Otterbach 28,70%
Rennerod 28,30%
Gebroth 28,30%
Rennerod 28,30%
Waldfischbach-Burgalben 28,20%
Hornbach 27,90%
Winnweiler 27,80%
Hochspeyer 27,70%
Roßbach 27,70%
Bad Ems 27,50%
Ludwigshafen-West 27,50%
Germersheim 27,20%
Dahn 27,20%
Kirchheimbolanden 27,10%
Weilerbach 27,00%
Niederheimbach 27,00%
Otterberg 26,80%
Billigheim-Ingenheim 26,80%
Spirkelbach 26,80%
Speicher 26,60%
Hermeskeil 26,20%
Monsheim 26,20%
Hermeskeil 26,20%
Wöllstein 26,00%
Jockgrim 25,80%
Rockenhausen 25,70%
Großniedesheim 25,60%
Bad Marienberg 25,30%
Bad Sobernheim 25,20%
Osburg 24,70%
Wolfstein 24,00%
Annweiler am Trifels 23,90%
Diez 23,20%
Welschneudorf 22,50%
Sprendlingen 22,20%
Oppenheim 16,30%

In ganz Rheinland-Pfalz bei 14,7 Prozent. Hinter der SPD mit 17,5 %. (kwT)

SevenSamurai @, Montag, 10.06.2024, 16:12 vor 34 Tagen @ LLF 1618 Views

nichts

--
"Wenn ihr euch fragt, wie es damals passieren konnte:
weil sie damals (...)."
Henryk Broder

ALLE Bürgergeld-Empfänger werden ROT und GRÜN wählen, weil sie Angst haben, sonst ihre Pfründe zu verlieren. Das ist ja wohl auch die Absicht. oT

Olivia @, Dienstag, 11.06.2024, 18:28 vor 33 Tagen @ SevenSamurai 1189 Views

.......

--
For entertainment purposes only.

Falsch: Das sind die Zahlen

LLF @, Mittwoch, 12.06.2024, 18:38 vor 32 Tagen @ Olivia 1145 Views

.......

Die letzte Umfrage ist von 2021, aber man muss die Zahlen nehmen, die vorhanden sind:

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1257096/umfrage/wahlverhalten-bei-der-bu...

Arbeitslose wählen genauso häufig AfD wie Arbeiter und genauso häufig SPD und Grüne wie Angestellte.

Was würde sich ändern, wenn die Afd an der Regierung wäre?
https://dserver.bundestag.de/btd/20/100/2010063.pdf

Wenn man diesen Antrag als Grundlage der AfD-Sozialpolitik betrachtet, dann würden die Bürgergeld-Empfänger genausoviel Geld bekommen wie vorher. Das einzige, was sich ändern würde, wären die 15 Wochenstunden gemeinnützige Arbeit (entfällt bei Arbeitsunfähigkeit, Schulbesuch oder Teilzeitarbeit). Um die zu organisieren, müsste man dann zusätzliche Betreuer einstellen und bezahlen.

Danke. Da gab es allerdings das Bürgergeld noch nicht. Die 15 Stunden Sozialarbeit halte ich für ausgezeichnet. Wußte ich nicht. oT

Olivia @, Samstag, 15.06.2024, 19:45 vor 29 Tagen @ LLF 668 Views

.........

--
For entertainment purposes only.

Wirklich? Sibylle Berg als Nr. 2 am EU-Geldtropf ... - Wäre nicht meine Wahl.

Lenz-Hannover @, Montag, 10.06.2024, 12:49 vor 34 Tagen @ Kaladhor 2276 Views

https://x.com/sibylleberg?lang=de

Schaun mer mal, der Semsrott ging Sonneborn ja auch verloren.

Hier ein schwarzer Youtuber (mit 85.000 followers) zur Nazi-Beleidigung (mV 5 min)

BerndBorchert @, Dienstag, 11.06.2024, 11:18 vor 33 Tagen @ BerndBorchert 1501 Views

https://www.youtube.com/watch?v=0_uXnW7yHj0

Er findet, dass "Ihr Nazis!" eine pauschale Diffamierung ist, so wie er sie von Diffamierungen für Schwarze kennt.

Ja, der Mann hat Recht. Den anwesenden Männern hat man wohl wirklich die "Eier" abgeschnitten, dass die dem Antifa-Sprößling das durchgehen lassen.

Olivia @, Dienstag, 11.06.2024, 18:25 vor 33 Tagen @ BerndBorchert 1316 Views

Die Antifa mit all ihren kriminellen, destruktiven Handlungen, ihrer Erpressung von Wirten, damit die der AfD keine Lokalitäten zur Verfügung stellen, dem Anzünden von Autos, dem mutwilligen Zerstören von Geschäften.... Das geht seit Jahrzehnten so..... und sie werden IMMER geschützt. Offenbar auch von der Politik. Jetzt sitzen sie aber offenbar bereits in der Politik......

diese Antifa ist für mich wie ein Ableger der SS. Sie verbreitet Angst und Schrecken. Vlt. fühlen die sich ja genau deshalb so wohl mit Regimen, die das Gleiche tun.

Ja, das ist meiner Ansicht nach Volksverhetzung, was diese Leute betreiben. Ich hoffe sehr, dass eine entsprechende Anzeige folgt.

--
For entertainment purposes only.

Ich lache mich krank. Hier die Wählerbewegungen zwischen den Parteien. Der Antifa-Sprössling bezeichnete seine Ex-Wähler, die jetzt AfD gewählt haben, als Nazis....

Olivia @, Dienstag, 11.06.2024, 19:01 vor 33 Tagen @ Olivia 1309 Views

Die Wählerbewegungen zwischen den Parteien sind ganz interessant.
Sowohl die CDU als auch die SPD haben es geschaft, jeweils 2,5 Mio Nichtwähler zu kreieren. Die sind so frustriert, dass sie garnicht mehr wählen gehen.

Grüne, SPD, CDU und FDP-Wähler sind zur AfD gegangen!
Von der SPD sind etliche zu Wagenknecht... wohl die, die noch Frieden wollten.

Diese Wählerbewegungen sind ganz interessant. Sie zeigen, dass die CDU keine Wähler dazu gewonnen hat, sondern nur die weggehenden Wähler ersetzte.

Die einzigen Wahlgewinner sind die AfD und das BSW.

https://www.youtube.com/watch?v=Clo5LVaD_KA

--
For entertainment purposes only.

Klingbeil hat nicht die AfD-Wähler genannt. Da hätte Weidel noch weiter nachfragen sollen, am besten suggestiv: "Und unsere Wähler, die sind für Sie auch Nazis, nehme ich an?" owT

BerndBorchert @, Dienstag, 11.06.2024, 20:49 vor 33 Tagen @ Olivia 1142 Views

Ja, das stimmt. Hätte sie das gemacht, wäre der Punkt an sie gegangen.

Olivia @, Samstag, 15.06.2024, 19:47 vor 29 Tagen @ BerndBorchert 739 Views

Die war aber so überrumpelt, dass sie nix mehr sagen konnte.

--
For entertainment purposes only.

Hier noch ein Youtuber, der sich total über die Nazi-Beleidigung aufregt

BerndBorchert @, Dienstag, 11.06.2024, 20:36 vor 33 Tagen @ Olivia 1311 Views

https://www.youtube.com/watch?v=rmjRpR-yfW0

@BerndBorchert
4 minutes ago
Nicht aufregen, chinesisches Sprichwort: Wer beleidigt, beleidigt sich in dem Moment selber. Ist denn Nazi gleich Faschist? darf man Höcke auch Nazi nennen? und außerdem wirds bei Weidel keine Anhaltspunkte geben, also könnte der SPD-ler (übrigens Vorsitzender der SPD !) eine Haftstrafe bekommen, bis zu 1 Jahr.

Werbung