Putins (wohl) wichtigstes Interview: Er spricht (durch die Blume gesprochen) Klartext.

ebbes @, Donnerstag, 30.05.2024, 16:25 vor 26 Tagen 6552 Views

https://odysee.com/@RTDE:e/-M%C3%BCssen-wissen,-womit-sie-spielen--%E2%80%93-Putin-zum-...

Wenn ein Land in Europa (durch das ukrainische Messer, aber mit Raketen aus der eigenen Produktion) Russland angreift und russische Zivilbevölkerung tötet, wird es möglicherweise zerstört werden.

Falls sich die USA einmischt, wird sowohl Russland als auch die USA den atomaren Untergang erleben (und die Chinesen sind der lachende Dritte und jetzt die einzige Supermacht der Welt)

Hierzu die Endszene von das weite Land einer der besten Western.

https://youtu.be/g7WcLJrwY2w?t=85

Gruß

ebbes

--
Bafin gerechte Warnung:
Obwohl ich mehr als 30 Jahre Erfahrung an der Börse habe, habe ich keine Ahnung vom Markt. Macht nicht nach was ich handle. Vertraut der Sparkasse Buxtehude und ihren Anlagetipps.

Im Gegensatz zum Film werden leider sehr viele eigentlich Unbeteiligte mit dran glauben müssen (oT)

Otto Lidenbrock @, Nordseeküste, Donnerstag, 30.05.2024, 16:49 vor 26 Tagen @ ebbes 2764 Views

.

--
"Eine Gesellschaft befindet sich im vorübergehenden oder finalen Verfall, wenn der gewöhnliche, gesunde Menschenverstand ungewöhnlich wird."

William Keith Chesterton

Die beiden Protagonisten sollen ein Symbol für die Gesamtbevölkerung der USA und Russland darstellen.

ebbes @, Donnerstag, 30.05.2024, 17:07 vor 26 Tagen @ Otto Lidenbrock 3163 Views

bearbeitet von ebbes, Donnerstag, 30.05.2024, 17:44

Wobei Russland im Vorteil ist, weil es eine größere Landfläche als die USA hat.

Aber hoffentlich wird das Szenario nie eintreffen!

ebbes

--
Bafin gerechte Warnung:
Obwohl ich mehr als 30 Jahre Erfahrung an der Börse habe, habe ich keine Ahnung vom Markt. Macht nicht nach was ich handle. Vertraut der Sparkasse Buxtehude und ihren Anlagetipps.

Schon klar, ich dachte an die Europäer (oT)

Otto Lidenbrock @, Nordseeküste, Donnerstag, 30.05.2024, 19:06 vor 26 Tagen @ ebbes 1921 Views

.

--
"Eine Gesellschaft befindet sich im vorübergehenden oder finalen Verfall, wenn der gewöhnliche, gesunde Menschenverstand ungewöhnlich wird."

William Keith Chesterton

Von Thukydides' Melier-Dialog zu Paul C. Martins machtbasiertem Debitismus

Ostfriese @, Donnerstag, 30.05.2024, 19:15 vor 26 Tagen @ ebbes 2562 Views

Hallo ebbes

Ich denke, dass in der gegenwärtigen Situation die Staaten er-kennen müssen, was ihnen im Falle der Verweigerung der Erkenntnis bevorsteht. Erkennen ist kein Anerkennen. Argumente sind niemals Macht - Worte sind Schall und Rauch. Mao Tse-tung hatte schon richtig erkannt, dass die Waffe der einzige Wortschatz einer Weltsprache ist.

Paul C. Martins machtbasierter Debitismus zeigt, dass mit Bronze operierende Stammesgemeinschaften jene mit Steinwaffen – sogar als Steinwaffen Hersteller (Obsidian) – unterwarfen. Dottore: Die Waffenmacht ist DIE ökonomische Trumpfkarte, die nicht zu stechen ist - außer durch noch mehr Waffenmacht.

Aus Tributen selbst folgt ökonomisch zunächst gar nichts - außer die bekannte Surplus-Produktion.

In Thukydides' (* vor 454 v. Chr.; † wohl zwischen 399 v. Chr. und 396 v. Chr.) zentralem Werk Der Peloponnesische Krieg mit dem Melier-Dialog, der als eines der wichtigsten zeitlosen Texte der aristotelisch-parmenideischen Weltsicht gilt und deshalb bis heute in allen Militärakademien weltweit gelehrt wird, geht es zentral um die Unterscheidung von verschiedenen fraktal-kurzfristigen Anlässen des Peloponnesischen Krieges und den ganzheitlich-langfristigen Ursachen der damaligen griechischen Rivalität der Großmächte zwischen der Seemacht Athen und der Landmacht Sparta.

Afghanistan konnte die Rolle von Melos übernehmen – und wie steht es mit der Ukraine?

https://archiv.dasgelbeforum.net/ewf2000/forum_entry.php?id=261777 Re: Ein Unwissender hat einige Fragen verfasst von dottore, 21.03.2004, 12:52

Die kursiven Texte sind in

https://gottwein.de/Grie/thuk/thuk5084.php Thukydides 5.84–116: Melier-Dialog

zu finden.

------------------------------

Der Athener entgegnet, die Melier sollten nicht über die Zukunft spekulieren. Athen hätte auch argumentieren können, mit dem Sieg über den Perserkönig habe es sich das Recht auf Herrschaft erworben, aber darum gehe es nicht. "Nur bei gleichen Machtmitteln geht es nach dem Recht, der Mächtige aber tut, was ihm ansteht, und der Schwache muß sich fügen", fährt er dann fort.

(89.) ATH.: Wir nun wollen selbst nicht unter schönen Wendungen, dass uns die Herrschaft mit Recht gebühre, weil wir den Meder besiegt haben, oder dass wir uns jetzt an euch wegen erlittenen Unrechts rächen wollen, mit einer langen und unglaubhaften Rede kommen; wir erwarten aber andererseits auch von euch, dass ihr uns nicht mit solchen Redensarten zu bestimmen hofft, ihr hättet als Kolonie von Lakedaimon es ablehnen müssen, mit uns am Krieg Teil zu nehmen, oder ihr hättet euch in nichts gegen uns vergangen. Sucht vielmehr entsprechend unserer beiderseitigen wahrhaften Überzeugung das Mögliche zu erreichen. Denn ihr wisst so gut wie wir, dass von Gerechtigkeit im Menschenmund nur dann die Rede ist, wenn man durch eine gleiche Gewalt im Zaum gehalten wird, und dass diejenigen, die die Macht haben, auflegen, so viel sie können, und die Schwachen ihnen gehorchen müssen.

Der Melier wendet daraufhin ein, da Athen von Recht nichts wissen wolle, möge es zumindest bedenken: "Solltet ihr auch einmal besiegt werden, so würde man sich eure Härte zum Beispiel nehmen und gegen euch ebenso verfahren".

(90.) MEL.: Wir zwar nun halten es für nützlich - denn wir sind hierzu genötigt, da ihr es so angeregt habt, mit Hintansetzung des Rechts von dem Nutzen zu sprechen - dass ihr nicht vernichtet, was allen insgesamt gut ist, sondern dass jedem, der in Gefahr schwebt, dass ihm zukommende Recht gewährt werde, ja dass er wohl auch innerhalb der Grenzen des strengen Rechtes, wenn es ihm gelingt zu überreden, eine Begünstigung erfahre. Auch euch kommt dies zu Gute, da ihr besiegt durch schwere Strafe leicht den anderen ein Beispiel werdet könntet.

Aber der Athener erwidert: "Von einer Macht, die selbst über andere herrscht, wie die Lakedämonier... [was wohl heißen soll, dass oligarchische Systeme gut miteinander auskommen, HZL], hat der Besiegte nicht allzu viel zu fürchten; weit gefährlicher ist es, wenn die eigenen Untertanen sich gegen ihre Herren auflehnen und sie besiegen... Vernehmt also, dass wir hier sind, um euch unserer Herrschaft zu unterwerfen, und mit euch darüber zu reden gedenken, wie... ihr dabei zu unser beider Vorteil gut fahren werdet."

(91.) ATH.: Wir sind, wenn unsere Herrschaft auch gestürzt werden sollte, wegen des Endes derselben nicht bange. Denn nicht die, welche, wie die Lakedämonier, über andere herrschen, nicht diese sind es, welche den Besiegten furchtbar sind: überdies haben wir es in diesem Kampfe nicht mit den Lakedämoniern zu tun: sondern die Gefahr entsteht erst dann, wenn die Untertanen sich selbst gegen ihre Oberherren erheben und obsiegen. Was also diesen Punkt anbetrifft, so mag uns ruhig das Wagnis überlassen bleiben. Wir wollen euch vielmehr zeigen, dass wir nicht bloß zum Nutzen unserer eigenen Herrschaft hier sind, sondern dass unsere jetzigen Worte auch die Erhaltung euerer Stadt bezwecken. Denn unser Wunsch ist, dass wir ohne beschwerlichen Kampf die Herrschaft über euch erhalten und ihr auf eine für beide Teile vorteilhafte Weise erhalten werdet.

Melier: "Wie könnte wohl die Knechtschaft für uns so vorteilhaft sein wie für euch die Herrschaft?"

(92.) MEL.: Wie ist es möglich, dass es für uns vorteilhaft ist, in Knechtschaft zu kommen, wie für euch, die Herrschaft zu erhalten?

Athener: "Weil es für euch immer noch vorteilhafter wäre, unsere Untertanen zu werden, als über die Klinge springen zu müssen, für uns aber ein Gewinn, wenn wir euch nicht vernichten müssen."

(93.) ATH.: Ihr entschließt euch vielleicht zur Unterwerfung, ehe ihr das Schlimmste erleidet, und für uns ist es ein Gewinn, wenn wir euch nicht zu Grunde richten.

Auf die Frage des Meliers, ob sein Land nicht neutral bleiben könnte, entgegnete der Athener: "Nein, denn eure Feindschaft schadet uns weniger als eure Freundschaft, da diese in den Augen unserer Untertanen ein Zeichen unserer Schwäche wäre, eure Feindschaft aber ein Beweis unserer Macht."

(95.) ATH.: Nein, denn euere Feindschaft schadet uns nicht so viel als euere Freundschaft. Diese würden unsere Untertanen als Beweis unserer Schwäche ansehen: euer Hass dagegen gibt uns Gelegenheit, einen Beweis unserer Macht zu geben,

------------------------------

Gruß - Ostfriese

Ebbes: "Atomkrieg ... Chinesen sind der lachende Dritte"

paranoia @, Die durchschnittlichste Stadt im Norden, Donnerstag, 30.05.2024, 19:27 vor 26 Tagen @ ebbes 2663 Views

Hallo ebbes,

Du vertrittst eine sehr spezielle Sichtweise. Dann mal auf nach China!

Du ignorierst die historischen Präzedenzfälle (mehrfach von mir verlinkt) für den aktuellen Konflikt, aber das ist natürlich Dein gutes Recht.

Gruß
paranoia

--
Ich sage "Ja!" zu Alkohol und Hunden.

Es muss ja nicht sein, dass beide das ganze Arsenal abfeuern, sondern "nur" ein paar bis jede Seite begriffen hat, dass der andere es Ernst meint.

ebbes @, Donnerstag, 30.05.2024, 20:47 vor 26 Tagen @ paranoia 2280 Views

Aufgrund der Größe beider Länder könnte es sein, dass die übrigen Staaten relativ ungeschoren davon kommen.
Aber beide Länder mit Aufräumarbeiten jahrzehntelang "beschäftigt" sind.

Aber Hellsehen kann ich natürlich auch nicht.

ebbes

--
Bafin gerechte Warnung:
Obwohl ich mehr als 30 Jahre Erfahrung an der Börse habe, habe ich keine Ahnung vom Markt. Macht nicht nach was ich handle. Vertraut der Sparkasse Buxtehude und ihren Anlagetipps.

Ebbes: "Atomkrieg zwischen den USA und Russland ... nur mit ein paar Raketen"

paranoia @, Die durchschnittlichste Stadt im Norden, Donnerstag, 30.05.2024, 22:44 vor 26 Tagen @ ebbes 2313 Views

Ebbes,

Du hast mich natürlich nicht verstanden.

Du glaubst es gebe einen isolierten Schlagabtausch zwischen den USA und Russland.
[[la-ola]]
Da solltest Du mal ein bisschen recherchieren.

Auch Deine Idee eines "Atomkrieges", der den Abschuss von ein paar Raketen umfasst, halte ich für eine sehr spannende These!

Gruß
paranoia

--
Ich sage "Ja!" zu Alkohol und Hunden.

Ich weiß auch, dass "die USA" alle Tricks ,Bestechungen, Drohungen usw. anwenden werden, dass zuerst Zentraleuropa zerstört wird.

ebbes @, Donnerstag, 30.05.2024, 23:30 vor 26 Tagen @ paranoia 2301 Views

bearbeitet von ebbes, Donnerstag, 30.05.2024, 23:37

Aber warum soll Putin sich darauf einlassen?

Er weiß genau, dass die Hintermänner bei den Angelsachen zu suchen sind und eine Hoffnung diesen Wahnsinn zu beenden nur besteht, wenn die am eigenen Leib spüren was eine "Satan" anrichten kann.

Russland ist einfach zu groß, hat zu viele Rohstoffe und ist die größte Gefahr für Amerika durch seine Parität bei Atomraketen und Putin ist zu erfolgreich.
Also ist das Ziel es zu filetieren und am besten dann die verschiedenen Staaten auf China zu hetzen.
Nur Russland hat keinen Bock auf Zerstückelung.
Außerdem kennen sowohl Russland und auch China diese Pläne und werden alles tun es zu verhindern.
Sie fordern ja auch nicht, dass sich die USA in Nord- und Südstaaten trennt.

Eine Atomrakete auf Deutschland, Polen oder den baltischen Ländern juckt die "Jungs im Keller" des Pentagons genauso wenig als wenn in China ein Sack Reis umfällt.
Im Gegenteil.....

Im 2. Weltkrieg haben auch beide Seiten auf den Gaseinsatz verzichtet, obwohl sowohl die Achsenmächte und die Alliierten viel davon gebunkert hatten.

ebbes

--
Bafin gerechte Warnung:
Obwohl ich mehr als 30 Jahre Erfahrung an der Börse habe, habe ich keine Ahnung vom Markt. Macht nicht nach was ich handle. Vertraut der Sparkasse Buxtehude und ihren Anlagetipps.

Bomben auf Engelland

Joe68 @, Freitag, 31.05.2024, 07:28 vor 25 Tagen @ ebbes 2230 Views

Mitten hinein über London, als Putin würde ich, aus der nördlichen Nordsee heraus, eine atomare Rakete Richtung London abschießen, nicht auf London, sondern über London. Als Vorwand würde ich die Beschlagnahme russischer Gelder nehme...

Die FDP, CDU, Grünen können es ja kaum erwarten,den großen Krieg gegen Russland, um es zu befreien....

--
Der ungerechteste Friede ist noch immer besser als der gerechteste Krieg - Cicero

Lafontaine zur "volksverblödenden" Regierung in Deutschland. "Raus aus der NATO".

Olivia @, Donnerstag, 30.05.2024, 19:39 vor 26 Tagen @ ebbes 2978 Views

"Die Nato ist degeneriert zu einem Instrument der US-Interessenspolitik".

https://www.youtube.com/watch?v=_aTdKry_g08

--
For entertainment purposes only.

Ja, aber damit hat Bill Clinton vor mehr als 30 Jahren angefangen, als er Jugoslawien zerstören liess.

SevenSamurai @, Donnerstag, 30.05.2024, 19:49 vor 26 Tagen @ Olivia 2292 Views

Und trotzdem bin ich für das Selbstbestimmungsrecht der Völker.

Wenn Kroaten und Slowenen einen eigenen Staat wollen, warum nicht.

Aber musste man dazu Serbien bombardieren, nachdem die beiden sich schon getrennt hatten?

Clintons Politik war übelst.

--
"Wenn ihr euch fragt, wie es damals passieren konnte:
weil sie damals (...)."
Henryk Broder

Vorher hat er (sehr wahrscheinlich) noch das Märchenstück "Blowjob Monica" aufgeführt um die "Welt" wie ein Zauberer zu täuschen. Die übliche CIA Methode eben.

ebbes @, Donnerstag, 30.05.2024, 20:20 vor 26 Tagen @ SevenSamurai 2272 Views

bearbeitet von ebbes, Donnerstag, 30.05.2024, 20:26

Und die Seperation wurde wie fast immer von den USA forciert (gibt genügend Fäden hier, muss ich jetzt nicht aufführen)
Das Ziel ist wirklich nicht schwer zu erraten.

"Teile und herrsche."
So ein neutraler-mehr russlandfreundlicher Staat störte die Nato auf dem Vormarsch nach Osten.

ebbes

--
Bafin gerechte Warnung:
Obwohl ich mehr als 30 Jahre Erfahrung an der Börse habe, habe ich keine Ahnung vom Markt. Macht nicht nach was ich handle. Vertraut der Sparkasse Buxtehude und ihren Anlagetipps.

Clinton war offenbar durch und durch korrupt (siehe Epstein-Files). Deutsche in Deutschland sind inzwischen offenbar Freiwild für Migranten. Wieder ein Toter... Stört die Regierung nicht.....

Olivia @, Donnerstag, 30.05.2024, 20:32 vor 26 Tagen @ SevenSamurai 2519 Views

Ich möchte gerne wissen, wer von denen nicht nur "dumm und bösartig", sondern auch korrupt ist.
Der einheimischen Bevölkerung einen solchen Horror anzutun, das kann man nur mit "teuflisch" bezeichnen. Wer sind die Teufel im Hintergrund, die das inszenieren. Die Regierungskasperl werden es ja wohl nicht sein.

https://www.youtube.com/watch?v=U5uvxlKLTXo

--
For entertainment purposes only.

Laut Regierung und Medien sinkt die Kriminalität und Gewalt hat eher persönlich-soziale Ursachen, hat nix mit gar nix zu tun.... 80% wählen weiterhin Altpartei

Joe68 @, Freitag, 31.05.2024, 09:57 vor 25 Tagen @ Olivia 1406 Views

80% wollen nichts ändern, d.h. für 80% der Wähler ist das vielleicht nicht unbedingt gut so, aber die Alternativen wären viel schlimmer, ....

... demokratische Propaganda wirkt...

--
Der ungerechteste Friede ist noch immer besser als der gerechteste Krieg - Cicero

Der Napoleon von der Saar…

Kaladhor @, Münsterland, Freitag, 31.05.2024, 09:26 vor 25 Tagen @ Olivia 1681 Views

… war schon immer ein Schnellmerker….nicht!

Die NATO war schon immer eine politische Verlängerung des Pentagons…

Mit genau drei Aufgaben:
1. die Deutschen unten
2. die Russen draußen und
3. die Amerikaner drinnen zu halten.

Grüße

--
Ich bin nicht links, ich bin nicht rechts, ich kann noch selber denken!

Nach einem Atomkrieg zwisch RU und USA gibt es niemanden mehr, der lachen wird. Der folgende nukleare Winter wird auch alle Unbeteiligten auslöschen, ob in China oder Feuerland. (mkT)

Steppke, Donnerstag, 30.05.2024, 19:47 vor 26 Tagen @ ebbes 2503 Views

bearbeitet von Steppke, Donnerstag, 30.05.2024, 19:50

Auf Twitter kursieren gerade einige Videos, in denen erklärt wird, was man tun soll, wenn eine Atombombe in der Nähe detoniert.

Die sind gemacht wie Kinderfilme und erwecken den Eindruck, als wenn ein Atomkrieg "gar nicht so schlimm wäre", man einfach wegläuft und die Fenster und Türen mit Panzertape abklebt, damit durch die Schlitze (zum Rahmen) kein radioaktiver Fallout eindringen kann, und man dann warten soll "bis Hilfe kommt".

Ach so ... vorher soll man noch duschen gehen (aber dass der/die EMP(s) die gesamte zivile elektronische Infrakstruktur zerstört hat/haben, und auch die Notstromaggregate (nicht nur) in den Wasserwerken nicht mehr starten, wird natürlich nicht erwähnt, auch nicht, dass die meisten Notärzte, Feuerwehrleute oder die Mitarbeiter des technischen Hilfswerk dann schon alle tot sind).

Keine Ahnung wer dahinter steckt, aber mir langsam Angst und Bange.

Abendliche Grüße

Es wird überhaupt der Eindruck erweckt, dass Atomwaffen gar nicht so schlimm sind. Sogar Horst Lüning verbreitet solchen Dummfug.

Plancius @, Donnerstag, 30.05.2024, 20:01 vor 26 Tagen @ Steppke 2804 Views

Es ist einfach unfassbar, mit welchen Schlafwandlern wir allerorten zu tun haben.

Selbst ein Horst Lüning, der im Kalten Krieg mit NATO-Doppelbeschluss aufgewachsen ist, zuckt beim Einsatz von Atomwaffen nur noch mit den Schultern, nach dem Motto: So what?

Man möchte einfach nur noch auf die Straße gehen und laut schreien.

Gruß Plancius

--
"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad an Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand." ARTHUR SCHOPENHAUER

Danke für den Hinweis. Keine Ahnung, wie Lüning auf den Schwachsinn kommt.

SevenSamurai @, Donnerstag, 30.05.2024, 20:21 vor 26 Tagen @ Plancius 2615 Views

Solche Aussagen zur angeblichen Harmlosigkeit sind völlig idiotisch.

Vielleich geht es gut, wenn man 5 oder 10 oder 15 zündet.

Man kann die Gebiet evakuieren und an anderer Stelle weitermachen.

Aber bei 100? Oder 50, die gut verteilt sind?

Es geht nicht nur um die Radioaktivität, sondern auch um die anderen Verletzungen.

Nehmen wir an, 80.000 Menschen sterben und 200.000 werden verletzt. Leider findet man keine Zahlen zu den Verletzten.

Wie soll man so eine riesige Zahl an Verletzten noch versorgen? Wer soll es wo tun?

--
"Wenn ihr euch fragt, wie es damals passieren konnte:
weil sie damals (...)."
Henryk Broder

Die Zeit, auf Marionetten zu schießen, ist grad abgelaufen

Brutus ⌂ @, Donnerstag, 30.05.2024, 21:38 vor 26 Tagen @ Steppke 3217 Views

bearbeitet von Brutus, Donnerstag, 30.05.2024, 21:59

...ist die Kurzfassung der Rede von Putin.

Er erklärt also glasklar, dass die Ukros, allein schon in der Bedienung der Waffen gar nicht wissen, was sie tun - die wissen real gar nicht, wo sie hinschießen, man könnte faktisch auch Orang Utans ransetzen, weil alles von der NATO koordiniert und gesteuert wird.

Noch in Erinnerung, was die Taurustheoretiker bzgl Angriffsziel Krimbrücke, am Telefon zum mithören für die ganze Welt besprochen haben?

Target #1 Büchel

Wer sich gern mal aus nächster Nähe also so ne "taktische" Atomwaffendetonation anschauen möchte, hier hat der die größten Chancen.

Problem:
Er wird's keinem mehr erzählen können.

In Gangsterfilmen nehmen sich die Angegriffenen immer ne Geisel, dass auf sie nicht geschossen wird.

Dabei ist ausdrücklich kein kostenloses Kinderferienlager für russische Gäste in Büchel gemeint - weil das wird den Unterschied nicht ergeben.

Wenn man aber hochoffiziell deutscherseits CIA Funktionärskinder für ebendieses Ferienlager dorthin einlädt, dann will ich mal, in den 20.00 Uhr Nachrichten hören, warum für dieser freundlichen Einladung seitens der Amerikaner kein Gebrauch gemacht wird.

Auf der anderen Seite könnten und würden die mit dem Feuer Spielenden ihrerseits dort Kinderferienlager (nicht mit eigenen Kindern) installieren und die Kameras postieren, um das dort (als militärische Reaktion und Selbstverteidigung Russlands) Geschehene, dann der Welt zu präsentieren - um diese auf ihre Seite zu bringen (aka Brutkastenlüge Hoch 10) - der phöse Russe! Geht nicht? Hüstel!

So und jetzt schaun wir mal, wer sonst noch so 4D Schach spielt.

Syrien, Irak, Afghanistan, vielleicht sogar Libyen und Mali

Wer wollte immer dort hin?

Klar, wer, oder?

Wer hat sich dort nicht so, wie er wollte, durchsetzen können.
Auch klar.

Woran lags?
Nun an den wehrhaften Einheimischen, zuweilen gar mit Mopeds motorisiert!

...ich präzisiere, den stetig nachwachsenden wehrhaften Einheimischen.

Wodurch werden die Einheimischen immer mehr also führt das militärische Eingreifen zahlenmäßig zu keiner Verringerung?

Weil Männlein und Weiblein im Zielgebiet bei- respektive aufeinander hocken und am laufenden Band Soldaten "produzieren" dass es sie graust, die Angreifer.

(Grob: Die Masse der afghanischen Moped-Tailban, die die Amis rausgekickt haben, waren 2001, als die Amis einfielen, noch gar nicht geboren!

Wie schwächt man also diese Gegner?
Indem man Männlein und Weiblein trennt, die Männlein mit Geldgeschenken nach Germoney locken (90% der "Reisenden) - und die Weibchen zu Hause auf dem Trockenen sitzen lassen.

Eine bessere Methode, den Feind zu schwächen gibts gar nicht, ihn quasi an der eigenen Geburt hindern.

Und wie machen wir den Sack jetzt zu?

Man lässt die Männlein rund um Büchel (plux X km) ein kuscheliges Plätzchen finden.

Und dann provoziert man den Russe, bis er die "Drecksarbeit" erledigt!

Die starrsinnigen Krauts (mit einem Hess, der 40 Jahre lang im Spandauer Gefängnis keine Kapitulationsurkunde unterschreiben wollen) voll eine vorn Latz - check

Die Afghanen signifikant am Erhalt der Bevölkerungszahl hindern - check

Die Syrer - dto
Iraker - dto

Bisschen Eriträer (strategische Lage), Mailinesen (Uran), Libyer - dto.

Alles kann man den Russen in die Schuhe schieben - schon genial oder?
Und hernach sich sogar noch als Weltenretter - na ja hatten wir ja schon mal - gäähn auch nichts Neues!

Ach so, wie macht man für die Russen glaubhaft, dass die Regie tatsächlich via Büchel läuft?

Man lanciert ein Telefonat aus Singapore mit Taurusangriffsziel Krimbrücke und fädelt es so ein dass die Russen denken, sie haben es selbst geleakt.


Alles in trockenen Tüchern, begrenzter Nuke Einsatz und und und, es sei denn - in Büchel war gar nichts und die Russen wissen, dass sie wo ganz anders hinzielen müssen....


Einen atomaren Winter kann und wird nur eine Spezies überleben:
Kakerlaken!

Entfacht der Mensch das göttliche Feuer, knipst er sich selbst aus, egal auf welcher Seite.

Nur zu, ich verliere dabei keine weltbeherrschende Position und so viele Milliarden, dass sich sie nicht mehr zählen kann.

Da gibts Andere, die mehr, als nur ihr Leben zu verlieren haben.
Die schlafraubende sich geld- und einflusßmäßig stetig vergrößernde Aufbauarbeit von etlichen Generationen - peng - vorbei!

--
https://brutus1111.diary.ru
kommentieren: (Комментировать)

[image]
[image]

AFG wird so nicht geschwächt ...

Lenz-Hannover @, Freitag, 31.05.2024, 08:18 vor 25 Tagen @ Brutus 1981 Views

Wie schwächt man also diese Gegner?
Indem man Männlein und Weiblein trennt, die Männlein mit Geldgeschenken nach Germoney locken (90% der "Reisenden) - und die Weibchen zu Hause auf dem Trockenen sitzen lassen.

Dann begattet ein Taliban einfach 1 Weibchen mehr, mangel an Männern ist da generell kein Problem.

bei 3-4 Frauen pro Taliban da bleiben genügend junge Männer für die Ausreise nach Germoney

Joe68 @, Freitag, 31.05.2024, 09:54 vor 25 Tagen @ Lenz-Hannover 1599 Views

In Afghanistan ist, nach muslimischen Scharia Recht, es üblich und legal mehrere Frauen pro Mann zu haben.

Da können sehr sehr viele junge Männer zur Ausreise nach Deutschland ermuntert werden, denn in Afghanistan gibt es einfach jetzt schon zu wenige Frauen für die vielen überzähligen Männer.

Und falls ein junger Afghane mit einer 14 jährigen kommt, kein Problem, unsere westliche offene tolerante Gesellschaft heist sie willkommen, auch wenn der junge Afghane mit 4 Frauen und 20 Kindern kommt, es steht dieser kulturellen Bereicherung alle Sozialtöpfe zur Verfügung, unsere Gutmenschen werden die in einem entsprechend großen EFH unterbringen, denn hier steht der Schutz der Familie gar im Grundgesetz, und das der junge Afghane, womöglich als gelernter Ziegenhirte keine passende Arbeit finden, die den selbstständigen Lebensunterhalt bietet, dann finanzieren wir das auch mit, schließlich werden die 20+ Kinder hier von der Regierung und den Arbeitgebern dringend erwartet, zwecks späterer Steuer- und Arbeitsknechte, und bis dahin werden wir die voll durchfinanzieren. Das ist alles so gewollt und gesteuert, steht leider nicht in den Parteiprogrammen der Altparteien.

Aber eine Schwächung Afghanistans, die wird damit sicher nicht erreicht. Im Gegenteil, der junge afghanische Ziegenhirte könnte sich in seiner alten Heimat nie eine so große Familie leisten (da keine Sozialkassen), aber bei uns zahlen die Arbeitnehmer gerne ein um ihn durch zu finanzieren.

Übertreibung, Sarkasmus usw können beabsichtigt sein und sind als Satire zu betrachten, denn in Wirklichkeit sind es dringend benötigte Fachkräfte , die zu uns kommen.

--
Der ungerechteste Friede ist noch immer besser als der gerechteste Krieg - Cicero

Dafür braucht man kein Afghane zu sein.

Dieter @, Freitag, 31.05.2024, 10:23 vor 25 Tagen @ Joe68 1711 Views

Hallo Joe68,

für eine zu vermietende ca 250qm Wohnung hatte ich mal einen Bewerber, der sich mit Familienfoto vorstellte. Also ein älterer Mann, 3 Ehefrauen und ca. 15 Kinder von ganz klein bis Jugendliche. Der kam nicht aus Afghanistan. Ich meine mich erinnern zu können, daß er aus dem Libanon kam.

Miethöhe - kein Problem, zahlt ARGE, stand im Schreiben.

Die Vielehe ist meines Wissens in allen musl. Ländern erlaubt mit Ausnahme der Türkei. Die fundamentalen türkischen Männer müssen das heimlich durchziehen. Und dann gibt es noch Länder, in denen die Vielehe verboten ist, aber nicht strafbar, also eine ähnlich Vorgehensweise wie bei uns in der BRD bezügl. des Beschneidens der Genitalien oder des Schächtens.

Gruß Dieter

--
Es wird Zeit, daß die NATO, eine aggressive Partei, verlieren lernt.

das 5. "D" vom Schach

Brutus ⌂ @, Freitag, 31.05.2024, 16:33 vor 25 Tagen @ Joe68 1477 Views

Ich weiß jetzt gar nicht wer in der Vergangenheit eigentlich mit welchen Gründen konkret gegen wen immer mit dem zündeln beginnen sollte oder wollte.

Fakt aber

- kein Soldat wollte in den Krieg, immer wurden die Söhne der Mütter genötigt oder gezwungen - zumal das höchste, was der Soldat im Krieg gewinnen konnte stets sein eigenes Leben war (und bleibt)

- diverse Fehden innerhald Europas zuweilen auf rein familiäre Fehden herunterkürzbar war, irgendwelche deutsche Adelshäuserblutlinien sowohl in

..Deutschland
.. Russland
.. England (werden innerhalb Englands immernoch die "Deutschen" genannt wenn man von der Königsfamilie spricht
..Spanien
.. tja und weiß nicht Österreich ja doch auch irgendwie
.. Schweden ohnehin (nach wie vor ist die Bodenseeinsel Mainau in mittelbarem schwedisch königlichem Besitz)


will sagen dass an sich immer nur irgendwelche Leute, die sich Armeen leisten konnten diese dann anstrengten gegen ihren persönlichen Widersacher zu schießen

Auf der Hand lag, dass sich diese Armee aus dem Untertanen des jeweiligen Landes personell generierten, jedenfalls die Abteilungen, denen auferlegt wurde, sich auf dem Schlachtfeld gegenseitig totzuschießen.

Wie bringt man also Leute dazu, sich in dieses "Tun" einzubringen?
Sold (woher ja auch der Begriff Soldat könnt Söldner, Einer, der für den, der ihm Kohle gibt schießt, egal auf wen. weshalb Kindersoldaten besonders beliebt sind die für fast nichts an Kohle (zuweilen reicht denen warmes Essen Musik und tendenziell Weiber weil der Kindersoldat ab 12 ja auch pubertiert, auf faktisch alles schießen was sich bewegt, ohne Sinn Verstand und Moral, Hauptsache es knallt schön laut.

Da sich aber erkennbar die deutsche Soldatannachwuchsproduktion seit 1970 nicht mehr so richtig animieren lässt - muss Ersatz her.

Hauptsache, im Falle des Falles wird unter Befehl derjenigen, die in Deutschland das sagen haben, also Alliierte, geschossen.

Nun, ich habe persönlich bereits aktuell Leute gesehen, die eine Deutsche Uniform zwar anhaben aber ethnisch eindeutig keine Deutschen sind.

Und dass man mehr Männer als Frauen braucht, auch klar.

Dass die Asylforderer, (unisono hergelockt mit fadenscheinigen falschen Versprechungen) soldaten sind, merkte irgendwie jeder.

Nur war noch nicht klar, Soldaten welcher Armee gegen wen und von wem befehligt.

Man greift also ein Land an, vertreibt die Leute, rekrutiert sie dann für die eigene Armee und lässt sie gegen die eigenen Leute schießen.

Erinnert mich an Herrmann den Cherusker, vertrieben (geraubt) aus der germanschen Heimat zum römischen Soldaten ausgebildet, der sich hernach aber seiner ethnischen herkunft besann und seine Ausbilder in die Falle im Teutoburger Wald lockte.

Aber ob die Afghanen Herrmann kennen?
Schau mer mal!

Falls nicht, was anzunehmen ist, sind das also die Soldaten der (gegen Russland zündelnden) Alliierten, die als Flüchtilanten hier hergelockt wurden und alsbald in Uniform und Gewehr ausgestattet werden.

Ziegenhirte hin oder her, der muss nur ne Knarre halten oder die von der NAHTOD übermittelten Zielkoordinaten in seine Artillerie eingeben (s.o.)

Mehr Qualifikation braucht es nicht!

Und genau dies (genau wie die unbestraften Massenvergewaltigungen) ist das Entlarvenste im Tun der Strippenzieher.

Nix Raketeningeniere, Koordinateneingebende - fertig!

Deutscherseits gibts ja auch Leute die mehr als eine oder zwei oder drei Frauen haben/hatten.

In der Geburtsstatistik schlägt sich das aber nicht nieder.
1,4 pro Frau - niedrigste Quote aller Zeiten aller Deutschländer!

--
https://brutus1111.diary.ru
kommentieren: (Комментировать)

[image]
[image]

Es gibt da schon Plaetze... Auf der Nordhalbkugel nicht, aber eher im Sueden.

WhiteEagle @, Freitag, 31.05.2024, 02:52 vor 25 Tagen @ Steppke 2791 Views

Hallo Steppke,

hier ein paar links zu Studien

https://nzmj.org.nz/media/pages/journal/vol-136-no-1574/food-security-during-nuclear-wi...

https://agupubs.onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1029/2019JD030509

https://www.phcc.org.nz/node/898/printable/pdf


Es geht um die Reduktion der Sonneneinstrahlung auf nur noch etwa 40% fuer 3-10 Jahre.
In der oberen Studie wird die Reduktion in Neuseeland durchgespielt und eine moegliche Aufrechterhaltung der Versorgung festgestellt. Das untere Papier sind generelle Ueberlegungen zu den Folgen hier in Neuseeland.
Es ist unwahrscheinlich, dass mehr Ziele als Auckland, Wellington und vielleicht noch Christchurch angegriffen werden. Der Fallout zieht in der Regel oestlich ueber den Pazifik. Aber, kann natuerlich auch immer anders sein.
Ein Zuckerschlecken wird es in jedem Fall nicht werden. Nirgends!

Gruss
WE

Werbung