Sagte ich schon "Abwahl"? (Thüringen Kreis-, Gemeinde-, Bügrmstr) - kommt noch, nein Moment, grad passiert!

Brutus ⌂ @, Sonntag, 26.05.2024, 22:12 vor 29 Tagen 5135 Views

Schenkelklopfer die Kommunistengrüne (Stundentensiffseuch-)hochburg
Jena
ABGESCHMIERT

Hier dominiert künftig die AFD!

[image]


Altenburg
(jaja, wird noch "gemeinsam gegen rechts" verhindert werden, Angstporno kommen oder laufen schon, gäääähn)

[image]


Tja, und wer noch einen Platz sucht um sich demnächst dort niederzulassen
Gera
[image]

Noch mehr normale Leute, da kannste lange nach suchen!

Und Thüringen als solches vermeldet:
Tiefschlaf (an doch nunmehr einigen Stellen) beendet!

[image]
Glückwünsche Richtung @nereus gute Arbeit!

Aber nicht ausruhen - Thüringer Schwung aufnehmen und gemeinsam Richtung Bruxxeles schmettern!

(Vermietertagebuch vermeldet (unvorstellbare) + 81% für die AFD)

Tja CIA, kommt da noch was?
Sicher, na dann macht mal!
Mal gucken, wie viele Komapatienten immernoch drauf reinfallen!
Wahrscheinlich in Köln und Mainz die Meisten, mit starkem Gefälle in alle Richtungen.

Eurer (Farbkasten-)Theater ist Normagebildeten,
mittlerweile erkennbar schlicht zu doof!

Ach übrigens, wir können russisch - ihr auch?

--
https://brutus1111.diary.ru
kommentieren: (Комментировать)

[image]
[image]

Rochade (Pam Krabbé)

D-Marker @, Montag, 27.05.2024, 00:14 vor 29 Tagen @ Brutus 3038 Views

bearbeitet von D-Marker, Montag, 27.05.2024, 00:37

Das letzte Mal hat in Thüringen die FDP gewonnen und bis heute regiert dort die Linke.

Senkrechte Rochade, wie hier in den ersten 3 Bildern erklärt.

(Was wieder Wikilügia verfälscht darstellt:

In Wirklichkeit hat die FIDE erst nach der Entdeckung des Zuges die Schachregeln "ergänzt" und festgelegt, dass Turm und König auf einer Reihe stehen müssen.)

LG
D-Marker (ungeimpft)

--
https://www.youtube.com/watch?v=LqB2b223mOM

Erdrutschsieg für die AfD in Thüringer Kommunalparlamenten.

Durran @, Montag, 27.05.2024, 09:26 vor 28 Tagen @ D-Marker 2863 Views

Ich möchte auch noch einmal auf den grandiosen Sieg der AfD bei der Wahl von Kreis und Stadtparlamenten hinweisen.

Beispielhaft mal den Ilmkreis, als Beispiel für den Niedergang der etablierten Parteien.

Ergebnis Kreistagswahl Ilm Kreis:

AfD: 35,1 %

CDU: 22,1 %
Linke: 10,1 %
FW: 20,9 %

SPD: 6,7 %
Grüne: 2,9 %
FDP: 2,2 %

Für die kommenden Wahlen ein guter Stimmungstest. Wenn die Freien Wähler nämlich nicht auf Landesebene antreten dürfte von denen auch noch ein guter Teil die AfD wählen. Potential für 40 Prozent +x gibt es in Thüringen auf jeden Fall.


Vielleicht gelingt es mit Hilfe der Altparteien und der Medienhetze gegen die AfD noch mehr Wähler für ein Blaues Thüringer Wunder zu gewinnen. Der Anfang ist gemacht!

Hat jemand das Landesergebnis der Kreistags- und Stadtratswahlen? Finde es nicht. (OT)

XERXES @, Montag, 27.05.2024, 08:31 vor 29 Tagen @ Brutus 1512 Views

...

--
“And crawling on the planet's face,
some insects called the human race.
Lost in time, and lost in space.
And meaning.”

Zu finden bei https://wahlen.thueringen.de/ (kwT)

SevenSamurai @, Montag, 27.05.2024, 09:26 vor 28 Tagen @ XERXES 1824 Views

nichts

--
"Wenn ihr euch fragt, wie es damals passieren konnte:
weil sie damals (...)."
Henryk Broder

Hätte ich auch selbst drauf kommen können. Danke. Erstaunlich, dass noch 20% der Wahlkreise fehlen.

XERXES @, Montag, 27.05.2024, 10:00 vor 28 Tagen @ SevenSamurai 1623 Views

https://wahlen.thueringen.de/datenbank/wahl1/wahl.asp?wahlart=KW&wJahr=2024&zei...

Anders als von den MSM dargestellt, führte die ach so hohe Wahlbeteiligung (61,9% nach 60,3%) nicht zu einer Schwächung der AfD, sondern zum Absturz von Linke, Grüne und FDP. SPD noch knapp zweistellig.
Der hohe Anteil der "Sonstigen" hat wohl noch höhere Gewinne der AfD verhindert.

Bei den Stichwahlen wird die AfD aber keinen Blumentopp gewinnen, weil die "demokratischen" (plutokratischen) Kräfte an einem Strang ziehen werden.

--
“And crawling on the planet's face,
some insects called the human race.
Lost in time, and lost in space.
And meaning.”

Sonstige mit 20 Prozent - warum nicht sagen, wer das ist! Finde ich richtig unfair vom Landeswahlleiter, das nicht aufzudröseln.

SevenSamurai @, Montag, 27.05.2024, 10:18 vor 28 Tagen @ XERXES 1711 Views

Zumal, da es doch nur BSW und FW sein kann.

Es zeigt sich wieder einmal, dass die Wahlen voll und ganz auf die Blockparteien zugeschnitten sind.

Und die Wahlbeteiligung ist extrem mau - da ist nichts mit Denkzettel.

Aber ich kann schon verstehen, dass man darauf keine Lust mehr hat.

--
"Wenn ihr euch fragt, wie es damals passieren konnte:
weil sie damals (...)."
Henryk Broder

Die schlechte Wahlbeteiligung hat sich negativ auf die Ergebnisse der AfD ausgewirkt.

Plancius @, Montag, 27.05.2024, 10:15 vor 28 Tagen @ Brutus 1970 Views

Die Ereignisse und Skandale der letzten Wochen rund um Krah und Bystron haben ihre Wirkung nicht verfehlt. Die Afd Thüringen, die in Umfragen noch vor einigen Wochen bei über 36% lag, kommt bei den Kommunalwahlen landesweit wohl kaum auf 30%.

Viele potentielle AfD-Wähler haben resigniert und sind zu Hause geblieben.

Bei den Landtagswahlen im September wird vermutlich ein noch größerer Teil ehemaliger AfD-Stimmen an Sahra Wagenknecht gehen, für die man dann ca. 10% erwartet. Insbesondere die Unterschichten werden ins Wagenknecht-Lager wechseln, weil sie sich von ihr versprechen, dass sich wieder ein warmer Geldregen an Sozialleistungen über sie ergießen wird.

Ich glaube mit 30% der Stimmen ist ähnlich den anderen europäischen Ländern eine Schallmauer für eine systemkritische Partei erreicht, die einen grundlegenden Politikwechsel verspricht.

Gruß Plancius

--
"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad an Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand." ARTHUR SCHOPENHAUER

Der Michel lernt eben sehr langsam

mabraton @, Montag, 27.05.2024, 14:41 vor 28 Tagen @ Plancius 1392 Views

Hallo Plancius,

wir haben es im Gelben erlebt, bei Einigen verfängt dass Nazi-Virus nach wie vor. Dass die mit ihrer Wahlenthaltung den Etablierten in die Hände spielen verstehen sie offenbar nicht. Es muss noch sehr viel schlechter werden, bis sich etwas wesentliches ändert.

beste Grüße
mabraton

Der Umgang der AfD mit Krah bestätig eindrücklich ihre Unwählbarkeit im Sinne auch nur irgendeiner politischen Änderung von Bedeutung.

MausS @, Montag, 27.05.2024, 15:15 vor 28 Tagen @ Plancius 1561 Views

Ein Parteienstaat und ein demokratisches Gesellschaftssystem schließen einander prinzipiell aus.
Da macht nun leider auch die AfD keine Ausnahme.

Man muss es nicht verstehen wollen, sollte dann aber wenigstens anstandsvoll schweigen.

In dieser "BRD", einem reinen Gänsefüßchenkonstrukt von Hegemons Gnaden, hat in den letzten dreieinhalb Jahrzehnten ein schleichender Prozess stattgefunden - in einem tatsächlichem Staat würde man das als erfolgreichen Putsch bezeichnen.
Der rechtliche Rahmen dieses Gänsefüßchenkonstruktes (namens "Grundgesetz") wurde, mit geradezu chirurgischer Präzision, fein vorsichtig und scheibchenweise, ins Gegensätzliche seiner Ursprünglichkeit umstrukturiert, teilweise auch stillgelegt, und somit die zuvor zumindest simulierte Eigenstaatlichkeit (also der elend mickrige Rest davon) vollends aufgegeben.
Nationalsozialisten haben nun wieder, in fremdem Auftrag und unter fremder Anleitung und Beaufsichtigung (die Geschichte der NSDAP läßt grüßen), das Ruder übernommen, und die Masse, wohl auch hier im Forum, formuliert und fabuliert sich die Realität entgegen der Offensichtlichkeiten schönfärberisch zurecht.

Wer sich im Rahmen dieses Regimes einbringt - brav "wählen" geht" - braucht sich über die Folgen seiner politischen Dämlichkeit hernach auch nicht zu beschweren.
Die entsprechenden Resterinnerungen an die diesbezüglichen Teile der deutschen Geschichte des vergangenen Jahrhunderts sollten sich, zumindest bei älteren Lesern, mit etwas Anstrengung noch zusammenkratzen lassen.

Mitgegangen - mitgehangen.
Die zwingend eintretenden Ereignisse dieser Erkenntnisverweigerung machen auch um scheinbar Unbeteiligte keinen Bogen.
Wenn uns die Geschehnisse in der Ukraine etwas lehren können, dann doch wohl dies.

Viel Glück auf dem bewährten treudoofen deutschen Weg in den Untergang wünscht,
voller mich selbst ekelhaft aufstoßendem Sarkasmus,

MausS

--
"Der Tod der Menschheit ist nicht nur ein denkbares Ereignis, wenn der Sozialismus triumphiert, sondern er stellt das Ziel des Sozialismus dar."
Igor Schafarewitsch, 1980

Als hätte ich darum gebeten: die passende Ergänzung dazu, ganz aktuell von Peter Haisenko

MausS @, Dienstag, 28.05.2024, 10:28 vor 27 Tagen @ MausS 1116 Views

Noch interessanter wird es, wenn sich die Veränderungen der Sitz nach den Kreistagswahlen und Stadtratswahlen der kreisfreien Städte anschaut.

XERXES @, Montag, 27.05.2024, 11:02 vor 28 Tagen @ Brutus 2060 Views

Linke -63 Von zuvor 145 (2019)
AfD +72 177
CDU -30 284
SPD -33 131
Grüne -42 76
FDP -26 51
Sonstige +30 158

--
“And crawling on the planet's face,
some insects called the human race.
Lost in time, and lost in space.
And meaning.”

Ich denke, dass einige diese Sendung schauen. Sie wissen also, dass die "Schlepperfinanziers/Unterstützer" direkt in als Staatssekretäre bei den Grünen.....

Olivia @, Montag, 27.05.2024, 11:33 vor 28 Tagen @ Brutus 1827 Views

im Ministerium sitzen. Nur 3 Parteien sprechen sich dagegen aus: AfD, BSW und WU.
Da Merz und seine parteiinternen Konkurrenten offen aussprechen, dass sie mit den Grünen koalieren werden... und auch mit dem BSW - und wenn möglich - auch mit der Linken. Bleiben nur die AfD und die WU. WU ist unbekannt und tritt nicht an. Also bleibt nur die AfD, wenn man hofft, dass "man" irgend etwas verändern kann.

Aber hier, das Video. Ist am Anfang etwas mühsam, bringt aber die Informationen, die die Wähler brauchten. Es stammt vom Oktober vergangenen Jahres. Ich gehe davon aus, dass es etlichen Wählern nicht unbekannt ist. Außerdem werden sie die Resultate dieser Politik täglich am eigenen Leibe spüren.

https://www.youtube.com/watch?v=2K51Jfu1P24

--
For entertainment purposes only.

Hier noch eine Analyse von Kitchen News zu den Wahlergebnissen in Thüringen.

Olivia @, Montag, 27.05.2024, 12:45 vor 28 Tagen @ Olivia 1921 Views

Zuerst spielt er die Reaktion der MSM ein - Beispiel Welt. Danach kommen die Statistiken und die Zahlen. Thüringen leuchtet in zwei unterschiedlichen Farben. Erstaunlich, dass diese regelrechte geografische Blöcke bilden.

https://www.youtube.com/watch?v=yaqXUwmDens

--
For entertainment purposes only.

Absolute Mehrheit in Sonneberg, der AfD Landrat war wohl doch keine Niete - Die Ampel bei 6,5%

Lenz-Hannover @, Dienstag, 28.05.2024, 10:41 vor 27 Tagen @ Brutus 1477 Views

Eine zwar noch lokale - aber doch bemerkenswerte Notiz aus dem Kreis Sonneberg in Thüringen, der bereits zum zweiten Mal Wegbereiter einer blauen deutschen Zukunft sein könnte: 2023 der erste Landrat der AfD - und nun 2024 eine Marginalisierung der Ampel auf (insgesamt SPD-Grüne-FDP) 6,5% (!) und aller Altparteien inklusive CDU und LINKE zusammen auf unter 40%! Selbst zusammen mit dem in Thüringen nun im ersten Reality-Test bei nur 7,5% gelandeten BSW [was im Bund unter 5% bedeuten wird] würde es nicht auf 50% reichen!
=> Zeitenwende: Nach dem Durchqueren eines (allerdings verdammt tiefen) Tals, das Deutschland noch lange dunkle Jahre durchschreiten wird müssen, geht irgendwann die Sonne überm Berg wieder auf - heute schon in Sonneberg.

Gut kommentiert vom Kollegen Sichert. Hier der Originallink zum Video: https://t.me/martinsichertinfo/2704

Werbung