Warum das 'In-die-Falle-tappen' von Krah sich strategisch von Vorteil erweisen könnte

Bergamr @, Donnerstag, 23.05.2024, 20:40 vor 59 Tagen 5655 Views

Hallo DGF,

da @Olivia hochwassermäßig die Fäden hier mit ihrer 'Pro-Maaßen'- und 'Krah-doof'-Haltung überschwemmt, möchte ich kurz eine Lagebestimmung zur Situation drei Wochen vor der EU-Wahl vornehmen.

Da die Werte-Union nicht zur EU-Wahl antritt, sind Äußerungen seitens der Partei/einzelner Mitglieder/Vorsitzendem/Pressesprecher für die Lage nicht zu werten, also nicht relevant.

Die AfD ist stark in Bundesländern, in denen sie starke, weil polarisierende Führungspersönlichkeiten hat. Deren unmißverständliche Aussagen kommen an, werden gerne angenommen.

Maximillian Krah hat guten Zuspruch, weil er mit geradlinigen Aussagen und jugendlichen Formaten gerade auch Wähler anspricht, die von den sog. 'Altparteien' bisher als sicheres Potential betrachtet wurden. Dem ist aber anscheinend nicht so.

Der Bundesvorstand der AfD ist weiterhin (trotz den Häutungen Lucke/Petry/Meuthen) in der Vorstellung gefangen, es dem 'System' rechtmachen zu können, und es wird weiterhin über jedes Stöckchen gesprungen, das hingehalten wird. Parteiausschlüsse werden im vorauseilenden Gehorsam selbst erledigt.

Etablierte AfD-EU-Fraktionsmitglieder handeln in Linie mit dem eingeschüchterten Bundesvorstand, beschließen einen 'Krah-Ausschluß', um nicht 'millionenschweren Schaden' zu erleiden (fragt sich ja nur, wer da diesen schweren Schaden erleidet ...).

Die französische Gouvernante und das italienische Chamäleon lachen sich ins Fäustchen, die wissen beide noch, daß ihre Politik national gewählt wird, und sie sind sich beide einig, daß ihnen eine deutsche Politik egal ist.

Soweit die für mich erkennbare Lage.

Wenn nun an dem, was ich munkeln höre, etwas dran ist, und sich Krah für eine neue, andere Fraktion im EU-Parlament bemüht (und damit Erfolg hätte), wären damit Gouvernante und Chamäleon angeschmiert und bloßgestellt, da in ihren Ländern Konkurrenten weiter rechts von ihnen existieren und diese keine Probleme mit deutschen Verbündeten haben. Aber die systemische Konformität von Gouvernante und Chamäleon zutage kommen würde.

Wir werden sehen. An Krahs Aussage war inhaltlich nichts falsch, taktisch hat er dem 'System' die Möglichkeit eröffnet, den 'Nazi-Knopf' zu drücken.

Strategisch könnte das von großem Vorteil sein, es trennt die 'Spreu vom Weizen' ...

Gruß
Bergamr

--
Ehrlich schade für die Heimat! Endgültig verloren seit Sommer 2015 ...

sehe ich ganz ähnlich

JJB @, Dresden, Donnerstag, 23.05.2024, 20:51 vor 59 Tagen @ Bergamr 3705 Views

Max Krah hat mir neulich erzählt, daß es einen weltweit orchestrierten Schwenk gibt, weg von links-grünem Woko Haram, hin zu rechtskonservativen Parteien.
Es ist bestimmt kein zufall, daß plötzlich die grüne Politik als hasardeureske Ideologie kritisiert werden darf, daß immer mal wieder Coronakritik zugelassen wird, daß -heute- in der Schwäbischen zeitung ein kritischer Bericht eines VS-insiders in die Leitmeidien geschafft hat, der vor einer zunehmenden Orwellisierung warnt.
Rebuild Trust, hat das WEF als Losung ausgegeben.

Einzige bedingung an die Rechtsparteien, die nun hofiert werden und die sich anschicken sollen, Woko Haram abzulösen, sind eindeutige Bekanntnisse zur transatlantischen Achse, also USA, Israel, Blackrock und die üblichen verdächtigen.
Politiker, welche sich diesem Angebot widersetzen, wie Fico, Vucic, Gedeon, Hajo Müller, Höcke, Sellner und eben auch Krah, werden deutlich ruppiger in den Medien behandelt, als zB ein Milei.

Ist seine (Krahs) Einschätzung. Scheint aber was dran zu sein.

--
"das ist die Seuche unserer Zeit: Verrückte führen Blinde!" (Shakespeare, King Lear)

Wen im Juni wählen? Die faschistoiden Kriegs-Parteien CDU, SPD, FDP, Grüne? Oder die mit a Bisserl unabhängigem Profil? Da könnten wohl nur 2 ihre Kandidaten durchbringen. o.w.T

Andree @, Freitag, 24.05.2024, 19:39 vor 58 Tagen @ JJB 1741 Views

Ja, das ist das Dilemma. vor dem jetzt einige stehen.

Olivia @, Freitag, 24.05.2024, 19:59 vor 58 Tagen @ Andree 2077 Views

bearbeitet von Olivia, Freitag, 24.05.2024, 20:03

Es schmerzt mich, zu sehen, mit was mir nahe stehende Menschen nun "übergossen" werden, weil ich ihnen ........


.

--
For entertainment purposes only.

Deutlich über 30 Beiträge in zwei Tagen, ohne erkennbare inhaltliche Bewegung

Hausmeister @, Freitag, 24.05.2024, 20:36 vor 58 Tagen @ Olivia 2392 Views

Alle wissen Bescheid und kennen deine politischen Deutungen (ich nenne es mal so) mittlerweile ausgiebigst, an denen offensichtlich hundertprozentig alles irgendwie schon richtig sein muss.
Mir ist die Zweideutigkeit bzw. Mehrdeutigkeit dieser Formulierung bewußt, und sie ist Absicht.

Verlass doch mal den PC für ein paar Stunden, schalte mal total ab und nutze danach nach andere, vielleicht sogar die dir angebotenen, Blickwinkel auf "das alles".

Freundliche Grüße zum Abend

HM

--
Alles, was man in dieser Zeit für seinen Charakter tun kann, ist, zu dokumentieren, daß man nicht zur Zeit gehört.
Johann Gottfried Seume

:-) Ich löse meinen Hausstand auf und etliches davon geht über den PC. Bin leider angenagelt! Bleibt derzeit nur der Garten. Aber mit dem Bildschirm hast du Recht.

Olivia @, Freitag, 24.05.2024, 20:44 vor 58 Tagen @ Hausmeister 2189 Views

Zu viel und zu lange....

--
For entertainment purposes only.

Ganz so einfach ist das nicht. Das gärt offenbar in der Partei..... und Warnungen gab es wohl genug.

Olivia @, Donnerstag, 23.05.2024, 21:32 vor 59 Tagen @ Bergamr 3564 Views

bearbeitet von Olivia, Donnerstag, 23.05.2024, 21:41

Man kann natürlich auch den Kopf in den Sand stecken. Darin waren die Deutschen schon immer gut.

https://www.youtube.com/watch?v=vAtBPGY6H3Y

Wenn bei beiden - oder einem von den beiden - Bystron oder/und Krah wirklich Geld geflossen sein sollte (bei Krah wird offenbar von Zuwendungen/Unterstützung gesprochen), dann ist der Ofen aus. Dann bleibt beiden nur noch, sich an die Jobs in der EU zu klammern und die 5 Jahre zu nutzen, sich einen anderen Broterwerb zu suchen. Und das werden sie offenbar tun.

Warnungen gab es offenbar genug - genauso wie mit dem Chinesen.

--
For entertainment purposes only.

Musst Du über Deine Konjunktive nicht selbst lachen?

mabraton @, Donnerstag, 23.05.2024, 23:25 vor 59 Tagen @ Olivia 3175 Views

Hallo Olivia,

wie lange braucht den der tschechische Geheimdienst um die klaren Beweise auf den Tisch zu legen?

Einen Monat? Drei Monate? Ein Jahr?
Ich frage mich wirklich ob Du das intellektuell nicht auf die Kette kriegst!?

Selbst wenn jemand von denen von "Voice of Europe", der von Ukrainern(!) betriebenen Internetplattform gegen eine erbrachte Leistung Geld bekommen hätte. Was wäre daran strafbar?

Beantworte doch endlich mal die Fragen, bevor Du das nächste mit Konjunktiven verzierte Geraune ins Forum stellst.

Ermittler finden bei Bystron Unterlagen zu Goldbarren

Oh, sie finden bei Bystron Goldbarren. Hast Du vielleicht auch welche?
Dass das "Nazi" ist, weißt Du hoffentlich! [[lach]]

beste Grüße
mabraton

Korrupt?

JJB @, Dresden, Freitag, 24.05.2024, 07:59 vor 59 Tagen @ Olivia 2657 Views

nach meinem Kenntnisstand wird nur Bystron beschuldigt, Geld angenommen zu haben. Er soll sich dabei über die STückelung beschwert haben. Schreibt der Spiegel.
Der CZ Geheimdienst soll aber dementiert haben, den Namen Bystron genannt zu haben; Beweise hat er auch bilher noch keine vorgelegt.
Scheint sich der Spiegel ausgedacht zu haben. Sieht nach einer Ibiza-Affäre 2.0 aus, da war ja auch interessant, welche deutschen leitmedien da kräftig mitgmischt haben und woher die Geldbeträge kamen.

Krh wird nicht der Vorteilsnahme beschuldigt, sondern er hat einen Mitarbeiter eingestellt, der beschuldigt wird, chinesischer Spion zu sein.
Allerdings, und das ist halt pikant, verdächtigt man diesen schon 10 Jahre lang, was aber kein Hindernis war
a) ihn einzubürgern
b) in die SPD aufzunehmen
c) ihn für den sächs. LfV arbeiten zu lassen
d) gewarnt hat man Krah auch nicht- wäre aber Fürsorgepflicht gewesen.

--
"das ist die Seuche unserer Zeit: Verrückte führen Blinde!" (Shakespeare, King Lear)

Zu Bystrom habe ich bereits an anderer Stelle geschrieben. Mein Eindruck ist, dass die Vorwürfe nicht zutreffen (mein Eindruck, der nicht stimmen muss). Zur Krah-Causa....

Olivia @, Freitag, 24.05.2024, 09:04 vor 59 Tagen @ JJB 2407 Views

Derzeit sind es offenbar Vorwürfe, die "gestreut" werden. Von welcher Seite habe ich nicht erkennen können. Dass er offenbar einer Reihe von internen Vorwürfen ausgesetzt ist, das kommt allerdings von mehreren Stellen. Ich gehe davon aus, dass das u.a. mit seiner Person zusammen hängt.
Christine Anderson ist eine mutige Frau. Der Antrag, Krah aus der Fraktion auszuschließen, dürfte nicht von ungefähr kommen.

Die Österreicher haben sich übrigens inzwischen zur AfD bekannt. Und durch das Gerichtsverfahren - wenn das Urteil in schriftlicher Form vorliegt - kommen hoffentlich auch detailierte Informationen zu Vorwürfen und Personen. Wenn so etwas vorliegt, kann sich die AfD damit auseinander setzen und stochert nicht im Nebel.

Wenn es Eiterbeulen gibt, dann sind die gefährlich und platzen irgendwann. Es war klar, dass bei dem Höhenflug der AfD alles getan wird, diesen zu stoppen. Gewitter dienen aber auch der Bereinigung.

Maaßen hatte die Mitglieder der WU auf so etwas vorbereitet. Es kam auch prompt. Bei der WU sammelt "man" offenbar noch. Der ehemalige, hochrangige Militär im Vorstand der WU wurde wegen erheblich weniger als Krah öffentlich "hingerichtet". Die WU wird aus taktischen Gründen totgeschwiegen von den Linken und von den Rechten diskreditiert (die ganze Partei). Das ist auch eine Methode. Solange die AfD keinen Koalitionspartner hat, ist sie ungefährlich.... es sei denn, sie kommt auf über 50 % und dann möchte ich nicht wissen, was sich "Freunde" einfallen lassen. Dazu sollte man in Verträge schauen, die nach dem Kriege geschlossen wurden..... Sie sind immer noch gültig. Krah ist unerfahren im Mediengeschäft und dazu offenbar überheblich. Wenn man als "Oppositionspolitiker" antritt, dann sollte man wissen, auf was man zu achten hat. Der Ausdruck Haifischbecken kommt nicht von ungefähr.

Scholz hat inzwischen offenbar den Israelis bescheinigt, dass alles rechtens läuft. Er hat wohl auch einen Anruf bekommen. Ich erinnere mich noch an den Anruf, den Merkel bekam, als sich die EU einig gewesen sein soll, Griechenland aus dem Euro zu entlassen....

--
For entertainment purposes only.

So macht man das

mabraton @, Freitag, 24.05.2024, 09:46 vor 59 Tagen @ Olivia 2475 Views

Hallo Olivia,

Die Österreicher haben sich übrigens inzwischen zur AfD bekannt. Und durch das Gerichtsverfahren - wenn das Urteil in schriftlicher Form vorliegt - kommen hoffentlich auch detailierte Informationen zu Vorwürfen und Personen. Wenn so etwas vorliegt, kann sich die AfD damit auseinander setzen und stochert nicht im Nebel.

So ist es. Bis dahin hält man die Klappe weil man sonst der Verdachtsberichterstattung das Wort redet.

Was Du über AfD-Interna schreibst ist ohne entsprechende Fakten substanzlos. Die AfD ist eine Partei. Da gibt es alle Arten von Befindlichkeiten. Nicht jeder ist geistig so unabhängig wie ein Maximilian Krah oder Björn Höcke.
Die Motivation der anderen rechten Europäer ist klar, Deutschland soll klein gehalten werden. Der Mohr hat seine Schuldigkeit getan. So lange er noch zahlen kann, gut. Danach kann er weg.

beste Grüße
mabraton

Umfassende Meinungsbildung zu Krah

mabraton @, Donnerstag, 23.05.2024, 23:31 vor 59 Tagen @ Bergamr 3959 Views

Hallo Bergamr & alle,

herzlichsten Dank für die saubere Auflistung und die korrekte Einordnung!
Obs hülft? <img src=" />

Wenn man sich über Krah ein umfassendes Bild machen möchte, sollte man sich das Gespräch mit Tilo Jung anschauen. Krah hat sich sage und schreibe 6 Stunden teilweise blöden, teilweise guten, Fragen gestellt.

Maximilian Krah (AfD), Spitzenkandidat bei der Europawahl - Jung & Naiv: Folge 701

Das Publikum von Tilo Jung ist sehr linkslastig. Um so erstaunlicher, dass Krah in den Kommentaren so gut wegkommt.

beste Grüße
mabraton

Starkes Interview,

rattrap @, Freitag, 24.05.2024, 11:02 vor 59 Tagen @ mabraton 2519 Views

meine Einschätzung Krahs hat sich dadurch komplett geändert.

Möglicherweise jedoch mit stark lebensverkürzender Tendenz.

MausS @, Freitag, 24.05.2024, 15:17 vor 59 Tagen @ rattrap 2409 Views

Denn echte, starke Gegner werden von einem nationalsozialistischen Regime nämlich nicht geduldet.

Als Deutscher sollte man sich dessen aufgrund der historischer Erfahrungen im letzten Jahrhundert besonders bewußt sein.

Die amtierenden Nationalsozialisten bekämpfen die heutigen sog. "Nazis" mit allen Mitteln, so, wie sie vor 90 Jahren Sozialdemokraten, Kommunisten und Juden bekämpft haben.
Wer bei "alle Mittel" denkt, da wäre aber dieses Mal, bei diesem zweiten Versuch der Machtergreifung, noch verdammt viel Spielraum, der sollte sich jedoch nicht wundern, wenn dieser plötzlich wesentlich schneller schwindet, als man sich 'vom Acker machen' kann.

Das Ende ist so absehbar wie zwingend, wird wahrscheinlich aber eben auch wieder grausam vernichtend sein.

MausS

--
"Der Tod der Menschheit ist nicht nur ein denkbares Ereignis, wenn der Sozialismus triumphiert, sondern er stellt das Ziel des Sozialismus dar."
Igor Schafarewitsch, 1980

So ist es! Die AfD hat keine Chance den Mainstream für sich zu gewinnen...

Andudu, Freitag, 24.05.2024, 11:33 vor 59 Tagen @ Bergamr 2850 Views

bearbeitet von Andudu, Freitag, 24.05.2024, 11:39

...ohne dafür in der Bedeutungslosigkeit zu versinken. In logischer Folge sollte sie es auch gar nicht erst versuchen, sondern ihre Außenseiterposition intelligent nutzen, um ständig zu provozieren, ein schmerzhafter Stachel im Fleisch der Lügner zu sein, so wie Trump. Krah abzuservieren, war genau der falsche Schritt, sie müsste ihn stärken! Diejenigen die der Mainstream angreift, sind auch diejenigen, auf die man bauen muss, die anderen sind potentielle U-Boote und Anpasslinge!

Ich hatte das schonmal geschrieben: die Massenmedien können nicht mehr anders als lügen, wenn man sie einige Male dabei erwischt hat, glaubt man ihnen einfach gar nichts mehr, dieser Zustand muss bei der Bevölkerung erreicht werden! Die Bevölkerung muss gegen die Lügen immunisiert werden, Trump ist das gelungen, wenn es der AfD nicht gelingt, wird sie weiterhin unbedeutend bleiben!

Es spielt keine Rolle, ob jemand Angriffsfläche bietet oder nicht, der Mainstream erfindet einfach Dinge!

Das mit Bystron scheint z.B. ein abgekartetes Spiel gewesen zu sein, wie die Ibiza-Affäre:
https://unser-mitteleuropa.com/138045
"Investigative Journalisten in Tschechien bringen neue Erkenntnisse zu der Kampagne gegen Petr Bystron ans Tageslicht. Die Recherchen erhärten den Verdacht, dass es sich um eine orchestrierte Kampagne des deutschen Nachrichtenmagazins „DER SPIEGEL“ mit dem tschechischen Pendant von Correctiv, dem „Denik N“ handelt.
...
Die Investigativ-Journalistin Angelika Bazalova rekonstruierte die Abfolge der Veröffentlichungen Minute für Minute nach. In Ihrem Bericht kommt Sie zum erstaunlichen Schluss: „Denik N“ hatte die kompletten Informationen noch bevor Premierminister Fiala sie bei einer Regierungspressekonferenz verkündete. Hier das spannende Protokoll, zuerst veröffentlicht im Magazin TO"

...

Die Sache mit dem China-Spion war genauso eine Sauerei und wurde auch noch völlig zu Unrecht medial aufgeblasen. Korrekturen und Relativierungen finden natürlich nie in die Lügenmedien, schon gar nicht vor entscheidenden Wahlen.

Die Macht haben immer Geheimdienste und Massenmedien! Arbeiten die zusammen, kann man sie fast unmöglich besiegen, das gilt doppelt, wenn das Ausland auch noch seine Dienste mit ins Spiel bringt!

Es gibt keinen Schutz dagegen! Olivia, kapier das endlich! Die Gegner der AfD halten sich nicht an Moral und Gesetze... und sie haben noch nichtmal die Hälfte ihrer Macht ausgespielt, denn dazu gehören auch Morde und andere bösartige Taktiken, die sie ganz zweifelsfrei einsetzen werden, sollten sie eine Notwendigkeit dazu sehen (solange noch genug Menschen den Lügenmedien glauben und die Opposition danach zerlegen, ist das nicht nötig, aber die AfD sollte sich mental und physisch dafür wappnen).

Politik ist kein Ponyhof! Die alte Bundesrepublik mit ihren Regeln ist tot! Der Westen liegt im Sterben und seine hochkorrupten Eliten kämpfen mit allen Mitteln um ihren Machterhalt! Wer sich selbst darüber täuscht, hat noch nicht verstanden, um was es geht!

Aus kompetentem Munde aus der AfD über den Fall Krah

mabraton @, Freitag, 24.05.2024, 11:55 vor 59 Tagen @ Bergamr 2997 Views

Hallo zusammen,

Im Folgenden eine Einlassung von Dr. Florian Sander, Fraktionsvorsitzender der AfD Stadtratsfraktion Bielefeld.

Gipfel der Unprofessionalität

Man kann kritisieren, dass der Spitzenkandidat einer deutschen rechten Partei sich inmitten der heißen Wahlkampfphase zum Tretminen-Thema äußert - zumal man damit auch anders umgehen kann, also etwa in der Reaktion auf die Meta-Ebene gehen kann und seinem journalistischen Gegenüber vorhalten kann, wieso es dieses Thema jetzt überhaupt anspricht (der Grund liegt ja auf der Hand). Habe ich selbst schon in Interviews so gemacht und hinterher gab es keine skandalisierbaren Äußerungen. Man kann über das Thema reden und schreiben, ohne Skandale zu erzeugen (in meinem Fall: Mit "cum laude" bewertete Doktorarbeit in Buchlänge) und muss es nicht scheuen wie der Teufel das Weihwasser. Aber man sollte wissen, wann, wo und in welchem Rahmen man das tut und wann es (auch strategisch) falsch ist, das zu tun.

Dieser strategische Fehler ist aber nicht ansatzweise (!) so gravierend, wie die, den gerade der AfD-Bundesvorstand und die AfD-EU-Parlamentarier machen, wenn sie Maximilian Krah inmitten des Wahlkampfes isolieren, sabotieren und absetzen. Ich wiederhole es immer wieder: Auch in einer solchen Krise hätte sich ein erfolgreiches "role model" wie Donald Trump nie, nie, niemals eine solche Spaltung der eigenen Mannschaft geleistet. Er wäre nach vorne geprescht und in die Offensive gegangen, aber er hätte niemals dem Establishment den Kandidaten mitten in der heißen Wahlkampfphase abgesägt.

Ich besitze einen Master-Abschluss in "Politischer Kommunikation" und gestehe mir damit in aller Bescheidenheit schon etwas Ahnung in dem Thema zu: Es ist ein absolutes No-Go, mitten in der heißen Wahlkampfphase von seinem eigenen Spitzenkandidaten abzuspringen oder, wie es jetzt geschieht, sogar noch weiter gegen ihn vorzugehen. Das TUT MAN EINFACH NICHT, es sei denn, er wurde als Schwerverbrecher zu mehreren Jahren Haft verurteilt (nicht: angeklagt). In ALLEN anderen Fällen wartet man mit der Begleichung der Rechnung / Absetzung / Sanktionen etc. bis NACH der Wahl. Punkt. Selbst im höchsten Maß der Zerstrittenheit zwischen Guido Westerwelle und Jürgen Möllemann im FDP-Bundestagswahlkampf 2002 im Zuge der Nahost-Flyer-Affäre hat man letzteren erst NACH der Wahl abgesägt, weil man in der FDP-Parteizentrale wenigstens diesen Grundsatz beherzigt hatte. Dass unser Bundesvorstand nicht einmal das verstanden hat, er nicht nur wieder die Partei spalten lässt und sich daran beteiligt, sondern nicht einmal das TIMING des Ganzen beherrscht, lässt mich nur noch die Hände über dem Kopf zusammenschlagen und in Facepalms versinken. Wozu machen wir jetzt überhaupt noch Wahlkampf? Wie erkläre ich jetzt noch einem Bielefelder Mitglied, für was es eigentlich Flyer verteilen oder sich am Infostand beleidigen lassen soll?

Dem politischen Establishment ist mit alldem ein weitaus größerer Schlag gegen uns gelungen als mit Potsdam. Bei Potsdam haben wir relativ einmütig reagiert. Diesmal ist das Gegenteil der Fall, möglicherweise auch, weil manche wieder einmal persönliche Rechnungen begleichen wollten. Ich prophezeie: Dies alles wird noch lange nachwirken. Über den Herbst (und damit die Landtagswahlen in Mitteldeutschland) hinaus sowieso, aber vermutlich auch noch bis zur Bundestagswahl und NRW-Kommunalwahl im nächsten Jahr. So schnell erholen wir uns davon nicht. Und der Bundesvorstand ist hier, das muss man leider sagen, ein maßgeblicher Mitschuldiger in diesem Drama geworden.

beste Grüße
mabraton

Der Möllemann schnitt seinen Reservefallschirm ab

Brutus ⌂ @, Freitag, 24.05.2024, 15:50 vor 59 Tagen @ mabraton 2468 Views

weil er Druck bekam von einer Seite - die man in seinem letzten Interview sieht.
Dies, weil er keinen Rückzieher gemacht hat.

Ferner war die FDP Möllemann und Möllemann war die FDP.
Genau wie Haider die BZÖ war.

Bei der AFD sieht das anders aus, wie ich bereits bei "Wie man aus einem Malus einen Bonus macht" geschrieben habe.

Und es sieht aus welchem Grunde anders und damit für das Establishement deutlich gefährlicher aus?

Weil dies durch eine Hydra in die Knie gezwungen wird.

Daher die Meinung des Dr. in Ehren - der Fall liegt leicht anders.

Die FDP wurde ferner nicht vom Establishment gedisst, wie es die AFD erleidet.

Mit der konnte oder wollte jeder, wenn sie sich nur anbot - eine Hure vor dem Herrn! (siehe Ampel)

Ich rege hiermit stattdessen an, die Liste der maßgeblichen politischen Etappenziele die einzig die AFD auf den Weg gebracht hat aufzuzeigen.

Und allen voran haben wir da

Frau Christine Anderson
im maßgeblichen EU Parlament
die federführend ebendort die Corona Aufarbeitung vorangetrieben hat

UND SONST NIEMAND und jemand von den Altparteien schon gar nicht.

Anders gesagt, ohne die AFD würdet ihr heute noch mit Lappen in der Fresse herumlaufen und Euch noch mehr verarschen lassen müssen.

Wenn Corona, was es ja war, als Angriff auf die Freiheit ja die Grundrechte der Menschen gewesen ist, dann hat NIEMAND, als die AFD hier die Grundrechte verteidigt, Im Auftrag ihrer Wähler letztlich aber für alle auch die Nichtwähler und Wähler der Altparteien!

Bedankt Euch aber nicht bei der AFD, die nur das machte, was sie vor der Wahl versprochen hat, sondern bedankt Euch bei den

WEITSICHTIGEN AFD Wählern

die allen Unkenrufen zum Trotz einen klaren Blick, einen Durchblick sozusagen behalten haben.


Und da die Corona Maßnahmen realer monetärer Raub an der Gesellschaft am Vermögen der Unter- und Mittelschicht und eine Umverteilung hinauf zu den Superreichen war - dann schreibt Euch hinter die Ohren, wer hinter den Altparteien steht und zu wessen Nutzen diese agieren!


Noch habt ihr die Chance durch Nachdenken KLUG zu werden.

Dieses Zeitfenster schließt sich bei falschen Verhalten EURERSEITS bei der anstehenden Europawahl! Danach, bei anhaltendem nichtstun, wird's bitter (Erfahrung).

Nichtwähler bewirken nichts, als die Aufrechterhaltung des Status Quo der Altparteienklüngelmediendominanz in Abhängigkeit zu den vorgenannten Corona Vermögens Milliardären und den Lappen- (Söder) und Impfstoffschacherern (vdL)!

Die Altparteien, die Waschlappenparteien, die uns beibrachten, dass Duschen und Baden fortan Luxus ist und sie die Energiekosten derart explodieren haben lassen, dass dem Volk der Waschlappen angeraten wurde - wer die oder nicht wählt

DER HAT SEINEN WASCHLAPPEN verdient und soll die Schnauze halten!

Und das sage ich wörtlich jedem auf Nachfrage ins Gesicht!

Nein die Zeit Höflichkeiten auszutauschen und Contenance ist grad abgelaufen.

Causa Krah bedeutet

AB JETZT IN DIE VOLLEN!

--
https://brutus1111.diary.ru/?headline
kommentieren: (Комментировать)

[image]
[image]

Gut, dass du Anderson ansprichst. Die hat wirklich gute Arbeit geleistet und das sollte man honorieren.... und - keine Skandale!

Olivia @, Freitag, 24.05.2024, 16:25 vor 59 Tagen @ Brutus 1885 Views

"...Ich rege hiermit stattdessen an, die Liste der maßgeblichen politischen Etappenziele die einzig die AFD auf den Weg gebracht hat aufzuzeigen.

Und allen voran haben wir da

Frau Christine Anderson
im maßgeblichen EU Parlament
die federführend ebendort die Corona Aufarbeitung vorangetrieben hat

UND SONST NIEMAND und jemand von den Altparteien schon gar nicht....."

Genau so ist das! Die Ziele müssen in den Vordergrund und zwar SEHR KLAR und SEHR deutlich.

--
For entertainment purposes only.

Unprofessionalität ist genau das Wort, das man dem gesamten Handlungsablauf zugrunde legen muss. Bystron hat wenigstens keinen "Lärm" gemacht.

Olivia @, Freitag, 24.05.2024, 16:18 vor 59 Tagen @ mabraton 1858 Views

"...Man kann kritisieren, dass der Spitzenkandidat einer deutschen rechten Partei sich inmitten der heißen Wahlkampfphase zum Tretminen-Thema äußert - zumal man damit auch anders umgehen kann, also etwa in der Reaktion auf die Meta-Ebene gehen kann und seinem journalistischen Gegenüber vorhalten kann, wieso es dieses Thema jetzt überhaupt anspricht (der Grund liegt ja auf der Hand). Habe ich selbst schon in Interviews so gemacht und hinterher gab es keine skandalisierbaren Äußerungen. Man kann über das Thema reden und schreiben, ohne Skandale zu erzeugen (in meinem Fall: Mit "cum laude" bewertete Doktorarbeit in Buchlänge) und muss es nicht scheuen wie der Teufel das Weihwasser. Aber man sollte wissen, wann, wo und in welchem Rahmen man das tut und wann es (auch strategisch) falsch ist, das zu tun...."

Genau so ist es. Das WANN, WO und WIE habe ich sogar in einer meiner Überschriften angesprochen.

Die weitere Analyse mag in den genannten Fällen zutreffen. Das waren etablierte Parteien. Die standen nicht im Fadenkreuz.
Ein Vergleich mit Trump erübrigt sich, denn die AfD hat nicht so mächtige Kreise hinter sich wie Trump. Außerdem ist Trump ein Kommunikationsprofi. Die Art seiner Kommunikation mag nicht jedem gefallen. Er setzt sie aber sehr bewußt ein und weiß genau, was er damit anrichtet. Er kann auch vollkommen anders. Das sieht man, wenn man seine frühen Interviews und Überlegungen zum US-Handelsdefizit anhört.

Wenn jemand in alle möglichen Fettnäpfchen tappt, dann ist die Entscheidung schwierig. Entweder sie lassen ihn weiter auf Tour gehen und riskieren weitere Fettnäpfchen.... Oder sie stehen alle wie Zinnsoldaten hinter ihm..... Würde ich nicht tun, weil der sonst überhaupt nichts lernt und das dürfte dann für die Gesamtpartei ein Drama sein. Wie ich bereits sagte: Er ist überheblich. Wäre er das nicht, hätte man das Ganze auf sehr viel niedrigerer Flamme kochen können.

Erfreulich, dass es Personen mit vernünftigem Kommunikationswissen in der AfD gibt. Die sollten das DRINGEND weitergeben, dann würden erheblich weniger Pannen passieren. Die Anfeindungen, die trotzdem kommen, sollten doch eigentlich reichen.

Aber klar hätte die Parteiführung anders handeln können..... Ist aber schwierig, wenn ein interner Machtkampf herrscht..... und die zu jonglieren versuchen.

--
For entertainment purposes only.

Das Krah-Originalzitat (für Olivia ;) )

mabraton @, Freitag, 24.05.2024, 14:18 vor 59 Tagen @ Bergamr 2538 Views

Hallo zusammen,

Die Junge Freiheit hat das Krah-Interview mit „La Repubblica“ für das deutsche Publikum dokumentiert.

»La Repubblica: Herr Krah, Sie haben gesagt, die Deutschen sollten stolz auf ihre Vorfahren sein. Auch wenn es SS-Offiziere waren?

Maximilian Krah: Es kommt darauf an, was sie getan haben.

La Repubblica: Die SS-Leute waren Kriegsverbrecher.

Krah: Man muß die Fehler individuell bewerten. Am Ende des Krieges gab es fast eine Million SS-Angehörige, auch Günter Grass war in der Waffen-SS. Die Verwandten meiner Frau waren Deutsche, die in Ungarn lebten. Sie hatten die Wahl, sich bei der ungarischen Armee oder bei der SS zu melden. Hätten sie sich als Deutsche zur ungarischen Armee gemeldet, so wußten sie aus dem Ersten Weltkrieg, wäre das ein Todesurteil gewesen. Unter den 900.000 SS-Leuten waren auch viele Bauern: Es gab sicherlich einen hohen Prozentsatz an Kriminellen, aber nicht alle waren kriminell. Ich werde nie sagen, daß jeder, der eine SS-Uniform trug, automatisch ein Verbrecher war.«

Ich habe keine Idee wie man diese (Fang-)Frage hätte umschiffen können, ohne nicht vorher seine Aufrichtigkeit an der Garderobe abgegeben zu haben.

beste Grüße
mabraton

Das würde ich nie lesen, aus Angst ich könnte mich infizieren! :))) (oT)

mabraton @, Freitag, 24.05.2024, 15:26 vor 59 Tagen @ MausS 1758 Views

Wenn man NUR nach Wahlerfolg handelt wird man ein inhaltliches und Glaubwürdigkeits-Problem bekommen. Trotzdem sollte man Ziele im Auge haben. DAS muss man trennen!

Olivia @, Freitag, 24.05.2024, 16:45 vor 59 Tagen @ MausS 1836 Views

Ja, die AfD ist in einer schwierigen Lage. Das war abzusehen. Ich habe das bereits vor längerer Zeit angedeutet. Der Erfolg kam so plötzlich, dass die Strukturen nicht mitgewachsen sind. Das muss jetzt nachgeholt werden, ansonsten wird die Partei keinen Bestand haben. Solche Eklats können nützlich sein. Die österreichische Schwesterpartei hat das alles hinter sich. Sie sollten sich den Kommunikationsspzialisten in den Vorstand holen. So etwas zu vernachlässigen ist in einer Mediengesellschaft sträflich.

Es nützt nix, zu weinen und zu sagen: ja aber.... das war doch gar nicht so schlimm. Wir leben in einer Mediengesellschaft.... und welcher Art die ist, das wissen doch alle.

Ein Blick nach Gaza und in die Ukraine sollte zeigen, was abläuft. Die Menschen dort sind zum größten Teil unschuldig an den Zuständen. Trotzdem sterben sie ..... und es stört niemanden. Warum? Weil die Medien die entsprechenden "Zuordnungen" machen.

--
For entertainment purposes only.

Opportunismus der allerübelsten Sorte, dieses Land geht tatsächlich verdient unter...

MausS @, Freitag, 24.05.2024, 18:18 vor 58 Tagen @ Olivia 1959 Views

Mehr sich selber und seine Absichten diskreditieren geht, zumindest in meinen Augen, nicht.

Dass es dafür, wahrscheinlich evolutionsbiologisch bedingt, emotionale Gründe geben mag, macht es nicht besser.

Wer mit der Wahrheit eines Vorteils wegen taktiert, verdient sich seine Niederlage wenigstens redlich.

So geht's dahin...

Ernüchtert traurig grüßend

MausS

--
"Der Tod der Menschheit ist nicht nur ein denkbares Ereignis, wenn der Sozialismus triumphiert, sondern er stellt das Ziel des Sozialismus dar."
Igor Schafarewitsch, 1980

Mit Sicherheit kein Opportunismus! Da hast du leider in die völlig falsche Richtung geschaut! Ich tue und denke das, was ich für richtig halte! Und ich habe keinerlei Angst, das auch zu sagen!

Olivia @, Freitag, 24.05.2024, 18:56 vor 58 Tagen @ MausS 1674 Views

Opportunistisch sind nur schwache Menschen. Ich war nie schwach. Es mag mir schlecht gegangen sein, aber so schwach, um opportunistisch zu sein, das war ich nie.

Du solltest in eine andere Richtung schauen, wenn du Opportunisten suchst.

Kannst du so etwas nicht unterscheiden?

Schade. Mach einen neuen Versuch!

Wenn du Opportunisten suchst, dann gehe dorthin, wo sich die Menschen in "Gruppierungen" zusammen tun. In der Regel gibt es dort die Meinungsführer.... und die anderen, die machen mit .... warum auch immer. :-) Da kann man sich trefflich streiten, wieviel davon reiner Opportunismus ist.

--
For entertainment purposes only.

Ja lieber Gott, meinst du, ich kenne das nicht? Oder die ganzen anderen Dinge, die ihr schreibt? Es geht um das WANN, WO und WIE.... und darum, dass man vor einer Wahl keine Skandale

Olivia @, Freitag, 24.05.2024, 16:30 vor 59 Tagen @ mabraton 1869 Views

triggert. Der AfD-Kommunikationsspezialist hat das sehr deutlich gesagt.
Und wenn der Krah inzwischen - durch die Häufung der Skandale - so im Fadenkreuz steht und die Partei nicht weiß, wann der den nächsten Fauxpas begeht, dann muss der aus dem Feuer genommen werden... und zwar SOFORT. Oder denkst du, der kann noch einen einzigen Schritt tun ohne dass er mit seinen Äußerungen konfrontiert wird? Das würde ein schöner Wahlkampf werden..... ein Krah ist kein Trump. Trump ist ein Profi mit viel Macht hinter sich. Krah nicht!

--
For entertainment purposes only.

Und Du bist eine Kindergartentante die einem Professor die Grundrechenarten erklären will

mabraton @, Freitag, 24.05.2024, 17:03 vor 59 Tagen @ Olivia 2001 Views

Hallo Olivia,

zu dieser Einschätzung komme ich anhand Deinem Auffassungsvermögen und Kommunikationsverhalten welches Du hier an den Tag legst.

beste Grüße
mabraton

***lol*** Wäre nett, wenn du mir auch noch sagen würdest, wer der "Professor" ist :-) - You made my day! oT

Olivia @, Freitag, 24.05.2024, 17:36 vor 59 Tagen @ mabraton 1652 Views

.......

--
For entertainment purposes only.

Such Dir einen aus

mabraton @, Freitag, 24.05.2024, 17:48 vor 59 Tagen @ Olivia 1918 Views

Hallo Olivia,

bspw. der von Dir zitierte Kommunikationsspezialist, den Du entweder nicht verstanden hast oder es besser weißt.

beste Grüße
mabraton

Oh mein Gott, Mabraton, ich schätze die Dinge vollkommen anders ein, als du. Was stört dich daran so sehr? Alle auf Linie?

Olivia @, Freitag, 24.05.2024, 18:38 vor 58 Tagen @ mabraton 1731 Views

bearbeitet von Olivia, Freitag, 24.05.2024, 18:48

Wenn du genau lesen würdest, könntest du einiges lernen, von dem, was ich schreibe. Auch Krah könnte einiges lernen.... aber wer nicht will, dem kann man nicht helfen.... und vlt. ist das ja auch gut so. Menschen müssen die Dinge selbst erfahren, ansonsten lernen sie es nicht.

Aber du hast in einem Recht. Ich vertraue weder Krah noch Höcke.... und ... ehrlich: Ich mag sie beide nicht.

Höcke scheint inzwischen den AfD-Machtkampf auf regionaler Ebene zu führen. Er hat eine Alternative zur Alternative zur Wahl gestellt... und die erste Wahl-Alternative fordert jetzt den Rücktritt von Höcke...... :-) Die Medien freuen sich natürlich.

https://www.thueringen24.de/thueringen/article300342145/thueringen-afd-saalfeld-rudolst...

Jetzt werden die Dinge deutlich. Wenn Weidel und Chrupalla weg sind, dann wird die AfD eine reine Ostpartei..... Die Medien werden schreiben, dass das nur natürlich sei, denn die Ex-DDR habe ihre Stasi-Vergangenheit nicht aufgearbeitet, wo jeder jeden bespitzelte... und das sei jetzt das Resultat..... Die neuen Länder haben 16 Mio Menschen. Die Bundesrepublik hat über 80 Mio Menschen. Viele davon sind Migranten in der 3. Generation, die sind z.T. deutscher als deutsch. Die vertrauen am ehesten Menschen wie Weidel. Warum? Weil sie mit einer Migrantin verheiratet ist. Deshalb ist sie ja auch das Gesicht der AfD.

Das, was du bei der AfD beobachten kannst, ist ein Machtkampf zwischen zwei Richtungen, der ziemlich rücksichtslos geführt wird.... jedenfalls von Seiten der "Boys". Eine der Richtungen hat offenbar ein Klientel im Rucksack, das wenig Berühungsängste mit der gesamtdeutschen Vergangenheit hat und "Orientierung" sucht. Solche armen Trottel sind natürlich leicht zu "führen", wenn man ihnen die richtigen Stichworte gibt. Das dürfte u.a. der Grund sein für "zweideutige" Vortrags-Reden. Sind natürlich Wähler und stärken die persönliche Macht.......

Möglicherweise spaltet sich die AfD und teilt sich auf.... in eine West- und ein Ost-AfD. :-) ..... Aber Nazis, die sitzen auch gerne im Westen. Offenbar Überbleibsel der NPD.

https://www.ardmediathek.de/video/report-mainz/report-mainz-braune-burschenschaften-das...

"Unterstützer mitbringen" nennt man in der Industrie "feindliche Übernahme". Davor versuchen sich Wagenknecht und Maaßen zu schützen. :-)

Ich habe den Bericht zu den "Burschenschaften" in der AfD gefunden. Falls du Lust hast. Ist natürlich gefärbt und enthält teilweise Fehlinformation, wie ich bereits sagte. Aber die "Embleme" bei dem bayerischen AfD-Nazi, der immer noch im Parlament sitzt, waren zum kot.... Warum werden solche Kerle nicht umgehend aus der Partei entfernt? Wer hält seine "schützende Hand" über sie? Weidel vmtl. nicht!

--
For entertainment purposes only.

Zur "Mediengesellschaft" empfehle ich...

printf @, Freitag, 24.05.2024, 17:13 vor 59 Tagen @ Olivia 2034 Views

Hallo!

Zum Thema "Mediengesellschaft" empfehle ich den Konsum des Films "Dont look up".
Danach kann man mMn besser einschätzen, welchen Sinn der Versuch hat, unsere den Bach runter gehende Zivilisation noch irgendwie reparieren zu wollen.
Kurzzusammenfassung: Ein Wissenschaftlerteam findet raus, dass ein riesiger Komet in 6 Monaten auf die Erde stürzt und alles Leben auslöschen wird. Ihr Anliegen, vorgetragen der Präsidentin der U.S. of A, stößt zunächst auf taube Ohren, weil es "Wichtigeres" gibt. Erst, als die Präsidentin sich Vorteile von einem "Kampf gegen den Weltuntergang" bei ihren nächsten Wahlen erhofft, wird ein Plan geschmiedet, den Kometen von seiner Bahn abzulenken. Aber dann tritt ein Milliardär auf den Plan, der den Kometen mit seiner "Next Generation" Technologie lieber zerteilen will, um die Rohstoffe zu nutzen.
Der Plan geht wie zu erwarten schief, die Erde wird zerstört. Aus Maus.

Im Film wird klar, dass in einer Mediengesellschaft derjenige die Macht hat, der das meiste Geld besitzt. Und so richtig reich wird man nicht, weil man ein toller Mensch ist, sondern da muss man schon irgend einen "Schaden" haben, der es einem erlaubt, sich über Moral und Recht zu erheben. Rationalität hat in so einer Gesellschaft keinen Platz.

Bzgl der Europa-Wahlen sehe ich, dass die "Rechten" zwar dazugewinnen werden, aber das reicht nicht, um irgend ein Ruder rumzureissen. Ausserdem wollen diese sog. "Rechten" auch nur den an Futtertrog der Macht, niemand von denen hat wirklich unser aller Wohl im Sinn...

Gruss

Danke für das Beispiel. Wir erleben derzeit das, was du unter "Mediengesellschaft" schilderst. Das einzige, was vlt. helfen kann, ist die Dinge offen zu legen.

Olivia @, Freitag, 24.05.2024, 19:54 vor 58 Tagen @ printf 1653 Views

Genau das tun auch viele Menschen und etliche bezahlen mit dem Leben dafür. Sie tun es trotzdem, weil sie nicht anders können. Wo Schatten ist, da ist immer auch Licht.

Wir - als Menschheit - befinden uns in einer existentiellen, mentalen und spirituellen Krise. Der ewige Kampf der Menschheit. Soll man es Gut gegen Böse nennen? Das Durchquirlen aller Werte. Trotzdem ist es kein Grund, hoffnungslos zu sein.... Wir versuchen, uns zu orientieren. Jeder so gut er kann und jeder so, wie er sich treu bleiben kann.

Im Endeffekt ändert alles nur seine Form, die ewigen Veränderungen, der ewige Kreislauf, Untergang und Auferstehung. Nicht alle Generationen erleben das so drastisch.

Wenn man danach sucht, findet man Frieden im eigenen Inneren - in der Natur. Die verführerischen Schleier der Maya, die zu den monströsesten Handlungen führen, werden durch Gier und Angst gefüttert. Es ist Irrsinn, zu glauben, dass man irgend etwas besäße.... Das letzte Hemd hat keine Taschen. Man ist nur Sachwalter und sollte das gut tun. Hat man Glück, darf man etwas aufbauen und es in Hände geben, die es zu schätzen wissen und weiter tragen. Schwer ist es, Menschen und Dinge loszulassen, die man liebt. Wenn es an der Zeit ist, wird man beides tun.

--
For entertainment purposes only.

AfD +5%!!! Was wohl Kommunikationsberaterin Olivia dazu sagt? :) (oT)

mabraton @, Samstag, 25.05.2024, 05:36 vor 58 Tagen @ Reffke 1669 Views

Aktuell: Im Gespräch mit Maximilian Krah über Managerialismus und Deutsche Politik

Reffke @, Samstag, 25.05.2024, 11:56 vor 58 Tagen @ mabraton 1461 Views

Hallo mabraton und allerseits,

Tolles Interview, sehr empfehlenswert!
Am 23.Mai veröffentlicht...

Im Gespräch mit Maximilian Krah über Managerialismus und Deutsche Politik
https://www.youtube.com/watch?v=DZZ-53xH1b4

LG Reffke

--
Die Lüge ist wahrer als die Wahrheit, weil die Wahrheit so verlogen ist. André Heller
------------------------------
==> Fundgrube zur Lage: www.paulcraigroberts.org

Einspruch! INSA heute mit Zeitraum 23.05.–24.05! PS "Skandalvideo"

Reffke @, Samstag, 25.05.2024, 14:05 vor 58 Tagen @ LLF 1581 Views

bearbeitet von Reffke, Samstag, 25.05.2024, 14:59

Hallo LLF und allerseits,

Vermutlich hat die Hatz keinen großen Einflus:
eher eine Trotzreaktion,
jetzt erstrecht ... rechts [[lach]]

Schau selbst:
https://www.wahlrecht.de/umfragen/europawahl.htm

Alles halb so wild und überhaupt:
wer will es den jungen Leuten verübeln, bitte,
wenn sie keine Wohnung haben
und und² und³ ;)

PS:
https://x.com/i/status/1794303771226288319
Der Mann hat einen vernünftigen Kommentar,
dem ich mich gern anschließe!

Ebenso Markus Krall:
https://x.com/Markus_Krall/status/1794256261934137432

LG Reffke

--
Die Lüge ist wahrer als die Wahrheit, weil die Wahrheit so verlogen ist. André Heller
------------------------------
==> Fundgrube zur Lage: www.paulcraigroberts.org

Korrekt, die 1.Umfrage war vor dem Krah-Thema. Die aktuelle von INSA danach.

mabraton @, Sonntag, 26.05.2024, 07:29 vor 57 Tagen @ Reffke 1117 Views

bearbeitet von mabraton, Sonntag, 26.05.2024, 07:33

Hallo reffke & alle,

es gibt 20% in Deutschland die noch normal ticken und sich nicht mehr manipulieren lassen. Dass es deutlich mehr werden ist leider sehr unwahrscheinlich, siehe @Olivia.

beste Grüße
mabraton

Literaturhinweis: Gerade erschienen!

Reffke @, Samstag, 25.05.2024, 12:35 vor 58 Tagen @ Bergamr 1661 Views

bearbeitet von Reffke, Samstag, 25.05.2024, 12:49

Hallo Bergamr und allerseits,

Gerae erschien eine Neuauflage im Verlag Antaios:
Maximilian Krah.
Politik von rechts.
Ein Manifest
6. Auflage, neuer Einband, anderes Motiv!

Bundesweite Umfragen sehen die AfD bei 20 Prozent, im Osten ist sie längst stärkste Kraft - mit Abstand. Ihr Slogan lautet "Deutschland. Aber normal", ihre Gegner behaupten, sie könne keine politische Position formulieren und keine Perspektive bieten.

Politik von rechts! - Maximilian Krah belegt mit seinem Manifest, daß die AfD sehr wohl zu allen wesentlichen Politikfeldern Position beziehen und eine Alternative bieten kann. Mit Politik von rechts legt Krah eine weltanschaulich fundierte Alternative zum dominierenden Linksliberalismus vor. Krah unterstreicht mit diesem Manifest seinen Ruf, einer der streitbarsten und visionärsten Politiker der AfD zu sein.

Identität, Staat, Zeitenwende, Wirtschaft, Volk, Zukunft, Politik - Krahs Manifest ist ein selbstbewußter Entwurf und eine Ansage: Der Meinungskorridor ist zu eng. Es ist an der Zeit, ihn zu erweitern!

Der Ehrenvorsitzende der AfD, Alexander Gauland, hat ein Vorwort beigesteuert.

-- -- --

Dr, Maximilian Krah.wurde 1977 in Räckelwitz bei Bautzen geboren und ist in Dresden aufgewachsen, wo er auch das Abitur ablegte, Rechtswissenschaft studierte und als Rechtsanwalt zugelassen wurde. Nach Promotion und wirtschaftswissenschaftlichem Zweitstudium in New York und London errang er 2019 für die AfD sein erstes politisches Mandat und ist seither einer der 96 deutschen Europaabgeordneten.
https://antaios.de/gesamtverzeichnis-antaios/einzeltitel/181671/politik-von-rechts.-ein...
bzw. https://antaios.de/neuerscheinungen/

Kurioserweise bei Amazon Deutschland boykotieret,
aber trotzdem gelistet :-P
https://www.amazon.com.be/-/nl/Krah-Maximilian/dp/3949041532

LG Reffke

--
Die Lüge ist wahrer als die Wahrheit, weil die Wahrheit so verlogen ist. André Heller
------------------------------
==> Fundgrube zur Lage: www.paulcraigroberts.org

Worin besteht denn der Boykott, wenn es doch gelistet ist?

neptun, Samstag, 25.05.2024, 22:41 vor 57 Tagen @ Reffke 1258 Views

Schon wenn ich bei
https://www.amazon.de
im Suchfeld Maximilian Krah eingebe, wird mir das Buch fast sofort präsentiert. Mit Titel sofort. Und die ISBN (3949041532) ist dieselbe wie bei Deinem belgischen Link:
https://www.amazon.com.be/-/nl/Krah-Maximilian/dp/3949041532

Oder wird es "nur" diffamiert? Bei amazon konnte ich das nicht sehen.

--
Wählen? AfD! (Das ist derzeit alternativlos.)
Weil es permanent besonders aktuell ist:
"Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf
kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)

Amazon.com.be/ ;)

Reffke @, Samstag, 25.05.2024, 23:02 vor 57 Tagen @ neptun 1203 Views

Hallo neptun,

Bei der deutschen Seite konnte ich es nicht finden.
Belgien ist dreisprachig: Flämisch, Französisch und eben Deutsch!

Wenn ich irre und der Verlag doch bei Amazon gelistet ist, desto besser.

LG Reffke

--
Die Lüge ist wahrer als die Wahrheit, weil die Wahrheit so verlogen ist. André Heller
------------------------------
==> Fundgrube zur Lage: www.paulcraigroberts.org

Ja, das ist das belgische "deutsch". Es gibt aber, wie ich schon schrieb, neben den drei belgischen Links auch ...

neptun, Samstag, 25.05.2024, 23:11 vor 57 Tagen @ Reffke 1170 Views

https://www.amazon.de

Also ohne das ".com" vor dem ".de". Und dort gibt es definitiv kein Problem.
Es geht genau so wie zuvor beschrieben.

--
Wählen? AfD! (Das ist derzeit alternativlos.)
Weil es permanent besonders aktuell ist:
"Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf
kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)

Werbung