Abseits der täglichen News: In Texas werden aktuell gigantische LNG-Terminals mit deutschem Geld gebaut.

Plancius @, Freitag, 17.05.2024, 14:21 vor 33 Tagen 3670 Views

Ein junger deutscher Reporter hat sich auf die Reise gemacht, um der Spur des LNG-Gases zu folgen, das bei uns seit Beendigung der Energiepartnerschaft mit Russland als primäre fossile Energiequelle für Deutschland angepriesen wird.

Hier seine sehenswerte Reportage:

https://www.youtube.com/watch?v=mVU-jF6fUtE

In Port Arthur/Texas wird mit vielen deutschen Milliarden ein gigantischer LNG-Terminal gebaut. Allein die Landesbank Baden-Württemberg ist mit 6 Milliarden Euro dabei.

Deutschland hat sich für sehr lange Zeit verpflichtet, das LNG aus den USA abzunehmen.

Nachdem wir viele Milliarden für Nordstream I + II ausgegeben haben, sind wir aktuell dabei, noch viel mehr Geld in die zusätzliche Infrastruktur für LNG zu investieren - neben dem Ausbau der LNG-Kapazitäten in Texas der Bau von LNG-Schiffen und LNG-Terminals an der deutschen Küste.

Wir erkaufen uns diesen ganzen Wahnsinn mit einer der größten Umwelt- und Klimasauereien aller Zeiten und einer Vervielfachung des Gaspreises für die deutsche Industrie und Haushalte. Wir haben die Abhängigkeit eines zuverlässigen und preiswerten Energielieferanten gegen die extrem gestiegene Abhängigkeit von einem uns feindlich gesonnenen Lieferanten zu explodierenden Kosten getauscht.

Wenn man die sehr hohe CO2-Bepreisung ab 2027, die noch auf den vervielfachten Gaspreis aufgeschlagen wird, berücksichtigt, dann frage ich mich, wie die deutsche Wirtschaft und die deutschen Haushalte diesen ganzen Irrsinn überhaupt überleben sollen.

Das ganze kann eigentlich nur durch den totalen Zusammenbruch der deutschen Gesellschaft gestoppt werden. Ich wüsste nicht, wie wir sonst aus den ganzen Fehlentwicklungen an allen Fronten wieder herauskommen sollen.

Gruß Plancius

--
"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad an Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand." ARTHUR SCHOPENHAUER

Das ist der Strohhalm, den uns die Besatzer für viel Geld noch überlassen.

Dionysos @, Freitag, 17.05.2024, 17:01 vor 33 Tagen @ Plancius 2403 Views

Die Erdgasgewinnung ist ein Nebenprodukt der Erdölförderung. Circa 2025 wird in den USA im Schieferölabbau das Peak erreicht, bei Gas vielleicht ein oder zwei Jahre später. Wenn die Stagflation in diesem Jahr noch heftiger ausfällt, kann sich das Hoch auch noch um ein Jahr verschieben. Dann aber fällt in den USA die Kapazität der Lagerstätten um 45 Prozent jährlich bis circa 2035-37 die Förderstätten weitestgehend wirtschaftlich erschöpft sind.

Chevron, Shell und Exxon haben bereits 2013 begonnen, sich aus ihren Ölschieferaktivitäten zurückzuziehen, weil es zunehmend unwirtschaftlicher wurde, Ölschiefer zu fördern.

https://www.denverpost.com/2013/09/24/shell-abandons-western-slope-oil-shale-project/
https://www.gjsentinel.com/news/western_colorado/exxonmobil-again-retreats-from-oil-sha...

Gruß
Dionysos

--
Armut schafft Demut, Demut schafft Fleiß, Fleiß schafft Reichtum,
Reichtum schafft Übermut, Übermut schafft Krieg, Krieg schafft Armut.

Das garantiert uns dauerhaft überhöhte Preise!

Socke ⌂ @, Freitag, 17.05.2024, 18:34 vor 33 Tagen @ Plancius 1970 Views

Deutschland hat sich für sehr lange Zeit verpflichtet, das LNG aus den USA abzunehmen.

Zu massiv überteuerten Preisen.
Und der Schwachsinn mit der "Klimawende" und dem Ablasshandel auf virtuelles CO2 gibt uns den Rest um dauerhaft unwirtschaftlich zu sein. Jegliche Produktion haut ab aus Schland und die, welche noch bleiben leben von der Substanz. Der letzte macht das Licht aus.

--
Notquartier für das Gelbe:
http://derclub.xobor.de/
(Im Falle von Störungen beim Gelben soll dies nur als "Info-Kanal" dienen, bis das Gelbe wieder erreichbar ist, siehe hier)
https://www.dasgelbeforum.net/index.php?id=509208

Fracking: Die ganze Welt weiß, dass Europa von den Amerikanern erpreßt wird, das dortige Fracking-Gas zu kaufen. Hier im Interview eine sehr gut informierte Araberin mit S. Ritter

Olivia @, Freitag, 17.05.2024, 22:44 vor 33 Tagen @ Socke 1805 Views

"Die Zukunft wird keine amerikanische sein" - "Amerika hat keine Kraft mehr für Zukunftsvisionen" - "Amerika" bedeutet Krieg und Zerstörung" - "der asiatische Weg will mit friedlichen Mitteln aufbauen" - "warum lassen die Amerikaner die Europäer nicht an EURASIA profitieren, sondern zwingen sie, das überteuerte Fracking-Gas aus den USA zu kaufen" - "Die Saudis wollten den Krieg mit den Huties beenden, die Amerikaner ließen das nicht zu.... dann schauten die Saudis nach China".... "Warum habt ihr hier so viele Militärstützpunkte, wir können die Gegend selbst sichern".....

Es scheint im Vorderen Orient sehr viel in Bewegung zu sein. Sie wollen die Amerikaner aus der Gegend heraus haben, weil sie deren Anwesenheit nur mit Krieg assoziieren. "Warum trägt jeder Konflikt hier eure Handschrift"? Sie wollen weg, weil die Amis ihnen derzeit nur schaden...... und genau das gilt derzeit für Europa und speziell für Deutschland - und die Ukraine - ganz genauso. Die Ukraine hat inzwischen massenhaft Blutzoll gezahlt für die "Unterstützung und Freundschaft". "Wir" sollten aufpassen..... dass wir nicht die Nächsten sind.

https://www.youtube.com/watch?v=6zzToDKElc4

Ein etwas anderes Interview mit S. Ritter.

--
For entertainment purposes only.

Wir sollten uns angewöhnen LFG zu schreiben. Liquid Fracking Gas. Der Grünen liebster Energieträger! (OT)

XERXES @, Freitag, 17.05.2024, 21:44 vor 33 Tagen @ Plancius 1200 Views

...

--
“And crawling on the planet's face,
some insects called the human race.
Lost in time, and lost in space.
And meaning.”

Gibt genug Deutsche die daran mit verdienen

Joe68 @, Sonntag, 19.05.2024, 20:20 vor 31 Tagen @ Plancius 865 Views

Es gibt genug Deutsche Firmen die daran mit verdienen, die finden die aktuelle Politik gut und richtig.

--
Der ungerechteste Friede ist noch immer besser als der gerechteste Krieg - Cicero

Werbung