Ahrtal: 136 Tote, keine Anklage, "zu schwierig", was zu beweisen. Für Ballweg "investiert" man 70 Tage wegen ziemlich absurdem Zeug (2 Wochen alt, dass mit dem Ahrtal)

Lenz-Hannover @, Montag, 06.05.2024, 23:09 vor 78 Tagen 2625 Views

bearbeitet von Lenz-Hannover, Montag, 06.05.2024, 23:46

Fast ein "lustiger" anderer Beitrag: Nein, oh doch, die Hamas will vielleicht auch hier Juden töten?
Sind hier "unbekannt" eingereist - Danke Altparteien!
Thema Ahrtal ist das erste. https://www.ardmediathek.de/video/report-mainz/report-mainz-vom-23-04-2024/das-erste/Y3...

Hinterbliebene der Opfer wehren sich und die können das auch nur, weil diese etwas vermögend sind.
https://www.lto.de/recht/nachrichten/n/ahrtal-flut-katastrophe-staatsanwaltschaft-ermit...

Und hier zur erneuten Anklage gegen Ballweg, wegen 350.000 €, die er halt (noch) nicht ausgegeben hat.
Und wegen angeblicher Fluchtgefahr hätten ihn die Staatsanwälte gerne wieder eingesperrt.
https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/stuttgart/querdenken-querdenken711-bal...

Abteilung "Comedy": Ballweg habe als "Kopf" der Bewegung sowohl seine Popularität als auch die Spendenbereitschaft seiner Anhängerinnen und Anhänger ausgenutzt, heißt es im Anklagevorwurf.
Wann klagt man den mal Werbeträger an, die für Sache Y Werbung machen und fachlich von Y Null Ahnung haben?!

Wesentlich: Selbst wenn Ballweg hier nicht verurteilt wird, wird auf reichlich Kosten für Verteidiger sitzen bleiben. BW wird CDU / Grüne regiert.

Ex Bild Typ bringt es passend: Landgericht setzt 70 Prozesstage gegen Querdenken-Gründer Ballweg an: „Die wollen uns zermürben“
https://www.nius.de/news/landgericht-setzt-70-prozesstage-gegen-querdenken-gruender-bal...

Astra-Zeneca ab heute EU-weit verboten wegen schweren Nebenwirkungen. Wann folgt das Verbot für den Impfstoff von den Betrüger-Türken aus Mainz? (mV)

BerndBorchert @, Dienstag, 07.05.2024, 08:17 vor 78 Tagen @ Lenz-Hannover 2272 Views

bearbeitet von BerndBorchert, Dienstag, 07.05.2024, 08:58

https://www.berliner-zeitung.de/gesundheit-oekologie/astrazeneca-eu-stoppt-zulassung-fu...

Video 8 min. Lauterbachs Widersprüche:

https://www.youtube.com/watch?v=fSjcVzFzUV0

Bei Biontech gibt es doch auch Tausende schwere Nebenwirkungsfälle allein in D. Ganz abgesehen davon, dass das Zeug gar nicht wirkt. Und der Hersteller wusste von Anfang an, dass es nicht wirkt und dass es Nebenwirkungen hat - ein klassischer Verkäufer-Betrug. Und auch ohne Verkäufer-Betrug ein Produkthaftungsfall - die versprochenen Produkteigenschaften fehlten, also bitte das Geld zurück!

Bernd Borchert

Und umgekehrt? Wenn der Hersteller nichts macht, dann bleibt der Stoff zugelassen, auch wenn es sich erweist, dass er kaum Wirkung aber schwere Nebenwirkungen hat? owT

BerndBorchert @, Dienstag, 07.05.2024, 08:57 vor 78 Tagen @ D-Marker 1421 Views

die allermeisten selber schuld

mawa99, Donnerstag, 09.05.2024, 15:57 vor 75 Tagen @ BerndBorchert 927 Views

Ich hoffe alle Klagen werden abgewiesen von Leuten die geistig nicht eingeschränkt waren und den Wisch vor dem Pieks unterschrieben haben. Selber schuld wer sich den Dreck freiwillig reingezogen hat.

Wo kein Kläger, ...

Weiner, Dienstag, 07.05.2024, 20:51 vor 77 Tagen @ Lenz-Hannover 1511 Views

... da auch kein Richter!

Bürger, die von Nebenwirkungen oder drohenden Nebenwirkungen betroffen waren, haben bereits bisher verwaltungsrechtliche Möglichkeiten gehabt (neben zivilrechtlichen Optionen). Hinweise habe ich in früheren Beiträgen hier gegeben, etwa auf die Aufsichtspflichtverletzung, die zu Seehofers Zeiten beim HIV-Skandal genutzt wurde. Oder die Untätigkeitsklage, die gegen die EU-Kommission (einschließlich EMA) erhoben werden könnte.

Alle diese Verfahren brauchen natürlich eine Investition in die Anwaltskosten. Kläger können sich aber zusammenschließen. Also: vereinigt Euch!

Inzwischen gibt es hierfür sogar Hilfestellungen unseres lieben Gesetzgebers, einfach mal hier reinschauen:

https://www.verbraucherzentrale.de/wissen/vertraege-reklamation/kundenrechte/abhilfekla...

https://www.freshfields.de/4a7ae0/globalassets/noindex/articles/umsetzung-europaeische-...

Die Klage muss ein Verband oder Verein organisieren, was durchaus richtig ist, weil das Ressourcen und Kompetenzen erfordert. Ein derartiger Verein ist etwa die Umwelthilfe (TraRä, TraRä) - soll ich die Liste fortsetzen (Abmahnvereine)? Andere können sich offenbar vereinigen und organisieren ...

Neu wäre dagegen eine Abhilfeklage gegen irrsinniges und gemeingefährliches staatliches Handeln. Die obigen Instrumente richten sich ja gegen wirtschaftliche Unternehmungen. Eine (außerordentliche) Klagemöglichkeit gegen Staat könnte man aber per Volksinitiative auf den Weg bringen. Genau wie zum Beispiel ein Parlament einen Untersuchungsausschuß einrichten kann, darf das auch eine Bürgerinitiative tun, zumindest auf Ebene der Kommunen oder der Länder. Und würde eine solchen Untersuchungskommission der Bürgerschaft feststellen, dass nach vorgegebenen Kriterien ein Fehlverhalten vorlag, dann könnte im entsprechenden Gesetz als Sanktion vorgesehen werden, dass der betreffende Politiker sich nicht mehr um ein Mandat bewerben darf. Ich finde es absolut unerträglich, dass Leute wie etwa Spahn und Scheuer noch im Bundestag rumlaufen und weiter Lobbyarbeit machen. Aber solange meine lieben Mitbürger sie dahin gewählt haben, muss ich das wohl oder übel ertragen. In den Bürgerschaften der Antike hat man solche Leute enteignet und aus der Stadt verjagt.

Weiner wünscht eine angenehme Abendstimmung und Nachtruhe ...

Shlomo, kauf Dir doch a Los!

Bergamr @, Dienstag, 07.05.2024, 23:45 vor 77 Tagen @ Weiner 1439 Views

Hallo Weiner,

immer wieder sehr interessant, Deine Überlegungen, Hin- + Verweise!

Du sprichst immer wieder von Möglichkeiten, die der einzelne Bürger hat, wenn bestimmte Vorgehens- und Verfahrensweisen befolgt werden, bleibst aber immer im Vagen, ohne konkrete Anleitung.

Ich weiß selbst um die Gefahr der persönlichen Exposition, kann daher verstehen, daß Du Dich derselben nicht aussetzen willst.

Aber wenn Du schon auf (rechtliche) Strukturen hinweist, die gangbar sind (wären), dann solltest Du auch Wege aufzeigen, wie interessierte Menschen da hin kommen (und nein, ein Verweis auf Grüne- oder sonstige Mafiastrukturen sind nicht hilfreich).

Also konkret: was wäre zu tun, um >>Eine (außerordentliche) Klagemöglichkeit gegen Staat könnte man aber per Volksinitiative auf den Weg bringen.<< diesen Schritt zu schaffen.

Klar kannst Du mir jetzt auf die Nase binden, daß jeder das in Erfahrung bringen kann und ich 'nur zu faul zum Suchen' bin.

Aber Du sagst 'A', und ich will 'B' hören. Wenn 'B' gut, meine volle Teilnahme.

Gruß
Bergamr

--
Ehrlich schade für die Heimat! Endgültig verloren seit Sommer 2015 ...

Ich gehe in aller Freundschaft noch über das von @Bergamr Gesagte hinaus.

neptun, Mittwoch, 08.05.2024, 00:37 vor 77 Tagen @ Weiner 1469 Views

Hallo Weiner,

Ich finde es absolut unerträglich, dass Leute wie etwa Spahn und Scheuer noch im Bundestag rumlaufen und weiter Lobbyarbeit machen. Aber solange meine lieben Mitbürger sie dahin gewählt haben, muss ich das wohl oder übel ertragen.

das scheint mir nicht zu Deinen eigenen Ratschlägen zu passen. Weiter oben schreibst Du nämlich ...

Kläger können sich aber zusammenschließen. Also: vereinigt Euch!

... und ich frage mich nun, weshalb Du diesbezüglich nicht tätig wirst (auch in Anbetracht früherer Ratschläge mit ähnlichem Tenor).

Sodann ...

Die Klage muss ein Verband oder Verein organisieren,

... hast Du schon etwas in die Wege geleitet?

Diesen meinen Beitrag habe ich nun geschrieben, weil ich bereits wiederholt sehr irritiert bin von Deinen Einlassungen.

Oder habe ich etwa gar Deinen Sarkasmus einfach nicht verstanden?

LG neptun

--
Wählen? AfD! (Das ist derzeit alternativlos.)
Weil es permanent besonders aktuell ist:
"Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf
kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)

Zu wenig. (auch an @Bergamr gerichtet)

Weiner, Mittwoch, 08.05.2024, 12:00 vor 76 Tagen @ neptun 1257 Views

Hallo Ihr beiden!

Sind wir dann zu Dritt? Von Herzen Dank! Aber das reicht wohl nicht. Für einen Verein braucht man sieben Kerle und/oder Mädels. Und die Richtigen natürlich: ich bin in einem halben Dutzend 0815-Vereinen und weiß daher, wie diese Art Läden laufen. Aber sie laufen ... immerhin! Im übrigen habe ich bereits den Mantel für einen 'politischen' Verein. Hadere aber alle 14 Tage mit mir, ob ich ihn nicht wieder auflösen soll.

Denn man hat noch andere Dinge zu tun. Mitleserinnen hier wissen vielleicht, dass ich mich mit historischen Zyklen beschäftige. Das ist ein extrem komplexes und ein extrem sensibles Thema. Mitleserinnen hier wissen vielleicht auch, dass ich mich mit LENR beschäftige. Ebenfalls extrem komplex. Ich habe gestern vier Patente a 70 Seiten durchgelesen, zum ersten Male auch zwei von Kenneth Shoulders - ich träume nachts manchmal schon von Elementarteilchen und Elektronenwolken. Außerdem hat man auch familiäre Verpflichtungen. So ganz entspannte Tage, wo man alles mal loslässt? Kann mich nicht an so was erinnern in den letzten 20 Jahren.

Wennn 'die Dinge' (die ich leisten und verantworten kann) unter Dach und Fach sowie gut vorbereitet sind, werde ich mich gewiss exponieren. Das wenigstens ist gegenwärtig aufrichtig meine Intention. Bis dahin bleibt mir nur, einige der Dinge, die ich erkenne, ab und zu öffentlich zu äußern - u.a. auch in der Hoffnung, dass jemand, der besser aufgestellt ist wie ich, von sich aus den Hinweisen folgt und selbst tätig wird.

Aus Sicht der Zyklen weiß ich, dass bestimmte Entwicklungen sich nicht ändern lassen. Sie werden geschehen. So traurig das ist. Insofern ist mein Bestreben nicht darauf gerichtet, diesen Entwicklungen entgegenzutreten. Das wäre Zeitverschwendung, und man kann dabei unter die Räder kommen. Abwarten ist in diesem Fall besser, denn viele von denjenigen, die heute das Geschehen beherrschen und lenken, werden mit in den Abgrund stürzen. Und mit dem übrig gebliebenen Rest kann man zurechtkommen.

Der entscheidende Augenblick und die entscheidende Phase ist das DANACH. Und in diesem Sinne gibt es dann zwei Arten von VORBEREITUNG. Erstens jene Vorsorge, die einen in die Lage versetzt, bis zum DANACH auch heil und ganz zu überleben. Und es gibt die zweite Vorsorge, die im übrigen jeder Bauer und jeder Unternehmer kennt: dass nämlich die Betriebsmittel und Partner für den Aufbau des nächsten Zyklus zusammengetragen und bereitgestellt werden.

In diesem Sinne mag zum Beispiel eine Bürgerinitiative, die sich heute auf ein aktuelles Problem fokussiert, dann zwar mittelfristig scheitern, aber es könnte dabei ein Netzwerk sich formieren, das mit besserem Erfolg - gut und weit in die Zukunft wirkend - DANACH noch bzw. dann erst richtig aktiv sein kann.

Habe ich mich damit ausreichend 'erklärt'?

Dank, Grüße und beste Wünsche von dem Weiner.

zu den Zyklen

Dieter @, Donnerstag, 09.05.2024, 12:21 vor 75 Tagen @ Weiner 1047 Views

Hallo Weiner,
ich möchte noch einmal die Thematik Zyklen ansprechen:
Zyklen interpretiere ich als schwingenden Pendel, also versch. Pendel die mit unterschiedl. großen Intervallen ausschlagen. Sie können sich gegenseitig neutralisieren aber auch verstärken.
Sie bilden wie unser Kosmos einen wiederkehrenden Rhytmus oder Takt.

Nach meiner Beobachtung orientiert sich alles Leben, also wachsen, agieren und sterben eher im Verhältnis des Goldenen Schnittes, was wir im Börsenbereich oder im Wirtschaftsbereich eher mit Fibo-Verhältnissen gleichsetzen. Alles aber auch unter Einfluß der Zyklen.

Meine Untersuchungen in diesen Bereichen sind bescheiden, hatten aber zu obiger Schlußfolgerung geführt.

Nehmen wir an, ich wollte untersuchen, ob es einen Kriegszyklus gibt, der den obigen Annahmen entspricht. In dem Fall müßte man vergangene kriegerische Eignisse nach best. Kriterien klassifizieren und innerhalb einer Klasse die zeitlichen Zuordnungen nach beiden Kriterien untersuchen. Meines Erachtens reicht es nicht, nur nach Zyklen zu schauen, sondern auch den "Goldenen Schnitt" im Auge zu behalten.

Vor etlichen Jahren hatte ich diesbezüglich die brit. Großhandelspreise in Bezug auf inflat. und deflat. Phasen untersucht bei einer Zeitreihe von ca. 300 Jahren. Die infl. und defl. Schübe bzw. Umkehrpunkte orientierten sich recht genau an Verhältnisse, wie wir sie bei Fibo-Relationen kennen.

Siehst Du das ähnlich, oder ist Dein Ansatz zu Zyklen ein ganz anderer?

Gruß Dieter

--
Es wird Zeit, daß die NATO, eine aggressive Partei, verlieren lernt.

zu den Zyklen

Weiner, Samstag, 11.05.2024, 13:48 vor 73 Tagen @ Dieter 987 Views

Hallo Dieter!

In diesem Universum ist nichts konstant außer der Lichtgeschwindigkeit. Selbst die Gravitationskonstante oder die elektrische Feldstärke ändern sich - allerdings so langsam, dass die Wissenschaft, das noch nicht bemerkt hat bzw. messen kann (man hat zB. erhebliche Schwierigkeiten mit der Messung der Gravitationskonstante, bitte ggfs. googeln).

Die Ordnungen innerhalb des Universums sind allesamt zyklisch (rotatorisch, schwingend). Als Einstein seine Feldgleichungen herleitete, ging er von einer Massekugel aus, die ortsfest ist und nicht rotiert. Das geht nicht, denn alles ist toroidal ...

Es etablieren sich dann bei der Entwicklung des Universums sowie bei Prozessen innerhalb des Universum so genannte Schwingungskomplexe (Materie, energetische Wechselwirkungen), und zwar nach strengen Regeln, die die Mathematik erkennen muss. Hat sich ein System etabliert (zB. ein Planetensystem), dann können hinfort nur solche andere Schwingungen integriert werden, die mit den Regeln innerhalb des Systems in Resonanz gehen können.

Die häufigste Proportion innerhalb von Schwingungskomplexen und ihren zeitlichen Entwicklungen ist in der Tat der Goldene Schnitt, der ja mit der Fibonacci-Reihe verwandt ist.

Die Zyklen, die ich verwende, folgen in sich bzw. zueinander ebenfalls diesen Regeln. Bei Zeitreihen ist das nicht auf den ersten Blick sichtbar, weil in solchen Zeitreihen immer (mindestens) ein Dutzend Zyklen zusammenwirken. Dabei können sich Bilder ergeben, die wie Chaos aussehen, jedoch keinesweg chaotisch sind. Man kann den Goldenen Schnitt usw. deshalb nicht direkt in den Zeitreihen erkennen, sondern nur durch Analyse und internen Vergleich (innerhalb der Zeitreihe). Nur wenn einzelne Zyklen (phasenweise) dominant sind, springen die Proportionszahlen direkt in die Augen.

In einem parallelen Beitrag habe ich gesagt, dass die MACHT (früher Könige, heute ...) versucht hat, die Juden in den Dienst zu nehmen. Der alte Fritz hat nur ein paar reiche und gebildete jüdische Familien in Berlin leben lassen, alle anderen hat er in die Dörfer verbannt. Juden können keine Macht ausüben bzw. wo sie sie haben und ausüben, werden sie sofort destruktiv, weil sie nicht integrieren können. Der IQ der Juden war Diener der MACHT (was mit dem eigenen IQ der MACHT selbst nichts zu tun hat: Du wählst Dir ja auch einen Handwerker aus, der was kann ...). Es liegt an der MACHT, diesen Diener zu kontrollieren. Wenn sie es nicht tut ist sie selbst schuld - und macht sich schuldig an den Verbrechen, die die Juden dann begehen.

Grüße, Weiner

Besten Dank für die Erklärung

Dieter @, Sonntag, 12.05.2024, 00:32 vor 73 Tagen @ Weiner 787 Views

und wünsche Dir gute Eingebungen und einen scharfen Blick beim weiteren Erkunden der Zyklen versch. Ausprägungen.
Auf Deine Ergebnisse können wir gespannt sein.

Gruß Dieter

--
Es wird Zeit, daß die NATO, eine aggressive Partei, verlieren lernt.

Werbung