Nochmal, weil schlagend: Climate: the movie

StillerLeser @, Montag, 22.04.2024, 16:02 vor 90 Tagen 4078 Views

Der Film wurde hier: https://dasgelbeforum.net/index.php?id=653727
schonmal vorgestellt, aber außer "saugut" wurde nichts dazu gesagt.

Ich bin woanders draufgestoßen, und bin begeistert.

Alles, was in dem Film gebracht wird, war schon seit langem meine Meinung, Klimawandel ist nicht menschgemacht, CO2 veraendert das Klima nicht, wir haben derzeit extrem wenig CO2 (viel zu wenig) usw. etc. pp.

ABER: Es wird von absolut hochkaraetigen Wissenschaftlern gesagt, einer mit Nobelpreis, einer lehrt an zwei Unis in USA, einer war bei drei Praesidenten akkreditierter Berater, einer bei der Nasa, einer war beim IPPC.
Die sind alle alt genug, daß sie keine Karriereangst mehr haben müssen und frei reden können, und das machen sie!

"Climate: The Movie" gibt´s auf YT und auf Piratebay.

Auf diesem Rechner geht das ae nicht, sorry.

Fakten zählen nichts bei den "Woken", bei den "Aufgeweckten", "Aufgeklärten" bei den Gutmenschen und Mächtigen

Socke ⌂ @, Montag, 22.04.2024, 18:22 vor 90 Tagen @ StillerLeser 2594 Views

ABER: Es wird von absolut hochkaraetigen Wissenschaftlern gesagt, einer mit Nobelpreis, einer lehrt an zwei Unis in USA, einer war bei drei Praesidenten akkreditierter Berater, einer bei der Nasa, einer war beim IPPC.
Die sind alle alt genug, daß sie keine Karriereangst mehr haben müssen und frei reden können, und das machen sie!

Da solche Wissenschaftler, egal wie verdient und "hochkarätig", nicht dem gerade herrschenden Narrativ entsprechen, nicht "mainstream" sind, nicht mehr von staatlichen Forschungsgeldern abhängig, gelten sie unter den Gutmenschen ("Woken") und den meisten Politikern als Schwurbler, als Verschwörer, als Abweichler, als "Nahtzieh", als Reichsbürger etc. und werden nach allen Möglichkeiten gemieden und schlecht gemacht.
Man kann solche Filme den überzeugten Gutmenschen anbieten, sie werden es nicht zur Kenntnis nehmen, werden weghören, es negieren, weil es nicht ihrer Auffassung entspricht, nicht ihr Glauben ist.
Das ist so ähnlich, als wenn man 1936 einen überzeugten NS-Anhänger mit anderslautenden Fakten und Ergebnissen hätte zur Abkehr bewegen wollen, hätte damals auch nicht geklappt.
Denn auf genau diesem Level sind heute die eingeschworenen Ökofaschisten, halten ihren Glauben an menschengemachtes Klima für absolut, nicht diskutierbar, nicht angreifbar, halten es für feststehend und bewiesen. Solcherart Gläubige leben in ihrer sektenartigen Blase, die werden nur wütend, wenn man ihnen solch ein Film anbietet.
Und entsprechend fällt auch die Politik solcher Leute aus:
Wollen abweichende Meinungen bestrafen, so im Sinne von Meinungsdelikt, Gedankenverbrechen etc.
Daher ja auch der Begriff "Leugner", um uns in die Nähe von Holocaustleugnung zu rücken, obwohl kaum ein Kritiker ernsthaft klimatische Veränderungen bestreitet, da es nur um den Punkt "menschengemacht" und das zu 100%, geht, neben der Möglichkeit, dass der Mensch mit ein paar Alibimaßnahmen wie Glühlampenverbote die mittlere Temperatur auf 1,5°C genau steuern könne.

Aus Erfahrung kann ich berichten, dass solche, die auch mal bereit sind andere Meinungen, Erfahrungen und Ergebnisse sich ernsthaft anzusehen und darüber zu diskutieren die absolute Minderheit sind.

--
Notquartier für das Gelbe:
http://derclub.xobor.de/
(Im Falle von Störungen beim Gelben soll dies nur als "Info-Kanal" dienen, bis das Gelbe wieder erreichbar ist, siehe hier)
https://www.dasgelbeforum.net/index.php?id=509208

Andere Analysen ignorieren und die eigenen zu unbestreitbaren Dogmen zu machen, ist eigentlich das Kennzeichen von Sekten. Problem ist nur, dass diese Sekte Staat und Medien eingenommen hat. owT

BerndBorchert @, Dienstag, 23.04.2024, 09:14 vor 89 Tagen @ Socke 1458 Views

Wetterereignis in China: Jahrhundertflut bedroht 128 Millionen Menschen.... Erdbebenserie vor Taiwan....

Olivia @, Montag, 22.04.2024, 18:42 vor 90 Tagen @ StillerLeser 3096 Views

bearbeitet von Olivia, Montag, 22.04.2024, 18:57

Bei Youtube sieht man bereits seit Tagen entsprechende Videos. Dieser Kanal stellt aber die Wolkenbewegungen dar. Die Regenwolken haben immense Ausmaße.

Hier mehr dazu.
https://www.youtube.com/watch?v=UNvfEONzMc4

Ja und hier zu Taiwan...
https://www.youtube.com/watch?v=582QN-SS6Ug

Die Medien sind voller Klimawandelhysterie..... und die Kanäle schreiben von Energiewaffen, die derzeit pausenlos im Einsatz seien.

Dazu haben andere Wissenschaftler nun herausgefunden, dass das Polareis deshalb schmilzt, weil das Meerwasser zu warm ist..... Die Meeresströmungen sind die Schuldigen... Also nix mit CO2 etc.

--
For entertainment purposes only.

Zu "weil das Meerwasser zu warm ist"

StillerLeser @, Montag, 22.04.2024, 20:17 vor 89 Tagen @ Olivia 2664 Views

bearbeitet von StillerLeser, Montag, 22.04.2024, 20:30

Das wird in dem Film auch thematisiert:

Es gibt seit Jahrzehnten die weltweite Temperaturaufzeichnung der Meere durch die Handelsschiffahrt. Die sagt, daß die Meere nicht wärmer geworden sind.
Es gibt auch die Temperaturmessung von Satelliten aus, seit 1976 global flächendeckend, die sagt dasselbe.
Und es gibt die bereinigte Liste der Messtationen, bereinigt heisst, daß nur ländliche Stationen gewertet werden, alle Stationen in Städten nicht. Auch die gibt keine Erwärmung her.
Es wird belegt, daß es in den 1930ern und -40ern deutlich wärmer war, als heute.

Was die alle deutlich sagen: wer erforscht, daß es NICHT wärmer geworden ist, der wird nicht publiziert und der verliert die Finanzierung. Also schreiben sie es alle "richtig".

Ich finde den Film deshalb wertvoll, weil so hochkarätige, anerkannte Wissenschaftler nicht so leicht als Schwurbler abgetan werden können. Wer wissenschaftsgläubig ist, kommt um die nicht so leicht rum.

Edit: Ist in Englisch, mit deutschen Untertiteln, die muss man aber erst einschalten.

Personal für Energiewaffen wird dringend gesucht, hier die Stellanzeige

paranoia @, Die durchschnittlichste Stadt im Norden, Montag, 22.04.2024, 20:24 vor 89 Tagen @ Olivia 3103 Views

Hallo Olivia,

hier die Stellenanzeige, Forist ottoasta erfüllt alle Anforderungen mit links, glaube ich...

https://silentprofessionals.org/jobs/radio-frequency-engineer-directed-energy/

USD 150.000,- ist aber ein bisschen armselig, das ist gerade mal das Gehalt eines UPS-Fahrers in den USA!

Gruß
paranoia

--
Ich sage "Ja!" zu Alkohol und Hunden.

****ggg*** finde ich auch, dass das ein bißchen armselig ist. Aber vielleicht müssen sie viele einstellen und das Geld reicht sonst nicht. :-) oT

Olivia @, Montag, 22.04.2024, 20:45 vor 89 Tagen @ paranoia 1873 Views

......

--
For entertainment purposes only.

Nun ja......

ottoasta @, Montag, 22.04.2024, 22:21 vor 89 Tagen @ paranoia 2197 Views

...da müsste man noch mal 20 sein und so verliebt wie damals...; halt ist ja ein Liedtext[[top]]

Aber das würde sowieso für mich nicht zutreffen: Ich bin kein Einwohner der USA, Gott behüte mich vor so viel[[sauer]] Dummheit!

Ich habe einen alten Bekannten, der ist Zimmerermeister. Der ging damals (lange, lange her!) in die USA. Den haben sie gleich auf eine Ing. Stelle gesetzt!
Hat dort die üblichen 'Holzschachteln' genannt Häuser, gebaut. Beim nächsten Tornado hat das wieder von vorne angefangen.
Das selbe bei einem Mechanikermeister o.ä.; der kam bei einem grossen Flugzeugwerk ebenfalls gleich auf eine dortige Ing. Stelle.

Der deutsche Meisterbrief wird oder wurde dort immer schon bewundert!

Also, vergiss es!
Otto

--
Solange es Schlachthäuser gibt, wird es Schlachtfelder geben.
Tolstoi

Griechenland: Biblischer roter Himmel über Athen (Saharastaub im Extrem) ....... Seltene, faszinierende Fotos.....

Olivia @, Mittwoch, 24.04.2024, 13:55 vor 88 Tagen @ Olivia 1335 Views

Mich interessieren Wetterphänomene..... :-)
Hier ein Blick auf das, was sich derzeit in Griechenland abspielt.
Schaut schön aus, scheint aber für viele ein heftiges gesundheitliches Problem darzustellen.
Die FFP2-Masken haben ein Revival der anderen Art.

https://www.youtube.com/watch?v=SbmL_74P8Yw

--
For entertainment purposes only.

"Wetter-Manipulationen: Was wir sicher wissen - Vortrag von ETH-Physiker Dr. Philipp Zeller"

Olivia @, Mittwoch, 24.04.2024, 14:39 vor 88 Tagen @ Olivia 1351 Views

https://www.youtube.com/watch?v=3NHzBFchZwc

Ist auch sehr gut zum Weiterleiten an "Klimagläubige".

Sehr fundierter Vortrag.

--
For entertainment purposes only.

Gebt den Vortrag bitte weiter. Die meisten Menschen können sich so etwas überhaupt nicht vorstellen.............. Sie müssen es aber wissen!

Olivia @, Mittwoch, 24.04.2024, 15:15 vor 88 Tagen @ Olivia 1304 Views

Damit das Geseiere mit dem Klimaschwachsinn endlich aufhört.

https://www.youtube.com/watch?v=3NHzBFchZwc

--
For entertainment purposes only.

Merkwürdig, daß das hier so wenig Interesse findet: ein klarer Beweis für MENSCHENgemachten Klimawandel - oder vllt. besser "von Unmenschen gemachten K."!

neptun, Donnerstag, 25.04.2024, 01:52 vor 87 Tagen @ Olivia 1105 Views

Der bei Minute 25:21 abgebildete HAARP-Antennenwald in Alaska erinnert stark an einen Friedhof, finde ich.

Nach diesem Horrortrip bin ich zutiefst erschüttert.

Danke, @Olivia, für die Verlinkung dieses wertvollen Fundes.
Übrigens auch für diesen hier zum selben Thema.

Eine Frage, welche in mir während des taktischen Ganteför-Vortrages (Teil I) aufstieg, hat sich mit diesem Video beantwortet; ich hatte mich nämlich gefragt, wer und mit welchem Interesse in den letzten 70-120 Jahren immer mehr Wetterstationen auf der ganzen Welt in Betrieb genommen hat.

Militärische Interessen!:

1. Auto
2. Atomkraft
(und nun stellt sich auch für mich heraus:)
3. Wetter

Zu 1.: Die mit der Verbreitung des Autos verbundene Infrastruktur ist (bzw. war) wesentlich für die (Weiter-)Entwicklung von Panzerfahrzeugen aller Art.
Zu 2.: Die mit der "friedlichen" Nutzung der Kernkraft verbundene Infrastruktur ist wesentlich für die (Weiter-)Entwicklung von (hallo @BBouvier) thermonuklearen Waffen aller Art.
Zu 3.: Siehe Vortrag des Herrn Dr. Philipp Zeller.

LG neptun

--
Wählen? AfD! (Das ist derzeit alternativlos.)
Weil es permanent besonders aktuell ist:
"Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf
kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)

Angesichts des Wetter-Themas - ist das tatsächlich erwiesenermaßen Sahara-Staub?

neptun, Donnerstag, 25.04.2024, 02:06 vor 87 Tagen @ Olivia 1204 Views

Auch das, wovon man uns hier (also jenseits der Alpen) schon seit Jahrzehnten erzählt, daß es Sahara-Staub sei?

Ich kann das nicht prüfen.

Schaut schön aus, scheint aber für viele ein heftiges gesundheitliches Problem darzustellen.

Spricht das nicht eher für die Ausbringung der unzählig vielen schädlichen Stoffe, welche Herr Dr. Philipp Zeller in seinem Vortrag erwähnt?

--
Wählen? AfD! (Das ist derzeit alternativlos.)
Weil es permanent besonders aktuell ist:
"Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf
kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)

Ganteför: Filmkritik Teil 1

Odysseus @, Montag, 22.04.2024, 22:23 vor 89 Tagen @ StillerLeser 2843 Views

Einer der wenigen, der nicht ideologisch verbohrt an die Dinge heran geht. Auch wenn er zu denjenigen gehört, die Co2 als eine Ursache der Erwärmung ansieht, distanziert er sich von den Dogmen, der Angstmache und gesellschaftlichen Erziehungs- und Umbaumaßnahmen, die die Politik weltweit daraus macht.Im Fazit sagt er das bis an die Grenze des für ihn Machbaren.
Würde so sachlich vorgetragen und diskutiert, wie er es tut, wäre schon viel gewonnen.
Und viel Dummgeschwätz von Politikern wäre und würde uns erspart geblieben. Und die Anhänger von Extinction Rebelion und Klimakleberei etc. hätten ihr Leben nicht weg geworfen.
Aber wir wissen ja, dass es bei der Panikmache um etwas ganz anderes geht. Ganteför wird das vielleicht auch sehen, aber es nie aussprechen.

Hier seine Besprechung des Films Teil 1
https://www.youtube.com/watch?v=Kue5-vJGB3g

Auch nicht schlecht:
https://www.youtube.com/watch?v=g1m3Dpim5aU

Gruß
Odysseus

Gibt es dazu Luftaufnahmen, aus denen man auch den Grenzverlauf erkennen kann? owT

Martin @, Dienstag, 23.04.2024, 10:42 vor 89 Tagen @ Mirko2 1503 Views

Ist mir zu oberflächlich

Martin @, Dienstag, 23.04.2024, 10:40 vor 89 Tagen @ Odysseus 1876 Views

Ganteförs Filmbesprechung geht ziemlich oberflächlich und hopplahopp mit viel "ich glaube". In der Kürze der Zeit kann er auch kaum tiefer und solider recherchieren. Aus verschiedenen Beiträgen blieb bei mir auch der Eindruck hängen, dass Ganteför - vorsichtig ausgedrückt - Schwächen in Englisch hat. Das würde bedeuten, dass er Vorträgen und Literatur nur mit Einschränkung folgen kann (Maschinenübersetzungen von wissenschaftlichen Texten sind oft grausig). Das Gros der wissenschaftlichen Literatur ist aber in Englisch.

Ganteför hört man die "rheinische Frohnatur" an, was ihn ansprechend macht für viele Laien, und ich gönne ihm die Aufmerksamkeit in diesem Zuschauerkreis, für tiefere Einblicke bietet er aber wenig.

Klimakapriolen

Rain @, Dienstag, 23.04.2024, 12:28 vor 89 Tagen @ Martin 2033 Views

Ihr Lieben,

Josef Raddy hat in einer siebenteiligen Serie die Kritik von Ganteför an dem Film vollkommen zerpflückt.

https://www.youtube.com/watch?v=s_5IrqmuEWk

Auch er moniert, daß Ganteför offensichtlich nicht genügend englisch versteht, außerdem erhebliche Flüchtigkeits- und Denkfehler macht.

Raddy ist Mathematiklehrer, soviel ich weiß und beschäftigt sich seit Jahren mit den Messungen.

Ganteför war immer anerkannt, ist aber vor ein, zwei Jahren, einen Schritt aus dem erlaubten wissenschaftlichen Weg abgewichen, als er sagte, daß der Klimawandel nicht monokausal sei. Das hat ihm einen Verriß von Quatschnicht, oder wie der heißt, eingebracht. Zu einer Diskussion war der Quatscher allerdings nicht bereit.

Ein guter Kanal zum Klima, allerdings des Wahren, nicht des Modellierten, ist der von Günther Aigner.

https://www.youtube.com/watch?v=Y9SfDaPRFXg

Und wer weitere Zusammenhänge sucht, Hendrik Hannes von Sunevonews auf telegram berichtet fast täglich.

Hannes sieht den Grund des Klimawandels in der Sonne, allerdings nicht nur im sichtbaren Licht, sondern auch in weiteren Energien, die von der Sonne ausgestrahlt werden. Das würde zu einer Aktivierung von Vulkanen führen, die zunehmende Wärme käme aus der Erde, nicht aus der Atmosphäre.

Die Einflüsse der Vulkane auf das Wetter und schlußendlich auf das Klima ist sonderbarerweise ganz außen vor, obwohl schon seit Jahrzehnten bekannt.


Beste Grüsse

Rain

--
Der Rechtsstaat ist wie die Luft: Unsichtbar aber essentiell.

Und hier zur Ergänzung..... zu dem, was seit Jahrzehnten genutzt wird...... "Owning the weather in 2025"..... :-)

Olivia @, Dienstag, 23.04.2024, 13:57 vor 89 Tagen @ Rain 1809 Views

bearbeitet von Olivia, Dienstag, 23.04.2024, 14:23

https://www.youtube.com/watch?v=jjHzMuLGtqc

Der stellt nur Fakten zusammen, die seit Jahrzehnten bekannt sind.

"Wir können Wolken abregen, das wird auch seit Jahrzehnten gemacht.... wir können auch welche erzeugen....." :-)

--
For entertainment purposes only.

Danke für den Link zu Josef Raddy, bin an denselben Stellen stutzig geworden

Martin @, Dienstag, 23.04.2024, 14:41 vor 89 Tagen @ Rain 1741 Views

Ich habe beim vermeintlichen Kälteeinbruch 1816 abgeschaltet, Raddy hat das sauber kritisiert.

Dazu ein Witz, der seine Taktik mit Humor deutlich macht! ;)

Reffke @, Dienstag, 23.04.2024, 13:09 vor 89 Tagen @ Martin 2240 Views

bearbeitet von Reffke, Dienstag, 23.04.2024, 13:44

Hallo Martin und allerseits,

Der Film zeigt ja ausdrücklich und von vornherein, daß das Klima sich ändert,
und zwar dauernd... aber nicht durch Menschen!? ;)
Was will er denn?
Motto: Alles Klimaleugner.
Als Rheinische Frohnatur gibt er sich süffisant lässig, ohne selbst Fakten zu nennen.
In Teil Eins geht das ziemlich daneben!
Mir fällt dazu dieser Witz ein, der die Taktik deutlich macht:

„Warum haben Elefanten rote Augen?"
„Weiss ich doch nicht."
„Damit sie sich besser im Kirschbaum verstecken können."
„Aber ich habe noch nie einen Elefanten in einem Kirschbaum gesehen!"
„Da kannst du mal sehen, wie gut die sich verstecken können!"

QED

LG Reffke

--
Die Lüge ist wahrer als die Wahrheit, weil die Wahrheit so verlogen ist. André Heller
------------------------------
==> Fundgrube zur Lage: www.paulcraigroberts.org

Der Witz trifft Ganteför's Taktik ganz hervorragend.

neptun, Mittwoch, 24.04.2024, 02:42 vor 88 Tagen @ Reffke 1524 Views

Ich habe mir den 1. Teil (immerhin >80 Min.) vollständig angetan. Fazit:

Reine Zeitverschwendung, bis auf den Lerneffekt ebendieser Erkenntnis für die Zukunft. [[zwinker]]

--
Wählen? AfD! (Das ist derzeit alternativlos.)
Weil es permanent besonders aktuell ist:
"Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf
kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)

Man beachte (!): "Climate the Movie ist hier oben RECHTS zu verorten."

neptun, Dienstag, 23.04.2024, 16:39 vor 89 Tagen @ Odysseus 1744 Views

Ich tue mir gerade den Ganteför Teil I an (bin bei Minute ~24), weiß aber nicht, wie weit dafür meine Energie noch reicht. [[zwinker]]

Dabei ist mir folgendes aufgefallen:

Bei Minute 08:53 bis 08:58 benutzt Ganteför angesichts seines "Klima-Dreiecks" erst zwei Mal hintereinander sowie wenig später noch ein weiteres Mal die Vokabel "rechts", beim ersten Mal betont er sie sogar deutlich hörbar mit seiner Stimme:

"und der Film ist hier oben rechts, Climate the Movie ist hier oben rechts zu verorten."
(wörtlich zitiert, ohne Lücke, das zweite "rechts" habe ich nur der Deutlichkeit halber ebenfalls hervorgehoben)

Danach schwurbelt er einiges (auch Nachvollziehbares) über deutsche wikipedia-Einträge, um abschließend noch einmal festzustellen (Minute 09:20 bis 09:24):

"also Climate the Movie würde ich da rechts oben verorten."
(fett hier nur von mir)

Fazit:
Gleich drei Mal innerhalb einer halben Minute benutzt Ganteför die Vokabel "rechts" für die (Meinung der) Leute aus dem Film "Climate the Movie".

Zufall?

--
Wählen? AfD! (Das ist derzeit alternativlos.)
Weil es permanent besonders aktuell ist:
"Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf
kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)

Ich hab mir den Film angeguckt und bin noch mehr Klimaleugner als vorher. Besonders überzeugendes Argument: die Durchschnittstemperatur korreliert mit der Sonnenaktivität (nicht mit dem CO2 Gehalt)

BerndBorchert @, Samstag, 27.04.2024, 10:55 vor 85 Tagen @ StillerLeser 822 Views

bearbeitet von BerndBorchert, Samstag, 27.04.2024, 11:51

https://www.youtube.com/watch?v=uG1qrhjrZIc

Das entsprechende Diagramm wird ab Min. 36 gezeigt.

Bernd Borchert

Werbung