Fake News oder zionistischer Weltenende-Wahnsinn?

nereus @, Sonntag, 21.04.2024, 17:59 vor 91 Tagen 6151 Views

Der in der Regel gut informierte Pepe Escobar hat heute eine sehr beunruhigende Meldung auf Twitter in die Welt geschickt.

„EXKLUSIV

DIE REAL STORY DER ISRAELISCHEN GEGENREAKTION

Aus einer sehr hohen Ebene intel.
In Asien. NICHT Russland-China.

Obwohl die strategische Partnerschaft natürlich, tauscht sich auf höchstem Niveau 24-7.
Bestätigt und erneut bestätigt.
Es wird toll sein, zu wissen, was Sy Hersh von seinen Beltway-Quellen hört.

Los geht`s.
Israel entschied sich zunächst, mit extremer Gewalt zu reagieren.
Eine F-35, die mit einer Atombombe beladen war, wurde nach Osten über Jordanien geschickt.
Die Mission: eine hohe Detonation über dem Iran verursachen, die einen Anstieg der Hochleistungsleitungen provozieren und das Stromnetz des Iran lähmen und alle elektronischen Geräte deaktivieren würde.
Ein EMP-Angriff.

Aber... als die israelische F-35 den jordanischen Luftraum verließ, wurde sie von der russischen Luftwaffe abgeschossen.
Daher war die veröffentlichte Version der israelischen Gegenreaktion eine solche Travestie.
Am Ende beschlossen alle Seiten, die wirkliche Nachricht nicht zu veröffentlichen – zu deeskalieren, was durchaus in den Dritten Weltkrieg werden könnte.“

Quelle: https://sonar21.com/pepe-escobar-ignites-social-media/#comments

Scott Ritter hält das für unwahrscheinlich und die anderen „US-Veteranen“, wie z.B. Ray McGovern, sind sich unschlüssig, was davon zu halten ist.
Technisch scheint es so nicht umsetzbar zu sein, da die F-35 nicht so hoch steigen kann, wie das erforderlich wäre – aber nichts Genaues weiß man eben auch nicht in diesen wirren Zeiten.

Nun hat Escobar noch nachgelegt.

SEHR WICHTIGES UPDATE

Ich habe jetzt ZWEI separate, definitive Bestätigungen von ZWEI hochrangigen Geheimdienstquellen aus ZWEI verschiedenen asiatischen Ländern. Ich arbeite daran, eine dritte zu bekommen - zumindest eine Teilbestätigung.

Ich bin vor 30 Jahren nach Asien gezogen. Habe mir ein unvergleichliches Netzwerk aufgebaut. Ich vertraue meinen Top-Quellen zu einer Milliarde Prozent.
Die ursprüngliche Quelle, die zu meinem ersten Beitrag führte, bestätigte, dass er dazu steht.
Seine Worte:
"Ich bin ehrlich gesagt überrascht, dass die Leute überrascht sind. Glauben sie wirklich, wenn so etwas passiert ist, wird es ihnen vor dem Fernseher präsentiert? Es ist, als hätten sie aus der Geschichte nichts gelernt."

Ich arbeite an einer ersten Kolumne, die wahrscheinlich morgen erscheint.

Quelle: https://twitter.com/RealPepeEscobar/status/1782015672639168882?tETJeKgOjwtl4ja00eGg&s

Wenn das stimmen sollte, stehen uns düstere Tage bevor.
Hoffen wir daher auf Fake-News.

mfG
nereus

Pass nicht zur allgemeinen Lage

Joe68 @, Sonntag, 21.04.2024, 18:39 vor 91 Tagen @ nereus 4154 Views

Wenn das stimmen sollte, das Israel mit A Waffen einen präventiven Schlag gegen den Iran unternommen hat, dann dürfte der Iran alles unternehmen um in ein paar Monaten mehrere Atomwaffen herzustellen, und mindestens eine davon in die Nähe Israels bringen, für den Gegenschlag.


Aber, ich glaube nicht daß es stimmt, das würde nämlich auch bedeuten, das die USA zuschauen wie die Israelis, von den Russen, einen böse auf die Finger kriegen.
So gut sind die Russen einerseits nicht aufgestellt im nahen Osten, als auch die USA wären nicht so neutral ggü Russland, nicht nachdem sie gerade mehrere dutzende Milliarden Waffenhilfe für die Ukraine freigegeben haben, plus weitere 17 Milliarden für die Israelis kommen sollen.

--
Der ungerechteste Friede ist noch immer besser als der gerechteste Krieg - Cicero

Nach dem iranischen Drohnenangriff auf Israel gab S. Ritter folgende Infos weiter.....

Olivia @, Sonntag, 21.04.2024, 21:07 vor 91 Tagen @ Joe68 4216 Views

bearbeitet von Olivia, Sonntag, 21.04.2024, 21:22

Vorangegangen war offenbar, dass die USA den Israelis vermittelt haben, dass diese den Iran nicht angreifen sollen, bzw. dass die USA dort nicht mitziehen. Dann wurde von den Israelis die iranische Botschaft in Syrien bombardiert. Danach reagierten die Iraner.......

1. Der Angriff auf Israel wurde vorher über Geheimdienste mit den USA abgestimmt.... keine Toten bitte...
2. Es wurden u.a. auch 7 Raketen abgefeuert, von denen 5 ihr Ziel (Militär) erreicht haben sollen.
3. Die Abwehr der vielen, billigen, alten Drohnen soll die Israelis über 1 Mrd. Dollar gekostet haben.
4. Durch diese Aktion hätten die Iraner etliches über die militärischen Standorte in Israel herausgefunden.

Offiziell versuchen die USA zu deeskalieren....

Wenn die Informationen von Ritter stimmen sollten, dann wären die 17 Mrd. nach 15 weiteren "Billigdrohnenangriffen" der Iraner bereits wieder aufgebraucht..... Rechnen werden die ja auch.

Seit diesen Informationen geht mir seit Tagen durch den Kopf, dass die Israelis auf 240 Atombomben sitzen sollen..... und dass man davon ausgehen kann, dass Teile dieses "halb-irre" Parlament im Falle einer Niederlage diese auch einsetzen wird. Sollte auch nur eine "ausländische" Bombe irrtümlich eines der strahlenden Schätzchen treffen... dann braucht niemand mehr weiter nachzudenken.....

Ich persönlich gehe seit längerem davon aus, dass einige dieser Sprengköpfe auf europäische Städte gerichtet sind. Das jedenfalls habe ich vor Jahren den Äußerungen eines hochrangigen israelischen Militärs entnommen. Dieser äußerte sich vor der Kamera ganz frei darüber. - Das jedenfalls wäre eine Erklärung dafür, dass in Europa alle sofort "Gewehr bei Fuß" stehen.....

Die Zahl der Atombomben habe ich einem Interview entnommen, das ich eigentlich verlinken wollte.
Ein sehr bekannter, ehemaliger US-Botschafter äußerte sich entsprechend. Habe den Link leider nicht gespeichert, da mich alles zu sehr frustrierte. Da mir der Name entfallen ist, kann ich leider auch nicht googeln.

Danach habe ich dann noch den Vortrag von Daniele Ganser zum Angriff der Israelis auf die USS-Liberty angehört. Ein Vorgang, der viele Tote zur Folge hatte und der sowohl von den USA als auch von Israel unter den Teppich gekehrt wurde. Er fand während des 6-Tage-Krieges statt.

Ich verlinke ihn, weil es den Irrsinn deutlich macht, mit dem auch die Bevölkerung/das Personal von "Freunden" getötet wird, wenn es "militärische Ziele" erfordern. Und - warum erinnert mich das nur an das Ahrtal? - Ein US-Flugzeugträger war in der Nähe und wollte helfen. Die USA haben die Flugzeuge wieder zurückbefohlen (Johnson). Sie durften nicht helfen. Es war offenbar geplant, das "Spionageschiff" zu versenken und seine Besatzung zu töten. Es gab mehrere Angriffswellen und es wurden auch Raketen auf das Schiff abgefeuert. Selbst Napalm soll zur Anwendung gekommen sein und als die verbliebene Mannschaft in die Rettungsboote wollte, wurden offenbar auch die Rettungsboote zerstört.

Wie durch ein Wunder ging das Schiff nicht unter und konnte später abgeschleppt werden. Wie durch ein Wunder überlebten auch einige Mitglieder der Besatzung. Diese haben dann die Vorfälle berichtet und da das Schiff auch noch vorhanden war, konnten die Aussagen bestätigt werden.

https://www.youtube.com/watch?v=uU7XYo0CD7Y

Ich gehe davon aus, dass auch andere Geheimdienste das Ganze mitbekommen haben. Die Omerta wurde jedoch eingehalten.

Gestern plötzlich wurde einer der US-Kanäle aktiv, der sich nur sporadisch meldet. Kurze Mitteilung: Der 3. Weltkrieg hat begonnen, es ging nicht anders.....

Seitdem beschäftige ich mich mit Sporks und USB-Lampen mit Karabiner..... Ich kann es einfach nicht mehr hören.

--
For entertainment purposes only.

Genau das ist der Punkt

Brutus ⌂ @, Sonntag, 21.04.2024, 21:41 vor 90 Tagen @ Olivia 3648 Views

Schöne Zusammenfassung!
Wenn wir in Deutschland je das atomare Nachsehen haben, dann kamen die Nukes nicht aus Amerika und nicht aus Russland!

Ähm welche Abwehrmaßnahmen sind denn gegenwärtig aktiv?
Darf man überhaupt Nukes aus dieser Richtung und von diesen Flugzeugen abgesetzt abschießen?

Bei der Gelegenheit.
Wer sich erinnert oder vielleicht gibts das ja noch im Netz.

Wir schreiben das Jahr 2005.
Schröder ist Kanzler.
USA und Vasallen wollen in den Irak.
Schröder wiegelt ab.
Wahlkampf um die Kanzlerschaft.
Merkel als Spitzenkandidatin wird vom ZDF interviewt.
ZDF läuft durch die CDU Parteizentrale, freilich wurde es erwartet alles schick aufgeräumt.
Merkel zeigt ihren Büroarbeitsplatz.


Hier ein Einschub:
Sämtliche adäquat hochkarätigen Büroarbeitsplätze im Ostblock hatten alle etwas gemeinsam.

Das Bild hinter dem Schreibtisch.

Das waren einst Marx Lenin Stalin dann aber konkret Pieck Ulbrich und zuletzt Honecker.

Vom System Honecker wurde Kasner/Merkel an die Lomonossow Universität nach Moskau deligiert.
Also man konnte sich ausdrücklich nicht den Studienplatz selber heraussuchen man wurde nach Schul- und Parteiabstimmung deligiert, wenn die Rahmenbedingungen der Person passten.

Merkel kam also aus einem Leben, wo hinter dem Schreibtisch Honecker hing.

Zurück zum ZDF in der Parteizentrale.
Weil das Büro derart klinisch aufgeräumt ist und man nicht weiß worüber reden fällt die Aufmerksamkeit (oder war Absicht) auf das Bild hinter dem Schreibtisch.

Wer es gesehen hat mag es nicht so bewertet haben - aber der kam ja auch nicht aus Honeckerland.

Es war ein Foto, das Ulf Merbold aus dem All geschossen hat und ihr geschenkt hat.

Und was fotografierte Ulf Merbold? Und was hing hinter ihrem Schreibtisch der CDU Parteizentrale?

Israel!

Nicht mehr nicht weniger exakt in den Dimensionen, wie wir es von der Tagesschau als Landkarte bei Meldungen von ebenda kennen.


Ja und nun sitzen Etliche zu Hause, und machen sich Gedanken, weil unmittelbar darauf wurde Merkel Kanzler und Verweigerungsschröder wurde auf eigenen Wunsch hin Gazprom Mitarbeiter und hat ein schickes Büro im Hochhaus in St. Petersburg.

"Wenn Wahlen was bringen würden, wären sie verboten."
(Sprichwort)

Und die immer noch keine Antwort hatten fragen sich, was würde es bedeuten, wenn Merkel wegen diesem Bild hinter ihrem Schreibtisch Kanzler geworden ist?

Und darauf haben viele viele schon eine Antwort gefunden.
Wir hier auch?

PS
Beim durchlesen fällt mir noch dieser Seibert ein und irgendwie will ich den noch hier unterkriegen.

Steffen Seibert - seinerzeit beim nämlichen ZDF - migriert zum Merkel-Regierungssprecher - zunächst auf deutsch.

Als er von seinem Nachfolger beerbt wird, meldet er sich eines Tages aus Israel und redet da munter flockig auf hebräisch irgendwas zu irgendeinem Thema daher.

Und man denkt nach und macht sich immer noch keinen Reim drauf.

Na ja, sind alles keine Geheimnisse sondern regulärer MSM Inhalt und Millionen haben es gesehen - aber wer hats verstanden?

Und wenn man das verstanden hat und merkt, dass die im Iran so völlig anders ticken, kommt man denkend kaum noch weiter.

--
https://brutus1111.diary.ru/?headline
kommentieren: (Комментировать)

[image]
[image]

Ein Blick auf Merkels Orden- und Auszeichnungs-Sammlung gibt Aufschluß

Odysseus @, Sonntag, 21.04.2024, 22:58 vor 90 Tagen @ Brutus 3202 Views

https://de.wikipedia.org/wiki/Angela_Merkel#Auszeichnungen_und_Ehrungen

Eine Auswahl:

-„Ehrenmedaille des Präsidenten“, höchste Auszeichnung Israels (2014), erhalten von Präsident Schimon Peres am 25. Februar 2014

-Europapreis der Coudenhove-Kalergi-Stiftung, erhalten 2010, für außerordentliche Verdienste im europäischen Einigungsprozess

- Presidential Medal of Freedom, die gleichrangig mit der Congressional Gold Medal höchste zivile Auszeichnung der Vereinigten Staaten von Amerika, erhalten von Präsident Barack Obama am 7. Juni 2011

Ein Blick in die Vergangenheit ist manchmal lehrreich und kurzweilig:
Regierungserklärung von 2009......u.a.: Wenn Bürokratie abgebaut wird und Leistung sich wieder lohnt [[lach]], knapp neun Minuten Lachen oder Kopfschütteln garantiert, Ungeduldige hoeren ab 7:20 rein.
https://www.youtube.com/watch?v=3kO0V5GHW5Q


Hier die Neujahrsansprache von 2011
Wer es nicht aushält, liest die Untertitel zur Entspannung mit <img src=" />
https://www.youtube.com/watch?v=pjcHwLpc-mc

Ergänzend:
Angriff auf Kanzler Schröder 2002 oder: wie in "Übersee" klar wurde, dass man noch ihr noch ein paar Dinge beibringen muss [[freude]]
https://www.youtube.com/watch?v=VSg2W3NhA7w

Gruß
Odysseus

Auszeichnungen von Frau Kasner im Vergleich zu Guido Westerwelle

paranoia @, Die durchschnittlichste Stadt im Norden, Sonntag, 21.04.2024, 23:23 vor 90 Tagen @ Odysseus 2936 Views

Hallo Odysseus,

vielen Dank für den interessanten Wikipedia-Link!

Vergleicht man die Ordensvielfalt unserer geliebten Perle der Uckermark mit den Orden für

https://de.wikipedia.org/wiki/Guido_Westerwelle#Auszeichnungen

so könnte man fast zu dem Schluss kommen, dass die promovierte Physikerin im Grundsatz eher für unsere Verbündeten, das Ausland und irgendwelche komischen paneuropäischen Ideen gearbeitet hat. [[top]]

In Sachen Coudenhove-Kalergi hat sie aber erst fünf Jahre nach Ordensverleihung geliefert!

Wenn Du Dich ordentlich anstrengst, kannst Du auch Ehrenbürger der Stadt Chicago werden. [[hüpf]]

Gruß
paranoia

--
Ich sage "Ja!" zu Alkohol und Hunden.

Der von Dir gesuchte Botschafter ist vermutlich John Bolton,

paranoia @, Die durchschnittlichste Stadt im Norden, Montag, 22.04.2024, 00:02 vor 90 Tagen @ Olivia 2247 Views

ein Experte für innovative Auslandsdemokratisierung. Wenn's stinkt und kracht, hat sich John Bolton viel Arbeit gemacht![[euklid]]

Es gab auch eine Diplomatentochter, Name mir leider entfallen, die berichtete, wenn ihr Vater in ein neues Land entsandt wurde, alsbald sich die Regierung änderte - wer war das bloss?

Gruß
paranoia

--
Ich sage "Ja!" zu Alkohol und Hunden.

Nein, Bolton war es nicht. - Der US-Ex-Botschafter der interviewed wurde, wirkte integer.... - Versicherung zahlt Nordstream-Schaden nicht, weil staatliche Sabotage....

Olivia @, Montag, 22.04.2024, 00:17 vor 90 Tagen @ paranoia 2299 Views

bearbeitet von Olivia, Montag, 22.04.2024, 00:34

Dem Namen nach könnte er Jude sein. Er kritisierte sehr offen vieles an der israelischen Politik und sprach Dinge aus, die sich die meisten Leute überhaupt nicht trauen würden. Er ist ziemlich alt, befindet sich im Senium und wirkt weise.

Das hier kam heute auf einem der Tegramm-Kanäle, die selten posten.

https://t.me/Ezra_Cohen_Q/1084

Deutet in eine ähnliche Richtung wie das, was der Threaderöffner schrieb.

Wobei ich vor einiger Zeit las, dass Israel "die Ukraine" inzwischen massiv unterstützt.
Die Frage, die sich stellt: WAS unterstützen die eigentlich alle dort in der Ukraine?
Die Ukrainer, die es können, verkrümeln sich ins Ausland. Der Grund und Boden gehört Blackrock & Co.
Die Armee ist aufgerieben und jetzt werden Alte, Kinder und Frauen "an die Front" gezerrt.

WAS tun die da eigentlich noch?
Das Land gibt es doch eigentlich jetzt schon nicht mehr. Offenbar befindet es sich zum großen Teil im Privatbesitz von Konzernen und Oligarchen.
Sollen wir jetzt alle für Blackrock in den Krieg ziehen..... oder was?
Jedenfalls haben die Polen das Thema aufgegriffen.
Mutig waren sie ja bereits öfter im Laufe der europäischen Geschichte. Immerhin haben sie Wien vor den Türken gerettet......

Ach ja, das hänge ich schnell hier ein. In London ist eine Klage anhängig. Die Versicherungen wollen den Nordstream-Schaden nicht zahlen, weil sie zwar zahlen müssen, wenn Terrorismus im Spiel ist, aber wenn die Sabotage durch einen Staat durchgeführt wurde, dann müssen sie nicht zahlen.
Offenbar ist die Versicherung der Ansicht, dass die Sabotage durch einen STAAT durchgeführt wurde.
Dokumente dazu im Video.

https://www.youtube.com/watch?v=DgYtqPXJT60

--
For entertainment purposes only.

Ambassador Chas Freeman .... Hier ist auch das Interview.....

Olivia @, Montag, 22.04.2024, 01:38 vor 90 Tagen @ Olivia 2264 Views

bearbeitet von Olivia, Montag, 22.04.2024, 01:54

Titel: Irans strategischer Sieg. "Iran Just Destroyed US Power in the Middle East".

https://www.youtube.com/watch?v=jLai2YG4NRc

Hier ist auch noch ein Interview mit Scott Ritter, der davor warnt, dass sich eine große Eskalation des Krieges im Nahen Osten abzeichnet.

Nach dem Intro spricht Ritter selbst.

https://www.youtube.com/watch?v=-fikCbRVOEE

--
For entertainment purposes only.

Scott Ritter: Nach dem Angriff der Iraner auf Israel weiß die Welt, dass die US-Raketenabwehr niemanden schützen kann...

Olivia @, Montag, 22.04.2024, 11:14 vor 90 Tagen @ Olivia 2280 Views

Das steht dann aber nicht in den Zeitungen. Offenbar wurden mehr als 7 Raketen auf Israel abgeschossen und etliche von denen erreichten ihr Ziel. Die an dem Bombenanschlag auf die iranische Botschaft in Damaskus Beteiligten wurden offenbar ausgeschaltet.

D.h. die Iraner demonstrierten, dass sie den Iron Dome, der Israel vor Raketenangriffen schützen soll, ausschalten können. Dies gilt offenbar für alle US-Abwehrsysteme.
Zielsetzung lt. Ritter: Israel deutlich zu machen, dass sie militärisch nicht mehr alles tun können, was sie wollen ohne mit Gegenangriffen rechnen zu müssen. Der Mythos der überragenden Stärke des US-Israelischen Militärs sollte gebrochen werden. Das wurde lt. Ritter offenbar in den Augen der nicht-westlichen Welt erreicht.

https://www.youtube.com/watch?v=_O8orEyL6IE

--
For entertainment purposes only.

anti-spiegel hat die Zahlen, die in Russland herumgereicht werden (und offenbar von Cameron stammen)...

Andudu, Montag, 22.04.2024, 11:46 vor 90 Tagen @ Olivia 2549 Views

bearbeitet von Andudu, Montag, 22.04.2024, 11:54

Das steht dann aber nicht in den Zeitungen. Offenbar wurden mehr als 7 Raketen auf Israel abgeschossen und etliche von denen erreichten ihr Ziel. Die an dem Bombenanschlag auf die iranische Botschaft in Damaskus Beteiligten wurden offenbar ausgeschaltet.


"Darauf antwortete David Cameron: “Ich würde sagen, dass das etwas anderes ist. Etwas anderes als das, was Israel in Damaskus getan hat. Immerhin hat der Iran über 300 Raketen und Drohnen auf Israel abgefeuert. Zum ersten Mal. 101 ballistische Raketen, 36 Marschflugkörper und 185 Drohnen."

https://www.anti-spiegel.ru/2024/was-man-in-deutschland-ueber-den-konflikt-zwischen-ira...

Angeblich überwiegend altes Zeug, mit 72 Stunden Vorwarnzeit, angeblich wurde die Hälfte der Abwehrraketen von Israel verbraucht (trotz frz. und US-amerikanischer Unterstützung), wenn das stimmt, dürften dort alle Alarmglocken läuten. Dass die versuchen präventiv eine A-Bombe in den Iran zu schicken, halte ich daher nicht für so unwahrscheinlich, die existentielle Bedrohung existiert definitiv und für Psychopathen wie Netanjahu ist das Grund genug, härteres Zeug ins Feld zu schicken (im Prinzip fühlen die sich ja immer noch überlegen).

Schlau gemacht: Es wurde mit Kanonen auf Spatzen geschossen! Milliardenverluste....

Reffke @, Montag, 22.04.2024, 12:28 vor 90 Tagen @ Andudu 2385 Views

bearbeitet von Reffke, Montag, 22.04.2024, 13:05

Hallo Andudu und allerseits,

Die Ukrainer wie die Israelis haben sich doch lächerlich gemacht...
Erstrecht unsere Spezis!
[[rofl]]

Fast alle Patriot sind quasi verballert!
Man beachte die immensen Kosten der Systeme: Milliarden!!!
Manufacturer:
Raytheon, Lockheed Martin, and Boeing

Unit cost:
- Domestic cost: About US$1.09 billion (FY 2022) for a battery;[2] US$4 million for a single PAC-3 MSE missile[3]
- Export cost: About US$2.37–2.5 billion for a battery; US$6–10 million (FY 2018) for a single missile[4]

https://en.wikipedia.org/wiki/MIM-104_Patriot

LG Reffke

--
Die Lüge ist wahrer als die Wahrheit, weil die Wahrheit so verlogen ist. André Heller
------------------------------
==> Fundgrube zur Lage: www.paulcraigroberts.org

Ja, die Quantität ist die große Schwachstelle bei der Abwehr...

Andudu, Montag, 22.04.2024, 12:35 vor 90 Tagen @ Reffke 2225 Views

...weil es billig ist, tausende Täuschkörper loszuschicken, aber sehr teuer sie alle abzuwehren. Ich weiß allerdings nicht, wie gut die Abwehr mit Lasern und kleineren Geschossen, Flaks etc. funktioniert, zumindest gegen Drohnen dürfte das reichen.

Ich hätte zu gern die Einschätzung eines Waffen-Experten, aber ohne Insiderwissen ist das alles nur halb soviel wert und bleibt größtenteils Spekulation.

Die Inhaber gewisser Geldbeutel sind darüber hocherfreut, und sie machen sich damit alles andere als lächerlich. Vielmehr lachen sie selbst über ...

neptun, Montag, 22.04.2024, 18:16 vor 90 Tagen @ Reffke 1675 Views

... diejenigen, die daran glauben, daß Kriege dazu da seien, um gewonnen zu werden.

Die Ukrainer wie die Israelis haben sich doch lächerlich gemacht...
Erstrecht unsere Spezis!

Wenn die Kasse stimmt, ist es denen letzlich egal, ob und wer immer sich auf welche Weise und in welchem Maße lächerlich macht.

@Der gestiefelte Kater schrieb noch just gestern hier:

Militärische Konflikte dienen anderen Zielen, als Gewinne auf Schlachtfeldern.

Auch @paranoia sieht es in seinem Beitrag "Das Ziel der Kriege unserer US-amerikanischen Verbündeten besteht überwiegend nicht im Gewinnen" vom 18.08.2023 ähnlich.

Ich selbst habe diese grauenvolle und menschheitsunwürdige Wahrheit schon vor längerer Zeit erkannt, und ich gäbe etwas dafür, sie ändern zu können.

--
Wählen? AfD! (Das ist derzeit alternativlos.)
Weil es permanent besonders aktuell ist:
"Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf
kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)

"Das Zeug" lag ja wohl herum. Jetzt kommt es zum Einsatz und beschert der US-Rüstungsindustrie riesige Staatszuschüsse.... u.a. für Arbeitsplätze in den USA.

Olivia @, Montag, 22.04.2024, 19:24 vor 90 Tagen @ Reffke 1611 Views

Das soll auch genauso von US-Politikern ausgesprochen worden sein.
Der Ukraine wurde ja wohl eh nur alles "geliehen". Die Lager der Militärs wurden leer gemacht und der Kongreß hat ihnen eine riesige Welle neuen Geldes beschert. Die Urheber dieser Konflikte leiden nicht. Leiden müssen die Anderen....

--
For entertainment purposes only.

Das wird aber allerhöchste Zeit!

neptun, Montag, 22.04.2024, 19:42 vor 90 Tagen @ Olivia 1638 Views

Die Urheber dieser Konflikte leiden nicht. Leiden müssen die Anderen....

Daß endlich auch und letztendlich nur die Urheber leiden.

Irgendwann muß doch auch mal ein solches Stoßgebet erhört werden.

--
Wählen? AfD! (Das ist derzeit alternativlos.)
Weil es permanent besonders aktuell ist:
"Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf
kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)

Warum sollten sie eine Maschine und einen Piloten riskieren, ... (auch @Plancius)

Weiner, Sonntag, 21.04.2024, 19:51 vor 91 Tagen @ nereus 3820 Views

bearbeitet von Weiner, Sonntag, 21.04.2024, 20:24

.. wenn sie es (sicherer) mit einer Rakete (high altitude) machen könnten?

Wenn sie es denn überhaupt können!
Muss in der richtigen Höhe gezündet werden.

Finde das abgeschossene Flugzeug!

Im 'Irak'? In S-Arabien? In Kuwait? Im Golf?

Vielleicht will jemand Escobar beschädigen. Dachte, er sei ein Profi.

Bilder von den Zerstörungen durch den israelischen Drohnenangriff im Iran sind inzwischen vorhanden.

Hier noch eine A-Bombe (fall out!) und einen EMP hinterherzulegen - so dumm können nicht mal Zionazis sein.

Ist das alles wichtig?

China baut im Augenblick mehr Transport- und Handelsschiffe als die übrigen Nationen zusammen. Wieviel Tausend Kilometer Meereskabel hat es schon verlegt? Sollen, wollen die Chinesen etwa die Welt retten? Mit 5G und Totalüberwachung. Asche über mein Haupt!

Hab heute einen Artikel über Jüngers Entwurf zu einem Weltstaat gelesen. War sehr überrascht, dass er in dieser Sache sogar basisdemokratisch dachte (fällt bei Utopien ja nicht schwer ...).

Wünsche allen eine gute neue Woche!

W.

an @paranoia

Medwedew ist aktuell nicht wichtig. Er möchte und soll bellen. Kann er die paar Sätze im Video nicht ohne Tablet zusammenbekommen? Als Russe würde ich ihm nicht über den Weg trauen.

Du schreibst:

wenn die westlichen Empfängerländer bereit sind, die galizische Resterampe zu integrieren

Sie sind dazu nicht bereit. Und Putin hat nicht den Mut (und vermutlich auch nicht die Kraft), sich die Ukraine jetzt schon voll & ganz zu holen. Er muss weiter auf Zeit spielen. Den neuen US-Präsidenten abwarten.**) Und die Vorphase des US-Bürgerkrieges. Den inneren Zerfall in Europa. Dann erst komplizierte Waffenstillstandsverhandlungen - mit wem aus der Ukraine? Und das alles nur, wenn die Ukraine wirklich in die Knie gegangen sein wird. Nach einem Waffenstillstand dann komplizierte Konfliktlösungsgespräche (das Wort "Frieden" passt hier nicht). Und zwischendurch immer wieder unklare Terror-Attacken (MI6/CIA/UkroNazis u.a.). Diese Sache ist sehr, sehr kompliziert. Vermutlich geht eher "die Welt" unter, als dass dieser Konflikt gelöst wird. Ich meine die "westliche Welt" ...

**) heute hat ausgerechnet TRUMP via seinen Helfer Mike Johnson dem riesen Militärhilfe-Paket mit zugestimmt. Ob seine Wähler das wohl mitbekommen haben? Dieses Geld geht überwiegend an den MIK und an den "deep state".

Gefunden und gelesen. (oT)

paranoia @, Die durchschnittlichste Stadt im Norden, Sonntag, 21.04.2024, 23:43 vor 90 Tagen @ Weiner 2178 Views

.

--
Ich sage "Ja!" zu Alkohol und Hunden.

2200 Km Reichweit - Warum sollte ein richtig Gläubiger sich nicht opfern?

Lenz-Hannover @, Montag, 22.04.2024, 01:11 vor 90 Tagen @ Weiner 2530 Views

Vielleicht setzte man darauf, dass die USA den betanken oder der auf einem Stützpunkt der USA (Katar/Saudi Arabien??) dann "Notlanden" kann.

Abschießen würden die USA den wohl eher nicht.

Das kann verschiedene Gründe haben...

Andudu, Montag, 22.04.2024, 12:24 vor 90 Tagen @ Weiner 2091 Views

.. wenn sie es (sicherer) mit einer Rakete (high altitude) machen könnten?

Wenn sie es denn überhaupt können!
Muss in der richtigen Höhe gezündet werden.

Finde das abgeschossene Flugzeug!

...etwa dass sie gar keine bestückbaren Raketen haben, die Amis (oder wer auch immer) den Daumen drauf haben oder der Gegner damit rechnen könnte und entsprechend reagieren oder die abschießen. Ein Flugzeug kann man jedenfalls besser tarnen und Höhenflug sowie Täuschkörper könnten eine Abwehr theoretisch schwieriger machen. Letztendlich müsste das ein Militärexperte bewerten, die Israelis machen ja logischerweise ein großes Geheimnis um ihre angeblichen Atomwaffen (ich halte auch einen Bluff nicht für unmöglich).

Ein EMP per Flugzeug ist zudem:

1) knapp unterhalb vom totalen A-Krieg (eine Atomrakete dürfte aggressiver bewertet werden)

2) könnte er einen größeren Schlag vorbereiten, indem er die Abwehr ausschaltet

und wo ist das Osterei?

Weiner, Montag, 22.04.2024, 15:18 vor 90 Tagen @ Andudu 2150 Views

Alles schön und gut, Andudu!

Wenn das Flugzeug abgeschossen wurde, dann liegt jetzt irgendwo im Sand oder im Salzwasser ein Bombe?

Die bergen sie jetzt?

Viele Kamelkarawanen sind schon unterwegs ...

Haben Bomben einen Schalter?

Ist der beschriftet?

Gestern sah ich ein Video - ich verlinke es nicht -, in dem gezeigt wurde, wie ein Israeli sich aufregt, dass neben der Straße eine Palästinenser-Fahne weht. Er steigt aus, rennt zur Fahne und schlägt sie um: und dann explodiert die Mine und zerreist ihn in Fetzen.

Das alles widert einen an. Aber es ist erst der Anfang.

Das habe ich mich auch schon gefragt...

Andudu, Montag, 22.04.2024, 19:29 vor 90 Tagen @ Weiner 1676 Views

Wenn das Flugzeug abgeschossen wurde, dann liegt jetzt irgendwo im Sand oder im Salzwasser ein Bombe?

...aber selbst wenn an der Geschichte was dran ist, werden wir es wahrscheinlich nicht erfahren (wenn die Bombe nicht in die Luft fliegt).

Meine Vermutung als Techniker: die Bombe wird erst kurz vor dem Abwurf scharf gemacht. Meines Wissens gibt es verschiedene Typen, die meisten nutzen wohl konventionellen Sprengstoff, um den nötigen Druck und die Energie für die Kernreaktion zur Verfügung zu stellen, wenn ich das richtig in Erinnerung habe.

Da ein Absturz bzw. Abschuß sicher Teil des worst case-Szenarios ist, würde ich mal spekulieren, dass die eigentliche Kernkraft-Ladung erst beim "scharf machen" in die Zündladung eingebracht wird, so dass zwar die konventionelle Ladung hochgehen kann, aber durch die räumliche Trennung die Kernkraft-Ladung nicht zünden kann.

Ist aber Spekulation meinerseits, die Israelis haben das jetzt m.W. auch nicht bei Wikipedia dokumentiert :-)

Das Video lief in den russischen Abendnachrichten! (oT)

mabraton @, Dienstag, 23.04.2024, 07:12 vor 89 Tagen @ Weiner 1328 Views

Reichweite passt nicht

Friedrich @, Sonntag, 21.04.2024, 20:10 vor 91 Tagen @ nereus 3418 Views

Die F35 hat laut Wikipedia nur 2200 kM Reichweite und Teheran ist locker mal mehr als 1500 kM weit weg.

Wie soll das gehen?

Ähm, nachtanken?

Brutus ⌂ @, Sonntag, 21.04.2024, 21:11 vor 91 Tagen @ Friedrich 3082 Views

Neulich las man, dass die Iraner sich speziell auf die Nachtankflugzeuge der Isr. konzentrieren, weil sie die "erwischen" könnten, im Gegensatz zu deren Waffensystemen.
Und dass bei derlei "Vorfällen" freilich schon mal gerne auch fünf von den Brummern verdächtig unterwegs sind.
Die Tankflugzeuge sind also für derlei Unterfangen ein Frühwarnzeichen - iranseitig.

Danke für die Rückfrage! So konnte man das auch nochmal erörtern.


Ach so, noch was.

Man muss sich mit den Charakteren auseinandersetzen.
Kennst Du den Charakter, kennst Du den pluralen Verhaltenskodex.

Höchste Impfquote der Welt - kommt ja auch irgendwoher!

Wer konnte, sollte sich bestenfalls mal mit Krav Maga auseinandergesetzt haben, also kämpfend.

Kann sein, dass es nach solchen Zeilen hier, auch mal grundlegend überarbeitet wird - um den Denkcharakter nicht so zu offenbahren, oder auch nicht, wahrscheinlich eher Letzteres.

Wer aber Krav Maga schon gekämpft hat, und allgemein sonst auch erfahren ist, kann Dir auf den Punkt die Denke Derer, die damit beschult wurden, ziemlich gut darlegen.

Und dann weiß Pepe Escobar, woran er ist.

--
https://brutus1111.diary.ru/?headline
kommentieren: (Комментировать)

[image]
[image]

und wo?

Friedrich @, Montag, 22.04.2024, 00:03 vor 90 Tagen @ Brutus 2505 Views

Ganz konkret: wo würde die F35 aufgetankt? Über welcher Region?

Was impliziert Deine Frage?

Brutus ⌂ @, Dienstag, 23.04.2024, 20:44 vor 89 Tagen @ Friedrich 1117 Views

Die Saudis:
"Hey, mit ner scharfen Nuke unter der Tragfläche, dürft ihr aber bei uns in der Luft nicht nachtanken!"

Die F35 Besatzung:
"Och Menno!"

Die Saudis:
"ja, da müsst Ihr leider Umlenken!"

Die F35 Besatzung:
"Echt jetzt? Schade!" und zieht ne 180° Kurve.

Die F35 Besatzung bei Netanjahu
heulend mit Rotzlumpen vorm Gesicht und den Händen"...wir konnten den Iran nicht auslöschen, weil uns die Saudis in ihrem Luftraum das nachtanken verboten haben!"

Netanjahu zur Besatzung:
"Tja, dann hat der Iran jetzt gewonnen, ihr hätte zwar mit der Nuke direkt ohne auszuklinken in den Reaktor fliegen können (2.200 km Reichweite 1.600 km Entfernung zum Reaktor), da wäre unser Land zwar der Gewinner, aber ihr hättet nicht mitfeiern können - wäre auch blöd, also ergeben wir uns lieber - habt ihr trotzdem toll gemacht!"


Selbst der persische Golf bietet Kubikkilometer internationalen Luftraum über sich, dass die Tankflugzeuge in Formation ne Davidstern- Luftshow, während sie warten, anbieten könnten. Und total verrückt, wenn ein Israelisches Flugzeug um die arabische Halbinseln drum herum fliegt, grenzt es direkt an den Iran, da ist Nix dazwischen! Nur Meer mit internationalem Gebiet mit Platz und Muße für 10 Tankstopps!

Vielleicht haben sie auch, noch verrückter, weil es ja Militärs sind und "tarnen und täuschen" zum Einmaleins des Militärs gehört, so wie Mehl zum Kuchenbacken, längst ihre Flugzeuge auf britischem Territorium "für den Fall" geparkt oder nutzen die einfach oder es stehen dort welche, ohne Hoheitsabzeichen, auf der gefährlichsten Insel des Planeten, die für Aktionen in Nahost schon beim Irak die erste Wahl war - Diego Carcia und alle gucken nach Südwesten in Erwartung, das da was kommt und das Ding kommt völlig unerwartet aus der Vormittagssonne vom Südosten her?

Wäre auch passender von der Tageszeit, wäre man zu den Abendnachrichten sicher wieder zu Hause!

Ich würde es so machen - vor Allem, während sich deutsche Forumsschreiber den Kopf darüber zerbrechen, wie was wo.

Und Hand aufs Herz, ne F 35 ist selbst die Tarnung und Täuschung - weil U-Boote oder Cruise Misseles oder das Ding bereits vor Ort, so wie bei Uns in Ramstein.

Da muss auch keiner mehr tachtanken, einfach Stützpunkt räumen und zünden oder zünden ohne vorher zu räumen, noch unverdächtiger!

Wir hätten oder haben nicht mal Zeit "hoppla" zu sagen, schon beim "H" von Hoppla gehts Licht aus!

Oder worauf wolltest Du mit der Rückfrage hinaus?

--
https://brutus1111.diary.ru/?headline
kommentieren: (Комментировать)

[image]
[image]

Für wieviel kann man eine heruntergefallene scharfe Nuke bei Ebay verkaufen?

Brutus ⌂ @, Sonntag, 21.04.2024, 23:23 vor 90 Tagen @ nereus 2884 Views

bearbeitet von Brutus, Sonntag, 21.04.2024, 23:36

oder gibts etwa noch keine Rubrik bei ebay dafür?
Jetzt aber!

Also ob da was dran ist, würde man merken, wenn es auffällig viele suchende Milliardäre in der potentiellen Absturzgegend gäbe.

Weil das Ding könnte schon bei dem Einen oder anderen das Loch in der Geldkasse schließen - die bräuchten es regelrecht.

Genauso wie die Aktions Journalisten (der von Lawrow aus Venezuela herhausgeholte und dann aus Weissrussland berichtende), die einen vor Ort Kommentar bringen wollen und wie wild dorthin unterwegs wären.

Also die Straßen in diese Richtung müssten auffällig voller sein, als sonst.
Alle suchen die Nuke! (und keiner kann was damit anfangen).

Schließlich sind wir hier im Börsenforum.
Da fragt man nur wie viel und auf welchem Marktplatz, oder so.
Weil ebay hat da in der Tat nichts!

Pepe soll Satelitenaufnahmen von der Absturzstelle nachliefern, bestenfalls mit Aufnahmen die Gammastrahlen sichtbar machen.

Russland hat also gesagt, wenn der Iran angegriffen wird, werden sie aktiv.

Dem kann so gewesen sein.
Wären sie "zu spät gekommen" hätten sie posthum aktiv werden müssen.

Wie dann eigentlich?

Also zu spät kommen sollte man sich tunlichst ersparen, also ist präventives Abschießen freilich das Mittel der Wahl.

Und über alles informiert sein, was sich so in der Luft bewegt, sollte man genauso!

Dieser Teil des Berichtes ist also zumindest nachvollziehbar.

Aber die haben doch noch die geschenkten U-Boote von uns. Die mit dem Brennstoffzellenantrieb - die ausdrücklich auch dieses Zeugs abschießen könnten.
Die müssten halt so weit weg sein, dass sie nicht noch selbst wegen EMP dann bewegungslos an der Oberfläche oder gar darunter treiben.

Es wäre zu begrüßen, dass der 2+4 in Russland intern längst gekündigt ist und dass Russland für den Teil Deutschlands, der der Thema 2+4 russischerseits berührt, dann zumindest genauso agiert - es strahlt zumindest ein gewisses Niveau der Beruhigung aus.

Der EMP jedenfalls ist ein probates Mittel und funktioniert. Allerdings schwerlich einzuschätzen, wie klar das abgegrenzt werden könnte.

Dubai wäre dann sicher mit von der Partie, Teile Saudi Arabiens doch genauso. Katar. Die ganzen Mehrheitsaktionäre diverser deutscher Unternehmen. Und die lassen das alles mit sich machen?

Stehen die damit heute alle auf russischer Seite?

Da wirds dann aber einsam auf der Anderen.

--
https://brutus1111.diary.ru/?headline
kommentieren: (Комментировать)

[image]
[image]

Höchstpreise lassen sich nur für britische Sprengköpfe alter Bauart erzielen

paranoia @, Die durchschnittlichste Stadt im Norden, Montag, 22.04.2024, 20:19 vor 90 Tagen @ Brutus 1736 Views

Hallo Brutus,

wenn Du nun glaubst, ich würde Blödsinn erzählen, wenn ich Dich auf diesen Link hinweise:

https://www.mtb-news.de/news/1337-england-atombomben-waren-nur-mit-fahrradschloss-gesic...

dann findest Du mit der Suche nach dem zitierten englischen Text auch die Originalquelle

https://www.bbc.co.uk/pressoffice/pressreleases/stories/2007/11_november/15/newsnight.s...

Dazu äußerte sich auch Kryptopapst Bruce Schneier (andere Päpste mögen in der NSA oder in Russlands Diensten existieren, aber das sind Genies, die sich nie im Glanz der Öffentlichkeit sonnen dürfen)

https://www.schneier.com/blog/archives/2007/11/british_nuclear.html

Dem BBC-Artikel ist diese Bombe sehr einfach zu konfigurieren.

Vielleicht solltest Du auf einen Darknet-Handelsplatz ausweichen, denn hinterher sind alle hinter Dir her, die Atomwaffenstaaten, die die Proliferation verhindern wollen, und die potenziellen Erwerberstaaten!

In meiner niederrheinischen Heimat ist den Engländern ein angeblich nicht scharfer Sprengkopf hingefallen. Daraufhin wurde der Stützpunkt Brüggen abgeriegelt und geleert, aber es gab keine Gefahr. <img src=" />

https://rp-online.de/nrw/panorama/1984-geheim-gehaltener-unfall-mit-atombombe_aid-11116085

Und das ist nur ein bekannter Vorfall.

Gruß
paranoia

P.S.:
Mutmaßlich habe die Amerikaner im Rahmen der Operation Paperclip auch alle deutschen Schlossexperten importiert, so dass für die Engländer kein Schlossexperte mehr übrig blieb!
So ist das bei den Fünf-Augen-Staaten...

--
Ich sage "Ja!" zu Alkohol und Hunden.

Frosch, langsam wärmer werdendes Wasser, Klimawandel

Rotti @, Pampa, Montag, 22.04.2024, 20:34 vor 90 Tagen @ nereus 1806 Views

Servus nereus

Läuft nicht mehr richtig, der Umgang mit den Menschenrechten und deren Export.

Seit zwei Jahren wird der Wertewesten langsam aber unaufhaltsam in der Kokaine entwaffnet, seine super schönen und hoch präzisen Waffen werden jeden Tag mehr verschrottet. Der Nachschub läuft auch nicht mehr wiklich, da
Lager leeeeeeeeeeeeeer. Jetzt kommt noch Israel daher, legt sich mit Iran an, der ja erst vor kurzem viele Drohnen und ballistische Raketen nach Russland geliefert hat und trotzdem über volle Arsenale verfügt.
[[trost]]
China mischt im Hintergrund mit.
Die Sache wird gerade so unter der Nuklearschwelle gehalten.
Könnte es sein, dass wir, der Wertewesten, in der Rolle des Frosches im langsam erwärmten Wasser sind, das kurz vorm Kochen ist und es erst jetzt merken? (Ein sehr spezieller Klimawandel) [[rofl]]

BRICSG7
Bevölkerung 25% – 10%
BSP 36% – 30%
ErdölProd. 45% – 21%
ErdgasProd. 34% – 31%

M.f.G.
Rotti

--
Ich esse und trinke, also bin ich.

Das Thema ist noch nicht vom Tisch!

nereus @, Dienstag, 23.04.2024, 08:22 vor 89 Tagen @ nereus 2038 Views

Trotz aller Skepsis der vielen Wissenden und Unwissenden [[zwinker]] legt Pepe Escobar schon wieder nach.

Ich habe einen verrückten Zeitplan in Rio.
Ich werde demnächst ein ernsthaftes Update zum Thema F-35/Atombombe/EMP über dem Iran bringen.
Dazu gehört auch eine ernstzunehmende diplomatische Bewertung der Mauer des Schweigens.

Quelle: https://twitter.com/RealPepeEscobar/status/1782588556575166537?ref_src=twsrc%5Egoogle%7...

Entweder ist er gerade dabei seine journalistische Reputation systematisch zu zerstören oder er hat etwas hoch Explosives im Rohr, dass nur über "inoffizielle Kanäle" in die Welt strömen darf und man sich dabei wieder der "klassischen Lecks" bedient, die niemand kennen und auch hören will. [[zwinker]].

So kommt denoch ans Licht, was nicht ans Licht kommen soll und die Propaganda kann erledigen, was sie erledigen soll und alle können zufrieden sein.
[[zigarre]]

mfG
nereus

Pepe Escobar zur F-35 im O-Ton

mabraton @, Mittwoch, 24.04.2024, 14:52 vor 88 Tagen @ nereus 1348 Views

Hallo zusammen,

ab 43:30 erklärt Escobar ausführlich die Zusammenhänge.

PEPE ESCOBAR AND LARRY JOHNSON ABOUT THE WAR AGAINST THE BRICS.

Die F-35 Geschichte basiert auf mehreren glaubwürdigen und hochrangigen Geheimdienst-Quellen. Er räumt ein, dass nachvollziehbare Fakten vielleicht nie ans Licht kommen werden.

beste Grüße
mabraton

[vom Mod. hierher verschoben. HM] Ami-Partie steckt hinter Russland- Terror:

Alpenfex, Mittwoch, 24.04.2024, 16:25 vor 88 Tagen @ nereus 2053 Views

bearbeitet von Hausmeister, Mittwoch, 24.04.2024, 18:18

https://www.youtube.com/watch?v=DCzcB3XHuFo


[Das taugt in dieser dürftigen Form nie und nimmer als Threaderöffnung, das ist nach den Forumsregeln (Punkt 1.9) nicht einmal ein richtiger Beitrag! HM]

Werbung