Endlich: Fuck-the-EU-"Toria Nudelman" schmeisst die Brocken hin...

Domino, Dienstag, 05.03.2024, 17:58 vor 100 Tagen 5024 Views

Werte Foristen!

Ja leider schon wieder eine aktuelle Meldung in meiner Lieblingspostille RT in der es aber auch Schlag auf Schlag geht:

https://de.rt.com/nordamerika/198418-victoria-nuland-hat-um-versetzung/

DAS ist eine GUTE Nachricht! Die schlechte Nachricht ist: Jetzt hat die Dame mehr Zeit sich um die Heimat ihrer Altvorderen (Bessarabien/Moldau) mit Keksausgaben vor Ort zu kümmern.

Dazu noch ein Zitat:
Der russische Senator Konstantin Dolgow kommentierte laut RIA Nowosti die Meldung von Nulands Karriereende mit den Worten: "Die Ratten verlassen das sinkende Schiff."

und ein paar Hintergrundinfos:
https://de.wikipedia.org/wiki/Victoria_Nuland
https://de.wikipedia.org/wiki/Bessarabien
https://de.rt.com/international/198304-lawrow-nach-ukraine-greift-westen/

Schönen Abend!
D.

Die Rechnung dieser Salome: UKR bezahlt mit Blut und wir bald mit Asche! PS; Quellen!

Reffke @, Dienstag, 05.03.2024, 18:19 vor 100 Tagen @ Domino 4057 Views

bearbeitet von Reffke, Dienstag, 05.03.2024, 18:45

Hallo Domino und allerseits,

O-Ton Victoria Nudelman aka Nuland "Fuck the EU!"

Flashback 2016
https://johnhelmer.net/nudelmans-war-for-the-ukraine-clintons-war-for-the-presidency/

Fantastischer Artikel von Jeffrey Sachs:
Ukraine Is the Latest Neocon Disaster
July 1, 2022

The war in Ukraine is the culmination of a 30-year project of the American neoconservative movement. The Biden administration is packed with the same neocons who championed the U.S. wars of choice in Serbia (1999), Afghanistan (2001), Iraq (2003), Syria (2011), Libya (2011), and who did so much to provoke Russia’s invasion of Ukraine.

The neocon track record is one of unmitigated disaster, yet Biden has staffed his team with neocons. As a result, Biden is steering Ukraine, the U.S. and the European Union towards yet another geopolitical debacle. If Europe has any insight, it will separate itself from these U.S. foreign policy debacles.

The neocon movement emerged in the 1970s around a group of public intellectuals, several of whom were influenced by University of Chicago political scientist Leo Strauss and Yale University classicist Donald Kagan. Neocon leaders included Norman Podhoretz, Irving Kristol, Paul Wolfowitz, Robert Kagan (son of Donald), Frederick Kagan (son of Donald), Victoria Nuland (wife of Robert), Elliott Cohen, Elliott Abrams and Kimberley Allen Kagan (wife of Frederick).

The main message of the neocons is that the U.S. must predominate in military power in every region of the world and must confront rising regional powers that could someday challenge U.S. global or regional dominance, most important Russia and China. For this purpose, U.S. military force should be pre-positioned in hundreds of military bases around the world and the U.S. should be prepared to lead wars of choice as necessary. The United Nations is to be used by the U.S. only when useful for U.S. purposes.

Wolfowitz Spelled It Out
...


Siehe weiter https://consortiumnews.com/2022/07/01/ukraine-is-the-latest-neocon-disaster/

bzw.
Beyond the Neocon Debacle to Peace in Ukraine
https://www.jeffsachs.org/newspaper-articles/towards-peace-in-ukraine


https://www.jeffsachs.org/newspaper-articles/towards-peace-in-ukraine

Video:
Ukraine Is The Latest Victim Of US Imperialism Because Neocons Want Total Dominance | Jeffrey Sachs
https://www.youtube.com/watch?v=OaOxrkpSkOQ
...[[top]]

LG Reffke

--
Die Lüge ist wahrer als die Wahrheit, weil die Wahrheit so verlogen ist. André Heller
------------------------------
==> Fundgrube zur Lage: www.paulcraigroberts.org

Die Hindustan Times geht offenbar davon aus, dass die USA Selensky evakuieren muss, da Moskau verlauten ließ, Kiew wieder einnehmen zu wollen.

Olivia @, Dienstag, 05.03.2024, 20:01 vor 100 Tagen @ Reffke 3650 Views

Da in der BRD ja nur Nabelschau gemacht wird....

Hier nur der Link mit den Schlagzeilen

https://www.youtube.com/watch?v=hPKLkIzxhk8

--
For entertainment purposes only.

Scholz hat sich offenbar dahingehend geäußert, dass er gegen die Auslieferung von J. Assange in die USA ist.

Olivia @, Dienstag, 05.03.2024, 20:34 vor 100 Tagen @ Olivia 2984 Views

Hier der Link.

https://t.me/sonar_21/9925

--
For entertainment purposes only.

Na hoffentlich!

Reffke @, Dienstag, 05.03.2024, 20:48 vor 100 Tagen @ Olivia 2730 Views

Hallo Olivia,

Wenn Einer in deutschland Asyl verdient,
dann Julian Assange!
Ein einziger Skandal... [[sauer]]

LG Reffke

--
Die Lüge ist wahrer als die Wahrheit, weil die Wahrheit so verlogen ist. André Heller
------------------------------
==> Fundgrube zur Lage: www.paulcraigroberts.org

Auch sie scheiterte an der Quadratur des Kreises

D-Marker @, Mittwoch, 06.03.2024, 02:05 vor 100 Tagen @ Domino 2677 Views

Der Elefant im Raum:

Wie bringe ich meine Schwiegermutter um, ohne das ich verdächtigt werde?


Ihr kennt den Inhalt des abgehörten...?


LG
D-Marker (ungeimpft)

--
https://www.youtube.com/watch?v=LqB2b223mOM

es wurde auch Zeit

nereus @, Mittwoch, 06.03.2024, 08:03 vor 100 Tagen @ Domino 2383 Views

Hallo Domino!

Ich ergänze noch. [[zwinker]]
Victoria Fuck-EU geht in Rente. Endlich, möchte man sagen.

Aber eigentlich gehört sie in den Knast für den Rest ihres Lebens.
Sie hätte sich diesen letzten Wohnort redlich verdient.
Sie könnte dann z.B. mit Zellen-Nachbarin Angela über ihr verpfuschtes Leben reden.

Der ebenso kriminelle US-Außenminister hat ihre Verabschiedung angekündigt.

Victoria Nuland hat mir mitgeteilt, dass sie beabsichtigt, in den kommenden Wochen als Unterstaatssekretärin für politische Angelegenheiten zurückzutreten - eine Rolle, in der sie Präsident Bidens Engagement verkörpert hat, die Diplomatie wieder in den Mittelpunkt unserer Außenpolitik zu stellen und Amerikas globale Führungsrolle in einer für unsere Nation und die Welt entscheidenden Zeit neu zu beleben.

Torias Amtszeit ist die Krönung von dreieinhalb Jahrzehnten bemerkenswerter öffentlicher Dienste unter sechs Präsidenten und zehn Staatssekretären. Angefangen mit ihrer allerersten Stelle als Konsularbeamtin in Guangzhou, China, hat Toria die meisten Aufgaben in diesem Ministerium wahrgenommen. Politische Referentin und Wirtschaftsreferentin. Pressesprecherin und Stabschefin. Stellvertretende Staatssekretärin und stellvertretende Staatssekretärin. Sondergesandter und Botschafter.

Dank dieser Erfahrungen verfügt Toria über ein enzyklopädisches Wissen über ein breites Spektrum von Themen und Regionen sowie über eine unübertroffene Fähigkeit, das gesamte Instrumentarium der amerikanischen Diplomatie zur Förderung unserer Interessen und Werte einzusetzen.

Was Toria wirklich außergewöhnlich macht, ist die große Leidenschaft, mit der sie für das kämpft, woran sie am meisten glaubt: Freiheit, Demokratie, Menschenrechte und die Fähigkeit Amerikas, diese Werte in der ganzen Welt zu inspirieren und zu fördern. Dies waren die Prinzipien, die Toria antrieben, als wir uns vor mehr als 30 Jahren zum ersten Mal trafen. Es sind dieselben Prinzipien, die sie in ihre Arbeit als Unterstaatssekretärin und als stellvertretende Außenministerin eingebracht hat - eine Rolle, die sie sieben Monate lang nahtlos ausfüllte.

In den letzten drei Jahren hat Toria dieses Ministerium in allen Bereichen geleitet, von der Bewältigung komplexer Krisen in der Sahelzone, in Haiti und im Nahen Osten bis hin zur Ausweitung und Stärkung der amerikanischen Bündnisse und Partnerschaften in Europa und im Indopazifik.

Aber es ist Torias Führung in der Ukraine, die Diplomaten und Studenten der Außenpolitik in den kommenden Jahren studieren werden. Ihre Bemühungen waren unverzichtbar, um Putins Invasion in der Ukraine zu stoppen, eine globale Koalition zu bilden, um sein strategisches Scheitern sicherzustellen, und der Ukraine zu helfen, auf den Tag hinzuarbeiten, an dem sie in der Lage sein wird, auf eigenen Füßen zu stehen - demokratisch, wirtschaftlich und militärisch.

Es gibt so viel an Toria zu bewundern, das über ihr diplomatisches Geschick hinausgeht. Sie sagt immer ihre Meinung - zu meinem Vorteil und zum Vorteil unserer Außenpolitik. Sie setzt sich immer für Amerikas Diplomaten ein und investiert in sie - sie betreut sie, hebt sie hoch und sorgt dafür, dass sie und ihre Familien das bekommen, was sie verdienen und was unsere Mission erfordert. Sie findet Licht in den dunkelsten Momenten, bringt einen zum Lachen, wenn man es am meisten braucht, und hält einem immer den Rücken frei.

Präsident Biden und ich haben unseren Unterstaatssekretär für Management, John Bass, gebeten, als amtierender Unterstaatssekretär für politische Angelegenheiten zu fungieren, bis Torias Nachfolger bestätigt ist.

Wir sind sehr dankbar für Torias Dienst und für die bleibenden Spuren, die sie in dieser Institution und in der Welt hinterlassen hat.

Quelle: https://www.state.gov/on-the-retirement-of-under-secretary-of-state-for-political-affai...

So verabschiedet man sich in der globalen Verbrecher-Familie.
Man macht das, was man am besten kann.

Man lügt und lügt und lügt und .. [[kotz]]

mfG
nereus

Und jetzt? Zurücklehnen und laufen lassen? Von wegen! - - Russland, jetzt bist Du dran! - -

Brutus ⌂ @, Mittwoch, 06.03.2024, 08:10 vor 100 Tagen @ Domino 3017 Views

Aus meinem Kommentarbereich fullqoute:


"Wer zu spät kommt...den bestraft das Leben!"

Russland, respektive die Sowjetunion, oder alle ihre Verantwortlichen nach dem 2. Weltkrieg

HABEN DIE ALLES RICHTIG GEMACHT?

In Bezug auf Deutschland mal vornweg, hätte man diese Situation 2024 vorhersehen können?
Und wenn ja, was wäre denn die "bessere" Methode gewesen?

Völlig klar:
Deutschland helfen seine Souveränität zurückzuerlangen!

Dies ist (Schäuble: "wir waren zu keine Zeitpunkt seit 1945 souverän" , der muss es wissen) nicht der Fall.

Das Versäumnis Russlands uns das Deutsche Volk als vollwertiges Mitglied wieder in die Staatengemeinschaft zurückzuführen HAT RUSSLAND zu verantworten!

-es ging ja auch so-
ja bis übervorgestern aber jetzt eben nicht mehr!

Und das vorhersehbar.

Womit ist das Deutsche Volk möglicherweise souverän?

Mit einer DDR? Nein!
Mit einer "BRD"? Nein!

Mit einem Deutschen Reich?

Mit einer eigenen Verfassung, die gemäß Artikel 146 des Grundgesetzes eben nicht gegeben ist?

Ja, und Ja!

Weil Russland nicht bereit war, diesen seit Jahrzehnten überfälligen Schritt zu gehen, hat es jetzt das Dilemma, dass Deutschland nicht souverän agieren kann sondern als Büttel und Wurmfortsatz derer, die gegen Russland anstinken wollen zu zappeln hat!

Und womit hätte Deutschland seine Souveränität auch aus dem inneren Verständnis nach AUS SICH SELBST HERAUS denn bekommen können?

Indem man die Unklarheiten der Geschichte, die man siegerseitig verklärend gegen das Deutsche Volk seit 1945 geschrieben hat, vom Kopf auf die Füße stellt.

Deutschland respektive das Deutsche Volk ist nicht souverän und schafft es aus sich selbst heraus auch niemals, weil man ihm mittels der Niederlage 1945 einen ideologischen und täglich auffrischenden Klotz ans Bein gebunden hat, den es fortfolgend über nicht festgesetzte Generationen mit sich zu tragen hat.

Zwar hat Putin vor einer Woche erklärt, dass die heutige deutsche Generation nichts mit den Geschehnissen 1945 zu tun hat (zumal sie unter 18 ohnehin aus über 50% Ausländern besteht) aber die Konsequenz daraus muss man auch mal sagen und umsetzen.

Ein Volk kann nur souverän werden, wenn man ihm auch im Kreise der Völkergemeinschaft zugesteht, souverän zu denken.

Wenn man aber an einer Geschichte herumkritzelt, die nur die Sieger von 1945 in einem hellen Licht und ausschließlich den Verlierern einen widerspruchslosen ewig anhaltenden Malus anheftet geht das nicht.

Ganz einfach!

Hey, ihr Russen, ich denke ihr habt doch Sunzi alle gelesen!?

Auch einer dabei der es verstanden hat?

Einen Krieg gewinnt man, indem man die designierten Soldaten des Gegners zu seinen Soldaten macht.

Und zwar NUR so!

Macht Eure Archive auf und fangt nochmal von vorne an die Geschichte zu verfilmen, die wahre Geschichte.
Es steht alles drin, ihr braucht nichts dazudichten und nichts weglassen!

Und der Spuk, den ihr durch Unterlassung dieser Richtigstellung selber mit zu verantworten habt geht schneller zu Ende als ihr gemeinhin zu hoffen wagt.

Macht Deutschland zu dem, was es für Euch in wertvollster Weise ist.

Gemeinsam mit Euch und denen, die auf Eurer Seite stehen, zum Garanten des Friedens der Welt!

Der Ball liegt bei Euch!

Deutschland ist auf dem Weg irrelevant zu werden.

FOX-NEWS @, fair and balanced, Mittwoch, 06.03.2024, 09:21 vor 100 Tagen @ Brutus 2378 Views

Die Zersetzungsagenten, einst auch aus dem roten Kreml ferngesteuert, laufen heute im Automatikmodus und verrichten ihr grausliges Werk. Diese kulturmarxistische Soldateska wütet in Form der grünen Partei mit ihrem politischen Glacis in den Altparteien und steht kurz davor, hier alles in Trümmer zu legen. Putin braucht sich nur entspannt zurücklehnen, läuft ... :-P

Grüße

--
[image]
Läuft in Deutschland ...

Russland verleumdet sich selbst - mittels "Großem vaterländischem Krieg"

Brutus ⌂ @, Mittwoch, 06.03.2024, 09:21 vor 100 Tagen @ Brutus 2496 Views

Ja, genau damit fängt es doch an!

Die Andern als die Bösen und sich selbst als die Guten hinzustellen, und zwar ausnahmlos - damit fängt es doch an.

Sich selbst zu beweihräuchern und ein Volk heranzuzüchten, welches in dieser Selbsbeweihräucherung gefangen ist sich selbst zu belügen!

Denazifizierung - als ob das ein Heilmittel wäre, ja für was denn?

Wer hat denn mit den pöhsen Nazis paktiert 1939? Hä?

Wer war denn beim 2. Weltkrieg VON ANFANG AN DABEI durch diesen Pakt, und hat Polen im September 1939 von Osten her aufgerollt und sich die Hälfte kassiert - oder im gleichen Jahr 1939 Finnland die Hälfte seines Territoriums kriegerisch streitig gemacht?

Dieselbe Sowjetunion, die 1941 aus allen Wolken gefallen ist, und von dem Krieg, den sie selbst mit geführt hat Nichts mitbekommen hat? Weil sie mitten im tiefsten Frieden war?

Hört doch auf!

Hier legt ihr den Grundstein für das, was heute darauf aufbaut.

Katyn - das Verbrechen, begangen VON EUCH, wem habt ihr es angeheftet und wer wurde dafür gehenkt?

Die phösen Nazis - ja die mussten ja alles auf sich nehmen, das war so einfach!

Gut, mittlerweile wurde leise eingeräumt, dass man das uns (dem Reich, der Wehrmacht, den SS Truppen) zu unrecht unterstellt hat, wie auch die elektrischen Förderbänder, die Seife, die Perücken und und und aber 9 von 10 Nachgeborenen wissen das nicht, wenn man nur leise vor sich hinbrabbelt!

Ganz im Gegenteil werden sie mit Euren linksextremistischen Antifahologrammideologie noch gegenteilig schulisch politisch gezüchtet.

Weil die Verbrecher, die man noch heute Denazifizieren muss könnten sich ansonsten beginnen, mit Eurem Eingeständnis der lügenhaften Behauptungen über uns reinzuwaschen.

Ein drohgebärdendes Kartenhaus könnte zusammenklappen!

Wenn man aber eine Lüge nicht klarstellt, was längst überfällig ist, fällt ebendiese Lüge Einem jedoch zuletzt auf die Füße!

Das ist die Ursache des von Euch abgehörten Gespräches der Bundeswehroffiziere! Weil auch die mit Lügen groß geworden und nur durch die widerspruchslose Akzeptanz dieser Lügen dort hingekommen sind, wo sie sich eben befinden! Die anderern, die Nachdenken und hinterfragen, kommen nicht an diese Posten!

Ihr krallt Euch statt dessen immer noch an der stalinistischen Propaganda fest, dass der 22.6.1941 völlig überraschend kam!

Nein, Eure Vorbereitungen für diese Konfrontation, wo uns Dieselben aufeinanderhetzten die es heute tun, waren wesentlich weiter fortgeschritten. Rein zahlenmäßig 10 mal so viele Panzer und Truppen bei Euch! Zur Verteidigung?

"Wenn Du erkennst, dass Du einer Konfrontation nicht ausweichen kannst, schlag als Erster zu!"

sagte wer? Putin 2012!

Und wer handelte danach?
Sagt es!

Räumt auf mit Euren Geschichtslügen, denn sie vernebeln Euch die Gedanken!

Großer Vaterländischer Krieg- -was für ein Käse!

Das Ding hieß 2. Weltkrieg, uns dem Reich durch Groß Brittanien und Frankreich erklärt am 3.9.1939 - und Punkt!

Ihr habt mitgemacht und wart die Büttel derer, die uns heute zum Büttel machen!

Teile und herrsche!

Oder aber ihr revidiert Resun (Suworov) der es alles klar veröffentlichte weiterhin und haltet Euch in Euren Lügen und lügenhaften Sprache weiterhin gefangen.

Fangt an vor Eurer Haustür zu kehren und vor unserer Haustür mitzuhelfen.

Es geht eben nicht mehr so, wie seit 1945!

Seither haben wir eine Waffenruhe, die die Engländer Euch zugestanden haben!
Sie wollten Euch, genauso wie uns, von Anfang an vernichten!

Teile und Herrsche!

Wer seine Feind nicht kennt, wird jeden Krieg verlieren!

Und wir verlieren, weil wir uns haben teilen und gegeneinander aufhetzen lassen - und Lügen ohne Not Jahrzehnte lang aufrecht erhielten!

Krieg findet immer auf drei Ebenen statt.

- Militärisch
- Wirtschaftlich und
- IDEOLOGISCH!

Zeit, die ideologische Karte auszuspielen!
Ihr (Russland) haltet sie in der Hand!


(Vorpost lesen und aktiv werden!)

Da fällt mir Sefton Delmar wieder ein...

Albrecht @, Mittwoch, 06.03.2024, 09:59 vor 100 Tagen @ Brutus 2240 Views

Der Einfachheit halber der Link zu einem Faden im Gelben Forum:

Zitat Sefton Delmar zum Völkerechtler Prof. Dr. Grimm


Gruß

Albrecht

--
SCHEITERT DER €URO, ENDET DIE KNECHTSCHAFT!

Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen.
Friedrich von Schiller (1759 - 1805)

Karma is a bitch - Deutsche Wolgarepublik

Brutus ⌂ @, Mittwoch, 06.03.2024, 14:55 vor 100 Tagen @ Albrecht 1734 Views

bearbeitet von Brutus, Mittwoch, 06.03.2024, 15:42

Wenn dem sogar so ist, dann stellt sich für mich die Frage,
warum man sich diese Aussage nicht täglich in Erinnerung ruft.

Viele Dinge, die man sonst rein gar nicht versteht, erklären sich mit dieser Aussage fürwahr von selbst.

Ergo um noch mal auf die Gepeinigten der Gegenwart, Russland, zu sprechen zu kommen - wäre es zuvorderst doch deren Aufgabe, genau darauf, wie die ZDF Geschichtssendung aus dieser Zeit täglich wiederkehrend hinzuweisen.

Aber sie machten es nicht, weil die das Erfordernis wegen der sich durch die Unterlassung dessen ergebenden Folgen (2024) nicht erkannten.

Wenn man einer Flugente die Federn stutzt kann sie nicht fliegen und sich auch niemals wie eine Flugente verhalten!

Wenn man Deutschland seiner Würde und Ehre beraubt dann wird dieses sich nie wie das Deutschland Bismarcks, das den Zusammenschluss mit Russland genau so sehr wollte, verhalten, sondern wie eine billige Nutte der Angelsachsen - da die sich diese Nutte ja zusammenschusterten und wie einen Köter ohne Hundehütte (seit Rheinwiesenlager) halten!

Russland - wenn Du Dich an dem Raub- Krieg gegen uns beteiligst, unser Land nach wie vor ausbeutest und besetzt (Ostpreußen) die weitere Besetzung (Pommern, Schlesien, Danzig, südlicher Teil Ostpreußens und deutschseitige Entvölkerung durch Polen Tschechien deutsche WOLGAREPUBLIK Kasachstan Rumänien tolerierst oder gar als manifestiert ansiehst - dann stehts Du verdammt nochmal mit ein und demselben Problem mit Deinen Leuten im Donbass schlicht allein da!

Karma is a bitch!

Die Drohfuchtelei mit den Nukes - lachhaft und ein weiteres sich selbst belügendes Nichteingestehen der gemachten und gehabten Fehler (gegen uns), ein verhalten wie ein uneinsichtiger trotziger Schulbub!

Diplomatie fängt damit an, den Gegenüber, das Deutsche Reich, auch als Unterlegenen respektvoll zu behandeln - und jene, die das verhindern nach Kräften zu maßregeln!

Der DDR hättet ihr doch die ganze wahre Geschichte erzählen können und nicht nur die korrekte Opferzahl Dresdens.

Aber dann wäre es nicht mit der Besetzung Ostdeutschlands gegangen.

Ihr habt uns beraubt oder den völkerrechtswidrigen Raub Stalins nicht richtig gestellt, und das fällt Euch jetzt auf die Füße!

"Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben!"

"Vae victis" ist bekannt? Bei der Krim nicht anders.

Hannes, Donnerstag, 07.03.2024, 13:22 vor 99 Tagen @ Brutus 1135 Views

bearbeitet von Hannes, Donnerstag, 07.03.2024, 13:33

Guten Tag Brutus, den Spruch dürftest Du als oller Lateiner kennen "Vae victis!". Für die Anderen, ad hoc https://www.zinnfigur.com/Flachfiguren/Unbemalt/Militaergeschichte/Altertum-Antike/Arme...

"Im Jahre 390 v. Chr. fielen vom Norden her die Kelten unter ihrem König Brennus in Italien ein, besiegten und plünderten die meisten Stadtstaaten und standen schließlich vor Rom. Das sieggewohnte römische Heer, damals noch das Bürgeraufgebot, wurde vor den Toren der Stadt geschlagen. Die Kelten plünderten und verwüsteten die Stadt und erschlugen die alten Senatoren, die auf dem Forum Romanum ihren Tod in Würde erwartet hatten, weil sie den Untergang Roms nicht überleben wollten. Die letzten Verteidiger Roms zogen sich auf das Capitol, die innere Festung, zurück, wo auch Roms Schätze lagerten. Als die Vorräte zur Neige gingen, griffen die Römer zu einer List und warfen die letzten Brote auf die keltischen Belagerer, die sich jetzt zu Verhandlungen bereitfanden.
Für eine riesige Menge Gold wollten die Kelten abziehen. Beim Auswiegen des Lösegeldes versuchten die Kelten, die Römer durch falsche Gewichte zu betrügen. Der römische Tribun Quintus Sulpicus protestierte gegen den Schwindel. Daraufhin warf der Keltenkönig Brennus zu den falschen Gewichten auch noch sein Schwert in die Waagschale und rief den Römern zu: "Vae victis ! - Wehe den Besiegten !"
Wenig später traf ein römisches Entsatzheer aus Veji unter dem früher aus Rom verbannten Feldherrn Camillus ein und schlug die Kelten vernichtend. Brennus wurde auf dem Schlachtfeld von den Römern hingerichtet, die ihm jetzt mit bitterem Spott sein eigenes Wort "Vae victis!" zuriefen.
"

Jammern bringt nix. Kriege werden in Bündnissen geführt und die Sowjetunion musste sich mit dem perfiden Albion verbünden damals. Obwohl wir wissen, dass letzeres (das Britische Empire verbündete sich bekanntlich in 19. Jhd. mit Jenen u. a. m.) immer wieder Deutschland auf die Russen hetzte und die Russen wissen das auch, die Wichtigen jedenfalls. Deswegen hat Putin ja kürzlich bemerkt, dass (singemäß) die natürlichen Interessen Deutschlands und Russlands beide zu gegebener Zeit wieder zusammenführen würden.

Guck Dir aktuelle Gaza an, der Plan ist, dass die Menscheit das später alles vergisst ("So what"), weil ja Krieg war und im Krieg wäre das eben so? Schwamm drüber?

Ein Dilemma. Wie da raus kommen? Vorbeugen ist besser als auf den Rücken zu fallen. Krieg ist Fortsetzung der Politik mit anderen Mitteln, so sinngemäß Clausewitz.

Ergo: Einen Krieg als Konfliktlösung erst gar nicht aufkommen lassen. Andernfalls die Ungerechtigkeiten hinnehmen, wenn Verlierer. Ist bei Jedem Vergleich vor Gericht so, damit endlich Ruhe wird.

Zu Deiner Wolgarepublik. Was früher wahr ist, kann heute Lüge sein, so wie mit Gut und Böse auch. Die Ansiedlung der Deutschen war mal gut für die Russen, dann wieder schlecht (Störfaktor war Krieg, der kippte das von Gut nach Böse).

Hier als Einnerung, zur Krim als potentielles Auswanderungsziel eines sog. "Volksdeutschen":

Hallo,
also wenn ich jünger wäre, wäre die Krim eine gute Alternative für mich, statt meinen Alternativ-Lebensmittelpunkt nach Portugal zu verlagern.


Du hast es gut, Dieter: Einer meiner besten Urlaube war in Portugal. Aber ich habe da nicht probegelebt. Deshalb verkneife ich mir schon den Gedanken an den Wegzug von Hier nach Dorthin.

Hast Du mal auf der Krim probegelebt? Und wenn, bei welcher Ethnie?

Vermutlich läßt es sich dort in einem Jahrzehnt deutlich besser leben als in Resteuropa oder gar Nordamerika, zumindest deutlich freier bei angenehmem Klima.


Bedenke: Die Mentalität der Leute wird "dort in einem Jahrzehnt" nicht viel anders sein als heute. Magst Du sie? Welche dieser Leute genau?

In Portugal ist nach meiner Erinnerung auch "angenehmes Klima".

Die teils deutschsprachigen Gebiete Brasiliens wären dann auch noch eine Alternative.


Da warst Du auch schon?
[[ironie]]

Gruß Dieter


dito

H.

PS: Es gibt dort keine Deutschen mehr seit "Frühling 1944". Die Möglichkeit solcher Vorgänge, dass man als harmlos dort wohnender Deutscher plötzlich und unerwartet ein massives Problem haben kann, ist gravierender als die Klimabeschaffenheit. Quelle Wikipedia, siehe Grafik-Link:

[image]

Quelle: Sicherlich nicht. [edit: Nachtrag zu "Ethnien" dort]
Hannes, inmitten des Landes S-A d. BRD in der EU, Sonntag, 29.05.2022, 18:20 @ Dieter2220 Views

Fazit: Kriege verhindern, wenn schon Krieg ist: Beenden, Nachteile in Kauf nehmen (verhandeln).

Mahlzeit

H.

PS: Der GROSZE PLAN ist, die Verhandlungsführer zu verwirren (Völker, insbes. Volksvertreter), damit Jene ihre gewünschten Kriege hinkriegen (nein, es geht bei der Kriegstreiberei nicht nur um Rüstungsgewinne - wie immer behauptet wird - ja, es gibt Kriegsgewinnler, aber die sind nur Teil des GROSZEN PLANS, so, wie die Kohle für die Impfärzte bei diesem anderen Teil-Plan "Karola" hilfreich war für das Planungsziel, KKK=KlimaKarolaKrieg).

Verhandlung durch die betroffenen Völker wird dann schwierig, wenn sie nicht vertreten werden, weil sie bunt verwirrt sind. Diskussion "bunt" vs. "völkisch" ist aber planmäßig strafbewehrt, individuelle Auswanderungen nicht. Geiler Plan, neudeutsch.
[[motz]]

Nur weil die Krim "vakant" wäre, letztlich gehts doch aber um Diplomatie

Brutus ⌂ @, Donnerstag, 07.03.2024, 22:32 vor 98 Tagen @ Hannes 952 Views

Moin Hannes,

interessante Grafik die uns aufklärt vor 17hundertirgendwas gabs dort auch keinen einzigen Russen.

Demgemäß man sich die 750 Jahrfeier von Königsberg/Ostpreussen zu Gemüte ziehen kann, wovon 50 Jahre Russland und 700 Jahre Deutschland zu verzeichnen ist - also zurück zu einer Zeit, wo die weiteren 400 Jahre die Krim immer noch keinen Russen gesehen hat.

Die Krim warf ich nur ein, weil sie da ist und dem Basargedanke nahe kam, ohne das vertieft haben zu wollen.
Aber anscheinend geht da doch was.
Das hingegen ist lapidar oder Verhandlungsmasse.

Meine Intention war ja der Regelfall nach Sunzi, den Soldaten des Gegners (also uns) aus Sicht der Russen, durch die Klärung der Frage unserer ehemaligen Gebiete, zu seinen Soldaten werden zu lassen.

Das bringt für eine kriegsführende Partei mehr, als irgendwas sonst!

Man braucht nicht auf diese Soldaten zu schießen sondern schwächt den Gegner um dieselbe Zahl an Leuten, wie man die eigene Anhängerschaft gleichzeitig stärkt.

Das kann auch schon mal kriegsentscheidend sein.

Etwas zurückzugeben, was einem sowieso nie gehörte, ist dabei ein Leichtes!

Zumal Ostpreußen durch die fehlende Anbindung an das russische Kernland für die Russen längst schon zum gleichen Problem-Faktor wurde, wie für uns vor 1939.

Sie hätten auch ein ("dieses") Problem weniger!

Was natürlich Unsinn wäre, es Scholz und Konsorten einfach anzudienen.
Nein, es wäre einiges eleganter, so wie es ja schon mehrfach praktiziert werden sollte, hier gezielt Deutsche wieder anzusiedeln.

Dies unter Bedingungen die eine parallele deutschsprachige Behördenstruktur aufweist - wäre für den Anfang vollkommen ausreichend!

Vielleicht sogar auf Dauer - siehe Graubünden wo rätoromanisch und deutsch parallel oder in Bozen italienisch und deutsch ja auch funktionieren.

Schließlich und deshalb liebe ich die Informationen aus dem gelben Forum, geht es darum die nächsten Schritte entweder vorherzusehen oder vorausberechnen zu können.
Und da wäre die eine Option der Mobilmachung oder Einberufungsbefehl natoseitig ja nun schlicht gegeben.

So wie Westberlin zu keinem Zeitpunkt eine Wehrpflicht hatte, könnte Ostpreußen für dieselbe Klientel genauso taugen.

Wer weiß, vielleicht sogar mit einer Perspektive des stetigen politisch/wirtschaftlichen deutsch/russischen Bindegliedes was es ja geographisch ohnehin immer schon ist!

Wenn diese Bedingungen klar kommuniziert werden würden, dass Ostpreussen exterritorial zu Deutschland und Russland und per Verfassung bilingual auf der anderen Seite - was Russland außer den aufzubauenden bilingualen Strukturen nichts kosten würde, (außer dass die Kinschal halt für ein potentielles Westeuropäisches Ziel fünf Sekunden länger fliegen müssten, wen juckts 5 Sekunden werden nicht kriegsentscheidend sein) hätte man ein Signal an Deutschland und damit auch NATO, das sich sehen lassen könnte!

Österreich hat sich ja auch mal dem Deutschen Reich angeschlossen und hat infolge dessen heute eine Neutralitätsverpflichtung in Kombination der nicht wiederholbaren Anschlußoption.

Das ginge für Ostpreußen in beide Richtungen genauso.

Ist es nicht so, dass je mehr man neutrale Länder hat, desto friedlicher wäre die Welt automatisch?

Sehen wir nicht gerade den umgekehrten Fall für Schweden?

Die Heimat von Kant sollte das hinbekommen.

Sind diese Deine Beiträge nicht gegenstandslos?

Hannes, Freitag, 08.03.2024, 12:12 vor 98 Tagen @ Brutus 830 Views

bearbeitet von Hannes, Freitag, 08.03.2024, 12:17

Mahlzeit Allemannen und alle Weiber,

dazu:

Moin Hannes,

interessante Grafik die uns aufklärt vor 17hundertirgendwas gabs dort auch keinen einzigen Russen.

Demgemäß man sich die 750 Jahrfeier von Königsberg/Ostpreussen zu Gemüte ziehen kann, wovon 50 Jahre Russland und 700 Jahre Deutschland zu verzeichnen ist - also zurück zu einer Zeit, wo die weiteren 400 Jahre die Krim immer noch keinen Russen gesehen hat.

Die Krim warf ich nur ein, weil sie da ist und dem Basargedanke nahe kam, ohne das vertieft haben zu wollen.
Aber anscheinend geht da doch was.
Das hingegen ist lapidar oder Verhandlungsmasse.

Meine Intention war ja der Regelfall nach Sunzi, den Soldaten des Gegners (also uns) aus Sicht der Russen, durch die Klärung der Frage unserer ehemaligen Gebiete, zu seinen Soldaten werden zu lassen.

Das bringt für eine kriegsführende Partei mehr, als irgendwas sonst!

Man braucht nicht auf diese Soldaten zu schießen sondern schwächt den Gegner um dieselbe Zahl an Leuten, wie man die eigene Anhängerschaft gleichzeitig stärkt.

Das kann auch schon mal kriegsentscheidend sein.

Etwas zurückzugeben, was einem sowieso nie gehörte, ist dabei ein Leichtes!

Zumal Ostpreußen durch die fehlende Anbindung an das russische Kernland für die Russen längst schon zum gleichen Problem-Faktor wurde, wie für uns vor 1939.

Sie hätten auch ein ("dieses") Problem weniger!

Was natürlich Unsinn wäre, es Scholz und Konsorten einfach anzudienen.
Nein, es wäre einiges eleganter, so wie es ja schon mehrfach praktiziert werden sollte, hier gezielt Deutsche wieder anzusiedeln.

Dies unter Bedingungen die eine parallele deutschsprachige Behördenstruktur aufweist - wäre für den Anfang vollkommen ausreichend!

Vielleicht sogar auf Dauer - siehe Graubünden wo rätoromanisch und deutsch parallel oder in Bozen italienisch und deutsch ja auch funktionieren.

Schließlich und deshalb liebe ich die Informationen aus dem gelben Forum, geht es darum die nächsten Schritte entweder vorherzusehen oder vorausberechnen zu können.
Und da wäre die eine Option der Mobilmachung oder Einberufungsbefehl natoseitig ja nun schlicht gegeben.

So wie Westberlin zu keinem Zeitpunkt eine Wehrpflicht hatte, könnte Ostpreußen für dieselbe Klientel genauso taugen.

Wer weiß, vielleicht sogar mit einer Perspektive des stetigen politisch/wirtschaftlichen deutsch/russischen Bindegliedes was es ja geographisch ohnehin immer schon ist!

Wenn diese Bedingungen klar kommuniziert werden würden, dass Ostpreussen exterritorial zu Deutschland und Russland und per Verfassung bilingual auf der anderen Seite - was Russland außer den aufzubauenden bilingualen Strukturen nichts kosten würde, (außer dass die Kinschal halt für ein potentielles Westeuropäisches Ziel fünf Sekunden länger fliegen müssten, wen juckts 5 Sekunden werden nicht kriegsentscheidend sein) hätte man ein Signal an Deutschland und damit auch NATO, das sich sehen lassen könnte!

Österreich hat sich ja auch mal dem Deutschen Reich angeschlossen und hat infolge dessen heute eine Neutralitätsverpflichtung in Kombination der nicht wiederholbaren Anschlußoption.

Das ginge für Ostpreußen in beide Richtungen genauso.

Ist es nicht so, dass je mehr man neutrale Länder hat, desto friedlicher wäre die Welt automatisch?

Sehen wir nicht gerade den umgekehrten Fall für Schweden?

Die Heimat von Kant sollte das hinbekommen.

Wenn Deutschland nicht mehr definiert ist (das ist leider so), es kein deutsches Volk mehr gibt (ist fast erreicht), ist obiges gegenstandslos und somit sinnlos, zu diskutieren.

Am Beispiel der Krim, wo Du richtig bemerkst, dass die Russen dort mal andere Völker verdrängten: Nicht nur die Khasaren, auch die Muselmanen sollen in der Gegend räuberisch gehaust haben. Mit dem Russen, deren Zentrale ein Zar, kam eine gewisse Kultur, manche sagen "der Westen". Ja, vergleichsweise "westliche" Kultur, obwohl religiös das Ost-Rom gewählt wurde, es hätte auch mosaisch ausgehen können, aber die damaligen Fürsten wählten Christus und gaben das den Bevölkerungen vor.

Wir im Westen mögen es nicht, wenn unsere Weiber geraubt werden zwecks Verkauf in den Harem (so war das auf der Krim damals), soviel zum Thema "Frauentag", den ich übrigens früher zu feiern wichtig fand.

Der Russe hat nicht nur den übriggebliebenen Muselmanen, sondern auch den Juden im Zarenreich den Landkauf verboten, und Letzere dann auch systematisch in die heutige Ukraine verdrängt, an den Rand des Russenreichs, machte Stalin mit den Deutschen ja auch so (alles nicht unbegründet, bei den Deutschen war es der Krieg). Es war ein langer Prozess. Dabei entstand das russische Wort "Progrom", vor dem Donnerwetter sinngemäß. Un die Juden strömten ins Deutsche Reich, wo sie Frieden und Gleichstellung fanden. Aber der Prosess ging und geht weiter ...

Die Juden machen es heute ähnlich, beim Völker-Verdrängen, allerdings machen sie in Gaza "kurzen Prozess" bei der sog. "Umvolkung" (ich schrieb hier, dass den Palästinensern seit Jahrzehnten das Wasser geraubt wird, sie es aus Tankwagen kaufen müssen von den Juden) - siehe diese unglaubliche, vom Westen unterstützte unmenschliche Massenmörderei dort! Parallel verfolgen sie einen langen Prozess dabei.

Es ist m. E. vor allem eine Frage der Kultur. Die Deutschen haben eine andere sich gebildet und vereinbart, als die Sprenggläubigen beispielsweise. Aus Kultur-Gemeinsamkeiten bilden sich Völker, aus Völkern Staaten, aus Staaten Grenzen und der Bundesgrenzschutz.
[[zigarre]]

LG

H.

"das Deutsche Volk", das Ukrainische Volk, das Russische Volk usw. (ernsthaft?)

Hannes, Mittwoch, 06.03.2024, 12:23 vor 100 Tagen @ Brutus 1950 Views

bearbeitet von Hannes, Mittwoch, 06.03.2024, 12:31

Guten Tag Euch,

verstanden:

Aus meinem Kommentarbereich fullqoute:


"Wer zu spät kommt...den bestraft das Leben!"

Russland, respektive die Sowjetunion, oder alle ihre Verantwortlichen nach dem 2. Weltkrieg

HABEN DIE ALLES RICHTIG GEMACHT?

In Bezug auf Deutschland mal vornweg, hätte man diese Situation 2024 vorhersehen können?
Und wenn ja, was wäre denn die "bessere" Methode gewesen?

Völlig klar:
Deutschland helfen seine Souveränität zurückzuerlangen!

Dies ist (Schäuble: "wir waren zu keine Zeitpunkt seit 1945 souverän" , der muss es wissen) nicht der Fall.

Das Versäumnis Russlands uns das Deutsche Volk als vollwertiges Mitglied wieder in die Staatengemeinschaft zurückzuführen HAT RUSSLAND zu verantworten!

-es ging ja auch so-
ja bis übervorgestern aber jetzt eben nicht mehr!

Und das vorhersehbar.

Womit ist das Deutsche Volk möglicherweise souverän?

Mit einer DDR? Nein!
Mit einer "BRD"? Nein!

Mit einem Deutschen Reich?

Mit einer eigenen Verfassung, die gemäß Artikel 146 des Grundgesetzes eben nicht gegeben ist?

Ja, und Ja!

In dieser Verfassung wären dann das Jüdische Volk und die Umma zu berücksichtigen.

In sofern habe ich schon ein Problem damit, mir das vorzustellen.

Jene haben was gegen Nationalstaatsideen, diese Hintertanen, beispielhaft eine dieser Agentinnen (heute ist Gender Pay Gap Tag oder so) auf dem Bild meine ich:

[image]

Quelle: https://www.moonofalabama.org/

Deutschland wurde vom Westen die Bindung an den Westen aufgezwungen nach 1945, so, wie sie es mit dem ukrainischen Staatsgebilde versuchten.

Die Folge war die Wiederbewaffnung in Westdeutschland und die Gründung der BRD (danach blieb Mitteldeutschland als DDR übrig. In der Folge "die Mauer" usw.).

So geplant entstand das Grundgesetz, das Westgeld (danach als Folge die gerühmte "Luftbrücke" wegen West-Berlins mit Westgeld) usw.

Die Alternative, ein Deutschland in Einheit und neutral (vergleiche Ukraine bzgl. russ. Interessen), Stalin wollte das, hätte ein Deutsches Volk ermöglicht. Stattdessen sind wir auf dem Wege des "Haitianischen Volkes", "multikulti, bunt" genannt (wer hat das gemacht? Ich meine nicht nur Haiti, guck nach Italien und so!).

Alles geplant, siehe Bild oben. Tschau Mamma.

Mahlzeit

H.

Weil Russland nicht bereit war, diesen seit Jahrzehnten überfälligen Schritt zu gehen, hat es jetzt das Dilemma, dass Deutschland nicht souverän agieren kann sondern als Büttel und Wurmfortsatz derer, die gegen Russland anstinken wollen zu zappeln hat!

Und womit hätte Deutschland seine Souveränität auch aus dem inneren Verständnis nach AUS SICH SELBST HERAUS denn bekommen können?

Indem man die Unklarheiten der Geschichte, die man siegerseitig verklärend gegen das Deutsche Volk seit 1945 geschrieben hat, vom Kopf auf die Füße stellt.

Deutschland respektive das Deutsche Volk ist nicht souverän und schafft es aus sich selbst heraus auch niemals, weil man ihm mittels der Niederlage 1945 einen ideologischen und täglich auffrischenden Klotz ans Bein gebunden hat, den es fortfolgend über nicht festgesetzte Generationen mit sich zu tragen hat.

Zwar hat Putin vor einer Woche erklärt, dass die heutige deutsche Generation nichts mit den Geschehnissen 1945 zu tun hat (zumal sie unter 18 ohnehin aus über 50% Ausländern besteht) aber die Konsequenz daraus muss man auch mal sagen und umsetzen.

Ein Volk kann nur souverän werden, wenn man ihm auch im Kreise der Völkergemeinschaft zugesteht, souverän zu denken.

Wenn man aber an einer Geschichte herumkritzelt, die nur die Sieger von 1945 in einem hellen Licht und ausschließlich den Verlierern einen widerspruchslosen ewig anhaltenden Malus anheftet geht das nicht.

Ganz einfach!

Hey, ihr Russen, ich denke ihr habt doch Sunzi alle gelesen!?

Auch einer dabei der es verstanden hat?

Einen Krieg gewinnt man, indem man die designierten Soldaten des Gegners zu seinen Soldaten macht.

Und zwar NUR so!

Macht Eure Archive auf und fangt nochmal von vorne an die Geschichte zu verfilmen, die wahre Geschichte.
Es steht alles drin, ihr braucht nichts dazudichten und nichts weglassen!

Und der Spuk, den ihr durch Unterlassung dieser Richtigstellung selber mit zu verantworten habt geht schneller zu Ende als ihr gemeinhin zu hoffen wagt.

Macht Deutschland zu dem, was es für Euch in wertvollster Weise ist.

Gemeinsam mit Euch und denen, die auf Eurer Seite stehen, zum Garanten des Friedens der Welt!

Der Ball liegt bei Euch![/i]

Werbung