Der Kommentar der Weltwoche zum aktuellen Desaster in der Bundeswehr, dem Verteidigungsministerium und der Bundesregierung

Albrecht @, Montag, 04.03.2024, 08:51 vor 101 Tagen 4877 Views

bearbeitet von Albrecht, Montag, 04.03.2024, 08:56

Guten Morgen zusammen,

wer sich die Kommentare zum Desaster in der Bundeswehr, dem Verteidigungsministerium und der Bundesregierung in der heimischen Presse nicht zumuten möchte kann bei Roger Köppel reinhören:

Taurus-Skandal: Berlins Informationskrieg gegen das eigene Volk – Weltwoche Daily DE


Gruß
Albrecht

--
SCHEITERT DER €URO, ENDET DIE KNECHTSCHAFT!

Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen.
Friedrich von Schiller (1759 - 1805)

Hach, die Schweizer / Wenn Scholz ein Cleverle wäre.

Dragonfly ⌂ @, Montag, 04.03.2024, 11:00 vor 101 Tagen @ Albrecht 3474 Views

Hach, die Schweizer, immer so rational und unhysterisch.

Wenn Scholz ein Cleverle wäre, würde er das als Chance nehmen um das Handtuch zu werden. Sich bei Russland entschuldigen und voellig raushalten. Keine Waffen mehr, keine Munition, keine Ausbildung, kein Geld mehr für die Ukraine.

Aber ein Cleverle ist Scholz halt nicht.

Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz,

https://de.wikipedia.org/wiki/Elbphilharmonie#Geschichte_der_Vertr%C3%A4ge,_die_Finanzi...

Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz verschonte Warburg, indem 2016 seine Stadtregierung auf die Hamburg zustehenden Rückzahlungen von über 47 Millionen Euro verzichtete.

https://de.wikipedia.org/wiki/Dividendenstripping

In seiner Zeit als Bundesfinanzminister hatte Olaf Scholz (SPD) eine Reihe unangenehmer Auftritte....

https://de.wikipedia.org/wiki/Wirecard

Skat: nicht die Tatsache den besten Trumpf in der Hand zu halten führt zum Gewinn des Spiels, sondern der Zeitpunkt des ausspielens

Brutus ⌂ @, Montag, 04.03.2024, 13:46 vor 100 Tagen @ Dragonfly 2730 Views

Überdies ist es nicht förderlich den Gegner wissen zu lassen, dass man den besten Trumpf in den Karten hält.

Beim Pokern genauso.

Diese gewinngarantierenden Spieleigenschaften vergisst man sehr leicht weshalb man falsche Annahmen trifft.

Man muss also in Kauf nehmen damit auch mal die eigenen Leute zu täuschen - Hauptsache der Gegner fällt auf den Bluff herein.

Ich hab Scholz bei Krenz gesehen.
Uwe Steimle hat Krenz interviewt - auf Scholz hat er ihn mangels Kenntnis des Treffens nicht angesprochen. Noch nicht lange her.

Man könnte sich also beruhigen wenn man Krenz dazu was rauskitzeln könnte, nichtöffentlich, na klar.

Krenz ist eindeutig Nichtnazi.

Aus Position Russlands sind alle (Deutsche) die Russland angreifen wollen Nazis.

https://www.ralphbernhardkutza.de/strafanzeige-wegen-taurus-angriffsplanungen/

Am 04. März 2024 wurde der deutsche Botschafter, Alexander Graf Lambsdorff, ins Außenministerium der Russischen Föderation in Moskau zitiert.

Die Sprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Sacharowa, äußerte laut Ria Novosti während der gerade laufenden Weltjugendfestspiele dies zu der höchst brisanten Thematik:

Die Sprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Sacharowa, hat erklärt, dass die abgehörten Gespräche der deutschen Offiziere die Unvollständigkeit der deutschen Entnazifizierung zeigen, und dass diese Situation, wenn sie nicht geändert wird, für das Land gefährlich ist.” –
“Sie haben, wie wir jetzt wissen, nie vollständig entnazifiziert

Die Entnazifizierung in Deutschland hat offenkundig nicht stattgefunden, denn immernoch wollen Deutsche Russland angreifen (die Offiziersplanungen).


Es muss Strafanzeigen hageln:


Name der zugeordneten Person des anzeigenden Mannes: München, den 1. März 2024
Dr. Ralph Bernhard K u t z a
c/o Linkstr. 82
80933 München
An den
Generalbundesanwalt
beim Bundesgerichtshof
Brauerstraße 30
76135 Karlsruhe
per Telefax an: (0721) 81 91 8590
S T R A F A N Z E I G E
Hiermit erstattet der Unterzeichner Strafanzeige gegen den Inspekteur der Luftwaffe der Bundeswehr, Generalleutnant Ingo Gerhartz, den Brigadegeneral der Luftwaffe der Bundeswehr und
Abteilungsleiter für Einsätze und Übungen im Kommando Luftwaffe Frank Gräfe, Mitarbeiter der
Lufteinsatzzentrale des Bundeswehr-Kommandos Udo Fenske und mind. ein weiterer namentlich
zu ermittelnder Teilnehmer (möglicherweise: „Frohstedt“).
Die Angezeigten führten am 19.02.2024 eine strafrechtlich relevante Besprechung durch. Auf dieser
planten Sie einen Angriff auf die Krim-Brücke mittels Taurus-Marschflugkörpern aus Beständen der
Bundeswehr. Die Chefredakteurin der Mediengruppe Rossiya Segodnya und des Fernsehsenders
RT, Margarita Simonjan, veröffentlichte am 01.03.2024 einen Audio-Mitschnitt dieser Besprechung,
den Sie in sozialen Medien weltweit zur Verfügung stellte. Das Audio ist samt seiner brisanten
Inhalte somit für die gesamte Menschheit allgemein bekannt geworden. Es ist bei einer Länge von
38 Minuten und 13 Sekunden u.a. hier vefügbar: https://t.me/margaritasimonyan/13763
Aus der Besprechung geht der Wille hervor, einen zerstörerischen, terroristischen oder kriegerischen Angriff zu planen oder durchzuführen, der offenkundig von der Russischen Föderation als
elementarer Angriff auf ihr eigenes Staatsgebiet aufgefasst würde. Führende Repräsentanten dort
haben wiederholt und stets eindringlicher davor gewarnt, dass ein solcher Angriff von einem westlichen Staat bzw. NATO-Mitglied mit der unmittelbaren Gefahr von nuklearer Vergeltung und also
einem Deutschland binnen Stunden vollständig vernichten könnenden Dritten Weltkrieg verbunden
wäre. Dies wussten auch die die Besprechung Durchführenden. Ihr vorsätzliches Handeln dürfte
u.a. wohl darstellen einen Verstoß gegen § 13 VStGB (Verbrechen der Aggression), der da lautet:
(1) Wer einen Angriffskrieg führt oder eine sonstige Angriffshandlung begeht, die ihrer Art, ihrer
Schwere und ihrem Umfang nach eine offenkundige Verletzung der Charta der Vereinten Nationen
darstellt, wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe bestraft.
(2) Wer einen Angriffskrieg oder eine sonstige Angriffshandlung im Sinne des Absatzes 1 plant,
vorbereitet oder einleitet, wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe oder mit Freiheitsstrafe nicht unter
zehn Jahren bestraft. Die Tat nach Satz 1 ist nur dann strafbar, wenn
1. der Angriffskrieg geführt oder die sonstige Angriffshandlung begangen worden ist oder
2. durch sie die Gefahr eines Angriffskrieges oder einer sonstigen Angriffshandlung für die
Bundesrepublik Deutschland herbeigeführt wird.
(3) Eine Angriffshandlung ist die gegen die Souveränität, die territoriale Unversehrtheit oder die
politische Unabhängigkeit eines Staates gerichtete oder sonst mit der Charta der Vereinten Nationen
unvereinbare Anwendung von Waffengewalt durch einen Staat.
(4) Beteiligter einer Tat nach den Absätzen 1 und 2 kann nur sein, wer tatsächlich in der Lage ist,
das politische oder militärische Handeln eines Staates zu kontrollieren oder zu lenken.
(5) In minder schweren Fällen des Absatzes 2 ist die Strafe Freiheitsstrafe nicht unter fünf Jahren.
Bereits die Planung eines Angriffs auf die Krimbrücke mit deutschen Taurus-Marschflugkörpern
unter deutscher Befehligung oder/und unerlässlicher deutscher technischer Anleitung, Organisation,
Durchführung oder auch „nur“ Unterstützung per Datenleitung aus Büchel (Luftwaffe) oder aus der
deutschen Industrie (Schrobenhausen) oder – die wahre Quelle vertuschend - aus einem Auto in
Polen heraus (all dies wurde diskutierend erwogen!) bringt offenkundig die Gefahr einer Angriffshandlung für die Bundesrepublik Deutschland mit sich (Abs. 2 Satz 2 Nr. 2), was (mindestens) mit
Freiheitsstrafe nicht unter 10 Jahren bestraft wird. „Stellt Euch mal vor, das kommt an die Presse!“,
sorgte man sich in der Runde. Man war sich also der absoluten Brisanz der Inhalte völlig bewusst.
Da es kein Plazet des UN-Sicherheitsrates gibt und da die Ukraine kein Mitglied der NATO ist,
weswegen kein Bündnisfall nach Artikel 5 des NATO-Vertrags gegeben sein kann durch den aktuellen Konflikt zwischen Russischer Föderation und Ukraine, wäre aber der tatsächliche Angriff mit
dem Taurus-Waffensystem sogar ein offenkundiger Verstoß gegen die UN-Charta (Abs. 1), was mit
lebenslanger Haft bedroht ist. Die Kriterien von Absatz 3 sind klar erfüllt. Die Beteiligten sind
gemäß Absatz 4 auch so hochrangig und in einer Position, dass sie tatsächlich das militärische
Handeln kontrollieren und lenken können, im Zweifel politisch verdeckt und vertuschend, so dass
es zum tatsächlichen Angriff mit den Taurus kommen könnte. „Es geht ja darum, einen schnellen
Effekt zu erzielen!“ Im Zweifel meinte man damit die Zerstörung russischer Munitionsdepots als
effektvoll, vor der deutlich schwieriger zu bewerkstelligenden Aufgabe der Krimbrückenzerstörung.
Da sich Bundeskanzler Scholz unmissverständlich gegen eine Lieferung des Taurus-Waffensystems
an die Ukraine wandte, sowie auch dagegen, dass deutsche Militärs oder Spezialisten als nötige
Begleiter für einen Einsatz dorthin entsandt werden, stellt das Verhalten der Beteiligten mutmaßlich
auch Hochverrat gegen den Bund nach § 81 Abs. 1 Nr. 1 StGB dar. Denn es wird ein Gewalteinsatz
(Taurus) geplant, welcher den Bestand der Bundesrepublik Deutschland beeinträchtigt (durch die
logisch zwingend zu erwartende russische Gegenreaktion).
Wegen aller weiteren in Frage kommenden Straftaten ist Ihrerseits zu ermitteln.
(...)

Skat: ich habe damals um Viertelpfennige gespielt. Aber Jene spielen um das Leben von Milliarden Menschen. Wenn es nach deren Plan läuft: Nur Hunderttausende tote Männer? Gewinn ...

Hannes, Montag, 04.03.2024, 17:30 vor 100 Tagen @ Brutus 2310 Views

bearbeitet von Hannes, Montag, 04.03.2024, 17:38

... für die Russen: "Sie werden sich Odessa holen" wie ich schon immer immer sage (unsere Katrin von Magdeburg/Zerbst hat diese russische Stadt gegründet), mindestens die Nordküste zu machen, wahrscheinlich noch Transnistrien "befreien", eine autonome Russenenklave in Moldawien hat vor einigen Tagen auch um Hilfe der Russen gebeten, Krakeeler Medwedjew:

[image]

Dabei ist es Wurscht, ob dieses Bild nun ein Fake ist oder nicht. Es zeigt die Wahrheit. Die Russen sind im Krieg, Putin wollte das nicht und hatte Jahre lang gewarnt, und als Sieger würden sie Landnahme fordern, die Hyäne Europas auch (und sehe ich da Rumänien wachsen?).

Aber, wie gesagt, Kriege lassen sich planen, aber deren Verläufe kaum, der Ausgang niemals!

Es wäre mir lieber gewesen, wenn der Ausbruch dieses Krieges verhindert worden wäre. Es ist leider wie es ist, Jene wollen planvoll eskalieren. Tschau Mama ...

H.

PS: Mir war damals unwohl, dass die NATO weiterbestand, trotz Wegfalls des Existenzrechts dieses heute 100%-igen Angriffsbündnisses (Warschauer Pakt --> Verteidigungsbündnisse jeweils). Heute weiß ich, dass ich damals zu feige war, meinem Bauchgefühl zu glauben. Damals ging der Krieg los! Und die Russen wollten NATO-Mitglied werden, weil die das im Gegensatz zu mir sich eingestanden: Der WWIII war in Vorbereitung. Wenn ich mich Recht enstsinne, hat Clinton erst Ja, dann Nein gesagt - Die Hintertanen haben ihm das verboten, weil sonst kein Krieg gegen die Russen möglich gewesen wäre. So viel zur Macht der US-Präsidenten.
[[zigarre]]

In diesem Falle gilt (leider!) für "Jene": 'Der Weg ist das Ziel.' Insofern Widerspruch - und noch ein weiterer Widerspruch.

neptun, Dienstag, 05.03.2024, 06:06 vor 100 Tagen @ Hannes 1459 Views

Hallo Hannes,

Aber, wie gesagt, Kriege lassen sich planen, aber deren Verläufe kaum, der Ausgang niemals!

Du hattest gestern oder vorgestern schon mal etwas in dieser Richtung geschrieben, jetzt ein Mal zuviel, sodaß ich mich des relativierenden Widerspruchs nicht länger enthalten kann:

Das wichtigste Kriegsziel ist für "Jene", sich die Taschen noch weiter zu füllen, zwecks Machterhalt und Machtabsicherung. Alles andere ist nachrangig, wenn auch vielfach nicht nur "in Kauf genommen", sondern durchaus auch erwünscht bzw. "geplant".

Es wäre mir lieber gewesen, wenn der Ausbruch dieses Krieges verhindert worden wäre. Es ist leider wie es ist, Jene wollen planvoll eskalieren. Tschau Mama ...

Der Krieg selbst ist für "Jene" das Ziel, also der Weg, mit welchem sie o.e. Ziel "erreichen". Deshalb wird es nie lange dauern nach einem "beendeten" Krieg, bis ein neuer "ausbricht" (= angezettelt wird!). Eskalation ist nur eines vieler Mittel, diese "Ereignisse" möglichst bequem zu gestalten.

Ist leider so, aber das weißt Du wohl längst selbst. :-(

Aber noch ein Widerspruch:

[ ... ] Aber Jene spielen um das Leben von Milliarden Menschen. [ ... ]

Sie spielen nicht um Milliarden, sondern "nur" um Millionen Menschenleben, denn die Milliarden werden ebenfalls dringend "gebraucht" zum Machterhalt. Deshalb glaube ich auch nicht wirklich an die Reduktionsabsichten in großem Stil. "Sie" haben mit der großen Zahl nur dann ein Problem, wenn sie substanzgefährdend wird. Und das wird sie (derzeit) bei dem potentiellen Opfer von Milliarden Menschen.

LG neptun

--
Wählen? AfD! (Das ist derzeit alternativlos.)
Weil es permanent besonders aktuell ist:
"Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf
kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)

Die Sache mit dem abhören ..

Mirko2 @, 404, Montag, 04.03.2024, 11:16 vor 101 Tagen @ Albrecht 3808 Views

Wird auch die Buntwehr wissen, dass der Feind mithört. Warum ihr Verhalten so ist, wie es war, wissen nur sie. Aber an einer anderen Sache fällt mir auf, dass nämlich der Schauspieler der Ukraine seit dem Vorfall sich nicht äußert, sonst lässt er keine Plattform aus um sich selbst darzustellen. Und die Bundesregierung, die geht mit keinem Wort darauf ein, dass sich Truppen der Nato in der Ukraine befinden (wie auch immer).

Was mir gestern kalt den Rücken herunterlief, war die Tatsache, dass wieder Militär (A4) in Richtung Osten rollt!

Was in der Botschaft (in Russland) heute besprochen wird, werden wir nicht so richtig mitbekommen, aber ich weiß, dass der Botschafter von Deutschland eine Verbalnote bekommt (der Inhalt wäre interessant), so zu sagen, die letzte Schuss vor dem Bug!

--
Server capacity exceeded

Bei den Böhmen damals im Egerland haben die Frauen ihre Schlüpper nie vors Haus auf die Wäscheleine gehängt, obwohl ....

Hannes, Montag, 04.03.2024, 20:50 vor 100 Tagen @ Mirko2 2655 Views

bearbeitet von Hannes, Montag, 04.03.2024, 20:55

... Jede welche trug, schon nicht mehr unten ohne, ob Kurzrockerte, oder die Langrockerten aus'm Nachbardorf, alle wussten es, aber die Buxen offen her zeigen ging gar nicht. Hat man mir glaubhaft gemacht.
[[zwinker]]

Hi MircoZwo,

so ist das heute auch. Die Generale wissen, dass der Russe das alles längst weiß, aber sie nehmen dem Russen nun übel, dass der Russe jetzt mal gesagt hat, dass der Russe das Alles weiß. Hier sehe ich das Ziel dieser von unseren Kriegstreibern als unanständig wahrgenommenen Russen-Aktion.

Wie gesagt, kein technisches Thema.

Für mich ist längst klar, dass vor diesem Hintergrund durchaus deren Jabber auf Einwahl mit irgendeinem Handy eingestellt war. Da brauchst Du nur die Rufnummer (USER?) und PASS.

Wird man rausfinden, vielleicht sogar öffentlich machen. Würde mich nicht wundern, wenn die sogar über die Hotelkommunikation gegangen sind da in Singapore, die empfanden das Ganze schlichtweg banal, lange schon. Zu banal jedenfalls, um damit in den Keller zu gehen. Diese gefährliche Einstellung "unsererseits" ist das Thema. Sollte es sein.

LG

H.

Wird auch die Buntwehr wissen, dass der Feind mithört. Warum ihr Verhalten so ist, wie es war, wissen nur sie. Aber an einer anderen Sache fällt mir auf, dass nämlich der Schauspieler der Ukraine seit dem Vorfall sich nicht äußert, sonst lässt er keine Plattform aus um sich selbst darzustellen. Und die Bundesregierung, die geht mit keinem Wort darauf ein, dass sich Truppen der Nato in der Ukraine befinden (wie auch immer).

Was mir gestern kalt den Rücken herunterlief, war die Tatsache, dass wieder Militär (A4) in Richtung Osten rollt!

Was in der Botschaft (in Russland) heute besprochen wird, werden wir nicht so richtig mitbekommen, aber ich weiß, dass der Botschafter von Deutschland eine Verbalnote bekommt (der Inhalt wäre interessant), so zu sagen, die letzte Schuss vor dem Bug!

Das stimmt mit den Buchsen ... (edit)

Mirko2 @, 404, Montag, 04.03.2024, 21:21 vor 100 Tagen @ Hannes 2170 Views

bearbeitet von Mirko2, Montag, 04.03.2024, 21:36

Habe ich auch nie verstanden, auf einer Seite kann man das Klo nicht abschließen (öffentliche), aber die Nutten stehen an fast jeder Ecke in Nordböhmen. Auch das mit den Buchsen auf der Wäscheleine, dass was bis 1989 noch unter Strafe stand, sobald jemand diese von außen erkennen konnte, wurde mit einer Geldstrafe bestraft.

Edit: Hausgeburten stehen noch heute unter Strafe! Bei einem Todesfall steht das unter Strafe von bis zu 10-Jahre.

--
Server capacity exceeded

Es würde mich nicht wundern wenn der "Freund" mit beteiligt wäre.

Griba @, Dunkeldeutschland, Dienstag, 05.03.2024, 16:47 vor 99 Tagen @ D-Marker 1093 Views

Gewisse Kreise im Westen dürften noch soweit bei Verstand sein, keine direkte Konfrontation mit den Russen zu wollen. Denn wenn der Russe besiegbar wäre, hätte es der Chineser längst versucht.

--
Beste Grüße

GRIBA

Niemand kann doch garantieren, dass die Taurus nicht in die falschen Hände kommen.

Durran @, Montag, 04.03.2024, 18:09 vor 100 Tagen @ Albrecht 2496 Views

Darin sehe ich die größte Gefahr.

Wer ist verantwortlich für die Zielkoordinaten. Wer übernimmt die Verantwortung?

Der Taurus fliegt 500 km weit und kann so theoretisch sowohl St. Petersburg als auch Moskau von ukrainischen Territorium aus erreichen. Gibt man einem so chaotischen und korrupten Staat solch eine deutsche Waffe in die Hand.

Wenn du eine Waffe in die Hand bekommst womit du deinen Gegner schwächen kannst, dann wirst du sie benutzen. Alles andere sind Märchen.

Was wenn dann der Taurus, warum auch immer, doch wieder erwarten in Russland einschlägt? Sagen wir dann Selensky hat uns aber versprochen usw. Wenn die Briten die Rakete auf Russland programmieren um Deutschland mit in den Krieg zu involvieren.

Wenn Taurus geliefert werden sind wir im direkten Krieg mit Russland. Ganz egal wer hier was dazu sagt. Denn wer 'Kriegspartei wird entscheidet immer noch Putin.

Oder denkt hier wer die Russen lassen sich vom Gesabber einer Strack Zimmerman beeindrucken.

Scholz wird nicht mehr lange Kanzler sein. In Berlin brennt die Hütte. Wenn sie die Taurus liefern ,dann sind wir in Deutschland geliefert. Es muss mit allen Mitteln verhindert werden. Das muss nun jedem klar sein.

Offenbar sind sie schon in den falschen Händen?

Hannes, Montag, 04.03.2024, 18:53 vor 100 Tagen @ Durran 2698 Views

bearbeitet von Hannes, Montag, 04.03.2024, 19:21

Hi,

Du schreibst richtig: "Niemand kann doch garantieren, dass die Taurus nicht in die falschen Hände kommen."

Bei unsere Bunten Wehr sind sie schon in den falschen Händen, wie man ja hört.

"Wer ist verantwortlich für die Zielkoordinaten. Wer übernimmt die Verantwortung?" Ungeklärt. Da hast Du Recht. Jeden Tag kann Selenski weggeputscht werden oder eben andersrum. Deswegen ist es ja die Ukraine, weil sie so ist wie sie ist.

Wie gesagt, habe ich mir den Mitschnitt 2 1/2 mal angehört. Diese Leute des Zielzuweisungs-Managements wissen, dass der Taurus viel zu schade ist, damit die Brücke kaputtzumachen.

Wie mit einer Rolex einen Nagel in die Wand zu schlagen, mit der Taurus ein Loch in den Pfeiler stanzen - kann man alles machen. Die Russen bauen schon die Bahnstrecke parallel im Norden, wieso sollen die Ukrainer nun 50 Stück Taurus auf die Brücke verschießen? Militärischer Blödsinn, ggf. teurer symbolischer Akt möglicherweise. Glaube das nicht, befürchte Schlimmes.

Sie sagen uns Zuhörern, dass der gehärtete Kopf ein schönes rundes Loch in die Fahrbahn machen würde (und die Russen würden das schnell wieder "fixen" wie man sagt, wie sie das nach dem britisch? geführten Anschlag mit dem LKW auch schon taten). Die Ukrainer sind nicht dumm, es sei denn Selenski befielt das, dumm zu sein, wiedermal.

Die Dinger sind schweineteuer! Viel zu schade für so was. Die Amis und Briten werden mit unserer Bunten Wehr "nur" die Munitionsbunker der Russen entwerten, wenn wir Glück haben.

Und Selenski hat gerade einen Schock, oder eben nicht (ist ja nicht sein Geld), weil nur die erste Lieferung Waffen der EU für lau war, zum anfixen. Seitdem wird angeschrieben. Las ich irgendwo, wir wollen also Geld haben für unser geliefertes Kriegszeug einschließlich "Service alles aus einer Hand" (wahrscheinlich treibend Franzmann und Tommy, unsere Flintenweiber neigen ja zum Verschenken).

Ich meine nicht: "wir" wollen Knete dafür, sondern Jene wollen Land für Weizenrendite sage ich mal.

Vermutlich stehen die Scalps und so auch schon längst auf der gigantischen Rechnung an den Komiker (nein, unkorrekt, denn der zieht dann um nach Israel, wo er schon Liegenschaften hat und seine Leute - Familie und Clan sowieso).

Die Gefahr ist schon vor dem Missbrauch längst da.

Wie gesagt wissen die Russen schon viel mehr, als dieser dämlich verursachte Vorfall uns offenbaren sollte (vermutlich unbemerkte Einwahl? Ich meine diese von mir mit "der Hauptmann" angedeutete Panne. Ich ernnere mich an Irritatioen im Gespräch diesbezüglich: Wer da oder nicht wann aufgelegt hatte ... Verwirrung).

Will sagen, die Russen sind schon jetzt bedroht, objektiv, zumal wahrscheinlich schon geliefert wurde in die Ukraine? Glaubhafte Gerüchte reichen für Alarmstufe hellrot bei jedem General.

Mein Bauchgefühl sagt mir, dass die Herstellungsbunker der Taurus ein legitimes Ziel der Russen sind. Wage es aber noch nicht zu glauben. Hier sehe ich die Gefahr, bevor überhaupt eine einzige Taurus einen Russischen Stabsbunker bei Moskau geknackt hat.

Ich war entsetzt, dass es bei dem Gelaber dieser Tagesäcke um Dutzende dieser Tauren ging und offenbar schon ein Ausbau der Fertigung ("Hochbau") in Arbeit ist. Ich hatte das vorher nicht vermutet, dass "wir" die Kriegsproduktion bei diesen Dingern starten.

Wäre ich Russe, würde ich den Bayern JETZT SCHON in die Suppe spucken, bevor die ungebremst übermütig werden.

Gefährliche Lage, meint

H.

Darin sehe ich die größte Gefahr.

Wer ist verantwortlich für die Zielkoordinaten. Wer übernimmt die Verantwortung?

Der Taurus fliegt 500 km weit und kann so theoretisch sowohl St. Petersburg als auch Moskau von ukrainischen Territorium aus erreichen. Gibt man einem so chaotischen und korrupten Staat solch eine deutsche Waffe in die Hand.

Wenn du eine Waffe in die Hand bekommst womit du deinen Gegner schwächen kannst, dann wirst du sie benutzen. Alles andere sind Märchen.

Was wenn dann der Taurus, warum auch immer, doch wieder erwarten in Russland einschlägt? Sagen wir dann Selensky hat uns aber versprochen usw. Wenn die Briten die Rakete auf Russland programmieren um Deutschland mit in den Krieg zu involvieren.

Wenn Taurus geliefert werden sind wir im direkten Krieg mit Russland. Ganz egal wer hier was dazu sagt. Denn wer 'Kriegspartei wird entscheidet immer noch Putin.

Oder denkt hier wer die Russen lassen sich vom Gesabber einer Strack Zimmerman beeindrucken.

Scholz wird nicht mehr lange Kanzler sein. In Berlin brennt die Hütte. Wenn sie die Taurus liefern ,dann sind wir in Deutschland geliefert. Es muss mit allen Mitteln verhindert werden. Das muss nun jedem klar sein.

Kriegswaffen befinden sich IMMER in den falschen Händen. Das wichtigste Argument hierfür lieferst Du selbst.

neptun, Dienstag, 05.03.2024, 06:21 vor 100 Tagen @ Durran 1450 Views

Hallo Durran,

Dein Argument ...

Wenn du eine Waffe in die Hand bekommst womit du deinen Gegner schwächen kannst, dann wirst du sie benutzen. Alles andere sind Märchen.

... spricht Bände. Ich brauche dem wohl nichts weiter hinzuzufügen.

Wenn Taurus geliefert werden sind wir im direkten Krieg mit Russland.

Das ist doch nur dann ein Problem, wenn man zuvor dachte, daß es nicht beabsichtigt gewesen sei. [[zwinker]]

LG neptun

--
Wählen? AfD! (Das ist derzeit alternativlos.)
Weil es permanent besonders aktuell ist:
"Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf
kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)

"Es bestehe auch kein Bündnisfall, wenn ein NATO-Mitglied ohne von Russland direkt angegriffen zu werden Russland angreife."

Hannes, Montag, 04.03.2024, 20:12 vor 100 Tagen @ Domino 2329 Views

Werte Foristen,

jetzt wird der GenBuAnw mal auf doppelte Standards abgeklopft:

https://www.alexander-wallasch.de/gesellschaft/ra-dirk-schmitz-stellt-strafanzeige-wege...

Gruß
D.

Aus Deinem Link zitiert: "Es bestehe auch kein Bündnisfall, wenn ein NATO-Mitglied ohne von Russland direkt angegriffen zu werden Russland angreife." Das schreibt ein Rechtskundiger und ich denke auch so.

Macron hatte ja jüngst zwei Sachen rausgehauen, wo mir auch wieder ganz blümerant wurde: Die Truppenentsendung ins Kampfgebiet und zweitens dieser eigenartige Plan, bilateral Waffen gegen die Russen zu liefern statt gemeinschaftlich. Letzteres kommt nun zum Tragen. Scholz sieht das vermutlich auch so.

Wenn die BRD nun "bilateral" mit den Russen in kriegerische Handlungen eintritt, siehe Abhandlungen hinter Deinem Link, dann sind die Amis happy, weil es kein NATO-Krieg wäre. Nur wir hätten dann ein Problem mit den Russen, wieder mal, und am Ende (vielleicht, wer weiß), wenn Europa am Siegen ist (spinne ich mal) würden die wieder in der Normandie landen, wie damals.

Cool, erstmal sich am Kriegsfeur die dreckigen Pfoten wärmen und am Ende die deutschen Patente Waggonweise klauen. Ich erkenne meine Dreckschweine am Gang.

Gute Nacht

H.

Passend dazu. Goldpreis markiert heute ein Allzeithoch.

Durran @, Montag, 04.03.2024, 21:54 vor 100 Tagen @ Albrecht 2285 Views

Zumindest in Euro gerechnet. Gegenüber Gold hat der Euro 90 Prozent seines Wertes verloren.
Der Euro ist zu einer Weichwährung verkommen.

Eine Frage bleibt natürlich. Sind es die Vorboten eines kommenden Kriegs mit Russland die den Goldpreis
in die höhe schießen lassen. Kaufen die Russen und Chinesen massiv Gold oder gibt es gar eine Attacke gegen den US Dollar.

Der Krieg findet nicht nur auf dem Schlachtfeld statt.

Ist die Authenzität geprüft ?

aliter @, Montag, 04.03.2024, 22:27 vor 100 Tagen @ Albrecht 1918 Views

Ich hab mal kurz reingehört, die Zeit war mir zu schade für diese flapsigen Unverbindlichkeiten.
Sind die Sprachen SprachTonanalytisch den echten angeblichen Teilnehmern eindeutig zuzuordnen. Ist die Wortwahl, der Ductus etc, - das wissen die Fachleute besser - den Personen zuzuordnen. Stimmt die Zeit, der Ort, die Inhalte etc entspricht das den BW Üblichkeiten ist das schlüssig und logisch; und schliesslich lässt sich aus den Aufzeichnungen
auf die angebliche elektronische Abhörung schliessen sind die Worte zerhackt, die Frequenzen eingeschränktandere Informationen Rauschen digitale Inhalte überlagert etc. Das alles sollte erst mal geklärt sein, bevor man Schlüsse zieht.

Verteidigungsministerium bestätigt Echtheit des Mitschnitts – Scholz: ernste Sache – Aufklärung gefordert

Albrecht @, Montag, 04.03.2024, 23:10 vor 100 Tagen @ aliter 1742 Views

Die Blauäugigkeit der hohen Bundeswehroffiziere in dem Audio-Mitschnitt bzgl. des für Deutschland rechtlich zulässigen Rahmens ist beängstigend.

Hier wird die Echtheit bestätigt

Gruß
Albrecht

--
SCHEITERT DER €URO, ENDET DIE KNECHTSCHAFT!

Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen.
Friedrich von Schiller (1759 - 1805)

Ich schrieb hier vorgestern, dass es "echt" wäre und wichtiger aber wäre was Anderes.

Hannes, Montag, 04.03.2024, 23:57 vor 100 Tagen @ Albrecht 2026 Views

Die Blauäugigkeit der hohen Bundeswehroffiziere in dem Audio-Mitschnitt bzgl. des für Deutschland rechtlich zulässigen Rahmens ist beängstigend.

Hier wird die Echtheit bestätigt

Gruß
Albrecht

"Das Gespräch ist "echt", die Dämlichkeit von General und Oberstleutnant'n erschreckend.
Hannes, inmitten des Landes S-A d. BRD in der EU, Samstag, 02.03.2024, 12:14 @ Dragonfly1587 Views
...
das Gespräch habe ich einmal überflogen und mit @Mirkos "stille Post" (Übersetzung deutsch-russ-deutsch mit Fehlern) verglichen und mir zweimal angehört. Ich bin gelinde gesagt erstaunt. Erstens über das Niveau (Kraftausdrücke/Anglismen) des Gelabers, zweitens über die von mir vermutete Dusseligkeit, Verwendung einer ungeschützten Verbindung.

Wenn es mit einer Wanze gemacht wurde, will ich nichts sagen (akkustisch, glaube ich aber nicht). Aber die Qualität des Mitschnittes weist auf einen Hack einer offenen Videokonferenz hin. Vermutlich im Hotel, das mit dem coolen View und dem pool wo der noch ein pict teilen muss an seine Kumpels.
[[wut]]

So wie ich das kenne, ist sogar der Gebrauch der Laptops geregelt. Ganz zu schweigen von dem benutzten Konferenzssystem.

Ich gehe wie gesagt von Dusseligkeit aus.

Mahlzeit

H.

PS: Wichtig ist, was der Russe uns damit sagen will!. Ich vermute, die Blamage wird zu einem Hühnergegacker hier führen, weil die BRD-Militärs international wie Idioten da stehen und das Gegacker (britenfranzosenNATO...) ist das Ziel der Russen, so was zu veröffentlichen macht Sinn. Die Russen haben garantiert mehr von solchen clips, aber das erfahren wir nie, werden sie uns nicht zeigen."

[ENDE EIGENZITAT VON VORGESTERN]

Inzwischen wird ja auch diskutiert, dass sowieso alles abgehört würde und wie Ware zwischen den Diensten ausgetauscht würde, regelrechter Tauschhandel. In Singapur hausen gefühlt 80% Chinesen.

Wie gesagt, es geht gar nicht darum. Lass den MAD grübeln, ich nicht.
[[zigarre]]

Nach Durchsicht zerohedge.com soeben habe ich das Folgende gelesen. Genau darum geht es, wenn sogar die das so sehen, werde ich mich wohl nicht irren:

"Aus dem Gespräch geht hervor, dass die Amerikaner und Briten bereits vollständig, direkt und lokal in den Krieg in der Ukraine verwickelt sind; wir haben dies vor einem Jahr in unserem Artikel „Schlafwanderer bei der Arbeit: Der 3. Weltkrieg hat wohl schon begonnen“ gezeigt – jetzt ist der Beweis da.

Alle Beteiligten sind sich daher bewusst, dass sie einen Krieg gegen Russland führen, d.h. der NATO-Russland-Krieg ist bereits Realität. Das bedeutet, dass Russland auch das Recht hat, NATO-Ziele anzugreifen. Die Tatsache, dass die russische Regierung dies (noch) nicht getan hat, deutet erneut darauf hin, dass Russland einen deeskalierenden Kurs verfolgt, während der Westen sich voll und gar zur Eskalation verpflichtet fühlt.

Dieses Leck ist eine komplette Katastrophe für die Bundesregierung. Es zeigt Zögern, Inkompetenz und Unehrlichkeit. Schließlich habe ich bemerkt, dass die Gespräche sehr unkoordiniert und unstrukturiert geführt wurden.

Es wäre klüger, wenn Bundeskanzler Scholz sich dazu bringen würde, mit den Russen zu verhandeln, denn dies ist keine Möglichkeit, einen Krieg gegen Russland zu gewinnen, sondern alles zu tun, um einen Weltkrieg zu provozieren. Manchmal frage ich mich, ob es tatsächlich Leute gibt, die dieses Ziel absichtlich verfolgen."

wenige Stunden alt "von Tyler Durden Montag, 04. März, 2024 - 11:44"

Gute Nacht

H.


PS: Mitschnitt wie auch immer, ob als unerkannte/ignorierte illegale Einwahl oder via Netzknoten FfMain oder Wanze oder Backdoor (das CISCO-System mit Jabber kann sicher konfiguriert werden, wenn man will (bzw. kann bei der BW), aber m. E. seit Jahren ist klar, dass der CIA da Backdoors bei CISCO betreibt, so gesehen wäre ggü. unseren "Freunden" das alles was die Behörden kommunizieren sowieso offen, was den Kreis der Lauscher ziemlich groß werden lässt). Vorgestern schrieb ich scherzhaft, es könnte Scholz gewesen sein.
[[ironie]]

Ob man Politikern und höheren

aliter @, Dienstag, 05.03.2024, 00:00 vor 100 Tagen @ Albrecht 1917 Views

Beamten sowie den Presseorganen ohne fundierte Belege so einfach glauben darf ist in meinen Augen eine offene Frage. Tatsache ist, es kommt genau zum richtigen Zeitpunkt und dürfte Scholz in seiner Ablehnung einer weiteren Eskalation bestärken

Was zweifelst Du denn da noch an?

Hannes, Dienstag, 05.03.2024, 00:13 vor 100 Tagen @ aliter 2003 Views

[Ob man Politikern und höheren] Beamten sowie den Presseorganen ohne fundierte Belege so einfach glauben darf ist in meinen Augen eine offene Frage. Tatsache ist, es kommt genau zum richtigen Zeitpunkt und dürfte Scholz in seiner Ablehnung einer weiteren Eskalation bestärken

Dazu das noch schnell:

[image]

Die Leute sind überwiegend namentlich bekannt und wenn es ein Fake wäre, hätten die schon aufgeschrien.

Bildquelle via zerohedge.com aus dem US-Wiki: https://en.wikipedia.org/wiki/Ingo_Gerhartz

"Ingo Gerhartz (born 9 December 1965)[2] is a German Air Force lieutenant general (German: Generalleutnant). He has been serving as the Inspector of the Air Force since 2018.
"

Gute Nacht

H.

Nun doch: Der "militärisch-industrielle Komplex"

PPQ ⌂ @, Pasewalk, Dienstag, 05.03.2024, 09:02 vor 100 Tagen @ Albrecht 1911 Views

Die Älteren erinnern sich noch: Mit der Fake News, es gebe im Westen einen "militärisch-industriellen Komplex" (MIK), versuchten die Russen im Kalten Krieg, die demokratische Öffentlichkeit zu spalten. Über Jahrzehnte waren Politik, Wissenschaft und Medien in Bundesdeutschland damit beschäftigt, den Vorwurf von klandestinen Vernetzungen zwischen Politik, Militär und Industrie zu widerlegen. Das gab es nicht!

Nun hat Ursula von der Leyen die Existenz des Phantoms aus den Lehrbüchern der kommunistischen Propagandisten allerdings offiziell bestätigt: Ja, der sagenumwobene MIK existiert. Und bald soll er richtig fett gefüttert werden.

--
Wir sprechen verschiedene Sprachen. Meinen aber etwas völlig anderes. www.politplatschquatsch.com

Werbung