Für die Fregatte "Hessen" gibt es keine Munition mehr

Otto Lidenbrock @, Nordseeküste, Donnerstag, 29.02.2024, 13:49 vor 54 Tagen 5918 Views

Auf Focus online lese ich gerade, dass es für die deutsche Fregatte "Hessen", die sich aktuell bravourös im Roten Meer gegen die Huthi-Rebellen schlägt und dabei gestern fast eine 30-Millionen-Dollar-Drohne der US-Amerikaner abgeschossen hätte, keinen Nachschub an Munition mehr gäbe, da für diese Fregatten-Klasse 124 keine solche mehr produziert würde.

https://www.focus.de/politik/ausland/grosses-problem-steht-bevor-munition-fuer-fregatte...

Wenn die "Hessen" also alles verschossen hat, muss sie wieder nach Deutschland zurückkehren, weil sie keine Munition mehr bekommen kann, auch beim besten Willen nicht, da diese überhaupt nicht mehr produziert wird.

Ich vermeine, aus Richtung Osten ein schallendes Gelächter hören zu können ...

[[euklid]]

--
"Eine Gesellschaft befindet sich im vorübergehenden oder finalen Verfall, wenn der gewöhnliche, gesunde Menschenverstand ungewöhnlich wird."

William Keith Chesterton

Ja, die Huthies berichten auch über das "friendly fire"..... Wenn das nur kein Freudscher "Verschießer" war. Gut, dass sie zurück muss....

Olivia @, Donnerstag, 29.02.2024, 14:29 vor 54 Tagen @ Otto Lidenbrock 3325 Views

Sonst werden wir demnächst noch von 2 Seiten mit Atombomben bedroht. Von den Russen und von den Amis.
Langsam begreife ich die Vorteile von mangelhafter Ausrüstung.... wenn andere darüber bestimmen.

--
For entertainment purposes only.

Das ist beabsichtigt: Die werden sich totlachen;-)

sensortimecom ⌂ @, Donnerstag, 29.02.2024, 16:44 vor 54 Tagen @ Otto Lidenbrock 3123 Views


Ich vermeine, aus Richtung Osten ein schallendes Gelächter hören zu können ...

Nächster Eklat: Scholz soll "Geheimnisse" verraten haben. :-) Bei seiner Erklärung warum Deutschland weder Taurus liefern noch Soldaten in die Ukraine schicken werde.....

Olivia @, Donnerstag, 29.02.2024, 21:02 vor 54 Tagen @ sensortimecom 2476 Views

bearbeitet von Olivia, Donnerstag, 29.02.2024, 21:08

soll er sinngemäß gesagt haben, dass Deutschland nicht die gleichen Dinge tun könnte wie andere Länder, die eine andere Geschichte und andere Gesetze haben.

https://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/scholz-und-das-taurus-drama-briten-erhebe...

"Er befürchtet, dass russisches Territorium getroffen und Deutschland damit in den Krieg hineingezogen werden könnte....."

und....

"...Laut Scholz versuchen die Franzosen und Briten das zu verhindern, indem sie ihre an die Ukraine gelieferten Marschflugkörper der Typen Scalp und Storm Shadow selbst programmieren.

Aber der SPD-Politiker halte daran fest: "Als deutscher Bundeskanzler werde ich keine Soldaten unserer Bundeswehr in die Ukraine entsenden." Es gibt Spekulationen, dass zumindest Großbritannien für die Marschflugkörper Personal in der Ukraine stationiert hat. Offiziell bestätigt wurde das nie....."

Er hatte in dem Gespräch wohl öffentlich gemacht, dass eine Entsendung von Taurus auch eine Entsendung von Soldaten in die Ukraine bedeuten würde.....

"...genau das will Scholz seiner Meinung nach verhindern. Er erklärt, es gebe einen Grundsatz, den er von Anfang an gesagt habe – und der nicht oft genug wiederholt werden könne: "Wir werden verhindern, dass es zu einer Eskalation des Krieges, den Russland gegen die Ukraine begonnen hat, zu einem Krieg zwischen Russland und der Nato kommt."
Er stehe dafür ein, dass es keine Verwicklung der militärischen Strukturen Deutschlands in diesen Krieg gibt....."

Na Gott sei Dank. Diese ganzen fürchterlichen Kriegschreier aus CDU, FDP und von den Grünen ist ja nicht mehr zu ertragen. Natürlich hat sich der unsägliche Röttgen zu Worte gemeldet und Scholz.... schweres Versagen.... usw. usw.... Vmtl. hätte er lieber eine weitere Eskalation. Begreifen die nicht, dass der Krieg zu Ende ist?

Ich bin so froh, dass Scholz endlich klar Stellung bezieht.

--
For entertainment purposes only.

Klartext: Scholz schwenkt langsam auf AFD Linie ein!

Brutus ⌂ @, Donnerstag, 29.02.2024, 22:30 vor 54 Tagen @ Olivia 2239 Views

...denn wie Du das schreibst, mutet es an, dass die Leute doch froh sein sollen, dass die SPD am Ruder ist.

Faktisch allerdings nähert sich Scholz damit
der von Anfang an klaren KRIEGSBLEHNENDEN Linie der

AFD

an, die dies bisher als EINZIGE Partei klar, eindeutig und unmißverständlich getan hat!

...der Vollständigkeit halber


Jetzt versuchen die Altparteien doch allen Ernstes noch die AFD Inhalte zu übernehmen um die AFD selber zu verhindern!

...nachdem der Correctiv - Fake voll in die Hose ging!

Merke: Das Personal, welches das Problem herbeigeführt hat, ist das letzte, welches zur Beseitigung desselben Problems hergenommen werden könnte!

Ich "merke" mir nix, sondern bin froh, dass dort ein Riegel vorgeschoben wird. Die SPD trat früher immer für gute Beziehungen mit Russland ein. Scholz kennt die deutsche Geschichte.

Olivia @, Donnerstag, 29.02.2024, 22:45 vor 54 Tagen @ Brutus 1763 Views

Dieser Punkt hat mit der AfD nicht das Geringste zu tun. Der versucht seit Beginn des Krieges zu deeskalieren. Es scheint aber erst jetzt an einen Punkt gekommen zu sein, wo er deutlicher wird.
Die Vorwürfe wurden ihm seit Amtsantritt gemacht.
Es gibt genügend anderen Mist, den die Ampel verbrochen hat. Hier hat Scholz jedenfalls etwas richtig gemacht..... und das ist in der eigentlichen Tradition der SPD.

Weißt du, warum ich froh bin? Wenn jetzt Wahlen wären, dann hätten wir eine andere Ampel. CDU, Grüne, SPD, ggf. noch Wagenknecht. Wenn du dir anhörst, was für Töne seit Anbeginn von der CDU kommen, dann kannst du drei Hallelujah singen, dass die derzeit nicht dran sind.

Die Beziehung zu Russland ist eine sehr heikle Beziehung. Da nach Krieg zu schreien sollte jedem normal denkenden Menschen als absolute Ungeheuerlichkeit deutlich werden. Man muss sich nur die vielen Toten des 2. Weltkrieges vor Augen halten, die Russland hatte.
Im Prinzip gehören die ganzen Kriegsschreier in Deutschland vor Gericht. Die schreien nur, weil sie an ihren Pöstchen hängen. Die wissen genau, was sie tun. Sie kuschen vor den Amis und sind bereit, dafür ihr Land in einen Krieg zu treiben, der uns NICHTS, aber auch garnichts angeht. Wie war das noch: "Nie wieder Krieg"????

Meloni hielt sich übrigens die ganzen Jahre mit "Hilfslieferungen" sehr zurück. Die machte nur verbal viel Wirbel.

--
For entertainment purposes only.

Der klene Olav hat sich verplappert!

Reffke @, Donnerstag, 29.02.2024, 23:00 vor 54 Tagen @ Olivia 2114 Views

Hallo Olivia und allerseits,

Dem Vernehmen nach, hat er sich verplappert:
Germany was accused of a “flagrant abuse of intelligence” after revealing that British soldiers are supporting Ukrainian forces launching long-range Storm Shadow missiles...
https://www.telegraph.co.uk/world-news/2024/02/28/british-soldiers-help-ukraine-fire-mi...
Deutschland wurde des "eklatanten Missbrauchs von Geheimdienstinformationen" beschuldigt, nachdem enthüllt wurde, dass britische Soldaten die ukrainischen Streitkräfte beim Abschuss von Storm Shadow-Langstreckenraketen unterstützen...

Zwar wußten wir das längst, aber immerhin!

LG Reffke

--
Die Lüge ist wahrer als die Wahrheit, weil die Wahrheit so verlogen ist. André Heller
------------------------------
==> Fundgrube zur Lage: www.paulcraigroberts.org

Der kleine Olaf hat sich ganz sicherlich nicht "verplappert"...... Aber es ist sehr diplomatisch, das so zu nennen. Immerhin wollen wir keinen Konflikt in der EU. :-)

Olivia @, Donnerstag, 29.02.2024, 23:03 vor 54 Tagen @ Reffke 1971 Views

bearbeitet von Olivia, Donnerstag, 29.02.2024, 23:11

Es könnte höchstens noch eine freudsche Fehlleistung sein..... ich meine so eine wie die Geschichte mit der Drohne.... :-)

Die SPD wollte diesen Krieg von Anfang an nicht. Erinnere dich daran, was mit der FDP-Ministerpräsidentin passierte, die sich für Nordstream stark gemacht hatte. Die wurde öffentlich "hingerichtet". Was meinst du wohl, warum Scholz immer die Klappe hält? Er hat im wahrsten Sinne des Wortes nix zu sagen..... also läßt er dem Wahnsinn seinen Lauf..... Deshalb bin ich froh, dass er wenigstens bei den Ukraine-Lieferungen Flagge zeigt.

Das ist ein Ami-Krieg, wie jeder weiß. Und wenn die "Untertanen" nicht gehorchen, dann werden sie bestraft..... siehe Nordstream 2.

Scholz hat jetzt das, was da in der EU abläuft, in die Zeitungen gebracht..... Gut, dass er sich verplappert hat und gut, dass sich die anderen alle so darüber aufregen. Das wird die Opposition in mehreren Ländern akivieren. Die wollen nämlich nicht sterben.

--
For entertainment purposes only.

Sehe gerade einen Fehler..... SPD-Ministerpräsidentin war gemeint. Sorry! oT

Olivia @, Freitag, 01.03.2024, 17:02 vor 53 Tagen @ Olivia 700 Views

......

--
For entertainment purposes only.

Scholz und Putin müssen noch bis zum Herbst durchhalten

Ankawor @, Freitag, 01.03.2024, 10:20 vor 54 Tagen @ Olivia 1667 Views

Bei dem ganzen Geschrei nach Neuwahlen, Rücktritt usw. verstehen die Schreier nicht, dass das Gespann Scholz-Putin uns vor schlimmerem bewahrt. Beide sind zurückhaltend und besonnen und sorgen durch diese Haltung dafür, dass die Schreier zwar schreien können, das Geschrei aber ins Leere geht.

Hoffen wir, dass das noch bis zum Herbst durchgehalten wird. Dann fliegt der Donald zum Wladimir und die regeln das dann.

Nordkorea liefert 6700 Container Munition an Russalnd.

Durran @, Donnerstag, 29.02.2024, 22:26 vor 54 Tagen @ Otto Lidenbrock 2478 Views

28. Feb. RIESIGE WAFFENLIEFERUNG AUS NORDKOREA

Berichten zufolge hat Nordkorea 6.700 Container mit über 3 Millionen 152-mm-Granaten nach #Russland verschifft. Diese Munitionsmenge ist etwa zehnmal größer als die gesamte EU bisher an die Ukraine geliefert hat. Quelle: Bloomberg

Wegen dem RU-Embargo?

Brutus ⌂ @, Freitag, 01.03.2024, 00:21 vor 54 Tagen @ Otto Lidenbrock 2242 Views

Wenn die "Hessen" also alles verschossen hat, muss sie wieder nach Deutschland zurückkehren, weil sie keine Munition mehr bekommen kann, auch beim besten Willen nicht, da diese überhaupt nicht mehr produziert wird.

Ich vermeine, aus Richtung Osten ein schallendes Gelächter hören zu können ...

[[euklid]]

Welche Gründe kann es geben, dass "etwas" nicht mehr produziert wird?
Weil alle, oder manche, oder die entscheidenden "Zutaten" für diese Munition aus Russland kommen und man von dort, wegen des selbstauferlegten Embargos, Nichts mehr bekommt?

Ein Anderer Grund (der völligen Nichtnachlieferbarkeit) fällt mir jedenfalls nicht ein. (Also allgemeine Verblödung, gut, ginge auch noch, aber das vorzuschützen wäre ja noch depperter!)

Es ist wegen dem Embargo, da lehne ich mich mal hiermit aus dem Fenster!

Das schallende Gelächter aus Richtung Osten nimmt damit eine bisher nie dagewesene unvorstellbare Lautstärke an!

Ach so, wegen der Kernkraftwerke, das passt nämlich auch:
bekanntlich lagern die abgebrannten Brennstäbe aus deutschen Krafwerken in Castoren auf dem Bahngelände unter freiem Himmel in Tomsk (Sibirien). Ergo ist dieser Bahnhof dort, die bis dato einzige Endlagerstätte für den Abfall aus den deutschen Anlagen.

Deshalb nahm man die Kraftwerke vom Netz!
Wegen dem Embargo und dem ansonsten unlösbaren hier entstehenden Entsorgungsproblem - IM KRIEGSFALL, der wohl doch von langer Hand wegen dem vorhersehbaren Ende des Schneeballsystems jedem in den Führungsetagen im Westen klar war!

Deshalb auch ist es müßig, nach Lösungen ala Minsk 2 zu suchen.

Das ist nun mal nicht das Ziel, da alle Vorbereitungen gegen Russland seit Jahrzehnten auf dessen Ausplünderung angelegt sind.

Ich hör schon die Amis und Brits sagen:
"Was können wir dafür, dass die Russen auf unseren Rohstoffen hocken!"

Wer es vergessen hat:
"Von Clearstream bis Yukos" (von Walter Kronenberger) (saar-echo.de)

https://web.archive.org/web/20050214072845/http://www.saar-echo.de/news.php?news_ID=18582

https://web.archive.org/web/20050404173050/http://saar-echo.de/news.php?news_ID=18490

https://web.archive.org/web/20050404221933/http://saar-echo.de/news.php?news_ID=18523

https://web.archive.org/web/20050404223456/http://saar-echo.de/news.php?news_ID=18545


https://web.archive.org/web/20050310085540/http://saar-echo.de/news.php?news_ID=18524


https://web.archive.org/web/20050214075938/http://www.saar-echo.de/news.php?news_ID=18608

https://web.archive.org/web/20050215083658/http://saar-echo.de/news.php?news_ID=18636

https://web.archive.org/web/20050217071412/http://saar-echo.de/news.php?news_ID=18700

https://web.archive.org/web/20050223165056/http://saar-echo.de/news.php?news_ID=18784

https://web.archive.org/web/20050302073511/http://www.saar-echo.de/news.php?news_ID=19244

https://web.archive.org/web/20050405004338/http://saar-echo.de/news.php?news_ID=19399


...das sind die Gründe,für das Geschehen in der Ukraine und Russlands Grenze ebenda.

Lohnt sich, das zu speichern!

Und obendrauf diese Zusammenfassung und Ergänzung:

https://www.dasgelbeforum.net/index.php?id=616836

Man versteht, warum Soros die Klimakleber finanziert - es geht um den Rohöleigenbedarf der Amis.

Und warum Biden kein LNG Gas liefert - genau derselbe Eigenbedarf!

Es gab mal eine Auswertung, dass energetisch wir (Wertewesten), statt Brot, netto das fünffache an Öl verstoffwechseln - ergo der Energiegehalt von 1 Liter Öl im Lebensmittel (aus heimischem Anbau), bedarf der vorausgegangenen 5-fachen Menge an Rohöl für die Produktion dieses 1 Liter Rohöläquivalents.

Wenn's jetzt europaweit gegen die Bauern geht (wo das 5:1 also 5 für 1 produziert wird) dann ahne ich Schlimmes!

Die Dämonisierung des Öls (Co2 Agenda, Klimakleber) bedeutet nichts Anderes, als das geplante Aushungern des Zielgebietes (Europa) hierzulande dann das vierte Mal binnen bisschen mehr als 100 Jahren.

Alle, die es unvorbereitet ereilte in dieser Zeit, strichen die Segel!
Wir sind die Übriggebliebenen - unbewaffnet und ohne Munition!

Zufall?

Nein

Dragonfly ⌂ @, Freitag, 01.03.2024, 07:23 vor 54 Tagen @ Brutus 1777 Views

Welche Gründe kann es geben, dass "etwas" nicht mehr produziert wird?

Viele. Vielleicht wurde die Produktion einfach eingestellt, mangels Nachfrage. Wenn die Produktionsanlage erst mal weg ist, die Maschinen etc., auch das Know-How, kann man das nicht so einfach wieder herstellen. Die USA Armee macht z.B. "Upgrades" ihrer Abrahams Panzer. Aber neue werden nicht mehr produziert, die Produktion wurde eingestellt.

Weil alle, oder manche, oder die entscheidenden "Zutaten" für diese Munition aus Russland
kommen und man von dort, wegen des selbstauferlegten Embargos, Nichts mehr bekommt?

Nicht unbedingt. Ich wüsste aber nicht, wie man Sprengstoff, ob TNT oder Smokeless Powder ohne Salpetersäure herstellen kann. In die Salpetersäureproduktion hat BASF in der Tat, weil die Energie zu teuer ist, in Deutschland vor kurzem eingestellt.

Ein Anderer Grund (der völligen Nichtnachlieferbarkeit) fällt mir jedenfalls nicht ein.

Fehlende Ausrüstung, fehlende Fachkräfte, fehlender Wille. Rheinmetall produziert 1-2 Panzer pro Monat. Das ist keine Panzerfabrik, das ist eine Panzermanufaktur. Da wird noch mit Liebe gearbeitet.

Die Russische Föderation ist der Carry-Trader in diesem Konflikt

paranoia @, Die durchschnittlichste Stadt im Norden, Freitag, 01.03.2024, 14:42 vor 53 Tagen @ Lenz-Hannover 1363 Views

Hallo Lenz-Hannover,

ganz Deiner Meinung!

Schließlich muss der Ukraine Zeit gegeben werden, das gesamte wehrfähige Menschenmaterial zu rekrutieren.

Im Nebeneffekt wird auch die nötige Letalitätsquote unter denjenigen sichergestellt, die nach Kapitulation der Ukraine den Werwolf spielen könnten. Damit ist offensichtlich, dass die von Putin in Zukunft angestrebte "Denazifizierung" schon längst begonnen hat.

Wer wird hinterher in der Ukraine wohnen und arbeiten?
Was passiert mit den von westlichen Investoren gekauften Böden?

Könnte die Ukraine eine neue Heimat für die Israeliten bilden?

Die Juden wollten von Stalin die Krim, was der dankend ablehnte und ihnen die autonomische jüdische Oblast Birobidschan einrichtete.

https://de.wikipedia.org/wiki/Birobidschan

Der Bevölkerungsentwicklung nach zu urteilen, war Birobidschan jedoch kein attraktiver Ort oder das Ausmaß der Autonomie nicht ausreichend.

Alternativ gibt es in Deutschland vielleicht 1,5 Millionen arbeitslose Neubürger, die man zielgruppengerecht in der ukrainischen Landwirtschaft arbeiten lassen könnte.

Gruß
paranoia

--
Ich sage "Ja!" zu Alkohol und Hunden.

Interessante Gedankengänge...

Domino, Samstag, 02.03.2024, 20:25 vor 52 Tagen @ paranoia 844 Views

Hallo paranoia,

vielen Dank für diesen interessanten Beitrag mit Fragestellungen, welche mich auch schon seit geraumer Zeit beschäftigen.

Das Interview von Tucker Carlson mit Präsident Putin war für mich - trotz meiner schmalen Geschichtskenntnisse aber guten Analysen im DGF - ein Augenöffner. Putin hat zu Beginn des Interviews recht lang den geschichtlichen Hintergrund der Ukraine und Russlands beleuchtet und dabei einige Jahrhunderte zurück geblickt. Er hat auch von den Rus gesprochen - den Kiever Rus.

Für mich ist der (noch) weit entfernte Krieg in der Ukraine zunächst nur ein Ereignis in der Parallelwelt der sogenannten "Eliten". Es ist nicht ein Krieg der normalen Menschen, der Völker Europas und den Menschen in den USA gegen die Russen. Ich zumindest will keinen Krieg mit Russland führen - ich will in Frieden mit Russland leben!

Da diese "Eliten" aber unser Geld und unsere Leben für diesen/ihren "heiligen" Krieg benötigen, ziehen sie uns mit ihren Lügen und Machtmitteln (vor allem Geld und Propaganda) in diesen von ihnen angezettelten Konflikt und dies jeden Tag mehr und mehr.

Was haben der fast parallele Krieg in der Ukraine und in Israel gemeinsam? Welche Gemeinsamkeiten haben die derzeit öffentlich gezeigten Kriegs-Verantwortlichen/-Involvierten in Israel und in der Ukraine? Welche Institutionen kaufen derzeit in der Ukraine hunderttausende Hektar zusammen und verwandeln so ihr zusammengeraubtes Buchgeld in "echte Werte"?

Dazu deine Hinweise:
https://www.dasgelbeforum.net/index.php?id=651955
"Wer wird hinterher in der Ukraine wohnen und arbeiten?
Was passiert mit den von westlichen Investoren gekauften Böden?
Könnte die Ukraine eine neue Heimat für die Israeliten bilden?
Die Juden wollten von Stalin die Krim, was der dankend ablehnte und ihnen die autonomische jüdische Oblast Birobidschan einrichtete.
"

Dazu in Kurzform nur ein paar Stichworte die mich weiterhin beschäftigen:
- Intermarium
- Silkroad-Initiative
- Russland-China-Deutschland?
- Eurasien
- George Friedman (Stratfor) über D und RU
- Russisches Wappen mit Hlg. Georg vs. Drachen
- Wappentier der City of London/GB
- Medwedews Drohungen gegenüber London
- Unterwasserdrohne Poseidon (Tsunami)
- Putins Handreichungen an Deutschland
- was ist an D so besonders für die Russen
- warum führt Berlin immer in den Krieg
- was stimmt mit Berlin nicht
- was haben viele Kriegsbefürworter/-führer in der Ukraine und Israel gemeinsam
- Israeliten vs. Zionisten
- Kiewer Rus vs. Khasaren
- wo ist Zion wirklich
- wer kauft in der Ukraine derzeit riesige Ländereien
- u.v.a.m.

Meine unbedeutende Prognose (Frei nach Oblomov: "Ich kann mich ooch irren!") zum Ukraine Konflikt:
Die Hintermänner/-frauen von Selensky werden jedes Friedensangebot bis zum letzten Ukrainer torpedieren. Es scheint sich um ein unwiederbringliches Zeitfenster zu handeln, in dem das Ziel erreicht werden muss. Der zeitgleiche Konflikt im Gaza-Streifen ist dermaßen aus dem Ruder gelaufen, das ein Frieden mit den Nachbarn für Israel in weite Ferne rückt. Müssen die Israeliten ein weiteres Male ihre Heimat verlassen um ggfs. in der entmannten Ukraine eine neue Bleibe zu finden?
Putin wird jetzt keine Friedenslösung akzeptieren, bevor nicht zumindest die ganze Ukraine wieder unter russischer Kontrolle ist. Russland wird sich zunächst Odessa und den gesamten Süden holen, damit die Ukraine ein abhängiges Binnenland wird und die USA dort keinen Militärstützpunkt einrichten kann. Dann folgt die Restukraine. Wenn hier - aus Sicht der Russen - nicht ein für alle Male Nägel mit Köpfen gemacht werden, weiss Putin, das die gleichen Schergen in 20 Jahren wieder vor der Haustüre stehen - diesmal aber noch etwas besser vorbereitet...


Und: ich vermisse Diogenes Lampe!

Gute Nacht!

Werbung