Wird Russland den Zwei-plus-Vier-Vertrag kündigen? - von Peter Haisenko

Albrecht @, Dienstag, 27.02.2024, 17:43 vor 57 Tagen 5492 Views

Hallo zusammen,

wegen der Brisanz ein neuer Faden, damit es nicht untergeht...

Der Bundesrepublik Deutschland droht der vollständige Verlust der Staatlichkeit. Im russischen Parlament wird aktuell die Aufkündigung des Zwei-plus-Vier-Vertrags diskutiert. Damit würde die völkerrechtliche Grundlage für die deutsche Einheit entfallen, was die Wiederherstellung zweier deutscher Staaten zur Folge hätte.

von Peter Haisenko

Im Zwei-plus-Vier-Vertrag, der die Grundlage für die sogenannte Wiedervereinigung ist, hat sich die jetzt größere BRD zur Einhaltung bestimmter Einschränkungen verpflichtet. Bereits seit etlichen Jahren hat die Berliner Regierung gegen elementare Teile dieses Vertrags verstoßen und Russland hat großzügig darüber hinweg gesehen.

Mit der Ukraine-Operation sind diese Verstöße jedoch so eklatant geworden, dass dieser Vertrag jetzt auf der Kippe steht. Wenn sich eine Vertragspartei nicht an einen Vertrag hält, hat die andere Seite das Recht, Vertragstreue einzufordern. Kommt man dieser Aufforderung nicht nach, kann dieser Vertrag gekündigt, ja annulliert werden. Man befindet sich anschließend wieder in einem Rechtszustand, als ob es diesen Vertrag nicht gegeben hätte. Der betrogene Vertragspartner hat sogar das Recht, Entschädigung einzufordern. Dieser einfache Rechtszustand gilt vom Privatrechtlichen bis hin zu Staatsverträgen. Betrachten wir dazu einige Passagen aus dem Zwei-plus-Vier-Vertrag, der die Bedingungen für das wiedervereinigte Deutschland regelt.

Hier weiter im Text:
Wird Russland den Zwei-plus-Vier-Vertrag kündigen? - von Peter Haisenko


Gruß
Albrecht

--
SCHEITERT DER €URO, ENDET DIE KNECHTSCHAFT!

Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen.
Friedrich von Schiller (1759 - 1805)

Ru ist ausgeblutet

Socke ⌂ @, Dienstag, 27.02.2024, 20:33 vor 57 Tagen @ Albrecht 5144 Views

Der Russe hat gar nicht die Kapazitäten, eine "zweite Front" aufzumachen, sich also um Mitteldeutschland "kümmern" zu können und dort Menschen und Material zu stationieren. Insofern sind die Überlegungen in dem verlinkten Text rein theoretischer Natur.
Nichtsdestotrotz sind die dort gemachten Überlegungen durchaus beachtenswert und zeigen sehr gut, dass sich die Bunzreg. ihrer schlechten Situation gar nicht so recht bewusst ist (war wahrscheinlich teilweise schon bei Murksel so).

--
Notquartier für das Gelbe:
http://derclub.xobor.de/
(Im Falle von Störungen beim Gelben soll dies nur als "Info-Kanal" dienen, bis das Gelbe wieder erreichbar ist, siehe hier)
https://www.dasgelbeforum.net/index.php?id=509208

Trotzdem!

D-Marker @, Mittwoch, 28.02.2024, 00:17 vor 57 Tagen @ Socke 3434 Views

bearbeitet von D-Marker, Mittwoch, 28.02.2024, 00:23

Nur mal eine theoretische Überlegung:
Kündigung des Vertrages.
Die Russen fordern in Übereinstimmung mit dem Völkerrecht die Bundesregierung offiziell auf, in den neuen Bundesländern die Kasernen zu räumen (respektive ehemalige Standorte der Russen). Z.B. auch mit einer Frist von 10 Jahren.
Ein dauerndes Damoklesschwert.
Auf den ehemaligen Geländen befinden sich heute Firmen und Wohngebiete.
Allein schon die Preisspekulationen... .
Und wer weiß, wie das Kräfteverhältnis in 10 Jahren aussieht, nach dem Sieg der Russen über Kiew.
Die Route Kaliningrad-Rostock ist nicht all zu lang.
Ihr wisst, bezüglich Minsk2 haben die Russen auch 8 Jahre verhandelt, bis sie gezwungenermaßen zugeschlagen haben...


LG
D-Marker (ungeimpft)

--
https://www.youtube.com/watch?v=LqB2b223mOM

Hoyerswerda, Giga Factory, Bombodrome

Brutus ⌂ @, Freitag, 01.03.2024, 09:26 vor 54 Tagen @ D-Marker 957 Views

bearbeitet von Brutus, Freitag, 01.03.2024, 09:55

Moin,
Du warst ja jetzt direkt daneben, ne Zeit lang. (Ich weiß zwar immer noch nicht ob für 4 oder 25 oder teilwiedervereinigungsbedingt irgendwas dazwischen Lenze aber egal).

Hoyerswerda jedenfalls hat einen treuhandverursachten Bevölkerungsrückgang von 80%, jetzt oder prognostiziert.

Dort sind Flächen frei, die man wieder zu Kasernen umbauen neubauen renovieren irgendwas kann.

Also Flächen sind in der Ostzone (Mitteldeutschland) eher das kleinste Problem.

Ferner - jetzt ganz lustig, können und dürfen die auch direkt auf der anderen Flußseite der Neiße, Schlesien, genauso, zumal das nur hochoffiziell temporär den Polen verwaltungstechnisch überlassen wurde, die also von Gnaden Russlands dort in den Rathäusern verweilen.

Dort könnten genauso Deutsche, Russen oder oder oder drinsitzen und in ihrer Sprache weitermachen, ich stell mir das wie Micro - Schweiz vor mit denselben wirtschaftlichen Grundlagen.

Polen hat nie erwartet, dort für immer und ewig allein das Zepter in der Hand zu halten. (die stellten längst fest, vorher mit uns Deutschen, ging es einfacher und besser und höherem Wohlstand - weshalb denen ja heute nur das entbehrungsreiche "Montageteam" im Westen blieb).

Lech Walesa machte hochoffiziell bereits den Vorschlag des politisch wirtschaftlichen Zusammenschlusses von Deutschland und Polen. Hörte nur keiner zu!

Mit eine Bi- oder Trilingualität würde diese Region und als paktungebundene Freihandelszone aka Samnaun oder Livigno einen Turbo wirtschaftlich einlegen, der Seinesgleichen sucht!

Einzig die Amis würden hier blöd dreinschauen und vielleicht vereinzelte Polen die den Vorteil nicht sofort erkennen.

Es wäre dir Rückkehr zu zumindest politisch stabileren Verhältnissen, wie sie bis 1989 doch wohl gegeben waren.

Und wer weiß, vllt. war 1989 die erste Farbrevolution, noch ohne Facebook sondern per RIAS initiiert?

Dann noch im oder am Bombodrom in McPom und im Berliner Speckgürtel, ach was die "Gigafactory" nach Cargo Lifter und Lausitzring der dritte Totalschaden der wirtschaftspezialisten Brandenburgs, steht demnächst ja auch leer, schön neu, Flächen satt, da kann man sich doch genauso einrichten!

Und Kasernen per se?

Grafenwöhr wurde seit 1990 von der Kapazität her verzehnfacht, alles neugebaut gefühlt reinste Amisiedlungen in der Oberpfalz mit wirtschaftlich/menschlich sehr wenig Bezug zur Umgebung, (also Ami-Supermärkte mit deren Schrott alles eingeflogen aus USA um ja nichts von uns kaufen zu müssen warum wohl, denkt mal drüber nach). Das machten Russen nie so! (wer von Beiden kommt damit "offener" und "ehrlicher" rüber?

Also bauen kann man immer.

Immer wieder interessant

Kaladhor @, Münsterland, Mittwoch, 28.02.2024, 07:39 vor 56 Tagen @ Socke 3038 Views

wie irgendwelche Aussagen über die Fähigkeiten Russlands gemacht werden.
Ich erinnere mal kurz an Aussagen aus dem Sommer ‘22, wo fast unisono behauptet wurde, dem Russen würden schon bald die Raketen ausgehen… der Russe schießt heute noch genug ab.

Ich wäre wirklich vorsichtig mit solchen Aussagen, denn das hat bereits zwei historischen Personen das Genick gebrochen: Napoleon Bonaparte und Adolf Hitler!

Was den 2+4-Vertrag betrifft: die Menge an erforderlichen Besatzungstruppen dürfte gar nicht mal so groß sein, denn eine Mehrheit hat die Ampel in der Bevölkerung schon seit geraumer Zeit nicht mehr.

Grüße

--
Ich bin nicht links, ich bin nicht rechts, ich kann noch selber denken!

Da vergisst Du aber die Millionen Freiwilligen aus den BRICS - - - und Mitteldeutschland - - - und und und

Brutus ⌂ @, Donnerstag, 29.02.2024, 11:09 vor 55 Tagen @ Socke 1380 Views

... und Syrien und und und

Schon wieder ne Parallelen...
Aus wie vielen Nationen setzten sich eigentlich die Uniformträger der Wehrmacht denn zusammen?

...gestern die Sacharova (RU) (Telegram), als sie auf den geistigen Tiefflug Macrons hinsichtlich etwaiger freiwilliger Bodentruppen in die Ukraine Stellung nimmt:

Jene, die den Führer (in dessen Uniformen) bis zuletzt zu dessem Schutz bewachten, waren Franzosen!

Das Humanpotential der Brics ist größer als das, der G20!
1. Interview Putins nach Tucker)

Und dann haben wir noch die "Kampfkraft" oder Kampfeswillen als Solchen!
War die Quote zwischen Russen und Ukrainern nicht 1:4 oder sowas?

Ja ja, gegen absinkende Kampfkraft und Kampfeswillen wird man sich gerne "false flag" bedienen (aka brennende Scheunen mit eingeschlossenen Sowjetbürgern (oft Ukrainer, weil es sich dort abspielte) bei Stalins Rückzug) - wie bereits gehabt.

(wie schwer es Stalin fiel, Sowjetbürger zu opfern, was eigentlich nicht so beliebte Ukrainer waren, um den Kampfeswillen der restlichen Sowjetbürger damit zu steigern kann man sich ausmalen)

Jene, die das makabere "Schuss in die eigenen Reihen" Theater Stalins nicht durchschauten, hatten dann und damit gesteigerte Kampfkraft.

Bei Anderen hilft Heavy Metal Gedröhne im Panzer (US-Truppen im Irak).

Und weitere Parallelen (30 Jahre vor Hitler) analysiert von Thomas Mann:

https://ia800306.us.archive.org/28/items/betrachtungenein00mannuoft/betrachtungenein00m...

Weil in der (korrekt wiedergegebenen und analysierten) Vergangenheit die Prognosen für die Zukunft stecken, in jedem Fall erhellend!

Und dann haben wir noch @BB der schon lange von russischen Truppen in Deutschland redet...und der wohl auch bei einer anderen Vorhersage (WTC, zumindest symbolisch) nicht ganz daneben gelegen haben soll!

Kann lohnenswert sein, Jemanden zumindest mal aufmerksam zuzuhören, der doch auch schon eine Reputation dahingehend vorweisen kann.

Der Link zum Interview von Sacharova

Brutus ⌂ @, Donnerstag, 29.02.2024, 12:52 vor 55 Tagen @ Brutus 1158 Views

der Vollständigkeit halber...
"Bodentruppen Ukraine, sind diese Leute überhaupt zurechnungsfähig?
https://t.me/uncut_news/64132

(Sacharoiwa über die Nationalität der Beschützer des Führers 1945 - Franzosen)

War mir inhaltlich so auch nicht bekannt, bis gestern!
Woher weiß die Sacharowa eigentlich sowas?

"Wird Russland den Zwei-plus-Vier-Vertrag kündigen? = NEIN!!

Mirko2 @, Dienstag, 27.02.2024, 22:04 vor 57 Tagen @ Albrecht 3957 Views

Warum, wenn Russland den Vertrag (2+4) aufkündigt, dann sind nachfolgende Verträge auch hinfällig!

Der Wink mit dem Zaunpfahl ist nicht nur in Richtung Berlin angekommen!

--
Server capacity exceeded

Was sind Verträge mit dem sogenannten "Werte-Westen" wert, wenn sich NUR Rußland vertragstreu zeigt? o.w.T.

Albrecht @, Mittwoch, 28.02.2024, 08:17 vor 56 Tagen @ Mirko2 2237 Views

.

--
SCHEITERT DER €URO, ENDET DIE KNECHTSCHAFT!

Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen.
Friedrich von Schiller (1759 - 1805)

Genau DAS wird dem kollektiven Westen auf die Füße fallen!

Naclador @, Göttingen, Mittwoch, 28.02.2024, 08:55 vor 56 Tagen @ Albrecht 2999 Views

Schon die Römer wussten: pacta sunt servanda. Verträge sind einzuhalten, unbedingt, ausnahmslos, selbst Verträge mit Barbaren.

Wir haben uns mit der Minsk-Scharade international komplett diskreditiert. Es wird Jahrzehnte brauchen, diesen Schaden zu heilen, falls das überhaupt möglich ist. Wenn man mit einem Kontrahenten zu tun hat, der außer Stande ist, Verträge einzuhalten, bleibt der große Knüppel als einzig mögliche Sicherheitsgarantie. Und Russland hat jetzt schon den größten existierenden Knüppel (thermonukleare Hyperschall-ICBMs).

Good luck, poor Europe.

--
"Nur die Lüge benötigt die Stütze der Staatsgewalt. Die Wahrheit steht von alleine aufrecht."
Thomas Jefferson

Juristische Winkelzüge: Wie sich einzelne Länder der EU am (WK III) Krieg gegen Russland beteiligen können, ohne bei Gegenangriff den NATO-Bundnisfall ausrufen zu können

Ikonoklast @, Federal Bananarepublic Of Germoney, Mittwoch, 28.02.2024, 08:35 vor 56 Tagen @ Albrecht 3203 Views

Interessante Gedanken beim Anti-Spiegel. Hier auszugsweise, mehr im Link:


https://www.anti-spiegel.ru/2024/kam-macrons-erklaerung-zufaellig-gerade-jetzt-oder-war...

Bilaterale Verträge
Es ist wichtig, zu verstehen, dass die USA keinen eigenen Krieg gegen Russland wollen, also auch keinen Krieg der NATO gegen Russland. Daher war eine Aussage sehr wichtig, die der slowakische Ministerpräsident Fico schon der Konferenz von Paris gemacht hat. Fico erklärte nach einer Dringlichkeitssitzung der slowakischen Regierung und vor seiner Abreise nach Paris gegenüber Reportern, dass einige EU- und NATO-Mitgliedstaaten die Entsendung ihrer Truppen in die Ukraine auf der Grundlage bilateraler Abkommen mit Kiew in Erwägung ziehen.

Diese Aussage ist aus zwei Gründen wichtig. Erstens ist das Wort „bilaterale Abkommen“ wichtig, denn das bedeutet, dass einzelne EU-Staaten mit der Ukraine Verträge über die Entsendung von Soldaten schließen können, die dann in der Ukraine gegen Russland kämpfen sollen. Das würde nämlich bedeuten, dass sich diese Staaten bei russischen Gegenangriffen auf ihr Staatsgebiet nicht auf den Verteidigungsfall der NATO berufen können, weil sie freiwillig einem Krieg beigetreten sind, aber eben nicht unverschuldet angegriffen wurden.
[...]

Aber auch der Frontverlauf im WK III wird langsam sichtbar:

https://www.anti-spiegel.ru/2024/der-frontverlauf-im-dritten-weltkrieg-wird-deutlicher/

Der Frontverlauf im Dritten >Weltkrieg wird deutlicher
Derzeit zeigt sich, dass die Konflikte in der Ukraine und im Nahen Osten das Potenzial haben, zu einem einzigen großen Konflikt zu werden. Die Fronten in diesem Konflikt zeichnen sich immer deutlicher ab

Ausführlich im Artikel.

--
Grüße

[image]

---

Niemals haben wir "unser" Leben im Griff!

Die meisten von uns ziemlich gut, ohne es zu wissen.

Es ist davon auszugehen, daß der Westen den III. Weltkrieg will, nur jetzt noch nicht.

Dieter @, Mittwoch, 28.02.2024, 10:03 vor 56 Tagen @ Ikonoklast 3001 Views

Hallo,
ich gehe davon aus, daß die Führungskräfte des Westens den III. Weltkrieg wollen, aber derzeit nur das Wasser am brodeln halten ohne es überkochen zu lassen.
Der Grund: Der Westen muß seine Technologie anpassen und verbessern, da Sorge besteht, daß sie derzeit russischen/chinesischen Waffen unterlegen sein könnten bzw. nicht abfangen können.

Vielleicht findet der zukünftige Kampf auch mit ganz anderen Mitteln statt, biologischen.

Fest steht, die Gefahr und Gewalt geht vom "Westen" aus, nur sie hat ein Interesse und Motiv an einer weltweiten Eskalation.

Gruß Dieter

--
Es wird Zeit, daß die NATO, eine aggressive Partei, verlieren lernt.

Biologische Kampfmittel

Kaladhor @, Münsterland, Mittwoch, 28.02.2024, 12:04 vor 56 Tagen @ Dieter 2526 Views

werden wohl eher nicht eingesetzt, denn da es sich dabei um „lebendige Waffen“ handelt, sind die ab der Freisetzung nicht mehr kontrollierbar. Dazu kommt die Fähigkeit der Mutation, wodurch sich solche Kampfmittel auch sehr schnell gegen den Einsetzenden richten können.

Grüße

--
Ich bin nicht links, ich bin nicht rechts, ich kann noch selber denken!

Leider sind auch in dem Metier ein "Dr. Seltsam" und Murphys-Law-Unfälle nicht ausgeschlossen (ot)

Wayne Schlegel @, Mittwoch, 28.02.2024, 12:16 vor 56 Tagen @ Kaladhor 1933 Views

(oT)

Auf bestimmte genetische Merkmale oder Ethnien abzielende Biowaffen

Ikonoklast @, Federal Bananarepublic Of Germoney, Mittwoch, 28.02.2024, 12:23 vor 56 Tagen @ Kaladhor 2474 Views

bearbeitet von Ikonoklast, Mittwoch, 28.02.2024, 12:43

werden wohl eher nicht eingesetzt, denn da es sich dabei um „lebendige Waffen“ handelt, sind die ab der Freisetzung nicht mehr kontrollierbar. Dazu kommt die Fähigkeit der Mutation, wodurch sich solche Kampfmittel auch sehr schnell gegen den Einsetzenden richten können.

... Werden der Öffentlichkeit gerade "schmackhaft" gemacht. Extra keine "VT"-Seiten:

https://media.defense.gov/2019/Apr/11/2002115480/-1/-1/0/14NEXTGENBIOWEAPONS.PDF

https://www.nature.com/articles/s41576-023-00677-8

https://www.usni.org/magazines/proceedings/2021/june/synthetic-bioweapons-are-coming

https://www.rollingstone.com/politics/politics-news/robert-f-kennedy-jr-race-based-biow...

https://www.wired.com/1998/11/israels-ethnic-weapon/

KP-Sprachrohr:

https://www.scmp.com/news/china/science/article/3239723/chinas-top-spy-agency-warns-gen...

Die (vermutlich) erste dieser Art kennen wir bereits:

https://dasgelbeforum.net/index.php?id=608514

Die Expression quantitativer Loci zur Hochregulierung von ACE2 kann bei Ostasiaten bis zu fast 100 % betragen, was über 30 % höher ist als bei anderen Rassengruppen. Die Prävalenz von ACE2-reduzierenden Varianten beträgt 54 % bei nicht-finnischen Europäern, 39 % bei Afrikanern/Afrika-Amerikanern und 2-10 % bei Latinos/gemischten Amerikanern, Ostasiaten, Finnen und Südasiaten, während amische und aschkenasische jüdische Populationen keine dieser Varianten zu tragen scheinen.

Aschkenasisch = khazarisch/chasarisch [[zwinker]]

Edit: Was ich eigentlich sagen wollte:

Eine Reichweitenlimitierung lässt sich mittlerweile relativ trivial implementieren...


P. S. An der Börse kann man aktuell ganz legal und günstig eine fette Gendatenbank erwerben:

https://www.cnn.com/2024/02/02/investing/23andme-stock-anne-wojcicki/index.html

Oder halt illegal:

https://www.golem.de/news/credential-stuffing-hacker-bieten-nutzerdaten-von-23andme-zum...

--
Grüße

[image]

---

Niemals haben wir "unser" Leben im Griff!

Die meisten von uns ziemlich gut, ohne es zu wissen.

Wird aber schwieriger, je stärker sich die Populationen vermischen.

Naclador @, Göttingen, Mittwoch, 28.02.2024, 14:31 vor 56 Tagen @ Ikonoklast 1906 Views

Wir Menschen sind schon jetzt genetisch nicht besonders divers. Entsprechend wenig zielsicher wären ethnische Waffen.

Wenn man allerdings eine zuverlässig wirksame Impfung hätte, könnte man exakt festlegen, wer den jüngsten Tag überleben soll und wer nicht...

Gruß,
Naclador

--
"Nur die Lüge benötigt die Stütze der Staatsgewalt. Die Wahrheit steht von alleine aufrecht."
Thomas Jefferson

Du kannst dir ja den Vortrag mal anhören. Halte ich für sehr realistisch. 4 Szenarien, die angkündigt werden.

Olivia @, Mittwoch, 28.02.2024, 13:27 vor 56 Tagen @ Kaladhor 2746 Views

bearbeitet von Olivia, Mittwoch, 28.02.2024, 13:30

1. Durch bereits erfolgte Warnungen von Bill Gates vor einer neuen "Pandemie". Dieses Mal offenbar durch Bakterien verursacht.
2. Zwei hochrangige Israelis fordern bereits jetzt D/EU auf, die Palästinenser zu "übernehmen".
3. Da man davon ausgeht, dass es bei den Europawahlen einen Rechtsruck geben wird, werden bereits weitere Flüchtlingsströme angekündigt. Die Forderungen der UNO nach bester Versorgung hatte Merkel bereits seinerzeit unterschrieben.
4. Da der Klimawandel, über den die Enteignung im Wesentlichen stattfinden soll, bei der Bevölkerung nicht mehr in dem Ausmaße verfängt, wird offenbar ein "Großereignis" angedacht...... Der Vortragende rechnet mit "erwachenden Vulkanen", da dieses Thema bereits in den Medien "vorbereitet" wird. Auf "Wetterwaffen" wird auch kurz Bezug genommen.....

Da kann man sich etwas aussuchen. Ich rechne damit, dass alle 4 Szenarien zum Tragen kommen, wenn "diese internationale Clique" weiter an der Macht bleibt.

Um mit diesen "Herausforderungen" überhaupt umgehen zu können, benötigt es "Insiderwissen". :-)
"Von außen" bekommt man zu wenig mit.

Ich plädiere dafür, endlich den dämlichen Ausdruck "Herausforderungen" in das zu verwandeln, was er substituieren soll: Nämlich "Probleme". Probleme, die muss man lösen, will man nicht "ersaufen" ..... Herausforderungen kann man annehmen oder auch nicht. Dieser Austausch-Ausdruck wird dem, was wir haben, nicht im Mindesten gerecht.

https://www.youtube.com/watch?v=VdX36Eoqp4U

Wir haben massive Probleme! Und genau das sollte man den Leuten auch sagen und das Wort nicht durch so einen läppischen Ausdruck ersetzen.

--
For entertainment purposes only.

Mit diesen Szenarien soll nur eines erreicht werden,

Kaladhor @, Münsterland, Mittwoch, 28.02.2024, 20:14 vor 56 Tagen @ Olivia 1863 Views

nämlich die Menschen in Angst halten, mehr nicht.

Grüße

--
Ich bin nicht links, ich bin nicht rechts, ich kann noch selber denken!

Das stimmt natürlich. Aber es ist nicht nur das. Es finden auch "punktuelle", MASSIVE Unwetter, Ausbrüche etc. statt.

Olivia @, Donnerstag, 29.02.2024, 13:33 vor 55 Tagen @ Kaladhor 1121 Views

Man kann an vielem herummanipulieren. Und so etwas kann auch außer Kontrolle geraten.

--
For entertainment purposes only.

Auch dafür finden sich natürliche Ursachen

Kaladhor @, Münsterland, Donnerstag, 29.02.2024, 17:20 vor 55 Tagen @ Olivia 1016 Views

Wetterextrema: Wir befinden uns derzeit in einer Übergangsphase in der Zwischeneiszeit, wo sich noch nicht entschieden hat, ob das Klima weiter in Richtung Eiszeit abrutscht, oder ob es weiter in Richtung Warmzeit geht. Das ist nämlich der einzige Klimawandel der stattfindet, und die mickrige Menschheit hat darauf genauso viel Einfluss wie ein Ameisenvolk auf einen Waldbrand.

Ausbrüche: In den letzten Jahren gab es relativ viele, schwerere Erdbeben, bei dem auch größere Teile der Erdkruste in den Subduktionszonen in den Erdmantel abgetaucht sind. Diese Massen dürften den Druck im Erdinneren soweit erhöht haben( Flüssigkeiten und Festkörper lassen sich nicht komprimieren), dass manche Sollbruchstellen - Vulkane - diesem Druck nicht mehr standhalten und nachgeben, Ergebnis ist dann ein Vulkanausbruch.
Und so läuft das bestimmt seit Einsetzen der Plattentektonik ab…. auch hier ohne Zutun der Menschen.

Man sollte einfach mal die Relationen im Blick behalten. Klar, der Mensch könnte mit einem massiven Einsatz aller Kernwaffe die gesamte Erde verwüsten….aber glaubt hier irgendwer, dass das den Planeten Erde groß jucken würde? Das dauert dann ein paar Millionen Jahre und dann tummelt sich wieder jede Menge Leben auf der Erde.

Grüße

--
Ich bin nicht links, ich bin nicht rechts, ich kann noch selber denken!

Ja, das ist bekannt. Der zusätzlich mögliche Einsatz von Klimawaffen hingegen ist den meisten unbekannt.

Olivia @, Sonntag, 03.03.2024, 11:52 vor 52 Tagen @ Kaladhor 530 Views

Es geht sogar so weit, dass die meisten Menschen empört behaupten würden, dass es so etwas gar nicht gibt.... Aluhut. :-) Aber interessierte Kreise arbeiten seit 100 Jahren daran und dürften inzwischen einige Erfolge aufzuweisen haben. Und am besten sind Waffen und Disziplinierungsmaßnahmen, die die Öffentlichkeit nicht als solche wahrnimmt..... sondern an "den lieben Herrgott" denkt.

--
For entertainment purposes only.

Gewalt ist auch eine Lösung

paranoia @, Die durchschnittlichste Stadt im Norden, Mittwoch, 28.02.2024, 16:01 vor 56 Tagen @ Dieter 2250 Views

Hallo Dieter,

die Geschichte zeigt, dass der bisherige Hegemon den aufstrebenden Parvenu plattmachen muss.

https://www.belfercenter.org/thucydides-trap/resources/case-file-graphic

Ich hatte diese Grafik im Forum schon einmal verlinkt, aber es hatte niemanden interessiert!

--
Ich sage "Ja!" zu Alkohol und Hunden.

Oder etwas undiplomatischer ausgedrückt, so wie ich es mag: "Keine Gewalt ist auch keine Lösung."

D-Marker @, Donnerstag, 29.02.2024, 00:43 vor 55 Tagen @ paranoia 1464 Views

bearbeitet von D-Marker, Donnerstag, 29.02.2024, 01:01

Oh Mann, die andere Seite hat den Pfad der Gewaltlosigkeit schon lange verlassen.

https://ansage.org/lebenslange-haft-fuer-hass-beitraege-trudeaus-irrer-plan/

https://ansage.org/betreutes-lesen-stufe-zwei-deutscher-journalistenverband-fordert-afd...

Das mit der anderen Wange überlasse ich den Heuchlern von der CDU, welche Wasser predigen...


LG
D-Marker (ungeimpft)

--
https://www.youtube.com/watch?v=LqB2b223mOM

Eine bitte, hört mit dem Mist auf!

Mirko2 @, Mittwoch, 28.02.2024, 17:57 vor 56 Tagen @ Albrecht 2753 Views

bearbeitet von Mirko2, Mittwoch, 28.02.2024, 18:06

Wer hat sich unter falscher Tatsachen die Wiedervereinigung erschlichen?

War es nicht Putin, der im Deutschen Bundestag (2001) in Deutsch zu denen (Merkel/Schröder) gesprochen hat, der die Hand den deutschen ausstreckte?

Wie war das, dass 2014 Ukrainer mit westlichen Waffen auf einige Landsleute geschossen haben?

Alle Verträge, die Deutschland jeweils schloss, haben die Signatur der Amerikaner!

Und was ist jetzt? Wir stehen wieder an der Schwelle, dass die Deutschen wiederholt durch 3. gegen Russland schießen.

Letzte und abschließende Frage, wer hat den Deutschen und Europa mit Geld, Technologien und Güter ausgesaugt? Der Russe war es nicht!!

--
Server capacity exceeded

??? Wen meinst Du mit: "Hört mit dem Mist endlich auf."? o.w.T.

Albrecht @, Mittwoch, 28.02.2024, 20:04 vor 56 Tagen @ Mirko2 1547 Views

.

--
SCHEITERT DER €URO, ENDET DIE KNECHTSCHAFT!

Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen.
Friedrich von Schiller (1759 - 1805)

Was ich damit meinte: Hört damit auf, der Russe kommt nicht und kündigt die 2+4 Vertäge ....

Mirko2 @, Freitag, 01.03.2024, 14:33 vor 54 Tagen @ Albrecht 843 Views

Der Russe hat all sein Zeugs gepackt und mit nach Russland genommen. Um den 2 + 4 Vertrag aufzulösen, braucht es auch die anderen 3 ... Wir sind und das unbestritten, immer noch von der Kriegsmacht USA besetzt. Die Vorbehaltsrechte ermöglichen das, dass diese in das deutsche Recht einschreiten, was deren Rechte verletzt oder zu Schaden führen könnte, dass dürfte auch den Dümmsten angekommen sein?

Stell dir vor, du gehst zum Chef und der sagt dir, der Flurfunk hat recht. Der Teamleiter betitel dich aber als Spinner, aber nur weil du etwas weißt, was der Chef sagte ...

--
Server capacity exceeded

Das darfst du den Ostdeutschen aber nicht sagen. Die behaupten genau das Gegenteil, jedenfalls diejenigen, die ich gesprochen habe.

Olivia @, Donnerstag, 29.02.2024, 13:26 vor 55 Tagen @ Mirko2 1568 Views

bearbeitet von Olivia, Donnerstag, 29.02.2024, 13:31

Bleibt sich also ziemlich gleich. Hat ja wohl auch einen Grund, warum etliche der Ex-Ostblockstaaten SEHR vorsichtig sind, mit "den Russen". Immer die Kirche im Dorf lassen.

Dass seit 2014 und früher vom Westen erhebliche Schweinereien in der Ukraine stattgefunden haben, das steht auch außer Frage. Brauchst dir ja nur die Mitschnitte der Telefonate von Victoria Nuland anhören. Aber vorher müssen auch die Russen zeitweise dort übel gehaust haben.

Menschen ähneln sich sehr. Und sie sind leider immer noch verführbar durch Macht, Gier und Geld. Ich dachte bis vor wenigen Jahren, dass die Menschheit gelernt hätte. Leider hat sich das als kompletter Irrtum herausgestellt.

Man weiß NIE, wo WANN welche perversen Abscheulichkeiten wieder das Tageslicht erblicken. Schau nur nach Gaza und in die Ukraine, dann weißt du das.

Ja, ich sehe das auch so, dass Putin stark auf den Westen zuging. Und mich schmerzt es im Herzen, dass es zu diesem Krieg gekommen ist und dass NIEMAND in Deutschland OFFIZIELL versucht, einen Waffenstillstand und Frieden herbeizuführen. Die kreischenden Kriegsfürsten kommen mir vor wie Zombies, die vollkommen von Sinnen sind.

Ich bin froh, dass Scholz wenigstens die Lieferung von Taurus verhindert hat - jedenfalls bisher - und dass er seinen Soldaten versprochen hat, dass sie NICHT in die Ukraine müssen. Dass dort westliche "Privatarmeen" tätig sind, das steht natürlich außer Frage. Auch soll es in einem zerstörten Leopard Deutsche gegeben haben. Möglicherweise Ausbilder, denn wer sonst soll solche Dinger wohl fahren?

Vermutlich können wir froh sein, dass die CDU "verhindert" wurde, denn wenn Merz anstelle der SPD in der Ampel säße, dann fürchte ich das Schlimmste. Er war der erste, der bereits zu Beginn des Krieges nach einem Nato-Einsatz rief. Damals bot die Scholz-Ampel noch 5.000 Helme an.... was mich damals amüsiert hat. Dieser verdammte Dreckskrieg! Auch kürzlich hat er wieder eine Initiative zur Lieferung von Taurus im Bundestag eingebracht. Gott sei Dank von der Ampel abgeschlagen. Ich verstehe sehr gut, dass Maaßen den nicht mag, denn er ist der Überzeugung, dass es D nur dann gut ging, wenn es ein gutes Verhältnis zu Russland hatte.

--
For entertainment purposes only.

Werbung