Absicht oder Dummheit: Die WerteUnion zerlegt sich gerade selbst.

stocksorcerer @, Mittwoch, 21.02.2024, 08:13 vor 63 Tagen 5595 Views

Was für Zuschauer als interessante Idee begann, Politik ohne Brandmauern aufzubauen und einen Politikwechsel möglich zu machen, entpuppt sich jetzt wohl als kontrollierte Luftnummer.

Jüngste Äußerungen von Maaßen legen diesen Schluss nahe.

Nach dem Austritt von Markus Krall und Max Otte sehe ich meine Befürchtungen bestätigt.

https://www.youtube.com/watch?v=Xd7IDaeTbzI

https://www.youtube.com/watch?v=IFcmFFnli3s

Gruß
stocksorcerer

Nö. Das spielt keine Rolle.

Revoluzzer @, Mittwoch, 21.02.2024, 09:13 vor 63 Tagen @ stocksorcerer 3737 Views

bearbeitet von Revoluzzer, Mittwoch, 21.02.2024, 09:16

Krall und Otte nehmen sich zu wichtig. In zwei Wochen ist das vergessen.

Die Entscheidung über Erfolg oder Misserfolg wird in den Medien fallen. Da erwarte ich, dass WU neben BSW hochgeschrieben wird, denn es gilt aus Sicht der nicht-Eliten um jeden Preis die AfD zu verhindern (solange diese AfD ist, aber da wird ja auch mit aller Kraft und Brutalität daran gearbeitet, die AfD "auf Linie" zu bringen).

Sowohl WU als auch BSW sind "Establishment-Versager-Eliten"-kompatibel. Sie ändern alles, damit sich nichts ändert.

Ich denke, ein Erfolg der WU in der 5 bis 10% Range "ist gewollt".

Zitat: "Maaßen war sein ganzes Leben lang Beamter. Mit dem ist keine Erneuerung zu machen."

Plancius @, Mittwoch, 21.02.2024, 09:27 vor 63 Tagen @ stocksorcerer 3467 Views

Die Werteunion braucht keine Verwalter, sondern Macher. Und das ist nun mal Maaßen nicht. Er mag ein guter Beamter sein, aber als Politiker ist er einfach fehl am Platz. Wahrscheinlich leidet HGM an Selbstüberschätzung.

Schon bei seiner haushoch gescheiterten Niederlage in Thüringen als noch damaliger CDU-Kandidat hätte es bei ihm klingeln müssen.

So trägt er seine Partei schon wenige Tage nach ihrer Gründung zu Grabe. Eine zweite CDU brauchen wir nicht.

Als Auffangbecken für frustrierte CDU-Wähler, die sich aber nicht trauen, die AfD zu wählen, hätte die Werteunion mit ein paar Prozentpunkten eine Chance gehabt, wenn sie denn auch einen klaren Kurs der Abgrenzung zu den Altparteien verbunden mit einer Koalitionszusage zur AfD gemacht hätte.

Wenn ich schon die Aussagen des Admirals zur Potsdamer "Wannsee-Konferenz" höre "es hätte ihn gefreut, wenn es der AfD schaden würde" oder die Ukraine-Flagge im Profilbild dieses FDP-Menschen, dann ist für mich die Werteunion schon gegessen. Eine weitere Partei von Kriegstreibern brauchen wir um Gottes Willen nicht auch noch.

Adios Werteunion.

Gruß Plancius

--
"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad an Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand." ARTHUR SCHOPENHAUER

Wiedereinführung der Wehrpflicht wegen Bedrohungslage der NATO und Deutschlands

Otto Lidenbrock @, Nordseeküste, Mittwoch, 21.02.2024, 10:08 vor 63 Tagen @ Plancius 3331 Views

In Anbetracht des Krieges in der Ukraine finde ich Punkt 15 des Grundsatzprogramms der Werteunion interessant, in dem es heißt, dass die "Bedrohungslage für das nordatlantische Bündnis und die Bundesrepublik Deutschland" eine weitere Aussetzung der Wehrpflicht nicht mehr zuließe.

https://partei-werteunion.de/wp-content/uploads/2024/02/Gruendungsprogram-17-02-2024-We...

Es wird leider nicht explizit ausgeführt, WER die NATO und Deutschland bedroht. Gibt es bezüglich des Verhältnisses zu Russland schon Aussagen von Maaßen?

--
"Eine Gesellschaft befindet sich im vorübergehenden oder finalen Verfall, wenn der gewöhnliche, gesunde Menschenverstand ungewöhnlich wird."

William Keith Chesterton

Ja, von Maaßen gibt es Aussagen dazu. Er will ein gutes Verhältnis zu Rußland und meint US-Interessen und D-Interessen seien oft NICHT deckungsgleich.

Olivia @, Mittwoch, 21.02.2024, 11:24 vor 63 Tagen @ Otto Lidenbrock 2432 Views

Das führt er in einem seiner Interviews auch sehr genau aus.

Einführung der Wehrpflicht als solche finde ich nicht schlecht. Sollten aber beide Geschlechter machen, ggf. mit unterschiedlichen Aufgabenschwerpunkten. Ich sehe das u.a. als eine Art Zäsur zur "Kindheit". Heute wandeln die bis zu ihrem 30. Lebensjahr als eine Art durchgefütterter, sorgloser "Kinder" herum. Man wird sich allerdings sehr genau überlegen müssen, mit was man die jungen Menschen dann "beschäftigt", bzw. was sie dort lernen. Für nötig halte ich es allemal.

Ich bin auch der Meinung, dass sich D/EU eine eigene Verteidigungsstrategie überlegen muss.... völlig unabhängig von Russland und den USA. Dieser Meinung bin ich bereits seit sehr langer Zeit. Das Problem ist jedoch, dass - solange die Amerikaner hier in diesem massiven Ausmaße stationiert sind und die NATO dominieren - dieses Militär umgehend von den Amerikanern für ihre eigenen Zwecke instrumentalisiert werden würde..... zum Schaden der Europäer natürlich.

Ein zweischneidiges Schwert also.

Wenn ein potentieller Präsident Trump die US-Truppen hier abziehen würde, dann sähe das anders aus. Leider bin ich der Ansicht, dass der das auch nicht tun wird. Europa ist immer noch eine zu lukrative Milchkuh.

--
For entertainment purposes only.

Von wem sind wir denn nun bedroht?

Otto Lidenbrock @, Nordseeküste, Mittwoch, 21.02.2024, 12:09 vor 63 Tagen @ Olivia 2307 Views

Es geht in dem Gründungsprogramm aber explizit um eine "Bedrohungslage" und dass diese eine weitere Aussetzung der Wehrpflicht "nicht länger" zulasse.

Wer bedroht denn seiner Meinung nach NATO und Deutschland aktuell? Wenn er Russland nicht meint, wen bitteschön meint er dann?

--
"Eine Gesellschaft befindet sich im vorübergehenden oder finalen Verfall, wenn der gewöhnliche, gesunde Menschenverstand ungewöhnlich wird."

William Keith Chesterton

Ist mir völlig gleichgültig, wen der meint. Das Aussetzen der Wehrpflicht war ein Fehler.

Olivia @, Mittwoch, 21.02.2024, 12:50 vor 63 Tagen @ Otto Lidenbrock 2227 Views

Derzeit paßt man sich den sprachlichen "Gepflogenheiten" an. Denken kann sich jeder, was er will. Maaßen will normale "Bürger" ansprechen, also wird er sich auch an deren Sprachgewohnheiten orientieren müssen. Wenn die Angst vor Krieg haben, dann formuliert man das eben so.....

Äußerungen von Personen wie Maaßen haben eine immense politische Tragkraft. Was in der Werteunion passiert, das wird weltweit beobachtet, u.a. weil er als Ex-Geheimdienstchef ziemlich genau über vieles Bescheid wissen dürfte, was anderen Politikern nicht bekannt ist. "Bedrohungslage" paßt auch den Amis :-). Das ist u.a. auch ein Grund, warum solche "Freigeister" wie Krall nicht in die Partei passen. Wie gesagt bei Otte weiß ich nicht, was ihn motiviert. Wer Maaßen ist, dürfte vorher bekannt gewesen sein. :-)

Ich bin sehr gespannt auf die weitere Entwicklung. Die vielen Youtuber mit ihrer "Schreierei" halte ich für einen Kindergarten. Allerdings weiß wirklich niemand, was dabei herauskommen wird.

--
For entertainment purposes only.

Fehlgeburt ...oder Geburtswehen???

Reffke @, Mittwoch, 21.02.2024, 10:36 vor 63 Tagen @ stocksorcerer 2789 Views

bearbeitet von Reffke, Mittwoch, 21.02.2024, 10:41

Hallo stocksorcerer und allerseits,

Die Erklärung von Markus Krall, die er auf X/twitter veröffentlicht hat, macht doch den Eindruck, daß offenbar nicht Alles und Jeder auf einen Nenner zu bringen sind...
https://twitter.com/Markus_Krall/status/1760201577267085559
(Kann das jeder ohne x-Account lesen?)
Sehr schade, daß der Geduldsfaden scheinbar so schnell bei ihm und Otte gerissen ist.

Eine konservative Partei - nota bene aus der Werteunion der CDU entsprungen! - die sich an der Vor-Merkel-Wende der CDU/CSU orientiert und sich vom heutigen Erscheinungsbild der CDU/CSU distanziert, MUSS selbstverständlich primär die unzufriedenen ===> NOCH-Mitglieder und ==> ALT-Wähler der CDU/CSU als ==> "Premiumquelle" ausschöpfen, was denn sonst!? [[hae]]
Das ist doch selbstverständlich ...
Sowas muß man aushalten.
Viele Köche verderben bekanntlich den Brei, aber ein Menü für Suppenkasper ist genauso schwierig. :-P

Herrlich, die Aufbruchstimmung bei Michael Kuhr dazu [[top]]
https://twitter.com/i/status/1759908926043078893

LG Reffke

--
Die Lüge ist wahrer als die Wahrheit, weil die Wahrheit so verlogen ist. André Heller
------------------------------
==> Fundgrube zur Lage: www.paulcraigroberts.org

Selbstverständlich "Premiumquelle"! Wer gräbt sich denn selbst das Wasser ab mit "Umsturzphantasien"?

Olivia @, Mittwoch, 21.02.2024, 11:32 vor 63 Tagen @ Reffke 2592 Views

Jedenfalls spannend. Warten wir es ab.

Menschen wie Krall passen eh nicht in Parteien. Ich frage mich, wieso er das überhaupt gemacht hat.

Alle Parteien benötigen eine Parteidisziplin um eine klare MARKE darstellen zu können. Schon das würde mich davon abhalten einer Partei beizutreten.

--
For entertainment purposes only.

So weit und so klar können viele leider nicht mehr politisch denken, leider auch nicht in diesem Forum

MausS @, Mittwoch, 21.02.2024, 12:27 vor 63 Tagen @ Olivia 2624 Views

...
Alle Parteien benötigen eine Parteidisziplin um eine klare MARKE darstellen zu können. Schon das würde mich davon abhalten einer Partei beizutreten.

[[top]]
Bin echt begeistert! [[applaus]]

Eine, wie auch immer geartete, Demokratie schließt, von ihrer semantischen Bedeutung wie von ihrer historischen Herkunft, eine Tätigkeit von Parteien zu ihrem Bestande grundsätzlich(!) aus.

Entweder Demokratie oder Parteien- mithin Ideologen- (also Betrüger- und Illusionisten!-) herrschaft, da muss man sich entscheiden.
Beides zusammen ist nicht zu haben.

"Unsere" westliche Gesellschaft hat sich entschieden -

und wird aufgrund dieser Entscheidung nun auch folgerichtig zerfallen und untergehen.

Wer sich von einer AfD da irgendetwas anderes erhofft, hat sein Denken nicht im Griff.

Freundlich und anerkennend grüßend

MausS

--
"Der Tod der Menschheit ist nicht nur ein denkbares Ereignis, wenn der Sozialismus triumphiert, sondern er stellt das Ziel des Sozialismus dar."
Igor Schafarewitsch, 1980

Lesen auf Twitter ohne Account

Dionysos @, Mittwoch, 21.02.2024, 11:42 vor 63 Tagen @ Reffke 2835 Views

https://twitter.com/Markus_Krall/status/1760201577267085559
(Kann das jeder ohne x-Account lesen?)

https://nitter.tux.pizza/Markus_Krall
https://nitter.tux.pizza/SHomburg
https://nitter.tux.pizza/FranzBranntwe10
Eine Suche ist in dieser Version allerdings nicht durchführbar.

Der Server von Nitter in Tschechien wurde vor ein paar Tagen abgeschaltet.
https://nitter.cz/

Gruß
Dionysos

--
Armut schafft Demut, Demut schafft Fleiß, Fleiß schafft Reichtum,
Reichtum schafft Übermut, Übermut schafft Krieg, Krieg schafft Armut.

Sämtliche Nitter-Instanzen werden in den kommenden Tagen aufhören, zu funktionieren.

Julius Corrino @, Sur l'escalier des aveugles, Mittwoch, 21.02.2024, 12:14 vor 63 Tagen @ Dionysos 3081 Views

bearbeitet von Julius Corrino, Mittwoch, 21.02.2024, 12:23

Grund ist, daß es erneut Änderungen an der Twitter-API gab. Bislang konnte man sich noch per Request einen für einen Monat gültigen, anonymen Gast-Benutzer generieren lassen. Diesen Kunstgriff haben die Nitter-Instanzen seit den verschärften Zugangsbeschränkungen vom letzten Sommer benutzen müssen, um überhaupt noch Zugriff auf die Plattforminhalte (Profile, Tweets, Timelines, Mediendateien, usw.) zu bekommen.

Am 25. Januar hat Twitter auch diese letzte verbliebene Hintertür geschlossen. Die finalen Nitter-Instanzen, die sich kurz zuvor noch neue Gast-Benutzer haben generieren lassen, werden also im Verlauf des 25. Februar zu funktionieren aufhören. Ab da hat man dann nur noch die Wahl, ein reguläres, nichtanonymes Benutzerkonto zu eröffnen oder es eben ganz sein zu lassen.

--
Ainsi continue la nuit dans ma tête multiple... elle est complètement dechirée... ma tête.
- Luc Ferrari

Dank für die wichtige Info. Damit ist ab nächster Woche für mich das Twitter-Lesen vorbei. Bitte zukünftig also keine Links hier, sondern Inhaltskopien ggf. [owT]

Hannes, Mittwoch, 21.02.2024, 13:45 vor 63 Tagen @ Julius Corrino 1977 Views

---

Schau mal, das ist doch etwas für dich: Wegen CO2.... "Der Kampf gegen Kleingärtner und Kleinbauern hat begonnen"

Olivia @, Mittwoch, 21.02.2024, 16:38 vor 62 Tagen @ Hannes 2327 Views

"Klima-Wahn" - Du darfst kein eigenes Gemüse anbauen".

https://www.youtube.com/watch?v=40GyVMTjc90

Ob die ganzen grünen Vorstadt-Muttis jetzt zur Besinnung kommen?

--
For entertainment purposes only.

Werteunion entpuppt sich als FDP 2.0

Brutus ⌂ @, Donnerstag, 22.02.2024, 00:14 vor 62 Tagen @ Reffke 1614 Views

mit vollkommen identischer Ausrichtung und Funktion - und wird dieselben Wähler ansprechen und wenn sie Glück haben - nee werden sie nicht.....

Das war ein Strohfeuer.

Der Tiger nahm Anlauf...sprang....und landete als Bettvorleger!


Merkt es Euch - das ist Schattenboxen ala Altparteien "gemeinsam gegen die AFD".

Erst die Wagenknecht dann der Maaßen.

Dann Correktiv/Identitäre Bewegung.

Die Spielen die ganze Klaviatur herunter.
Es kommt noch Attentat, Anschlag und Entführung vielleicht noch Amoklauf was gibts noch? Bombendrohung vielleicht ja klar und alles unter der Überschrift Verleumdung aka Correktiv Böhmermann Welke und Konsorten, kennt man ja!

Diesmal werden keine Reisepässe sondern Parteimitgliedsbücher am Tatort gefunden werden - da könnt ihr Einen drauf lassen.


All das bestätigt - dass, allen Unkenrufen zum Trotz,
Wahlen sooo egal, wohl anscheinend doch nicht sind!

Dummheit: Ja, indem sie sich überhaupt zusammen getan haben. Die haben VÖLLIG unterschiedliche Zielsetzungen! Eine ziemlich schmutzige "Scheidung".

Olivia @, Mittwoch, 21.02.2024, 11:02 vor 63 Tagen @ stocksorcerer 2822 Views

bearbeitet von Olivia, Mittwoch, 21.02.2024, 11:15

Maaßen hat von Beginn an klar gemacht, was er will: Er will die alten Werte der CDU wiederbeleben.

* Innere Sicherheit
* Grenzkontrollen
* Migrationskontrollen
* kein Migrationsmißbrauch
* keinen übergriffigen Staat
* keine ausufernden Steuern und sonstigen Beiträge
* Verändern bzw. Abschaffen des derzeitigen "regierungstreuen Staatsfunks"
* Unabhängigkeit der Staatsanwälte
* Ein gutes Verhältnis zu Russland
* eine gute, kompetente Außenpolitik, Interessengeleitet!
* Germany first :-)
* ein gutes Verhältnis zu den USA
etc. etc. etc.

In vielem also fast deckungsgleich mit der AfD.

Aber: die Zielsetzung der WU ist es, der CDU Wählerstimmen abzunehmen. Das haben die immer ganz KLAR geäußert. Die wollen eine eigene MARKE aufbauen, die NICHT mit der AfD identisch ist. Und: Die wollten NIE eine "Revolution"!

Krall hatte völlig andere Absichten! Zumindest, wenn man von dem Vortrag ausgeht, der umgehend eine Reaktion Maaßens nach sich zog.

Krall tourte unter dem Markenzeichen "Werte Union" mit "Umsturzphantasien". Anders kann man das nicht nennen, was er in seinen Vorträgen von sich gab. Es hörte sich für reiche Menschen und junge, sehr fitte Menschen toll an (10 % Steuern, Staat im Wesentlichen abschaffen etc.).

Als ich in diesen Vortrag hereinhörte, dachte ich nur: Um Gottes Willen. Der wird der Werteunion mehr Schaden zufügen als eine Medienkampagne "gegen Rechts" das tun könnte. Für seine Ideen benötigt er ein anderes Staatsvolk, eine völlig andere Zusammensetzung der Bevölkerung und ein anderes Rechtssystem..... oder einen kompletten Zusammenbruch des derzeitigen Systems.

Folgerichtig pfiff ihn Maaßen UMGEHEND zurück! Sehr zu Recht, denn diese Vorträge entsprachen nicht den Zielsetzungen der Werteunion, sondern den Vorstellungen von Krall.

So etwas hätte aber bereits im Vorfeld abgeklärt werden MÜSSEN! Krall hätte klar machen müssen, dass er als Privatmann spricht und nicht für die WU. Folgerichtig kam er auch nicht in den Vorstand, sondern war "krank".

D ist ein überaltertes Land, Durchschnittsalter ca. 45 Jahre. Dieser Mann (Krall), der sehr gut und überzeugend reden kann, hätte sich als kompletter WU Bürgerschreck etabliert. Ich denke, auch die AfD könnte es sich nicht leisten, ihn mit seinen Vorstellungen unter dem Markennamen AfD touren zu lassen. Seine Ideen sind anregend und als "Einzelkämpfer" kann er ALLEN Parteien sehr viele und gute Anregungen geben.

Was Otte zu seinen "Äußerungen" veranlaßt, weiß ich nicht. Es ist jedenfalls auch nicht die "feine englische Art", so etwas im Nachhinein von sich zu geben. Er ist Deutsch-Amerikaner, hat also einen 2. Paß und kann sich jederzeit absetzen, wenn es ihm hier nicht mehr paßt. Er steht der AfD nahe, also hätte er sich eigentlich um eine Mitgliedschaft bei der AfD "bewerben" können. Warum er das nicht tat, weiß ich nicht.

Die Aktion des WU-Vorstandsmitglieds, der sich nach der Wahl mit "Smily-Selfie" und Größenwahn präsentierte ist jedoch ausgesprochen peinlich..... und läßt Fragen aufkommen, wieso solche Leute, die offenbar an einer Profilneurose leiden (wie Otte und Krall vmtl. auch) in den Vorstand gewählt werden.

Aber die Partei ist neu und jetzt stehen die ersten Machtkämpfe an.

Ich erinnere mich noch gut an die ganzen "Stars" die ursprüngslich Teil der AfD waren und die dann unter Mediengetrommel ausgeschieden sind, nicht ohne sich selbst vorher ins beste Licht zu setzen und der Partei zu schaden. Wie sich die Dinge wiederholen.

--
For entertainment purposes only.

Die Positionierung von Maaßen macht durchaus Sinn

Zweifler @, Mittwoch, 21.02.2024, 13:25 vor 63 Tagen @ stocksorcerer 2609 Views

Die heftigen Reaktionen auf die Äußerungen von Herrn Maaßen lassen in der Tat darauf schließen, dass Enttäuschung vorliegt darüber, dass sich die Werteunion nicht an die AFD bindet.
Dann wäre sie aber auch für die Etablierten ein einfacher Gegner und würde primär der AFD Stimmen abnehmen.
Dabei geht es darum, Anhänger der bisherigen Altparteien abzuwerben Und da gibt es einiges zu gewinnen.
Traditionelle CDU-Wähler gewinnt man, indem man an die frühere Union aus der Vormerkelzeit anknüpft, an das ursprüngliche Konzept der Sozialen Marktwirtschaft und an christliche Überzeugungen.
Auch viele FDP-Wähler werden heimatlos werden, wenn ihre Partei untergeht. Werden Sie sich einer Partei zuwenden, die sich mit der AFD verknüpft oder doch eher eine geläuterte Union als primären Partner ansieht?
SPD-Wähler könnte man ansprechen, indem man sich den außenpolitischen Konzepten von Bahr und Brandt zuwendet als Königsweg, um die derzeitige Ukrainekrise zu bewältigen. Ein Herr Krall schreckt diese Gruppe aufgrund des geplanten sozialen Kahlschlags eher ab.
Sodann gibt es noch die Gruppe der Nichtwähler, denen die Wahl der AFD aufgrund des rechten Flügels zu unheimlich ist.
Die Werteunion könnte auf parlamentarischem Weg gar nichts bewirken, wenn sie sich primär an der AFD orientiert, nicht mehr als ihr Anhängsel ist und die Wähler der Altparteien nicht anspricht. Allerdings braucht die Partei Exponenten, die sich auf einen aggressiven Wahlkampf verstehen und darauf, die nötige Aufmerksamkeit zu erzeugen.

So ist das und inzwischen Frage ich mich, was die Zielsetzung von Krall und Otte war. Die wußten das alles VORHER. Ich wußte es ebenfalls. Also ist es nicht möglich, dass die beiden es nicht wußten.

Olivia @, Mittwoch, 21.02.2024, 13:52 vor 63 Tagen @ Zweifler 2397 Views

Kommt mir ein bißchen vor wie: Mission accomplished.

Wie ein wirklich GANZ unsauberes Spiel.

Zumindest Krall hängt jetzt im Netz und "begründet" seinen Austritt.... Otte hat ihn ja auch "begründet".
Wollen die beiden die WU und diesen Eklat als "Sprungbrett" für eine eigene Parteigründung nutzen?
Wer würde die wohl wählen? Eine weitere Splitterpartei?
Oder geht es darum, die WU zu verhindern?

Die beiden nehmen sich wirklich viel zu wichtig.
Und ihre ganzen "Follower", die sich im Netz tummeln, ebenso.

Auf mich wirkt das Verhalten der beiden nur EKELHAFT!

--
For entertainment purposes only.

Mal abgesehen von Krall und Otte ..

nereus @, Mittwoch, 21.02.2024, 17:15 vor 62 Tagen @ stocksorcerer 2644 Views

.. so kann man die Sache nämlich auch sehen.

Darüber sollte jeder nachdenken:

Jahrelang hat kein Hahn nach dem Willen der Bürger gekräht, weil die Altparteien ihre Macht als gesichert ansahen.
Dann hat die AfD sich jahrelang vorgearbeitet, bis ihr nur noch wenige Prozentpunkte fehlen, um tatsächlich die Wende zu schaffen und in Thüringen und Sachsen alleine zu regieren.

Und ganz plötzlich spaltet sich Wagenknecht von der Linken ab, will aber weiter mit der Linkspartei koalieren.
Maaßen spaltet sich von der CDU ab, will aber weiter mit der CDU koalieren.

Die Altparteien wollen mit neuem Namen wieder die Stimmen der AfD zurückbekommen, um an der Macht zu bleiben und die AfD zu verhindern.

Ob die Bürger es durchschauen werden?

Quelle: https://twitter.com/nikitheblogger/status/1760330896710783416?ref_src=twsrc%5Egoogle%7C...

Es stellt sich durchaus die Frage, wer nun wirklich die U-Boote sind? [[hae]]
Erinnert ihr Euch noch an Frauke Petry und Jörg Meuthen, die rhetorisch durchaus gut unterwegs waren?

mfG
nereus

Irrtum: Die WU will das dezidiert nicht. Die will die Stimmen von der CDU und der FDP, deshalb hat sie sich von der AfD abgesetzt. Dr.Berninger dazu ganz interessant....

Olivia @, Mittwoch, 21.02.2024, 18:37 vor 62 Tagen @ nereus 2291 Views

Ja, Wagenknecht hat einen guten Teil der Belegschaft der Linken übernommen. Da wird sich auch politisch nicht sehr viel ändern mit Ausnahme dessen, dass sie einige Dinge ausspricht. Jetzt hat man sie aber bereits mit dem Märchen über den russischen "Politiker" unter Druck gesetzt. Motto: Was nun Wagenknecht?

Maaßen hat das einzig Mögliche getan, indem er sich von der AfD abgrenzte.
Die AfD muß für sich alleine sorgen und die WU auch. Als "Klammeräffchen" kommen die nirgends an. Krall und Otte sind unwichtig. Das sind keine Politiker und die verstehen das politische Geschäft nicht. Die AfD lernt das ja auch erst gerade sehr mühsam. Diese Zeit hat die WU nicht. Es brennt bereits überall.

Deshalb bin ich auch so empört über das rücksichtslose Verhalten von Otte und Krall.

Was aus der WU wird, das weiß man nicht. Aber es ist einen Versuch wert. Wenn man etwas "Neues" unternimmt, weiß man nie, was dabei herauskommt. Das Risiko muss man eingehen.

Ich denke, dass es möglich sein muss, mit ALLEN Parteien zu koalieren, wenn die Zeiten extrem schwierig werden. Man muss schauen, welche Politiker FÄHIG und BEREIT sind, alle parteipolitischen Scheuklappen beiseite zu legen. Man höre sich nur an, was Sachsens Ministerpäsident plötzlich für Forderungen aufstellt..... und dass sich die sächsischen Freien Wähler weigern, dem Koalitionsverbot mit der AfD zuzustimmen. Es wird sich wohl einiges bewegen in der nächsten Zeit. Die Leute sind ja nicht alle verblödet und es wird in den etablierten Parteien etliche geben, die bereits seit einiger Zeit die Faust in der Tasche ballen.

Hier jetzt Berninger.... sorry für den langen Text von mir.
https://www.youtube.com/watch?v=p-twkUc4IQ8

--
For entertainment purposes only.

Das wird "AfD" im Schnelldurchgang.

FOX-NEWS @, fair and balanced, Mittwoch, 21.02.2024, 18:21 vor 62 Tagen @ stocksorcerer 2603 Views

Daß der Krall in den Sack haut, war von Anfang an klar. Von Otte wusste ich nicht mal, daß er dabei ist/war oder was auch immer ... :-P

Grüße

--
[image]
Läuft in Deutschland ...

Dr. Markus Krall hat nun doch ein Statement zur Situation abgegeben. Er ist sich mittlerweile bewusst, wie schwer seine Erkrankung war. YT - 20 Minuten

Vatapitta @, Freitag, 23.02.2024, 02:17 vor 61 Tagen @ D-Marker 4726 Views

bearbeitet von Vatapitta, Freitag, 23.02.2024, 02:28

Moin moin,

jeder möge sich seinen eigenen Eindruck verschaffen.

https://youtu.be/EJexAWLuUoA


M.E. hatte er einen Herzinfarkt. Das Ausschleichen der Schmerzmittel deuten auf eine Bypass OP hin.
Ich wünsche ihm von ganzem Herzen gute Besserung.

In seinem inneren Engagement für die Sache, hat er nicht bemerkt, dass er über seine Grenzen gegangen ist.
Wie sehr er am Limit war und wie groß sein innerer Druck war, konnte man an seiner Stimme hören.
Herr Maaßen hätte die Sachlage rechtzeitig in einem persönlichen Gespräch mit Herrn Krall klären müssen.


LG Vatapitta

--
Chronisch sind die Schmerzen dann, wenn der Doktor sie nicht heilen kann. http://www.liebscher-bracht.com/

Sorry, mehr als 4 Min. konnt ich mir nicht antun. Ich halte ihn für einen charmanten, begabten Narzisten. Besser in der Industrie aufgehoben. In Krisen zeigt sich der Charakter meist sehr deutlich.

Olivia @, Freitag, 23.02.2024, 12:39 vor 61 Tagen @ Vatapitta 1152 Views

Krankheiten entschuldigen nichts!

Erst recht nicht die massiv Destruktivität, die von beiden Krall und Otte in Bezug auf die WU ausgegangen ist. Für eine punktgenaue Absprache des Austritts hat es ja wohl noch gereicht.... so krank war er dann wohl doch nicht.

Ich sehe ihn auch nicht als die Person, die das wirtschaftliche Konzept für die WU erstellen kann. Wie mehrfach gesagt.... höchstens dann, wenn vorher alles in Scherben liegt. Jeder, der derzeit ein seriöses Wirtschaftsprogramm für D aufstellt, muß von den Gegebenheiten ausgehen. Es benötigt jemanden mit kühlem Kopf und niemanden, der so von Emotionen überwältigt wird, wie Krall. Bei Otte gehe ich nicht von Emotionen aus, sondern von Kalkül, was nicht besser ist.

Ich wünsche Herrn Maaßen alles Gute und dass er und die WU diese schwere Krise überstehen. Krall würde ich nicht mehr mit der Kneifzange anfassen. Das wird auch für viele Menschen aus Wirtschaft und Industrie gelten, denn so etwas lassen die NICHT durchgehen. Einen größeren Schaden kann man einer neu gegründeten Partei wirklich nicht zufügen. DAS weiß jeder, der jemals eine Firma, eine Organisation, einen Verein mit etlichen Mitarbeitern geführt hat und zusammen halten mußte.

So etwas kann auch jedem anderen passieren, der mit Krall zusammenarbeitet. DAS ist eine Charaktersache. Das weiß auch jeder, der sein Geld nicht nur gerade mit "Börsenspielereien" verdient. Krall weiß das auch, daher seine Bemühungen.

Krall ist auf dem Logo der WERTEUNION gesegelt, die bereits seit Jahren besteht, die eigene Konzepte entwickelt hat und einen eigenen Zusammenhalt. Und er hat bereits "seit Monaten" sein "Herzblut" dort hinein getan. Hätte er das wirklich, dann hätte er sich nicht so verhalten.... jetzt kann er sich natürlich hinter seinem Herzinfarkt und Bypass verstecken.

Schämen sollte er sich! Ekel erregend. Wie ich solche Typen hasse!

--
For entertainment purposes only.

Ist die WU bereits am Ende? Verfassungsschutz und "alternative" Parteien.

Olivia @, Donnerstag, 22.02.2024, 10:38 vor 62 Tagen @ stocksorcerer 2473 Views

bearbeitet von Olivia, Donnerstag, 22.02.2024, 11:05

Gestern hörte ich in einem Youtube-Kanal, den ich bereits im Forum im Zusammenhang mit Wahlumfragen verlinkte (Küchenkanal) einen Bericht über die Arbeit des Verfassungsschutzes im Zusammenhang mit der AfD und dem Verbot der AfD.

Ich wollte diesen Kanal verlinken, habe ihn aber heute nicht mehr gefunden.
Inhaltlich ging es darum, dass es - nach dem NPD-Skandal - nun nicht mehr möglich ist, dass Mitglieder des Verfassungsschutzes exponierte Aufgaben (Leitungsfunktionen, Mitgliedschaft im Parlament etc.) wahrnehmen dürfen. Sie dürfen offenbar nur noch eher untergeordnete Aufgaben wahrnehmen und keine "Straftaten" begehen.

Dass offenbar Mitglieder des Verfassungsschutzes in der AfD tätig sind, stellte der Autor, soweit ich ihn verstanden habe, nicht infrage. Das spektakuläre Ausscheiden einiger prominenter Mitglieder wirft daher eine Reihe von Fragen auf.

Inzwischen soll sich die Arbeit des Verfassungsschutzes sehr stark auf den virtuellen Bereich verlagert haben, also Youtube, Facebook, Instagramm etc. In diesem Bereich gelten offenbar sehr wenig Beschränkungen für die Arbeit dieser Leute. Der Autor wies auch deshalb darauf hin, da ein Verbotsverfahren für die AfD bereits daran scheitern könne, dass etliche der "anrüchigen" Texte von durch den VS beauftragten "Schreibern/Filmern/Podcastern" stammen könnten.

Die beiden neu gegründeten Parteien (BSW und WU) haben dieses Thema offenbar "auf dem Schirm" und versuchen, sich vor einer "Infiltration" zu schützen.

Beide versuchen das auf unterschiedliche Art und Weise. Wagenknecht will jede einzelne Mitgliedschaft prüfen. Der Andrang neuer Mitglieder war offenbar nicht sehr groß, sodass sie das noch machen konnten. Die WU wurde zu Beginn von Anträgen überschwemmt und versucht, das Problem dadurch zu lösen, dass sie neuen Mitgliedern 1,5 Jahre lang die aktive Gestaltung bei der WU verwehrt.

"Alte Bekannte", also die Linke bei Wagenknecht und die CDU bei der Werteunion kommen natürlich umgehend in die Partei.

Gegen die außerparteilich, in den sozialen Medin agierenden Personenkreise können sie allerdings wenig tun.

Warum schreibe ich das?

Die WU um Maaßen hat ihre Ziele gleich zu Beginn an sehr eindeutig definiert. Sie waren also sowohl Krall als auch Otte bekannt. Maaßen hat auch gleich von Anfang an klar gemacht, dass er mit ALLEN Parteien sprechen will. Er hat keinerlei Koalitionsaussage im Zusammenhang mit der AfD gegeben. Dass das ein sofortiger, politischer Selbstmord gewesen wäre, dürfte jedem einigermaßen klar denkenden Menschen verständlich gewesen sein. Sicherlich auch Krall und Otte. Sie kannten auch das Klientel, auf das die WU abzielte.

Der erste, öffentlich sichtbare Machtkampf zwischen Krall und Maaßen begann, als Krall mit dem Etikett "wesenentliches Zugpferd" der WU, seine "libertären" Vorstellungen zur Neugestaltung der Bundesrepublik in einem Vortrag veröffentlichte. Der Vortrag dürfte, wenn er unwidersprochen geblieben wäre, der Werteunion SOFORT den Todesstoß gegeben haben.

Maaßen reagierte umgehend und gab öffentlich bekannt, dass Krall NICHT im Vorstand der WU sein würde, sondern Denkbeiträge leiste und ansonsten weiterhin als Unternehmer tätig sei. Die entsprechenden Interviews "nach der Versöhnung" kann man noch bei Youtube sehen. Krall schluckte schwer an der Kröte und veröffentlichte, dass er schon der Meinung sei, dass seine wirtschaftspolitischen Vorstellungen mehrheitsfähig sind. Er brachte offenbar ein ganzes Heer an Youtubern, Facebook- und Instagramm-Aktivisten mit, die dafür "trommelten".

Die Reaktion Maaßens bestand darin, "alte Weggenossen" in den Vorstand zu holen (ähnlich wie Wagenknecht), die Reihen zu schließen, sich von der AfD DEUTLICH abzugrenzen und die Mitwirkung NEUER Parteimitglieder erst nach 1,5 Jahren zu ermöglichen. Somit war eine sofortige Machtübernahme der "libertären Fraktion" praktisch ausgeschlossen.

Die Reaktion kam prompt. Krall und Otte stiegen zeitgleich aus und begannen mit der Schlammschlacht. Das Heer der Krall-hörigen-Youtuber begann umgehend über die Vorfälle zu berichten mit der eindeutigen Zielsetzung, die Wertunion (vor allem Maaßen) zu diskreditieren und zu zerstören. Umgehend! Das ganze Netz war voll davon. Hier stellt sich natürlich die Frage:

WIE AKTIV war der Verfassungsschutz bei diesen Aktionen?

Dass Krall selbst beim Verfassungsschutz aktiv ist, halte ich für unwahrscheinlich. Persönlich würde ich ihn eher als Narzisten mit manischen Tendenzen einstufen. Eine brisante Mischung, faszinierend, gefährlich, leistungsfähig und offenbar rachesüchtig. Für eine Partei ein "wandelndes Pulverfaß". Der Austritt von Krall und Otte erfolgte zeitgleich, war also offenbar abgesprochen. Otte ist für mich schwer einschätzbar. Eine Nähe zu den Diensten halte ich nicht für unmöglich. Das sagt aber nicht viel.

Allerdings weiß ich NICHTS! Das alles sind lediglich Überlegungen, die mir durch den Kopf gingen und die durch den Aufruhr in den alternativen Medien verursacht wurden. Also.... for entertainment purposes only...

Bereits heute scheint sich die Situation beruhigt zu haben. Einige Nachzügler posten noch, aber der Algorithmus der sozialen Medien treibt bereits die nächsten Säue durchs Dorf.

Ist die WU jetzt bereits am Ende? Jetzt, wo die Zugpferde "mal weg" sind?
Wir werden es sehen. Alles ist möglich und nichts ist unmöglich.

Hier eine der wenigen halbwegs vernünftigen Analysen zu dem Thema.

https://www.youtube.com/watch?v=pRegcIjmi9s

--
For entertainment purposes only.

Viele Fragezeichen

Albert @, Donnerstag, 22.02.2024, 12:13 vor 62 Tagen @ Olivia 1796 Views

Möglich, das Dr. Maassen über seine Kontakte erfuhr, das tatsächlich ein Verbotsverfahren gegen die AFD geplant ist.

Möglich aber auch, das die CDU Mitglieder, teils Unternehmer, einfach noch nicht soweit sind oder Besorgnis haben, den Schwenk von der CDU zur WU zu machen, wenn diese im Geruch steht, mit der AFD zu liebäugeln.....
Der Schwenk zur WU ist für einen enttäuschten CDU ler wesentlich einfacher, wenn die WU eine konservative Edelunion bleibt. Das kann man in der Öffentlichkeit leichter vertreten.

Für die AFD ist das letztlich erstmal besser so. M fischt so ausschliesslich im CDU und FDP Becken. Und zieht keine AFD Symphatisanten ab.

Kralls Gesundheit ist wohl auch nicht die Beste....ansonsten fehlt nach dem Versagen der FDP tatsächlich noch eine libertäre Partei. Ob diese in D allerdings 5% erhält? Eher nicht.

Ja, sehe ich sehr ähnlich. Die neue Situation dürfte für beide Parteien besser sein. Wer AfD will, der soll sie auch DIREKT wählen und dort Mitglied sein. Link zu "Kitchen News"....

Olivia @, Donnerstag, 22.02.2024, 12:43 vor 62 Tagen @ Albert 1649 Views

bearbeitet von Olivia, Donnerstag, 22.02.2024, 13:13

Der Link ist unten.

Ich habe selbst Familienanghörige, die in der CDU Mitglied sind. Einer davon wurde bereits von der AfD angesprochen. Er ist allerdings seit "Kindesbeinen" in der CDU und will dort blieben. Für diese Leute ist bereits die WU, die ja in vielem sehr ähnliche Thesen wie die AfD vertritt, "verdächtig". :-) Aber genau auf dieses Klientel zielt Maaßen ja ab. Auch auf FDPler.

Maaßen hat immer wieder öffentlich bekundet, dass er die "Ur-CDU" sein möchte.
Keiner von den "Ur-CDU-lern" hätte einen Krall mit seinen Thesen im Vorstand haben wollen. Auch für meine Ohren sind dessen Thesen zwar faszinierend, aber vollkommen unausgegoren und nicht zu Ende gedacht. Wie gesagt, nur in einer total chaotischen Neuaufbau-Situation andenkbar. Niemand hofft oder will, dass so eine Situation eintreten wird. Sie würde extrem viele Tote produzieren.

Die AfD wird bereits seit langem vom VS beobachtet. Maaßen selbst äußerte sich dazu, dass auch Ramelow jahrelang vom VS beobachtet wurde und dass er selbst die Beobachtung während seiner Amtszeit abgeschafft hat. Er wird sicherlich auch Interna der AfD kennen. Natürlich ist der VS ein Kampfmittel gegen politische Gegner. Maaßen muss daher bestrebt sein, selbst aus der "rechten" Ecke herauszukommen, denn sonst wird er niemanden aus den etablierten Parteien abwerben können.

Mich wundert es, dass er Krall überhaupt "angefaßt" hat. Aber vmtl. ging da kein Weg drum herum. Nun, jetzt ist der raus. Die Aufregung wird sich legen und die "alte CDU-Garde" wird erleichtert sein. Die Zeit zu den Wahlen wird knapp. Die WU muss ihr Profil schärfen. Da stören Leute wie Krall nur. Also ebenfalls "Mission accomplished". :-) - Das ging wirklich sehr schnell über die Bühne. Die massiven "Fake"-Anmeldungen werden sich wohl auch umgehend wiede abmelden..... :-). Bis auf den VS. Der wird vmtl. weiter an einer Mitglidschaft interessiert sein. :-)

Otte gehört in die AfD. Mich wundert, dass er sich nicht traute, dort einzutreten, nachdem er sich ja als Bundespräsident von der AfD nominieren ließ.

Ich habe gerade den Link zu Kitchen News gefunden. Dort wird die Frage gestellt: Wie stark ist die AfD mit sogenannten V-Leuten durchsetzt? Er geht insgesamt auf die Thematik ein, wie ich im Eingangspost bereits schilderte.

https://www.youtube.com/watch?v=QWcSfuXNjvk

Hier einiges zur Person und .....

https://www.youtube.com/watch?v=mhEJUxOwp64

--
For entertainment purposes only.

Premiumpartner CDU: Dr. Maaßen nimmt Stellung

Reffke @, Donnerstag, 22.02.2024, 13:52 vor 62 Tagen @ Olivia 1759 Views

Hallo Olivia und allerseits,

Klärende Worte:
Premiumpartner CDU: Dr. Maaßen nimmt Stellung
https://www.youtube.com/watch?v=T-wWQAg0th8

Mehr Info:
https://www.youtube.com/@werteunion4442/videos

Die Zugpferde wurden medial scheu gemacht... :-)
Krall hat bekanntlich so Einiges erlitten.
Da liegen die Nerven schon mal blank,
wenn man "Hausbesuch" bekommt [[trost]]
Langsam besinnen sie sich doch:

Dr. Markus Krall
@Markus_Krall
Wie geht es weiter nach der WU? Das werde ich erst in 8 bis 10 Wochen entscheiden.

https://twitter.com/Markus_Krall/status/1760377345351856188

LG Reffke

--
Die Lüge ist wahrer als die Wahrheit, weil die Wahrheit so verlogen ist. André Heller
------------------------------
==> Fundgrube zur Lage: www.paulcraigroberts.org

Ich gehe davon aus, dass Krall außerhalb von einer Partei mehr ausrichten kann, als innerhalb einer Partei. Da haben die Leute die Möglichkeit, sich langsam an seine Ideen zu gewöhnen..

Olivia @, Donnerstag, 22.02.2024, 15:09 vor 61 Tagen @ Reffke 1271 Views

Wie gesagt, denke ich, dass er viele Anregungen geben kann.
Ich selbst würde mich nie einer Partei anschließen.
Warum? Erstens bin ich kein "Partei- oder Vereins-Mensch".
Zweitens würde ich mir nie den Mund verbieten lassen aufgrund einer notwendigen Parteidisziplin. :-)

Manche Dinge schließen sich aus. Damit sollt man leben können.

--
For entertainment purposes only.

Ich will keinen neuen Thread. ABER: Russland überlegt, den 2 plus 4 Vertrag mit Deutschland aufzukündigen wegen Vertragsverletzung durch Deutschland.

Olivia @, Donnerstag, 22.02.2024, 15:23 vor 61 Tagen @ Olivia 1632 Views

bearbeitet von Olivia, Donnerstag, 22.02.2024, 15:36

So, das war jetzt schwierig, das hier hinein zu bekommen....

https://t.me/fred33flint/4706

Der Telegram-Link kommt von Poison Frogs. Unter dem Namen kann man ihn bei Telegram finden. Mir ist sein Klarname nicht bekannt. Er wurde vor längerer Zeit von Larry Johnson verlinkt. Deren Posts überschneiden sich teilweise.

Das hier ist der Text:

"Russia is considering the possibility of denouncing the Treaty with Germany, known as “Two Plus Four”: the GDR and the Federal Republic of Germany plus the USSR, France, Great Britain and the USA. The agreement allowed the Federal Republic of Germany and the GDR to unite.

Reason: the use of weapons against the Russian Federation as the legal heir of the USSR, contrary to the Treaty.

The Agreement states:

* Article 2 - A united Germany will never use the weapons at its disposal.

* Article 3 - Refusal from the production, possession and disposal of nuclear, biological and chemical weapons.

* Article 5 - Only German forces will be stationed on the territory of the former GDR, from which Soviet troops will be withdrawn, and foreign forces (troops integrated into allied structures, such as NATO) and nuclear weapons will not appear there.

* Article 7 - emphasizes Berlin's complete sovereignty over internal and external affairs."

Die Ukraine scheint derzeit chemische Waffen einzusetzen.

https://t.me/fred33flint/4710

https://t.me/fred33flint/4709

--
For entertainment purposes only.

Hat die AfD mit einem Altersdurchschnitt > 60 denn eine Zukunft?

Plancius @, Donnerstag, 22.02.2024, 15:34 vor 61 Tagen @ Olivia 1499 Views

Die aktuelle Eintrittswelle in die AfD täuscht darüber hinweg, dass die politisch relevante Altersgruppe zwischen 30 und 50 Jahren sehr schwach vertreten ist, gerade die Gruppe, die in Saft und Kraft steht, Dinge zu bewegen. Schließlich haben sie noch viele Jahre Lebenszeit vor sich und können die Früchte von selbst herbei geführten politischen Veränderungen noch genießen.

Letzte Woche war ich zum politischen Aschermitttwoch der AfD. Ich fand es erschreckend, wenn ich so in die Runde sah, dass der Altersdurchschnitt weit über 60 Jahre war. Ein paar junge Männer waren anwesend, die wohl vornehmlich wegen des Freibiers gekommen waren und um mal zu grölen. Aber auch hier die Altersgruppe zwischen 30 und 50 - absolute Ebbe.

Selbiges bei anderen politischen Veranstaltungen. Die Demos (Corona, Montagsspaziergänge, Frieden, ...) werden weitgehend von denen getragen, die über 55 Jahre alt sind und die DDR noch bewusst miterlebt haben. Spricht man mit politisch aktiven Menschen, so hört man oft, dass sich die eigenen Kinder, Brüder und Schwestern von ihnen wegen ihrer politischen Ansichten und Aktivitäten losgesagt haben. Die Familienmitglieder können nicht verstehen, warum man gegen das System BRD opponieren kann. Uns geht es hier doch gut im Vergleich mit den meisten Ländern dieser Welt.

Nur mal so am Rande bemerkt.

Gruß Plancius

--
"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad an Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand." ARTHUR SCHOPENHAUER

Nachdem nun der Führerschein für viele bald weg sein wird, gehe ich davon aus, dass als nächstes das Wahlrecht dran ist... über 70 = Eignungstest fällig (schmunzel)

Olivia @, Donnerstag, 22.02.2024, 15:41 vor 61 Tagen @ Plancius 1635 Views

----

--
For entertainment purposes only.

In Düsseldorf sind kürzlich 2 AfDler öffentlich bekannt geworden, die im besten Alter sind. Gut ausgebildet, sehr überzeugend. Viele trauen sich wohl noch nicht.

Olivia @, Freitag, 23.02.2024, 14:05 vor 61 Tagen @ Plancius 1182 Views

Einer war Arzt, an den anderen kann ich mich nicht mehr so genau erinnern. Da gab es nicht das geringste Anzeichen, dass die "Rechts-Nazis" sein könnten. Viele Menschen in der Altergruppe 30 - 60 dürften sich wohl aus Angst vor beruflichen oder sozialen Sanktionen bedeckt halten. Aber diese Ängste scheinen offenbar langsam durchbrochen zu werden.

Du müßtest mal nachfragen, was der Altersdurchschnitt der Mitglieder ist, nicht nur derjenigen, die sich öffentlich auf den Veranstaltungen präsentieren.

Ja, diese "pöbelnden" Sorten habe ich auch bereits in Videos gesehen, sind wirklich abstoßend.

Als nächstes wäre es interessant, zu wissen, wie der Altersdurchschnitt der Wähler ist.....

Junge Menschen kann man sowieso nur ansprechen, wenn dem Umweltschutz genügend Beachtung gegeben wird. Das halte ich auch für richtig. Die Unterscheidung zwischen "selbstgemachtem" Klimawandel und dem "Einstellen auf ggf. erfolgende klimatische Veränderungen" und Umweltschutz müßte medial entsprechend transportiert werden. Derzeit wird alles vollkommen vermischt und damit werden die jungen Leute in die Irre geführt.

Ohne das werden weder die AfD noch die WU die junge Generation einbeziehen können.... und tun sie das nicht, dann sind sie eh gescheitert.

Die Oppositionsparteien könnten auch den unglaublichen "Umweltfrevel" dieser vollkommen wahnsinnigen Kriege thematisieren. Die Schäden, die dadurch der Umwelt zugefügt werden, sind enorm.

Es wird auch nicht ohne "Regelungen" gehen. Der Begriff "Freiheit", den Maaßen verwendet, wird auch nicht zünden, wenn er nicht spezifiziert wird, denn die Gesellschaft benötigt Beschränkungen, ansonsten wird alles vollkommen vermüllt und verseucht. Das hatten wir ja schon einmal und sind froh, dass es sich gebessert hat.

Man wird sich also mit den Themen der Grünen auseinandersetzen müssen. Nur dann kann man auch deren abstruse Lösungen ad absurdum führen. Umweltschutz ist ein SEHR wichtiges Thema.

--
For entertainment purposes only.

Jetzt mal im Ernst: Max Otte war doch eher ein Grund, nichts von der Werteunion zu halten.

SevenSamurai @, Donnerstag, 22.02.2024, 20:58 vor 61 Tagen @ stocksorcerer 1570 Views

Hat der nicht sogar einen US-amerikanischen Pass? Hätte er damit für ein Parlament kandidieren dürfen?

--
"Wenn ihr euch fragt, wie es damals passieren konnte:
weil sie damals (...)."
Henryk Broder

Werbung