Wenn sich Größenwahn, Dummheit und Schamlosigkeit die Ehre geben ..

nereus @, Dienstag, 20.02.2024, 08:14 vor 63 Tagen 3646 Views

.. dann kann das, neben Washington und London, nur noch in Berlin geschehen.

Berlin. Bei der Cinema for Peace-Gala hatten Hillary Clinton, Annalena Baerbock und Sharon Stone einen starken Auftritt mit Standing Ovations.

Quelle: https://www.morgenpost.de/kultur/article241710724/Berlinale-2024-Hochkaraetige-Gaeste-b...

Und die Schafherde blökte wie üblich dazu.
Nur ganz nebenbei – es steht in Kürze (dehnbarer Begriff) die Schur an. [[freude]]

Die Cinema for Peace Gala 2024 am Montagabend im WECC Westhafen stand ganz im Zeichen von Demokratie und Freiheit. Annalena Baerbock hielt eine bewegende, feministische Laudatio auf die ehemalige Außenministerin Hillary Clinton, bei der die 76-Jährige immer wieder zustimmend nickte.

Wenn Killary bei einer Friedens-Gala auftritt, dann kann man das nur noch als Freak-Show bezeichnen.
Aber es gab auch ein paar Mutige, die sich diesen Irrsinn nicht bieten lassen wollten.

Insgesamt sieben Personen standen im Laufe der Veranstaltung „A Special Evening with Hillary Clinton“ von ihren Sitzen auf und kritisierten die Ex-First-Lady lautstark, wie eine dpa-Reporterin beobachtete. Sie warfen der 76-Jährigen unter anderem Kriegsverbrechen vor. Die Störer wurden anschließend aus dem Saal geführt.

Clinton selbst ließ sich von den Störaktionen nicht beeinflussen. Auf die Rufe eines Mannes, der lautstark einen Waffenstillstand im Nahen Osten forderte, entgegnete sie: „Wenn die Hamas die Geiseln freilässt, kann es morgen einen Waffenstillstand geben.“ Sie verstehe die starken Emotionen, die viele Menschen derzeit hätten, sagte sie am Ende des Gesprächs, „doch man löst keine Probleme durch Geschrei“.

Quelle: https://www.rnd.de/politik/hillary-clinton-stoeraktionen-bei-auftritt-in-berlin-T5RIHPO...

Stimmt, mit ein paar Kugeln oder einer Eisenstange geht das auch, nicht wahr, Du kleines Dreckstück?

Zu Nawalny kotzt man sich über Gebühr aus, aber die mehreren zehntausend toten Kinder in Gaza interessieren dort nicht. [[kotz]]

mfG
nereus

Parteiloser Thüringer, der als Landrat für die AfD kandidiert zieht seine Kandidatur zurück, weil die Gefahr für seine Familie zu groß ist.

Olivia @, Dienstag, 20.02.2024, 13:15 vor 62 Tagen @ Olivia 1514 Views

Hier mehr dazu:

https://www.youtube.com/watch?v=xuXxa8_9NR0

Alles, was konstruktiv ist, wird zerstört.

Aber die CDU und die FDP-Tante wollen für die Lieferung von Taurus an die Ukraine stimmen.

--
For entertainment purposes only.

Bei Umfragewerten jenseits der 35% für die AfD ist das für Thüringen leider ein Armutszeugnis. (oT)

Plancius @, Dienstag, 20.02.2024, 13:45 vor 62 Tagen @ Olivia 1168 Views

Es kann der AfD genauso gehen, wie früher der CDU. Sie haben zwar prozentual die meisten Stimmen, können aber nicht regieren. Das jedenfalls dürfte derzeit die Realität sein.

Olivia @, Dienstag, 20.02.2024, 15:21 vor 62 Tagen @ Plancius 1158 Views

bearbeitet von Olivia, Dienstag, 20.02.2024, 15:53

Die CDU kennt solche Zeiten.
Zur Zeit sind alle möglichen Klick-Bait-Youtuber unterwegs und hetzen auf die Werteunion, weil die sich nicht umgehend als "Stimmenbeschaffer" für die AfD definiert. Gott sei Dank!

Die WU ist dabei, ein eigenes Klientel aufzubauen - wenn ihr das überhaupt gelingt - und dieses Klientel besteht nicht aus potentiellen AfD-Wählern, sondern aus CDU- und FDP-Wählern. Also grenzt sie sich deutlich von der AfD ab und betont ihre "Verbundenheit" zur CDU (die sind ja nicht umsonst ausgetreten :-) ). Die einzige Möglichkeit, das Wählerpotential zu gewinnen, das sie im Auge hat.

Maaßen wurde in einem Interview dazu befragt, ob er im Zweifelsfalle Höcke zu einer Mehrheit verhelfen würde.... und antwortete mit NEIN! Auch das verstehe ich SEHR GUT! Höcke ist im Westen "verbrannt". Kaum jemand würde ihn wählen. Er ist ein ostdeutsches Phänomen. Würden die Medien damit hausieren gehen, dass Maaßen jetzt Höcke zu einem Ministeramt verhelfen würde, dann wäre auch Maaßen politisch tot. D.h. das Wählerpotential, das er mit seiner Partei im Auge hat, würde ihn auch nicht mehr wählen.

Ich gehe also davon aus, dass Maaßen sehr wohl mit der AfD koalieren kann und wird..... vorausgesetzt, dass das dortige "Personal stimmt". An sich nichts Neues, so geht das überall.

Was jetzt die Klick-Bait-Youtuber zu solchen Empörungsschreien veranlaßt, dürfte auf deren Unbedarftheit zurückzuführen sein..... oder darauf, dass sie -ähnlich wie die MSM-Presse- Schlagzeilen benötigen, um Geschäfte machen zu können.

Ganz interessant in diesem Falle: Das Verhalten der Freien Wähler. Die treten ja bundesweit an. Bundesweit liegen sie natürlich unter 5% aber in wenigen Bundesländern liegen sie bereits über 5 % in den Umfragen. Hatte mich übrigens sehr erstaunt. Nun hat sich der erste Landesverband darauf verständigt, dass er auch mit der AfD koalieren würde. Aiwanger soll Gift und Galle gespuckt haben, geht er doch durch die Lande mit der AfD als Feindbild erster Güte. Die Freien Wähler haben möglicherweise das Potential Wähler von den Grünen zu gewinnen. Immerhin war Umweltschutz einer der Gründe für die Abspaltung von der CSU.

Schaut alles sehr spannend aus. Nun stellt sich die Frage: Welcher dieser Neugründungen wird es gelingen, mit den "Sonstigen" dahingehend zu verhandeln, dass die eine Wahlempfehlung aussprechen....

Aiwanger stammt aus einem bauerlichen Umfeld, ist also sehr bodenständig. Übrigens genauso wie der Ex-Grüne Boris Palmer, dessen Bodenständigkeit die Grünen ja auch nicht mehr ertragen konnten.

--
For entertainment purposes only.

:-) Gut, dass die Sachsen das nicht mitmachen. In der CDU Sachsen scheint es auch zu rumoren....... Maaßen auf Gründungsversammlung... unten...

Olivia @, Dienstag, 20.02.2024, 19:39 vor 62 Tagen @ D-Marker 1115 Views

bearbeitet von Olivia, Dienstag, 20.02.2024, 19:55

offenbar wollen dort etliche auch mit der AfD koalieren. Offiziell existiert noch die Brandmauer. Bin gespannt, wer sich durchsetzt.

Die WU ist in einer anderen Situation. Die haben noch keine festen Wähler. Das ist schwierig, ganz neu zu starten. Sie wollen halt bei den Etablierten abstauben. Ob das gelingen wird? Viele von den CDU-lern sind auch beruflich komplett in "das Umfeld" eingebunden. Die werden also da drin bleiben. Haben vmtl. alle Hypotheken. :-) Kann natürlich sein, dass die dann zwar das CDU-Parteibuch haben, aber WU wählen. Vor allen Dingen, weil Maaßen jetzt auch "beobachtet" wird. Das ist nicht gut fürs Geschäft..... :-) Wagenknecht hat es ja geschafft, einen großen Teil der Linken auf ihre Seite zu ziehen. Aber die Linke war ja auch bereits "salonfähig", daher keine so große Kunst. Ist also lediglich ein moderneres Etikett der Linken, also eine Art "Umfirmierung". Jetzt mit freier Rede. :-)

Weidel und Chrupalla sind momentan sehr gut. Ich hoffe, dass das auch Früchte tragen wird. Aus Düsseldorf sind mir auch ein paar wirklich gute AfDler aufgefallen. Es ist wichtig, dass weitere gute Leute in den Vordergrund treten.

Ich hoffe auch, dass es in den nächsten Monaten immer deutlicher wird, dass die CDU und die SPD diese ganze Situation mit verursacht haben. Ein Drama wäre es, wenn die CDU gewählt würde. Dann ginge alles weiter so wie bisher. Meine Vermutung ist, dass viele ältere SPD-Wähler sich enttäuscht von der SPD abgewandt haben und nun hoffen, die CDU würde sie retten. Wird sie nicht. Da braucht man sich nur mal vdL anzuschauen, diese Grauen erregende Frau.

Ein Glück, dass Scholz sie wenigstens von der NATO-Spitze fern gehalten hat. Es wird gemunkelt, dass er meinte, die NATO-Spitze sei "zu wichtig" :-) außerdem habe sie einen zu großen Hass auf Russland. Irgendwie mußte er seine Entscheidung ja den Amis verkaufen.

Hier jetzt die Gründungsversammlung. Maaßen geht direkt gegen die CDU vor... hoffen wir, dass es klappt.

https://www.youtube.com/watch?v=rx6IOF_9Lhg

--
For entertainment purposes only.

Lt. Kettner-Edelmetalle soll Krall bereits aus der Werteunion ausgetreten sein. War ja ein kurzes Gastspiel. Habe aber seine "Wirtschaftsvorstellungen" gehört..... und....

Olivia @, Dienstag, 20.02.2024, 20:44 vor 62 Tagen @ Olivia 1179 Views

bearbeitet von Olivia, Dienstag, 20.02.2024, 21:00

die hörten sich für junge, dynamische Menschen ganz super an. Deutschland hat von diesen Menschen allerdings nicht sehr viele. Und die Alten haben alle noch ein Wahlrecht. :-)

Als ich seine Ideen hörte, blieb mir gleich der Atem stehen und ich dachte: Oh Gott..... der ist für die Leute, die Maaßen überzeugen will, das beste Mittel zum Abgewöhnen. Er ist ein wirklich guter und überzeugender Redner. Aber er verschreckt die Bevölkerung in D. Mit Sicherheit auch die Bevölkerung in den Neuen Bundesländern, die ja bereits im Herbst wählt. Ich war froh, als Maaßen das gleich korrigierte indem er sagte, das sei in der WU nicht mehrheitsfähig. Dann gab es Geplänkel und eigentlich zeichnete es sich bereits ab, dass das nicht passen würde, denn Krall meinte bei einem Interview dass "es" mehrheitsfähig sei.... Gut.

So wie ich das verstanden habe, schwebte Krall ein regelrechter "Umsturz" vor. :-) Darüber hat er ausführlich geredet. Ich weiß ja nicht, was er vorher gemacht hat und ich denke, dass er wirklich eine ganze Reihe guter Ideen hat aber in einer Partei sehe ich ihn eher nicht. Er sollte sich weiter als Unternehmer austoben. Da ist seine Energie angebracht. Einen verkrusteten Haufen wie D kann man nicht einfach "umstürzen", es sei denn es findet ein "externes Ereignis" statt, das alles auf den Kopf stellt. DANN ginge so etwas.

Im frisch gewählten Vorstand der WU gab es dann praktischerweise gleich einen selbstverliebten Idioten, der mit Selfie und Siegerfinger sich selbst und die WU als "den Nabel der Welt" präsentierte. Darufhin schrie gleich der andere Prominente, Otte, dass er umgehend austreten würde, wenn das nicht korrigiert würde...... :-) - Wie weit das jetzt gediehen ist, entzieht sich meiner Kenntnis.

Sandkastenkämpfe, bei denen jeder seine Komplexe pflegt. Alle haben wenigstens 1 erfolgreiches Büchlein geschrieben und es hört sich an wie: "Ich bin ein Star, holt mich hier ab". :-). Ich beneide Maaßen nicht, eine solche Horde von Flöhen im Zaum halten zu müssen. Personalerfahrung hat er ja, aber keine Erfahrung mit Selbständigen (""Stars), die plötzlich als "Gruppe"/Partei funktionieren sollen. Jeder plärrte prompt gleich in den sozialen Medien herum, weil sein Image gewahrt bleibten mußte. Jeder natürlich überzeugt davon, die einzige wahre Methode zu kennen.

Wobei..... Krall als Bürgerschreck.... schon eine faszinierende Vorstellung. :-).... Die Presse hätte sich zerrissen, wenn der im Vorstand gelandet wäre..... er will den Rentnern das Butterbrot wegnehmen... noch schlimmer als Habeck... ich höre es schon. :-) Glücklicherweise hat Maaßen den Verstand behalten.

Die "gemaßregelten" Stars könnten natürlich jetzt alle zur AfD wechseln. Ich weiß aber nicht, ob die AfD mit denen glücklich werden würde.

In Parteien dauert es oft längere Zeit, bis die Rangkämpfe ausgefochten sind. Die beiden haben ziemlich früh aufgegeben. Rangkämpfe müßten sie aber auch in der AfD ausfechten. Ich glaube nicht, dass die dortigen Platzhirsche ihre Positionen einfach aufgeben.

Also schauen wir mal, wie sich das Ganze weiter entwickelt. Kralls Austritt war bereits abzusehen, da er wegen "Krankheit" fehlte. Die selbstverliebte Idiotie des WU-Vorstandsmitglieds kam ihm da wohl gerade recht. Jesses, mit was für Leuten man sich herumschlagen muss. Das Karussel der Eitelkeiten.

--
For entertainment purposes only.

Krall = Libertärer

Dieter @, Dienstag, 20.02.2024, 20:59 vor 62 Tagen @ Olivia 1106 Views

Hallo Olivia,
so sehr ich libertäre Vorstellungen mag und mich freuen würde, wenn sie real umgesetzt würden, aber eines ist sicher, das Wählerpotenzial für libertäre Ideen dürfte in Deutschland unter 1% liegen.

Die meisten Bewohner dieses Landes können doch mit "Eigenverantwortung" gar nichts anfangen.

Gruß Dieter

--
Es wird Zeit, daß die NATO, eine aggressive Partei, verlieren lernt.

Ja und außerdem kannst du so ein Land nicht über Nacht umkrempeln. Siehst du ja an der Ampel. Es geht in keine Richtung. Nur nach einem Zusammenbruch.

Olivia @, Dienstag, 20.02.2024, 21:43 vor 62 Tagen @ Dieter 1007 Views

bearbeitet von Olivia, Dienstag, 20.02.2024, 21:55

Also z.B. nach einem kompletten Währungszusammenbruch. Darauf hätte man sich aber wohl einigen können. Krall machte bekannt, dass er in der Werteunion sei und dann hielt er Vorträge..... oh Gott.... hättest du dir anhören müssen.
DAS wäre NIE mehrheitsfähig gewesen.

Otte ist inzwischen auch ausgetreten. Aber der stand offenbar der AfD eh näher. Ich denke, der könnte sich auch prinzipiell an Absprachen halten. Krall hat seine Vorträge sicherlich NICHT mit der WU abgesprochen, d.h. wenn der weiter unter dem Logo WU getourt hätte, dann hätte der die ganze Partei in Misskredit gebracht, bevor sie überhaupt existierte.

Die WU ist eine konservative Partei. Die wendet sich an ein konservatives Publikum, denen kommt es darauf an, dass die wahllose Migration aufhört, dass die Gesetze wieder eingehalten werden, dass die innere Sicherheit wieder hergestellt wird, dass die irrsinnigen Steuern und Beiträge und Vorschriften abgschafft und durch vernünftigere ersetzt werden. Die wollen also den Staat restaurieren und ihn nicht "abschaffen".

Völlig unterschiedliche Zielsetzungen. Die Zielsetzungen von Otte kenne ich nicht. Ich habe 2007 sein erstes bekanntes Buch gelesen. Das war interessant. Er selbst sagte dazu, dass er sich an einem in den USA erschienen Buch orientiert hatte. Er ist ja Deutsch-Amerikanr, hat also eine "Ausweichmöglichkeit" und offenbar nicht die "Kontakthemmungen" zum Thema "rechtsradikal".

Schwierig für Maaßen mit zwei solchen Primadonnen sofort aneinander geraten zu sein. Keine Ahnung, wie stabil er ist. In jeder Partei wird es Leute geben, die man nicht mag, deren Meinung man nicht teilt. Das muss dann "ausgehandelt" werden. Keine Ahnung, wie weit Maaßen diesen Belastungen standhält.

Das geht jetzt alles durch den Blätterwald und alle "Besserwisser" beginnen nun, die WU zu zerfleischen. Einer dieser Youtuber, der sich selbst für seriös hält (irgendwelche Börsensachen) meinte, die WU müßte umgehend die Schulpflicht abschaffen. Völlig irre. Der hat wohl keine Ahnung, welche Leute wir derzeit im Lande haben. Da ist eine Schulpflicht mit GUTEN Schulen die einzige Möglichkeit, die Nachfolgegeneration zu integrieren. Also nicht diese Verwahrschulen, die derzeit aktiv sind.

Lauter so unausgegorenes Zeugs. Durch die Neuen Medien kann halt jeder, der eine Tastatur bedienen kann..... Die setzen alle auf die AfD. Aber die AfD wird sich auch nach der Decke strecken müssen und die hat auch viele Leute von den Altparteien als Mitglieder.

Bin gespannt, wie der "Selbstfindungsprozess" der WU verläuft. Es ist sicherlich gut, dass die beiden "Stars" draußen sind.

Ich bin SEHR für Selbstverantwortung, aber den Krall hätte ich auch sofort "entfernt" nach dieser Rede. Kettner macht natürlich jetzt "Geschäft" mit solchen Dingen und viele andere Youtuber auch. Das wird alles vorbei gehen. Sind ja eh alles Leute, die mit dem "Horror" ein Geschäft machen.

Die beiden, sowohl Krall als auch Otte sind Medienprofis. Sie wissen also, was sie anrichten, wenn sie 2 Tage nach der Gründung ihre "Bomben" heraus hauen. Seriöse "Mitgestalter" hätten auch nach einiger Zeit erkennen können, "dass es nicht paßt" und sich dann entsprechend verabschieden können.... sozusagen "im gegenseitigen Einvernehmen". Offenbar sind aber beide zu eitel dazu, d.h. zu sehr von sich selbst überzeugt. Bedauerlich. Das spricht nicht für sie.
Besser jetzt weg als später.

Der WU-Vorstandsidiot mit seinem "Selfie" ist natürlich erst recht unter aller Kanone.

--
For entertainment purposes only.

(OT) Alter Spruch von meiner Mutter,

D-Marker @, Mittwoch, 21.02.2024, 05:22 vor 62 Tagen @ Olivia 814 Views

bearbeitet von D-Marker, Mittwoch, 21.02.2024, 05:27

Gut, dass die Sachsen das nicht mitmachen

aus den 60er Jahren, als sie in Merseburg Pädagogik studiert hat:

"Die Sachsen, die sind helle,
das weiß die ganze Welt.
Und wenn mal einer blöde ist,
dann hat er sich verstellt."


LG
D-Marker

--
https://www.youtube.com/watch?v=LqB2b223mOM

Werbung