Grippeschutzimpfung - Dringend empfohlen für wen? Ein Eigenbericht

Hans @, Sonntag, 18.02.2024, 15:28 vor 58 Tagen 4686 Views

Liebe Foristen,
die Coronahysterie führte im Ergebnis zu einer allgemeinen Impfverdrossenheit. Aber man darf das Kind nicht mit dem Bad ausschütten. Leider verzichtete ich auf obige Impfung. Vor sieben Tagen wurde bei mir eine Influenza A festgestellt. Bis dahin hatte ich (Ü75, Herzschwäche, weit fortgeschrittene Niereninsuffizienz) mittels Medikamenten den körperlichen Zustand meist im Griff.
Die Belastungen beim Kampf gegen die Grippe sind das eine. Doch mein Körper hat schon genug zu tun, trotz der Grundkrankheiten ein Gleichgewicht zu wahren. Schnell könnte Überlastung entstehen, und die Auswirkungen am Ende kann ich noch nicht erkennen.
Ich will hiermit alle älteren vorgeschädigten Leser ausdrücklich ermuntern, jede Schutzimpfung unvoreingenommenen zu prüfen. Ich habe meine Lektion in dieser strapaziösen Woche gelernt.
Grüße in die Runde

Pipifax....

ottoasta @, Sonntag, 18.02.2024, 17:13 vor 58 Tagen @ Hans 3249 Views

.....hallo,

ich bin 86 Jahre alt, meine letzte Impfung war 1958 (!) als Wehrpflichtiger beim Bund. Gegen Thyphus, Paratyphus usw.
Habe ich nur gemacht um den Sold als Gefreiter zu bekommen, bei Impfverweigerung gab es keine Beförderung. Brauchte ich ja um Zigaretten zu bezahlen :-P ; blöd ist man ja als junger Mensch!

Seitdem nie mehr eine Impfung 'genossen'! Nie Grippe, Influenza usw. bekommen.
Rundum hat alles gerotzt und gehustet!

Ich hatte oft Katzenbisse, Schnitte im Garten und im Beruf. Habe immer Tetanusimpfung abgelehnt;
höchstens wenn die Ärzte zu sehr genervt haben, bitte :Serum gespritzt! Aber das auch nur 2 x mal im Leben bekommen.

Im Bekanntenkreis diejenigen, die Grippeimpfungen odgl. bekommen haben: 90% schwer an Grippe, Influenza usw. erkrankt! Nach der Impfung!

Also, was soll der Dreck? Fremdeiweiss lasse ich mir nicht injizieren!

Auch mit der Covid 19 Impfung: Habe ich nicht mitgemacht, zum Glück!
Sonst wäre vermutlich schon eine Todesanzeige im örtlichen Käseblatt gestanden: Plötzlich und unerwartet....!

Es ist dir ja unbenommen dich impfen zu lassen; nur überlege es gut!

Otto

--
Solange es Schlachthäuser gibt, wird es Schlachtfelder geben.
Tolstoi

Ich habe mich vor vielen Jahren auch mal zu einer Grippeimpfung überreden lassen. Danach bekam ich gleich heftig die Grippe... vorher nie!

Olivia @, Sonntag, 18.02.2024, 17:20 vor 58 Tagen @ ottoasta 2694 Views

Das habe ich mir gut gemerkt.

--
For entertainment purposes only.

Bei mir in der DDR, genau so. Nie wieder.

Hannes, Sonntag, 18.02.2024, 20:47 vor 58 Tagen @ Olivia 2407 Views

bearbeitet von Hannes, Sonntag, 18.02.2024, 20:56

Hi O.

Über die DDR-Impferei und die Folgen in Mitteldeutschland lesen wir Interessantes, Hervorhebungen von mir:

"Beim Impfen geht es nie nur um den Piks für den Einzelnen, nie nur um die Gesundheit, sondern es geht immer auch um das Vertrauen in den Staat. Da scheint es mir tatsächlich in einigen Teilen Ostdeutschlands ein Problem zu geben, dass die Akzeptanz der Impfung senkt. Impfen ist ein Stück weit eine Projektionsfläche für die Unzufriedenheit mit staatlichen Einrichtungen. Und deshalb geht dann die Impf-Akzeptanz wieder runter."

https://www.rbb24.de/panorama/thema/corona/beitraege/2021/11/impfungen-impfpflicht-ddr-...

"Die DDR führte schon relativ früh, in den 1960er-Jahren, Impfpflichten ein, und zwar für fast alle Impfprogramme, die es in Ostdeutschland gab - außer für die Grippeschutzimpfung, die blieb freiwillig. "

Guten Abend

H.

Dito bei mir. 3 x Grippeschutzimpfung im September -> 3 x furchtbare Grippe im November bis 40 °C Fieber (oT)

Plancius @, Sonntag, 18.02.2024, 20:55 vor 58 Tagen @ Olivia 2016 Views

Schon mal daran gedacht, dass du dich schlicht zu früh hast impfen lassen?

Kaladhor @, Münsterland, Sonntag, 18.02.2024, 21:06 vor 58 Tagen @ Plancius 2159 Views

Die Grippeschutzimpfung hat ihre volle Wirkung nämlich maximal nur drei Monate lang, danach ist dein Immunsystem wie vor der Impfung. Vernünftige Ärzte impfen daher auch immer erst unmittelbar vor den Grippewellen.

Grüße

PS:
Das wissen allerdings tatsächlich nur die wenigsten.

--
Ich bin nicht links, ich bin nicht rechts, ich kann noch selber denken!

Nein, das waren Militärärzte, die das von der Militärmedizinischen Akademie so bekommen haben.

Plancius @, Sonntag, 18.02.2024, 21:16 vor 58 Tagen @ Kaladhor 2091 Views

Wir mussten damals als Rekruten in der DDR alle Ende September antreten und uns diese Impfung verpassen lassen. Diente, wurde uns gesagt, der Verbesserung der Verteidigungsbereitschaft des Landes.

Komischerweise platzte jedoch im November die Krankenstube aus allen Nähten.

Gruß Plancius

--
"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad an Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand." ARTHUR SCHOPENHAUER

Oder zu spät? Es funktioniert einfach nicht gut m. E.

Hannes, Sonntag, 18.02.2024, 21:23 vor 58 Tagen @ Kaladhor 2053 Views

Die Grippeschutzimpfung hat ihre volle Wirkung nämlich maximal nur drei Monate lang, danach ist dein Immunsystem wie vor der Impfung. Vernünftige Ärzte impfen daher auch immer erst unmittelbar vor den Grippewellen.

Grüße

PS:
Das wissen allerdings tatsächlich nur die wenigsten.

Hi K.

Du deutest es ja an. Es ist unsicher, etwa so: "Wäre die Olle schneller in den Fahrstuhl gehuppt, hätte der Lift ihr nicht das Bein abgerissen ..."

Oder so.

Darf einfach nicht oft passieren, so eine Panne immer wieder, sonst ist die Technologie Mist.

Ich finde (bei GrippeSchImpf.): Eher im Gegenteil Deiner Aussage! Nicht zu früh, zu spät geimpft!

Meine Erfahrung: Kaum geimpft, Infektion eingefangen, nun Impf-geschwächt. Also besonders schwere Influenza deswegen gekriegt. Ungeimpft wäre das leichter verlaufen. Technologie unausgereift, riskant.

Gute Nacht

H.

PS: Das waren meine Beweggründe, als ich vor Jahrzehnten diese Methode verwarf, für mich. Kann sien, bei anderen klappt das besser? Keine Ahnung. Ich habe mal einen gekannt, der stieg nie in Lifte, nicht mal Seilbahnen. Ist nicht verboten (gewesen?), nennt man Selbstbestimmungsrecht! Jedem Tierchen sein Pläsierchen. So viel Liebe muss sein. Ommmmm ....
[[freude]]

Otto - Du bist mein Star!

Arbeiter @, Montag, 19.02.2024, 15:16 vor 57 Tagen @ ottoasta 1678 Views

ES gibt sie noch, Deutsche mit Hirn!

So schaffst Du leicht gesund > 95 plus!

Weiterhin alles Gute!

Arbeiter

Man kann nicht alles über einen Leisten schlagen

helmut-1 @, Siebenbürgen, Montag, 19.02.2024, 19:45 vor 57 Tagen @ Arbeiter 1380 Views

Aber wenn man die genetischen Voraussetzungen auf ein hohes Lebensalter hat, sich dazu gesund verhält (das ist eine breite Palette, von der Ernährung bis zum Lebenswandel, um seine natürliche Immunkraft zu stärken) und sich mit Hirn über das informiert, was da so an Dummheiten angeboten und empfohlen wird, um danach selbst zu selektieren, dann hat man gute Karten, was das Altwerden betrifft.

So einfach ist das.

Vitamin D3 hilft

Rybezahl, Sonntag, 18.02.2024, 17:53 vor 58 Tagen @ Hans 3034 Views

bearbeitet von Rybezahl, Sonntag, 18.02.2024, 18:05

Hallo!

Ich habe auch etwas herumexperimentiert (von mRNA abgesehen) im Laufe der sog. Pandemie.

Ich meine feststellen zu können, dass Vitamin D3 hilft.

Alles andere ist in der Tonne gelandet.

Gruß!

PS: Letztlich hatte ich ein furchtbaren Traum, ich hatte so große Sorgen, weil ich mir leichtsinnig eine Spritze habe geben lassen.
Das ist kein Witz. [[freude]]

Wg. VIT D usw.....

ottoasta @, Sonntag, 18.02.2024, 22:58 vor 57 Tagen @ Rybezahl 2495 Views

hallo,

VIT D ist lebenswichtig, doch Vorsicht:

Immer erst mal zum DOC oder ins Labor um den Spiegel feststellen zu lassen!
VIT D wird als VIT D 25 OH gemessen. Sollte nicht unter 30 sein (in mg oder µg je nach Gewicht der Probe) Das ist der Mindestwert. Besser so > 70! Ab 100 Vorsicht!
Ich habe z.Zt. (Winter) 78, meine Frau ebenfalls.
Ich ergänze mit 5000 IE/d und mache 2x im Jahr einen Test beim DOC. Kostet ca. 25 EUR, das ist es mir aber Wert!

Zu deinem Traum:

Als 'gespritzter' solltest du mal das lesen was hier im Forum über Methylenblau geschrieben wurde. Das zusammen mit einigen Nahrungsergänzungen wie Acetyl(!!) Carnitin, Carnosin und Quercetin sollte deine Träume beenden!

Aber Achtung: Methylenblau unbedingt als PhEUR oder USP (USA)(also Arzneimittelqualität, sehr rein) nehmen!
Nicht als purissimum, ist nur Laborqualität also rein! Ungünstig!

Gibt es fertig als 1% Lösung, mit Pipette. Mit 10 Tropfen anfangen, 2x täglich mit 12 Std. Abstand.
Nach ca. 10 Tagen wird dein Gehirn jubeln! Wie in jungen Jahren! Deine Angst ist weg!

Kauf dir das Buch von Mark Sloan, kostet 14.-EUR!

PhEUR gibts bei myfairtrade.com Nr. 6461 zu 19,90 für 50 ml
oder das USP bei Ingenieur Chemie Lehr (info@ing-lehr.de) als Methylenblau 1% reinst!

Die Lösungen sind alle 1% ig, also sofort zu gebrauchen.

gute Gesundheit wünscht

Otto

--
Solange es Schlachthäuser gibt, wird es Schlachtfelder geben.
Tolstoi

Vitamin K2 vergessen? Wichtig.

Hannes, Sonntag, 18.02.2024, 23:22 vor 57 Tagen @ ottoasta 2332 Views

bearbeitet von Hannes, Sonntag, 18.02.2024, 23:36

hallo,

VIT D ist lebenswichtig, doch Vorsicht:

Immer erst mal zum DOC oder ins Labor um den Spiegel feststellen zu lassen!
VIT D wird als VIT D 25 OH gemessen. Sollte nicht unter 30 sein (in mg oder µg je nach Gewicht der Probe) Das ist der Mindestwert. Besser so > 70! Ab 100 Vorsicht!
Ich habe z.Zt. (Winter) 78, meine Frau ebenfalls.
Ich ergänze mit 5000 IE/d und mache 2x im Jahr einen Test beim DOC. Kostet ca. 25 EUR, das ist es mir aber Wert!

Zu deinem Traum:

Als 'gespritzter' solltest du mal das lesen was hier im Forum über Methylenblau geschrieben wurde. Das zusammen mit einigen Nahrungsergänzungen wie Acetyl(!!) Carnitin, Carnosin und Quercetin sollte deine Träume beenden!

Aber Achtung: Methylenblau unbedingt als PhEUR oder USP (USA)(also Arzneimittelqualität, sehr rein) nehmen!
Nicht als purissimum, ist nur Laborqualität also rein! Ungünstig!

Gibt es fertig als 1% Lösung, mit Pipette. Mit 10 Tropfen anfangen, 2x täglich mit 12 Std. Abstand.
Nach ca. 10 Tagen wird dein Gehirn jubeln! Wie in jungen Jahren! Deine Angst ist weg!

Kauf dir das Buch von Mark Sloan, kostet 14.-EUR!

PhEUR gibts bei myfairtrade.com Nr. 6461 zu 19,90 für 50 ml
oder das USP bei Ingenieur Chemie Lehr (info@ing-lehr.de) als Methylenblau 1% reinst!

Die Lösungen sind alle 1% ig, also sofort zu gebrauchen.

gute Gesundheit wünscht

Otto

Also, wollte eigentlich in die Falle, aber es ist wichtig:

Ohne K2 macht D eine üble Arterienverkalkung auf Dauer. Ich nehme nun 100 µg statt 200 seit kurzem, weil K2 auch umstritten ist und ich finde, dass jeden zweiten Tag eine Kapsel mit 200 µg es auch tut - als MK7 (!).

Zweimal im Jahr zahle ich rund 35 Euro für das Labor, IGEL, da meine Hausärztin mich für einen (unter anderem auch, aber eher harmlosen) "Coronaleugner" hält, findet sie das schrullig, ich gehe extra in die Praxis dafür, ich schrieb hier schon von meinem Ivermectin-Beschaffungsdrama (Beschaffungsversuch beim Hausarzt, Privatrezept bald 5000 Euro nach Hängen und Würgen bekommen, weggeworfen, rd. 200 Euro in Holland) und ihrer Klage mir gegenüber, dass manche Patienten bei ihr in der Sprechstunde wegen ihres Covid-Impfens (insbes. ihr Werben dafür) so aggressiv wären? Ich bin da verständnsivoll aber auch offen, was meine Überzeugungen betrifft.
[[trost]]

Aber Ärzte kann man sich nicht aussuchen. Das war mal. Und ohne Arzt kein Befund über den D-Spiegel, zum Beispiel.

Als Techniker, habe ich ihr gesagt, bin ich für das Messen, vor dem Handeln. Sie findet, ich wäre sehr braun jeden Sommer und was das solle ...
[[wut]]

Ich halte diesen Hinweis für wichtig, weil (alles nur aus meiner Erinnerung, keine medizinische Therapieempfehlung!) Vit. D allein zu nehmen, das dadurch erzeugte Kalkablagern eben nicht gegen Osteoporose in den Knochen vorteilhaft wirkt, sondern für Herzinfarkt oder so in Arterien und Kranzgefäßen! Das dauert, aber ist endlich fatal.

Nimmt man also Vitamin D3 zu sich, hat man einen erhöhten Bedarf an Vitamin K2. Vitamin D3 und K2 arbeiten zusammen, um die Knochen zu stärken und die Gesundheit von Herz und Arterien zu fördern.

Ich nehme zwischen 1000 und 7000 IE Vitamin D3 täglich ein, sommers auch nur einmal pro Woche 5.000 IE, klar, oder?

Kein Hexenwerk, aber man muss wissen, was man einwirft.

Gute Nacht

H.

Zu K2 und anderes....

ottoasta @, Montag, 19.02.2024, 10:50 vor 57 Tagen @ Hannes 1948 Views

.....hallo,

also ich kann immer noch meinen Arzt aussuchen! Nicht nur als Privatpatient.
Ich habe einen guten Hausarzt, da ist somanches kein Problem.
Zwecks Labor kannst du dir doch ein Labor direkt suchen, gibt es fast in jeder grösseren Stadt!
Bei einigen kannst du dann auf das Ergebnis sogar warten!

Zu K2:
Vorsicht mit Empfehlungen! Das K2 (nicht nur K1 usw.) ist für Patienten, die Blutverdünner einnehmen absolut kontraindiziert! Nicht nur bei Marcumar, auch bei den Neuen!

Und was zur Sonne:

Im Winterhalbjahr ist die Sonne unter 45 Grad! Somit Null Vit D Erfolg!
Und bei älteren Menschen sowieso nichts mehr , die Altershaut bildet kaum VIT D!

Somit Substitution nötig!

Otto

--
Solange es Schlachthäuser gibt, wird es Schlachtfelder geben.
Tolstoi

Krank durch Impfung – Grippeschutzimpfung 2017

Rainer ⌂ @, El Verger - Spanien, Sonntag, 18.02.2024, 18:21 vor 58 Tagen @ Hans 2944 Views

Krank durch Impfung – Grippeschutzimpfung 2017
Bei der Grippeschutzimpfung 2017 war die Impfquote in Sachsen-Anhalt 4 mal so hoch (27%), als in Baden Württemberg (7%).
Die Quote der an Grippe erkrankten war in Sachsen-Anhalt ebenfalls 4 mal so hoch (0,39%), als in Baden Württemberg (0,09%).
https://rundekante.com/krank-durch-impfung-grippeschutzimpfung-2017/

Rainer

--
Ami go home!
RundeKante
WikiMANNia
WGvdL Forum

Das ist die Frage aller Fragen

helmut-1 @, Siebenbürgen, Sonntag, 18.02.2024, 19:08 vor 58 Tagen @ Hans 2543 Views

Bei uns gabs im Herbst auch eine Aktion einer Apothekenkette für das Grippe-Impfen.

Darauf hab ich die Kerle gefragt, ob man denn weiß, welches Virus in dieser Saison relevant ist. Man sagte mir, gegen die wichtigsten Viren ist dieser Impfstoff. Daraufhin wollte ich es genau wissen, und legte denen eine Liste vor, mit der Bitte, mir anzukreuzen, wogegen nun die aktuelle Impfsubstanz hilft.

H1N1 H1N2 H1N3 H1N8 H2N1 H2N2 H2N3 H3N1 H3N2 H3N3 H3N8 H4N1 H5N1 H5N2 H5N3 H5N4 H5N5 H5N6 H5N7 H5N8 H5N9 H6N1 H7N1 H7N2 H7N3 H7N4 H7N5 H7N6 H7N7 H7N8 H7N9 H8N1 H9N2 H10N3 H10N7 H10N8 H11N2 H11N9 H12N1 H13N2 H13N9 H14Nx H15Nx H16N3 H17N10 H18N11

Da waren sie leider total überfordert.

Dann fragte ich, ob nach der Impfung gewährleistet ist, dass ich keine Virusinfektion in dieser Saison bekomme. Nein, das könne man nicht garantieren.

Danach fragte ich, ob zumindest gewährleistet ist, dass ich niemand anderen mit einem Grippevirus anstecken kann, wenn ich geimpft bin. Auch das könne man nicht garantieren.

Daraufhin fragte ich, warum ich mich dann überhaupt impfen lassen soll. Keine Antwort.

(Wenn ich mich richtig erinnere, hab ich bereits sowas hier im Gelben geschrieben. Aber mit der "perfekten" Suchfunktion konnte ich das nicht ausfindig machen, - ich hab alles probiert)

Frage @HM: Suche hier ist schwierig! Bitte helfen: Platzhalterzeichen et c.?

Hannes, Sonntag, 18.02.2024, 21:08 vor 58 Tagen @ helmut-1 1963 Views

...
(Wenn ich mich richtig erinnere, hab ich bereits sowas hier im Gelben geschrieben. Aber mit der "perfekten" Suchfunktion konnte ich das nicht ausfindig machen, - ich hab alles probiert)

Hi H.

Ja, hast Du. Stimme zu, schrieb: "puh, die Suche hier ist schwierig! Bitte helfen: Platzhalterzeichen, „wildcard character“ im Gelben, Suchfunktion?"

Vielleicht koennte der @HM eine Hilfe-Seite einfügen "Suche"?

Dank im Voraus!

H.

Suchfunktion

Rainer ⌂ @, El Verger - Spanien, Sonntag, 18.02.2024, 21:39 vor 58 Tagen @ Hannes 1945 Views

Ja, hast Du. Stimme zu, schrieb: "puh, die Suche hier ist schwierig! Bitte helfen: Platzhalterzeichen, „wildcard character“ im Gelben, Suchfunktion?"

Da mylittleforum die Grundlage vom GelbenForum ist, wird die Suche wie dort funktionieren. Es werden die Beiträge gesucht, in denen alle Worte vorkommen, die in die Suchzeile eingegeben wurden. Es werden aber nur die ersten drei Worte ausgewertet. Alle weiteren ignoriert die Suchfunktion. Es wird nur im Text und Betreff gesucht. Suche nach Autor geht nicht. Deshalb schreibe ich immer meinen Namen an das Ende des Beitrages. Dadurch kann ich auch Beiträge suchen, die meinen Namen enthalten.

Rainer

--
Ami go home!
RundeKante
WikiMANNia
WGvdL Forum

Dann sitz ich am falschen PC

helmut-1 @, Siebenbürgen, Sonntag, 18.02.2024, 21:56 vor 57 Tagen @ Rainer 1927 Views

Ich hab bei mir ins Suchfeld "helmut-1" eingegeben, und erwartet, dass ich da chronologisch alle meine Beiträge aufgeblättert bekomme. Nichts dergleichen. Da kommen ein paar von mir, aber durchmischt mit vielen anderen von anderen Kommentatoren, und es ist nicht einmal ein Bruchteil von dem, was ich geschrieben habe.

Eigene Beiträge anzeigen

Rainer ⌂ @, El Verger - Spanien, Montag, 19.02.2024, 15:22 vor 57 Tagen @ helmut-1 1422 Views

Ich hab bei mir ins Suchfeld "helmut-1" eingegeben, und erwartet, dass ich da chronologisch alle meine Beiträge aufgeblättert bekomme. Nichts dergleichen. Da kommen ein paar von mir, aber durchmischt mit vielen anderen von anderen Kommentatoren, und es ist nicht einmal ein Bruchteil von dem, was ich geschrieben habe.

In der Datenbank steht im Namensfeld nur ein Index, eine Nummer. Deshalb findest du deine Beiträge nicht über die Suche. Wenn du ganz oben rechts "Beiträge anzeigen" klickst, erhältst du eine Liste deiner Beiträge, chronologisch sortiert (letzte zuerst).

Rainer

--
Ami go home!
RundeKante
WikiMANNia
WGvdL Forum

Danke, - muss ich ausprobieren! (oT)

helmut-1 @, Siebenbürgen, Montag, 19.02.2024, 19:48 vor 57 Tagen @ Rainer 1236 Views

Richtig, aber ich wüsste gern mehr.

Hannes, Sonntag, 18.02.2024, 22:49 vor 57 Tagen @ Rainer 1975 Views

bearbeitet von Hannes, Sonntag, 18.02.2024, 22:53

Ja, hast Du. Stimme zu, schrieb: "puh, die Suche hier ist schwierig! Bitte helfen: Platzhalterzeichen, „wildcard character“ im Gelben, Suchfunktion?"


Da mylittleforum die Grundlage vom GelbenForum ist, wird die Suche wie dort funktionieren. Es werden die Beiträge gesucht, in denen alle Worte vorkommen, die in die Suchzeile eingegeben wurden. Es werden aber nur die ersten drei Worte ausgewertet. Alle weiteren ignoriert die Suchfunktion. Es wird nur im Text und Betreff gesucht. Suche nach Autor geht nicht. Deshalb schreibe ich immer meinen Namen an das Ende des Beitrages. Dadurch kann ich auch Beiträge suchen, die meinen Namen enthalten.

Rainer

Hi R.

Wegen DoS-Atacke oder so limitiert. Kann man im Code sehen, und praktisch nicht aendern, da auch sonst der Code angepasst werden müsste, vermutlich:

// limit to 3 words:
if (count($search_array) > 3) {
for ($i = 0; $i < 3; ++$i) {
$stripped_search_array[] = $search_array[$i];
}
$search_array = $stripped_search_array;
}

https://github.com/My-Little-Forum/mylittleforum/blob/master/includes/search.inc.php#L38

Es ist wohl eine simple Suche, aber vielleicht gibt es ja doch so was wie Platzhalter ?* oder AND OR NAND et c.

Mir ging es wie @helmut um eine klare Beschreibung der Syntax, auf die man sich velassen kann, als Hilfeseite allgemein, oder so was in der Art.

Gute Nacht

H.

PS: Schon, was als "Wort" gilt, ist unklar. Beispielsweise Leerzeichen und/oder Bindestrich?

Suchfunktion

Rainer ⌂ @, El Verger - Spanien, Montag, 19.02.2024, 15:12 vor 57 Tagen @ Hannes 1383 Views

PS: Schon, was als "Wort" gilt, ist unklar. Beispielsweise Leerzeichen und/oder Bindestrich?

Ich habe mir den Code mal genauer angesehen. Zwischen Anführungszeichen gesetzter Text wird als ein Suchbegriff gewertet. Ansonsten trennen Leerzeichen die einzelnen Suchbegriffe. Platzhalter (*?) gibt es nicht.

Die Beschränkung auf 3 Suchbegriffe ist willkürlich. Ich habe das in meinem Forum auf 5 hochgesetzt.

Gesucht wird im Namen, Betreff und Text. Im Namen aber nur bei unregistrierten Benuzern (die gibt es im Gelben Forum nicht), denn bei registrierten Benutzern wird im Namensfeld nur ein Index abgespeichert.

Es kann noch innerhalb von Tags und Kategorien gesucht werden. Beide werden aber vom Gelben Forum nicht verwendet.

Rainer

--
Ami go home!
RundeKante
WikiMANNia
WGvdL Forum

Umstellung aller Impfungen auf mRNA-Technik

Socke ⌂ @, Sonntag, 18.02.2024, 22:18 vor 57 Tagen @ Hans 2801 Views

Leider gibt es ja Tendenzen, alle bisherigen Impfungen auf das mRNA-Prinzip umzustellen. Plötzlich und unerwartet mit inbegriffen. Wünsche viel Spaß dabei. Oder wie man sagt: "milder Verlauf" (mit finalem Abschluss)!

--
Notquartier für das Gelbe:
http://derclub.xobor.de/
(Im Falle von Störungen beim Gelben soll dies nur als "Info-Kanal" dienen, bis das Gelbe wieder erreichbar ist, siehe hier)
https://www.dasgelbeforum.net/index.php?id=509208

Was soll eine Impfung gegen Atemwegserkrankungen (respiratorische Erkrankungen) bringen, hier ist die Schleimhautimmunität ausschlaggebend

Ikonoklast @, Federal Bananarepublic Of Germoney, Montag, 19.02.2024, 13:22 vor 57 Tagen @ Hans 1832 Views

bearbeitet von Ikonoklast, Montag, 19.02.2024, 13:38

Ich würde die Finger von Impfungen gegen Atemwegserkrankungen lassen...

Atemwegserkrankungen werden durch die Schleimhautimmunität abgewehrt und nicht "im Blut".

Wenn Du einen Anflug von Grippe verspürst, nimm lieber antivirale Mittel -> hit hard and early


Ganz im Gegensatz zu manch anderem Foristen, zieh' ich mir meine Aussagen nicht aus meinem Allerwertesten, z. B. muss selbst der Ober-Faucist himself eingestehen:

https://www.cell.com/cell-host-microbe/fulltext/S1931-3128(22)00572-8

David M. Morens Jeffery K. Taubenberger Anthony S. Fauci

In Anbetracht der Tatsache, dass die Entwicklung und Zulassung von Impfstoffen ein langwieriger und komplexer Prozess ist, der jahrelange präklinische und klinische Sicherheits- und Wirksamkeitsdaten erfordert, erinnern uns die Einschränkungen bei den Grippe- und SARS-CoV-2-Impfstoffen daran, dass die Impfstoffkandidaten für die meisten anderen Atemwegsviren bisher nicht ausreichend schützend waren, um eine Zulassung in Betracht zu ziehen, einschließlich der Impfstoffkandidaten gegen RSV, eine der häufigsten Todesursachen bei Säuglingen und älteren Menschen,16,17,18,19,20,21 Parainfluenzaviren, endemische Coronaviren,22 und viele andere "Erkältungsviren", die ca

Nochmal, weil es so deliziös ist:

...erinnern uns die Einschränkungen bei den Grippe- und SARS-CoV-2-Impfstoffen daran, dass die Impfstoffkandidaten für die meisten anderen Atemwegsviren bisher nicht ausreichend schützend waren, um eine Zulassung in Betracht zu ziehen, einschließlich der Impfstoffkandidaten gegen RSV,..

Darauf mehrere [[euklid]] [[euklid]] [[euklid]] [[euklid]] [[euklid]]

--
Grüße

[image]

---

Niemals haben wir "unser" Leben im Griff!

Die meisten von uns ziemlich gut, ohne es zu wissen.

Meinen herzlichen Dank!

Hans @, Montag, 19.02.2024, 16:30 vor 57 Tagen @ Hans 1654 Views

für die zahlreichen Anmerkungen. Bisher glaubte ich, nach einer Woche Leidenszeit meine Lektion gelernt zu haben – ein etwas verfrühtes Resümee nach Euren Beiträgen.
Ich kann es jetzt auch gegenteilig interpretieren: Ich als alter Mann mit Vorerkrankungen ohne Impfschutz bin nach acht Tagen inzwischen wieder über den Berg. Nur zusätzlich noch täglich eine 15 mg Zinkamin-Hartkapsel geschluckt.
In Kürze wird mein Vitamin-D25-Spiegel gemessen, ggf. die Dosis incl. K2 angepasst.
Ich glaube, ich werde wieder auf diese Schutzimpfung wie auf frühere Corona-Impfungen verzichten, meiner energischen Tochter zum Trotz.
Herzliche Grüße in die Runde!

Hallo Hans... lass den Begriff 'Schutz' bei 'Impfung' weg! Hört sich dann schöner an! owT

ottoasta @, Montag, 19.02.2024, 19:14 vor 57 Tagen @ Hans 1289 Views

<

--
Solange es Schlachthäuser gibt, wird es Schlachtfelder geben.
Tolstoi

Noch eine Anmerkung

helmut-1 @, Siebenbürgen, Montag, 19.02.2024, 19:40 vor 57 Tagen @ Hans 1445 Views

Ich erinnere mich an die Covid-Impf-Hysterie. O.k., das hat nichts mit Dir zu tun, Du hast ja von Grippeimpfung gesprochen.

Da hatte ich einen guten Bekannten, der Mann war 85 Jahre alt und zeitlebens gesund. Hat immer gearbeitet, in seiner kleinen Werkstatt hinter dem Wohnhaus im Hof. Hatte goldene Hände, er reparierte alles, - egal, ob Flex, Tauchpumpe, Anlasser, usw.

Dann kam die Covid-Hysterie. Seine Frau und die Kinder bedrängten ihn, sich impfen zu lassen, er gehörte ja nach Meinung des Staates in die Risikogruppe. Ich habe ihn gewarnt, mit dem Hinweis, dass er nicht mehr die Leber eines 30-Jährigen hat und die Leber diesen Sch.dreck verarbeiten muss. Er hat auf seine Familie gehört, zwei Wochen nach der 1. Impfung wurde er ins Krankenhaus eingeliefert: Leberprobleme.

Man hat es in den Griff bekommen, nach vier Wochen Krankenhaus war er wieder draußen und begann auch lansam wieder zu arbeiten. Da ich ein sehr herzliches Verhältnis mit diesem Mann und seiner Familie hatte, habe ich ihn erneut gewarnt, die Finger von diesen Impfungen wegzulassen.

Daraufhin hat ihn die Familie wieder bedrängt, weil man es ja nicht mit einer einzigen Impfung belassen darf, er wurde wieder geimpft, und wieder kam er nach ein paar Tagen ins Krankenhaus. Da kam er aber nicht mehr lebend heraus. Todesursache: Organversagen (Leber).

Die Familie hat mich nicht einmal von seinem Ableben benachrichtigt, damit ich an der Beerdigung teilnehmen kann. Sie wollten verhindern, dass sie mir in die Augen sehen müssen.

Rein statistisch verursacht die Grippeschutzimpfung die Grippe

Brutus ⌂ @, Dienstag, 20.02.2024, 02:11 vor 56 Tagen @ Hans 1455 Views

bearbeitet von Brutus, Dienstag, 20.02.2024, 02:37

...weiß nicht mehr, wo ich das gefunden habe, aber hab's zumindest lokal gespeichert:


Gegenüberstellung Sachsen Anhalt zu Baden Württemberg

[image]
https://s20.directupload.net/images/240220/4uwp4ekm.jpg

Die Impfquote in Sachsen Anhalt ist im Vergleich zu Baden Württemberg ca. vier mal so hoch, (mdr Bericht) die Influenza-Erkrankungsquote ist ebenfalls vier mal so hoch wie in BW!

Anhand dieses einfachen für jedermann selbst nachvollziehbaren oder machbaren Vergleiches ist die Aussage eindeutig:

Die Grippeschutzimpfung VERURSACHT die Krankheit!

Vier mal mehr Geimpfte und vier mal mehr Erkrankte in Sachsen Anhalt heißt, dass Nichts sonst, als die Impfung, derart signifikant diese Erkrankung verursacht!

Die Impfung macht also genau das Gegenteil dessen, was behauptet wird!

Denn eine noch aus DDR Zeiten resultierende vierfach höhere Impfbereitschaft in Sachsen Anhalt müsste, wenn die Impfung "funktionieren" würde, völlig andere Zahlen liefern.

Wer sich die Mühe für andere Jahre machen will...
Beim überschlägigem hinschauen erkennt man, es sieht ganz genau so aus!

Quellen:
https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Jahrbuch/Jahresstatistik_2017.pdf?__blob=publicati...
https://www.pharmazeutische-zeitung.de/nur-jeder-zehnte-laesst-sich-gegen-grippe-impfen/

falls sich die Originalquellen mal verändern oder verschwinden:
https://archive.is/RuzoC
https://archive.is/DLIYS


Ein seriöser Arzt (ohne Kenntnis der Statistik) sagt es wie folgt:

Wenn die Wahrscheinlichkeit, an einer bestimmten Erkrankung zu sterben höher ist als an den Nebenwirkungen der Impfung erheblich zu leiden dann ergibt Impfen Sinn.

Ist aber die Wahrscheinlichkeit an einer Erkrankung zu sterben, gleich oder nahe Null dann ergibt die Impfung, die dann keinen Nutzen sondern nur Nebenwirkung übrig lässt, keinen Sinn.

Ergo bleiben eigentlich nur Herzgeschädigte bzw. Adäquate übrig.

Alle Anderen schmeißen der Pharma nur Geld in den Rachen, und belasten ihren Körper mit Nebenwirkungen, die auch mal tödlichen Krebs auslösen können (Formaldehyd Aluminium Quecksilber).
Wobei Krebs, der nicht tödlich endet ist auch unangenehm!
Was allerdings für den Gesunden problematisch ist, kann für den Vorgeschädigten nicht minder problematisch sein.


Quintessenz: Finger weg!

Oder Türken schützen vor Grippe?

Hannes, Dienstag, 20.02.2024, 21:21 vor 56 Tagen @ Brutus 1255 Views

bearbeitet von Hannes, Dienstag, 20.02.2024, 21:34

...weiß nicht mehr, wo ich das gefunden habe, aber hab's zumindest lokal gespeichert:


Gegenüberstellung Sachsen Anhalt zu Baden Württemberg

[image]
https://s20.directupload.net/images/240220/4uwp4ekm.jpg

Die Impfquote in Sachsen Anhalt ist im Vergleich zu Baden Württemberg ca. vier mal so hoch, (mdr Bericht) die Influenza-Erkrankungsquote ist ebenfalls vier mal so hoch wie in BW!

Anhand dieses einfachen für jedermann selbst nachvollziehbaren oder machbaren Vergleiches ist die Aussage eindeutig:

Die Grippeschutzimpfung VERURSACHT die Krankheit!

Vier mal mehr Geimpfte und vier mal mehr Erkrankte in Sachsen Anhalt heißt, dass Nichts sonst, als die Impfung, derart signifikant diese Erkrankung verursacht!

Die Impfung macht also genau das Gegenteil dessen, was behauptet wird!

Denn eine noch aus DDR Zeiten resultierende vierfach höhere Impfbereitschaft in Sachsen Anhalt müsste, wenn die Impfung "funktionieren" würde, völlig andere Zahlen liefern.

Wer sich die Mühe für andere Jahre machen will...
Beim überschlägigem hinschauen erkennt man, es sieht ganz genau so aus!

Quellen:
https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Jahrbuch/Jahresstatistik_2017.pdf?__blob=publicati...
https://www.pharmazeutische-zeitung.de/nur-jeder-zehnte-laesst-sich-gegen-grippe-impfen/

falls sich die Originalquellen mal verändern oder verschwinden:
https://archive.is/RuzoC
https://archive.is/DLIYS


Ein seriöser Arzt (ohne Kenntnis der Statistik) sagt es wie folgt:

Wenn die Wahrscheinlichkeit, an einer bestimmten Erkrankung zu sterben höher ist als an den Nebenwirkungen der Impfung erheblich zu leiden dann ergibt Impfen Sinn.

Ist aber die Wahrscheinlichkeit an einer Erkrankung zu sterben, gleich oder nahe Null dann ergibt die Impfung, die dann keinen Nutzen sondern nur Nebenwirkung übrig lässt, keinen Sinn.

Ergo bleiben eigentlich nur Herzgeschädigte bzw. Adäquate übrig.

Alle Anderen schmeißen der Pharma nur Geld in den Rachen, und belasten ihren Körper mit Nebenwirkungen, die auch mal tödlichen Krebs auslösen können (Formaldehyd Aluminium Quecksilber).
Wobei Krebs, der nicht tödlich endet ist auch unangenehm!
Was allerdings für den Gesunden problematisch ist, kann für den Vorgeschädigten nicht minder problematisch sein.


Quintessenz: Finger weg!

Hi B.

Deine Schlussfolgerung teile ich, aber bei der Herleitung habe ich Bauchgrimmen.

Sachsen-Anhalt zu Baden-Württemberg? Faktor Vier, rund?

Könnte auch ein anderes Verhältnis ursächlich sein?

Anzahl der Personen mit Migrationshintergrund* (im weiteren Sinne) in den Bundesländern nach Herkunft** im Jahr 2022

217.000 zu 4.059.000 macht 18,70506912442396 mal weniger Personen mit Migrationshintergrund hier als bei den Schwaben (mal 4,845140660975208 weniger Einwohner in S-A),
ergo übern Daumen rund viermal weniger Türken hier, und deshalb bei den Schwaben viermal weniger Grippe als hier?
[[zwinker]]

LG

H.

PS: Noch ein Verdacht. Könnte es sein, dass die Kartoffeln hier in S-A nicht mehr hecken wie die Karnickel, lauter Omas und Opas hier, deshalb? Denn, wenn ich hier Kinderwagen sehe, dann ist meist ein Negerbaby 'drin. Oder mehr. Und viele laufen schon.
[[ironie]]

PPS: Vielleicht ist es ja auch die Beichte, keine Ahnung.
[[ironie]]

Um so schlimmer

Brutus ⌂ @, Mittwoch, 21.02.2024, 00:01 vor 55 Tagen @ Hannes 1136 Views

Dann würde sich herausstellen, dass der Impfstoff "ethnisch spezifisch" wirkt.

Ergo macht er nur native Weiße krank, während er bei den Zugereisten mit Pigmentierung rein gar nichts problematisches bewirkt - Deiner Erklärung nach.

Und ja, man sollte mal den Altersdurchschnitt beider Bundesländer noch nebeneinander legen - auch das hat sicher einen Effekt, würde es aber noch schlimmer aussehen lassen, weil dann, neue Baustelle, die "blühenden Landschaften" erkennbar nur im Speisesaal der Seniorenwohnanlagen entstanden sind und die Industrieansiedelungen bestenfalls Dienstleister sind, die von Geldern der Krankenkasse leben, welche die Senioren "strapazieren".

Theoretisch.

Aber praktisch wiederum nicht!

Denn wen juckt bei Rente der Grippefall? Der ist eh zu Hause, der braucht sich nicht krankschreiben zu lassen, Medikamenten muss er eh zahlen und hat sowieso den Apothekerschrank zu Hause randvoll.
Das "Mehr" an Senioren in Sachsen Anhalt wäre also ebenso irrelevant für diese Statistik, die ja nur auf GEMELDETE Influenzafälle zugreift, was vor allem die berufstätige Bevölkerung betrifft.

Und dann ist es noch schlimmer für Sachsen Anhalt.

Weil der hohe % uale Rentneranteil bedeutet, dass der Anteil der berufstätigen Bevölkerung in % in Sachsen Anhalt niedriger ist als der in Baden Württemberg!

Die Prozentual wenigeren Arbeitenden in Sachsen Anhalt, generierten also viermal mehr Krankschreibungen wegen Grippe als die deutlich mehr Prozentual Arbeitenden in baden Württemberg in 2017.

Wie Du es drehst und wendest, die Impfquote ist der Verursacher!
Und bei genauem Hinsehen, generiert die Impfung mehr, als viermal so viele Influenzakranke, als bei nicht Grippegeimpften.

Nein. Ich meine "Kausalität und Korrelation"

Hannes, Mittwoch, 21.02.2024, 00:22 vor 55 Tagen @ Brutus 1068 Views

Dann würde sich herausstellen, dass der Impfstoff "ethnisch spezifisch" wirkt.

Ergo macht er nur native Weiße krank, während er bei den Zugereisten mit Pigmentierung rein gar nichts problematisches bewirkt - Deiner Erklärung nach.

Und ja, man sollte mal den Altersdurchschnitt beider Bundesländer noch nebeneinander legen - auch das hat sicher einen Effekt, würde es aber noch schlimmer aussehen lassen, weil dann, neue Baustelle, die "blühenden Landschaften" erkennbar nur im Speisesaal der Seniorenwohnanlagen entstanden sind und die Industrieansiedelungen bestenfalls Dienstleister sind, die von Geldern der Krankenkasse leben, welche die Senioren "strapazieren".

Theoretisch.

Aber praktisch wiederum nicht!

Denn wen juckt bei Rente der Grippefall? Der ist eh zu Hause, der braucht sich nicht krankschreiben zu lassen, Medikamenten muss er eh zahlen und hat sowieso den Apothekerschrank zu Hause randvoll.
Das "Mehr" an Senioren in Sachsen Anhalt wäre also ebenso irrelevant für diese Statistik, die ja nur auf GEMELDETE Influenzafälle zugreift, was vor allem die berufstätige Bevölkerung betrifft.

Und dann ist es noch schlimmer für Sachsen Anhalt.

Weil der hohe % uale Rentneranteil bedeutet, dass der Anteil der berufstätigen Bevölkerung in % in Sachsen Anhalt niedriger ist als der in Baden Württemberg!

Die Prozentual wenigeren Arbeitenden in Sachsen Anhalt, generierten also viermal mehr Krankschreibungen wegen Grippe als die deutlich mehr Prozentual Arbeitenden in baden Württemberg in 2017.

Wie Du es drehst und wendest, die Impfquote ist der Verursacher!
Und bei genauem Hinsehen, generiert die Impfung mehr, als viermal so viele Influenzakranke, als bei nicht Grippegeimpften.

Nein. Ich meine "Kausalität und Korrelation". Was Du behauptest, ist mit Deiner Tabelle allein absolut nicht im geringsten bewiesen!

Weil Du - von mir scherzhaft benannte - Faktoren nicht berücksichtigst, es gibt unendlich viele, z. B. (Scherz) bei uns gibt es viel weniger, die zur Beichte gehen, als im Schwabenlande, wer weiß wer weiß ...
[[zwinker]]

Gute Nacht

H.

PS: Dass ich mich zuletzt in der DDR habe Grippeschutzimpfen lassen, schrieb ich. Und über meine These vom riskanten Verfahren dieser Technik, Beispiel zu spät geimpft (wer kann schon in die Zukunft schauen und erkennen, dass er sich justament drei Tage nach der Impfung eine fette Infektion einfängt, also geschwächt einfängt, also ist die Technologie grundsätzlich schon Mist, schrieb ich aber schon hier).

Ist das Ironie?

Brutus ⌂ @, Mittwoch, 21.02.2024, 23:57 vor 54 Tagen @ Hannes 926 Views

Und über meine These vom riskanten Verfahren dieser Technik, Beispiel zu spät geimpft (wer kann schon in die Zukunft schauen und erkennen, dass er sich justament drei Tage nach der Impfung eine fette Infektion einfängt, also geschwächt einfängt, also ist die Technologie grundsätzlich schon Mist, schrieb ich aber schon hier).


Ich brauch manchmal bisschen länger.
Das meinst Du doch ironisch, oder?

Keule, Du hast es drauf!

D-Marker @, Dienstag, 20.02.2024, 22:50 vor 55 Tagen @ Brutus 1249 Views

Bei diesem "Team Vorsicht" nicht leicht im Gelben.

Die verstehen hier was vom Leben, und vom Sterben wollen sie auch nix wissen...

Hier vor Jahren Einstiegsliteratur, da hat das Gelbe bezüglich Covid noch in den Windeln gelegen:


Ich hatte im März 2020 einen strategischen Artikel geschrieben.

(Einstiegsliteratur)

https://www.dasgelbeforum.net/index.php?mode=entry&id=515761

dann im April 2020 noch einen.

https://www.dasgelbeforum.net/index.php?mode=entry&id=525778

Wer nicht hören kann, muss jetzt leiden.


LG
D-Marker

--
https://www.youtube.com/watch?v=LqB2b223mOM

Respekt

Brutus ⌂ @, Mittwoch, 21.02.2024, 01:54 vor 55 Tagen @ D-Marker 1116 Views

bearbeitet von Brutus, Mittwoch, 21.02.2024, 02:10

Da war der Konz also schneller.
Schön der war ja auch hinsichtlich Steuern, also Zahlen, ohnehin immer bisschen schlauer als Andere.

Letztlich (Grippeimpfung) braucht man nur Mathematik zu beherrschen, die vier Grundrechenarten!

Aber anscheinend trauen sich nur Wenige, diese auch an den Stellen, wo es drauf ankommt, auch einzusetzen!

Ja und Du wusstest, wo es steht.

Erinnert mich ans Abi.

"Du musst nicht Alles inhaltlich Wissen, es reicht zu wissen, wo es steht!"
(Tabellen und Formeln / Tafelwerk)

Tragisch war, dass wir mit dem Vorauswissen so früh dran waren.

Damit wurde der Abstand zu den Zurückgebliebenen so unanständig hoch, daß diese ihren schier Lichtjahre umfassenden Rückstand niemals haben einräumen können.
(ohne über ihren Schatten zu springen).

Das, über seinen Schatten springen, wie bringt man das den Leuten bei?
Damit wäre auch schon fast alles gelöst.

Denn es ist bedrückend, von nahestehenden Leuten umgeben zu sein, die das nicht können.

Sie sind einfach zu feige oder hochnäsig einzugestehend, dass sie falsch lagen und münden unisono in "Altersstarrsinn" (egal wie alt) der letztlich zur Haupttodesursache wird.

Man wirkt so ohnmächtig, dass immer nur mit ansehen zu müssen, und dann als letzter übrig zu bleiben.

Manchmal kommt es einem so vor, als dass die uns alle ärgern wollen, ja recht schnell zu versterben.

Ja Glückwunsch!
Wer als Letzter stirbt, macht nicht nur das Licht aus, der hat auch die kleinste Beerdigung, weil alle Anderen schon tot sind, die Runde geht dann an Euch ihr Pharmagläubigen!!

Vielleicht ist es falsch, den Menschen die Wahrheit zu sagen.
Statt dessen sollte man ihnen auch noch was obendrauf verkaufen, so was vollkommen Sinnloses, so wie Impfen gegen Plattentektonik oder Tsunamis oder Impfen gegen Orkane.

Es hieß doch immer, wer die Massen belügt, hat es leichter als jener, der ihnen die Wahrheit sagt (Kohl vs. Lafontaine hinsichtlich Wiedervereinidung bei den Wahlen in der DDR - Kohl, der "blühende Landschaftslügner, gewann)
Was denkst Du, wie viele aus Deinem Umfeld würden sich Plattentektonik-Vaccine geben lassen?

Oder Impfen gegen Doofheit?

"Ich kann gar nicht doof sein, ich bin ja dagegen geimpft, hier bitte, steht ja auch so in meinem Impfausweis."
Das wird der Renner, lass ich mir gleich mal patentieren.....der Ugur rührt schonmal die Sauce an und Dr.Osten schickts ihm noch das Rezept schnell zu, notfalls hinterher.

Sind ja eingespielt die Leute und erklären brauchst Du denen dahingehend ja auch nichts..

Bleibt nur noch eine Frage:
Was mach ich mit den ganzen Mrd. Euros, die ich damit verdiene...

Sie werden Alle (also die 65-80% Rest) zur Nadel greifen....heimlich!
Und wenn sie denken, dennoch doof zu sein, einmal wöchentlich zur Boosterung!
Da waren sie einfach zu nachlässig bisher!

Nur kurz zu (du verstehst Ernst?) Tafelwerken

D-Marker @, Mittwoch, 21.02.2024, 05:55 vor 55 Tagen @ Brutus 1115 Views

bearbeitet von D-Marker, Mittwoch, 21.02.2024, 06:36

"Du musst nicht Alles inhaltlich Wissen, es reicht zu wissen, wo es steht!"
(Tabellen und Formeln / Tafelwerk)

Das größte Tafelwerk ist die große "Ebenda".
Während meines Studiums der Raketentechnik musste ich oft Werke von Marx, Engels und Lenin mit mir schleppen.

Wenn Du dann den Quellen nachgegangen bist, stand am Schluss immer:

"Ebenda"

Ja die große "Ebenda", die zu kriegen, ist der Wunsch meiner Träume.

Kann mich noch erinnern, wir mussten damals immer die Werke konspektieren und auch allerlei farbliche Markierungen und Unterstreichungen darin hinterlassen, um den gesellschaftlichen Würdenträgern (gut geschulte Ausbildungsoffiziere) das intensive Studium der Werke nachzuweisen.


Nach einem Wochenendausgang im sorbischen Kamenz war ich mal so verkatert, dass ich den ganzen Sonntag zum Ausnüchtern brauchte und kein Konspekt in meinen Büchern erkennbar war.

Ein anderer humorvoller Offiziersschüler schlug mir folgende Argumentation vor:

"Marx, Engels und Lenin waren solche großen Vorbilder, wie könnte ich mir als kleiner Offiziersschüler trauen, bei ihnen durch Unterstreichung usw. zu entscheiden, welches Wort wichtiger ist?"

Den Rat habe ich befolgt und bin damit durchgekommen.


LG
D-Marker

P.S.
Die eine Frage, welche Dir noch bleibt: (Bleibt nur noch eine Frage:)
Was mach ich mit den ganzen Mrd. Euros, die ich damit verdiene...

Zwischenbemerkung von A. Weidel in einer ihrer Reden im Bundestag fand ich sympathisch:
"Herr Habeck, Milliarden, eine Zahl mit wieviel Nullen?...wissen Sie nicht..."

--
https://www.youtube.com/watch?v=LqB2b223mOM

Worüber ich stolpere

Brutus ⌂ @, Mittwoch, 21.02.2024, 23:51 vor 54 Tagen @ D-Marker 1062 Views

...also wegen dem Video, dann kann ich die Impfung gegen Doofheit wohl vergessen.
Weil wenn dann immer noch Sachen gemacht werden, die offenkundig doof sind, behaupten die noch, "kann gar nicht doof sein, weil bin ja dagegen geimpft"

Na ja andererseits ... siehe Gegenwart.

OffzSch. in Kamenz, für 4 oder 25 Jahre?

d.h. die 8,5 Jahre waren 1989 zu Ende?

Brutus ⌂ @, Freitag, 08.03.2024, 21:40 vor 39 Tagen @ D-Marker 538 Views

bearbeitet von Brutus, Freitag, 08.03.2024, 21:44

was war der springende Punkt, was verlangte man von Dir?

Die Degradierung merkt man doch auch im Geldbeutel!

Auf der anderen Seite könnte es sein, dass sich wegen dieser (denkbaren) rein finanziellen Einbußen dann viele doch vor dem Schritt, den Du durchgezogen hast, zögerten oder es gänzlich ließen?

Dann wärest Du das lebende Beispiel, wie es aussieht, wenn Moral über Mammon siegt!

Respekt!

War das ein Automatismus, hätte man einlenken können?

Ferner, Entlassung (wie, ehrenhaft?) - was dann?
Brauchte die zivile Welt Deine rein militärische Qualifikation - sprich was macht man dann damit oder warst Du (z.B.) gleichzeitig Maschinenbau Ingenieur?

Schlägt sich die Degradierung heute in den Pensionsansprüchen nieder?
Sprich, wer den Schießbefehl (Richtung Westen) gegeben und umgesetzt hat, bekommt dafür heute auch eine höhere Rente (von diesem Westen) als derjenige, der hier bewies Mensch zu sein, statt Maschine?

Werbung