Solarenergie-Unternehmen in Deutschland. Ja oder Nein? - Nochmals Video mit Maaßen - Stellungsnahme zur AfD-Beobachtung durch Verfassungsschutz.

Olivia @, Montag, 22.01.2024, 18:40 vor 94 Tagen 3855 Views

bearbeitet von Olivia, Montag, 22.01.2024, 19:15

Eine ganz interessante Sendung von Lanz. Es geht um die Subventionierung von Zukunftstechnologien in Deutschland. Ich persönlich halte es für extrem wichtig, sowohl die Solarindustrie als auch die Chipindustrie in Deutschland wieder anzusiedeln. Taiwan wird irgendwann an China angeschlossen werden. D.h. die gesamte dort angesiedelte Chipindustrie könnte bei KRISEN für westliche Käufer wegfallen.
Damit wäre Deutschland "kopflos". Die Industrie müßte umgehend in die USA flüchten.

Ich halte daher sowohl die Subventionen richtig, die einen Ausbau der Solarindustrie in D ermöglichen als auch die Subventionen für die Chip-Industrie für notwendig.

Bedauerlicherweise hält Deutschland in der Regel nur Nabelschau. D.h. man schaut nicht gerne über den eigenen Tellerrand hinaus.

Die Maschinen zur Herstellung von Solarpanelen wurden seinerzeit aus Deutschland nach China geliefert. Jetzt ist China mit Abstand Weltmarktführer und überlegt, diese Maschinen nicht mehr ins Ausland zu liefern. D.h. sie wollen diese Industrie bei sich behalten. Das Thema "seltene Erden" hatten wir ja bereits vor Jahren auf dem Tisch.

Die USA reagieren darauf mit einem unglaublichen Subventions- und Förderungsprogramm, das teilweise sogar von D bezahlt wird (Ukraine Krieg).
Die holen jetzt massiv die Industrie in ihr Land zurück.

Ähnliches wäre auch dringend für Deutschland und Europa geboten.

Sehr enttäuscht bin ich von Schäffler, den ich früher häufiger gelesen habe.
Er versteht nicht, dass wir uns im "Krieg" befinden. Da ist nix mehr normal. Und die Dame, die sich so gegen Subventionen wehrt (Psychokindergarten.... "Erpressung"), ist offenbar immer noch der Meinung, dass man immer alles von überall kaufen kann. Sie sollte auch langsam aufwachen.

Auch Stahl und Pharmazie müssen im Land gehalten werden.

https://www.youtube.com/watch?v=e6oivm41SDo

Insofern stehe ich bei diesen Subventionen ausdrücklich hinter den Entscheidungen von Habeck.

Ah.... meine Erfahrungen mit Solar: Wenn ich mein Haus (Dach) komplett mit Solar pflastern würde, wäre ich energieautark. Auch im Winter. Ich müßte einiges umstellen, aber das würde gehen. Leider kann ich das jetzt nicht machen, denn alles soll abgerissen werden und ein Neubau ist geplant. Der kann aber derzeit...... aufgrund der Ampel..... leider nicht ausgeführt werden.

Sie ruinieren gerade alle Firmen, die das Material und das Know How haben.
Die Ziegelwerke gehen Pleite.

Maaßen klärt in diesem Interview nochmals seine Einstellung zur AfD. Er hält diese massiven Angriffe für eine Instrumentalisierung des Verfassungsschutzes durch die Politik. Vor allen Dingen von linksradikalen Kräften, mit denen sich die Regierung (und die CDU) gemein machen. Übrigens: Aiwanger will 2025 auch bundesweit antreten.

https://www.youtube.com/watch?v=8kLdXcgM26Y

--
For entertainment purposes only.

Bei Maaßen sitzt jedes wohl überlegte Wort. owT

Griba @, Dunkeldeutschland, Dienstag, 23.01.2024, 17:46 vor 93 Tagen @ Olivia 1665 Views

[[applaus]]

--
Beste Grüße

GRIBA

Wo waren seine Worte

aliter @, Dienstag, 23.01.2024, 19:38 vor 93 Tagen @ Griba 2053 Views

als die damalige Kanzlerin vollmundig versprach illegales zu legalem zu machen,als sie
erklärte deutsche Grenzen nicht sichern zu können,d.h. zu wollen?

Ein deutscher Beamter in der hohen Position ist linientreu

Joe68 @, Dienstag, 23.01.2024, 19:57 vor 93 Tagen @ aliter 1875 Views

Von denen kannst nichts erwarten, die wollen ihre hohe Pension nicht gefährden.

--
Der ungerechteste Friede ist noch immer besser als der gerechteste Krieg - Cicero

Vielleicht denkt er an seine Pension ;-) So wie es läuft, macht auch den Freiberuflern langsam klar: In einigen Jahren war es das dann ...

Lenz-Hannover @, Donnerstag, 25.01.2024, 23:25 vor 90 Tagen @ Joe68 837 Views

zur Not kommen plündere und/oder Städte werden "No-go" Areas.

Und die Staatstreue gilt wohl eher dem Volk und nicht den regierenden ... .

Oh Gott, sei doch nicht so naiv. Merkel hat den Diensten VERBOTEN, ihre Erkenntnisse schriftlich niederzulegen. Die sind weisungsgebunden.

Olivia @, Dienstag, 23.01.2024, 22:25 vor 92 Tagen @ aliter 1527 Views

Der hat in diesem Zusammenhang die Werteunion gegründet und Netzwerke aufgebaut. Denkt du, die Merkel hätte das alleine veranstalten können? Erinnere dich nur an den Maidan in der Ukraine, als auch alle im Chor singen mußten, dass das eine "Volkserhebung" sei. Und dann erinnere dich daran, wie Merkel und Sarkozy, ja auch der derzeitige Bundespräsident wie die Weltmeister herumgereist sind, um den Krieg in der Ukraine zu verhindern. Die Amis hatten bereits damals alles vorbereitet.

Das ist kein Sandkasten, in dem die spielen. Und wenn die denken, dass es ein Sandkasten sei, dann hast du ganz schnell´ Riesendemos "gegen rechts", die weltweit übertragen werden (sind ja schließlich alles die üblichen Verdächtigen, die daran Interesse haben und die auch die Medien BESITZEN). Solchen Leuten gibt man keine solchen Blößen wie das die Trottel von der AfD und CDU bei dem Treffen mit dem Österreicher gemacht haben. Erst recht nicht läßt man sich von so jemand "beraten".

Diese Situation ist gefährlich. In den USA sind etliche Menschen umgekommen, weil sie nicht wußten, in welchen "Gewässern" sie sich bewegen. Hast du immer noch nicht begriffen, dass Menschenleben für diese Leute keinerlei Stellenwert haben? Schau dir an, was mit den Ukrainern gemacht wird und schau dir an, was in Palästina passiert.

Ab und zu in Foren etwas zu schreiben und zu nörgeln, das ist keine Kunst.

--
For entertainment purposes only.

Bist Du sicher, dass Maaßen 2015 "weisungsgebunden" war? Ist es nicht eine Teilaufgabe des Verfassungsschutzes, zu prüfen, ob sich auch die *Regierung* an die Verfassung und die Gesetze hält? owT

BerndBorchert @, Mittwoch, 24.01.2024, 07:37 vor 92 Tagen @ Olivia 1079 Views

Beamtengesetze lassen sich nicht so einfach aufheben,

aliter @, Mittwoch, 24.01.2024, 08:16 vor 92 Tagen @ BerndBorchert 1302 Views

auch durch eine Kanzlerin nicht. Mit Sicherheit gibt es Beamtengesetze über die korrekte Dienstausübung, Dokumentation, Nachvollziebarkeit, Aktenvernichtung etc. zumindestens in den zugehörigen Ausführungsbestimmungen. Ich erinnere mich an den Eiertanz, als die Regierung die Anweisung gab, ohne Personenbestimmung die Massen einzulassen. Schon da gab es einen Rechtsbruch m.E. bis heute ungestraft.

Ja, so ist das. Maaßen wird das alles wissen und er geht darauf auch kurz in Interviews ein. Diese Sache muss aufgearbeitet werden.

Olivia @, Mittwoch, 24.01.2024, 10:11 vor 92 Tagen @ aliter 1142 Views

Es war eine Ungeheuerlichkeit, was Merkel damals veranstaltet hat. Und wie üblich, hatte sie die gesamte Oligarchen-Presse als Unterstützung im Rücken. Mit was sie die CDU "in Schach" gehalten hat, weiß ich nicht, aber ich hoffe, dass das auch öffentlich werden wird.

--
For entertainment purposes only.

Die Gesetzgebung soll so sein, dass der Verfassungsschutz weisungsgebunden ist. Aussage von hohem Ex-Mitarbeiter in einem Interview.

Olivia @, Mittwoch, 24.01.2024, 09:59 vor 92 Tagen @ BerndBorchert 1140 Views

bearbeitet von Olivia, Mittwoch, 24.01.2024, 10:07

Deshalb durften 2015 keine Aufzeichnungen über die Erkenntnisse des Verfassungsschutzes gemacht werden. Der Dienst ist offenbar direkt dem Bundeskanzleramt unterstellt. Ich hoffe, dass trotzdem Aufzeichnungen gemacht wurden, denn die Dienste dürften wichtige Erkenntnisse darüber haben, WER da ins Land gekommen ist.

Ich persönlich gehe davon aus, dass unter den "Flüchtlingen" ein großer Teil der ISIS-Soldaten waren, da für die kein Platz mehr vorhanden war in dem Kriegsgebiet, nachdem Putin sich eingeschaltet hatte und später auch Trump.

Alles, was in der ersten Zeit dieser "Wanderung" an Videos zur Verfügung stand, wies darauf hin. Die extreme Aggressivität und Forderungshaltung dieser Männer. Die Tatsache, dass sie körperlich in einem sehr guten Zustand waren und die Tatsache, dass offenbar Geschäftsinhaber angewiesen wurden, denen alles zu geben, was sie verlangten, auch wenn die nicht zahlten. Ich hatte zu der Zeit 2 unterschiedliche Mitarbeiter aus diesen Zentren als Untermieter. Beide hatten eine Vepflichtngserklärung zur Verschwiegenheit unterschrieben, durften also keine genauen Informationen weitergeben, aber beide sagten unabhängig, dass die Zustände so waren, dass "wenn die Bevölkerung das wüßte...." es wohl einen Aufstand geben würde.

Es durfte auch nicht an die breite Öffentlichkeit, wie die "Schutzbefohlenen" dort hausten und dass Deutschland Reinigungsbrigaden zur Verfügung stellen mußte, die das Ganze auch nur halbwegs in Ordnung hielten. Die "Flüchtlinge" haben offenbar nichts getan und ließen sich bedienen. Immer wieder tauchten mal Artikel darüber auf. Wenn diese Leute jetzt alle mithilfe des neuen Gesetzes der Ampel ganz schnell den deutschen Paß bekommen sollen und wenn dazu noch jeder einen Anspruch auf einen Rechtsanwalt hat, dann "gute Nacht".

Meine persönliche Vermutung ist, dass es sich zu einem großen Teil um Söldner handelte, die "außer Landes" geschafft wurden und denen man sagte, sie könnten nach Deutschland gehen. Soweit ich mich erinnere, hatte sich die US-Armee geweigert, Bodentruppen nach Syrien zu schicken. Danach kam dann ganz schnell die ISIS und verrichtete ihr Werk. Sollte sich herausstellen, dass die immer wieder aufgestellten Behauptungen, dass Obama riesige Bargeldmengen in den Iran hat fliegen lassen (offenbar am Kongreß vorbei), dann vermute ich, dass dies die Bezahlung für diese "Aktion" war.

Der ganze "Zauber" mit ISIS war ja unglaublich schnell vorbei, als Putin einschritt. Voher hatte Obama die Menschen glauben lassen, dass man nichts gegen diese Mörderbande unternehmen könne. Man erinnere sich noch an die hollywoodreifen Filme, die regelmäßig über die Greueltaten veröffentlicht wurden.

Ich hoffe, dass unsere Dienste - trotz der Anweisung von Merkel - entsprechende Aufzeichnungen gemacht haben bzw. dass es irgendwann zu Prozessen kommt, wo diese Zeugen noch aussagen können, was damals wirklich geschah. Denn aufgearbeitet werden muss die ganze Sache.

Meine Vermutung ist, dass dies u.a. der Grund ist, warum Maaßen so vehement eine "Trennung" der CDU von der Merkel-Ära forderte. Da die CDU einheitlich das Ganze "gedeckt" hat, wird diese Trennung natürlich nicht vorgenommen, sondern Linnemann will sie wieder in den Wahlkampf integrieren.

Und jetzt soll offenbar mithilfe der neuen Gesetzgebung der Ampel endgültig alles "zugedeckt" werden, denn von der linken Seite hat Merkel ja die größte Unterstützung für ihre außerhalb der Verfassung stehenden Handlungen bekommen.

--
For entertainment purposes only.

Also die Überprüfung, ob die Regierung verfassungsgemäß handelt, gehört nicht zur Aufgabe des Verfassungsschutzes? owT

BerndBorchert @, Mittwoch, 24.01.2024, 10:40 vor 92 Tagen @ Olivia 947 Views

Für genauere Informationen müßtest du einen Staatsrechtler befragen. Ich kann nur das weitergeben, was ich dem Interview entnommen habe.

Olivia @, Mittwoch, 24.01.2024, 10:55 vor 92 Tagen @ BerndBorchert 1005 Views

bearbeitet von Olivia, Mittwoch, 24.01.2024, 11:09

Laut Maaßen wird der Inlandsgeheimdienst dazu genutzt, Bürger zu "beobachten" und inzwischen auch Oppositionsparteien. Die Konstruktion wurde wohl angelehnt an das amerikanische FBI geschaffen. In den USA führen die Dienste derzeit bereits ein Eigenleben. Sie sind ein Staat im Staat und engstens verbandelt mit der politischen, herrschenden Klasse. Nach dem Krieg wollten die Amis wohl "aufpassen", dass hier keine Nazi-Clübchen entstanden. Statt dessen haben die USA die tüchtigen Nazis alle selbst ins Land geholt und lediglich die Dummen hier gelassen. Die hätten sie auch ohne Beobachtung finden können.

Wir haben ein Riesenproblem. Weisungsgebundene Staatsanwälte, nach einem politischen Proporz ausgesuchte Richter im Verfassungsgericht, ein gegen die Bürger instrumentalisierbarer Geheimdienst.... was will man mehr. Alles vorhanden, um einen faschistoiden Staat zu errichten.

Soweit ich informiert bin, will Trump bei einer Wiederwahl das FBI abschaffen. Keine Ahnung, ob das stimmt. Maaßen berichtete, dass es in keinem anderen europäischen Staat so eine Konstruktion gibt wie bei uns. Er hat wohl seinerzeit die Beobachtung der Linken "abgeschafft". Heute wird der Verfassungsschutz bereits in einem extremen Ausmaße instrumentalisiert....und der neue Chef macht "bedingungslos" mit. Maaßen führte aus, dass nach seinem Verständnis der Verfassungsschutz unpolitisch sein müsse. Davon ist aber heute gar nichts mehr zu spüren.

Wie gesagt, wenn Politiker wie Merkel dem Verfassungsschutz untersagen können, Aufzeichnungen zu machen, während eine Masseninvasion von Männern aus Kriegsgebieten stattfindet, dann sieht man, wie der Verfassungsschutz instrumentalisiert werden kann.

Heute wird er von der Ampel instrumentalisiert. Eine sehr gefährliche Angelegenheit. Erinnert mich inzwischen alles sehr stark an die Nazis in den 30-iger Jahren.

--
For entertainment purposes only.

Wenn Du Maaßen/WU verteidigst, dann solltest *Du* herausfinden, ob er 2015 zur illegalen Immigration geschwiegen hat, weil er nicht durfte, oder weil er ein Feigling war. oT

BerndBorchert @, Mittwoch, 24.01.2024, 11:41 vor 92 Tagen @ Olivia 932 Views

Das ist deine Einschätzung. Meine Einschätzung ist anders! Ich sehe nicht nur schwarz/weiß und ich bin froh, dass er die Werteunion aufgebaut hat. Vmtl. u.a wegen 2015

Olivia @, Mittwoch, 24.01.2024, 19:03 vor 92 Tagen @ BerndBorchert 877 Views

Der Austritt aus der CDU und sein Beharren darauf, dass sich die CDU von der Politik Merkels verabschieden muss, dies aber nicht tat, dürfte ein weiterer Grund sein.

Wenn alles so simpel wäre, wie du das schilderst, dann wären wir alle Millionäre.

--
For entertainment purposes only.

Ich bin zwar kein Hellseher, aber Maaßen wird scheitern.

Dragonfly ⌂ @, Dienstag, 23.01.2024, 19:42 vor 93 Tagen @ Griba 2387 Views

Ich bin zwar kein Hellseher, aber Maaßen wird scheitern.

Warum, kann man in diesem Artikel von 2015 lesen:


Sarrazin-ThesenGroßes Potenzial für neue Protestpartei

https://www.focus.de/politik/deutschland/grosses-potenzial-fuer-neue-protestpartei-sarr...


Zitat: An die Gründung einer eigenen Partei verschwendet Thilo Sarrazin keinen Gedanken. „Ich war nie ein Mann der ersten Reihe und werde das auch nie sein“

Und das versteht weder Maaßen, noch hat es AfD Gründer Lucke verstanden: Da zählt nur Charisma und Ausstrahlung. Ihr könnt da gerne anderer Meinung sein, aber voellig egal was man von Maaßen hält, ich sehe kein Charisma. Bei Wagenknecht ist das eine ganz andere Geschichte. Das sage ich selbstverständlich, ohne politisch für eine dieser Personen Partei ergreifen zu wollen.

Wir werden es sehen. Eine Partei mit Dieter Bohlen hätte mehr Erfolgsaussichten....

So sehe ich das auch. Er hat einfach nicht das Zeug zum Politiker.

Plancius @, Dienstag, 23.01.2024, 21:15 vor 93 Tagen @ Dragonfly 1646 Views

bearbeitet von Plancius, Dienstag, 23.01.2024, 21:19

Sarrazin ebenso. Beide sind Beamtenseelen und können keinen müden Hund hinterm Ofen hervorlocken.

Als Türöffner zu Netzwerken und Kolumnenschreiber können sie für eine Partei durchaus nützlich sein.

Aber als Frontmann - Never ever.

Andererseits. Sieht man sich unser Politikerpersonal an, dann ist da von Charisma und Volksnähe auch nichts zu spüren.

Ein Blick zur CDU. Was haben denn Wüst oder Günther zu bieten? Auch Merz ist der Unsympath in Person.
Absolut unverständlich, dass die CDU noch immer 30% einheimsen kann.

Gruß Plancius

--
"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad an Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand." ARTHUR SCHOPENHAUER

Von Charisma sollten die Deutschen langsam die Nase voll haben. Deshalb haben sie die Grünen gewählt. Die "kamen so gut rüber".

Olivia @, Dienstag, 23.01.2024, 22:34 vor 92 Tagen @ Dragonfly 1466 Views

Prinzipiell brauchten wir derzeit keinerlei charismatische Personen mehr, sondern Leute, die die notwendigen Arbeiten erledigen können.

Schau dir doch unsere charismatische Ampel an, mit den ganzen "wunderbaren" Vorstellungen, die sie hatte. Selbst meine Familie hat die gewählt. Da war nix zu machen. Der Habeck war ein Schwiegermutterliebling, die Baerbock war hübsch und eine Frau... und der Scholz war "elder Staatsman"......

Solange die Deutschen meinen, Politik sei so etwas wie Netflix, ist das allerdings ein Problem.

Stimmt, Maaßen ist ein Intellektueller. Aber der hat wirklich einen Intellekt. Der Lucke kam mir immer schräg vor. Er war ein Leichtgewicht. Genauso wie Petri und was sonst noch alles da war.

Aber wir werden sehen. Ich wünsche der Werteunion Erfolg.

--
For entertainment purposes only.

Wie definierst Du "scheitern"? Unter 5%, unter 10%, unter 20%, unter 30%, unter 50%? (oT)

Wayne Schlegel @, Dienstag, 23.01.2024, 22:38 vor 92 Tagen @ Dragonfly 1205 Views

(oT)

Sogar unter 5% könnte nützlich sein für die Ziele der Werteunion: der größte Teil der Stimmen würde von der CDU/CSU kommen und so die AfD im Verhältnis zur CDU/CSU stärken, z.B. bei Koalitionsverh. oT

BerndBorchert @, Mittwoch, 24.01.2024, 08:13 vor 92 Tagen @ Dragonfly 1081 Views

Hatte das Merkel Charisma? Ausstrahlung?

neptun, Dienstag, 23.01.2024, 23:29 vor 92 Tagen @ Dragonfly 1558 Views

Charisma = Null
Ausstrahlung = wie eine Schlaftablette

"Erfolgreich" = Tausend Prozent, da kann es nichts dafür, außer, daß es mitgemacht hat.

--
Wählen? AfD! (Das ist derzeit alternativlos.)
Weil es permanent besonders aktuell ist:
"Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf
kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)

Ja, sehr richtig..... wie eine Schlaftablette..... :-) oT

Olivia @, Mittwoch, 24.01.2024, 10:13 vor 92 Tagen @ neptun 1016 Views

......

--
For entertainment purposes only.

Der erste Berufspolitiker Deutschlands überhaupt war …

Ostfriese @, Mittwoch, 24.01.2024, 09:23 vor 92 Tagen @ Dragonfly 1599 Views

Hallo Dragonfly

Wir werden es sehen. Eine Partei mit Dieter Bohlen hätte mehr Erfolgsaussichten....

Exakt, wie dottore in

https://archiv.dasgelbeforum.net/ewf2000/forum_entry.php?id=129708 Re: Antwort: Staatsbetriebe & Johannes Rau verfasst von dottore, 10.07.2002, 20:24

zu berichtet weiß.

………………………

Hi dax,

hoffentlich bleibst Du länger erhalten als der andere...

Er hat das Gewaltmonopol. Die größten Konzerne dagegen nur Werkschutz und Betriebsfeuerwehr.
Gruß!

Das mag schon stimmen, nur was tun, wenn die Regierungsführung Teilhaber der größten Konzerne ist. Ich denke da an Bush-Clan in der größten Private Equity?!

Dann ist es nur eine Variante, siehe perfekt Berlusconi.

Geschichtlich:

Die Herrscher waren die ersten Fabrik- bzw. Konzernbesitzer. Kroisos hatte seine Affinerie. Die größten Betriebe der Antike: Die Münzwerkstätten (Rom: 70.000 Beschäftigte, mehrere blutige Streiks). Der Staat als Bauherr und Eigentümer bekannt (Caracalla-Thermen, Basiliken = Markthallen, Maxentius-Basilica). Fiscus größter Grundeigentümer weit und breit, noch den Sachsenwald (heute Bismarck) schenkte der Kaiser aus "Eigen".

Wo ging im MA das meiste Bare um (außer an der Staatskasse direkt)? Kirchen! Deren Macht ganz unbestreitbar, sogar Kirchen-"Staat".

Erste Manufakturen? Staatsbetriebe!

Porzellan (Meißen, KPM, Hoechst, usw.). Draperien in Frankreich, die von Abbeville war die größte Textilfirma der Welt, der ganze Colbertinismus, Tuchfabriken, Geschützfabriken, Festungsbauten. Das "Arsenal" von Venedig (Werft) war der mit Abstand größte Betrieb der frühen Neuzeit, staatlich pur. Die erste AG Preußens war die staatliche Compagnie für die Guinea-Küste, ähnlich die Königsberger Zuckersiederei um 1800.

Dann selbstverständlich die dauernden Ausbruchversuche (Phasen des Liberalismus, Kapitalismus): privates Bemühen, Manchester, Robert Owen, erste Eisenbahn nach Liverpool (später alle Eisenbahnen verstaatlicht). Der Sowjet-Sozialismus hat dem Staat nur zurückgeholt, was ihm entglitten war bzw. was privat aufgebaut wurde (Putilow-Werke).

Gewiss läuft das heute zusammen, wie Du trefflich schreibst. Schlaue Kerle versuchen, auf beiden Hochzeiten zu tanzen, werden aber alsbald merken, dass die staatliche Macht die härtere ist (Versuch der Dynastien-Bildung, Bush perfekt).

Deutschlands größter Betrieb heute: Rentenversicherung. Was einen doch wundern müsste: Warum streben alle nach der politischen Macht, warum werden sie nicht Unternehmer, Kapitalisten, wenn das mehr und sicherere Macht verspräche?

Sage niemand, das ginge nicht. Gegenbeispiele en masse.

Es gibt Phasen der schleichenden Machtverfalls (relativ zum Machtgewinn der freien Wirtschaft, schließlich ist sie leistungsfähiger, hat aber den Nachteil, ihre Umsätze nicht herbeizwingen zu können, was der Staat jederzeit kann). Dann fährt der Private als Kapitalist besser. Das ist aber nicht die Regel, sondern die Ausnahme.

Die Staatsmacht ist der größere Attraktor, weil ganz anders perpetuierbar als jede noch so starke private Macht. Rockefeller for Vice President - warum?

Das Kapital verpennt, im trügerischen Gefühl der eigenen Macht, den Anschluss. In den früheren Bundestagen saßen sehr viele Kapitalisten bzw. deren Lakaien (Dichgans, Pohle, Scheel, Kienbaum). Inzwischen ist das Parlament eine Machthelfer-Nostro-Veranstaltung geworden: Anteil der Beamten und Quasi-Beamten ca. 80 Prozent).

Ich sag doch: … ein gescheiter, dennoch im kapitalistischen Leben gescheiterter Schlaukopf, namens Johannes Rau.

Die Fat Cats, die vorübergehende, letztlich ephemere Erscheinungen sind, versuchen ihre (mal "private" Macht) immer als staatliche zu perpetuieren, die Fugger wurden, wie geschrieben, Fürsten, die Thurn & Taxis (Briefbeförderer) dito, die Liechtensteiner, Grimaldis dito.

Wäre die private Macht der staatlichen wirklich überlegen, gäbe es die zweite längst nicht mehr. Also: Was ist deren Essenz?

Das Macht-, Zwangs- und Gewaltmonopol.

Das ist nicht personengebunden (!), sondern steht jedem offen, selbst solchen Kreaturen, die sich heute in höchsten Ämtern suhlen, und die als private Machterringer oder auch nur -helfer in der privaten Wirtschaft nie den Hauch einer Chance gehabt hätten. Keine Namen bitte.

Wer möchte schon das Bundeskabinett beleidigen?

Gruß und Danke für die Nachfrage!

-----------------------------

Gruß - Ostfriese

Entscheidend sind die Medien

Otto Lidenbrock @, Nordseeküste, Mittwoch, 24.01.2024, 10:31 vor 92 Tagen @ Dragonfly 1212 Views

Ob Maaßen mit seiner neuen Partei Erfolg haben wird oder nicht, vermag ich nicht zu sagen, aber ein Misserfolg läge mit Sicherheit nicht nur daran, dass Maaßen über zu wenig Charisma bzw. Ausstrahlung verfügen würde. Allerdings war die bei den Massen beliebte Ex-Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel in dieser Beziehung auch nicht übermäßig gesegnet. Trotzdem hat sie es geschafft, viermal vom Bundestag zum Kanzler gewählt zu werden, weil ihre Zugkraft bei den Wählern ihre Partei immer nach vorne gebracht hatte.

Wie kam es zu diesem Ansehen von Frau Dr. Merkel bei den Massen? Meiner Ansicht nach war die breite Unterstützung durch die Massenmedien der Schlüssel zu ihrem politischen Erfolg.

--
"Eine Gesellschaft befindet sich im vorübergehenden oder finalen Verfall, wenn der gewöhnliche, gesunde Menschenverstand ungewöhnlich wird."

William Keith Chesterton

Ja, es waren im wesentlichen die Massenmedien und die Sanktionen, die jeden Abweichler trafen. Sie war "ausgesucht" worden. Vorher wurden alle "Männer" weggeräumt....

Olivia @, Mittwoch, 24.01.2024, 10:46 vor 92 Tagen @ Otto Lidenbrock 1223 Views

punktgenau..... und das können nur sehr mächtige "Dienste". Die deutschen Dienste werden es sicherlich NICHT gewesen sein.

--
For entertainment purposes only.

Damit stellt sich "nur" die Frage, wie "wir" die Medien dazu bringen, Maaßen und die WU genauso breit zu unterstützen wie damals das Merkel.

neptun, Donnerstag, 25.01.2024, 00:34 vor 91 Tagen @ Otto Lidenbrock 816 Views

Also weit weniger kompliziert als der Protagonist des Filmes "Lord of War", gespielt von Nicolas Cage, es zu Beginn formuliert:

"Weltweit ist jeder 12. Mensch im Besitz einer Waffe. Damit stellt sich nur die Frage 'Wie bewaffnen wir die anderen elf?'."

Allerdings war die bei den Massen beliebte Ex-Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel in dieser Beziehung auch nicht übermäßig gesegnet. Trotzdem hat sie es geschafft, viermal vom Bundestag zum Kanzler gewählt zu werden, weil ihre Zugkraft bei den Wählern ihre Partei immer nach vorne gebracht hatte.
Wie kam es zu diesem Ansehen von Frau Dr. Merkel bei den Massen? Meiner Ansicht nach war die breite Unterstützung durch die Massenmedien der Schlüssel zu ihrem politischen Erfolg.

Diesen Schlüssel sollten wir doch auch für Maaßen verfügbar machen können, oder? [[zwinker]]

--
Wählen? AfD! (Das ist derzeit alternativlos.)
Weil es permanent besonders aktuell ist:
"Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf
kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)

Da sage ich nur: Maaßen wirkt bereits! Offenbar hat er schon die Bayern (Söder) ins Rotieren gebracht. Auch CSU-Mitglieder sind in der Werteunion. Und die CSU ist derzeit bereits nur KNAPP über der

Olivia @, Donnerstag, 25.01.2024, 15:00 vor 91 Tagen @ neptun 829 Views

bearbeitet von Olivia, Donnerstag, 25.01.2024, 15:04

5 % Hürde. :-)
Die CDU wird ja die Werteunions-Mitglieder ausschließen... Klar, in 2 Parteien kann man ja nicht sein. :-) Und Söder donnert auch bereits vor sich her. Warten wir es mal ab, was in Bayern bei der Wahl passieren wird. Wenn Söder unter die 5 % Hürde fällt, dann sind die Bayern nicht mehr im Bundestag und die CDU verliert dadurch Mandate, denn dann heißt es im Bundestag nicht mehr CDU/CSU sondern nur noch CDU.

Die Ampel hat der CDU dieses schöne Geschenk gemacht. Aber die "Schwarzen" haben inzwischen ja bereits die Linke als Rettungsanker in Erwägung gezogen. Wobei die Linke vmtl. auch nicht mehr im Bundestag sein wird (die war offenbar auch nur wegen 3 Direktmandaten drin). Außerdem geht Wagenknecht jetzt mit einem großen Schöpflöffel durch die Lande und sammelt alle Linken ein, die entweder unzufrieden waren oder ihre Karriere nicht aufgeben wollen (sehen wohl mehr Zugkraft bei Wagenknecht). Lange Rede, kurzer Sinn: Die neue Linke heißt WAGENKNECHT. Die werden dann Probleme bennen, haben aber - soweit ich das bisher einschätze - keine funktionierenden Lösungsansätze haben (Wagenknecht möchte gerne in die Produktion eingreifen :-) ....). Insofern würde sie sicherlich gut zu den Blockparteien passen. Den Mund werden sie ihr schon rechtzeitig verbieten..... im Koalitionsvertrag. :-)

Schauen wir mal. Es wird spannend.

Hoffentlich geht die BRD derweil nicht Pleite..... bis das Ganze geregelt ist.

--
For entertainment purposes only.

Korrekt, und die Gründe sind nicht zuletzt auch BRD-systemisch bedingt.

Julius Corrino @, Sur l'escalier des aveugles, Mittwoch, 24.01.2024, 12:28 vor 92 Tagen @ Dragonfly 1435 Views

bearbeitet von Julius Corrino, Mittwoch, 24.01.2024, 13:04

Es hat in der Geschichte der Bundesrepublik nur zwei erfolgreiche Parteineugründungen gegeben. Im Jahr 1980 schafften es die Grünen, und die AfD dann nochmals 2010/2013.

Erfolg bedeutet hier schlicht, daß die Partei es schafft, dauerhaft in allen (oder wenigstens der Mehrzahl) der Landesparlamente sowie im Bundestag vertreten zu sein, mithin in der Fläche (!) über lange (!) Zeiträume eine ausreichend große Kernwählerschaft (!) an sich zu binden. Die SED-Nachfolgepartei ab 1990ff. war damit also ausdrücklich zu jedem Zeitpunkt ihrer Existenz eine GESCHEITERTE Partei. Es gehört zu den empirisch überprüfbaren (n=2) Gesetzmäßigkeiten, daß dieser Erfolg sich unter BRD-Vorzeichen offenbar nur unter zwei Bedingungen einstellen kann:

1) Es muß sich eine wohlstandsrelevante* Krise einstellen
2) Die Krise muß zu einem Zeitpunkt auftreten, in dem sich gerade ein neuartiges, politisch aktivierbares demoskopisches Milieu herausbildet oder bereits fertig herausgebildet hat

Im konkreten Fall der Grünen also: Sie sind ideengeschichtlich eine Folgeerscheinung des neu entstandenen Krisenfeldes "Umweltpolitik" der 70er Jahre (und nicht etwa deren Erfinder) und hatten das Glück, auf das neu enstandene und (im Sinne von Vernetzung, Agitationsfähigkeit und Aktivismusneigung) ausreichend professionalisierte bundesdeutsche Akademikerproletariat zu treffen, aus dem sich Parteipersonal wie auch Wählerschaft rekrutieren konnten.

Im Fall der AfD war die Währungskrise 2008-2010 das Zeitfenster, in dem eine durch akuten Wohlstands- und Statusverlust bedrohte produktive Arbeiter-/Mittelschicht als politisch führungsloses, von den Altparteien strukturell und weltanschaulich nicht mehr beackerbares Subjekt zur Verfügung stand. Die im Laufe der Folgejahre erforderliche Häutung der Partei weg vom aussichtslosen Ökonomismus und hin zum populistischen Widerstand gegen den damals schon deutlich spürbaren Massenzuwanderungsdruck (gerade noch rechtzeitig VOR der totalen Zuspitzung der Migrationskrise 2015ff.) brachten den Durchbruch zum Status als Volkspartei. Man kann die AfD also als so etwas wie einen Sonderfall betrachten, da sie im Moment der Konvergenz mehrerer fast gleichzeitiger Krisen Zugriff auf das von diesen hauptsächlich betroffene Milieu hatte UND sich auch selbst mit der Entsorgung der Professorenriege um Lucke in kurzer Zeit zwecks Langfristwachstum ein zweites Mal neu gründen konnte.

All das trifft in Bezug auf eine Maaßen-Partei aber nicht mehr zu. Die beiden Gelegenheitsmomente Migrationskrise und Wohlstandsverlust haben sich vor zehn Jahren geboten. Der kurze, kritische Augenblick liegt in der Vergangenheit, und die damals als Verfügungsmasse bereitstehenden neuen Wählerschichten wurden bereits von der AfD absorbiert. Unionswähler sind für marktradikale und migrationskritische Ansätze grundsätzlich nicht aktivierbar (was insbesondere auf die übergroße Zahl von Rentnern unter diesen zutritt), da diese ihren Frieden mit der unionstypischen linksliberalen Dauerrevolution im Schneckentempo schon vor langer Zeit gemacht haben - lange vor Beginn der Ära Merkel!

Addendum: Auch für eine Wagenknecht-Partei ist die einzige Option die Kannibalisierung kleiner Zahlen linker Wähler von ideologisch benachbarten Konkurrenten. Das Thema Massenzuwanderung will man gar nicht erst beackern (und könnte es mit dem vor überschäumender Fremdenliebe besoffenen Kaderpersonal auch gar nicht). Resultat bleibt ein Nullsummenspiel zwischen medial planvoll aufgeblasenen, aber politisch irrelevanten Hobbyisten unterhalb der 5%-Hürde.

Alle übrigen gescheiterten und scheiternden Parteiprojekte resultieren ebenfalls aus der Mißachtung bzw. dem Unwissen über diese grundlegende politische Dynamik in der BRD. Ohne Krise keine dauerhafte Verschiebung des Wohlstandsgefüges. Ohne dauerhafte Verschiebung des Wohlstandsgefüges keine liegengelassenen Stimmzettelknechte. Und ohne beides kein langfristiger politischer Erfolg.


*Also mindestens eine Krise, die das zum gegebenen Zeitpunkt existierende Wohlstandsgefüge zwischen den existierenden Wählermilieus signifikant modifizieren kann - sowohl abwärts (Gefahr & Erhaltungsanstrengung) als auch aufwärts (Chance & Krisenprofiteurstum).

--
Ainsi continue la nuit dans ma tête multiple... elle est complètement dechirée... ma tête.
- Luc Ferrari

Bravo! Habe gerade viel aus deinem Kommentar gelernt. (oT)

Plancius @, Mittwoch, 24.01.2024, 12:47 vor 92 Tagen @ Julius Corrino 1023 Views

Unionswähler/Rentner sind tendentiell migrationskritisch: die übermäßig vielen Fremden lassen sie sich fremd fühlen. Und ihre wirtschaftliche Lage wird durch Inflation und CO2-Gesetze bedroht. owT

BerndBorchert @, Mittwoch, 24.01.2024, 13:28 vor 92 Tagen @ Julius Corrino 973 Views

Das läßt sich empirisch leicht widerlegen.

Julius Corrino @, Sur l'escalier des aveugles, Mittwoch, 24.01.2024, 14:06 vor 92 Tagen @ BerndBorchert 1193 Views

Denn wenn das der Fall wäre, würden sie ja keine Partei wählen, die de facto die alleinige Schuld an der nichtweißen Massenzuwanderung, den rekordhohen Steuern und an der wohlstandszerstörenden Deindustrialisierungskampagne qua Energiewende trägt. Die Union ist eine linke Partei und das Gros ihrer Wählerschaft (insbesondere der immobile Kern) im Jahr 2024 fest in strukturell linksliberalen Milieus verankert. Das ist das logische Endresultat der gar nicht mehr so allmählich im Nebel der Nostalgie verblassenden BRD-Wohlstandsgesellschaft.

--
Ainsi continue la nuit dans ma tête multiple... elle est complètement dechirée... ma tête.
- Luc Ferrari

Wäre es eine empirische Widerlegung Deiner Widerlegung, wenn die Werteunion 8% der Stimmen bekäme, davon 6% von der Union? das wäre so meine Schätzung. owT

BerndBorchert @, Mittwoch, 24.01.2024, 15:14 vor 92 Tagen @ Julius Corrino 876 Views

Bindung von 6% ehem. Unionswähler (Wählerwanderung) über zwei Legislaturperioden hinweg.

Julius Corrino @, Sur l'escalier des aveugles, Mittwoch, 24.01.2024, 19:59 vor 92 Tagen @ BerndBorchert 950 Views

Wie gesagt, nach eigener Zielsetzung ("Halbierung der Union") wie auch den oben genannten Kriterien wäre das immer noch ein Scheitern.

Die Unionsparteien werden sich mittelfristig auch so auflösen – wie überall in Europa die Christdemokratie, aber eben mit großer Verzögerung (in der BRD hat das Parteiengefüge eine bedeutend größere Trägheit als z.B. in Italien oder Frankreich). Das liegt dann eher am Weg allen Fleisches, den deren Wähler gehen werden.

--
Ainsi continue la nuit dans ma tête multiple... elle est complètement dechirée... ma tête.
- Luc Ferrari

Nee, läßt sich nicht so leicht widerlegen! Die Rentner haben das nämlich noch immer nicht kapiert. Die CDU hat nur den Zulauf, weil die Leute Angst vor den Linken haben....

Olivia @, Mittwoch, 24.01.2024, 19:14 vor 92 Tagen @ Julius Corrino 940 Views

und natürlich vor den "Rechten", die täglich in der Presse verteufelt werden.

Angst ist natürlich überhaupt kein guter Ratgeber.

Die haben auch die FDP gewählt, weil sie dachten, dass dann die beiden anderen Parteien "nicht so schlimm" wären.

Im Alter läßt halt das Gehirn nach. Jedenfalls bei den meisten und vor allem, wenn sie früh in Rente gehen.

--
For entertainment purposes only.

Hier übrigens 4 andere statistische Erhebungen, die die AfD bei 21,x bis 22,x % sehen. Und eine Einschätzung, dass die WU wohl die FDP und Wagenknecht die LINKE beerben wird.

Olivia @, Mittwoch, 24.01.2024, 19:35 vor 92 Tagen @ Olivia 976 Views

bearbeitet von Olivia, Mittwoch, 24.01.2024, 19:39

Der Youtuber ist auch noch nicht uralt und gehört nicht zur Rentnergeneration.

Interessant, was er zum INSA-Chef zu sagen hat.

https://www.youtube.com/watch?v=0S5s2Ewz3RE

Ist kurz, das Video. Die Statistiken kommen hinten.

Wagenknecht greift derzeit wirklich beherzt zu bei dem linken Klientel und Personal, daher kann sie auch in Ostdeutschland zur Wahl antreten.

Und dass sich FDP-Wähler nicht mehr von Lindner vertreten fühlen, das dürfte ebenfalls klar sein. Diese Klientel ist außerordentlich gut ansprechbar durch saubere, logisch schlüssige Argumentationen, die in tadelosem Deutsch vorgetragen werden..... nix mit Dieter Bohlen :-)

Die wirtschaftspolitischen Ansätze sind noch nicht klar ausgearbeitet und kommuniziert. Darauf wird es ebenfalls ankommen. Mit Migration hat dieses Klientel keine Probleme. Mit permanentem Rechtsbruch allerdings schon und das ist es ja, was seit 2015 auch im Bereich der Migration erfolgt. In diesem Punkt könnte Maaßen eindeutig punkten. Ein Haushalt, der nicht verfassungskonform ist, der dürfte einigen FDP-Wählern den Magen umgedreht haben. Vlt. wurden sie dadurch auch an die Lindner-Pleite erinnert und fragen sich, wie es wohl dazu kam. Als Finanzminister müßte er eigentlich sofort zurück treten und auch der Bundeskanzler. Aber Gesetze gelten ja für die Ampel wohl nicht mehr. Die schreiben sie sich neu, solange sie noch die Mehrheit im Bundestag haben.

--
For entertainment purposes only.

Deine Analyse jedenfalls ist stichhaltig. Jetzt schauen wir mal, wie sie sich in Bezug auf die Realität schlägt. Der Presse dürfte der entscheidende Punkt sein. oT

Olivia @, Mittwoch, 24.01.2024, 19:08 vor 92 Tagen @ Julius Corrino 835 Views

.......

--
For entertainment purposes only.

Ja, bei dem sitzen die Worte. Er bemerkt auch jedes Fettnäpfchen, das ihm hingestellt wird und tritt NICHT hinein.

Olivia @, Dienstag, 23.01.2024, 22:12 vor 93 Tagen @ Griba 1856 Views

Die sitzen alle auf der Lauer und hoffen, dass er ein falsches Wort sagt oder sich emotional triggern läßt....

Der Mann ist sehr professionell und nicht überkandidelt. Es war mir ein Vergnügen, ihm zuzuhören. Er gehört zu den Menschen, die differenziert und vielschichtig denken und die Sprache entsprechend einsetzen können.

Er hält sich offenbar öfter in Japan auf, seine Frau ist Japanerin.
Wird ein ziemlicher Unterschied zu unserer immer primitiver werdenden Gesellschaft sein. Ich erinnere mich daran, wie erleichert ich darüber war, dass Merkel klare deutsche Sätze schreiben und sprechen konnte und sich NIE von diesem Gepöbel anstecken ließ. Diese ganzen grün-roten Gestalten waren bereits damals entsetzlich in ihrem Habitus und mit ihrem Geschrei überall wo sie auftraten.

--
For entertainment purposes only.

Er hat sich, vor Jahren, ganz gut gegen den Lanz im ZDF gehalten

Joe68 @, Dienstag, 23.01.2024, 22:30 vor 92 Tagen @ Olivia 1783 Views

Kein aalglatter Politiker, sondern sehr kompetent, besonnen.

Die Wagenknecht ist inhaltlich nicht besser, aber eloquenter.

--
Der ungerechteste Friede ist noch immer besser als der gerechteste Krieg - Cicero

Pragmatische Sicht auf Chip-Produktion in Deutschland

zip, Dienstag, 23.01.2024, 21:37 vor 93 Tagen @ Olivia 2158 Views

Hier wird erklärt, was ein Stromausfall von über einer Stunde in Taiwan für Konsequenzen hatte:
https://www.computerbase.de/2020-12/dram-fertigung-stromausfall-micron-fabrik-taiwan/

Die Wafer wandern insgesamt zehn bis zwölf Wochen durch die Fabrik, sind nach einem kurzem Stromausfall unbrauchbar. Ich kann mir bei den von der Regierung „geköderten“ Unternehmen sehr gut vorstellen, dass dort schon jetzt Konzepte bereit stehen, die durch „Flatterstrom“ entstehenden Produktionsausfälle dem Steuerzahler anzulasten.

--
.zip

Ja natürlich. Die gesamte Ampel ist ein energiepolitischer Schwachsinn. Sie muss abgelöst werden. Deshalb müssen diese Unternehmen trotzdem hier angesiedelt werden, solange das noch geht.

Olivia @, Mittwoch, 24.01.2024, 10:22 vor 92 Tagen @ zip 1340 Views

Ich hatte z.B. ein umfangreiches Solarprojekt vor, weil ich wirklich an diesen Dingen interessiert bin. Auch an den neuen Modulen, die Solarthermie und Photovoltaik miteinander verbinden. Ich kann es aber nicht durchführen, weil diese unermeßlichen Trottel die gesamte Bauindustrie in Schutt und Asche legen. Also kann ich auch nicht bauen, weil derzeit niemand in Deutschland irgend etwas in die Hand nimmt, solange diese Chaostruppe am Werk ist.

Sie muss weg. Je schneller, umso besser. Vorher muss jedoch noch die Partei von Maaßen stehen. Der will auch Splitterparteien integrieren und ich hoffe, dass die aus der CDU auch gute Wirtschaftsleute mitgenommen haben. Wagenknecht traue ich in dieser Hinsicht überhaupt nichts zu. Die ist nur gut in PR und darin, den Finger in die WUNDE zu legen. Wirtschaftskompetenz hat sie meiner Ansicht nach nicht.

Bei der AfD ist auch noch niemand mit Wirtschaftskompetenz in den Vordergrund getreten. Der wirtschaftspolitische Sprecher soll ja derzeit gerade mit seiner Frau..... einige Probleme haben.
Sowas zieht keinen einzigen Investor an. Höcke übrigens auch nicht. Der sollte sich auch mal etwas umfangreicher informieren. Dazu gehören u.a. auch Wirtschaft und wirtschaftliche Möglichkeiten.
Ansonsten haben wir wieder dasselbe wie derzeit in GRÜN, dann eben nur in BLAU.

--
For entertainment purposes only.

Werbung