Da fliegen die Fetzen (Polen, Tschechien <---> Deutschland)

Mirko2 @, Montag, 25.09.2023, 20:39 vor 155 Tagen 5787 Views

bearbeitet von Mirko2, Montag, 25.09.2023, 20:56

Der Pole sagte:


Mateusz Morawiecki wandte sich an Olaf Scholz. - Ich möchte ihm sagen, dass er sich nicht in polnische Angelegenheiten einmischen soll - betonte der Regierungschef. Damit bezog er sich auf die Erklärung des Bundeskanzlers, in der ihm von „möglichen Unregelmäßigkeiten“ bei der Visavergabe in Polen sprach.

Quelle: https://www.polsatnews.pl/wiadomosc/2023-09-25/premier-morawiecki-do-olafa-scholza-nie-...

Weder Scholz noch der deutsche Staat machen laut Ziobro „jetzt irgendwelche Ausreden oder entschuldigen sich aus diesem Grund“. - Sie wollen, dass wir als Polen einen erheblichen Teil der Einwanderer aufnehmen, mit denen sie nicht zurechtkommen – die schlimmsten Kriminellen, Kriminelle – als Teil der europäischen Solidarität – sagte er.

Quelle: https://www.polsatnews.pl/wiadomosc/2023-09-25/zbigniew-ziobro-w-programie-graffiti-ogl...

Der Minister fügte hinzu, Scholz sei „so unverschämt, dass er anlässlich des Jahrestages des Endes des Zweiten Weltkriegs erklärt hat, Deutschland sei von den Nazis besetzt .“ - Schließlich hat seine Vorgängerin, die deutsche Bundeskanzlerin (Angela Merkel - Anm. d. Red.), durch Verstöße gegen das Visumrecht und europäische Verträge über 1,5 Millionen und noch mehr unbekannte Einwanderer hierher gebracht - stellte er fest.

Quelle: https://www.polsatnews.pl/wiadomosc/2023-09-25/zbigniew-ziobro-w-programie-graffiti-ogl...


Die Tschechen meinen:


So wie es hier läuft, haben die Flüchtlinge keinen Grund, aggressiv zu sein, denn die Slowakei hilft ihnen eigentlich nur auf dem Weg nach Deutschland. Daher gibt es auch in der Stadt keine Probleme damit. „Um ehrlich zu sein, weder ich noch einer meiner Bekannten haben einen von ihnen gesehen. „Wir wissen, dass es Hunderte von ihnen im Lager gibt, aber hier in der Stadt trifft man sie nicht“.

Quelle: https://decinsky.denik.cz/zpravy-ze-sveta/nezname-slovensko-4-dil-20230924.html


Die deutsche Bundespolizei fungiert als Taxiunternehmen zum Abholen direkt an der Grenze.

Mein Fazit, Schengen ist im Arxxx, die EU zeigt ihre wahre Stärke nämlich nur, wenn Deutschland zahlt und den Mund hält.

Ps: Das US-Außenministerium gab bekannt, dass die USA Polen einen Direktkredit in Höhe von zwei Milliarden Dollar gewährt hätten. Das Geld soll als Teil eines ausländischen Militärfonds nach Polen fließen, um die Modernisierung der polnischen Armee zu unterstützen.

Quelle: https://www.polsatnews.pl/wiadomosc/2023-09-25/modernizacja-polskiej-armii-usa-udzielil...

--
Mein Schmerz ist nicht euer Gefühl!

Die Welt atmet und die Presse als höchst bestochene Geldmacht gibt den Takt an

D-Marker @, Montag, 25.09.2023, 22:09 vor 154 Tagen @ Mirko2 3632 Views

Das Kräfteverhältnis ist auch ständiger Wandlung unterzogen.

Noch haben die alten Strukturen die Übermacht.

Beispiel (in allen Medien nachzuvollziehen):

Höcke und Olaf der Vergessliche gehen in den Garten und pflücken Äpfel.

Während die L-Presse von Olaf dem grünen Weltretter erzählt, hebt Höcke den rechten Arm...


LG
D-Marker

--
https://www.youtube.com/watch?v=LqB2b223mOM

Ich denke immer, dass die Herrschaften in den anderen europäischen Nationen die Dinge nicht zuende denken

stocksorcerer @, Dienstag, 26.09.2023, 09:06 vor 154 Tagen @ Mirko2 2390 Views

bearbeitet von stocksorcerer, Dienstag, 26.09.2023, 09:22

Das Durchwinken nach Deutschland macht nämlich folgendes Problem:

Wenn dieses Land als Folge entweder völlig ausgeplündert ist und nichts mehr zu verteilen ist, oder aber die AfD gewählt wird, die Anreize abschaltet und der Geschichte damit einen Riegel vorschiebt, werden die Migranten nicht untätig sitzen bleiben, sondern wie die Nomaden in früher europäischer Geschichte weiterwandern, dorthin nämlich, wo es noch was zu holen gibt. Das Problem der offenen Grenzen ist also bloß solange kein großes Problem für Anrainer, solange es in Deutschland noch einen Magneten gibt.

Gruß
stocksorcerer

Das System Schengen und Flüchtlinge wurde in Friedenszeiten erdacht ...

Mirko2 @, Dienstag, 26.09.2023, 09:37 vor 154 Tagen @ stocksorcerer 2238 Views

bearbeitet von Mirko2, Dienstag, 26.09.2023, 10:19

Ich vergleiche das immer, man sperrt eine Hauptstraße (Baumaßnahmen) und leitet den Verkehr auf Nebenstraßen um, dann wundern man sich, warum es zu einem Stau kommt. Weil man nämlich es verpasst hat, die Nebenstraßen anzupassen (Vorfahrtänderung u.a.), damit der Verkehr besser abfließt.


Deutschland verhält sich genauso, es passt sich nicht an, da werden Stuhlkreise gebildet und alles ausdiskutiert, dabei steht der Hinterhof in voller Ausdehnung in Flammen. Das Problem ist, keiner will die Verantwortung übernehmen, weil es im Falle den Job kostet, denn man hat ja sich alles gerade so schön aufgebaut.

Solange die Exekutive der Judikative den Weg vorgibt, wird sich in Deutschland wenig bis überhaupt nichts (positiv) ändern (fehlende Gewaltenteilung).

--
Mein Schmerz ist nicht euer Gefühl!

Die Zuwanderung folgt doch einem lang gehegten Plan (siehe ua Coudenhove Kalergi). Wir werden auch sehen, dass in 2 Wochen NACH der Wahl in Hessen + Bayern die Grenzkontrollen wieder enden werden. owT

Albrecht @, Dienstag, 26.09.2023, 12:22 vor 154 Tagen @ Mirko2 1737 Views

bearbeitet von Albrecht, Dienstag, 26.09.2023, 12:32

.

--
SCHEITERT DER €URO, ENDET DIE KNECHTSCHAFT!

Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen.
Friedrich von Schiller (1759 - 1805)

Ein Anfang wäre ...

Mirko2 @, Dienstag, 26.09.2023, 12:48 vor 154 Tagen @ Albrecht 1890 Views

Wenn, Deutschland die Visa* aus Polen nicht anerkennt. Aber da schweigen die Blätter im Walde. Solange Geld fliest ... Wir reden nicht von ein paar Hunderte, laut Presse in PL werden es mehre Hunderttausende von Visa sein, die nicht rechtskonform ausgestellt worden sind.

* https://www.deutschlandfunk.de/stoppt-polen-ukraine-waffensupport-interview-marcin-anto...

--
Mein Schmerz ist nicht euer Gefühl!

Sind Grenzkontrollen denn nicht eine Farce, wenn jeder mit dem Wort "Asyl" einreisen darf? KwT

Gernot ⌂ @, Dienstag, 26.09.2023, 13:57 vor 154 Tagen @ Albrecht 1462 Views

.

--
Ab jetzt wird durchregiert. Wir kennen keine rote Linie mehr. Verbote bedeuten auch mehr Freiheit. Krieg bedeutet Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Hass bedeutet Liebe. Gebt ihnen keinen Millimeter preis.

Hatte dafür schonmal ein Thema eröffnet: Grenzkontrollen bringen nichts!

Mirko2 @, Dienstag, 26.09.2023, 15:05 vor 154 Tagen @ Gernot 1593 Views

Den muss ich mitteilen, Pustekuchen, bringt nicht! Warum, weil es an der Grenze keine Zurückweisung gibt und die Wiedereinreise in das Land, wo die Ausreise stattgefunden hat, die Menschen nicht zurücknimmt. Fakt ist, dass in CR und PL keine Ausreisekontrollen stattfinden.

Quelle: https://www.dasgelbeforum.net/index.php?mode=entry&id=642207

Der eine lässt raus, der andere winkt durch und Deutschland nimmt auf!

Ach ja, es gibt kein Zurück:

https://www.youtube.com/watch?v=UjsvyeBWNQQ

--
Mein Schmerz ist nicht euer Gefühl!

Es kommt drauf an, ob z.b. eine Einreisesperre usw vorliegt

Joe68 @, Dienstag, 26.09.2023, 16:08 vor 154 Tagen @ Mirko2 1472 Views

oder ob der Migrant nur auf der Durchreise ist und als Ziel Frankreich/England ausgibt, dann können ihn die Grenzbeamten zurückweisen, ist letztes Jahr ca 15.000 mal passiert.

Wenn ein Migrant das Wort 'Asyl' ausspricht, dann bekommt er die volle Breitseite des hiesigen Sozialsystems zu spüren, die Grenzbeamten sind darauf hingewiesen diese schutzbedürftigen Personen mit viel Empathie zu begegnen.

"Grenzkontrollen" zur Abwehr von Migrantenströmen sind ohnehin lächerlich

sensortimecom ⌂ @, Dienstag, 26.09.2023, 16:50 vor 154 Tagen @ Joe68 1771 Views

Stell dir eine span. Enklave vor, zb. Mellila, die von 10 Meter hohem Zaum umgeben ist. Jetzt reiß den Zaun weg, und ersetze ihn mit Grenzkontrollen...

Ein Flüchtling, der vor politischer oder religiöser Verfolgung fliehen will, hat die Möglichkeit, in dutzenden Staaten um Asyl anzusuchen. Der muss nicht 5000 Kilometer zb. von Ougadougou bis Mitteleuropa zurück legen. Ausserdem könnte er auch in einer EU-Vertretung oder einem europ. Konsulat in einem beliebigen Staat den er durchquert, um Asyl ansuchen. Und alles andere ausser politischer oder religiöser Verfolgung zählt eh nicht zum Asylgrund, wie er in der UN-Menschenrechts-Konvention vorgesehen ist.

Da hilft nur Abschreckung

FOX-NEWS @, fair and balanced, Mittwoch, 27.09.2023, 06:45 vor 153 Tagen @ sensortimecom 1338 Views

Was hätten die Römer gemacht? Die hätten diese "Freiwilligen" zusammengetrieben und auf dem nächsten Sklavenmarkt verkauft. So weit darf man natürlich nicht gehen. Aber während des 2. Weltkriegs wurden mittellose Flüchtlinge in der Schweiz bei Kost und Logis auf dem Land untergebracht, wo sie, je nach Fähigkeiten, zur Arbeit herangezogen wurden.

Nun könnte man natürlich noch andere Formen der Beschäftigung finden als in der Landwirtschaft - auch die Einzelunterbringung ist zu überdenken bei dem Persönlichkeitsprofil der "Freiwilligen", welches ein anderes als das geflohener jüdischer Familien aus dem III.Reich sein dürfte.

Wer an Leib und Leben bedroht ist, der sollte froh sein hier Schutz zu finden und wie selbstverständlich alles dafür tun, daß seine Gastgeber möglichst geringe Unkosten haben ... [[top]]

Grüße

--
[image]
Läuft in Deutschland ...

Das "Gewäsch" zum Thema Flüchtlingspolitk hören wir seit Jahren. Nix passiert. GB stellt nun die Flüchtlingskonvention infrage.....

Olivia @, Mittwoch, 27.09.2023, 13:00 vor 153 Tagen @ Gernot 978 Views

Hier geht es lang. Natürlich kam wieder die Empörung von allen Seiten.
Rassismus können sie ihr kaum vorwerfen. Genauso wenig wie dem britischen Premier. :-)

https://www.sueddeutsche.de/politik/fluechtlinge-britische-ministerin-stellt-un-fluecht...

--
For entertainment purposes only.

Ja natürlich. Dazu muss man doch nur mal in die USA schauen. Die machen mit ihrer südlichen Grenze genau das Gleiche. Und sie zwingen D dazu es auch zu tun.

Olivia @, Mittwoch, 27.09.2023, 12:41 vor 153 Tagen @ Albrecht 1032 Views

Hersh schreibt es doch für die ganz "Doofen", die es Anfang 2022 immer noch nicht begriffen hatten (als Biden öffentlich erklärte, wann NS2 ausgeschaltet wird).

Auch das "Umfallen" von Merkel bzgl. Griechenland (ist schon lange her) geschah erst, als sie einen Anruf von Obama bekam. Vorher hatte sie es geschafft, alle Europäer "auf ihre Seite" zu ziehen. Aber nach dem Anruf war es aus.

Die "internationalen Vorbereitungen", die der "Flüchtlingskrise" von 2015 vorangingen (massiver Cut bei den Flüchtlingsgeldern.... und offenbar auch Aufbau der nötigen "Fluchtlogistik"), die wurden ja ebenfalls ausführlich hier besprochen.

Und jetzt.... jetzt wird Polen aufgerüstet.....
und diese Staaten bekommen über die "Flüchtlinge" Mittel in die Hand, "die Sau" raus zu lassen bzw. es endlich mal "heimzuzahlen".
Alles militärisch "abgesichert" durch den "Großen Bruder".

Und dann haben wir ja noch unsere "minderbemittelten Politdarsteller", die das Ganze dann noch ideologisch verbrämen, damit es ausschaut, als ob sie "Gutes" täten.

Kämpfe um die Fressnäpfe sind widerlich.
Aber sie sind wohl genau das, was herauskommt, wenn der zivilisatorische Lack abgeblättert ist.

--
For entertainment purposes only.

Das wird so lange weitergehen, bis die Bevölkerung beginnt, sich massiv zu wehren. Vorher bewegt sich niemand in der Politik.

Olivia @, Mittwoch, 27.09.2023, 12:32 vor 153 Tagen @ Mirko2 1071 Views

Derzeit werden alle Politiker derartig bloßgestellt, dass man darauf warten kann, dass sie irgendwann vom Pulbikum angespuckt werden.

--
For entertainment purposes only.

Die Politiker haben Gesetze erlassen, um durchzugreifen

Joe68 @, Mittwoch, 27.09.2023, 13:14 vor 153 Tagen @ Olivia 1124 Views

wie wir wissen, bezahlen die Politiker , mit unseren Steuern, NGOs die nach Abweichlern suchen, die diese Politiker verunglimpfen. Wenn eine Ricarda Lang, aus Staatsanwaltssicht, nicht als dick bezeichnet werden darf (siehe Danisch), wenn ein Jahr lang ermittelt wird, wer der Göring-Eckard den Kot in den Briefkasten geschmiert hat, dann weist Bescheid.

Bald wird Satire gegen die Regierung und die vorgegebene Meinung als Straftat geahndet werden, die Beamten stehen bereit, dann weist das die dunklen Zeiten, trotz der gegenteiligen Propaganda, wieder da sind.

Ist ja auch falsch, "dick" zu sagen. R. Lang ist hochgradig adipös. Er hätte die richtigen Worte nutzen sollen. :-) ... und Kot in Briefkästen...

Olivia @, Mittwoch, 27.09.2023, 13:32 vor 153 Tagen @ Joe68 1185 Views

sind ja nun auch mal keine schlagenden Argumente. :-) Merkel hatte ja auch so einen stark adipösen Vertreter in ihrer Mitarbeiterriege. Der ist inzwischen aber wohl ganz schlank und hat einen gesunden BMI.

Wir werden in Zukunft vermehrt darauf achten müssen, medizinisch korrekte Fachbegriffe zu verwenden, wenn wir Politiker beschreiben. :-)

Übrigens ist Adipositas offenbar eine regelrechte Zeitbombe, sie soll sogar die Psyche verändern durch die Stoffe, die aufgrund der Ansammlung von großen Fettdepos innerhalb des Bauchbereiches freigesetzt werden.

Könnte man ja eigentlich mal alles genau aufdröseln. Könnte besonders bei Politikern gefährlich sein. Wer weiß, was diese Fettreserven alles an "irrationalem Verhalten" auslösen könnten.

Habe kürzlich erst gelernt, dass H. Vegetarier gewesen sein soll. Paßt gut in die Grüne Agenda. Keine Ahnung, ob der auch "vegan" war.

--
For entertainment purposes only.

Werbung