Rückkehr zum Dublin-Verfahren? Willkommen in Italien!

Mirko2 @, Velké Šenov, Freitag, 15.09.2023, 09:31 vor 85 Tagen 2902 Views

An einem Tag mehr als 6000 Personen landen an. Rom rief im April den Notstand aus. Die steigende Zahl der Neuankömmlinge habe dazu geführt, dass Italiens wichtigstes Auffangzentrum für Migranten auf der Insel Lampedusa überlastet sei.

Da stellt sich die Frage, was essen diese?
Link ist nichts für Katzenliebhaber, aber im Krieg isst man halt alles.
https://twitter.com/RadioGenoa/status/1690408539552919553

ZH:

„Eine Kriegserklärung an Europa“ – Salvini sagt, die Landung von 6.000 Migranten an einem Tag drohe den Zusammenbruch der italienischen Gesellschaft

Quelle: https://www.zerohedge.com/geopolitical/declaration-war-europe-salvini-says-6000-migrant...

France 24: Di.22.02.2011:

Alle französischen Zeitungen führen das „Massaker“ in Libyen an, während Oberst Gaddafi hart gegen Demonstranten vorgeht. Viele Zeitungen stellen die Unterstützung Europas für Gaddafi in den letzten Jahren in Frage, da er von seinen beiden „Trümpfen“ überzeugt wurde, wie Le Figaro es ausdrückt: reiche Ölvorkommen und die Funktion als Puffer für die Auswanderung nach Europa.

Frage, was wird der Rest von Europa machen? Das Boot ist jetzt schon voll! Werden die Grenzen in Europa geschlossen, um das sich jedes EU-Land selber schützt.

--
91217 Lawalde

Ganz einfach: Umsiedeln nach Deutschland

Manuel H. @, Freitag, 15.09.2023, 09:39 vor 85 Tagen @ Mirko2 2219 Views

Denn so unser Bundespräsident bei einer Migrations-Werbeveranstaltung in Indien (1,2 Milliarden Einwohner):

"Bei uns ist noch Platz"

Ich an Melonis Stelle würde die Neuankömmlinge in den Bus oder Zug setzen und Richtung Norden über den Brenner schicken.

Plancius @, Freitag, 15.09.2023, 09:50 vor 85 Tagen @ Mirko2 2141 Views

Aber 6.000 Mann am Tag, das ist schon eine Menge an Leuten. Ich kann mir vorstellen, dass es gar nicht so viele Züge gibt, die die Afrikaner alle aufnehmen können, um sie gen Norden zu schicken.

Man hört auch nichts davon, dass sich am Bahnhof Innsbruck dramatische Szenen abspielen. Auch aus Rosenheim kommen keine Meldungen, dass dort täglich mehrere Busladungen an Afrikanern abgeladen werden.

Also vermute ich, dass der größte Teil der Afrikaner doch in Italien bleibt und nur ein geringer Teil von ihnen so nach und nach nach DE, AT oder CH einsickert. Frankreich hat ja die Grenze Ventimiglia - Menton geschlossen.

Macht man Urlaub in Italien, sieht man ja auch jede Menge Afrikaner in den italienischen Innenstädten, auf den Bahnhöfen oder an den Stränden irgendwelchen Ramsch verkaufen.

Gruß Plancius

--
"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad an Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand." ARTHUR SCHOPENHAUER

Du kannst dir einiges nicht vorstellen, was möglich ist.

Rotti @, Pampa, Freitag, 15.09.2023, 10:10 vor 85 Tagen @ Plancius 2598 Views

Servus Plancius

Aber 6.000 Mann am Tag, das ist schon eine Menge an Leuten. Ich kann mir vorstellen, dass es gar nicht so viele Züge gibt, die die Afrikaner alle aufnehmen können, um sie gen Norden zu schicken.

2015 wurde diese Anzahl an Einwanderern täglich von Passau aus mit Zügen abtransportiert, dafür reichen 5-7 Sonderzüge. Aktuell ist das wieder am Anlaufen. Dieses mal wird nur einfach nicht berichtet.

Man hört auch nichts davon, dass sich am Bahnhof Innsbruck dramatische Szenen abspielen. Auch aus Rosenheim kommen keine Meldungen, dass dort täglich mehrere Busladungen an Afrikanern abgeladen werden.

Man hat aus den Erfahrungen von 2015 gelernt, die Logistikkette läuft wie geschmiert.

Also vermute ich, dass der größte Teil der Afrikaner doch in Italien bleibt und nur ein geringer Teil von ihnen so nach und nach nach DE, AT oder CH einsickert. Frankreich hat ja die Grenze Ventimiglia - Menton geschlossen.

siehe oben

Macht man Urlaub in Italien, sieht man ja auch jede Menge Afrikaner in den italienischen Innenstädten, auf den Bahnhöfen oder an den Stränden irgendwelchen Ramsch verkaufen.

Gruß Plancius

M.f.G.
Rotti

--
Ich esse und trinke, also bin ich.

Man hätte es wie eine Invasion behandeln müssen

Kaladhor @, Münsterland, Freitag, 15.09.2023, 11:33 vor 85 Tagen @ Mirko2 2133 Views

und mit MG-Salven vor denen ins Wasser schnell für klare Verhältnisse sorgen müssen.

Und die ganzen Schiffe der "Hilfsorganisationen" hätte ich versenkt!
Dazu Besatzung in die Rettungsboote steigen lassen, eventuell bereits vorhandene "Flüchtlinge" in ein herbeigerufenes, zweites Schiff umsteigen und zurück nach Afrika transportieren lassen. Und danach den Kutter versenken.

Irgendwann hätte sich das Problem dann von alleine gelöst, denn irgendwann gäbe es keine "Hilfsorganisation" mehr mit nem Schiff.

Grüße

--
Ich bin nicht links, ich bin nicht rechts, ich kann noch selber denken!

Hätte, hätte ...

Hannes, inmitten des Landes S-A d. BRD in der EU, Freitag, 15.09.2023, 19:29 vor 84 Tagen @ Kaladhor 1283 Views

bearbeitet von Hannes, Freitag, 15.09.2023, 19:34

und mit MG-Salven vor denen ins Wasser schnell für klare Verhältnisse sorgen müssen.

Und die ganzen Schiffe der "Hilfsorganisationen" hätte ich versenkt!
Dazu Besatzung in die Rettungsboote steigen lassen, eventuell bereits vorhandene "Flüchtlinge" in ein herbeigerufenes, zweites Schiff umsteigen und zurück nach Afrika transportieren lassen. Und danach den Kutter versenken.

Irgendwann hätte sich das Problem dann von alleine gelöst, denn irgendwann gäbe es keine "Hilfsorganisation" mehr mit nem Schiff.

Grüße

Nimm den Mund nicht so voll. Die Sache läuft im Westen seit Jahrzehnten. Da haben wir hier noch DDR gehabt, als ihr schon tolerant wart.

Wenn, dann mach mal aktuell z. B. was gegen Frau Carola Rackete, anstatt hier von "MG-Salven" zu faseln. Das würde schon reichen, für's Erste. Als praktische Maßnahme, verbal und adressiert ist zulässig.

Übrigens: hatten wir hier nicht letztens den Fall, dass die Denunzianten auf so was nachweislich 'sehr geil' sind? "Teeren und Federn" könnte m. E. noch als ironische Übertreibung durchgehen. Dein's hier eher nicht!

Wohlmeinender Hinweis und Gruß vom

H.

PS: "Die Aktivistin Carola Rackete kandidiert bei der Europawahl 2024 für die Linke. Die Partei müsse wieder einen „Gebrauchswert“ bekommen für die Menschen, sagt sie." Quelle auch da zu finden: https://taz.de/Carola-Rackete-ueber-ihre-EU-Kandidatur/!5945305/

Ich finde, hier ist das Bild mit dem Auf-Die-Finger-Klopfen wohl gerade noch zulässig. Sie ist Täterin, italienisch amtlich bestätigt. Also 'hau Jenen verbal auf ihre dreckigen Pfoten! Damit das endet.

--
Eine Hand für den Mann und eine Hand für das Schiff.

Die fff-Spinner, selbst Propaganda-Opfer mächtigster Konzerne, treiben die Spinnerei immer doller: Ein Plakat zeigt "Klimagerechtigkeit statt Konzernmacht."

neptun, Samstag, 16.09.2023, 04:03 vor 84 Tagen @ Hannes 1010 Views

Was soll man dazu noch sagen? Mir erscheint die Welt, die immer schon bekloppt war, allmählich doch zunehmend mehr bekloppt.

Ist Carola Rackete auch Opfer, oder gehört sie zu den Tätern?

@Kaladhor hat meiner Meinung nach das einzig sinnvolle Rezept vorgestellt.

--
Weil es permanent besonders aktuell ist:
"Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf
kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)

Aussage eines älteren Menschen in der Fußgängerzone einer norddeutschen Stadt nahe der Elbe (nicht Hamburg)

so_gesehen @, Sonntag, 17.09.2023, 23:54 vor 82 Tagen @ Kaladhor 802 Views

Spaziergang durch die Fußgängerzone mit Tochter und Frau während eines 3-Tage-Aufenthalt in einer kleinen Stadt in der Nähe der Elbe.

Schlendern an einem Cafe vorbei und hör den folgenden Satz : "Da hätte man gleich mal 3.000 von denen an die Wand stellen müssen. Danach kommt dann erstmal keiner mehr"

Lasse ich mal so stehen ...

Deutschland stoppt Aufnahme aus Italien

Mirko2 @, Velké Šenov, Samstag, 16.09.2023, 09:31 vor 84 Tagen @ Mirko2 1025 Views

Das deutsche Innenministerium erklärte, wegen hohen Migrationsdrucks nach Deutschland sei Italien mitgeteilt worden, die notwendigen Überprüfungen der Migranten würden von deutscher Seite “bis auf weiteres verschoben”.

Hintergrund der Aussetzung sei die anhaltende Weigerung Italiens, sogenannte Dublin-Überstellungen aus Deutschland zu ermöglichen.

Quelle: https://exxpress.at/an-einem-einzigen-tag-5000-migranten-erreichen-in-112-booten-lamped...

Dann macht es Italien wie die Polen oder Tschechien, in die Bahn setzen und ab damit nach Deutschland. "Wenn sie dann mal hier sind, sind sie halt da"*. Es gibt bis jetzt keine zurück Überstellung, denn dann kämen die Bilder (Gewalt), die wir in Deutschland sehen aus deren Länder. Und das wird nicht passieren, denn PL oder CZ bauen keine Flüchtlingsunterkünfte und haben es auch nicht vor.

*Spruch von Angelika 2015 ist aber nicht gesichert, dass sie es wirklich gesagt habe.

--
91217 Lawalde

Rolle rückwärts, also doch ...

Mirko2 @, Velké Šenov, Samstag, 16.09.2023, 14:44 vor 83 Tagen @ Mirko2 912 Views

bearbeitet von Mirko2, Samstag, 16.09.2023, 14:59

Bundesinnenministerin Nancy Faeser will vor dem Hintergrund der Massenankunft von Migranten auf Lampedusa inzwischen eine Kehrtwende vollziehen: Die erst kürzlich ausgesetzte freiwillige Aufnahme von Migranten aus Italien soll wieder aufgenommen werden. Faeser begründete das mit einer "solidarischen Verpflichtung".

Quelle RT-Deutsch

"Polizeigewerkschaft hält stationäre Kontrollen für sinnlos"

Zurückweisungen und Zurückschiebungen seien im Regelfall unzulässig, wenn Asyl begehrt wurde.

Quelle: https://www.welt.de/politik/deutschland/article247501082/Volle-Erstaufnahmeeinrichtung-...

--
91217 Lawalde

Deutsche Presse: "Über Belarus und Russland kommen mehr Migranten nach Europa"

Mirko2 @, Velké Šenov, Samstag, 16.09.2023, 17:25 vor 83 Tagen @ Mirko2 870 Views

Stimmt so nicht!

Visa-Skandal. Ein weiterer Rücktritt im Außenministerium und eine Prüfung bei diplomatischen Vertretungen

PO-Generalsekretär Marcin Kierwiński äußerte sich in der Freitagssendung „Graffiti“ zum Visa-Skandal. - Wir hatten es mit einem beschämenden PiS-Narrativ gegenüber Migranten zu tun, und sie ließen fast alle von ihnen nach Polen. „Wir wissen nicht, wen sie reingelassen haben und ob die Liste der 250.000 Visa, die sie in zweieinhalb Jahren ausgestellt haben, auch Personen enthält, die des Terrorismus verdächtigt werden oder für die Polen geradezu gefährlich sind“, bemerkte er.

Er gab außerdem an, dass seine Partei vom Außenministerium selbst Informationen über 250.000 Visa erhalten habe. - Die überwiegende Mehrheit dieser Länder ist muslimisch (...). „Wenn jemand sagt, dass diese Daten falsch sind, soll er mich verklagen“, präzisierte er und richtete seine Worte an die Politiker der PiS: Rafał Bochenek, Radosław Fogel und Zbigniew Rau.

Quelle: https://www.polsatnews.pl/wiadomosc/2023-09-15/afera-wizowa-kolejna-dymisja-w-msz-oraz-...

In der deutschen Presse ist nur etwas hinter der Bezahlschranke zu finden. Aber Freunde in Polen meinen, es können mehre Hunderttausende oder Millionen von Visa sein, die nicht "rechtskonform" wären.

--
91217 Lawalde

Werbung