Van der Leyen fordert in Indien Einführung einer globalen digitalen ID (mit digitaler Geldbörse) nach Vorbild von Bill Gates und Weltklimarat

Manuel H. @, Donnerstag, 14.09.2023, 08:34 vor 253 Tagen 3975 Views

Zitat
Auf dem G20-Gipfeltreffen in Indien forderte die Präsidentin der EU-Kommission die globale Einführung einer digitalen Technik zur Identitätsfeststellung. Vorbildlich seien die digitalen Corona-Impfpässe in der EU. In der geplanten EU-Identitäts-App sei bereits eine digitale Zentralbankgeld-Geldbörse eingebaut. Auch habe Bill Gates schon eine Technik entwickelt, die weltweit zur Identifizierung genutzt werden könnte.

https://freeassange.rtde.live/international/180632-von-leyen-fordert-weltweites-digitales/

Die VR China haben sie dafür ja schon in der Tasche. Deren Social-Scoring Programme gelten im Westen als vorbildlich.

Van der Leyen skizziert unsere Zukunft, die uns ganz sicher dann droht, wenn wir mit Milliardenaufwand aus unseren Steuergeldern und mit getöteten Russen und Ukrainern in oberer sechsstelliger Höhe endlich Russland zur Kapitulation gezwungen haben.

Sobald dann der "postrussische" Raum und dessen Bodenschätze von den West-Oligarchen neu geordnet worden ist, wird uns sogar eine Art "Mobilität" (=Bewegungsfreiheit) versprochen.

Zitat
Heute verwendet die WHO es (digitale IDs) als globalen Standard, um die Mobilität in Zeiten von Gesundheitsbedrohungen zu erleichtern.

Slava Ukraine!, Slava dann die ganze Welt! Feuer frei!

Wie kann man denn die Kapitulation Russland erreichen? The Guardian weiß Bescheid

Manuel H. @, Donnerstag, 14.09.2023, 09:17 vor 253 Tagen @ Manuel H. 3802 Views

Europas friedlicher "Urlaub" sei vorbei, es stehe vor einem militärischen Jahrzehnt

im Original
The end of Europe’s “holiday” from defence is going to be expensive and impose painful choices between guns and butter

Kennen wir das nicht woher? Kanonen statt Butter? Nun lärmt diese Forderung aus den zahlreichen Sprachrohren der West-Oligarchen und die gläubigen Medienkonsumenten im Westen fiebern dem Krieg entgegen (Feuer frei! schreien sie). Man ist ja erneut auf der Seite der Guten, vor x Jahren gegen die Bolschewiki, jetzt gegen die Russen. Wiederholt sich da etwas?

https://freeassange.rtde.live/international/180641-aufruestung-als-neue-prioritaet-europa/

Wer schweigt, stimmt zu?

Joe68 @, Donnerstag, 14.09.2023, 09:51 vor 253 Tagen @ Manuel H. 2929 Views

Zum Glück leben wir in einer freiheitlich demokratischen Gesellschaft und in einem Rechtsstaat, wo der Wähler der Souverän ist.

Da sich die Friedensaktivitäten auf einem absoluten Minimum bewegen, scheint der Wähler mit Krieg und Zerstörung weitestgehend einverstanden zu sein.

Wer vor 2 Jahren, und früher, eine demokratische, auf dem Boden der Grundgesetzes verankerte Altpartei gewählt hat, der war für den Kriegseinsatz in Afghanistan und der ist jetzt für den totalen Sieg der Ukraine bzw für die Niederlage Russlands, egal wie viel es kosten möge.

Nun denn, ich warte auf die eine Sportpalast Rede seitens unserer kompetenten Regierung, wollt ihr den totalen Krieg, zur Befreiung der Ukraine, zum Preis der möglichen Selbstzerstörung?

Wirtschaftlich gesehen bietet so ein totaler Krieg die Gelegenheit, sich der Renten und Pensionsansprüche der Boomergeneration zu entledigen. Gut für die Rentenkasse...

Es geht den meisten noch viel zu gut, das ist das Hauptproblem

Otto Lidenbrock @, Nordseeküste, Donnerstag, 14.09.2023, 11:00 vor 253 Tagen @ Joe68 2767 Views

Wenn man es aus dieser Perspektive betrachtet, könnte man tatsächlich so argumentieren: Die Bevölkerung hatte die Möglichkeit, bei mehreren Wahlen eine Partei zu wählen, die sich kategorisch für ein Ende dieses Krieges ausgesprochen hatte. Der Zuspruch für diese Partei wurde zwar immer größer, trotzdem konnten die Parteien weiter regieren, die sich für eine Fortsetzung des Konflikts stark machten, weil sich eine Mehrheit der Wähler in Summe für diese Parteien entschieden hatten bzw. ihre Möglichkeit zu wählen nicht in Anspruch nehmen wollten.

Allerdings ist die Wirklichkeit um Einiges komplizierter. Ein großer Teil der Bevölkerung holt sich seine Information aus den Leitmedien. Die Reflexion über diese Information sieht so aus, dass man sich die verschiedenen Beiträge des ÖRR anschaut und dann mit dem vergleicht, was man in der lokalen Presse liest. Stimmen die Inhalte weitestgehend überein (und das tun sie), ist das für den gemeinen Medienkonsumenten der Beweis für Stimmigkeit, kann also genau so übernommen werden.

Zunächst müsste ein Großteil der Bevölkerung also gegenüber der Information aus den Leitmedien kritischer werden und damit beginnen, sich nach alternativen Informationsquellen umzuschauen. Das halten aber die meisten im Augenblick noch nicht für nötig, weil das Gesamtbild für sie immer noch irgendwie stimmig ist und man aus Bequemlichkeit sowieso keine Lust hat, sich irgendwie zu bemühen. Die breite Masse ist immer noch träge, weil sie den Eindruck hat, dass sie das alles eigentlich nicht betrifft: Der Kühlschrank ist voll, Malle gebucht, Gehalt am Ende des Monats pünktlich in voller Höhe auf dem Konto, was will man mehr?

Interessant wird es erst werden, wenn sprichwörtlich die Granaten im eigenen Garten einschlagen. Was werden die Menschen dann machen?

--
"Eine Gesellschaft befindet sich im vorübergehenden oder finalen Verfall, wenn der gewöhnliche, gesunde Menschenverstand ungewöhnlich wird."

William Keith Chesterton

Was werden die Menschen machen?

Manuel H. @, Donnerstag, 14.09.2023, 11:28 vor 253 Tagen @ Otto Lidenbrock 2656 Views

Die Älteren werden sich für den Zivilschutz engagieren, die Jüngeren den Einberufungsbefehlen folgen.

Dissidente Informationen sind ja jetzt schon verboten, werden eh als "russische Propaganda", "Nazi", "fake-news" und "Verschwörungsmythen" abgelehnt.

Meldestellen, bei denen man "staatszersetzende" Äußerungen der Nachbarn melden kann, sind zumindest in Berlin bereits eingerichtet, nennt sich "Berliner Register"

Übrigens ist das eine deutsche Spezialität mit dem "hinterher", dass dann alle sagen, wenn wir das nur gewußt hätten, dann hätten wir ja niemals mitgemacht. Grund dafür war lediglich: Man war Verlierer. Die Sieger hatten mit dem Krieg überhaupt kein Problem bis heute inklusive aller (!) Kriegsverbrechen von Hiroshima über Rheinwiesenlager und Napalm auf Frauen und Kinder in unseren Städten. Das wird beim jetzt begonnenen Welt-Krieg nicht anders sein.

Das ist längst nicht alles ....

NST @, Südthailand, Donnerstag, 14.09.2023, 12:49 vor 253 Tagen @ Otto Lidenbrock 2539 Views


Zunächst müsste ein Großteil der Bevölkerung also gegenüber der Information aus den Leitmedien kritischer werden und damit beginnen, sich nach alternativen Informationsquellen umzuschauen. Das halten aber die meisten im Augenblick noch nicht für nötig, weil das Gesamtbild für sie immer noch irgendwie stimmig ist und man aus Bequemlichkeit sowieso keine Lust hat, sich irgendwie zu bemühen. Die breite Masse ist immer noch träge, weil sie den Eindruck hat, dass sie das alles eigentlich nicht betrifft: Der Kühlschrank ist voll, Malle gebucht, Gehalt am Ende des Monats pünktlich in voller Höhe auf dem Konto, was will man mehr?

.... nehmen wir mal an, die normale Bevölkerung informiert sich ähnlich wie z.B. Manuel H. und Arbeiter ....

Was passiert dann?

Sie müssen feststellen, dass der Retter Russlands Putin - ebenso bemüht ist, eine -Digitale ID- dort einzuführen, ebenso wie das Von der Leyen fordert und in China längst praktiziert wird ... [[hae]] [[hae]] [[hae]]

Vom Teufel der USA brauchen wir gar nicht reden, auch dort wird es bald eine -Digitale ID- geben. Selbst in den Ländern, wo es noch Monarchien gibt z.B in Thailand - ist das die Agenda der neuen Regierung.

Also die westliche Führungen mit dem Ex-Hegemonen USA, jene die sich gegen den Westen auflehnen, China, Russland und BRICS .... alle setzten auf die -Digitale ID- ausnahmslos.

Das ist die Ausgangssituation - wenn man überall sorgfältig liest. Da müsste man eigentlich verrückt werden ....

Man wird entweder verrückt und schizophren oder man sucht die Gemeinsamkeiten, die es offenbar geben muss, die aber nirgends thematisiert werden. Die Daten sind vorhanden und es dürfte ähnlich einem Puzzle organisiert sein. Aus den einzelnen Teilen muss man das korrekte Bild zusammenstellen.

Diese Arbeit ist immer Eigenleistung - und nicht jedes Bild zeigt den gleichen Ausschnitt. Es kann immer nur ein Teilausschnitt sein - und alles andere bleibt unscharf. Damit muss man leben können, so ist das Leben nun mal.
Gruss

--
[image]
Jeder arbeitet im Ausmass seines Verstehens für sich selbst und im Ausmass seines Nicht-Verstehens für jene, die mehr verstehen!

Das ist die These der übernationalen Zusammenarbeit

Manuel H. @, Freitag, 15.09.2023, 10:34 vor 252 Tagen @ NST 1167 Views

Dafür gibt es leider zahlreiche Belege. Es kommt keiner weder Stalin, noch Mao (war ein Yale-Absolvent und Mitglied der satanischen Loge Skull&Bones wie Bush und sein "Gegner" Kerry) noch Putin in die höchsten Positionen, wenn des die übernational organisierten Logen (Freimaurer?) nicht zulassen oder fördern.

Ich vermute oder eher hoffe, dass diese geförderten Talente, sind sie einmal in der Position, dann doch nicht so mitspielen wie erwartet, ob das ein Schröder ist, der partout den befohlenen Kriegskurs nicht mitmachte, ein Stalin, der den Morgenthau Plan für Deutschland sabotierte oder ein Putin, der nun zum Abschuß freigegeben ist.

Gerade kam die Probewarnung unserer Regierung aufs Handy

Manuel H. @, Donnerstag, 14.09.2023, 11:02 vor 253 Tagen @ Manuel H. 2890 Views

Das ist doch nützlich. So werden dann in der Zukunft die Einberufungsbescheide rechtsgültig zugestellt. Wer dann nicht umgehend mit Zahnbürste und Ersatzunterhose beim Kreiswehrersatzamt erscheint, macht sich wegen Fahnenflucht strafbar.

Kam bei mir auch. Meine Interpretation: Es dient dazu, die Grundangst bei den Bürgern vor einer großen Katastrophe (Putin greift an, Pandemie, ...) aufrecht zu erhalten. owT

BerndBorchert @, Donnerstag, 14.09.2023, 12:01 vor 253 Tagen @ Manuel H. 1962 Views

Bei mir wie auch meinem Personal kam nichts an... nur die Sirene hat kurz getönt, wurde aber vermutlich wieder von Hand ausgelöst.

Griba @, Dunkeldeutschland, Donnerstag, 14.09.2023, 12:36 vor 253 Tagen @ Manuel H. 2097 Views

In diesem Lamde funktioniert einfach gar nichts mehr. [[zwinker]]

--
Beste Grüße

GRIBA

Sirene ging 10 Minuten nach Einschlag der Rakete los

Ankawor @, Donnerstag, 14.09.2023, 12:47 vor 253 Tagen @ Griba 2621 Views

In diesem Lamde funktioniert einfach gar nichts mehr. [[zwinker]]

Richtig.

11 Uhr: Apple-Handy blieb ruhig.

11:15 Sirene ging los.

Da die Auslösung (Raketenstart beim Feind) um 11 war und die Atomrakete nach 3 Minuten hier ankommt, können wir uns auf eine nachträglich Alarmierung verlassen und sollten 10 Minuten vor der Alarmierung unter den Schreibtisch kriechen.

Am Oberrhein hats es funktioniert

Joe68 @, Donnerstag, 14.09.2023, 13:35 vor 253 Tagen @ Ankawor 2152 Views

11:00 Uhr, Handys schrillen laut,
11:01 Sirenenalarm geht los

11:15 Sirenen geben Entwarnung,

Modi ist doch voll auf Agenda 2030 Kurs!

SevenSamurai @, Donnerstag, 14.09.2023, 17:25 vor 253 Tagen @ Manuel H. 1843 Views

Modi ist doch 1000 prozentig auf Schwab-Kurs!

https://www.cicero.de/wirtschaft/bargeldverbot-in-indien-ein-brutales-sozialexperiment

Ein brutales Sozialexperiment

Warteschlangen, Hamsterkäufe, Unruhen und erste Tote: In Indien kann man dieser Tage studieren, was passiert, wenn eine Regierung im Hauruck-Verfahren Bargeld sperrt. Der „Schlag gegen die Korruption“ trifft nicht die Schwarzarbeiter, sondern die Schwächsten

VON PETRA SORGE am 18. November 2016

(...)

Am Dienstag vor einer Woche hatte Premierminister Narendra Modi überraschend die wichtigsten indischen Banknoten für ungültig erklärt.

--
"Wenn ihr euch fragt, wie es damals passieren konnte:
weil sie damals (...)."
Henryk Broder

Was soll dieser Mist mit dem Link auf alte Meldungen, die schon 7 Jahre auf dem Buckel haben?

FredMeyer @, Südrand der Heide, Donnerstag, 14.09.2023, 17:39 vor 253 Tagen @ SevenSamurai 1706 Views

Das ist doch NICHTS, was einen aktuellen Bezug hat! Das Gelbe verkommt wirklich in der selbst erzeugten Hysterie!

--
Fred

Man muss alles irgendwie relativieren

helmut-1 @, Siebenbürgen, Freitag, 15.09.2023, 12:34 vor 252 Tagen @ FredMeyer 1199 Views

Dein Satz: "Das Gelbe verkommt wirklich in der selbst erzeugten Hysterie!" ist mir seit Langem geläufig. Da Paradebeispiel war Corona. Und ich Trottel hab da sogar eine Zeitlang mitgemacht.

Mir geht's um Infos, die für die Lage in Deutschland, in Europa und in der Welt wichtig sind. Die Wertigkeit dieser Infos ist sehr stark abgesunken, schon seit Langem. Deswegen schreibe ich kaum noch hier, es gibt andere Foren, wo der Administrator Unsinne bereits vor der Erscheinung löscht.

Aber ich sehe immer wieder rein, ob da nicht was Interessantes und Wichtiges angesprochen wird. Aber alles, was man hier verbreitet, übernehme ich nicht mehr wie früher, aus einschlägiger Erfahrung, sondern ich überprüfe es erst einmal.

Darum zum Thema von Manuel:
Er beruft sich auf RT-Deutsch und gibt den link dazu an. Das kann zwar stimmen, muss aber nicht. RT Deutsch unterliegt einer politischen Weisung. Deshalb habe ich mir die Mühe gemacht, das nachzuprüfen.

In dem vorliegenden Falle stimmt es. Es wird in den deutschen Medien verschwiegen, aber ich konnte es trotzdem aus den EU-Unterlagen entnehmen, was die Tussi gesagt hat:

https://ec.europa.eu/commission/presscorner/detail/en/statement_23_4424

In den deutschen Medien wird nur die allgemeine Paperlapapp-Version abgedruckt:

https://ec.europa.eu/commission/presscorner/detail/de/speech_23_4426

Die Sache mit Indien ist tatsächlich verjährt. Es war ein Versuch, der in die Hose gegangen ist. Meine Tochter hat permanente und aktuelle Beziehungen zu Indien. Sowas wie in dem link ist weder in Indien, noch in den meisten asiatischen Staaten umsetzbar, auch nicht in Thailand.

Also darüber braucht man sich keine Gedanken mehr zu machen. Worüber ich nicht aktuell informiert bin, das ist der aktuelle Stand in Schweden, nach dem Wechsel in der politischen Führung. Denn in Schweden war es bereits gesetzlich festgeschrieben, dass es ab dem Jahre 2030 dort überhaupt kein Bargeld mehr geben soll. Mal sehen, was daraus wird.

Werbung