Die suggestive Viren-Theorie lebt vom Verschweigen widersprechender Fakten

Falkenauge @, Dienstag, 12.09.2023, 13:34 vor 279 Tagen 3023 Views

bearbeitet von Falkenauge, Dienstag, 12.09.2023, 14:09

Die Theorie, dass Viren die Ursache von Atemwegserkrankungen seien, gilt heute als eine selbstverständliche Wahrheit. Die Arbeitsgemeinschaft Influenza beim RKI veröffentlicht indessen seit vielen Jahren wöchentlich Untersuchungsergebnisse Atemwegskranker, deren Auswertung zu ganz anderen Ergebnissen führt. Doch dies wird bewusst verschwiegen. Darauf hat kürzlich Dr. Gerd Reuther hingewiesen.

In offiziellen Graphiken wird dargestellt, dass alle Atemwegserkrankungen zu 90 – 95 % durch Viren und zu 5 – 10 % durch Bakterien verursacht würden.
Doch nach den Untersuchungsergebnissen der obigen Arbeitsgemeinschaft beim RKI sind regelmäßig zwischen 40 und 70% der Tests für alle abgefragten Viren negativ. Nur bei maximal 60% wirklich Kranker findet sich eines der verdächtigten Viren.

Und Dr. Reuther kommentiert:
„Die häufigste Ursache für einen Atemwegsinfekt (bei) mindestens ca. 40% ist also nicht irgendeines der verteufelten Viren, sondern deren Fehlen!"

Wer der Logik folge, erkenne, dass die Ansteckung mit Viren nicht die Ursache von Erkältung und Grippe sein könne, wenn die Hälfte der Betroffenen auch ohne deren Nachweis krank sei.

Leute, aufwachen!
Alle staatlichen Maßnahmen und die "Impfungen" fallen doch damit in sich zusammen!

Genaueres:
https://fassadenkratzer.wordpress.com/2023/09/12/die-suggestive-viren-theorie-lebt-vom-...

Nee, Falkenauge, so einfach ist das nicht.

Naclador @, Göttingen, Dienstag, 12.09.2023, 14:27 vor 279 Tagen @ Falkenauge 2473 Views

In offiziellen Graphiken wird dargestellt, dass alle Atemwegserkrankungen zu 90 – 95 % durch Viren und zu 5 – 10 % durch Bakterien verursacht würden.
Doch nach den Untersuchungsergebnissen der obigen Arbeitsgemeinschaft beim RKI sind regelmäßig zwischen 40 und 70% der Tests für alle abgefragten Viren negativ.

Ja, für alle ABGEFRAGTEN Viren. Der Rest sind halt Infektionen mit NICHT abgefragten Viren.

Nur bei maximal 60% wirklich Kranker findet sich eines der verdächtigten Viren.


Kein Virologe käme hier auf die Idee, hier einen Anspruch auf Vollständigkeit zu erheben.

Und Dr. Reuther kommentiert:
„Die häufigste Ursache für einen Atemwegsinfekt (bei) mindestens ca. 40% ist also nicht irgendeines der verteufelten Viren, sondern deren Fehlen!"

Keinesfalls. Wenn man das zeigen wollte, müsste man die betreffenden Viren bei einer Mehrzahl der Gesunden nachweisen.

Wer der Logik folge, erkenne, dass die Ansteckung mit Viren nicht die Ursache von Erkältung und Grippe sein könne, wenn die Hälfte der Betroffenen auch ohne deren Nachweis krank sei.

Leute, aufwachen!
Alle staatlichen Maßnahmen und die "Impfungen" fallen doch damit in sich zusammen!

Genaueres:
https://fassadenkratzer.wordpress.com/2023/09/12/die-suggestive-viren-theorie-lebt-vom-...

Wenn Du dieses Weltbild beförderst, tust Du denjenigen eine Gefallen, die biologische Waffen einsetzen möchten, ohne dafür verantwortlich gemacht zu werden.

Gruß,
Naclador

--
"Nur die Lüge benötigt die Stütze der Staatsgewalt. Die Wahrheit steht von alleine aufrecht."
Thomas Jefferson

Doch, so einfach ist das

Falkenauge @, Dienstag, 12.09.2023, 16:43 vor 279 Tagen @ Naclador 2026 Views

Auf das Ergebnis, dass regelmäßig zwischen 40 und 70% der Tests für alle abgefragten Viren negativ, also keine Viren feststellbar sind, schreibst Du:

"Ja, für alle ABGEFRAGTEN Viren. Der Rest sind halt Infektionen mit NICHT abgefragten Viren. ... Kein Virologe käme auf die Idee, hier einen Anspruch auf Vollständigkeit zu erheben."

Ein Virologe wahrscheinlich nicht, aber ein Mensch mit normaler Logik schon.
Es kommt nicht auf Vollständigkeit an. Im Grunde reicht ein Kranker, bei dem kein Virus - oder das, was man dafür hält - festgestellt wird, die Theorie ins Wanken zu bringen. Wenn sogar regelmäßig zwischen 40 und 70% kein Virus aufweisen, ist es logisch vollkommen klar, dass man nicht ein Virus als generelle Ursache für die Atemwegserkrankungen behaupten kann.

Wenn Du dann weiter schreibst, dass man "die betreffenden Viren bei einer Mehrzahl der Gesunden nachweisen" müsse, ist das noch ein größerer Unsinn. Die Wahrheit wird in der Wissenschaft nicht durch eine demokratische Mehrheitsentscheidung ermittelt.

Offenbar gibst Du Dir keine große Mühe zu verstehen was ich sage.

Naclador @, Göttingen, Dienstag, 12.09.2023, 16:51 vor 279 Tagen @ Falkenauge 1934 Views

"Ja, für alle ABGEFRAGTEN Viren. Der Rest sind halt Infektionen mit NICHT abgefragten Viren. ... Kein Virologe käme auf die Idee, hier einen Anspruch auf Vollständigkeit zu erheben."

Ein Virologe wahrscheinlich nicht, aber ein Mensch mit normaler Logik schon.

Auch der nicht. Es ist völlig klar, dass man bei der irren Vielfalt an beschriebenen Viren nicht auf alles testen kann.

Es kommt nicht auf Vollständigkeit an. Im Grunde reicht ein Kranker, bei dem kein Virus - oder das, was man dafür hält - festgestellt wird, die Theorie ins Wanken zu bringen.

Keineswegs. Der kann auch aus psychosomatischen Gründen krank sein. Gleiche Symptome sind nicht zwingend auf gleiche Ursachen zurückzuführen.

Wenn sogar regelmäßig zwischen 40 und 70% kein Virus aufweisen, ist es logisch vollkommen klar, dass man nicht ein Virus als generelle Ursache für die Atemwegserkrankungen behaupten kann.

Ja, dann schon, aber das ist nicht passsiert. Es wurde nur kein Virus von der Screeningliste gefunden.

Wenn Du dann weiter schreibst, dass man "die betreffenden Viren bei einer Mehrzahl der Gesunden nachweisen" müsse, ist das noch ein größerer Unsinn. Die Wahrheit wird in der Wissenschaft nicht durch eine demokratische Mehrheitsentscheidung ermittelt.

Es geht nicht um Mehrheitsentscheidung. Wenn der Mangel an "Viren" (oder Exosomen oder was immer) krank machen soll, dann müssen die meisten Gesunden ja solche aufweisen.

Gruß,
Naclador

PS: Wie siehst Du das mit den biologischen Waffen?

--
"Nur die Lüge benötigt die Stütze der Staatsgewalt. Die Wahrheit steht von alleine aufrecht."
Thomas Jefferson

Ich verstehe genau, wo es bei Dir klemmt

Falkenauge @, Dienstag, 12.09.2023, 17:07 vor 279 Tagen @ Naclador 1950 Views

Es werden ja für die normale Grippe und die Variante Corona immer ganz bestimmt Viren verantwortlich gemacht. Und wenn die bei einer großen Zahl entsprechend Kranker nicht feststellbar sind, können sie auch nicht die Ursache sein.

P.S.: Wenn Viren nicht Krankheitsursache sind, können sie auch nicht als Biowaffen dienen. Es sind ja auch den Militärs bisher keinerlei Erfolge damit gelungen.

Das Viren eher nicht als Biowaffen Verwendung finden, hat einfach einen anderen Grund:

Kaladhor @, Münsterland, Mittwoch, 13.09.2023, 08:48 vor 278 Tagen @ Falkenauge 1718 Views

Die Fähigkeit der Mutation bzw. die Mutationsgeschwindigkeit!

Viren können innerhalb weniger Vermehrungszyklen ihre Merkmale schnell und umfassend ändern. Das reicht dann von völliger Gefahrlosigkeit bis hin zu maximaler Letalität, gegen die dann im wahrsten Sinne des Wortes "kein Kraut mehr gewachsen ist". Es ist daher einfach zu unkalkulierbar.

Grüße

--
Ich bin nicht links, ich bin nicht rechts, ich kann noch selber denken!

und was ist mit dem Laborerreger Corona?

Manuel H. @, Mittwoch, 13.09.2023, 12:01 vor 278 Tagen @ Kaladhor 1564 Views

Zumindest für die Vergangenheit wurden zahlreiche Freisetzungen von "Erregern" staatlicherseits zugegeben. Bei der Freisetzung des in Wuhan und anderswo (alleine in der Ukraine 25 Labore) beforschten Erregern aus der Corona-Familie ist das noch kein Konsens bei den Tätern, aber recht wahrscheinlich.

Was wurde denn da nun freigesetzt, wenn Du eine Freisetzung kategorisch ausschließt?

Geh mal davon aus,

Kaladhor @, Münsterland, Mittwoch, 13.09.2023, 13:27 vor 278 Tagen @ Manuel H. 1605 Views

dass das fürs Geld verdienen gedacht ist, Stichwort Impfungen.
Da wird dann vorab Angst erzeugt durch hohe Letalitätsraten, damit möglichst viele zur Impfung rennen.
Hat funktioniert wie man gesehen hat, und die Folgen der eigentlichen Infektionen waren bei weitem nicht so schlimm wie prognostiziert.

Grüße

--
Ich bin nicht links, ich bin nicht rechts, ich kann noch selber denken!

krude Logik

Kaladhor @, Münsterland, Mittwoch, 13.09.2023, 08:41 vor 278 Tagen @ Falkenauge 1672 Views

Auf das Ergebnis, dass regelmäßig zwischen 40 und 70% der Tests für alle abgefragten Viren negativ, also keine Viren feststellbar sind, schreibst Du:

"Ja, für alle ABGEFRAGTEN Viren. Der Rest sind halt Infektionen mit NICHT abgefragten Viren. ... Kein Virologe käme auf die Idee, hier einen Anspruch auf Vollständigkeit zu erheben."


Weil man also die abgefragten - ergo die bereits bekannten!!! - Viren nicht gefunden hat, bedeutet das also in deiner komischen Weltsicht automatisch, dass da gar keine Viren waren..... Holla die Waldfee, soll ich mal schätzen, wie lange es noch dauern wird, bis es wieder Hexenverbrennungen geben wird?

Ein Virologe wahrscheinlich nicht, aber ein Mensch mit normaler Logik schon.

Du solltest vielleicht mal daran denken, dass deine Aussagen reine Glaubensbekenntnisse sind, während ein Virologe lange Zeit der Ausbildung hinter sich hat und in der Lage ist, mit entsprechender Technik diese klitzekleinen Strukturen sichtbar zu machen .... oder bist du in der Lage ein Elektronenmikroskop zu bedienen?

Im übrigen betrachte ich mich selber als einen Menschen mit normaler Logik und gesundem Menschenverstand....aber wenn ich mir deine Ausführungen durchlese, rollen sich mir die Fussnägel auf, weil es sich zutiefst falsch anfühlt. Kannst du ja mal einen Moment drüber nachdenken.

Es kommt nicht auf Vollständigkeit an. Im Grunde reicht ein Kranker, bei dem kein Virus - oder das, was man dafür hält - festgestellt wird, die Theorie ins Wanken zu bringen. Wenn sogar regelmäßig zwischen 40 und 70% kein Virus aufweisen, ist es logisch vollkommen klar, dass man nicht ein Virus als generelle Ursache für die Atemwegserkrankungen behaupten kann.

Ist dir schon mal die Idee gekommen, dass es einfach Dinge gibt, die wir noch nicht erklären können? Die wir vielleicht noch nicht mal nachweisen oder konkret beschreiben können?

Ich habe in deinem letzten Versuch, deine krude Logik an den Mann zu bringen, mal darauf hini gewiesen, dass es da einen schlauen Ausspruch gibt: "Eine Technologie muss nur hinreichend weit fortschrittlich sein, dann ist sie von uns nicht mehr von Magie zu unterscheiden.". Passt wunderbar, um die Ausgangslage des Menschen zu beschreiben.
Es gibt Umweltbedingungen, die machen den einen Menschen krank, viele andere aber nicht.
Es gibt Menschen, die rauchen täglich zwei Schachteln vom übelsten Kraut und werden 100. Andere leben sehr gesund und verrecken an Lungenkrebs.
Erklären kann das niemand... weil wir einfach noch nicht weit genug sind.

Wenn Du dann weiter schreibst, dass man "die betreffenden Viren bei einer Mehrzahl der Gesunden nachweisen" müsse, ist das noch ein größerer Unsinn. Die Wahrheit wird in der Wissenschaft nicht durch eine demokratische Mehrheitsentscheidung ermittelt.

Abschließend würde ich dir empfehlen, deine Energie vielleicht in sinnvollere Dinge zu stecken.

Grüße

--
Ich bin nicht links, ich bin nicht rechts, ich kann noch selber denken!

Hexenverbrennungen? Die gibt es doch schon lange wieder, nur auf "modernere" Art. Ein Beispiel ist Dr. Hamer. Ein anderes Ken Jebsen.

neptun, Donnerstag, 14.09.2023, 02:14 vor 277 Tagen @ Kaladhor 1475 Views

bearbeitet von neptun, Donnerstag, 14.09.2023, 02:17

Hallo Kaladhor,

Weil man also die abgefragten - ergo die bereits bekannten!!! - Viren nicht gefunden hat, bedeutet das also in deiner komischen Weltsicht automatisch, dass da gar keine Viren waren..... Holla die Waldfee, soll ich mal schätzen, wie lange es noch dauern wird, bis es wieder Hexenverbrennungen geben wird?

vielleicht ist das ein Schnitzer von @Falkenauge, aber Hexenverbrennungen gibt es schon lange wieder, auf medizynischem Sektor betrieben von genau der "Klientel", für welche Du hier eine Lanze brichst.

Unter anderem ganz besonders Dr. Hamer ist es zu verdanken, daß meine Mutter ihre von "Medizynikern" vorhergesagte "Terminierung" um mehr als dreißig (!) Jahre überlebt hat.

Für "Medizin"-männer natürlich nur ein Einzel- und Zu-fall. [[top]]

Ken Jebsen habe ich nur stellvertretend erwähnt für all die "Verbrennungen", die in den letzten drei Jahren stattgefunden haben und immer noch stattfinden, wie z.B. auch aus @Olivia's Horror-Faden ersichtlich.

Ist dir schon mal die Idee gekommen, dass es einfach Dinge gibt, die wir noch nicht erklären können? Die wir vielleicht noch nicht mal nachweisen oder konkret beschreiben können?

Es lohnt sich, Sven Böttcher zu lesen, falls man noch nicht selbst auf die Idee gekommen ist, daß es ein sehr wichtiges Ding gibt, welches man sehr gut erklären kann:

Den unheilvollen Zusammenhang zwischen dem Mammon und der gesamten Wissenschaft, hier speziell der medizynischen Wissenschaft!

Es gibt Umweltbedingungen, die machen den einen Menschen krank, viele andere aber nicht.
Es gibt Menschen, die rauchen täglich zwei Schachteln vom übelsten Kraut und werden 100. Andere leben sehr gesund und verrecken an Lungenkrebs.
Erklären kann das niemand... weil wir einfach noch nicht weit genug sind.

"Wir" werden auch niemals weit genug sein. Aber für (auch schon nur ein wenig) Geld werden sich immer Leute mit wissenschaftlichem Anstrich finden, welche "Erklärungen" finden, und falls jemand glaubt, daraus mehr Geld generieren zu können, wird man diesen "Erklärungen" auch Glauben schenken. Das ist alles nur eine Frage der "guten" Presse.

Abschließend würde ich dir empfehlen, deine Energie vielleicht in sinnvollere Dinge zu stecken.

Das allerdings könnte tatsächlich eine gute Empfehlung sein - aber sicher bin ich mir da auch nicht. [[zwinker]]

LG neptun

--
Wählen? AfD! (Das ist derzeit alternativlos.)
Weil es permanent besonders aktuell ist:
"Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf
kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)

Du lässt wirklich nicht locker ...

FOX-NEWS @, fair and balanced, Dienstag, 12.09.2023, 16:17 vor 279 Tagen @ Falkenauge 2229 Views

[image]

Falkenauge vs. Virus geht in die nächste Runde ... [[wut]]

Grüße

--
[image]
Läuft in Deutschland ...

Die Wahrheit ist nicht leicht zu haben ...

Falkenauge @, Dienstag, 12.09.2023, 16:56 vor 279 Tagen @ FOX-NEWS 2091 Views

... wer aber wie Du den Kopf ständig gegen die Wand schlägt, wenn andere die Virentheorie nicht gläubig übernehmen, sondern das eigene Denken einsetzen, der klopft sich natürlich den letzten Rest des Denkvermögens noch platt.

Wie wäre es denn, wenn Du an die Stelle primitiver Polemik inhaltlich auf die Sache eingingest? Da müsstest Du natürlich selber etwas logisch zu denken versuchen. Vielleicht geht´s ja.

Eigentlich müsste man darüber lachen, daß Du immer wieder widerlegten Unsinn auftischst.

FOX-NEWS @, fair and balanced, Dienstag, 12.09.2023, 21:52 vor 278 Tagen @ Falkenauge 1871 Views

Da deine Faktenignoranz aber nicht mit Dummheit erklärt werden kann, muss Absicht dahinter stecken. Und das ist eben nicht zum lachen ... [[nono]]

Grüße

--
[image]
Läuft in Deutschland ...

An den Wissenden

Falkenauge @, Mittwoch, 13.09.2023, 13:28 vor 278 Tagen @ FOX-NEWS 1612 Views

Warum widerlegst Du es mir nicht, Lachender?
Die Virologie ist eine Pseudowissenschaft, eine Religion, an deren Spekulationen Du glaubst.

Ich bin deiner Ansicht nach der Lachende? Dann ist es also doch Dummheit, die deine Aussagen begründet.

FOX-NEWS @, fair and balanced, Mittwoch, 13.09.2023, 14:02 vor 278 Tagen @ Falkenauge 1481 Views

Warum widerlegst Du es mir nicht, Lachender?

Die Bullshit-Asymmetrie wäre zu deinem Vorteil ... Vorschlag abgelehnt!

Die Virologie ist eine Pseudowissenschaft, eine Religion, an deren Spekulationen Du glaubst.

Das ist eben deine Ebene ... die des Glaubens. Es grüßt das Mittelalter ... :-P

Grüße

--
[image]
Läuft in Deutschland ...

Das ist sie nicht.

Naclador @, Göttingen, Mittwoch, 13.09.2023, 14:05 vor 278 Tagen @ Falkenauge 1526 Views

Man kann Viren unter dem Elektronenmikroskop betrachten, man kann ihr Genom sequenzieren, man kann sie isolieren, vermehren, ihre Eigenschaften durch Gentechnik verändern, man kann ihre Evolution im Labor beobachten. Man kann sie Versuchstieren injizieren, die dann die betreffende Erkrankung entwickeln. Man kann aus dem Gewebe der erkrankten Versuchstiere dann wiederum das Virus isolieren.

Lies doch einfach mal ein Lehrbuch zum Thema.

Gruß,
Naclador

--
"Nur die Lüge benötigt die Stütze der Staatsgewalt. Die Wahrheit steht von alleine aufrecht."
Thomas Jefferson

Das ist doch verkopfte Irrlehre nach Ansicht unseres Haus-Anthroposophen.

FOX-NEWS @, fair and balanced, Mittwoch, 13.09.2023, 14:12 vor 278 Tagen @ Naclador 1531 Views

Man kann Viren unter dem Elektronenmikroskop betrachten, man kann ihr Genom sequenzieren, man kann sie isolieren, vermehren, ihre Eigenschaften durch Gentechnik verändern, man kann ihre Evolution im Labor beobachten.

Alles Blendungen durch den Teufel, um Dich vom gerechten Pfad abzubringen ... :-P

Grüße

--
[image]
Läuft in Deutschland ...

NÖ !

Arbeiter @, Mittwoch, 13.09.2023, 14:59 vor 278 Tagen @ Naclador 1609 Views

bearbeitet von Arbeiter, Mittwoch, 13.09.2023, 15:07

Unter dem Mikroskop siehst Du Dir immer Exosmomen an und wenn Du Dich hast von der Schülermedizin hast verblenden lassen, dann träumst Du davon, daß das Viren sind. Es sind aber körpereigene Exosomen.

Und wenn die Schülermediziner dann die Exosmonen extrahieren und mit irgendeinem giftigen Scheiss, den sie zugeben, die Exosomen abtöten und das dann armen Tieren geben, ist völlig klar, daß sie dann wieder Exosomen in den Tieren finden. Über die Exosomen versucht das größte Lebenswunder "Körper" andere Areale im Körper darüber zu informieren, daß jetzt gerade irgendso ein Spinner von Schülermedizinwissenschaftler ein Haufen Scheiss in das arme Tier gespritzt hat.

Gruß Arbeiter

Ist das der Moment, wo deine Impf-Aliens ins Spiel kommen?

FOX-NEWS @, fair and balanced, Mittwoch, 13.09.2023, 15:25 vor 278 Tagen @ Arbeiter 1535 Views

Ich frag nur für nen Freund ...

Grüße

--
[image]
Läuft in Deutschland ...

Das ist nur logisch, wenn man von Naturwissenschaft völlig unbeleckt an die Sache heran geht.

Naclador @, Göttingen, Mittwoch, 13.09.2023, 15:47 vor 278 Tagen @ Arbeiter 1556 Views

Viren sind KEINE Exosomen. Exosomen sind von einer Zellmembran umgeben. Viren haben eine Virenhülle aus Proteinen (nicht aus Lipiden wie eine Zellmembran), für die das betreffende Lebewesen die Bauanleitung gar nicht hat. Die hat nur das Virus.

Wenn man eine vorherrschende wissenschaftliche Theorie kritisieren will, was völlig legitim ist, sollte man sie zuerst einmal zu verstehen versuchen. Dieses Bemühen lassen weder Arbeiter noch Falkenauge erkennen. Stattdessen wird OHNE JEDE FAKTENBASIS über einen Zusammenhang zwischen Covid und 5G spekuliert.

Das war es jetzt erstmal von mir zu dem Thema, Bullshit-Asymmetrie und so.

Gruß,
Naclador

--
"Nur die Lüge benötigt die Stütze der Staatsgewalt. Die Wahrheit steht von alleine aufrecht."
Thomas Jefferson

Ganz genau ...

Arbeiter @, Mittwoch, 13.09.2023, 20:00 vor 278 Tagen @ Naclador 1508 Views

Viren sind KEINE Exosomen.

Denn Viren gibt es nicht. Die gibt es nur in Computermodellen und in dem Kopf von Menschen, die der globalen Propaganda unterliegen.

Es ist Zeit die eigene Befangenheit sich einzugestehen und der Wahrheit ins Gesicht zu schauen, so schmerzhaft es auch für einen persönlich ist.

Wir alle haben schon einmal Fehler gemacht.

Erst wenn wir uns den Fehler eingestehn, können wir an der Lösung des Problems arbeiten.

Beste Gesundheit wünsche ich von Herzen.

Arbeiter

Ich kann und will auch nicht über Theorien den Stab brechen ....

NST @, Südthailand, Donnerstag, 14.09.2023, 03:15 vor 277 Tagen @ Naclador 1428 Views

Man kann Viren unter dem Elektronenmikroskop betrachten, man kann ihr Genom sequenzieren, man kann sie isolieren, vermehren, ihre Eigenschaften durch Gentechnik verändern, man kann ihre Evolution im Labor beobachten. Man kann sie Versuchstieren injizieren, die dann die betreffende Erkrankung entwickeln. Man kann aus dem Gewebe der erkrankten Versuchstiere dann wiederum das Virus isolieren.

Lies doch einfach mal ein Lehrbuch zum Thema.


.... möchte aber eines zu bedenken geben: Wenn Leute wie Heissenberg die damals existierenden Lehrbücher der Physik als Gottes Wort interpretiert hätten, dann gäbe es so etwas wie Quantenphysik nicht. Selbst Einstein hatte sich diesen Erkenntnissen verschlossen - gemäss dem Zitat das angeblich von ihm stammt: Gott würfelt nicht.

Existierende Theorien müssen zu jedem Zeitpunkt infrage gestellt werden dürfen - egal wie lange sie bereits als gültig wahrgenommen werden. Die Ketzer müssen dann eben mit entsprechenden Argumenten auffahren.

Was ich als Laie aus dem Umfeld der Quantenphysik glaube verstanden zu haben ist, der Vorgang des Messens ist entscheidend darauf, was man als Ergebnis erhält. Wenn ich mit dem Elektronenmikroskop Viren suche - werde ich wahrscheinlich auch welche finden.

Suche ich etwas anderes z.B. mit einem anderen Hilfsmittel - dann finde ich etwas ganz anderes.

Vernünftig im Sinne der Wissenschaft wäre es jetzt, wenn sich beide Forschungsgruppen zusammen setzen und das abklären. Daran scheitert es derzeit aber in allen Bereichen.

Das ist das Problem - und das ist ein menschliches Problem.
Gruss

--
[image]
Jeder arbeitet im Ausmass seines Verstehens für sich selbst und im Ausmass seines Nicht-Verstehens für jene, die mehr verstehen!

Du beschreibst wissenschaftliches Vorgehen, was manche als Prinzip schon in Frage stellen

FOX-NEWS @, fair and balanced, Donnerstag, 14.09.2023, 03:36 vor 277 Tagen @ NST 1396 Views

Existierende Theorien müssen zu jedem Zeitpunkt infrage gestellt werden dürfen - egal wie lange sie bereits als gültig wahrgenommen werden. Die Ketzer müssen dann eben mit entsprechenden Argumenten auffahren.

Eine existierende Theorie gilt, bis sie falsifiziert oder durch eine bessere ersetzt wurde. Bis für das, was im Labor und der Praxis gemessen, abgebildet und auch nachgebaut wird (z.B. ein funktionierendes Corona-Virus nach geleakter chin. Genombescheibung in USA!), kein anderes schlüssiges Erklärmodell vorgelegt wird, bleibt es für mich bei der aktuellen Erklärung.

Eines Tages wird es ev. Erkenntnisse geben, die das Bild erweitern, so wie Einstein es mit Newton gemacht hat, wobei letzterer ja nicht falsch, sondern ungenau ist. Die "gibt's nicht Fraktion" macht sich hier einfach nur lächerlich ... :-P

Grüße

--
[image]
Läuft in Deutschland ...

Wie immer werde ich nicht komplett verstanden ....

NST @, Südthailand, Donnerstag, 14.09.2023, 04:41 vor 277 Tagen @ FOX-NEWS 1432 Views


Eines Tages wird es ev. Erkenntnisse geben, die das Bild erweitern, so wie Einstein es mit Newton gemacht hat, wobei letzterer ja nicht falsch, sondern ungenau ist. Die "gibt's nicht Fraktion" macht sich hier einfach nur lächerlich ... :-P

... seit Plato und dessen Höhlengleichnis - möglicherweise auch schon viel früher im damaligen indischen Raum - geht es im Kern darum, aus was ist die Welt beschaffen.

Dabei haben wir 2 Kernthesen - sie besteht aus Materie oder alternativ, selbst diese Materie ist ein Geistesprodukt.

Was genau dieses Geistesprodukt sein mag, lassen wir mal offen.

Je genauer die physikalischen Messverfahren werden, je mehr Raum - dazwischen findet man. Diesen -Raum- was auch immer das sein mag, ist dominant.

Diese Dominanz - ist noch nicht erforscht, mit wissenschaftlichen Methoden. Andere Methoden, die heute pauschal als unwissenschaftlich deklariert werden, behaupten, sich damit beschäftigt zu haben und es erfahren zu haben.

Ja, man müsste sich eben mal zusammensetzen - im stillen Kämmerlein .... daran scheitert es eben.
Gruss

--
[image]
Jeder arbeitet im Ausmass seines Verstehens für sich selbst und im Ausmass seines Nicht-Verstehens für jene, die mehr verstehen!

Wenn man annimmt, Energie und Materie seien Raumverformungen ...

FOX-NEWS @, fair and balanced, Donnerstag, 14.09.2023, 05:17 vor 277 Tagen @ NST 1402 Views

bearbeitet von FOX-NEWS, Donnerstag, 14.09.2023, 05:21

... löst sich das Problem in Wohlgefallen auf, Stichwort Quantenfluktuation. [[top]]

Dabei haben wir 2 Kernthesen - sie besteht aus Materie oder alternativ, selbst diese Materie ist ein Geistesprodukt.

Alles nur ein Geistesprodukt? In wessen "Geist" soll das Universum denn simuliert werden und wo lebt der dann? :-P

Grüße

--
[image]
Läuft in Deutschland ...

Aktuell schreiben folgendene Geister ...

NST @, Südthailand, Donnerstag, 14.09.2023, 08:03 vor 277 Tagen @ FOX-NEWS 1485 Views

bearbeitet von NST, Donnerstag, 14.09.2023, 08:15


Alles nur ein Geistesprodukt? In wessen "Geist" soll das Universum denn simuliert werden und wo lebt der dann? :-P

.... offenbar die Drehbücher .... zumindest in Deutschland. Kinderbuch Autoren und Baerböcke ... simulieren für die Massen ihre Realität.

Offenbar funktioniert das auf allen Stufen von Geist ... ab 0,x% Geistanteil kann gestaltet werden. Das Gesamtergebnis ist dann wohl schlichte Addition .... und der Zustand von Deutschland wäre damit fast wissenschaftlich hergeleitet. [[euklid]]

Das Gesamtergebnis wird von den Massen erzeugt, einzelne Genies oder Gesundheitsminister fallen deshalb überhaupt nicht ins Gewicht. Die packen wohl ihre Koffer und ziehen an andere Ufer. Das fällt überhaupt nicht auf. Wenn der Sozialismus = Gleichmacherei, der Kern aller Bestrebungen ist, läuft es immer auf ein ähnliches Ergebnis hinaus.

Einmal den Prozess gestartet, lässt sich selbiger offenbar nicht mehr stoppen.
Gruss

--
[image]
Jeder arbeitet im Ausmass seines Verstehens für sich selbst und im Ausmass seines Nicht-Verstehens für jene, die mehr verstehen!

Ganz genau!

Arbeiter @, Mittwoch, 13.09.2023, 12:30 vor 278 Tagen @ Falkenauge 1771 Views

bearbeitet von Arbeiter, Mittwoch, 13.09.2023, 12:42

Danke lieber Falkenauge! :-)

Wahre Gründe auch für Grippe, Erkältung, Schnupfen, Atemwegserkrankung, Krebs, aber fast alle sonstigen Erkrankungen (Ausgenommen sind Vergiftung, Strahlenerkrankungen, schlechte Gewohnheiten, Unfall)

Ganz besonders Konflikte! (Germanische Medizin/Neue Medizin/ Dr Hamer)
Deswegen wurde Dr Hamer auch bis zu seinem Tod gejagt, damit sich das nicht so herumspricht.

Ich mußte das auch bei eigenen Zipperlein immer wieder feststellen, welche starke Einwirkung das hat. Damit ergeben sich auch hervorragende Lsöungsansätze bei denen jeder sich selbst helfen kann.

---

Sowie Elektrifizierung/Funk
https://hcfricke.com/2020/06/17/emf-24-dr-m-pall-a-fistenberg-zu-5g-zeugungsunfaehigkei...

Gruß

Arbeiter

Dazu kommt noch .............

Doomsday @, Mittwoch, 13.09.2023, 23:12 vor 277 Tagen @ Falkenauge 1543 Views

https://www.welt.de/wissenschaft/article247185960/Atombomben-Der-wahre-Grund-warum-Wild...

Teils stammten zwei Drittel des radioaktiven Cäsiums in den untersuchten Tieren aus Atomwaffenversuchen, die vor allem in den 1950er Jahren oberirdisch gezündet wurden. <<<

Gab dazu eine Menge interessanter Forschung in der DDR, die die resultierenden Immunschwächen beleuchteten. Bei nur noch 2000 Leukos wurde dann die Notbremse gezogen.


https://www.zytglogge.ch/ruth-jensen-umweltschaden-aids-978-3-7296-0456-8

-> messerschmidt die auswirkungen atomarer detonationen auf den menschen

https://www.amazon.de/Auswirkungen-atomarer-Detonationen-auf-Menschen/dp/B0000BLK14

https://www.amazon.de/Umweltschaden-Hintergr%C3%BCnde-einer-biologischen-Katastrophe/dp...

Abschließend zum Thema

Falkenauge @, Donnerstag, 14.09.2023, 09:35 vor 277 Tagen @ Falkenauge 1406 Views

Es geht hier um Fakten, die der Viren-Theorie entgegenstehen. Wenn Viren die Ursache der Atemwegserkrankungen sein sollen, regelmäßig bei mindestens 40% der untersuchten Kranken aber keine Viren festgestellt werden, können Viren auch nicht die Ursache gewesen sein. Es muss also andere Ursachen geben.

Wenn es andere Ursachen gibt, muss es die auch bei denen geben, bei denen Viren festgestellt wurden. Dann sind die Viren dort nicht kausal, sondern nur in zeitlicher Korrelation vorhanden.

Dieser Logik entgeht man nicht, indem man meint, die Wissenschaftler der Virologie wüssten das besser, oder vieles sei eben noch unbekannt etc.
Es geht hier um die genannten Fakten, die man ja nicht einfach zur Seite wischen kann, wie es hier vielfach geschieht.

"Es muss also andere Ursachen geben." ... und die gibt es auch.

FOX-NEWS @, fair and balanced, Donnerstag, 14.09.2023, 09:59 vor 277 Tagen @ Falkenauge 1415 Views

Die Ursachen für Atemwegserkrankungen sind vielfältig. Viren, Bakterien, Allergien, sonstige Zoonosen usw. Wenn also in bestimmten Fällen keine Viren gefunden werden, könnte das, neben mangelhafter Diagnostik, durchaus andere Ursachen haben ... :-P

Grüße

--
[image]
Läuft in Deutschland ...

Atemwegserkrankungen aka Erkältung/Grippe sind aber ansteckend - das wirst Du selber in Deinem langen Leben erfahren haben. Irgendwas wird also übertragen. Was ist das Deiner Meinung nach? owT

BerndBorchert @, Donnerstag, 14.09.2023, 10:42 vor 277 Tagen @ Falkenauge 1276 Views

Werbung