Drastische Erhöhung des Bürgergelds um12 Prozent.

Durran @, Dienstag, 29.08.2023, 22:01 vor 299 Tagen 3289 Views

Wer soll angesichts solch steigenden Bürgergelds überhaupt noch arbeiten gehen?

Das Bürgergeld wird um 12 Prozent erhöht. Von 502 auf dann 563 Euro ab dem 01.01.2024.
Der Lebenspartner erhält dann 505 Euro. Wer 2 Kinder hat bekommt dann je Kind bis zu 471 je Kind.

Zusammen erhält dann eine Bürgergeldfamilie 2014 Euro plus Miete, Nebenkosten und Heizung. In Summe vielleicht mehr als 3000 Euro. Davon sind natürlich sehr viele Zugewanderte betroffen.

Leben im Schlaraffenland.

Der Gedanke kam mir zufällig kurz vor 18.00 Uhr nach einem Radiobericht, während ich gerade von der Arbeit nach Hause fuhr.

Dazu soll es einen Bundesweiten Mietenstopp geben, damit die Mieten überhaupt noch bezahlbar bleiben.
Von einem Ausgleich für die Vermieter habe ich nichts gehört. Den soll es offenbar allerdings in Österreich geben.

Für die Millionen knapp über Mindestlohn verdienende lohnt es sich spätestens ab Januar nicht mehr eine Arbeit nach zugehen. Und für die anderen auch nicht mehr. Die Steuer und Abgabenlast wird zusehends immer höher.

Mal sehen wie lange der Sozialstaat diese Lasten noch tragen kann.

https://www.wa.de/verbraucher/buergergeld-steigt-erhoehung-563-euro-berechnen-beantrage...

Das beste Kindergeld wäre der Bau von 1000000 Sozialwohnungen mit genügend Kinderzimmern...

Reffke @, Dienstag, 29.08.2023, 22:37 vor 299 Tagen @ Durran 2277 Views

bearbeitet von Reffke, Dienstag, 29.08.2023, 23:03

Hallo Durran und allerseits,

Das beste Kindergeld wäre der Bau von 1000000 fehlenden Sozialwohnungen mit genügend Kinderzimmern...
Das kann man dann wenigstens auch nicht versaufen und verrauchen. [[zigarre]]

Sorry, aber das Sozialamt der Welt wird sich noch umgucken...
==> Deutschland schafft sich "beschleunigt" ab
https://youtu.be/wnwp6d3qJ4c?si=N0ioPbHZtMaPNJiL

Man kann es gar nicht genug lesen: Das wäre DIE Lösung!
https://www.dasgelbeforum.net/index.php?mode=entry&id=630935

LG Reffke

--
Die Lüge ist wahrer als die Wahrheit, weil die Wahrheit so verlogen ist. André Heller
------------------------------
==> Fundgrube zur Lage: www.paulcraigroberts.org

Das Problem ist nicht das Bürgergeld ...

Mirko2 @, 404, Mittwoch, 30.08.2023, 08:06 vor 298 Tagen @ Durran 2930 Views

Es sind die Jahre davor, die Lohndrückerei. In keinem weiteren Land innerhalb der EU wurde mittels der Gewerkschaften die Lohnrunden so unten gehalten. Die jetzige Erhöhung von 12 % des Bürgergeldes widerspiegelt das Problem der Lohndrückerei.

--
Server capacity exceeded

Genau, wichtiger Aspekt

Manuel H. @, Mittwoch, 30.08.2023, 10:21 vor 298 Tagen @ Mirko2 2020 Views

Die Ausgaben für Hartz4 sind im Vergleich zu dem, was jetzt wegen der Ukraine rausgeschossen wird und im Vergleich zu den gaga-Ausgaben für den Klimaschwindel recht unbedeutend, sorgen aber makroökonomisch für Einkommen und Nachfrage. Auch die in den USA üblichen Zeltstädte der Einkommenslosen werden so vermieden.

Gleichzeitig wirkt Hartz4 wie ein verfügter Mindestlohn, den Kapitaleigner nicht unterschreiten können (obwohl sie natürlich wollten).

Wer sich also als Verdienender wegen der sinkenden Löhne Sorgen macht, sollte sich über jede dieser Erhöhungen freuen.

Nicht ganz klar ist mir dabei, weshalb jetzt diese Kehrtwende?

Hartz4 ist ja ähnlich aufgebaut wie die frühere Sozialhilfe. Es gibt also einen (streng geheimen) Warenkorb für die Preise festgestellt werden, die Summe dieser Preise ergibt den Hartz4 Satz.

In den 80er Jahren hatte man einen Warenkorb nach Preisen von 1974 bestimmt, im Warenkorb wurden seinerzeit noch fünf Zigaretten im Monat bewilligt, ein halbes Kondom die Woche und eine viertel Theaterkarte.

Inzwischen ist der Warenkorb um politisch unkorrekte Waren (Zigaretten, Flasche Bier) geschleift, auch die Theaterkarte ist weg.

12% Erhöhung ist in diesem Zusammenhang gelinde gesagt ungewöhnlich.

Wird höchste Zeit!

Naclador @, Göttingen, Freitag, 01.09.2023, 06:27 vor 296 Tagen @ Durran 852 Views

Die Erhöhung bleibt damit erheblich hinter der tatsächlichen Teuerung zurück. Wir haben es hier mit einer realen Senkung des Bürgergelds zu tun.

Gruß,
Naclador

--
"Nur die Lüge benötigt die Stütze der Staatsgewalt. Die Wahrheit steht von alleine aufrecht."
Thomas Jefferson

Werbung