Ich weiß, es ist schlecht für mein Karma - aber Mitleid oder gar Trauer kann ich da nicht empfinden.

Griba @, Dunkeldeutschland, Dienstag, 29.08.2023, 16:26 vor 319 Tagen @ igelei 4513 Views

Das ging mir unlängst bei einem Kollegen, früher Mitstreiter in der Freien Ärzteschaft (was für eine Illusion), genauso - erst freudig geschlumpft, dann erschrocken wegen der katastrophalen Wirkung, dann selbst tot.

--
Beste Grüße

GRIBA

Wie denkst du über Shedding, also das Verbereiten des SARS-CoV-2 Spike-Proteins durch Geimpfte?

Reffke @, Dienstag, 29.08.2023, 19:11 vor 319 Tagen @ Griba 3682 Views

Hallo Griba und allerseits,

Immer wieder bestritten durch "Faktchecker", aber hier ein Artikel dazu, der genau das bestätigt:
SARS-CoV-2 Spike Protein Impairs Endothelial Function via Downregulation of ACE 2
https://www.ahajournals.org/doi/10.1161/CIRCRESAHA.121.318902

Da wird einem angst und bange... sorry!

LG Reffke

--
Die Lüge ist wahrer als die Wahrheit, weil die Wahrheit so verlogen ist. André Heller
------------------------------
==> Fundgrube zur Lage: www.paulcraigroberts.org

Echtes Shedding ist an ein (Impf-)Virus gebunden, da sich aber die künstlichen Nanoproteine wohl über den ganzen Körper verbreiten...

Griba @, Dunkeldeutschland, Dienstag, 29.08.2023, 19:14 vor 319 Tagen @ Reffke 3855 Views

ist ein ähnlicher Vorgang, nur eben proteinvermittelt denkbar. Aber nix genaues weiß ich dazu...

--
Beste Grüße

GRIBA

Exosomen

Ikonoklast @, Federal Bananarepublic Of Germoney, Dienstag, 29.08.2023, 19:33 vor 319 Tagen @ Reffke 3950 Views

bearbeitet von Ikonoklast, Dienstag, 29.08.2023, 20:18

Hallo Reffke,

das Shedding läuft über Exosomen:

Exosome:

Diese Vesikel beinhalten unter anderem Nukleinsäuren und Proteine in wechselnder Zusammensetzung und dienen als Transportvehikel und zur Ausschleusung von Zellbestandteilen. Darüber hinaus dienen sie der zellulären Kommunikation. So spielen Exosomen möglicherweise bei der erworbenen Immunität eine Rolle. Aber auch Viren, wie beispielsweise die HI-Viren, nutzen Exosomen zum Transport und zur Tarnung. Exosomen werden derzeit als mögliche Therapieoptionen in der Behandlung von Autoimmunerkrankungen und Krebs untersucht. Die Bildung von Exosomen kann weiterhin durch bestimmte Stoffe wie das Antibiotikum Ciprofloxacin ausgelöst werden.
Exosomen ermöglichen auch die Übertragung epigenetischer Information von Körperzellen auf Keimzellen.[2] So enthält menschliches Sperma zahlreiche Exosomen, die von Körperzellen stammen und RNA-Moleküle tragen.

Nun gibt es diese Studie, die Exosomen nach Gabe der Pfizer-Soße nachweist:

https://exosome-rna.com/exosomes-with-covid-spike-protein-are-induced-by-bnt162b2-pfize...

Exosomen mit COVID-Spike-Protein werden durch BNT162b2 (Pfizer-BioNTech) Impfung vor der Entwicklung von Antikörpern induziert

Das schwere akute respiratorische Syndrom Corona-Virus 2 (SARS-CoV-2) verursacht ein schweres akutes respiratorisches Syndrom. mRNA-Impfstoffe, die gegen das SARS-CoV-2-Spike-Protein gerichtet sind, führten zur Entwicklung von Abs und einer schützenden Immunität. Um den Mechanismus zu ermitteln, analysierten Forscher des St. Joseph's Hospital and Medical Center die Kinetik der Induktion von zirkulierenden Exosomen mit SARS-CoV-2-Spike-Protein und Ab nach der Impfung von gesunden Personen. Die Ergebnisse zeigten, dass zirkulierende Exosomen, die Spike-Protein exprimieren, am Tag 14 nach der Impfung induziert werden, gefolgt von Abs 14 Tage nach der zweiten Dosis. Exosomen mit Spike-Protein, Abs gegen SARS-CoV-2-Spike und T-Zellen, die IFN-γ und TNF-α sezernieren, nahmen nach der Auffrischungsdosis zu. Die Transmissionselektronenmikroskopie der Exosomen zeigte auch Spike-Protein-Ag auf ihrer Oberfläche. Exosomen mit Spike-Protein und Abs nahmen nach vier Monaten parallel dazu ab. Diese Ergebnisse zeigen, dass zirkulierende Exosomen mit Spike-Protein eine wichtige Rolle für eine wirksame Immunisierung nach einer mRNA-basierten Impfung spielen. Dies wird auch durch die Induktion von humoralen und zellulären Immunantworten bei Mäusen belegt, die mit Exosomen mit Spike-Protein immunisiert wurden.

Später wurde die Übertragung von "geimpften" Eltern auf un"geimpfte" Kinder nachgewiesen:

https://www.medrxiv.org/content/10.1101/2022.04.28.22274443v1

Nachweis der Aerosolübertragung der SARS-CoV2-spezifischen humoralen Immunität

Zusammenfassung
Trotz des offensichtlichen Wissens, dass infektiöse Partikel durch die Atmung übertragen werden können, wurde überraschenderweise noch nie postuliert, geschweige denn untersucht, ob andere Bestandteile der Nasen-/Oralflüssigkeit zwischen Wirten übertragen werden können. Die Umstände der gegenwärtigen Pandemie boten eine einzigartige Gelegenheit, diese provokante Idee umfassend zu untersuchen. Die von uns vorgelegten Daten belegen einen neuen Mechanismus, durch den sich die Herdenimmunität manifestieren kann, nämlich die Übertragung von Antikörpern durch Aerosole zwischen immunen und nicht-immunen Wirten.

Leider ist noch nicht klar welche Mengen, wie lange übertragen werden und ob dies eine Gefahr für Ungespikte darstellt.

P. S. Angst und Bange könnte einem hiervon werden:

https://wmcresearch.substack.com/p/ace2-of-death-the-spike-proteinace2

ACE(2) des Todes: Der Spike-Protein/ACE2-Immunkomplex, >Autoimmunität und ACE2-Verarmung
Vitamin D maskiert möglicherweise nur die unaufhaltsame Zerstörung von ACE2 im Körper.

--
Grüße

[image]

---

Füchse sollten so geimpft werden

Manuel H. @, Dienstag, 29.08.2023, 19:53 vor 319 Tagen @ Ikonoklast 3412 Views

man impft einen Fuchs und der überträgt das Impfserum an alle anderen Füchse, mit denen er in Kontakt kommt.

Man hat dieses Verfahren allerdings nie praktisch angewandt, da man ethische Bedenken hatte :-)

Plötzlich und unerwartet starb auch ihr Vater vor ziemlich genau 1 Jahr.

Durran @, Dienstag, 29.08.2023, 16:43 vor 319 Tagen @ igelei 4943 Views

bearbeitet von Durran, Dienstag, 29.08.2023, 16:55

Also ihr Vater starb vor fast genau 1 Jahr auf der Rückfahrt aus dem Familienurlaub an der holländischen Küste, plötzlich und unerwartet in Amsterdam im Alter von 72 Jahren.

So kann man es aus der Traueranzeige entnehmen.

Sicherlich war auch er ordentlich Geimpft. Sonst wäre es ja auch schwierig mit dem Urlaub gewesen.

Schicksal wie bist du hart.

Eurostat hat seinen Übersterblichkeitschart einer "Verbesserung" unterzogen

Ikonoklast @, Federal Bananarepublic Of Germoney, Dienstag, 29.08.2023, 18:10 vor 319 Tagen @ igelei 4470 Views

bearbeitet von Ikonoklast, Dienstag, 29.08.2023, 18:13

So sah er mal aus:

[image]

Und so sieht er jetzt aus:

[image]

"Irgendwie" haben sie da wohl ein paar Unterteilungen der Prozentpünktchen an der Skala "vergessen"... So ist auf einen Blick gar nicht mehr das ganze Ausmaß zu überblicken, uuupsi... [[zwinker]]

--
Grüße

[image]

---

Dafür gibt es jetzt offenbar ein neues Krankheitsbild mit dem schönen Namen "Vaccine Psychosis"

Olivia @, Dienstag, 29.08.2023, 18:34 vor 319 Tagen @ Ikonoklast 4020 Views

https://realrawnews.com/2023/08/heavily-vaxxed-pilot-goes-beserk-at-denver-internationa...

".........Neurologists at Womack believe the vaccines cause a scarce side effect they call “vaccine psychosis,” whereby the clot shot damages the brain’s frontal lobe....."

Offenbar gibt es auch in diesem Bereich inzwischen so viele Fälle, das sie auffallen.

Hier weitere Beispiele. Offenbar gibt es auch noch den Nebeneffekt, dass sie - je mehr Impfungen sie erhalten hatten - weitere Impfungen wollten......

".......In April 2022, a recently boosted soldier picked up an unloaded rifle, pointed it at squad mates, and squeezed the trigger while laughing maniacally. He seemed shocked his fellow soldiers weren’t falling down dead. He had no previous history of mental illness.

In January 2023, a triple-vaxxed lieutenant at Fort Carlson smashed his office to bits with a baseball bat, then went outdoors and began swinging for the fences at cars in a parking lot.

“Besides the sudden, unexplainable homicidal rage, we observed a second abnormality—the more vaccines they took, the more they wanted another,” a Womack source had told RRN............."

Die Zeitung kann ich nicht beurteilen, scheint eine von den Neuerscheinungen zu sein.

--
For entertainment purposes only.

Die Seite der Aufklärer war auch nicht untätig: Vaxophilia

Ikonoklast @, Federal Bananarepublic Of Germoney, Dienstag, 29.08.2023, 19:02 vor 319 Tagen @ Olivia 3795 Views

Das ist hauptsächlich auf jikkyleaks' Mist gewachsen:

https://nitter.net/Jikkyleaks/status/1685574087727255553#m
[image]

Soziophatischer Fetisch, bei dem eine Person eine zwanghafte Perversion hat, von Impfstoffen als dem Allheilmittel für alles Medizinische besessen zu sein, speziell: eine psychatrische Störung, bei der ein Erwachsener Fantasien über Impfstoffe hat oder für sie wirbt, auch wenn sie völliger Quatsch sind

Vaxophilie im Endstadium:

[image]

Endstation Zentralfriedhof:

[image]

--
Grüße

[image]

---

Da wir gerade beim Aufklären sind. Die Daily Mail klärt gerade die e-Auto-Fetischisten mit drastischen Fotos über ihr Elektroauto auf.....

Olivia @, Dienstag, 29.08.2023, 19:24 vor 319 Tagen @ Ikonoklast 4495 Views

Sind ja alles nur unterschiedliche Facetten derselben Wahnsinnigen.....

Ob die Fotos eine ähnliche Wirkung haben wie die Eisbärenfotos auf der Scholle?

https://www.dailymail.co.uk/news/article-4764208/amp/Child-miners-aged-four-living-hell...

Ach ja, ich habe wohl vergessen, dass die "woken Gestalten" prinzipiell menschenverachtend sind und nur das "Tierwohl" im Auge haben (wenn man es glauben mag).

Man kann nur sagen "Dreckspack".

--
For entertainment purposes only.

In dem Interview geht es um Microorganismen, die im Moderna-Impfstoff gefunden wurden und die über sehr erstaunliche Eigenschaften verfügen.

Olivia @, Mittwoch, 30.08.2023, 11:09 vor 318 Tagen @ Olivia 2413 Views

Sowohl die Art der Microorganismen als auch ihre Eigenschaften werden in dem Interview erläutert. Die Fähigkeiten dieser Organismen sind - falls sie so zutreffen, wie im Video beschrieben - erschreckend.

--
For entertainment purposes only.

Das bisherige Bild kann bei mir nicht angezeigt werden :-(

heller, Dienstag, 29.08.2023, 20:56 vor 319 Tagen @ Ikonoklast 2989 Views

erst geht CAPTCHA auf Endlosscheife und im anderen Browser wird gar nichts angezeigt - nur irgendwann timeout.
Könntest Du das Bild auf einen anderen Cloudserver hochladen oder über PN senden?
Ich halte die 0-10% Übersterblichkeit in einer einzigen Farbe für eine Frechheit.

Igor Chudov zu VAIDS bei Kindern / Rintrahradagast mit Fragen an die Realitätsverweigerer

Ikonoklast @, Federal Bananarepublic Of Germoney, Dienstag, 29.08.2023, 21:13 vor 319 Tagen @ igelei 3479 Views

Chudov zu VAIDS:

https://www.igor-chudov.com/p/pfizers-covid-vaccine-causes-vaids

Studie beweist: COVID-Impfstoff von Pfizer verursacht VAIDS bei Kindern
Geimpfte Kinder werden anfällig für bakterielle und Pilzinfektionen

Endlich gibt es eine wissenschaftliche Bestätigung dafür, dass die Impfung gegen COVID-19 eine deutliche Verringerung der Immunität gegen heterologe Krankheitserreger wie andere Viren, Bakterien und Pilze bewirkt. Diese verminderte Immunität gegenüber anderen Krankheitserregern (erworbenes Immundefizit) wird umgangssprachlich als VAIDS" bezeichnet. (VAIDS steht für Vaccine-Acquired Immune Deficiency Syndrome)

Die Studie mit dem Titel BNT162b2 COVID-19-Impfung bei Kindern verändert die Zytokinreaktionen auf heterologe Erreger und Toll-like-Rezeptor-Agonisten und untersuchte die Qualität der Immunreaktionen bei Kindern, die mit dem COVID-Impfstoff von Pfizer geimpft wurden

...

Leider wiesen die 29 COVID-geimpften Kinder im Alter von 5 bis 11 Jahren 28 Tage nach der zweiten Pfizer-Dosis deutlich verminderte Immunreaktionen auf. Viele spezifische Immunreaktionen verringerten sich um mehr als das Zehnfache:

Das passt wie Faust aufs Auge:John Paul sieht die nächste P(l)andemie als bakterielle oder Pilzinfektion.

Radagast stellt die rhetorische Frage an das Lager der Ralitätsverweigerer, wo denn nach deren Meinung auf einmal die ganzen Kaputten und Langzeitkranken herkommen:

https://www.rintrah.nl/a-tough-question-for-team-nothingburger/

P. S. Und er zeigt auf, dass manchen "Wissenschaftlern" das Leben anderer scheiß egal ist:

https://www.rintrah.nl/your-life-is-just-a-joke-to-them/

--
Grüße

[image]

---

hiddenkomplexity.substack.com deepl.com-Übersetzung: Die vergessenen Geister - HERVs (Humane Endogene Retroviren)

Ikonoklast @, Federal Bananarepublic Of Germoney, Mittwoch, 30.08.2023, 07:38 vor 318 Tagen @ Ikonoklast 2478 Views

(die vollständigen Links finden sich im Originalartikel, in der Übersetzung nur auszugsweise Verlinkung)

Die vergessenen Geister - HERVs
Teil I

von John Paul

Dieser Artikel wird ein wenig anders und etwas "laienfreundlicher" sein, und ich werde danach eine komplexere Analyse erstellen, da dies einer der wichtigsten Aspekte dieses ganzen Puzzles ist. Anders als sonst würde ich mich freuen, wenn Sie diesen Artikel mit anderen teilen, wo immer Sie wollen.

Um es ganz klar zu sagen: Ähnlich wie die PAID-Hypothese war dies ein Nebenprodukt der Forschungsarbeit mit demselben Freund, es war das "Geistesprodukt" dieser Person, ihre Spezialität. Eines Tages würde ich hier landen, aber nicht so "früh". Ehre, wem Ehre gebührt. Wenn du dies liest, vermisse ich dich, mein Freund.


Auf der Suche nach Antworten und fehlenden Teilen des Puzzles kamen wir zu dem Schluss, dass SARS-CoV-2 und sein einzigartiges Spike-Protein möglicherweise einen Schalter umlegen", einen Schalter, der so wichtig, so ursprünglich ist, dass dieser Effekt für den größten Teil der gesamten physiologischen Kaskade mitverantwortlich ist. Später stimmten wir beide darin überein, dass es einen ganz anderen Grad an Komplexität gab, aber dieser Schalter spielte eine bedeutende und überproportionale Rolle. Später wies der Freund nach, dass der Schalter durch HERVs umgelegt wurde. Dieser spätere Moment war im September 2021.

Falls Sie sich fragen, warum ich so lange gebraucht habe, um darüber zu schreiben, so liegt das daran, dass es viele fehlende Teile gab und ich es vorziehe, gründlich zu recherchieren und die Dinge so gut wie möglich zu verstehen. Ich hatte auch versprochen, nie darüber zu schreiben, aber angesichts der Überschneidung von HERVs und dem meisten, was ich geschrieben habe, habe ich beschlossen, zu schreiben, dass seine Bedeutung nicht weiter übersehen werden sollte.

Zunächst brauchen wir eine Erklärung. Was sind HERVs?

HERVs, oder Humane Endogene Retroviren, sind Überbleibsel alter retroviraler Infektionen, die ihr genetisches Material über Millionen von Jahren in das menschliche Genom integriert haben. Sie machen 8 % unseres Genoms aus. HERVs integrieren sich durch einen Prozess namens Retrotransposition in unsere DNA. Dieser Prozess beinhaltet die Umwandlung des retroviralen RNA-Genoms in DNA durch das Enzym Reverse Transkriptase, das von dem Virus getragen wird. Sobald die virale RNA in DNA umgeschrieben ist, kann das resultierende DNA-Molekül, das so genannte Provirus, in das Genom der Wirtszelle integriert werden. Bei der Integration fügt sich das Provirus an einer beliebigen Stelle in die DNA der Wirtszelle ein.

Diese Integration wird durch ein Enzym namens Integrase vermittelt, das dazu beiträgt, dass das Provirus zu einem festen Bestandteil des Wirtsgenoms wird. Einmal integriert, kann das Provirus bei der Teilung der Wirtszelle an nachfolgende Generationen weitergegeben werden. Im Laufe der Zeit haben sich viele HERVs durch wiederholte Retrotransposition im menschlichen Genom angesammelt. Bei den meisten dieser HERVs haben sich jedoch Mutationen angesammelt, die sie inaktiv gemacht haben und sie unfähig machen, infektiöse Viruspartikel zu produzieren. Trotz ihrer Inaktivität können diese HERVs die Genregulation und zelluläre Prozesse auf verschiedene Weise beeinflussen.


Die Regulierung von HERVs (Unterdrückung oder Expression) ist komplex und wird durch viele wichtige Schritte reguliert, aber vereinfacht ausgedrückt braucht man nur die richtige Methylierung und ein gutes (funktionierendes) Immunsystem. HERVs spielen sowohl bei Gesundheit als auch bei Krankheit eine Rolle, aber ich werde mich hier in erster Linie auf den Teil mit den Krankheiten konzentrieren.

Spielen HERVs eine Rolle bei der SARS-CoV-2-Infektion und bei immunologischen Reaktionen?
Die Expression von Entzündungsmarkern ist eng mit der Expression von HERVs korreliert. Sie kann als Biomarker und Prädiktor für den Schweregrad der Erkrankung verwendet werden, ähnlich wie andere Biomarker (siehe unten). "HERW-W mit N-SARS, IL-10, IL-6 und TNF-α und eine weitere Komponente, die HERV-K mit TLR-3, TLR-7, MCP-1 und IL-17RA bei Personen, die ins Krankenhaus eingeliefert wurden, umreißt", d. h. jeder Satz eines bestimmten HERV mit spezifischen Entzündungsmarkern steht für eine andere Gruppe von Krankenhauspatienten.

[image]

[image]
https://www.medrxiv.org/content/10.1101/2022.01.18.21266111v2

Die HERV-Expression steht in engem Zusammenhang mit verschiedenen Mechanismen, von denen der für unser Thema relevanteste eine unkontrollierte Entzündungsreaktion ist. Wie in der obigen Grafik dargestellt, nimmt das ENV-Protein (Hüllprotein) mit dem Schweregrad der Covid-Infektion zu, und je höher der Schweregrad, desto mehr Zellen sind davon betroffen. In einer anderen Studie fanden die Forscher heraus, dass die HERV-W-ENV-Antigenämie auch über ein Jahr nach der Infektion fortbesteht, was darauf hindeutet, dass eine chronische Expression nach COVID-19 möglich ist, wie sie bei Multipler Sklerose lebenslang zu beobachten ist". In einer Studie an Patienten mit Psychose-Spektrum-Störungen wurde erneut ein überwältigender Einfluss des Virus mit HERV-W ENV-Expression und langfristiger Entzündung festgestellt.

Bei einigen Post-Covid (Long Covid) kommt es also zu einer anhaltenden, nachhaltigen Expression von HERV-W ENV, was bedeutet, dass die Zellen kontinuierlich weiter produzieren. Auch hier gibt es eine Überschneidung zwischen dysfunktionalen Zuständen des Immunsystems, anhaltenden Langzeitentzündungen und der Expression pathogener HERVs, wodurch unsere theoretische "Schicksalsschleife" entsteht.

Die vielen Stoffwechsel- und Zellwege in Bezug auf Covid sind das perfekte Beispiel für "zweischneidige Schwerter", HERVs sind das Paradebeispiel für "zu viel von allem ist schlecht für dich". Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Expression von HERVs den höheren Spiegeln stark entzündlicher Proteine folgt, die wiederum die Expression von HERVs beeinflussen, und dass die HERVs-Spiegel mit dem Schweregrad und mit Long Covid zusammenhängen. Unser nächster Schritt ist meine bevorzugte Analysemethode, das Verbinden der Punkte.

Die vielen Wege und die Rolle der HERVs bei der paradoxerweise erworbenen Immundysfunktion

Auf Schritt und Tritt und aus jeder Perspektive werden Sie feststellen, dass das Virus, aber vor allem die Impfstoffe häufig eine dauerhafte Th17-Immunantwort, einen hochgradig entzündlichen Zustand, hervorrufen. Zur Überraschung von niemandem kann die HERV-K dUTPase (ein wesentliches Enzym für den DNA-Stoffwechsel, ich habe es kürzlich erwähnt und gesagt, dass es wichtig ist) eine Th17-Antwort beeinflussen und auslösen, indem sie Zellen dazu bringt, "IL-12p40, IL-23, IL-17, Tumornekrosefaktor-α, IL-8 und CCL20 in dendritischen/Langerhans-ähnlichen Zellen und in geringerem Maße in Keratinozyten" zu produzieren. Angesichts der Bedeutung und der negativen Auswirkungen anhaltend hoher Spiegel von IL12, IL17 und der T-Helferzellen 17 (Th17) bei vielen verschiedenen Autoimmunkrankheiten, sowohl bei schweren Erkrankungen als auch bei den vielen langfristigen negativen Auswirkungen in Long Covid, ist dies allein schon von Interesse. Th17 in Anwesenheit von IL-6 wurde auch in virale Persistenz verwickelt, über wirklich wichtig zu sein. Bemerkenswert und bedeutsam ist, dass Herpesviren IL-17 nutzen können, um eine Latenz zu etablieren und sich möglicherweise selbst zu reaktivieren.

Eine Liste von HERVs und ihrer Beteiligung an verschiedenen Krankheiten.

HERVs arbeiten oft mit anderen Erregern zusammen und tragen so zu verschiedenen Krankheiten bei. Die Rolle von HERVs bei Krebs ist umfangreich, z. B. K und H bei Prostatakrebs, aber sie spielen auch eine Rolle bei Typ-1-Diabetes (hier HERV-W), K10 bei rheumatoider Arthritis, K kann durch Interaktion mit dem wichtigen Toll-Like-Rezeptor 7, 8 Neurodegeneration auslösen, und die Liste der komplexen Zusammenhänge geht weiter und weiter. HERVs werden häufig durch NF-Kb aktiviert (d. h. der Körper beginnt mit der "Produktion"), einer der wichtigsten Schritte bei der zellulären Reaktion. Aber es gibt noch einen anderen Weg, der schädlicher ist und für diese Situation und ihre langfristigen Auswirkungen von Bedeutung ist.

HERVs können von Herpesviren exprimiert werden und haben eine sehr interessante Beziehung zu ihnen. Die folgenden Artikel sollten als "Pflichtlektüre" betrachtet werden, der zweite vor allem, weil er die Superantigene behandelt.4

https://hiddencomplexity.substack.com/p/the-hidden-complexity-of-latent-infections

https://hiddencomplexity.substack.com/p/pfizers-vaccine-design-and-superantigens

CMV induziert die Expression von HERV-K und HERV-W, HERVs spielen eine ziemlich kategorisierte Rolle bei der Entwicklung von Multipler Sklerose, ebenso wie Herpesviren, HHV-6 kann die Expression eines Multiple-Sklerose-assoziierten Retrovirus (MSRV) induzieren, und die Hülle von MSRV kann TLR4 auslösen, was zu Entzündungsreaktionen führt. Ich denke, es ist interessant, die Rolle der EBV- und HERV-Expression und die mögliche Beeinflussung beider durch den Vitamin-D-Spiegel zu erwähnen. Das folgende Zitat aus einer anderen Arbeit: "Direkte HERV-vermittelte Toxizität oder aberrante Immunaktivierung durch HERV-Komponenten können dann MS auslösen. Dieses Modell deutet auf mehrere therapeutische Ziele hin (EBV, HERV, Vitamin-D-Stoffwechsel), und die Aufklärung des genauen Zusammenspiels zwischen diesen Faktoren könnte zu neuen Behandlungsstrategien für MS führen."

[image]
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC8592026/

Zu meiner eigenen Überraschung kann EBV die Expression eines HERV-K18-Superantigens induzieren, und so kann auch HHV-6A das gleiche Superantigen induzieren. Die Präsenz dieses Superantigens ist bei juveniler rheumatoider Arthritis erhöht. Wie ich in meinem oben erwähnten Substack geschrieben habe, würden Superantigene eine wichtige Rolle spielen.

Eines der Kennzeichen der langfristigen (monatelangen) Schädigung durch SARS-CoV-2 und Long Covid ist sowohl die fortschreitende Insulinresistenz, die eine schlechte Kontrolle des Zuckerspiegels im Körper entwickelt, was nebenbei Dutzende von Stoffwechselreaktionen und niedriggradige Entzündungen auslöst, als auch die immunologische Dysfunktion, die viele entwickeln, mit all ihren Untergruppen.

Chronische Superantigenexposition induziert systemische Entzündungen, erhöhte Endotoxinwerte im Blut und eine abnorme Glukosetoleranz bei Kaninchen: Mögliche Rolle bei Diabetes

Der Schwerpunkt der oben zitierten Arbeit liegt zwar auf anderen Superantigenen, aber angesichts der rätselhaften chimären Natur des Endotoxins LPS, das in der Lage ist, sich an andere Proteine und andere Toxine zu binden, um ähnliche schwerwiegende Entzündungsreaktionen auszulösen, können wir jetzt einen möglichen Mechanismus für viele der kontinuierlichen Verletzungen ableiten, von der Blutgerinnung bis hin zu Autoimmunkrankheiten zu unterschiedlichen Zeitpunkten, da jeder menschliche Körper einzigartig ist.

[image]

SARS-COV-2 Spike Protein (Virus in höheren Konzentrationen, Impfstoff bei jeder Dosis) > hat eine superantigenähnliche Tasche > kann mit LPS interagieren und es verdrängen, um eine superentzündliche Reaktion zu verstärken oder zu erzeugen > induziert die Expression von HERVs und reaktiviert gleichzeitig > latente Viren > HERVs interagieren mit latenten Viren und erzeugen neue superantigene Reaktionen > Wiederholung von Schritt zwei, Endotoxämie = Endotoxin schwimmt in Ihrem Blut, frei


Vielleicht ist Ihnen die Frage "Warum sind nicht alle tot?" in den Sinn gekommen, und ich bin froh, dass es so war. Die vorgeschlagene chronische Exposition gegenüber Superantigenen (es gibt auch andere Mechanismen) kann Ihre CD4+-Regulatorzellen mit IL-10 (einem entzündungshemmenden, immunsuppressiven Protein) dazu bringen, die durch Superantigen ausgelöste Immunantwort zu unterdrücken. Es wurde vorgeschlagen, dass IL-10 an der Entwicklung von IgG4-Reaktionen beteiligt und dafür notwendig ist.


Wir haben jetzt viele Teile dieses Puzzles (denken Sie immer daran, dass meine Arbeit nur einen kleinen Teil der Komplexität von SARS-CoV-2 ausmacht) und zwei Seiten der Medaille. Auf der einen Seite die hyperinflammatorischen, aggressiven Reaktionen und ihre zahlreichen Kaskadeneffekte und auf der anderen Seite die Frage, wie der Körper möglicherweise die Exposition gegenüber dem Spike-Protein und anderen Superantigenen kompensiert hat. Alle kürzlich behandelten Aspekte ziehen langfristige Probleme nach sich, und der beste Weg, mit all dem umzugehen, ist eine gesunde Lebensweise. Ein kleinerer Teil II wird am Donnerstag erscheinen.

--
Grüße

[image]

---

Leserzuschrift: Die russische Botschaft in den USA wirft Washington vor, Epidemien gezielt steuern zu wollen

Ikonoklast @, Federal Bananarepublic Of Germoney, Mittwoch, 30.08.2023, 07:47 vor 318 Tagen @ Ikonoklast 2533 Views

Die russische Botschaft in den USA wirft Washington vor, Epidemien gezielt steuern zu wollen

Unter dem Deckmantel der Seuchenüberwachung verstreut Washington dreist und ungestraft seine illegalen Labore über die ganze Welt und errichtet zahlreiche Einrichtungen dieser Art entlang der russischen Grenzen, so die russische Botschaft in Washington in einer Erklärung

WASHINGTON, 17. August. /Die US-Behörden errichten in der ganzen Welt Labore, um in ihrem eigenen Interesse Epidemien gezielt steuern zu können, so die russische Botschaft in Washington in einer Erklärung.

"Unkontrollierte Forschung mit doppeltem Verwendungszweck, die vom Pentagon betrieben wird, wirft weiterhin Fragen der internationalen Gemeinschaft auf. Russland weist wiederholt auf eklatante Verstöße der USA gegen das Übereinkommen über biologische Waffen hin. Washington ignoriert die Beschwerden weiterhin und beruft sich auf einen humanitären Aspekt seiner Programme", heißt es in der Erklärung.

"Wir möchten darauf hinweisen, dass ein guter Zweck der vom US-Verteidigungsministerium durchgeführten Projekte nicht infrage kommt. Es gibt Beweise dafür, dass die USA mit potenziellen biologischen Kampfstoffen forschen, und diese Beweise sind erheblich. Es gibt auch Beweise für Versuche, die pathogenen Eigenschaften von Erregern, die gesellschaftlich bedeutsame Infektionen verursachen, absichtlich zu verbessern", so die Botschaft.

"Unter dem Deckmantel der Überwachung von Krankheiten verstreut Washington seine illegalen Labore dreist und ungestraft über die ganze Welt und errichtet zahlreiche Einrichtungen dieser Art an den Grenzen Russlands. Das Ziel besteht eindeutig darin, zu einem bestimmten Zeitpunkt biologische Krisen auszulösen und künstliche Infektionsherde zu schaffen, d. h. Epidemien zu managen", heißt es in der Erklärung weiter.

"Die Aktivitäten des Pentagons in der Ukraine sind besonders besorgniserregend. Die USA haben Dutzende von staatlichen Instituten und privaten Unternehmen des Landes in ihre Projekte einbezogen. Zivilisten und Militärangehörige des Landes sind zu Spendern von Biomaterialien und zu bloßen Testpersonen geworden", so die Botschaft weiter: "Es besteht kein Zweifel daran, dass solche Handlungen einer angemessenen rechtlichen Bewertung bedürfen, insbesondere durch die zuständigen internationalen Institutionen."

"Die Fakten über die illegalen militärischen und biologischen Aktivitäten der Vereinigten Staaten, die vom russischen Verteidigungsministerium veröffentlicht wurden, lassen einmal mehr die Frage aufkommen, was die wahren Ziele der USA sind. Auch die normalen Amerikaner haben immer mehr Fragen, die von der Regierung Klarheit über die geförderten Programme verlangen", heißt es in der Erklärung. "Es ist höchste Zeit, dass Washington zugibt, dass es zwar in der Lage ist, sich der Unterstützung gleichgesinnter Nationen auf multilateralen Plattformen zu versichern und diejenigen, die Zweifel haben, zum Schweigen zu bringen, dass es aber nicht in der Lage sein wird, sich den Behauptungen seiner eigenen Leute zu entziehen", so die russische Botschaft.

Link: https://tass.com/politics/1662009


Wie die USA Biowaffen im Kampf gegen Covid einsetzen

Von Paula Jardine

Am 17. Juni gab Sasha Latypova, eine pensionierte Führungskraft von der Pharmaindustrie, Jan Jekielek, einem leitenden Redakteur der Epoch Times, ein Interview über die militärische Maschinerie hinter der weltweiten Covid-19-Reaktion. Latypova sagte ihm: "Von Anfang an gab es also eine große Täuschung. Sie behandeln es als Krieg und erzählen den Leuten, es sei ein Gesundheitsereignis. Sie verschleiern militärische Aktivitäten mit der Darstellung eines Gesundheitsereignisses und einer Reaktion auf eine Gesundheitsbedrohung".

Die "sie", auf die sich Latypova bezieht, ist nicht China, das derzeit wegen der Kontroverse über die Herkunft von SARS-CoV2, einem im Labor erzeugten Virus, im Rampenlicht steht. Es ist die amerikanische Regierung, auf die Latypova ihr Augenmerk richtet, nachdem sie geschwärzte Kopien der Operation Warp Speed-Verträge eingesehen hat, die sie durch Anträge auf Informationsfreiheit erhalten hat.

"Sie nutzen die Struktur der Bestellung von Gegenmaßnahmen und Prototypen, die das Verteidigungsministerium bei den Pharmaherstellern im Rahmen des Defense Production Act und der Other Transaction Authority bestellt", so Latypova. "Eine gute Herstellungspraxis wird dabei überhaupt nicht berücksichtigt."

Das Wörterbuch des US-Verteidigungsministeriums (DoD) definiert eine Gegenmaßnahme als "eine Form der Militärwissenschaft, die durch den Einsatz von Geräten und/oder Techniken die Beeinträchtigung der operativen Wirksamkeit feindlicher Aktivitäten zum Ziel hat". Medizinische Gegenmaßnahmen (Medical Countermeasures, MCM) sind "von der FDA zugelassene Produkte (Biologika, Medikamente, Geräte), die im Falle eines potenziellen Notfalls für die öffentliche Gesundheit eingesetzt werden können". Dieses Konzept der Entwicklung von Gegenmaßnahmen für den Einsatz in der Zivilbevölkerung in Notfällen im Bereich der öffentlichen Gesundheit ist ein Erbe der Regierung von Präsident George W. Bush. Der Krieg gegen Mikroben ist eine Unterkategorie von Bushs Krieg gegen den Terror.

Im Jahr 2004 sicherte Dr. Robert Kadlec, ein pensionierter Oberst der US-Luftwaffe, der unter Präsident Bush Direktor für Biosicherheitspolitik war, dem Kongress 5 Milliarden Dollar für das Projekt Bioshield zu, um "Amerika beim Kauf, der Entwicklung und dem Einsatz modernster Verteidigungsmittel gegen katastrophale Angriffe zu unterstützen". Kadlecs Absicht war es, "einen garantierten Marktanreiz für pharmazeutische Unternehmen zu schaffen, um chemische, biologische, radiologische und nukleare (CBRN) Schutzmaßnahmen zu produzieren, für die es keine kommerzielle Nachfrage gibt". Mit dem Geld kaufte er zwei Impfstoffe, Pocken und Milzbrand, die normalerweise für militärische Zwecke bestimmt sind und von den Unternehmen Emergent Biosolutions und Bavarian Nordic hergestellt werden. Die Impfstoffe wurden für den Fall eines bioterroristischen Angriffs gelagert. Kadlec arbeitete später als Berater für Emergent Biosolutions und 2014 halfen beide Unternehmen bei der Finanzierung der von ihm gegründeten Bipartisan BioDefense Commission.

2006 war Kadlec an der Gründung von PHEMCE (Public Health Emergency Medical Countermeasure Enterprise) beteiligt, das die Forschung, Weiterentwicklung, Beschaffung, Lagerung, Bereitstellung und Nutzung von medizinischen Gegenmaßnahmen (MCM) bei "vorsätzlichen, unfallbedingten oder natürlichen" Notfällen im Bereich der öffentlichen Gesundheit und der Medizin überwachen soll. Das US-Gesundheitsministerium (HHS) beaufsichtigt PHEMCE in Zusammenarbeit mit dem US-Verteidigungsministerium, dem Ministerium für Veteranenangelegenheiten, dem Heimatschutz, dem Landwirtschaftsministerium und ab 2019 auch mit dem Direktor der nationalen Nachrichtendienste. Während seiner Zeit als Assistant Secretary of Preparedness and Response (ASPR) des HHS war Kadlec Co-Vorsitzender von PHEMCE. PHEMCE wird nun vom Direktor des Büros für Pandemievorsorge und -reaktion des Weißen Hauses (Office of Pandemic Preparedness and Response Policy, OPPRP) mit geleitet. Der Direktor ist ein ehemaliger DoD-Beamter, Generalmajor a.D. Paul Friedrichs. Das Amt selbst wurde 2022 vom Kongress neu geschaffen.

Die biomedizinische Forschungs- und Entwicklungsbehörde (Biomedical Advanced Research and Development Authority, BARDA) ist die für PHEMCE zuständige Behörde des Gesundheitsministeriums, die mit "Industriepartnern" zusammenarbeitet und die Entwicklung ziviler medizinischer Gegenmaßnahmen finanziert. Die Finanzierung durch die US-Regierung entlastet im Wesentlichen die Entwicklung dieser Produkte durch private Unternehmen, die dann von der Regierung gekauft und gelagert werden. Wie das HHS im aktuellen PHEMCE-Budget erklärt: Obwohl diese MCMs zum Zeitpunkt der ersten Lieferung an den SNS (Strategic National Stockpile) noch keine FDA-Zulassung haben, können sie möglicherweise im Rahmen von Arzneimittelprüfungsprotokollen, wie z. B. klinischen Versuchen, oder im Rahmen der FDA-Bestimmungen für Emergency Use Authorization (EUA) verwendet werden.

Nach den gesetzlichen Bestimmungen für EUAs ist es der Secretary of Health and Human Services, der die FDA anweist, eine EUA auszustellen. In einem weiteren Interview mit Clayton Morris von Redacted bezeichnete Latypova die Aufsicht der FDA über die klinischen Versuche als theatralische Vorstellung.

"Es gibt ein Gesetz, 21-USC-360bbb, das besagt, dass die 'Verwendung von für Notfälle zugelassenen Gegenmaßnahmen im Rahmen eines gesundheitlichen Notfalls keine klinische Prüfung benötigt'. Wenn eine klinische Untersuchung nicht notwendig ist, kann es keine klinischen Versuche geben, keine informierte Zustimmung, keine Versuchspersonen und keine Prüfer für klinische Versuche", sagte sie und erklärte, dass die Pharmaunternehmen beauftragt wurden, die nicht der guten Herstellungspraxis entsprechenden Injektionsmittel herzustellen.

Den Menschen wurde nie gesagt: "Kommt her und lasst euch den Prototyp einer Gegenmaßnahme spritzen", oder? Den Menschen wurde gesagt: "Das ist ein Impfstoff. Er ist sicher und wirksam. Er wurde rigoros getestet", sagt Latypova. Nebenbei bemerkt: Es wurden keine Sicherheitstests durchgeführt. Sie haben keine Tierversuche durchgeführt, noch nicht einmal damit begonnen, bevor sie mit den Masseninjektionen an Menschen begonnen haben, und das ist ein völliger Verstoß gegen alle Vorschriften überall auf der Welt, einschließlich der FDA (der US-amerikanischen Lebens- und Arzneimittelbehörde). Sie haben sich einfach sofort direkt an Menschen gewagt.

In der Praxis wird die Unterscheidung zwischen der zivilen Arbeit der BARDA und den militärischen Projekten für Gegenmaßnahmen, die von der Defense Advanced Research Project Agency (DARPA) des US-Militärs beaufsichtigt werden, immer unklarer. Im Juli 2019 trat Kadlec anstelle des BARDA-Direktors Dr. Rick Bright auf dem "Manhattan Project"-Forum der Biodefense Commission auf und sagte: "Wir arbeiten daran, unsere Portfolios mit dem DoD zu integrieren, um sie zu einem Co-Vorsitzenden im Unternehmen für Notfall-Gegenmaßnahmen (PHEMCE) zu machen. Aber es geht um den Gedanken, dass wir Dinge besser machen können, wenn wir zusammenarbeiten, und es gibt bereits ein Muster dafür. Zmapp (ein Medikament zur Behandlung von Ebola) und der Ebola-Impfstoff von Merck waren alles Produkte aus der frühen Pipeline des Verteidigungsministeriums, die an die BARDA übertragen wurden, um sie voranzubringen. Ich denke also, dass es hier einen Prozess gibt, der über diese Einzel- und Doppeluntersuchungen hinausgeht, die in einer Notfallsituation (dem Ebola-PHEIC) im Jahr 2014 durchgeführt wurden, und den wir routinemäßig anwenden können, um diese Art von Produkten in einem ganzen Bereich zu prüfen."

Kadlec begnügte sich nicht mehr mit der gelegentlichen Zulassung eines von der BARDA gesponserten Produkts, sondern hatte noch größere Pläne für neue Standardarbeitsverfahren. Im Jahr 2020 war Operation Warp Speed (OWS) das Vehikel, mit dem er das Unternehmen PHEMCE beschleunigen wollte, ein Big Bang, der die Zahl der eingesetzten Impfstofftechnologien erhöhen sollte. Kadlec erklärte vor der Kommission für biologische Verteidigung, dass ein Manhattan-Projekt zur biologischen Verteidigung nach seinen wissenschaftlichen Schätzungen 20 bis 30 Milliarden Dollar kosten würde. Am Ende gab die US-Regierung 18 Milliarden Dollar aus. Präsident Trump sagte, er habe sich mehr als 100 Mal auf den Defense Production Act berufen, um OWS zu ermöglichen.

Der Vertrag zwischen Pfizer und der US-Regierung in Höhe von 1.950.097.500 USD im Rahmen der Operation Warp Speed ist ein von der US-Armee ausgestelltes Anweisungsschreiben, mit dem das Unternehmen seine Fähigkeit zur Herstellung von 100 Millionen Dosen des derzeit nicht zugelassenen mRNA-Impfstoffs COVID-19 für die Regierung nachweisen soll. mRNA-Impfstoffe sind eine Technologie, die das Militär für sein Schnellreaktionsimpfstoffprogramm Inner Armour benötigt. Der Hauptauftragnehmer wird als "nicht-traditioneller Verteidigungsauftragnehmer" eingestuft. Darüber hinaus wurde ihm durch eine Erklärung des Gesundheitsministers Alex Azar vom 4. Februar 2020 im Rahmen des Pandemic Response and Preparedness (PREP)-Gesetzes absolute Haftungsfreistellung für die Durchführung medizinischer Gegenmaßnahmen gegen SARS-CoV2 gewährt. Kadlec hatte das PREP-Gesetz im Jahr 2006 ausgearbeitet, als er Personalchef des HELP-Ausschusses (Gesundheit, Bildung, Arbeit und Renten) des Senats war.

Pfizer reagierte auf eine "Aufforderung zur Einreichung von Prototypvorschlägen" der US-Armee für "COVID-19 Pandemic - Large Scale Vaccine Manufacturing Demonstration", die an Mitglieder des Medical CBRN (Chemical, Biological, Radiological & Nuclear) Defense Consortium (MCDC) gerichtet war. Das Konsortium wurde von der US-Regierung gegründet, nachdem der Kongress den Anwendungsbereich einer Bestimmung des National Defense Authorization Act erweitert hatte, die es den Verteidigungsbehörden ermöglicht, ein Schnellverfahren für die Auftragsvergabe zu nutzen, das als Other Transaction Authority bezeichnet wird und zuvor auf den Erwerb von Waffen und Waffensystemen beschränkt war. Der Zweck von MCDC besteht darin, "die medizinisch-pharmazeutischen und diagnostischen Anforderungen des Verteidigungsministeriums im Zusammenhang mit der Verbesserung der Einsatzfähigkeit des Militärpersonals zu unterstützen". Der Basisvertrag von Pfizer mit dem MCDC läuft bis 2018.

Das US-Militär definiert einen biologischen Wirkstoff als einen "Mikroorganismus (oder ein von ihm abgeleitetes Toxin), der eine Krankheit verursacht". Impfstoffe werden von der FDA als biologische Produkte reguliert und können daher als biologische Wirkstoffe bezeichnet werden. Die mRNA-Produkte weisen die Zellen des Empfängers an, eine Form des Spike-Proteins, des antigensten und nach Ansicht einiger Forscher toxischen Teils eines Coronavirus, herzustellen.

Seit Dezember 2020 wurden 5,5 Milliarden Menschen, d. h. 72% der Weltbevölkerung, mit Covid-19-Impfstoffen geimpft, die von der US-Armee im Rahmen der Operation Warp Speed als Prototypen für Gegenmaßnahmen in Auftrag gegeben wurden. Die Beweise häufen sich, dass diese OWS-Impfstoffe gegen das Virus unwirksam sind, während sich gleichzeitig die Hinweise häufen, dass sie zu einem Anstieg der Krebs- und Herzerkrankungen führen. Die verwendeten neuartigen Technologien werden im Eiltempo für Versuche am Menschen eingesetzt, wobei die Operation Warp Speed materielle Unterstützung von der britischen Regulierungsbehörde für Arzneimittel und Gesundheitsprodukte (MHRA) erhielt, die sie leichtfertig genehmigte. Nach der eigenen Definition des US-Militärs besteht das Ziel einer Gegenmaßnahme in der "Beeinträchtigung der operativen Wirksamkeit feindlicher Aktivitäten". Die Injektion dieser Prototyp-Impfstoffe für Gegenmaßnahmen, die der Definition des US-Militärs für biologische Kampfstoffe entsprechen, hat bei einigen Empfängern zum Tod und bei immer mehr Menschen zu dauerhaften Behinderungen geführt, sodass ihre "operative Wirksamkeit" als menschliche Wesen beeinträchtigt wurde. Selbst wenn dies nicht die Absicht des US-Militärs war, sind die von ihm in Auftrag gegebenen Produkte nach den messbaren Auswirkungen ihres Einsatzes gemäß den eigenen Definitionen der in OWS-Verträgen verwendeten Begriffe Biowaffen.

Link: https://www.conservativewoman.co.uk/how-the-us-weaponised-the-war-on-covid/
Weitere Links im Originaltext.

Mehr:
Das US-Biowaffenprojekt, das das Covid-19-Debakel verursachte - Teil 1
Link: https://www.conservativewoman.co.uk/the-us-biowarfare-project-which-caused-the-covid-19...

Das US-Biowaffenprojekt, das das Covid-19-Debakel verursachte - Teil 2
Link: https://www.conservativewoman.co.uk/the-us-biowarfare-project-which-caused-the-covid-19...

Das US-Biowaffenprojekt, das das Covid-19-Debakel verursachte - Teil 3
Link: https://www.conservativewoman.co.uk/heading-the-us-biowarfare-project-which-caused-the-...

Das US-Biowaffenprojekt, das das Covid-19-Debakel verursachte - Teil 4
Link: https://www.conservativewoman.co.uk/the-us-biowarfare-project-which-caused-the-covid-19...

Das US-Biowaffenprojekt, das das Covid-19-Debakel verursachte - Teil 5
Link: https://www.conservativewoman.co.uk/heading-the-us-biowarfare-project-which-caused-the-...

Das US-Biowaffenprojekt, das das Covid-19-Debakel verursachte - Teil 6
Link: https://www.conservativewoman.co.uk/the-us-biowarfare-project-which-caused-the-covid-19...

--
Grüße

[image]

---

Verständnisfrage: Wie kann eine Virus-Erbinformation sich in die menschliche DNA integrieren, dazu müssten m.E. ja zwingend die Hoden oder die Eierstöcke vom Retrovirus infiziert ... mkT

igelei, Lammd des Stasi2.0-Rollcommanders, Mittwoch, 30.08.2023, 08:06 vor 318 Tagen @ Ikonoklast 2348 Views

... worden sein. Klar kann das in der Menschheitsgeschichte einige Male vorgekommen sein. Aber bei SARS-CoV-2?
MfG
igelei

Das (Retro-)Virus muss nicht in die Fortpflanzungsorgane, es schreibt seine RNA über die 'reverse Transkription' in die menschliche DNA (Erbgut) im Zellkern

Ikonoklast @, Federal Bananarepublic Of Germoney, Mittwoch, 30.08.2023, 08:59 vor 318 Tagen @ igelei 2319 Views

... worden sein. Klar kann das in der Menschheitsgeschichte einige Male vorgekommen sein. Aber bei SARS-CoV-2?
MfG
igelei


Dieser Blog erläutert den ganzen Vorgang:

https://scienceblog.at/spurensuche-%E2%80%94-wie-der-kampf-gegen-viren-unser-erbgut-formte

--
Grüße

[image]

---

Ah ja, danke. Darin steht es aber, nur Ei- oder Samenzellen können ... mkT

igelei, Lammd des Stasi2.0-Rollcommanders, Mittwoch, 30.08.2023, 10:02 vor 318 Tagen @ Ikonoklast 2231 Views

... Gene an die nachfolgenden Generationen weitergeben: "Sie kann die fremden Gene jedoch nicht an die nächste Generation des infizierten Tieres oder Menschen weitergeben – es sei denn, sie ist eine Ei- oder Samenzelle. In diesem Fall vererbt sie die eingebauten Virusgene getreulich an die kommenden Generationen, so dass die fremden Gene feste Bestandteile im Erbgut des Organismus werden." Also im Falle von Covid doch eher nicht, oder?

MfG
igelei

Solange es nicht ins 'Sackerl' gelangt, wohl eher nein

Ikonoklast @, Federal Bananarepublic Of Germoney, Mittwoch, 30.08.2023, 10:23 vor 318 Tagen @ igelei 2259 Views

Jetzt hab' ich begriffen, worauf Du raus möchtest.

Also im Falle von Covid doch eher nicht, oder?


Deswegen haben "sie" sich bei der Spritzung für die LNPs entschieden, die alle Barrieren im Körper überwinden können. U. a. Die Platzentabarriere, somit ist bei den Spritzungen alles offen... [[sauer]]

--
Grüße

[image]

---

Werbung