Da muss die AfD wohl der grössten Lüge aufgesessen sein ...

NST @, Südthailand, Samstag, 03.06.2023, 06:30 vor 415 Tagen @ Lenz-Hannover 3793 Views

bearbeitet von NST, Samstag, 03.06.2023, 06:57

Es lohnt sich https://www.youtube.com/watch?v=02dfecolbOo&t=4877s

Eine ehemalige "Heuschrecke" wurde Chefin bei Habeck.

..... ich fasse zusammen: Die weltweiten Ökobewegungen wurden von dem westlichen Kapitalismus erschaffen und finanziert.

Diese Ökobewegungen frönen alle dem Sozialismus. Jeder hier redet davon, der neue Kommunismus - in Form der EU - Kommission mit ihren Kommissaren hält Einzug.

Westlicher Dollar Kapitalismus, das FED Zentralbankensystem, der Sozialismus innerhalb der Wohlfahrtstaaten - die kommunistischen Chinesen u. Russen - alle vereint?

Genau das wird eigentlich damit gesagt.

So sieht es aus - das ist die Situation. Wer soll jetzt wen retten und wie?

Wo genau ist der Unterschied zwischen Mainstream Presse und Aufklärern - oder gibt es gar keinen Unterschied?
Gruss

--
[image]
Jeder arbeitet im Ausmass seines Verstehens für sich selbst und im Ausmass seines Nicht-Verstehens für jene, die mehr verstehen!

.....oder Du hast etwas falsch verstanden

Martin @, Samstag, 03.06.2023, 12:26 vor 415 Tagen @ NST 2439 Views

Es lohnt sich https://www.youtube.com/watch?v=02dfecolbOo&t=4877s

Eine ehemalige "Heuschrecke" wurde Chefin bei Habeck.


..... ich fasse zusammen: Die weltweiten Ökobewegungen wurden von dem westlichen Kapitalismus erschaffen und finanziert.

Diese Ökobewegungen frönen alle dem Sozialismus. Jeder hier redet davon, der neue Kommunismus - in Form der EU - Kommission mit ihren Kommissaren hält Einzug.

Im Vortrag ist von Kommunismus überhaupt nicht die Rede. Was aber den Kommunismus fördert ist Konformität - die Ausschaltung des Individualismus, der Menschen, die eigenständig denken und handeln. Und genau das muss erzwungen werden, um die Menschen nicht nur dazu zu bewegen, sich nicht erprobte Stoffe irreversibel in den Arm spritzen zu lassen, sondern auch um in ihr Vermögen in Heizanlagen zu verschleudern, nur, um am Ende auch nur wieder Wärme im Winter zu haben, sozusagen Sand von einer Stelle zur anderen und wieder zurück zu schaufeln.

Eigentlich ist es einfach. Es gibt zur Zeit nicht die industrielle Revolution in Dingen, die die Menschen zu Anstrengung oder zur Investition vorhandener Vermögen motiviert, mit der Folge deflationärer Tendenzen, Schrumpfung von Kapitalansammlungen und letzen Endes auch dem BIP. Die auf deutschen Konten geparkten Vermögen und der Immobilienbesitz sind bekannt, also bedarf es lediglich einer Strategie, diese in den Umlauf zu bringen - möglichst in die 'richtige' Richtung. Das ist die Geschichte, die Frau von Storch zu vermitteln versucht.

Da nach unserem Rechtsstaat noch Verhältnismäßigkeit eine gewisse Rolle spielt, muss ein zwangsweiser Eingriff mit hohen Werten begründet sein. Es muss also immer um die menschliche Gesundheit gehen. Das zieht sich nun seit den Fahrverboten für Diesel, über Maßnahmen gegen die Verbreitung von Covid bis nun zum Schutz des Klimas, äh der Menschen vor dem Verbrennen. Allen diesen Maßnahmen müssten eigentlich umfassende Risikobetrachtungen zugrunde liegen (Maßnahmen haben auch Gesundheitsfolgen), professionelles Risikomanagement wird aber schnell ausgeschaltet - s. der Beamte Stefan Kohn im Innenministerium.

Ja, ich verstehe vieles nicht ...

NST @, Südthailand, Samstag, 03.06.2023, 13:38 vor 415 Tagen @ Martin 2200 Views

bearbeitet von NST, Samstag, 03.06.2023, 13:44


Im Vortrag ist von Kommunismus überhaupt nicht die Rede. Was aber den Kommunismus fördert ist Konformität - die Ausschaltung des Individualismus, der Menschen, die eigenständig denken und handeln. Und genau das muss erzwungen werden, um die Menschen nicht nur dazu zu bewegen, sich nicht erprobte Stoffe irreversibel in den Arm spritzen zu lassen, sondern auch um in ihr Vermögen in Heizanlagen zu verschleudern, nur, um am Ende auch nur wieder Wärme im Winter zu haben, sozusagen Sand von einer Stelle zur anderen und wieder zurück zu schaufeln.

.... aber die Konformität des Rentensystems, in das man mindestens 45 Jahre mit einem Beitrag der immer steigt, einzahlen muss, das hab ich schon lange verstanden.

Dieses Konformität hat mich am meisten gestört .... Weil ich damals keine Lust hatte eine Karriere wie unser Wirtschaftsminister anzustreben wurde ich zum Ketzer, übrigens anders als die Konformen sind Minister sehr clever -
[image]

... wenn sie nicht doof sind, schaffen die das in 2 Jahren wozu es die Konformen nicht mal mit 45 Jahren schaffen.

Das sind natürlich keine verkappten Kommunisten/Sozialisten - diesen Part spielen die Wähler, einfach deshalb weil sie das System nicht verstehen. Täglich begrüsst sie das Murmeltier, wenn das Smartphone ruft auffffstehen .... arbeiten .... - und bestätigt ihnen ihre Freiheiten und ihre Individualität.
Gruss

--
[image]
Jeder arbeitet im Ausmass seines Verstehens für sich selbst und im Ausmass seines Nicht-Verstehens für jene, die mehr verstehen!

deshalb: "Stolzmonat"! oT

stocksorcerer @, Samstag, 03.06.2023, 18:08 vor 414 Tagen @ Martin 1529 Views

...

Wurden die Atomkraftwerke heimlich wieder eingeschaltet?

Ankawor @, Samstag, 03.06.2023, 13:23 vor 415 Tagen @ Lenz-Hannover 2988 Views

Da das auch mit dem Thema zu tun hat, wiewohl eine etwas reißerische Überschrift. Jedoch erwähnt es Stefan von Outdoor Chiemgau in seinem Video, wohl scherzhaft, in dem er über die unglaublichen und rätselhaften Ereignisse im europäischen Stromnetz berichtet:

https://www.youtube.com/watch?v=go-K-yiJOvU

Es ging wohl mal wieder knapp am Blackout vorbei, wie immer und immer wieder, und der kommende Winter könnte problematisch werden, wenn er nicht wieder so mild wird. Bei dem schönen Wetter könnte man das glatt ignorieren, jedoch lautet das Sprichwort: Man muss das Dach abdichten, solange die Sonne scheint.

Auf einem anderen Kanal werden die Hintergründe der neuen grünen Begeisterung für Kohlestrom dargelegt, und dass Habeck wohl nun offensichtlich einige unbequeme technische bzw. physikalische Fakten zu verstehen beginnt.

https://www.youtube.com/watch?v=nISQyJ5hfUI

Schönes Wochenende

Ankawor

PS: Zur Überschrift: Es gab Berichte, dass die Grünen eine Flutung wichtiger AKW-Technik mit Salzsäure veranlasst haben, damit die nie wieder eingeschaltet werden können, auch nicht, wenn die AFD die absolute Mehrheit bekommt.

--
Todfeind [ˈtoːtˌfaɪ̯nt]: Person oder Gruppe, die andere mit dem Tode bedroht, direkt oder indirekt.

BTW... ARD Story: LNG um jeden Preis

Reffke @, Samstag, 03.06.2023, 21:35 vor 414 Tagen @ Lenz-Hannover 1982 Views

Hallo allerseits,

Ausgerechnet im Ersten, sonst regierungsamlicher "Meister Matz" [[lach]]
Diese Dokumentation bringt das Bild des angeblich "sauberen LNG" ins Wanken. Auf einer Reise durch die USA wird klar: Die Gewinnung von Flüssigerdgas führt zu radioaktiven Abfällen, vergifteten Flüssen und einer enormen Klimabelastung.
https://www.daserste.de/information/reportage-dokumentation/dokus/videos/lng-um-jeden-p...

LG Reffke

--
Die Lüge ist wahrer als die Wahrheit, weil die Wahrheit so verlogen ist. André Heller
------------------------------
==> Fundgrube zur Lage: www.paulcraigroberts.org

Habe nach der Hälfte abgeschaltet

Otto Lidenbrock @, Nordseeküste, Sonntag, 04.06.2023, 09:15 vor 414 Tagen @ Reffke 1767 Views

Nachdem diese "ARD story" zum Thema Fracking-Gas aus den USA auf vielen Kanälen lobend erwähnt worden war, habe auch ich sie mir, neugierig geworden, gestern Abend auf YT angeschaut.

Um es gleich vorweg zu sagen: nach etwa der Hälfte des dreiviertelstündigen Beitrags habe ich abgeschaltet. Zwar wurde die Produktion von LNG aus Fracking-Gas kritisiert, allerdings nur im Hinblick auf das "klimaschädliche" Gas Methan, das neben anderen umweltschädlichen Substanzen beim Fracking aus dem Schiefergestein wohl in großen Mengen in die Umwelt entlassen wird. Angeblich wird es nicht abgefackelt, damit auf den Frackingfeldern niemand brennende Fackeln sieht und auf unerwünschte Gedanken kommt.

Ich weiß natürlich jetzt nicht, ob in der zweiten Hälfte noch andere Aspekte beleuchtet wurden, aber dieses ständige Herumreiten auf einer einzigen Substanz, nämlich Methan, welches eben "klimaschädlich" sei und deshalb die Nutzung von Gas, was wiederum die Energiewende begleite, konterkariere.

Mich persönlich hat der Beitrag enttäuscht, ich hatte mir mehr davon versprochen, aber vielleicht habe ich das Beste ja auch verpasst?

--
"Eine Gesellschaft befindet sich im vorübergehenden oder finalen Verfall, wenn der gewöhnliche, gesunde Menschenverstand ungewöhnlich wird."

William Keith Chesterton

Re: Habe nach der Hälfte abgeschaltet

Ackermann, Sonntag, 04.06.2023, 10:07 vor 414 Tagen @ Otto Lidenbrock 1730 Views

Wenn die öffentlich Rechtlichen so etwas senden, steckt ein Botschaft dahinter:

1. Wir müssen in Deutschland selbst fracken, natürlich mit höheren Umweltauflagen, die leider auch mehr kosten.

2. Wir brauchen mehr Windenergieanlagen, die leider auch zu Lasten der Umwelt gehen, allerdings relativiert sich das im Vergleich zu der Belastung durch Fracking.

...

Ja, das könnte gut sein

Otto Lidenbrock @, Nordseeküste, Sonntag, 04.06.2023, 12:35 vor 414 Tagen @ Ackermann 1495 Views

Ich hatte vom Beginn des Beitrags an den Eindruck, dass nicht grundsätzlich das Fracking infrage gestellt werden sollte, sondern um die Art und Weise, wie dieses in den USA aktuell betrieben wird, nämlich unter Freisetzung von "klimaschädlichem" Methangas, das nicht abgefackelt wird, sondern ungefiltert in die Atmosphäre entlassen wird. Es wurde ständig darauf hingewiesen, um wieviel "klimaschädlicher" Methan gegenüber CO2 ist (angeblich Faktor 100).

Wie gesagt, wie der Beitrag weiter ging, weiß ich nicht. Ich werde ihn mir jetzt wohl doch noch zu Ende anschauen, um Gewissheit zu bekommen.

--
"Eine Gesellschaft befindet sich im vorübergehenden oder finalen Verfall, wenn der gewöhnliche, gesunde Menschenverstand ungewöhnlich wird."

William Keith Chesterton

Kapitalismus, Marxismus, Spieltheorie ...

NST @, Südthailand, Montag, 05.06.2023, 06:13 vor 413 Tagen @ Otto Lidenbrock 1342 Views

Wie gesagt, wie der Beitrag weiter ging, weiß ich nicht. Ich werde ihn mir jetzt wohl doch noch zu Ende anschauen, um Gewissheit zu bekommen.

.... NGOs und KI ... wie passt das alles zusammen.

Hier findet eine lebhafte Diskussion statt, zwischen 3 Teilnehmern, die jeder hier kennen dürfte - bis auf den erklärten Marxisten, der ist eher unbekannt.

Man könnte sagen - alles eigentlich Marxisten aber auch Kapitalisten, selbst der Marxist will mehr Markt und weniger Staat.

alphaTrio - Kapitalismus, Marxismus, Spieltheorie | Markus Krall, Diether Dehm, Christian Rieck

Auch in Sachen Coralla sind sie sich einig, im Prinzip - nur wer dafür verantwortlich zeichnet der Staat oder die Kapitalisten/Marxisten/Sozialisten daran müssen sie noch arbeiten.

Ich denke in diesem Gespräch - bei diesem Austausch, da kommen wir der aktuellen Situation sehr nahe. Die heutigen Begrifflichkeiten räächts, linkkkks ist eine Volksverarschung.

Das Volk lässt sich aber offenbar sehr gerne verarschen - das ist es, was es mehrheitlich kennzeichnet.

Um die 3 Diskutanten muss man sich keine Sorgen machen, die finden die Lücken. Der Grund dafür ist, sie repräsentieren nicht die Mehrheiten. Interessant ist es, dass so etwas nie thematisiert wird, vor allem nicht in solchen Diskussionen.
Gruss

--
[image]
Jeder arbeitet im Ausmass seines Verstehens für sich selbst und im Ausmass seines Nicht-Verstehens für jene, die mehr verstehen!

Aust hält sich ziemlich zurück. Verdient ein Staat überhaupt noch die Bezeichnung "freiheitlich demokratisch", wenn er NICHT mit aller Macht und Härte gegen sämtliche NGO's vorgeht?

neptun, Montag, 05.06.2023, 21:52 vor 412 Tagen @ Dieter 1062 Views

Hallo Dieter,

danke für den Link, ich hab's mir angehört, ist ja überschaubar kurz. :-)

Stefan Aust hält sich allerdings ziemlich zurück. Verdient ein Staat überhaupt noch die Bezeichnung "freiheitlich demokratisch", wenn er NICHT mit aller Macht und Härte gegen sämtliche NGO's vorgeht?

Schließlich umgehen diese NGO's nicht nur jegliche "demokratischen Hürden", sondern beweisen darüberhinaus mit ihren diversen Tätigkeiten gediegenen Totalitarismus.

Das aber ist eine wirklich große Gefahr für die Demokratie.

Ein Staat, welchem die Demokratie wirklich ein Anliegen ist, muß demnach alles in seiner Macht Stehende unternehmen, um das politische Wirken der NGO's nachhaltig zu unterbinden.

Aust spricht immerhin sogar von einer "fast kriminellen Organisation", wobei er damit wohl nicht explizit eine NGO als solche meint (bzw. meinen will). Meines Erachtens verdienen aber genau die NGO's selbst diese Bezeichnung: eine perfide Erfindnung, solch eine "Nicht-Regierungs-Organisation". Was anderes könnte sie sein als ein schädlicher Widerpart des Staates selbst? Vielleicht greift sogar der Begriff "moderne Piraterie" noch zu kurz.

England z.B. hat sich noch vor gut 150 Jahren von solchen "Freibeutern" jedenfalls nicht auf der Nase herumtanzen lassen, sondern ist mit aller Härte gegen diese vorgegangen.


Ich schreibe dies alles selbstverständlich unter dem Vorbehalt, daß ich ohnehin nichts, absolut gar nichts von der Demokratie halte, weil sie nichts weiter ist als eine besser funktionierende und dauerhaft überlebensfähigere Form der Diktatur.

Den "Drahtziehern" (*) reicht das aber wohl schon seit längerem nicht mehr, weil sie zu ungeduldig sind bezüglich ihrer Ziele, welche mit Hilfe der NGO's anscheinend wesentlich schneller zu erreichen sind.

(*) @Olivia:
Es ist egal, wie die heißen, die meisten Namen können wir gar nicht kennen, die Rothschild's gehören jedenfalls dazu und sind deshalb bezüglich ihrer Bekanntheit eine Ausnahme.
Was zählt, ist die Macht, über welche die "Drahtzieher" kraft ihres "Vermögens" (der Begriff trifft!) verfügen. Du (man) brauch(s)t es nur aus deren Sicht zu denken, dann wird vieles einfacher sichtbar, was (nicht nur) derzeit passiert.

LG neptun

--
Wählen? AfD! (Das ist derzeit alternativlos.)
Weil es permanent besonders aktuell ist:
"Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf
kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)

Deshalb ging in ihrem damaligen Herrschaftsbereich auch die Sonne nie unter ....

NST @, Südthailand, Dienstag, 06.06.2023, 04:31 vor 412 Tagen @ neptun 1069 Views

bearbeitet von NST, Dienstag, 06.06.2023, 04:35


England z.B. hat sich noch vor gut 150 Jahren von solchen "Freibeutern" jedenfalls nicht auf der Nase herumtanzen lassen, sondern ist mit aller Härte gegen diese vorgegangen.

.... England war damals wohl die erste globale Macht, die mit ihren Seestreitkräften überall auftreten konnte.

Nicht zufällig ist die modere Art Staaten zu steuern genau dort entstanden. Auch die heutige Art der Wissenschaft hat dort ihre Wurzel.
Alle gängigen Theorien, angefangen von der Evolution laut Darwin, die marxistischen Gesellschaftstheorien - Fabian Society, die schottischen Freimauer, draus die heutigen NGOs ....

Die Konzepte dazu, hatten die damaligen Intellektuellen aus der ganzen Welt zusammengetragen, sehr viel daraus aus dem indischen Kulturraum der damaligen Zeit. Nicht zufällig dürfte deshalb heute gerade aktuell, der Premier Englands indische Wurzeln haben.

Das alles zeigt jedem der es sehen will, auf welche Art der Wandel stattfindet. Die alten Traditionen der Monarchie verkommen zu einem Kasperle Theater - das wird gerade weltweit auf allen Kanäle zelebriert.

Die alten Kolonialstaaten werden komplett zerlegt - auch jene Staaten, die in ihrem Auftrag tätig waren und sind.

Das alles ist ein Jahrhundert-Projekt am Anfang des neuen Jahrtausends und wir leben mitten im Umbruch. Die besten Beschreibungen dazu, die welche den aktuellen Ereignissen am nächsten kommen, findet man bei FKT.

Noch was am Rande - eine Wiederholung, die in diesem Zusammenhang erklärt, wie man real Wissen generiert.
10.000 Stunden bis zum Experten und die deutsche Bildung

Was in der knappen viertel Stunde erzählt wird genügt, um halbwegs zu verstehen warum das aktuell in Deutschland nichts mehr werden kann.
Jeder kann selbst Experte werden .... das hängt davon ab, wie sehr er sich in ein Thema reinhängt .... oder einfach das Chillen in seinen Lebensmittelpunkt stellt. Alternativ kann man natürlich heute auch über die neuen elektronischen Medien mit seinen KI Bots den Tag totschlagen.
Gruss

--
[image]
Jeder arbeitet im Ausmass seines Verstehens für sich selbst und im Ausmass seines Nicht-Verstehens für jene, die mehr verstehen!

Werbung