Hilfe! Was sind Pronomen und wie werden sie verwendet?

Plancius @, Freitag, 31.03.2023, 13:42 vor 381 Tagen 3216 Views

Ich bewerbe mich gerade um ein neues Projekt und muss da ein Formular zum Anlegen eines Personalstammsatzes ausfüllen.

Eine Frage lautet: "Mit welchem Pronomen möchten Sie angesprochen werden?"

Ich muss ehrlich sagen, darüber habe ich mir noch nie Gedanken gemacht und ich weiß auch gar nicht, was damit gemeint ist. Selbst nach einigen Nachforschungen über Google bin ich nicht so richtig schlau geworden. Ich weiß nur, dass es irgendwas mit Gender und geschlechtsneutraler Ansprache zu tun hat. Leider bin ich nach wie vor überfordert, weil ich damit noch nie was zu tun gehabt habe. Ein Kollege, den ich um Hilfe bat, sagte mir, ich solle in die Spalte einfach "er / sein" eintragen.

Ich weiß, dass Pronomen Sprachkonstrukte sind, um auf eine Person zu verweisen, ohne diese konkret anzusprechen. Ich habe sie seinerzeit als "persönliche Fürwörter" im Deutschunterricht kennengelernt.

Beispiel:

Er sitzt auf dem Stuhl.

Scheinbar haben die Mitarbeiter in den Personalabteilungen jetzt Probleme, die Leute in E-Mails oder im alltäglichen Umgang korrekt anzusprechen. Einige Nachforschungen meinerseits haben nun ergeben, dass statt der üblichen Personalpronomen wie er, sie, wir auch solche neumodischen Pronomen wie they, hem, xier, xes, sieer, dier und weiß der Teufel noch für weitere eigenartige Konstrukte gibt.

Ich habe mit diesem wirren Pronomenzeugs noch nie was zu tun gehabt. Es ist mir in der Praxis auch noch nie begegnet.

Wenn ich jetzt sage:

Xier sitzt auf dem Stuhl.

dann ist doch das ganze nur noch eine Verballhornung der Sprache. Sowas sagt doch kein einziger Mensch bzw. kann es nicht ernst nehmen.

Was soll das also alles?
Haben die Personaler allesamt Langeweile, dass sie sich mit so einem Irrsinn beschäftigen?

Gibt es hier im Forum irgendjemanden, der mit dem Thema überhaupt schon mal konfrontiert wurde bzw. solche wirren Sprachkonstrukte schon mal in der täglichen Praxis gehört hat?

Das Schlimme dabei ist ja, dass ich mir dabei Gedanken mache, versuche es zu hinterfragen, während meine Kollegen das ganze einfach achselzuckend hinnehmen und weiter ihrer Wege gehen. Es kann doch nicht sein, dass an und für sich intelligente Leute nicht merken, dass sie in diesem Irrenhaus namens Deutschland langsam den Bogen überspannen.

Gruß Plancius

--
"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad an Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand." ARTHUR SCHOPENHAUER

Wenn du deine geballte Verachtung für diesen Quatsch ausdrücken möchtest,

Kaladhor @, Münsterland, Freitag, 31.03.2023, 13:46 vor 381 Tagen @ Plancius 2776 Views

gibst du als Pronomen "Optimus Prime" oder "Mein Führer" an. "Sensei" wäre bestimmt auch witzig.

Grüße

--
Ich bin nicht links, ich bin nicht rechts, ich kann noch selber denken!

Mein Vorschlag, falls er das Projekt nicht bekommen möchte / 31. März: Internationaler Tag der Sichtbarkeit von trans*Menschen

Ikonoklast @, Federal Bananarepublic Of Germoney, Freitag, 31.03.2023, 13:59 vor 381 Tagen @ Kaladhor 2402 Views

gibst du als Pronomen "Optimus Prime" oder "Mein Führer" an. "Sensei" wäre bestimmt auch witzig.

Grüße

"F*ckt, Euch"

oder auch

"Leckt, Mich"

P. S. @plancius kommt genau am richtigen Tag dafür um die Ecke [[zwinker]]

https://m-corporate.dw.com/de/31-m%C3%A4rz-internationaler-tag-der-sichtbarkeit-von-tra...

Heute scheintein Feiertag dieser neuen Religion zu sein.

--
Grüße

[image]

---

Niemals haben wir "unser" Leben im Griff!

Die meisten von uns ziemlich gut, ohne es zu wissen.

Ist doch ganz simpel: Wenn sich biologische Frauen weniger heftig schmincken, dann erkennt man gleich, wer Was ist.

Olivia @, Freitag, 31.03.2023, 21:17 vor 381 Tagen @ Ikonoklast 1633 Views

bearbeitet von Olivia, Freitag, 31.03.2023, 21:22

Es soll ja jeder nach seiner Fassong selig werden..... aber damit sollte er die restlichen Menschen doch nicht beständig belästigen. "Norm-Menschen" rennen doch auch nicht pausenlos herum und zelebrieren ihre "Normalität".... d.h. "die Norm".... Aber vlt. ändern sich die Normen ja bald und jeder muss sich in irgend einer Form an seinen Geschlechtsteilen "operieren" lassen, weil er/sie sonst nicht mehr "normal" ist.

Im Übrigen merkt man sofort, wenn sich ein Mensch massivst mit gegengeschlechtlichen Hormonen behandeln läßt. Als ich einer ersten solchen Frau begegnet bin, war ich völlig verwirrt, weil der Eindruck beständig hin und her sprang. Weibliche Attribute und ein männlicher Eindruck..... auch wenn Frauen sich mit solchem männlichen Hormonzeugs vollstopfen.... auch dann haben die eine ganz merkwürdige "Aura"/Ausstrahlung..... weiß gar nicht, wie ich das sonst bezeichnen soll. Jedenfalls war ich vollkommen irritiert. Emotional natürlich... der Verstand "versteht" ja....

Dabei schätze ich die Arbeit von einigen dieser Menschen sehr.....

--
For entertainment purposes only.

Irrtum

D-Marker @, Freitag, 31.03.2023, 23:45 vor 381 Tagen @ Ikonoklast 1436 Views

(Mein Vorschlag, falls er das Projekt nicht bekommen möchte / 31. März: Internationaler Tag der Sichtbarkeit von trans*Menschen)

P. S. @plancius kommt genau am richtigen Tag dafür um die Ecke [[zwinker]]

Genau einen Tag zu früh!


LG
D-Marker

--
https://www.youtube.com/watch?v=LqB2b223mOM

Er und Sie

gwg ⌂ @, Metropole OWLs, Freitag, 31.03.2023, 14:41 vor 381 Tagen @ Plancius 2244 Views

bearbeitet von gwg, Freitag, 31.03.2023, 14:44

Es kann doch nicht sein, dass an und für sich intelligente Leute nicht merken, dass sie in diesem Irrenhaus namens Deutschland langsam den Bogen überspannen.

Trotzdem (oder deshalb?) ein Lied zur Verlobung.

Slim Whitman – Indian Love Call (Mars Attacks)
https://www.youtube.com/watch?v=RFr2tFLZom4

Liebesgeflüster

Oo-Oo-Oo-Oo, Oo-Oo-Oo-Oo
Wirst Du mich erhör'n?
Oo-Oo-Oo-Oo, Oo-Oo-Oo-Oo
Mir ew'ge Treue schwör'n?
Oo-Oo-Oo-Oo, Oo-Oo-Oo-Oo

Das heißt, Deine Liebe gehört nur mir, ich bin nur Dein.
Weist du mich ab, greife ich zum Bier und bleibe dann allein.

Jedoch, wenn mein Werben Dein Ohr zart umklingt.
Oo-Oo-Oo-Oo
Und Deine Antwort mein Ohr lieb umschwingt.
Oo-Oo-Oo-Oo
Dann weiß ich es, uns're Liebe soll sein.
Du gehörst zu mir, ich bin immer Dein.

Dann weiß ich es, uns're Liebe soll sein.
Du gehörst zu mir, ich bin immer Dein.

Quelle

--
Der Streusand-Effekt reduziert nicht die Rutschgefahr!

Kurzer Bericht aus dem Stadtrat

Rain @, Freitag, 31.03.2023, 15:12 vor 381 Tagen @ Plancius 2736 Views

Ihr Lieben, lieber Plancius,

das Jugendparlament hat eine neue Satzung beschlossen. Alles gegendert.

Ich: Gendern widerspricht den deutschen Rechtschreibregeln, ist nicht parteineutral, fremdenfeindlich und ableistisch.

Jugendparlament: Nein, ableistisch wollen wir nicht sein, wir lesen es ein, damit auch sehbehinderte es verstehen. Das Gendern soll die Satzung vereinfachen.

Stadratskollege: Versteh ich nicht. Wieso vereinfacht das, wenn man das Geschriebene nicht mehr so versteht, und es einlesen muß?

Anderer Stadtratskollege (Deutschlehrer): Gendern schließt gerade leseschwache Personen aus und ist eine Schändung der Sprache.

Stadtvorstand: Die Rechtsabteilung sagt, Gendern ist rechtlich zulässig.

Ich: Das Gendern ist ein dreistufiger Prozess. Erst kommen die Sternchen, dann kann sich jeder aussuchen, welches Pronomen er/sie hat und als drittes darf sich jeder seine Attributierung selbst wählen, an die sich jeder halten darf. Jetzt sind wir noch auf Stufe 1.
Ich kündige jetzt schon meine gewählte Attributierung für Stufe 3 an, mit der mich dann jeder anreden MUSS: Liebreizende, Ehrenwerte.

Lachen und Zustimmung zum Gegenderten Antrag unter Hinweis des zuständigen Dezernenten, daß wir zukünftig keine wissenschaftlichen Ausführungen zu den aktuellen Themen mehr möchten.

Dieses Land hat sich in eine Irrenanstalt verwandelt und die Mehrheit macht achselzuckend mit.


Beste Grüsse

Rain

--
Der Rechtsstaat ist wie die Luft: Unsichtbar aber essentiell.

Ausgezeichnet! Beim nächsten Mal drohe Dich als 'genderfluide' zu deklarieren

Ikonoklast @, Federal Bananarepublic Of Germoney, Freitag, 31.03.2023, 15:49 vor 381 Tagen @ Rain 2085 Views

Ich kündige jetzt schon meine gewählte Attributierung für Stufe 3 an, mit der mich dann jeder anreden MUSS: Liebreizende, Ehrenwerte.

D.h.ich darf mich dann mit "großschw*nzige, Seine Durchlaucht" anreden lassen? Auch von der Geschäftsleitung?

[image]

Beim nächsten Mal drohe an, Dich 'genderfluide' zu erklären. Das hat bei uns gezogen, die wissen ich ziehe das durch.

Es ging um einen Sprachkodex (genderneutrale Schreibweise), ich habe gedroht, wenn ich das machen muss, überlege ich mir jeden Morgen nach dem aufstehen mein aktuelles Geschlecht. Um diskrimunierungsfrei arbeiten zu können, bestehe ich darauf, dass das augenblicklich in allen Systemen geändert wird, is ja logisch. (Selbst ändern darf manbei uns wg. Berechtigungen und Sicherheitskonzept nicht [[zwinker]] )

Und wenn ich mich während meiner Arbeitszeit gestresst fühle, kann sich mein Geschlecht auch spontan ändern, ist ja logisch. [[top]] Nicht auszumalen was passieren kann, wenn das nicht schnell genug im System hinterlegt wird[[sauer]] [[euklid]]

Ergebnis: ich darf weiterhin 'Sehr geehrte Damen und Herren' verwenden.

--
Grüße

[image]

---

Niemals haben wir "unser" Leben im Griff!

Die meisten von uns ziemlich gut, ohne es zu wissen.

beim nächsten Vorstellungsgespräch

Manuel H. @, Freitag, 31.03.2023, 16:32 vor 381 Tagen @ Ikonoklast 2149 Views

Beim nächsten Vorstellungsgespräch lasse ich mich begleiten, sage

„Hier ist Frau Dr. jur. Renate Schmitz, vormals Detlev, sie achtet darauf, wie sie diskriminierungsfrei das Vorstellungsgespräch abwickeln.“

Sollte abgelehnt werden, sollte die Schmerzensgeldklage einfach sein.

Was ist GENDERN? - Nu, wenn därr Sochse mid nem Bood umgibbt ;-) oT

igelei, Lammd des Stasi2.0-Rollcommanders, Freitag, 31.03.2023, 17:18 vor 381 Tagen @ Rain 1616 Views

Ein Vorschlag

Rotti @, Pampa, Freitag, 31.03.2023, 18:41 vor 381 Tagen @ Plancius 1777 Views

Eine Frage lautet: "Mit welchem Pronomen möchten Sie angesprochen werden?"

Entscheide dich für die Mehrzahl: lasse dich mit "ihr, sie und euer Hoheit" ansprechen........ dein gutes Recht [[top]]
Sprich von dir in der "wir" Form. [[zigarre]]

Ich weiß, dass Pronomen Sprachkonstrukte sind, um auf eine Person zu verweisen, ohne diese konkret anzusprechen. Ich habe sie seinerzeit als "persönliche Fürwörter" im Deutschunterricht kennengelernt.

Bleibe dem oben genannten Vorschlag konsequent treu.

Beispiel:

Er sitzt auf dem Stuhl.

Mein Vorschlag:
Es sitzt auf dem Stuhl und wir wünschen, dass es aufsteht.

Xier sitzt auf dem Stuhl.

Bleibe hier einfach beim es
Ich würde den Wahnsinn einfach konsequent mitmachen und mich an die Spitze der Bewegung setzen. Man kann ja damit eine neue alte Kategorie einführen........ Ähnlichkeiten mit der Vergangenheit sind rein zufällig. [[la-ola]]

Gruß Plancius

M.f.G.
Rotti [[ironie]]

--
Ich esse und trinke, also bin ich.

Da ich davon ausgehe, dass du ein biologischer Mann bist und dich auch so fühlst, darfst du reinschreiben "Pronomen: alles maskulin" Anrede: "Herr XY...."

Olivia @, Freitag, 31.03.2023, 21:13 vor 381 Tagen @ Plancius 1531 Views

Bei deinen neuen Kollegen wirst du ja wohl beim Outfit erkennen, als was sie genau angesprochen werden wollen. In der Regel kleiden sie sich ja ganz konservativ im Sinne des Geschlchts, das sie darstellen wollen. Also männliche Transfrauen mit weiblichen Kleidungsattributen und weibliche Transmänner mit männlichen Kleidungsattributen. Wie das aber bei den 68 anderen Geschlechtern ausschaut, kann ich dir nicht sagen....

Aber überlege doch mal: Könnte es sein, dass die sich über die ganze Angelegenheit lustig machen wollen und nur schauen, wie du reagierst?

Möglicherweise wollen sie auch einfach die Anzahl derjenigen, deren Universum in eine andere Dimension verrückt ist, im Rahmen halten.... Also: Es sollen nicht zu viele davon in der Firma/Behörde landen. Das macht man neuerdings nicht mehr über Verbote, sondern über Zustimmung und Großzügigkeit..... Eine Quote gibt es ja wohl noch nicht für die 68 Geschlechter..... kann ja noch kommen.

--
For entertainment purposes only.

Green New Deal

Rybezahl, Samstag, 01.04.2023, 01:37 vor 381 Tagen @ Plancius 1508 Views

Hallo!

Wie ich der aktuellen Ausgabe der Vierteljahresschrift Tumult entnehmen konnte, verhält es sich wohl so:

Alle großen Unternehmen müssen einen Nachhaltigkeitsbrecht erstellen. Je besser - besser im Sinne der EU-Ideologie - dieser ausfällt, desto leichter kommen diese Unternehmen an die Gelder der EU.

Nun ist dieser ganze Gender-Quatsch Teil dieser Ideologie. Das kann alles in den Nachhaltigkeitsbericht einfließen. Und weil es nicht viel kostet, wenn man eine Regenbogenflagge an die Firmenzentrale hängt oder die nächste Transgender-Parade bewirbt... nun ja... machen die das auch mit.

Kurz und knapp: Es geht letztlich nur darum, möglichst günstig an EU-Gelder zu kommen.

Mich jedenfalls beruhigt das irgendwie. Zumindest ist das eine rationale Erklärung für diesen Unsinn.

Gruß!

Ich verstehe dein Problem nicht

FOX-NEWS @, fair and balanced, Samstag, 01.04.2023, 05:23 vor 381 Tagen @ Plancius 1509 Views

Ich bewerbe mich gerade um ein neues Projekt und muss da ein Formular zum Anlegen eines Personalstammsatzes ausfüllen.

Es geht also um Software, die so ein Formular beinhaltet?

Dann gestalte das Feld so, daß eine editierbare Tabelle hinterlegt ist. Dann kann der Kunde jeden Tag x neue Geschlechter hinzufügen. [[top]]

Grüße

--
[image]
Läuft in Deutschland ...

Werbung