Hat China den USA und deren Verbündete eine "Art" Kriegserklärung übergeben?

Mirko2 @, Donnerstag, 30.03.2023, 19:36 vor 330 Tagen 6042 Views

bearbeitet von Mirko2, Donnerstag, 30.03.2023, 19:46

Xi Jinping forderte die Generäle und das Land auf, sich auf einen groß angelegten Krieg vorzubereiten.

Quelle: https://www.kp.ru/daily/27484/4741254/


So ist das, wenn der/die Schuldner immer weiter anschreiben lässt, ohne jemals die Rechnung begleichen zu wollen und dann noch dazu noch das übergroße große Maul gegenüber China. Der Lockdown in China hat uns in Europa wissen lassen, wenn China ein Schnupfen hat, hat der Rest der Welt Fieber.

Meine persönliche Meinung:

Wir wollten nie etwas tun, als die Sklaverei abgeschafft wurde, fanden wir Halbsklaverei - vielleicht drei Viertel Sklaverei in Asien. Und es ist nicht so, dass wir nichts ausgeben wollten, wir wollten nur lächerlich billige Dinge. Jeans für ein Zehner, Schuhe für zwanzig. Einerseits kann sich China einen Angriff auf Taiwan sich nicht leisten, das wäre sein Ende in der jetzigen Form. Auf der anderen Seite wird der Präsident von" Winnie the Pooh" alt und ihm rieselt förmlich der Kalk aus der Tasche. Der alternden Diktatoren brauchen nicht nur eine neue Prostata, sondern hat auch den Wunsch, als historische Giganten in die Annalen einzugehen, denen sie eines Tages Statuen in die Stratosphäre bauen werden. So endet es immer, sie lassen verbrannter Erde zurück.

--
Mein Schmerz ist nicht dein Gefühl!

Sun Tzu "Die große Kunst des Krieges ist es den Gegner ohne Kampf zu überwältigen.": Entdollarisierung - Frankreich und China schließen Gaskontrakt in Yuan lautend

Ikonoklast @, Federal Bananarepublic Of Germoney, Freitag, 31.03.2023, 08:42 vor 330 Tagen @ Mirko2 2993 Views

Das würde in die Agenda von "Ze Kreat Riehsät" passen, man will kein starkes Amerika, und im zweiten Schritt kein starkes China um den Weg zu "Ze Wörld Government" zu ebnen:


https://www.zerohedge.com/markets/france-buys-65000-tons-lng-china-first-ever-yuan-deno...

Frankreich kauft 65.000 Tonnen LNG aus China im ersten auf Yuan lautenden Handel überhaupt

China hat soeben seinen ersten Handel mit verflüssigtem Erdgas (LNG) in Yuan abgeschlossen, wie die Shanghai Petroleum and Natural Gas Exchange am Dienstag mitteilte. Wie OilPrice berichtet, haben der staatliche chinesische Öl- und Gasriese CNOOC und TotalEnergies den ersten LNG-Handel an der Börse mit Abrechnung in der chinesischen Währung abgeschlossen, so die Börse in einer von Reuters veröffentlichten Erklärung.

Der Handel umfasste rund 65.000 Tonnen LNG, die aus den Vereinigten Arabischen Emiraten importiert wurden (da China niemals zugeben wird, dass es russisches LNG reexportiert, obwohl es dies inzwischen ständig tut), fügte die Shanghai Petroleum and Natural Gas Exchange hinzu.

Der französische Großkonzern, einer der größten LNG-Händler der Welt, bestätigte gegenüber Reuters, dass es sich um aus den Vereinigten Arabischen Emiraten importiertes LNG handelte, lehnte es jedoch ab, sich weiter zu dem Geschäft zu äußern.

...

Dennoch hat Peking noch einen weiten Weg vor sich, bevor es den Dollar als Weltwährung entthront: Obwohl die chinesische Währung im Welthandel Fuß gefasst hat, macht der Yuan nur 2,7 % des Marktes aus, verglichen mit einem Anteil des US-Dollars von 41 %.

Andererseits ist die chinesische Währung sehr dynamisch: Im letzten Jahr ist Russland nach den westlichen Sanktionen gegen seine Exporte, Importe und seinen Energiehandel auf den Handel in Yuan umgestiegen, da die chinesische Währung für Putin die einzige Alternative ist, um sein Engagement gegenüber dem US-Dollar und dem Euro zu verringern.

So wird ein Amerikaner die Entdollarisierung erleben:

https://nitter.net/WallStreetSilv/status/1641509396089012224#m

--
Grüße

[image][image]

Das kann ja nur russisches Gas sein, oder?

Manuel H. @, Freitag, 31.03.2023, 09:58 vor 330 Tagen @ Ikonoklast 2274 Views

Gleichzeitig sichert sich die VR China LNG Gas aus der Russischen Föderation. In der Summe bedeutet das, die Russische Föderation exportiert zu Kampfpreisen wegen der Sanktionen LNG nach China, China exportiert es weiter in den Nato-Staat Frankreich.

Natürlich werden wir nicht erfahren dürfen, zu welchen Preisen die VR-China in der Russischen Föderation einkauft und zu welchen Preisen sie dann weiter exportiert, sprich was Frankreich vereinbart hat langfristig zu zahlen.

Wer trägt eigentlich das Risiko der Währungsschwankungen? Bislang hat China seine Waren gegen US-Dollar verkauft, wobei intern mit den chinesischen Firmen ein Wechselkurs vorgeschrieben wurde, der sich der Kritik ausssetzte, darin Subventionen zu verstecken, um preiswerter anbieten zu können. Wer setzt denn jetzt die Kurse fest, wenn direkt in Yuan abgewickelt wird UND die Währung deswegen stärker nachgefragt wird?

Die Laube steht in Vollbrand! Die EU will nach Urban "Friedenstruppen" in UA entsenden, Weißrussland will Waffenstillstand - sofort!

Mirko2 @, Freitag, 31.03.2023, 10:49 vor 330 Tagen @ Mirko2 2958 Views

bearbeitet von Mirko2, Freitag, 31.03.2023, 10:56

Quelle: https://ria.ru/

Lasst das Wort Frieden weg, dann wisst ihr, was das bedeutet (Frieden)truppen. @Fox, Währungskrieg/Wirtschaftskrieg ist auch Krieg, denn das ist auch eine Art Kriegserklärung. Krieg ist nun mal Krieg!

--
Mein Schmerz ist nicht dein Gefühl!

Lernen durch Tote

Joe68 @, Freitag, 31.03.2023, 11:01 vor 330 Tagen @ Mirko2 2485 Views

Die Machthaber verdienen am Krieg, je blutiger, desto höher die Gewinne.
Es sind die Wahlschafe, die zum sterben geschickt werden, 20 Jahre lang wurden die Systemparteien, die den Afghanistan Krieg (der am Anfang von der Bundesregierung auch nicht als Krieg bezeichnet wurde, sondern als Friedensmission und Mädchenschulen Bauaktion) mit verlässlichen 80% Wahlstimmen bestätigt.

Jetzt wird Deutschlands Freiheit, wieder, in den russischen Steppen verteidigt.

Ein Waffenstillstand wäre eine Teilkapitulation Russlands

Manuel H. @, Freitag, 31.03.2023, 11:08 vor 330 Tagen @ Mirko2 2524 Views

bearbeitet von Manuel H., Freitag, 31.03.2023, 11:26

Es würde damit das Töten und Sterben nur für eine Weile unterbrochen.

Es bleiben dann aber folgende Fakten:

Westliche Truppen halten nach wie vor russisches Territorium (aus russischer Sicht) besetzt. Denn, wer sich den aktuellen Frontverlauf anschaut, wird erkennen, dass der Westen gute Stücke russischen Staatsgebietes östlich der Ukraine nach wie vor besetzt hält.

Russische Truppen halten nach wie vor ukrainisches Territorium (aus Nato-Sicht) besetzt, Krim, Donezk, Luhansk.

Nach dem Waffenstillstand:

Der Westen wird mit der Ukraine darauf drängen, dass diese Gebiete entrussifiziert werden und der Ukraine angegliedert, sonst wird es nach hochgefahrener Waffenproduktion auch mit schmutzigen atomaren Waffen (abgereichertes Uranium) erobert.

Ein Waffenstillstand wäre eine Teilkapitulation Russlands, auf der eine totale Aufrüstung des Westens folgen wird (die ist ja schon im Gange), um so mit hochgerüsteten Ukrainern und in ukrainischen Uniformen verkleideten Nato-Soldaten diese russischen Gebiete einzuverleiben gepaart mit der Hoffnung, dass eine Farbenrevolution in Moskau gelingt, um die Russische Föderation zu zerschlagen (Die "Dekolonisierung" Russlands, den "post-russischen-Raum" neu aufteilen heißt das dann im Nato-Sprech)

Es geht Weißrussland nur darum, dass die NATO nicht Friedenstruppen ...

Mirko2 @, Freitag, 31.03.2023, 11:17 vor 330 Tagen @ Manuel H. 2480 Views

entsendet, denn dann bricht die Hölle aus! Egal wie man es nennt, Friedenstruppen sind auch Truppen. Russland ist dem auch bewusst, wenn diese zustimmen würden (siehe Merkel-Minsk2). Deshalb auch die Überschrift: *Die Laube steht in Vollbrand*

--
Mein Schmerz ist nicht dein Gefühl!

Und wenn "Friedens"truppen der Nato einmarschieren?

Manuel H. @, Freitag, 31.03.2023, 11:49 vor 330 Tagen @ Mirko2 2330 Views

Wie soll dann die Russische Föderation und wie Weißrussland reagieren?

Wird China eine 2. Front eröffnen?

Mirko2 @, Freitag, 31.03.2023, 12:05 vor 330 Tagen @ Manuel H. 2525 Views

Die letzten Tage/Wochen/Monate haben doch gezeigt, dass der Westen nicht in der Lage war *Diplomtisch-zu-verhandeln*! Die Mentalität der Russen ist nicht die gleiche deren im Westen, die scheißen uns vor dem Koffer!

Reden, ihr hattet die Möglichkeiten <--- Mentalität der Russen ...

--
Mein Schmerz ist nicht dein Gefühl!

Nö - vielleicht!

KiS @, CGN, Samstag, 01.04.2023, 08:53 vor 329 Tagen @ Mirko2 1490 Views

Die Chinesen spucken den westlichen Kriegstreibern in die Suppe und glätten die Wogen mit Taiwan, sie umgarnen sie, wollen sie vereinnahmen.
*Falls* das deren Absicht ist, wird es ein langer Weg aber die Kriegstreiberei wäre damit fruchtlos und USA wieder ein Stück abgeschlagen.

https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/china-hofiert-frueheren-praesidenten-von-ta...
Sanktionen aufgehoben und Handel auf mehreren Ebenen wieder aufgenommen, ob der Handel in U$ oder Yuan stattfindet stand nicht im Artikel
(Artikel war zuvor zugänglich, ist jetzt hinter Abo versteckt)

Der frühere taiwanesische Präsident Ma Ying-jeou begann einen historischen Besuch in China und sagte, die Menschen auf beiden Seiten der Taiwanstraße seien ethnisch chinesisch und hätten dieselben Vorfahren, inmitten der Kritik von Taiwans Regierungspartei
https://www.reuters.com/world/asia-pacific/we-are-all-chinese-former-taiwan-president-s...
Wirkt wie ein Proxy-Besuch.

Man kann nur beobachten wie beide Seiten agieren und reagieren.

--
Guter Geschmack ist der Feind der Kreativität
(Pablo Picasso)

Gute Strategie, hat mit Deutschland sehr gut funktioniert

Joe68 @, Freitag, 31.03.2023, 11:21 vor 330 Tagen @ Manuel H. 2740 Views

Ich kann nur hoffen das dies einen langfristigen Frieden bringen wird. Hat mit Deutschland, nach 1945, auch sehr gut funktioniert, Deutsche und die ehemaligen Besatzungsmächte sind inzwischen beste Freunde, obwohl diese Besatzungsmächte mit ihren Luftkrieg gegen Städte womöglich Millionen Zivilisten getötet, der Vertreibung von Millionen Deutschen, aus angestammter Heimat, zugestimmt haben.

Für die Befreiung von Faschmismus war das aber immer noch ein verhältnismässig günstiger Preis, denn mit dem Morgenthau Plan hätte es schlimmer kommen können (Deindustrialisierung, Lastenräder anstatt Verbrenner Autos, Windräder anstatt AkW, Rückbau der Infrastruktur, der Natur mehr Raum geben,... ups das ist doch die Agenda einer fortschrittlichen Regierunsgpartei?)

Jetzt, nach 80 Jahren, leben wir im besten Deutschland aller Zeiten.

Wenn die Russen ihrer totalen Niederlage und einer tiefe Demokratisierung zustimmen, dann können auch die Russen in 50 Jahren im besten Russland aller Zeiten leben.

Den Russen die Kohle zu klauen, war ein unglaublich dummer Fehler der USA!

FOX-NEWS @, fair and balanced, Samstag, 01.04.2023, 17:11 vor 329 Tagen @ Mirko2 1595 Views

Für die Vasallen gilt das übrigens in abgeschwächter Form ... mitgegangen, mitgefangen, mitgehangen! :-P

Jedem Staat, der bisher auf Druck oder aus Bequemlichkeit in Dollar gehandelt hat, ist hier vor Augen geführt worden, in welch ungünstiger Lage er sich befindet. Jeden Tag werden jetzt neue Deals bekannt, in denen das Dollarprivileg erfolgreich unterlaufen wird und ich denke, das diese Beispiele eine richtige Lawine lostreten könnten, die schlussendlich das Ende des Dollars einläuten würde.

Folker Hellmeyer hat in einem Interview '22 kurz nach Verhängung der Sanktionen genau diese Entwicklung vorhergesagt. [[top]]

Grüße

--
[image]
Läuft in Deutschland ...

Werbung