Buch: "Das Staatsverbrechen" – Warum die Corona-Krise erst dann endet, wenn die Verantwortlichen vor Gericht stehen!

Reffke @, Samstag, 25.03.2023, 12:30 vor 333 Tagen 2860 Views

Hallo allerseits,

Corona und kein Ende... - endlich!?
So leicht sollten die Schuldigen nicht davon kommem, vonwegen!
Zum Erscheinen des Buches „Das Staatsverbrechen“ zeigt die Achse des Guten hier und heute auch einen Film. Das Buch ist eine Anklage und der Film begleitet den Ankläger, Dr. Gunter Frank. 45 Minuten, die man gesehen haben sollte, denn die Corona-Krise ist noch nicht vorbei.

Dieser Film läuft bei der Achse auf YouTube und Rumble
https://www.achgut.com/artikel/der_anklaeger_dr._frank_der_film_zum_staatsverbrechen_

Bereits in seinem 2021 erschienenen Bestseller „Der Staatsvirus“ beschrieb der Autor, wie die Vernunft in der Hysterie um die Corona-Krise unter die Räder kam. Die Aussetzung von Grundrechten war nur der Anfang eines Staatsversagens, das heute die Züge eines Verbrechens trägt.

Aus dem Vorwort
Die Covid-Impfkampagne änderte meine Sicht auf die Corona-Krise. Alles diente dazu, einem bekanntermaßen nutzlosen wie hochrisikohaften Arzneimittel aus der Biowaffen-Forschung endlich zu einem weltweiten Verkaufserfolg zu verhelfen. Ohne Rücksicht auf den gigantischen Schaden, den man dabei in Kauf nahm. Auf diesem Weg wurden zahlreiche Verbrechen begangen, die man in der Gesamtheit nur als systematischen Angriff auf die Zivilbevölkerung bewerten kann, und das unter Beifall von Politik, Wissenschaft, Medien – und Kirchen. Dieses Buch ist die dazugehörige Anklageschrift. Es bietet eine Gesamtsicht auf die Vorgänge, beschreibt die Hintergründe und benennt die Drahtzieher, wobei es sich auf Fakten und eine überwältigende Indizienlage bezieht. Die erschreckende Wehrlosigkeit unserer Gesellschaft gegenüber diesen mächtigen, global agierenden Netzwerken erklärt sich durch ihre vielfältigen finanziellen Verstrickungen tief in unsere Institutionen hinein – aber nicht nur. Seit Jahren breitet sich eine Art autoritärer Dilettantismus in den Institutionen aus, deren Führungspersonal nicht nur versagte – viele wurden, bewusst oder unbewusst, in der Corona-Krise selbst zu Tätern.

https://shop.achgut.com/products/das-staatsverbrechen-warum-die-corona-krise-erst-dann-...

LG Reffke

--
Die Lüge ist wahrer als die Wahrheit, weil die Wahrheit so verlogen ist. André Heller
------------------------------
==> Fundgrube zur Lage: www.paulcraigroberts.org

Was sagt eigentlich chat GPT im DAN-Modus dazu?

Mephistopheles, Samstag, 25.03.2023, 13:13 vor 333 Tagen @ Reffke 2034 Views

owt

Hier 1h Interview Dr. Gunter Frank mit Paul Brandenburg - Die wenigen Ärzte, die vertrauen verdienen ... (viele andere mögen nicht böse sein)

Lenz-Hannover @, Samstag, 25.03.2023, 13:21 vor 333 Tagen @ Reffke 2157 Views

bearbeitet von Lenz-Hannover, Samstag, 25.03.2023, 14:05

Hier meine ich, dass Prävention der Zweck der Strafe für dieses (Kapital-)Verbrechen ist.

Hannes, inmitten des Landes S-A d. BRD in der EU, Samstag, 25.03.2023, 13:53 vor 333 Tagen @ Reffke 2128 Views

bearbeitet von Hannes, Samstag, 25.03.2023, 14:00

"Buch: "Das Staatsverbrechen" – Warum die Corona-Krise erst dann endet, wenn die Verantwortlichen vor Gericht stehen! - "

Achwas, Krise! Die Masse muss lernen, dass die Pharma-Finanz-Staats-Banditen den Rüstungs-Finanz-Staats-Banditen an Gemeingefährlichkeit mindestens gleichen, Massenmord als Hebel für Profite. Das hat die Masse noch nicht begriffen. "Soldaten sind Mörder"? Ärzte und Apotheker m. E. dann aber auch.

Mir ist so, als würde, wenn Strafe, die Masse nur Sühne fordern. Das ist ein Irrweg. Vor den Kadi, aufdecken der Verschwörung, in die Massenmedien damit! Wie der Kampf gegen Kriegsgefahr muss das Bekämpfen massenmörderischer Pharma-Verschwörungen in die Köpfe!

Die Justiz ist für so was gemacht. Beispielsweise wollen sie jetzt Putin verhaften, Justiz als Werkzeug finde ich prinzipiell i. O. - kommt nur darauf an, wofür, für Wen?

Revolution heißt, "die da Oben" nach ganz unten zu befördern, aber ob unsere Obrigkeit da mitmacht? Wer hängt der Katz die Schellen um? Fragten sich die Mäuse, nachdem sie die Lösung ihrer bedrohlichen Probleme, ausgehend von der allgemein als Hauptfeind erkannten Katze, ausgetüftelt hatten.

[[ironie]]
H.

--
Eine Hand für den Mann und eine Hand für das Schiff.

Hier für Leute wie mich ...

NST @, Südthailand, Samstag, 25.03.2023, 14:04 vor 333 Tagen @ Reffke 2456 Views

bearbeitet von NST, Samstag, 25.03.2023, 14:08

Corona und kein Ende... - endlich!?

Der Staatsfunk

als Download
Gruss

--
[image]
Jeder arbeitet im Ausmass seines Verstehens für sich selbst und im Ausmass seines Nicht-Verstehens für jene, die mehr verstehen!

Natürlich ist dieses ganze Corona-Getue eine äußerst komplexe Maßnahme

helmut-1 @, Siebenbürgen, Sonntag, 26.03.2023, 12:47 vor 332 Tagen @ Reffke 1558 Views

bearbeitet von helmut-1, Sonntag, 26.03.2023, 13:07

Langsam kommt so manches ans Licht, das sich ins Puzzle einfügt. Ich werde eine Hypothese erstellen, wie ich diese Zusammenhänge einordne. Heißt noch lange nicht, dass ich damit recht habe, aber vielleicht in Teilen. Dazu fehlen mir aber noch ganz bestimmte Kenntnisse, die ich noch recherchieren muss.

Was ich aber schon heute weiß, das ist die Geschichte, wie Attali da ins Räderwerk reinpasst.

Und zwar so:

Warum ist Attali so interessant:

Jacques Attali war der persönliche Berater von Präsident Mitterand. Er ist intelligent und verfügt auch über weitreichendes Wissen, auch im Detail. Schon immer hatte er futuristische Ideen und Ansichten, die man als „absonderlich“ bewertet hatte. Bereits 1981 veröffentlichte er ein Buch, in dem er die Marschrichtung der Medizin zwar beschrieben, aber auch kritisiert hatte: „Die kannibalische Ordnung: von der Magie zur Computermedizin“.

Vermutlich war dieses Buch der Anlass für Michel Salomon, mit Attali ein Interview zu führen, das Salomon in einem Buch veröffentlicht hat, mit dem Titel „L'Avenir de la vie“ (die Zukunft des Lebens). Seit sich herumgesprochen hat, was da in diesem Original drinsteht, ist dieses Buch total vergriffen und die paar Exemplare, die derzeit angeboten werden, sind von früher ca. 28 € auf 1.000 € hinaufgewandert. Amazon Frankreich – als Beispiel - hat nur noch eines im Angebot.

https://www.amazon.fr/LAvenir-vie-Salomon/dp/222150237X

Dieses Buch wird mit aller Gewalt von den offiziellen Stellen als „nicht existent“ deklariert, die Inhalte von den Faktencheckern weltweit als Fake hingestellt. Allen voran die Faktenchecker der AFP. Aber das Buch gibt es, sonst gäbe es ja nicht die Kopien daraus:

https://data.over-blog-kiwi.com/4/15/26/84/20210819/ob_3551b2_lavenir-de-la-vie-1981-ja...

Der Inhalt wurde auf Deutsch sinnlicherweise von einer Organisation, die sich der Rundumbetreuung alter und pflegebedürftiger Menschen in ihrer gewohnten Umgebung, also zuhause, verschrieben hat, relativ genau übersetzt:

https://pflegekraefte-service.de/presse/politik-und-wirtschaft/jacques-attali-in-zukunf...

Natürlich ist die Diskussion um die Reduzierung der Weltbevölkerung nicht neu, - aber Attali hat dafür einen Weg aufgezeichnet, der nicht nur ethisch verwerflich ist, - es geht um viel mehr: Corona, Covid und die Impferei ist genau das, was er vorausgesagt hat. Das raffinierte Mittel der Euthanasie, wobei man da niemanden zwingen muss, sich in einen Container zu begeben, wo dann das Gas aufgedreht wird, ist die gezielte Propaganda der Regierung(en).

Ich zitiere aus der Übersetzung dazu nur zwei Sätze:

Wir werden etwas finden oder verursachen, eine Pandemie, die auf bestimmte Menschen abzielt, eine echte Wirtschaftskrise oder nicht, ein Virus, das die Alten oder die Fetten befällt, es spielt keine Rolle, die Schwachen werden ihm erliegen, die Ängstlichen und Dummen werden daran glauben und sich behandeln lassen. Die Selektion der Idioten erledigt sich dann von selbst: Sie gehen von selbst zur Schlachtbank.

Zu meiner Bewertung und Beobachtung:

Wer hier nicht die absolute Duplizität zur abgelaufenen Realität erkennt, dem ist nicht zu helfen. Es war aber nicht geplant, dass hier Fachleute die Gefahren aufzeigen und auch die Nebenwirkungen analysieren. Es war gedacht, dass diese Spritze das Leben der älteren Generation verkürzt und bei jedem Todesfall eine andere, natürliche Ursache angegeben wird.

Diese Nebenwirkungen wie Myokarditis, gerade bei jungen Menschen, die sportlich aktiv sind, sowie auch die immer häufiger zu beobachtende Unfruchtbarkeit bei Frauen, weil sich die Eizellen nicht mehr so einnisten wie früher, das sollte nicht passieren und auf keinen Fall publik werden.

Wir haben im Freundeskreis jemanden, der in Frankreich lebt und dort auch im Schuldienst beschäftigt ist. Ich habe darum gebeten, eventuell über diese Schiene , also vielleicht zum "Zwecke des Lehrinhalts", an dieses Buch zu kommen, wenigstens dazu, dass ich an qualitativ gute Kopien komme.

Aus der Antwort kann ich bereits entnehmen, was ich nicht bedacht habe: Da kommen Fragen, wofür man das haben will, was einen daran interessiert, usw. Auch eine Schule untersteht ja einem Ministerium, daran hatte ich nicht gedacht. Der daraufhin formulierte Wunsch des Bekannten, sich nicht mehr mit derlei Dingen zu befassen, um in Ruhe und ohne Aufregungen in die Rente zu kommen, bestätigt meine Befürchtung.

Es ist schon bemerkenswert, wie intensiv zum einen die Stellen, die die Spritze als das einzige sichere Mittel anpreisen, was uns vorm sicheren Tod rettet, die Inhalte dieses Interviews ad absurdum stellen wollen, und wie gläubig die Impffanatiker diese Marschrichtung übernehmen.

Wenn ich daran denke, wie diese Impfzentren überlaufen waren, dass man sich Termine geben lassen musste, usw., und stelle dann diesen Satz aus dem Buch mit dem Interview gegenüber:

„Sie gehen von selbst zur Schlachtbank.”

Dem Dümmsten müssten hier eigentlich die Augen aufgehen, und für mich ist es absolut erklärlich, dass sämtliche offiziellen Stellen Gift und Galle spucken und dieses Buch bekämpfen wie der Teufel das Weihwasser. Schließlich sehen sie bei weiterer Verbreitung des Inhaltes die reale Gefahr am Horizont, dass diejenigen, die zum Impfen aufgerufen oder gewisse Personenkreise sogar dazu verpflichtet haben, sich irgendwann wegen des geplanten Völkermords verantworten müssen.

Wer ein wenig Weltliteratur gelesen hat ....

NST @, Südthailand, Sonntag, 26.03.2023, 15:10 vor 332 Tagen @ helmut-1 1729 Views

bearbeitet von NST, Sonntag, 26.03.2023, 15:17


„Sie gehen von selbst zur Schlachtbank.”

Dem Dümmsten müssten hier eigentlich die Augen aufgehen, und für mich ist es absolut erklärlich, dass sämtliche offiziellen Stellen Gift und Galle spucken und dieses Buch bekämpfen wie der Teufel das Weihwasser. Schließlich sehen sie bei weiterer Verbreitung des Inhaltes die reale Gefahr am Horizont, dass diejenigen, die zum Impfen aufgerufen oder gewisse Personenkreise sogar dazu verpflichtet haben, sich irgendwann wegen des geplanten Völkermords verantworten müssen.

..... kann auf die Attali Ausgabe locker verzichten. Nein, die haben keine Angst vor dem Pöbel .... das sind nur die Phantasien des Pöbels ... Beweis: ist doch ganz klar, wer wird regelmässig in Millionenzahl liquidiert - doch der Pöbel und sonst niemand.

Viel deutlicher und klarer wird das z.B. hier zu Papier gebracht

Juliette oder Die Vorteile des Lasters

und hier von der anderen Seite her ....
Die Geschichte der Justine oder Die Nachteile der Tugend

Die beiden Bücher erzählen die Geschichte 2er Schwestern, deren Eltern versterben. Beide waren in der besten Klosterschule des Landes unterrichtet worden .... die Lehrkräfte waren auch schon damals federführend in allen Belangen ....

Die genauen Details kannte ich nicht mehr - hatte das vor Jahrzehnten schon mal gelesen, lese aber beide Bücher gerade noch einmal - denn es sind Themen, die sich automatisch stellen, wenn man sich mit dem Buddhismus beschäftigt.

Was ich nicht mehr wusste, wie klar und unmissverständlich in beiden Büchern die Sprache ist. Da sind so Dinge wie Pizza Gate, Jeffrey Epstein .... usw. regelrechte Waisenknaben dagegen. Impfen gab es damals auch schon - allerdings wurde das noch persönlich erledigt, z.B. auf einem Gelage und nicht im Stile wie auf einer Tierfarm. Contenance, das war früher wichtig .... besonders in der ehrenwerten Gesellschaft.

Lest besser solche Bücher, nichts davon ist verboten - und die Sprache und wie alles funktioniert könnte nicht klarer sein.

Es ist wirklich sehr einfach .... wenn man wirklich wissen will was Sache ist - die "Bösen" verstecken sich nicht, sie zelebrieren das öffentlich und das hat sich nie geändert. Der Pöbel kann gar nicht genug davon bekommen - er ist geistig davon abhängig.
Gruss

--
[image]
Jeder arbeitet im Ausmass seines Verstehens für sich selbst und im Ausmass seines Nicht-Verstehens für jene, die mehr verstehen!

Sehe ich anders

helmut-1 @, Siebenbürgen, Sonntag, 26.03.2023, 18:24 vor 332 Tagen @ NST 1466 Views

Da ich Justin von de Sade in meiner Bibliothek und schon vor Jahrzehnten gelesen habe, ist das nichts Neues für mich. Aber man kann das, was Attali anspricht, nicht mit dem Inhalt des Buches Justin vergleichen.

Justin war die Schilderung des Leidensweges dieser Schwestern, aber keine von oben angeordnete Massenvernichtung unter der Vorspiegelung von lebensrettenden Maßnahmen.

Wie gesagt vor Jahrzehnten hatte ich ...

NST @, Südthailand, Montag, 27.03.2023, 03:22 vor 332 Tagen @ helmut-1 1387 Views

bearbeitet von NST, Montag, 27.03.2023, 03:46


Justine war die Schilderung des Leidensweges dieser Schwestern, aber keine von oben angeordnete Massenvernichtung unter der Vorspiegelung von lebensrettenden Maßnahmen.

.... mit Sicherheit das Buch über Justine gelesen, das weiss ich zu 100%.

Damit fing ich auch wieder an - hab aber gleichzeitig auch das mit Juliette angefangen ... mit Justine bin ich noch lange nicht fertig.

Das was bei Attali beschrieben wird - ist Schwerpunkt bei Juliette ... nämlich die Dinge, die in Administrationen laufen - also auf Regierungsebene, bis hinunter auf kommunale Ebenen. Inzwischen glaube ich, dieses Buch hatte ich nie gelesen, nur das in dem die Leiden von Justine beschrieben wurden.

Ein grosses Versäumnis im Rückblick .... viele erlebte Erfahrungen hätten mit diesem Wissen viel schneller verstanden und bearbeitet werden können.

Was jeder einzelne tut, ist mir persönlich egal. Ich liefere lediglich Hinweise, im Regelfall mit Hilfe von Büchern u. zwar sofort greifbar durch Download. Wenn ihr lieber sucht um nach einzelnen Titeln - die im Kern keine anderen Aussagen haben - dann sucht eben, ihr habt ja genügend Zeit. Ich bin dagegen sterblich, was ich nicht frei zur Verfügung habe ist eben diese Zeit - die ist sehr begrenzt.

Wie abhängig Kreti und Pleti von diesen Dingen sind zeigt, wie voll das I-Net mit Pornographie ist - ja, ich weiss, für euch ist das kein Thema. Für Frauen sowie so nicht - die machen da nur mit, weil sie gezwungen werden oder weil sie Geld brauchen, dass sie dabei aber auch ihre Bedürfnisse befriedigen, das kann gar nicht sein.

Ich kenne den Original Attali nicht, bin aber sicher, diese Verknüpfungen von Kreti und Pleti (Bedürfnisbefriedigung des gemeinen Volkes) fehlen darin und das ist eben der Kernpunkt des Ganzen. Romane im Allgemeinen sind immer die besseren Quellen - meine Erfahrung.
Gruss

--
[image]
Jeder arbeitet im Ausmass seines Verstehens für sich selbst und im Ausmass seines Nicht-Verstehens für jene, die mehr verstehen!

Wie ich schon sagte, - ich sehe das anders

helmut-1 @, Siebenbürgen, Montag, 27.03.2023, 05:40 vor 332 Tagen @ NST 1344 Views

Ich kenne den Original Attali nicht, bin aber sicher, diese Verknüpfungen von Kreti und Pleti (Bedürfnisbefriedigung des gemeinen Volkes) fehlen darin und das ist eben der Kernpunkt des Ganzen. Romane im Allgemeinen sind immer die besseren Quellen - meine Erfahrung.

Zum einen: Das Original von Attali ist in einem meiner links weiter oben enthalten, die maßgeblichen Passagen auch in deutsch übersetzt.

Zum anderen: Es kann bei Attali keine Bedürfnisbefriedigung geben, weil das, was er beschrieben hat, ist nichts anderes als eine knallharte Methode, um ein bestimmtes Klientel, also die Menschen, die ins Rentenalter kommen, abzumurksen.

Während bei de Sade in all seinen Büchern (ich habe mehrere von ihm, auch die 120 Tage von Sodom) die Befriedigung durch Perversion in allen möglichen Kombinationen von Leid und Sex vorliegt, gibt es bei Attali keine Befriedigung. Er beschreibt nur in nüchterner Form eine Strategie als Notwendigkeit. Emotionslos.

Das habe ich auch verstanden ...

NST @, Südthailand, Montag, 27.03.2023, 06:39 vor 332 Tagen @ helmut-1 1367 Views

Er beschreibt nur in nüchterner Form eine Strategie als Notwendigkeit. Emotionslos.

Es gibt aber nichts, unter Menschen, das emotionslos ist. Auch die Emotionslosigkeit hat eine Ursache. Das ist mein Ansatzpunkt.

Schau dir Annalena an - sie schickt ohne mit den Wimpern zu zucken, mindestens hundertausende Menschen in den Tod - alleine mit der Forderung sie besser zu bewaffnen.

Das sind spezielle menschliche Eigenschaften - im Tierreich findet man so etwas nicht. Folglich sind es kulturelle Errungenschaften .... hinter denen immer Triebkräfte die Ursache sind.
Gruss

--
[image]
Jeder arbeitet im Ausmass seines Verstehens für sich selbst und im Ausmass seines Nicht-Verstehens für jene, die mehr verstehen!

Ja und Nein

helmut-1 @, Siebenbürgen, Montag, 27.03.2023, 11:05 vor 331 Tagen @ NST 1237 Views

Bei Annalena ist es Unwissenheit und Uninformiertheit, Ahnungslosigkeit. Früher hat man das in einem Begriff zusammengefasst, der da lautete: Dummheit. Aber das sagt man nicht bei Politikern.

Werbung