Es ist so weit: Goodbye US-Dollar! Tschüss Euro! (mit Charts)

Dionysos @, Freitag, 24.03.2023, 14:22 vor 335 Tagen 6882 Views

Hallo,
seit der Leitzinserhöhung der FED auf 5 Prozent verlassen die Märkte nun endgültig das Lehrbuch. Die 10-jährigen T-Bonds fallen weiter, der Dollarindex fällt weiter und die EM steigen weiter. Die Fed hat ihre Bilanz aktualisiert. Jetzt sind bereits zwei Drittel des QT-Programms rückgängig gemacht worden.

[image]

Die Bankenkrise ist offenbar mit 2008 nicht vergleichbar. Sie wird schlimmer.

AU ist gegenüber dem japanischen Yen, dem australischen Dollar, dem britischen Pfund und neuseeländischen Dollar nach oben ausgebrochen. In US-Dollar und dem Euro steht der Ausbruch noch bevor.

[image]
[image]
[image]
[image]
[image]
[image]
Quelle: https://www.gold-eagle.com/article/gold-price-forecast-new-all-time-highs-coming

Ich gehe jetzt

[image]

Im Dezember 2022 hatte ich einmal diese Prognose gepostet. Die gelbe Line hat gehalten. Das Szenario mit der blauen Linie (Welle V) halte ich für ausgeschlossen.

[image]
https://www.dasgelbeforum.net/index.php?id=626809

Gruß
Dionysos

--
Armut schafft Demut, Demut schafft Fleiß, Fleiß schafft Reichtum,
Reichtum schafft Übermut, Übermut schafft Krieg, Krieg schafft Armut.

Ich glaube das dauert noch ...

NST @, Südthailand, Freitag, 24.03.2023, 14:50 vor 335 Tagen @ Dionysos 4492 Views

bearbeitet von NST, Freitag, 24.03.2023, 14:59


[image]

[image]

Da wird in der Horizontalen noch solide gemauert ....

... dann sollte ein Move bis 2500 US kommen .... ich glaube nicht, dass wir beim Gold schon im Endspiel sind - dazu gibt es noch viel zu viele Banken. Feuer frei ist oberhalb von 2500

Bis dahin - besser Messer kaufen ... Berufsmesser.de - unser Swibo Schlacht- und BANKMESSER - gut gerüstet ist der halbe Kampf - die Signalfarbe ist gelb [[top]] .
Gruss

--
[image]
Jeder arbeitet im Ausmass seines Verstehens für sich selbst und im Ausmass seines Nicht-Verstehens für jene, die mehr verstehen!

Verständnisfrage

dito, Freitag, 24.03.2023, 15:12 vor 335 Tagen @ Dionysos 3684 Views

Die 10-jährigen T-Bonds fallen weiter

T-Bondpreise oder -zinsen (yields)?

Anleihezins. Ziel für den Rückgang Richtung 2,0 Prozent-Marke (oT)

Dionysos @, Freitag, 24.03.2023, 15:28 vor 335 Tagen @ dito 2723 Views

bearbeitet von Dionysos, Freitag, 24.03.2023, 15:39

.

--
Armut schafft Demut, Demut schafft Fleiß, Fleiß schafft Reichtum,
Reichtum schafft Übermut, Übermut schafft Krieg, Krieg schafft Armut.

Ist das Gelbe Forum jetzt die Außenstelle von hartgeld.com?

BerndBorchert @, Freitag, 24.03.2023, 16:42 vor 335 Tagen @ Dionysos 3520 Views

bearbeitet von BerndBorchert, Freitag, 24.03.2023, 16:50

Jetzt sind bereits zwei Drittel des QT-Programms rückgängig gemacht worden.

[image]

Was heißt QT? Es ist das Rückführungsprogramm (d.h. Verkaufs-Programm) für die von der FED aufgekauften eigenen US-Anleihen, oder?

Weißt Du wie groß bei der FED der Bestand der aufgekauften (nicht das Repo-Geschäft) eigenen Anleihen ist? Bei der EZB sind von der ca. 8 Bill. Euro Bilanzsumme ca. 5 Bill. aufgekaufte Anleihen:
https://www.derstandard.de/consent/tcf/story/2000143271236/aufgeblaehte-bilanz-das-fuen...

Einer der wenigen mainstream Berichte über die aufgekauften Anleihen. Das wird ansonsten totgeschwiegen.

Die aufgekauften Bestände von eigenen Anleihen bei FED und EZB sind meiner Meinung nach der Grund für die Inflation: Der Wert von Dollar bzw. Euro wird dadurch verwässert.

Bernd Borchert

Hot-Mic-Moment: "Wir erleben einen Wandel, wie wir ihn seit 100 Jahren nicht mehr gesehen haben, und wir treiben diesen Wandel gemeinsam voran."

Ikonoklast @, Federal Bananarepublic Of Germoney, Freitag, 24.03.2023, 16:51 vor 335 Tagen @ BerndBorchert 4321 Views

bearbeitet von Ikonoklast, Freitag, 24.03.2023, 17:14

Nicht nur auf die nackten Zahlen gucken, auch bei den Mitbewerbern um "Ze Worlds Next Superpower(s)" gucken:

https://nitter.net/TheClayClark/status/1638914316530327552#m

https://rumble.com/v2eclfa-scary-comments-get-caught-on-hot-mic-showing-china-and-russi...

Es ist ja nicht so, dass die USA und der Westen im Niedergang begriffen sind und sich nur damit beschäftigen müssen, andere arbeiten zusätzlich aktiv an deren Ablösung mit eigenen Systemen und Vorstellungen von 'Ze Global Future".

--
Grüße

[image][image]

Bitte nicht vom 'historischen Moment' täuschen lassen!

Weiner, Freitag, 24.03.2023, 23:30 vor 335 Tagen @ Ikonoklast 2971 Views

Hallo Ikonoklast!

Vor ein paar Tagen lief eine Doku über Putin, die ich höchst interessant fand. Falls hier noch nicht verlinkt, der erste Teil ist da zu finden.

https://www.arte.tv/de/videos/107801-000-A/wer-ist-wladimir-putin-1-3/

Ich hab ihn nicht gesehen, aber den Schwanz von Teil 2 und den ganzen Teil 3. Ich studiere gern die Mimik und Körpersprache; daraus lassen sich viele Rückschlüsse ziehen. Am widerlichsten fand ich Hollande und den Kaugummi kauenden Obama und den entsetzlich arroganten Biden.

Bemerkenswert auch, wie bei der Erzählung immer wieder durchscheint, dass offensichtlich sogar Spitzenpolitiker und Politikberater nicht die volle Information haben - oder bekommen ... -, und sich manches auch für sie (scheinbar) erst im letzten Moment entscheidet. Lawrow beispielsweise war gerade in New York bei den United Nations, als die ersten russischen Kampfflugzeuge nach Syrien geschickt wurden. Und er wurde darüber offenbar vorher nicht informiert.

Die Doku folgt dem westlichen Narrativ, aber ihre Macher haben sich sehr um authentisches und aussagekräftiges Material bemüht.

Doch zurück zum "historischen Momnet":

https://www.youtube.com/watch?v=8S5h8o0wGPQ

Das ist eine ebenfalls sehr interessante Doku über den Einlauf in den Zweiten Weltkrieg und die fünfjährigen Bemühungen der Sowjetunion, in ein Bündnis mit England zu kommen. Ab 1h 12min folgt dann der Einlauf in den Ribb-Molo-Pakt. Hitler hat sogar selbst an Stalin geschrieben und dem Ribbentrop seine Privatmaschine für den Flug nach Moskau zur Verfügung gestellt - und Ribbentrop wurde dort unerwartet von Stalin höchstpersönlich empfangen. Bei 1h 30mmin siehst Du beide mit strahlenden Gesichtern. Wie viel Wert war dieser historische Moment?

Den Xi am letzten Mittwoch fand ich doch sehr verhalten, und den Putin irgendwie ziemlich nervös. Für mich ist er eine tragische Gestalt - die das Gute will, und Böses schafft. Reden wir darüber wieder in fünf Jahren. Russland - natürlich - wird ihn überleben. Und kann danach dann groß werden. Hat es verdient!

Weiner

Lageinformationen für die Landesführung

paranoia @, Die durchschnittlichste Stadt im Norden, Samstag, 25.03.2023, 19:34 vor 334 Tagen @ Weiner 1646 Views

bearbeitet von paranoia, Samstag, 25.03.2023, 19:38

Hallo Weiner,

Bemerkenswert auch, wie bei der Erzählung immer wieder durchscheint, dass offensichtlich sogar Spitzenpolitiker und Politikberater nicht die volle Information haben - oder bekommen ... -, und sich manches auch für sie (scheinbar) erst im letzten Moment entscheidet. Lawrow beispielsweise war gerade in New York bei den United Nations, als die ersten russischen Kampfflugzeuge nach Syrien geschickt wurden. Und er wurde darüber offenbar vorher nicht informiert.

da würde ich Dir wiedersprechen wollen!
Im Folgenden findest Du den Umfang der Berichterstattung:

[...
Der BND unterrichtet alle Ressorts der Bundesregierung, hat aber die meisten Berührungspunkte mit den Ministerien, in denen die Außen- und Sicherheitspolitik eine besonders große Rolle spielt.


Hierzu gehören neben dem Bundeskanzleramt das Auswärtige Amt und die Bundesministerien der Verteidigung, des Innern und für Heimat, für Wirtschaft und Klimaschutz sowie für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung.

...]

Quelle:
https://www.bnd.bund.de/DE/Die_Arbeit/Berichterstattung/berichterstattung_node.html

Wenn Du Dich nachts zum König von Zamunda putschst und in Teilen des Landes noch Kämpfe von regierungstreuen Truppen toben, dann bekommt die französische Regierung am nächsten Morgen ein Dossier mit Foto und Lebenslauf von Dir. Des Weiteren wird auch eine Karte mit der Frontlinie erstellt. Die Truppe hat wohl damals jeden Morgen um 3 oder 4 Uhr mit der Arbeit angefangen.

Ray McGovern hat solche Aufgaben in den USA wahrgenommen.
Es gibt wohl kein Land, das nicht so wie oben beschrieben arbeitet.

Gruß
paranoia

P.S.:
Bei einem privaten Spaziergang auf dem Kölner Neumarkt vor fast drei Jahrzehnten machte eine morgenländische Organisation Werbung für sich. Mein Begleiter kannte die gar nicht und hat dann gleich mal einen Prospekt mitgenommen - für die spätere Arbeit. :) Ich gehöre aber nicht zu diesen Kreisen und der Kontakt existiert nicht mehr.

--
Ich sage "Ja!" zu Alkohol und Hunden.

Dann kann und darf ja gar kein Staat mehr aus dem Euro raus? Oder etwa doch?

sensortimecom ⌂ @, Samstag, 25.03.2023, 20:04 vor 334 Tagen @ BerndBorchert 1571 Views

bearbeitet von sensortimecom, Samstag, 25.03.2023, 20:42


Was heißt QT? Es ist das Rückführungsprogramm (d.h. Verkaufs-Programm) für die von der FED aufgekauften eigenen US-Anleihen, oder?

Weißt Du wie groß bei der FED der Bestand der aufgekauften (nicht das Repo-Geschäft) eigenen Anleihen ist? Bei der EZB sind von der ca. 8 Bill. Euro Bilanzsumme ca. 5 Bill. aufgekaufte Anleihen:
https://www.derstandard.de/consent/tcf/story/2000143271236/aufgeblaehte-bilanz-das-fuen...

Was würde passieren, wenn ein Staat nach dem anderen aus dem Euro raus möchte? (Also zb. zuerst aus der EU, dann eine eigene Währung einführen...)? Die eigenen ZBs der einzelnen Mitgliedsländer hängen doch mit drin in der EZB, oder?
Anders gedacht: welcher Staat, der noch Tschechen-Krone, Zloty, Lew oder weiss der Kuckuck als Landeswährung hat, möchte unter solchen Umständen noch den Euro übernehmen, jetzt ? Oder täusche ich mich? Generiert sich beim Gelddrucken für das Aufkaufprogramm keinerlei Schuldverhältnis? Nichts bei Niemandem?


Einer der wenigen mainstream Berichte über die aufgekauften Anleihen. Das wird ansonsten totgeschwiegen.

Die aufgekauften Bestände von eigenen Anleihen bei FED und EZB sind meiner Meinung nach der Grund für die Inflation: Der Wert von Dollar bzw. Euro wird dadurch verwässert.

Da bin ich eher skeptisch. Den Grund hab ich heute schon mal gepostet, dann wieder gelöscht. Meiner Meinung nach ist die Deflation in der EU (mangels echter erfinderischer bzw. "schumpeterscher" Neuheiten, die dem Debitismus einen kraftvollen Schub geben könnten) derart tief sitzend, dass sie keine Geldlawine aus der EZB mehr umkehrt. Deswegen mussten ja die (künstlich angefachten) Teuerungsschübe der letzten Zeit her...

Werbung