Neue Russische Artillerieortung 1B75 Penizillin

XERXES @, Mittwoch, 22.03.2023, 17:17 vor 479 Tagen 5638 Views

Artillerieortung ohne Radar: Wärme- und Schallsensoren ermöglichen russischem Militär präzises Konterbatteriefeuer

https://freeassange.rtde.live/international/131481-liveticker-ukraine-krieg/ 12:11 Uhr

Englisches Wiki:

Penicillin or 1B75 Penicillin is an acoustic-thermal artillery-reconnaissance system developed by Ruselectronics for the Russian Armed Forces. The system aims to detect and locate enemy artillery, mortars, MLRs, anti-aircraft or tactical-missile firing positions with seismic and acoustic sensors, without emitting any radio waves. It locates enemy fire within 5 seconds at a range of 25 km (16 mi; 13 nmi). Penicillin completed state trials in December 2018 and entered combat duty in 2020.[1][2]

https://en.wikipedia.org/wiki/Penicillin_(counter-artillery_system)

D.h. für die Ukrainische Artillerie, wenn das System den russ. Truppen erstmal in grösserer Stückzahl zur Verfügung steht, Granate abfeuern und rennen!

--
“And crawling on the planet's face,
some insects called the human race.
Lost in time, and lost in space.
And meaning.”

25 km Reichweite: Das reicht nicht ... [edit]

Beo2 @, NRW Witten, Mittwoch, 22.03.2023, 17:55 vor 479 Tagen @ XERXES 4024 Views

bearbeitet von Beo2, Mittwoch, 22.03.2023, 18:31

The system aims to detect and locate enemy artillery, mortars, MLRs, anti-aircraft or tactical-missile firing positions with seismic and acoustic sensors, without emitting any radio waves. It locates enemy fire within 5 seconds at a range of 25 km (16 mi; 13 nmi). Penicillin completed state trials in December 2018 and entered combat duty in 2020.
D.h. für die Ukrainische Artillerie, wenn das System den russ. Truppen erstmal in grösserer Stückzahl zur Verfügung steht, Granate abfeuern und rennen.

25 km Reichweite des "Penicillins" sind zu wenig. Die Ukrainer schießen mit ihren großen Haubitzen 30-40 km weit, sogar ziemlich präzise.
Ihre Kurzstrecken-Raketenwerfer schießen bis 80 km weit; ihre gelenkten Mittelstreckenraketen (wie z.B. HIMARS speziell bestückt u.a.) schaffen weit mehr als 100 oder 200 km.
Die Ukrainer werden zudem nonstop mit hochauflösender militärischer Aufklärung per US-Sateliten und US-Drohnen samt Zielkoordinaten versorgt - unter direkter "operativer" NATO-Assistenz - die Hunderte Quadratkilometer umfasst.
Das "Penicillin" kann dennoch vorrückende oder eingegrabene, schießende Kampfpanzer und kleinere Artillerie in befestigten Stellungen lokalisieren und bekämpfen, immerhin.

Wenn die Chinesen nicht bald anfangen, massig Waffen, Panzer, Munition, Raketen und Flugzeuge zu liefern, werden die Russen m.M.n. in Schwierigkeiten kommen. Die Ukrainer bereiten eine Großoffensive vor.
Mit Gruß, Beo2

Vor allem mehr Flugzeuge sind wichtig!

FOX-NEWS @, fair and balanced, Mittwoch, 22.03.2023, 23:58 vor 479 Tagen @ Beo2 2691 Views

Ganz klar sind das die Kampfmittel, welche das aktuelle Geschehen dominieren.

[[ironie]]

Wenn die Chinesen nicht bald anfangen, massig Waffen, Panzer, Munition, Raketen und Flugzeuge zu liefern, werden die Russen m.M.n. in Schwierigkeiten kommen. Die Ukrainer bereiten eine Großoffensive vor.

Wo Du dir nur deine Meinung bildest ...

[[euklid]]

Grüße

--
[image]
Läuft in Deutschland ...

Wer hat gesagt "vor allem"? Unsinn! [oT]

Beo2 @, NRW Witten, Freitag, 24.03.2023, 08:56 vor 477 Tagen @ FOX-NEWS 1208 Views

Natürlich Unsinn, ist doch Russland in Sachen Avionik den Chinesen immer noch überlegen.

FOX-NEWS @, fair and balanced, Freitag, 24.03.2023, 11:41 vor 477 Tagen @ Beo2 1334 Views

China bringt bis heute keine eigenen Zivilflugzeuge auf die Reihe und muss bei ihren Modellen Westteile zukaufen. Russland hingegen beherrscht die ganze Produktionskette.

Grüße

--
[image]
Läuft in Deutschland ...

Das System ist v.a. im Verbund mit elektromagnetischer Kriegsführung sinnvoll ...

Der gestiefelte Kater, Donnerstag, 23.03.2023, 16:16 vor 478 Tagen @ Beo2 1586 Views

25 km Reichweite des "Penicillins" sind zu wenig. Die Ukrainer schießen mit ihren großen Haubitzen 30-40 km weit, sogar ziemlich präzise.
Ihre Kurzstrecken-Raketenwerfer schießen bis 80 km weit; ihre gelenkten Mittelstreckenraketen (wie z.B. HIMARS speziell bestückt u.a.) schaffen weit mehr als 100 oder 200 km.

Insbesondere ist die Reichweite der nicht-elektromagnetischen Abhörmaßnahme im Verbund mit großflächigen elektromagnetischen Störungen zu bedenken. 25 km akustisches Lauschen ist doch technisch gesehen sehr beachtlich. Was elektromagnetische Störungen betrifft scheinen die Russen gut dabei zu sein (ein entsprechendes Propaganda-Video von ~2018 ist von mir leider nicht mehr auffindbar). Allerdings stören sie auch immer (Teile?) ihrer eigenen EM-Einrichtungen, so dass auf dem Schlachtfeld zeit- und stellenweise elektromagnetische Aufklärung und insbesondere Drohnenflug schwer möglich werden, wodurch alles wieder eher zu einer klassischen Schlacht ohne die technischen Spielereien wird. Dann kommt zur Aufklärung wieder die Luftunterstützung ins Spiel und die Frage, wer da die Lufthoheit hat. Diese Infos kommen dann sicher per Kabel, aber die letzten Kilometer an die Front dann doch wieder per EM. Ganz schön komplex heutzutage.

sinnvoll und gefährlich

kaddii @, Chorin OT Serwest, Mittwoch, 22.03.2023, 19:00 vor 479 Tagen @ XERXES 3821 Views

Hallöle Xerxes

Genau dieses System wurde benötigt. Egal welches Ari System eingesetzt wird im "kurzen" Bereich absolut wirkungsvoll einsetzbar. Bedenklich nur wenn es nur sporadisch und in kleineren Stückzahlen und nicht verbunden eingesetzt wird.
Was die Systeme mit großer Reichweite auf der ukrainischen Seite betrifft sind diese ja nur in bescheidenen Stückzahlen vorhanden und werden sehr oft frontnah also völlig falsch eingesetzt.
Da sind die Lanzet der russischen Streitkräfte ausreichend um diese auszuschalten.
Vielleicht lernen die ukrainischen Truppen noch diese teuren und enorme Wartung benötigen Systeme frontfern einzusetzen.

Meine Faustregel
z.B. Himars < als 25 km - Beute für Lanzet mit Hilfe der Penizilin bestens ausschaltbar
über 25 km bedingt geschützt und setzt Einsatz entsprechender russischer System voraus die zwar vorhanden aber noch nicht entsprechend mit Zieldaten gefüttert werden.

Schwierig da wenig sofort verfügbare vorhandene Daten auf russischer Seite aber nicht unmöglich. Da aber eine Steigerung der Systeme auf ukrainischer Seite aus verschiedenen Gründen zeitnah nicht erwartbar ist oder nicht möglich erscheint und die Wartung teilweise in Polen stattfindet ist ein wirklich hochwertiges Ziel Grundvorraussetzung.
Nur den Beschuss von Städten und irgendwelche Dörfer kann keinen Kampferfolg bringen.


Kaddii
Serwest, 12°, trocken

Die interessierte Hausfrau - wo findet sie dazu Infos ...

NST @, Südthailand, Donnerstag, 23.03.2023, 03:26 vor 478 Tagen @ XERXES 2923 Views


https://en.wikipedia.org/wiki/Penicillin_(counter-artillery_system)

D.h. für die Ukrainische Artillerie, wenn das System den russ. Truppen erstmal in grösserer Stückzahl zur Verfügung steht, Granate abfeuern und rennen!

... in der NewYork Times .... wohl eher nicht, sondern

Hindustan Times

so schnell ändern sich die Zeiten ... im Westen gibt es eben auch keine Hausfrauen mehr.
Gruss

--
[image]
Jeder arbeitet im Ausmass seines Verstehens für sich selbst und im Ausmass seines Nicht-Verstehens für jene, die mehr verstehen!

Werbung