WireCard Musterklage startet: Die Kosten für den Beitritt zur Klage erscheinen mir hoch

heller, Mittwoch, 22.03.2023, 10:57 vor 425 Tagen 1479 Views

Hier der Link zur Kostenübersicht, die sich natürlich an der Höhe des Schadens richtet:
https://services.tilp.de/wirecard/musterverfahren/kostenuebersicht_anmeldung.pdf

Unterhalb von 10.000 Euro Schaden liegen diese Kosten allerdings bei 10-16% !!
Das erscheint mir bei einer vermutlich eher vagen Aussicht auf Erfolg dann doch sehr hoch.
Oder ist das Honorar bei sowas nur im Erfolgsfall zu entrichten? Davon steht in den Erläuterungen nix.

Ich gehe davon aus, dass es noch weitere Wirecard-Geschädigte gibt, die vielleicht etwas beisteuern können.

Wer soll für den Schaden gerade stehen, d.h. zahlen, d.h. wer wird verklagt? owT

BerndBorchert @, Mittwoch, 22.03.2023, 11:07 vor 425 Tagen @ heller 1020 Views

wirecard

JJB @, Dresden, Mittwoch, 22.03.2023, 11:44 vor 425 Tagen @ heller 1346 Views

ich weiß, daß der Anwalt Schirp & Partner aus berlin dort auch tätig wird. Ich weiß das deswegen, weil er im Zusammenarbeit mit der SdK die russischen ADR umzuwandeln versucht.
Ich will jetzt keine Werbung für irgendjemanden machen, aber Interessierte können ja mal auf seiner Hompage nachsehen:
SCHIRP & PARTNER Rechtsanwälte mbB
Leipziger Platz 9
10117 Berlin

Telefon +49 (0)30 327 617-26
Telefax +49 (0)30 327 617-17
EMAIL birsner@schirp.com
URL www.schirp.com

--
"das ist die Seuche unserer Zeit: Verrückte führen Blinde!" (Shakespeare, King Lear)

Werbung