Wir haben März und Energie ist satt und genug da, wie kommt das?

Manuel H. @, Dienstag, 14.03.2023, 10:55 vor 346 Tagen 3750 Views

All die Kassandras und Unkenrufer können sich jetzt in den Boden schämen. Wir hatten trotz unserer Weigerung von Russland keine Energie zu kaufen, um Russland zu vernichten, nullo Problemo.

Wie kann das sein?

Ich vermute folgendes:

Die großen Firmen haben schlicht aufgehört zu produzieren. Wenn BASF mal die Produktion einstellt und das Ausland produzieren läßt, haben wir schon 20% unseres Energiebedarfs eingespart.

Uniper wurde mit ausreichend Steuergeldern versorgt, um zu Spitzenpreisen weltweit Energie einzukaufen, da der Steuerzahler alle Verluste übernimmt.

Wir haben uns mit russischer Energie über den Maghreb, Indien und China versorgt, schlicht umetikettiert. Natürlich mit Aufpreis, wobei da bei den Vermittlern ausreichend hängenblieb, so dass es kein Aufhebens gibt.

Der geringste Teil der Energieersparnis wurde durch pro-Kriegs Waschlappen-Waschen und mit Pulli im Wohnzimmer rumlaufen erreicht.

Wieso gibt es keine Infos zu den Folgen?

Die freihändige Übernahme von Strompreisen über 40 cent durch den Steuerzahler, die Entschädigungen an multinationale Firmen für den freiwilligen Produktionsstopp, die tolerante Übernahme der Uniper Verluste, egal wie hoch, die Duldung, umetikettiertes und damit völlig überteuerte Energie aus Russland zu kaufen muß doch gewaltige Verschuldungs-Spuren im Steuerzahler-Haushalt hinterlassen.

Läuft doch ...

NST @, Südthailand, Dienstag, 14.03.2023, 13:35 vor 345 Tagen @ Albrecht 2338 Views


Er kann nicht ausschließen, dass russische Moleküle in unserem Gasmix sind.

[[euklid]]

.... und der Banken Crash wurde auch locker ausgebügelt. Warum eigentlich überhaupt noch arbeiten?

Macht es einfach so wie ich, bin seit dem 50 Lj. Rentner ohne Einkommen und lebe dort wo andere Urlaub machen.[[rofl]]

Geht alles - das ist nur geistige Einstellung, wenn die stimmt läuft es. [[top]] 1:0 für Grüne Khmer, Habeck u. Lenchen.
Gruss

--
[image]
Jeder arbeitet im Ausmass seines Verstehens für sich selbst und im Ausmass seines Nicht-Verstehens für jene, die mehr verstehen!

Und zur Dekarbonisierung sagst Du garnüscht? (Mehr Rückbau wagen) - Pipelines

D-Marker @, Dienstag, 14.03.2023, 13:37 vor 345 Tagen @ Albrecht 2194 Views

Immerhin ist er deutlicher als Biden.

"Für Gas-Pipelines gilt dann auch „mehr Rückbau wagen“ – anstelle künstlich Verwendungen dafür zu suchen, die eben in die Vergangenheit angehören, wenn man CO2-Null ernst nimmt."

https://www.pv-magazine.de/2022/01/18/keine-schlagzeile-fuer-das-geilste-habecks-knalle...


LG
D-Marker

--
https://www.youtube.com/watch?v=LqB2b223mOM

Gigantische Menge Holz von der nicht gesprochen wird.

Zorro @, Dienstag, 14.03.2023, 13:35 vor 345 Tagen @ Manuel H. 3572 Views

Hallo Manuel,

"Der geringste Teil der Energieersparnis wurde durch pro-Kriegs Waschlappen-Waschen und mit Pulli im Wohnzimmer rumlaufen erreicht."

Dem würde ich so nicht ganz zustimmen.

In meinem Umfeld, und ich denke, die meisten haben es beim Abendspaziergang gerochen, wurde diesen Winter eine gigantische Menge an Holz, Kohle und Scheissdreck durch die Kaminöfen gejagt!
Im Normalfall dienen diese Ofen eher extreme Kälteeinbrüche heimeliger zu machen, oder eine nette Atmosphäre herzustellen. (Statistische Jahresnutzung lag früher bei 15 "Kaminofentagen")
Das Heizmaterial wurde oft vor dem Krieg billig eingekauft, Schüttmeter Buche für 80,-€, oder 25kg Kohlebriketts für 4,75 €

Zu beobachten war ebenfalls eine Teilbeheizung der Wohnung. Ein großes Wohnzimmer kann man auch mal kalt lassen, Oma soll Fernseh gucken in der warmen Küche!

Die Heizkostenabrechnungswelle war für 2022 eh moderat, da der halbe Winter 2022 noch mit niedrigen Gaspreise verrechnet wurde (Jan, Feb, März 22)

Der Winter war bis dato eher mild.

Grüsse Zorro

--
Haftungsausschluss! - Beachten Sie bei "Börsenpostings & Analysen" bitte den Disclaimer des Gelben Forums!
Die in diesem Posting enthaltenen Angaben stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Anlageinstrumenten dar.

Hier ein Videobeitrag mit der Erklärung (Abwanderung von Firmen ist der wesentliche Faktor)

Socke ⌂ @, Dienstag, 14.03.2023, 21:14 vor 345 Tagen @ Manuel H. 1760 Views

Das mit dem Zusperren von Firmen war schon die richtige Vermutung:

https://odysee.com/@UnterBlog:3/unsere-gasversorgung-–-asche-auf-mein:b

--
Notquartier für das Gelbe:
http://derclub.xobor.de/
(Im Falle von Störungen beim Gelben soll dies nur als "Info-Kanal" dienen, bis das Gelbe wieder erreichbar ist, siehe hier)
https://www.dasgelbeforum.net/index.php?id=509208

Die heimlich sich über die NS2-Sprengung freuenden Grünen Minister (Habeck, Baerbock) haben Glück gehabt: Der Winter war extrem mild - der erste Schnee hier in Nordwestdeutschland kam letzten Samstag

BerndBorchert @, Mittwoch, 15.03.2023, 08:50 vor 345 Tagen @ Manuel H. 1081 Views

bearbeitet von BerndBorchert, Mittwoch, 15.03.2023, 09:09

Ich wiederhole nochmal meinen schlimmen Verdacht: In ihrem CO2-Wahn hat Baerbock in Absprache mit Habeck den Ukraine-Krieg mit-provoziert, damit Biden wie angekündigt Nordstream 2 zerstören lässt "wenn russische Truppen die Grenze überschreiten" (Zitat Biden). 100.000 Menschenopfer für den Klimawahn.

Bernd Borchert

Werbung