Neue Umsiedlungs-Offensive für Schwarz-Afrika (alle nach Deutschland)

Manuel H. @, Dienstag, 14.03.2023, 07:44 vor 346 Tagen 5035 Views

So will man dem behauptetem künftigen Fachkräftemangel begegnen ohne die Löhne für die Einheimischen erhöhen zu müssen.

Es wird nun offensiv angeworben.

https://freeassange.rtde.life/meinung/165200-wofuer-will-deutschland-in-ghana-arbeitskr...

Der Spiegel jubelt:

Die Bundesregierung will gezielt afrikanische Arbeitskräfte anlocken. Ein Besuch im deutschen Migrationszentrum in Ghana.

Um das deutlich zu machen, sind extra zwei Minister aus Deutschland in das westafrikanische Land gereist: die Entwicklungsministerin Svenja Schulze und der Arbeitsminister Hubertus Heil. Sie ließen sich durch das Migrationszentrum führen, durch die kleinen Beraterzimmer und das offene Atrium. Man müsse künftig alle Register ziehen, um Fachkräfte zu gewinnen, sagte Heil anschließend. Und die Entwicklungsministerin schwärmte vom »enormen Potenzial« der Migration.


Problematisch seien in Ghana die hohe Inflation und Arbeitslosigkeit (seitdem der Westen durch seine Sanktionen Energie und Grundnahrung extrem verteuert hat). Die international hoch reputierten ghanaischen Universitäten würden hochausgebildete Akademiker en masse ausspucken, die der heimische Arbeitsmarkt nicht aufnehmen könne.

https://www.spiegel.de/ausland/migration-aus-afrika-kehrtwende-der-deutschen-migrations...

Die m. Mn. wichtigste Aussage

D-Marker @, Dienstag, 14.03.2023, 07:58 vor 346 Tagen @ Manuel H. 3813 Views

steckt in dem Wörtchen

"So will man dem behauptetem künftigen Fachkräftemangel begegnen ohne die Löhne für die Einheimischen erhöhen zu müssen."

Man, ja wer?

Man ziehe sie ans Licht.
Diese "Man's".


LG
D-Marker

--
https://www.youtube.com/watch?v=LqB2b223mOM

Russland hat Wirtschaftswachstum und keine Arbeitslosigkeit mehr

Rheingold, Dienstag, 14.03.2023, 08:32 vor 346 Tagen @ Manuel H. 3108 Views

Ist es vielleicht denkbar, dass die „wunderbaren“ Zahlen des russischen Arbeitsmarktes und Wirtschaftswachstums der Tatsache geschuldet sind, dass die Russische Föderation schon längst auf Kriegswirtschaft umgestellt hat, um die Versorgung der Front mit Waffen und Munition sicherzustellen? Das Einziehen der Bürger zum Kriegsdienst wird sicherlich die Arbeitslosenzahlen senken, da die Hunderttausende an Soldaten an der Front schwerlich als Arbeitslose gezählt werden.

Ist die Umstellung auf Kriegswirtschaft im Westen eigentlich bereits meßbar? Alleine die BRD nimmt ja jetzt 100 Milliarden Euro zusätzliche Schulden auf (von ihrer Staatspresse „bilden eines Sondervermögens“ genannt), um ihren Krieg zur Vernichtung Russlands zu finanzieren.

Da müßten doch jetzt auch bei uns im Westen die Wirtschaftswachstumsdaten hochgehen und die Arbeitslosigkeit sinken.

Wenn wir dann auch noch anschließend die Waffen verwenden, um Moskau, St. Petersburg, Kiev, Ramstein, Berlin usw. platt zu machen, haben wir enorme Potentiale für ein erneutes Wirtschaftswunder durch den Wiederaufbau hinterher. Habeck als neuer Ludwig Erhard, die Häuser müßten dann auch nicht mehr durch Dämm-Maßnahmen zerstört werden, sondern könnten dann gleich nach grünen Wunschvorstellungen neu gebaut werden.

Das dürfte auch dem Geldsystem die gewünschte Prolongation geben, da sich so die beteiligten Völker mit Grund neu verschulden können.

https://www.anti-spiegel.ru/2023/die-russische-wirtschaft-waechst-arbeitslosigkeit-unte...

Ghana mit Indien verwechselt

BerndBorchert @, Dienstag, 14.03.2023, 09:08 vor 346 Tagen @ Manuel H. 3009 Views

Die international hoch reputierten ghanaischen Universitäten würden hochausgebildete Akademiker en masse ausspucken, die der heimische Arbeitsmarkt nicht aufnehmen könne.

Da wurde wohl per copy+paste der Text über Indien genommen (von vor einigen Wochen Reise Kanzler), und "Indien" durch Ghana" ersetzt.

Für Indien könnte es stimmen, was man z.B. daran sieht, dass ein Absolvent der indischen IITs bessere Chancen hat, an Stanford, MIT, etc. für ein Master oder Dr. Studium angenommen zu werden als einer von der TU oder Uni München.

Bei Ghana sollte ein Ingenieur eher mit einem Elektriker oder Schlosser Gesellen verglichen werden.

Bernd Borchert

Genau das Gegenteil findet derzeit in Großbritannien statt....

Olivia @, Dienstag, 14.03.2023, 10:51 vor 346 Tagen @ Manuel H. 3243 Views

".....Bravermans Entwurf sieht vor, alle Menschen, die unerwünscht ins Vereinigte Königreich einreisen, ohne Berücksichtigung ihrer Hintergründe für bis zu einem Monat zu internieren. Anschließend sollen sie in ihre Heimat oder - falls das zu gefährlich wäre - nach Ruanda oder einen anderen Staat abgeschoben werden. Das Recht, Asyl zu beantragen, soll ihnen entzogen werden. Das UN-Flüchtlingshilfswerk UNHCR spricht von einem „Asylverbot“....."

https://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/bruch-internationalen-rechts-london-bring...

Ich gehe davon aus, dass die USA demnächst "nachziehen" werden.

Siehe auch dazu die neuen Gesetzgebungen in Israel.

"....Itzhak Herzog gilt als besonnener Politiker. Nun spricht der israelische Präsident von einem »inneren Kampf, der uns zerreißt«. Der Grund: die Justizreform von Premier Netanyahu. Der wirft den Medien »Fake-News« vor...."

https://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/israel-pr%C3%A4sident-itzhak-herzog-warnt...

--
For entertainment purposes only.

Übrigens. Hier bereitet bereits der 2. Artikel die Bevölkerung darauf vor, dass die USA ggf. bald aus dem Ukraine-Krieg aussteigen werden....

Olivia @, Mittwoch, 15.03.2023, 05:24 vor 345 Tagen @ sprit 1743 Views

Das ist der zweite Artikel dieser Art, der innerhalb von 3 Tagen auf dem MSN veröffentlicht wird. Meiner Ansicht nach handelt es sich um "seeding", d.h. das langsame Verbereiten der Öffentlichkeit, dass die USA sich aus der Ukraine zurückziehen werden.

DeSantis wird in beiden Artikel als möglicher nächster Präsident der USA bezeichnet. Er ist dem Publikum offenbar leichter vermittelbar als andere. Lautere Töne dieser Art hört man von Trump. Auch der Vorsitzendes des "House", der gesetzgebenden Kammer des US-Parlaments äußert sich entsprechend und hat offiziell und medienwirksam eine Einladung Selenskys nach Kiev abgelehnt.

https://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/ron-desantis-kritisiert-hilfe-f%C3%BCr-uk...

Schätze mal, das sich unsere "Kriegsschreier" umstellen müssen oder sie stehen dann alleine da. Waffen dürften sie ja inzwischen kaum noch haben...... alles verschrottet.... in der Ukraine.

--
For entertainment purposes only.

Werbung