Russisches Verteidigungsministerium: Corona-Erreger durch USA vorsätzlich geschaffen

Manuel H. @, Dienstag, 31.01.2023, 07:13 vor 56 Tagen 3296 Views

Da die russischen Medien vom Westen rechtzeitig verboten wurden, die vereinte West-Presse jede dissidente Verlautbarung als "russische Propaganda" definiert, können die Russische Föderation, Putin persönlich, der KGB, das russische Verteidigungsministerium ihre Erkenntnisse frei mitteilen.

Für meinen Bekanntenkreis wird dadurch nur noch klarer, dass das Bill-Gates-Regierungs-Narrativ zu Corona die Wahrheit ist und alles andere nur Nazi, Putin, Russen-Propaganda oder Schwurbler-Böses ist.

Eigentlich der Hammer, was die russischen Militärs bei ihrer Beschlagnahmung der westlichen Bio-Labore in der Ukraine herausgefunden haben und über welche Erkenntnisse der KGB verfügt.


Artikel 1
Das russische Verteidigungsministerium erinnerte zudem daran, dass "am 18. Oktober 2019, zwei Monate vor den ersten offiziellen Berichten über das Auftreten der neuen Coronavirus-Infektion in China, die Johns Hopkins University, unterstützt von der Bill & Melinda Gates Foundation, in New York die Übung 'Event 201' durchgeführt hat". Diese Übung simulierte die Epidemie eines bisher unbekannten Coronavirus, das dem Szenario zufolge von Fledermäusen über den Zwischenwirt Schwein auf den Menschen übertragen wurde. Das russische Verteidigungsministerium erklärte nun:

"Der Ausbruch der COVID-19-Pandemie genau nach diesem Szenario wirft Fragen über den vorsätzlichen Charakter der Pandemie, die Beteiligung der USA an diesem Vorfall sowie über die tatsächlichen Ziele der biologischen Programme der USA auf, die darauf abzielen, die Eigenschaften gefährlicher Krankheitserreger zu verbessern."

https://test.rtde.tech/international/161467-russisches-verteidigungsministerium-hohe-be...

Artikel 2
Russischen ABC-Waffen-Spezialisten zufolge verdichtet sich der Verdacht, dass das SARS-CoV-2-Virus künstlich hergestellt wurde und US-amerikanische Forschungsprogramme die Verantwortung für den Ausbruch der COVID-19-Pandemie tragen. Dies berichtete TASS am Donnerstag unter Berufung auf einen Generalleutnant der russischen ABC-Abwehrkräfte.

https://test.rtde.tech/international/161467-russisches-verteidigungsministerium-hohe-be...

Werden diese Erkenntnisse durch unsere vierte Gewalt, also durch unsere westlichen investigativen Journalisten aufgegriffen und diskutiert? Oder sind die damit vollbeschäftigt, für den WK3 zur Vernichtung Russlands zu trommeln und haben keine Zeit für eigene Recherchen?

Auch der Anti-Spiegel dazu

Rheingold, Dienstag, 31.01.2023, 07:52 vor 56 Tagen @ Manuel H. 2419 Views

Während der Militäroperation wurden die Räumlichkeiten des medizinischen Zentrums Pharmbiotest in den befreiten Gebieten der Volksrepublik Lugansk inspiziert. Es diente der Durchführung klinischer Versuche mit Medikamenten, die schwere Nebenwirkungen haben: Medikamente gegen Leukämie, psychische Störungen, neurologische Erkrankungen, Epilepsie und andere gefährliche Krankheiten. (Anm. d. Übers.: Ich habe das Labor der Firma Pharmbiotest in Rubezhnoe Anfang Augst besuchen und dort Unterlagen sicherstellen können, die Experimente mit neuen Medikamenten an Ukrainern, darunter Minderjährigen, belegen)

Anfang 2023 entdeckten Anwohner in Lisitschansk eine großflächige Vergrabung von Biomaterialien, die zu Pharmbiotest gehörten. Klinische Proben und ambulante Aufzeichnungen von Patienten mit ihren persönlichen Daten wurden vergraben und nicht, wie vorgeschrieben, eingeäschert und vernichtet. Dies deutet darauf hin, dass die Beseitigung dieses Beweismaterials in äußerster Eile erfolgt ist. (Anm. d. Übers.: Das haben mir Anwohner bei meinem Besuch in dem Labor bestätigt)

https://www.anti-spiegel.ru/2023/neue-russische-veroeffentlichung-ueber-us-biowaffenpro...

Weshalb importieren ölexportierende arabische Länder russisches Öl?

Manuel H. @, Dienstag, 31.01.2023, 08:08 vor 56 Tagen @ Manuel H. 2343 Views

Das macht ja überhaupt keinen Sinn.

Der Economist hat einen "Verdacht"

Laut The Economist stehen Oman und die Vereinigten Arabischen Emirate im Verdacht, so zu agieren. Beide Länder hätten im letzten Jahr mehr russisches Öl importiert als in den drei Jahren zuvor. Bei ihnen liege die Vermutung nahe, dass sie einen Teil des Öls gemischt und dann nach Europa verkauft haben.

https://www.telepolis.de/features/Sanktionen-gegen-Russland-Handel-mit-Oel-geht-weiter-...

PS
Weiter heißt es im Artikel, dass Russland sein Öl deutlich unter der Preisgrenze von 60 US-Dollar verkauft.
Was sind die Gründe? Gehorsame Beachtung der Sanktionen? Russland fügt sich, weil es sanktioniertes Öl nur mit starken Rabatten an Sanktionsbrecher verkaufen kann? Der Weltmarktpreis gibt generell für alle Produzenten keine höheren Preise her?

Die USA sind der größte Käufer von raffiniertem Öl aus Russland über Indien.

aprilzi @, tiefster Balkan, Dienstag, 31.01.2023, 14:05 vor 56 Tagen @ Manuel H. 1491 Views

Hi,

https://glasove.com/novini/sasht-stanaha-nay-golemiyat-kupuvach-na-ruski-rafiniran-petr...

hier wird das genau bilanziert.


daraus:Die USA kaufen täglich 200.000 Barrel Fertigprodukte, hauptsächlich VGO, von Reliance. „Das größte Zielland für indische Produkte sind überraschenderweise die USA. Und die größten Exporteure in die USA sind Reliance und Nayara“, sagt Katona.


In diesem Monat kauft Reliance etwa 600.000 Barrel pro Tag aus Russland, fast die Hälfte der Gesamtkapazität der Raffinerie. Die Raffinerie Nayara verarbeitet derzeit fast ausschließlich russisches Rohöl.

Gruß

Werbung