Irgendwie muss das Personal des tiefen Staats in Deutschland in den letzten Jahren ausgetauscht worden sein.

Plancius @, Sonntag, 29.01.2023, 10:59 vor 480 Tagen 6937 Views

bearbeitet von Plancius, Sonntag, 29.01.2023, 11:54

In Amerika sagt man, egal wer Präsident ist, die Bürokratie in Washington folgt ihrer eigenen Logik und arbeitet ihre eigene Agenda ab. Tucker Carlson sprach mal von "Permanent Washington", d.h. in Washington gibt es einflussreiche Gremien, Stäbe, Geheimdienstakteure, Juristen, die ihre Agenda und Politik durchziehen unabhängig von der Regierung, die gerade das Weiße Haus inne hat - auch tiefer Staat genannt. Man konnte ja sehen, dass Trump 4 Jahre gegen den tiefen Staat wie eine Wand angerannt ist und praktisch so gut wie nichts erreicht hat.

Genauso lief es eigentlich in Deutschland. Egal wer in der Regierung war, im darunterliegenden Stab und die Ministerialbürokratie haben Profis gesessen, die Fehltritte der Minister abgefedert haben und eine gewissermaßen professionelle Kontinuität an den Tag gelegt haben.

Insbesondere im Auswärtigen Amt konnte man in den letzten Tagen feststellen, dass hier nichts mehr an den Fehltritten von Annalena Baerbock abgefedert wurde, sondern das Auswärtige Amt selbst legt hier noch mal nach. Nach der quasi Kriegerklärung von Frau Baerbock an Russland beleidigt das Auswärtige Amt in Twittermeldungen den russischen Außenminister und die afrikanischen Länder.

https://www.stern.de/politik/ausland/tweet-mit-leoparden-emoji--auswaertiges-amt-sorgt-...

Deutschland hat sich in den Jahrzehnten nach dem Krieg eine angesehene Rolle auf dem internationalen diplomatischen Parkett erarbeitet und jetzt wird all das in Jahrzehnten Geschaffene in wenigen Wochen kurz und klein geschlagen. Was sitzen da jetzt nur für dumme, kindische Naturen in den Ämtern.

Selbiges kann man in Habecks Ministerium beobachten. Da geben jetzt grüne Bürokraten und Wissenschaftler den Tod an, die von dem Wahn befallen sind, dass Kohlendioxid ein giftiges Gas ist und uns den Tod bringt. Ausgehend von dieser Grundannahme wird die wirtschaftliche Substanz zerstört, die viele Jahre unseren Wohlstand gesichert hat.

An diesen beiden Beispielen kann man sehen, dass es einen Wechsel im tiefen Staat Deutschlands gegeben haben muss, der bereits in der Merkel-Ära eingeleitet wurde (Entlassung Maaßens, Harbath im Bundesverfassungsgericht, ...) und jetzt in der rot-grünen Ära vollendet wird. Die Profis werden aus den Ämtern gejagt und durch stramme, kindische, dumme Ideologen ersetzt.

Aber auf der anderen Seite folgt dieses Replacement vielleicht nur der bundesdeutschen Gesellschaft. Wenn ich so meine ganzen akademischen Kollegen so anschaue, finden sie überwiegend Barbock und Habeck toll und bewundern deren Unkonventionalität. Sie bringen frischen Schwung in die verstaubten Ämter. Und unsere Elitenauswahl ist wohl so konstruiert, dass genau dieses dumme Mittelmaß an die Spitzenpositionen in Wirtschaft und Gesellschaft gelangt.

Gruß Plancius

--
"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad an Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand." ARTHUR SCHOPENHAUER

Hat eine Evaluierung des Getanen stattgefunden? NEIN!

Mirko2 @, Sonntag, 29.01.2023, 11:38 vor 479 Tagen @ Plancius 4931 Views

Es hat bislang 9 Sanktions-(runden) gegeben, und immer heißt es, die Sanktionen müssten Russland mehr schaden, als denen, die sie aussprechen. Manch einer ist bereit, ein immer größer werdendes Risiko der Vernichtung der westlichen menschlichen Zivilisation einzugehen. Die öffentliche Debatte - sofern sie denn überhaupt geführt wird, wird zumindest von nur einer Seite vorwiegend mit Moralisten bestritten.

Es gibt das Risiko eines atomaren Schlagabtausch, so meldet heute RT:

"Wladimir Wladimirowitsch, was sind Ihre roten Linien, an denen alle Stricke reißen? Der Moskauer Autobahnring? Der Arbat? Der Borowizki-Turm des Kremls?"

"Der durchgeknallte Westen braucht einen Warnschuss vor den Bug, um Russlands Sicherheitsinteressen wieder ernst zu nehmen und russischem Leben mit der gebotenen Achtung zu begegnen? Er sollte ihn bekommen."

Quelle: RT-Deutsch, 29.01.2023 -- 09:19

Die Mehrheit der Russen ist inzwischen der Meinung, dass man sich im Krieg mit dem "NATO-Westen" befindet.

Herr Scholz, der "kollektiven Westen" hat Sanktionen gegen Russland beschlossen, nun mehr sollte sie als Anwalt wissen, dass Sanktionen auch eine Art von einer "KRIEGSERKLÄRUNG" gewertet werden können.

Die Dame, die Völkerrecht in GB für 2-Jahre studiert hat, könnte ihnen doch fachlich mitteilen, wie das mit Beschlagnahme des Vermögens und Sanktionen aus Russland "Völkerrechtlich" geregelt ist.

--
Server capacity exceeded

Nagel auf den Kopf

D-Marker @, Sonntag, 29.01.2023, 11:54 vor 479 Tagen @ Mirko2 4651 Views

Grade die Tschechen-Wahl hast Du in Erinnerung.

Guck auch mal in einschlägige Twitter- und Telegram-Kanäle, Du kennst Dich sprachlich besser aus.


https://twitter.com/the_real_fly/status/1618380112214519814?s=61&t=aQ59pMJrDGqV6WZd...

Lustig:

https://t.me/infantmilitario/91373

Die Dame, die Völkerrecht in GB für 2-Jahre studiert hat

Übrigens, Herr kommt von Herrlichkeit.
Nur, weil wir gerade von Damen reden.


LG
D-Marker

--
https://www.youtube.com/watch?v=LqB2b223mOM

Ein Beispiel von viele ...

Mirko2 @, Sonntag, 29.01.2023, 15:18 vor 479 Tagen @ D-Marker 3277 Views

bearbeitet von Mirko2, Sonntag, 29.01.2023, 15:34

Die junge Gage von Welt fragt den General A.D: "Ab welchen Zeitpunkt wäre Deutschland Kriegspartei"
Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=Pqi7oE92eQI

Der erzählt etwas von, warum wir es noch nicht sind (...)

Dann schauen wir doch mal zum Wissenschaftlichen Dienst der Bundesregierung, dort heißt es:

„Erst wenn neben der Belieferung mit Waffen auch die Einweisung der Konfliktpartei bzw. Ausbildung an solchen Waffen in Rede stünde, würde man den gesicherten Bereich der Nichtkriegsführung verlassen.“

Quelle: https://www.bundestag.de/resource/blob/892384/d9b4c174ae0e0af275b8f42b143b2308/WD-2-019...

Laut deutscher Presse:

Die US-Armee bildet ukrainische Soldaten in Deutschland aus, als auch die Bundeswehr.

Quelle: mehre Pressemitteilungen

Also lügt dieser General A.D der Gage ins Gesicht und die fragt nichtmal nach. Somit ist die Sache vom Tisch --->. *Ein General lügt doch nicht* <img src=" />

--
Server capacity exceeded

Der bedauerlicher Weise selten gewordene General,

D-Marker @, Sonntag, 29.01.2023, 23:00 vor 479 Tagen @ Mirko2 2181 Views

bearbeitet von D-Marker, Sonntag, 29.01.2023, 23:08

*Ein General lügt doch nicht* <img src=" />


der nicht nur nicht mit gelogen, sondern aktiv gehandelt hat, war ein Generalmajor.
War aber vor unserer Zeit.
Genau der Schlag Menschen, die wieder in Mode kommen sollten.
Und zwar massiert.


"Am 1. Oktober 1936 gehörte Stauffenberg zu den ersten 100 ausgewählten Offizieren, die zur Generalstabsausbildung an die Kriegsakademie nach Berlin-Moabit abkommandiert wurden.[34] Die von Hitler betriebene Aufrüstung der Wehrmacht erhöhte den Bedarf an Generalstabsoffizieren und die Ausbildung war mit Blick auf die schnelle Heeresvermehrung auf zwei Jahre verkürzt worden. Die Kerninhalte umfassten Taktik, Kriegsgeschichte, Heeresversorgung, Heerestransportwesen, Heeresorganisation, Wehrwirtschaft, Pionierdienst, Landbefestigung und Kartenkunde. Parallel absolvierte Stauffenberg eine Dolmetscherausbildung in Englisch[35] und besuchte Abendvorträge der Deutschen Gesellschaft für Wehrpolitik und Wehrwissenschaften. An der Kriegsakademie lernte er Albrecht Mertz von Quirnheim und Eberhard Finckh kennen, die später ebenfalls dem militärischen Widerstand angehörten.[36] 1937 verfasste Stauffenberg, der am 1. Januar 1937 zum Rittmeister befördert worden war,[37] eine Arbeit über „Gedanken zur Abwehr feindlicher Fallschirmeinheiten im Heimatgebiet“, mit der er ein Preisausschreiben der Deutschen Gesellschaft für Wehrpolitik und Wehrwissenschaften gewann.[38] Die Arbeit wurde in der Militärfachzeitschrift Wissen und Wehr veröffentlicht. Eine zweite wissenschaftliche Studie beschäftigte sich mit dem Zusammenwirken von Heereskavallerie und Panzerverbänden und hob die Bedeutung einer operativen Beweglichkeit der Kampfführung hervor.[39] Hierbei sei die Verwendung einer Kavallerie neben Panzerverbänden ausschlaggebend:

„Die oft gehörte Frage: Kavallerie oder Panzer? entspringt einem Irrtum. Die Forderung muß lauten: Heereskavallerie und Panzerverbände […] Taktischer und operativer Durchbruch ist ohne Masseneinsatz von Kampfwagen kaum mehr zu denken.“

– Claus Schenk Graf von Stauffenberg[40]

Nach erfolgreicher Absolvierung der Kriegsakademie führte Stauffenbergs erste Stabsverwendung zur 1. Leichten Division nach Wuppertal. Dort trat er am 1. Juli 1938 den Posten als Zweiter Generalstabsoffizier (1b) an und war damit für die Divisionsversorgung zuständig.[41] Sein Vorgesetzter war Generalleutnant Erich Hoepner. Stauffenberg bescheinigte man „großes Organisationstalent“[42] und er entwickelte anerkannte Qualitäten im Planen, Beschaffen und Versorgen.[43] Die Division beteiligte sich nach dem Münchner Abkommen im Oktober 1938 am deutschen Einmarsch in das Sudetenland. "

Quelle:

https://de.wikipedia.org/wiki/Claus_Schenk_Graf_von_Stauffenberg

(Kein Pistorius-Format)


Habe ich da wohl neulich gelesen, dass es Zeit würde, langsam auf Kriegswirtschaft hin zu driften?

https://www.dasgelbeforum.net/index.php?id=629097

LG
D-Marker

--
https://www.youtube.com/watch?v=LqB2b223mOM

Nicht ärgern, nur wundern

D-Marker @, Sonntag, 29.01.2023, 12:15 vor 479 Tagen @ Plancius 4076 Views

Nimm es als gegeben hin.

Die Frage ist, wie es weiter geht.

( Die Profis werden aus den Ämtern gejagt und durch stramme, kindische, dumme Ideologen ersetzt.

Richtig beobachtet. Die Realisten wurden systematisch in den letzten Jahren durch Grüne (Doofe) ersetzt. Gehört zur Kakistokratie )


Warum sind es (Eliot)Wellen?

Warum hat das eine so komische Form?
Könnten es nicht Dreiecke sein?
Oder Quadrate?

Die Lösung ist sehr simpel.
Über die Zeitachse gelesen geht es abwechselnd aufwärts und abwärts.
Es geht so lange aufwärts, bis das Abwärts folgt.
Würde kein Abwärts folgen, wäre es eine ständig steigende Funktion, ein Perpetuum Mobile.

Eben für den Einen doofe Polemik, für den Anderen sinnvolle Physik.


Und so ist das mit der Intelligenz der Politiker.

Zur Zeit stehen wir auf dem absteigenden Ast.

Alle hoffen, dass es eine Wende gibt.

Die Pessimisten sagen:
Dümmer geht es nicht.
Die Optimisten sagen:
O doch.


LG
D-Marker

--
https://www.youtube.com/watch?v=LqB2b223mOM

klein-klein gedacht.

Hannes, Sonntag, 29.01.2023, 13:42 vor 479 Tagen @ Plancius 3702 Views

bearbeitet von Hannes, Sonntag, 29.01.2023, 13:52

Ich wünsche uns ein erfolgreiches Wochenende!

Ich möchte an meine Sichtweise erinnern: GROSZER PLAN.

Wenn Du das Deutschlandbild so wahrnimmst, muss ich daran erinnern, dass (je nach Ausdrucksweise) "Deutschland nicht souverän" ist. Du musst also schon deshalb das GROSZE BILD analysieren. Sorry.
[[nono]]

Ich erinnere daran, dass Deutschland nach 45 kastriert werden sollte, buchstäblich. Dein "tiefer Staat" dann aber umdisponierte, weil der Russe renitent wurde und man die deutsche volkswirtschaftliche Energie (auch "Schaffenkraft", wie auch immer benannt) brauchte. Nur ein klitzekleines Beispiel! Es gibt global gesehen noch bessere zur Veranschaulichung, auch öffentlichere, bis ins Detail beschrieben!

Dein "tiefer Staat" wirkte übrigens damals auch in Israel, möchte ich erinnern, falls Du wieder nur Deutschland siehst, hier also der nach meiner Erinnerung aus Israel kommende Mordanschlag auf Adenauer (BRD) gemeint. Auch in Israel gabe es Strömungen, die Deutschalnd ausrotten wollten, und andere, die erkannten, für die Atombombe beispielsweise brauche es nicht nur Geld. Mehr sage ich dazu nicht, jedenfalls lief es nach PLAN.

Ich will sagen, das ganze wird global gesteuert (mit antagonistischen Netzwerken, die sich auch zeitweise verbünden). Der Trump, möchte ich erinnern, war nur ein letzter Versuch, die - sagen wir mal - amerikanischen Interessen bestmöglich zu vertreten. Ich erinnere daran, dass ich Zusammenarbeit West-Ost hinter den Kulissen (China) wiederholt behauptet habe. Da ist Washington nur ein Objekt mit Eigenschaften, die operativ modifiziert werden, was unter "GREAT RESET" beispielsweise durchaus beschrieben wird (GROSZER PLAN nenne ich das).

In Amerika sagt man, egal wer Präsident ist, die Bürokratie in Washington folgt ihrer eigenen Logik und arbeitet ihre eigene Agenda ab. Tucker Carlson sprach mal von "Permanent Washington", d.h. in Washington gibt es einflussreiche Gremien, Stäbe, Geheimdienstakteure, Juristen, die ihre Agenda und Politik durchziehen unabhängig von der Regierung, die gerade das Weiße Haus inne hat - auch tiefer Staat genannt. Man konnte ja sehen, dass Trump 4 Jahre gegen den tiefen Staat wie eine Wand angerannt ist und praktisch so gut wie nichts erreicht hat.

Ja, siehe oben, der GROSZE PLAN sieht auch das Ausputzen vor bei Erfordernis. Wie bei jeder Projektplanung.

Genauso lief es eigentlich in Deutschland. Egal wer in der Regierung war, im darunterliegenden Stab und die Ministerialbürokratie haben Profis gesessen, die Fehltritte der Minister abgefedert haben und eine gewissermaßen professionelle Kontinuität an den Tag gelegt haben.

Ich möchte daran erinnern, dass ich überzeugt bin, dass dieser Krieg Russland und Europa schwächen soll. Läuft doch mit der Bär-Böckin und Co.
[[kotz]]

Das bedeutet nicht, dass JENE immer alles im Griff haben (Beispiel Atomkrieg).

Insbesondere im Auswärtigen Amt konnte man in den letzten Tagen feststellen, dass hier nichts mehr an den Fehltritten von Annalena Baerbock abgefedert wurde, sondern das Auswärtige Amt selbst legt hier noch mal nach. Nach der quasi Kriegerklärung von Frau Baerbock an Russland beleidigt das Auswärtige Amt in Twittermeldungen den russischen Außenminister und die afrikanischen Länder.

https://www.stern.de/politik/ausland/tweet-mit-leoparden-emoji--auswaertiges-amt-sorgt-...

Ja warst Du blind die letzten Jahre? Nicht mitgekriegt? Wie Dein "Tiefer Staat" in BRD-Schulen für Toleranz sorgte und EIne-Welt-Häuser finanzierte? Wenn das nicht geplant war ...
[[trost]]

Zum Beispiel Haushaltsmittel für den offiziellen Staat. So was muss man planen.

Deutschland hat sich in den Jahrzehnten nach dem Krieg eine angesehene Rolle auf dem internationalen diplomatischen Parkett erarbeitet und jetzt wird all das in Jahrzehnten Geschaffene in wenigen Wochen kurz und klein geschlagen. Was sitzen da jetzt nur für dumme, kindische Naturen in den Ämtern.

Wie vor. GROSZER PLAN.

Selbiges kann man in Habecks Ministerium beobachten. Da geben jetzt grüne Bürokraten und Wissenschaftler den Tod an, die von dem Wahn befallen sind, dass Kohlendioxid ein giftiges Gas ist und uns den Tod bringt. Ausgehend von dieser Grundannahme wird die wirtschaftliche Substanz zerstört, die viele Jahre unseren Wohlstand gesichert hat.

Wie vor. GROSZER PLAN.

An diesen beiden Beispielen kann man sehen, dass es einen Wechsel im tiefen Staat Deutschlands gegeben haben muss, der bereits in der Merkel-Ära eingeleitet wurde (Entlassung Maaßens, Harbath im Bundesverfassungsgericht, ...) und jetzt in der rot-grünen Ära vollendet wird. Die Profis werden aus den Ämtern gejagt und durch stramme, kindische, dumme Ideologen ersetzt.

Irrtum. Das läuft schon viel länger. In der jüngeren Geschichte möchte ich den Farbbeutel-Anschlag auf den (auch als frisch, ulkig, das muffige Parteiensystem aufmischenden, wie heute wieder) Joschka in Erinnerung rufen. War sehr beliebt der Knabe damals, hatte Charme. Hat dann aber als Außenminister mit Visa Fremde reingeholt (Skandälchen) und den ersten Angriffskrieg Deutschlands nach 45 maßgeblich initiert und propagiert.

Und nun schon wieder dieses Bild (Schwiegermutterlieblingssohn). Ist doch ganz einfach zu verstehen, oder?

Wer das Muster mit dem sprichwörtlichen Sugar-Daddy1) und den NGO nicht erkennt, hat zu viel Tagesschau geguckt.
[[zigarre]]

Aber auf der anderen Seite folgt dieses Replacement vielleicht nur der bundesdeutschen Gesellschaft. Wenn ich so meine ganzen akademischen Kollegen so anschaue, finden sie überwiegend Barbock und Habeck toll und bewundern deren Unkonventionalität. Sie bringen frischen Schwung in die verstaubten Ämter. Und unsere Elitenauswahl ist wohl so konstruiert, dass genau dieses dumme Mittelmaß an die Spitzenpositionen in Wirtschaft und Gesellschaft gelangt.

Gruß Plancius

1) Ich habe gegoogelt:
Sugar-Daddy: "Eine Frau, die einen Mann oder eine andere Frau finanziell unterstützt, wird gelegentlich als Sugar-Mommy bezeichnet."

Am Beispiel unseres aus dem Nichts kommenedne Spitzenpolikers Joseph Fischer:

[image]

Quelle hier immer Wikipedia.

Quelle Handelsblatt:

Joschka Fischer arbeitet künftig für Madeleine Albright

Es ist nichts Neues, dass Joung Leaders groß gemacht und dann auch finanziell versorgt werden. Zur Erinnerung: Jüngst warfen JENE (der hier so genannte "tiefe Staat") ExKanzler Schröder vor, er hätte - von Gazprom korrumpiert - angeblich schlechte Politik für Deutschland gemacht. qed - Korruption ist als Steuerungsmethode der GROSZEN WELTPOLITIK üblich. Und das läuft nicht nur über Geld.

Viele Grüße!

H.

PS: @Olivial, Frage: Welcher Mann stand Deiner Meinung nach hinter der oben abgebildteten, mächtigen, verstorbenen Frau? Deine Sichtweise ist genau so sexistisch wie die angeblich zu bekämpfende alte frauenfeindliche Sichtweise auf die Geschelchter-Rollen, denk nach. Deine These stimmt nicht, dass hinter den Frauen wieder nur diese bösen Männer stünden. Ich erinnere nochmal an meine These: Frauen sich auch Menschen. Nicht weniger, aber auch nicht mehr. Es braucht keine bösen Männer dazu, Europa niederzumachen. Meine fünf Pfennig, wie man so sagt.

Kannst Du mir eines erklären?

nereus @, Sonntag, 29.01.2023, 15:19 vor 479 Tagen @ D-Marker 3437 Views

Hallo D-Marker!

Immer wieder werden von einschlägigen Alternativen die Freimaurer erwähnt, die als Strippenzieher der Weltpolitik fungieren.
Die Liste von Holger Strohm zu den 33-Grad Brüdern ist durchaus beeindruckend.

Aber warum geht keiner dieser Leute auf die Ur-Logen ein, die Tafelrunden der Eliten?
Ich schreibe mir seit Jahren dazu die Finger „wund“ und ernte in der Regel nur ein müdes Lächeln dazu.

Da gibt es nun endlich ein großartiges Enthüllungsbuch und kaum jemand will davon wissen.
Immer wieder werden die Front-Organisationen dieser Logen - der CFR, die Bilderberger, die Fabianer, die 300er usw. - erwähnt, doch zu den Ur-logen gibt es keinerlei Kommentar.

Weiß wirklich niemand darüber Bescheid, weil das Buch nicht in englischer oder deutscher Sprache erschien und will man es nicht wissen, obwohl man es wissen könnte?

Ich finde diese Stille ernüchternd und es wirft ein seltsames Bild auf die Kritiker des herrschenden Systems.

Zumal Gioele Magaldi noch immer aktiv in Videos ein paar Details zum besten gibt, die mir als Sprachunkundiger aber zu schwierig sind, da die Youtube-Übersetzung mehr oder weniger katastrophisch ist, wenn ein Text-Akrobat wie er, einen Satz sagt, der eine Viertel-Textseite ausfüllen kann.
Dennoch kann man finden, wenn man sucht.

So wurde z.B. der "Novitschok-Überlebende" [[lach]] Alexander Nawalny Anfang 2021 in die Ur-Loge Lux ad Orientem, die 1967 von Zbigniew Brzeziński gegründet wurde, aufgenommen.

Aleksej Anatol'evič Naval'nyj (geboren am 4. Juni 1976 in Butyn, etwa eine Stunde von Moskau entfernt) wurde kürzlich in die Ur-Loge "Lux ad Orientem" aufgenommen.
Naval'nyj hat eine fragwürdige Vergangenheit, aber in letzter Zeit scheint er sich im Zusammenhang mit seiner Zugehörigkeit zu den Freimaurern zu einer demokratischen und sozialliberalen Perspektive "hinzubewegen".

Quelle: https://www.grandeoriente-democratico.com/Ai-Massoni-Tony-Blinken-Vladimir-Putin-e-Alek...

Aha, nun wird Nawalny zum Guten erklärt.
Interessante und gleichzeitig, reichlich schräge Sichtweise, wie ich finde.

Also, warum redet niemand über dieser Exklusiven, die sich aus Presse, Politik, Finanzen, Wirtschaft, Militär, Bildung und Kunst rekrutieren und die Welt unter sich aufteilen?

Gibt es neben dem offiziellen Polit-Theater – das wir alle kennen - auch noch diverse alternative Kleinkunstbühnen, die uns gezielt an dem wirklichen Entscheidungs-Monopol vorbei leiten soll? [[hae]]

mfG
nereus

Das würde ich auch gerne wissen

Rheingold, Sonntag, 29.01.2023, 23:08 vor 479 Tagen @ nereus 2000 Views

Als Kunsthändler hat mich der Fall einer jungen Künstlerin fasziniert. Die hat es sogar bis in den Olymp geschafft und erhielt eine eigene Gruppenausstellung in eine der renommiertesten Galerien Englands (war es Tate?)

Weshalb Gruppenausstellung? Sie wurde von frühester Kindheit in kultischen Missbrauch gesteckt, bei solchen traumatischen Erfahrungen rettet sich die Seele, indem sie sich in verschiedene Persönlichkeiten aufspaltet. Gut möglich, dass sie in diesen Kreisen für den kultischen Mißbrauch extra geboren wurde.

Da die verschiedenen Persönlichkeiten alle malerisch talentiert waren, konnte sie ganz alleine eine Gruppenausstellung bespielen. Eine dieser Persönlichkeiten schilderte malerisch den erlittenen Mißbrauch, wobei dabei der gesamte Reigen freimaurerischer Symbolik in die Bilder hineingearbeitet wurde. Fiel natürlich niemandem auf.

Die öffentlich-rechtlichen Sender hatten mal eine erstaunlich mutige Doku zum Thema kultischer Mißbrauch gemacht, die sogar von youtube seinerzeit nicht gelöscht wurde. Dort fehlte natürlich brav jeglicher Hinweis auf die freimauerischen Hintergründe.

Du solltest dich mit dem Begriff "sexistisch" beschäftigen und ihn dann selektiv verwenden. Selbstverständlich gibt es mächtige Frauen. Auch sie bedienen sich männlicher Netzwerke.

Olivia @, Sonntag, 29.01.2023, 15:24 vor 479 Tagen @ Hannes 2705 Views

Clinton, Albright, Thatcher, Meir, I.Ghandi etc. hatten Macht. Selbstverständlich standen auch hinter ihnen Netzwerke von Männern. Merkel war intelligent, anpassungsfähig und konnte gut beobachten. Das kann man weder von Baerb. noch von Hab. behaupten. Bei B. ist es jedoch erheblich auffälliger als bei H.

In hohen Führungspositionen gibt es prozentual erheblich weniger Frauen als Männer. Das gilt überall. Einen verborgenen tiefen "Amazonenstaat" haben wir nicht.

Wenn aber wichtige Positionen mit einer Negativ-Auswahl besetzt werden, dann sollte man genauer hinschauen. Es gibt genügend fähige Frauen. Warum setzt man also solche Frauen NICHT ein?

Natürlich... jemand hat diese Leute "gewählt". Die durchgehende Presse-Unterstützung dieser Leute hat leider dazu geführt, dass sich offenbar die Wenigsten vorher über ihre Wahlentscheidung informiert haben. Warum ich das sage? Das höre ich aus meinem Bekanntenkreis. Die fallen jetzt aus allen Wolken über Habeck..... "Mein Gott, der kann das ja nicht".... - Die Baerbock wurde in der Presse bereits vor der Wahl einschlägig "besprochen". Allerdings mit dem Zusatz, dass "die Rechten" so Schlimmes behaupten. Immerhin kann niemand sagen, er/sie wußte das nicht. Auch ihre "Bockschüsse" gingen weit und breit durch die Presse und jeder, der ein bißchen Englisch konnte, hat sie auf der Sicherheitskonferenz in München ihre Textbausteine abstottern hören.... in miserablem Englisch. 2 Jahre Studium in GB? In guten Instituten hätte sie wohl kaum den Vorträgen folgen können. Hör dir mal gute Vorträge in einem exzellenten Englisch an. Das ist ein ziemlicher Unterschied zum US-Englisch. Hätte sie dort an einem guten Institut 2 Jahre erfolgreich "durchgezogen", dann würde sie möglicherweise nicht so viel Blödsinn reden. Hör dir doch nur ihre Interviews an.... u.a. das Interview mit Habeck.... Stichwort: Schweinehirte... Ich sage möglicherweise, denn bei manchen hilft alles nichts.

Die daszu passende VT besagt, dass die "Netzwerke" die Zielsetzung hätten, durch die inkompetente Besetzung hoher Regierungspositionen bei der Bevölkerung eine Legitimation für die Abschaffung dieser Regierungsstrukturen zu bekommen.

Sollte das zutreffen, dann darf man gespannt sein auf die neuen Strukturen, die uns erwarten.

PS: Es gibt genügend Frauen, die in Bezug auf Intelligenz und Durchsetzungsfähigkeit keinerlei Vergleich mit ihren männlichen Pendants fürchten müssen. Da sie früher oft viele zusätzliche Hindernisse in den Weg gelegt bekamen, sind sie ihnen öfter in einigen Bereichen sogar überlegen. Warum also so eine Negativauslese?
Bezüglich der generellen Negativauslese bei einigen Parteien habe ich mich früher immer gefragt, wieso kommen die TROTZDEM an solche Positionen. Ich habe lange gebraucht, um zu begreifen, dass sie WEGEN diesen Eigenschaften auf solche Positionen gekommen sind. Und dann stellt sich die Frage: WARUM? Bei manchen mag es natürlich die Familie sein, in die sie geboren wurden. Auch darauf sollte man einen prüfenden Blick werfen, wenn man das Phänomen ergründen möchte.

Wie NST oft schrieb, behält man den Seelenfrieden, wenn man sich das große Ganze und das Werden und Vergehen vergegenwärtigt. All diese Dinge sind unwichtig beim "Tee trinken, wenn man Tee trinkt".

--
For entertainment purposes only.

Ganz einfach

sensortimecom ⌂ @, Montag, 30.01.2023, 12:39 vor 478 Tagen @ Olivia 1579 Views

Bezüglich der generellen Negativauslese bei einigen Parteien habe ich mich früher immer gefragt, wieso kommen die TROTZDEM an solche Positionen. Ich habe lange gebraucht, um zu begreifen, dass sie WEGEN diesen Eigenschaften auf solche Positionen gekommen sind. Und dann stellt sich die Frage: WARUM?

Ganz einfach zu beantworten (ich habs hier auch schon mal gepostet):

Weil es Leute sein müssen, die jenen Politikern, die sie für die Position vorschlagen, nicht ÜBERLEGEN sind. Denn was der Politiker am meisten fürchtet, ist MACHT, die er NICHT SELBER AUSÜBT.
Daher kommt es auch immer und überall zu einer Nivellierung nach UNTEN. (Gilt auch woanders, also überall dort, wo ein "Chef" von einem Gremium bestimmt wird, und nicht von einer Wählerschaft. Also nicht nur in der Politik).

Die Juden sind auch anwesend.

aprilzi @, tiefster Balkan, Sonntag, 29.01.2023, 15:56 vor 479 Tagen @ Hannes 3279 Views

bearbeitet von aprilzi, Sonntag, 29.01.2023, 16:16

Hi,

hier meinte einer, dass die Juden um Dnjepropetrowsk ihr Zentrum des ehemaligen Khazarien haben.

Also die Juden verteidigen dort eines ihrer Ausweichorte, falls es in Palästina nicht klappt.

Der Armeechef Saluschni soll ebenfalls ein Jude sein und ein Hakenkreuz tragen, aber diese Juden sollen sich Ashke-Nazi Juden nennen.

Das soll herausgekommen sein, als er ein Erbe eines Kanadiers bekommen haben soll.

Gruß

PS.

Eigentlich macht es Sinn, in Syrien kämpfen die Russen gegen den Expansionskurs Israels und in der Ukraine gegen den Expansionskurs der ukrainischen Juden.
Nur die Juden sind im Stande eine so breite Koalition der Willigen zu organisieren. Demnach ist das ein Krieg Russland gegen die Juden.

In diesem Krieg wollen sich nur die Türken nicht unterordnen, denn diese beanspruchen um Krim ihr eigenes Territorium, die Polen in der West-Ukraine, und die Juden in der Mitte der Ukraine. Womit man eine Vielzahl von Gegner man sich einhandelt, wenn man in diesen Gebieten einmarschiert.

Schlussendlich komme ich dazu, dass dies ein Religionskrieg ist. Katholiken gegen Juden gegen Muslime gegen Orthodoxe.

Daneben haben wir den Anschlag der Palaestinenser In Israel.

aprilzi @, tiefster Balkan, Sonntag, 29.01.2023, 16:38 vor 479 Tagen @ aprilzi 2828 Views

Hi,

Den Krieg in der Ukraine, der Anschlag der Palästinenser in Israel, bedeutet das die Araber nun die Seite der Russen einnehmen und der Westen auch das Öl der Araber boykottieren wird?

Ich meine hier gibt es einen Zusammenhang. Wann, wenn nicht jetzt, haben die Palästinenser die Chance gegen Israel aufzustehen, wenn die Juden weltweit sich in der Ukraine engagieren?

Gruß

Volker Pispers einige zeit vorher ueber die Ukraine

eesti @, Schwedt und Cranz(Ostpreußen), Sonntag, 29.01.2023, 16:45 vor 479 Tagen @ aprilzi 3667 Views

https://www.youtube.com/watch?v=cSD8Ex9d_uk

Der sah schon einige Kleinigkeiten voraus, damals.
Leider wurde er vom Staatsfernsehen abgesetzt, zu kabarettistisch, zu wenig staatstreu.

Das mit den Juden in der Ukrainefuehrung ist zumindest sehr auffällig, auch Julia timoschenko war ja Juedin, eine kleine aber einflußreiche Entscheidungsschicht auch.
Was jetzt passiert ist, daß Selenskis Regime auf keinen Fall das Abschießen der ukrainischen Männer beenden will, indem er Friedensverhandlungen per Gesetz verbieten ließ und zu uebfallartigen Rekrutierungen uebergehen mußte, selbst Märkte odere Beerdigungen werden umstellt und dann alle Männer im wehrpflichtigen Alter eingezogen, wenn sie nicht wehrbefreit sind. Männer gehen inzwischen in Frauenkleidern einkaufen, um sich vor den Männerfängern zu verstecken.
Ich verstehe das so, daß möglichst viele ukrainische Nationalisten vernichtet werden sollen, somit scheinen die juedischen Fuehrer der Ukraine und Putin das gleiche ziel zu haben, eine physische Entnazifizierung der Ukraine.
Vielleicht auch Siedlungsraum fuer das ueberbevölkerte Israel zu schaffen? Darueber wurde schon lange, sehr lange gesprochen.
Daß auch einige Anrainerstaaten, vor allem Polen, mehr oder weniger offen auch einige Häppchen vom ukrainischen truemmerhaufen haben möchten, ist ja auch bekannt.
Dazu muß die Ukraine aber erstmal kollabieren, wehrwillige Nationalisten muessen dazu auf ein ungefährliches Maß dezimiert werden, dann werden die Ukrainer in den Randgebieten mit wehenden Fahnen in die angrenzenden Länder ueberwechseln.

--
MfG
LR

Alles ist ein Windhauch.

Wenn es Selenskyi um das Ausschalten ukrainischer Nationalisten geht, dann darf er die vielen Tausend ukrainischen Männer in Deutschland aber nicht vergessen.

Plancius @, Sonntag, 29.01.2023, 17:07 vor 479 Tagen @ eesti 3030 Views

Gerade die Ukrainer, die sich in Deutschland aufhalten, sind in der Mehrzahl abgrundtiefe Russenhasser und glühende Nationalisten. Allerdings haben sie Angst, gegen den russischen Feind in die Schlacht zu ziehen und haben sich daher nach Germoney abgesetzt. Sie überlassen den Kampf lieber ihren anderen Landsleuten oder fordern den Einsatz von NATO-Truppen. Hauptsache sie selbst können dem geschehen auf der Couch im kuscheligen deutschen Wohnzimmer, gut abgesichert mit Bürgergeld und sonstigen finanziellen Vergünstigungen beiwohnen.

Wundert mich sowieso, warum Selenskyi Hunderttausende wehrfähige Männer hat ausreisen lassen. Das war doch schon vor Monaten klar, dass er jeden Mann brauchen wird. Schließlich soll ja bis zum letzten Ukrainer gekämpft werden.

Gruß Plancius

--
"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad an Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand." ARTHUR SCHOPENHAUER

...dann geh mal auf die Internetseite von Volker Pispers

Hans Dampf @, Sonntag, 29.01.2023, 18:53 vor 479 Tagen @ eesti 3974 Views

Hallo eesti,

genau so hatte ich auch gedacht.....bis ich auf die Internetseite von Volker Pispers ging,
da haut es einem die Füße weg.
Es ist kaum zu glauben, dass es der selbe Mensch ist?! Oder Fake?!
Probiers mal aus.

www.pispers.com

Gruß,
H.Dampf

So eine Entscheidung reift meist erst, wenn man erkennt, daß man nicht mehr gewollt ist

eesti @, Schwedt und Cranz(Ostpreußen), Sonntag, 29.01.2023, 19:21 vor 479 Tagen @ Hans Dampf 3174 Views

Und wenn man merkt, daß man nicht mehr von der Sendeleitung gewuenscht ist, das Publikum dazu oft ausgesucht wird bzw. wurde und duemmlich lacht, wo ihm eigentlich das Blut in den Adern gefrieren sollte, dann kann ich seine offizielle Äußerung schon verstehen.
Seine Meinung zur Coronasauerei kann ich aber nun wirklich nicht ansatzweise nachvollziehen.
Eigentlich ist er doch ein ganz helles Köpfchen, aber vielleicht bin ich inzwischen zu dumm geworden und denke bei der Coronahysterie an Schweinereien, wo natuerlich niemals Korruption lief, und auch sonst alles nur zu unserem Besten arrangiert wurde.
Ja wirklich.

--
MfG
LR

Alles ist ein Windhauch.

Was Corona betrifft

Kaladhor @, Münsterland, Montag, 30.01.2023, 07:28 vor 479 Tagen @ eesti 2422 Views

bekomme ich immer mehr den Eindruck, dass die Corona-Pandemie die Aufgabe so einer Art Super-Fußball-WM zu erfüllen hatte, um über einen längeren Zeitraum getarnt Veränderungen im gesellschaftlichen System vornehmen zu können.
Und betrachtet das doch heute mal:
Wir haben Inzidenzen, die noch vor zwei Jahren zu massiven Lock-Downs geführt haben… und heute? Es juckt keinen mehr, schon gar nicht von staatlicher Seite. Für die Obrigkeit ist das Thema durch, weshalb demnächst auch die Maskenpflicht im Öffentlichen Transport fällt… es gibt nur den einen Ewiggestrigen - der Klabauterbach -, der die wenigen Kritischen noch ein wenig beschäftigt.

Und das Ziel des Ganzen? Ich tippe mal darauf, dass eine breite Demokratieverdrossenheit in der tumben Bevölkerung erzeugt werden soll. Deshalb auch diese Negativauswahl bei der Besetzung von Regierungsposten. Wenn wir mal ehrlich zu uns selbst sind, diese Gestalten hätten vor 1990 niemals irgendein politisches Amt besetzen dürfen.

Grüße

--
Ich bin nicht links, ich bin nicht rechts, ich kann noch selber denken!

Werbung