Markus Krall bei Degussa freigestellt

mabraton @, Mittwoch, 30.11.2022, 10:54 vor 61 Tagen 5623 Views

Hallo zusammen!

Wir haben ein neues Beispiel für die gesellschaftliche Degenerierung. August von Finck hat Krall eingestellt. Sein Sohn war offenbar der üblichen Gehirnwäsche unterworfen. Leistung ist kein Kriterium mehr wenn die politische Korrektheit dominiert.

Geschäftsführer Markus Krall mit sofortiger Wirkung freigestellt

Als Manager trimmte Krall den Goldhändler auf Effizienz: Laut dem letzten im Bundesanzeiger verfügbaren Jahresabschluss von 2020 schrumpfte der Umsatz gegenüber dem Vorjahr von 2,5 Milliarden auf zwei Milliarden Euro.

Den Jahresüberschuss steigerte Krall von 5,8 Millionen Euro auf 43,3 Millionen Euro – ein Anstieg um mehr als 600 Prozent. Der größte Konkurrent Pro Aurum verdiente im gleichen Jahr rund 30 Millionen Euro bei 2,6 Milliarden Euro Umsatz. Insgesamt waren die Jahre 2020 und 2021 Rekordjahre für den Goldhandel.

Degussa ist sowieso "Nazi". Die Regierung sollte schleunigst handeln, den Laden per Dekret schließen und das Gold nach Afrika verschenken! [/ironie aus]

beste Grüße
mabraton

Goldhandel doch so profitabel? Hätte ich nicht erwartet

Echo @, Mittwoch, 30.11.2022, 11:11 vor 61 Tagen @ mabraton 3374 Views

Das sind Summen die sich sehen lassen können. Ich kenne ProAurum noch aus Anfangszeiten. Mit der Eröffnung der neuen Zentrale in Riem für 10 Millionen € dachte ich eher dass sie sich übernommen hätten, aber bei Jahresüberschüssen von bis zu 30 Millionen € ist das natürlich vernachlässigbar. Das würde auch erklären, wieso so viele ins Geschäft eingestiegen sind. Obwohl die Assetklasse einige Jahre ziemlich beschissen lief. Rohstoffmesse habe ich schon seit vielen Jahren nicht mehr besucht, denn für mich ist das Digitale Gold heute deutlich attraktiver.

30 Mio von 2,6 Mrd sind wieviel % Umsatzrendite? Das dürfte noch ein Stück entfernt von Pharma sein. Aber ...

heller, Mittwoch, 30.11.2022, 14:08 vor 61 Tagen @ Echo 2128 Views

Aber im Handel sind die Margen natürlich nicht so hoch.
Rewe z.B. 2,6%

Leider ist bei statista der Handel nicht aufgeführt:
Durchschnittliche Umsatzrenditen von mittelständischen Unternehmen in Deutschland nach Branchen im Jahr 2021

Und Degussa ist eben nicht nur Handel, sondern auch Schmelz- und Zertifizier-Betrieb (oder wie immer man das nennt, dass die "echt Gold" drauf schreiben dürfen). Und das lassen die sich sehr gut bezahlen.

Außerdem könnte man die geringe Umsatzrendite von ProAurum auch so werten,
dass sie im Sinne ihrer Kunden halt mit einer geringen Differenz zwischen An- und Verkaufspreis auskommen.

Also: Alles gut.

Das ist eine Zeitenwende! Vergleichbar der, als selbst gläubigste Marxisten im Gulag landeten und zwar keineswegs, weil sie irgendwelche Zweifel am Marxismus/Leninismus äußerten, sondern ausschließli

Mephistopheles @, Datschiburg, Mittwoch, 30.11.2022, 14:18 vor 61 Tagen @ mabraton 3305 Views

bearbeitet von Mephistopheles, Mittwoch, 30.11.2022, 14:30

...auschließlich deswegen, weil sie das Alleininterpretationsrecht des Marxismus/Leninismus Stalins nicht anerkannten.

Das ist ein Signal, wie es deutlicher nicht sein könnte für die Zeitenwende.

Wer ist Markus Krall? Er ist ein bis in die Wolle gestrickter Liberaler, der zwar von allen politisch korrekten Seiten mit Argusaugen beäugt wurde, jedoch seit Ludwig Erhard, wenn auch widerwillig, aber doch immerhin, toleriert wurde. Weil allen klar war, jeder andere Weg würde schnurstracks in den linksgrünen Totalitarismus führen und unseren Wohlstand, den allgemeinen Gesellschaftskitt und -pflaster, der die Gesellschaft und zusammenhält durch die Überschüsse, die mit dem Liberalismus erwirtschaftet werden.

Darauf wollten auch die linksgrünen Demokraten nicht verzichten. Dass sie es jetzt trotzdem machen, kann nur bedeuten, dass sie erkannt haben, in Zukunft wird es diese Überschüsse nicht mehr geben, also schaltet man um auf Flurbereinigung.

Auf diese problemlose Gesellschaftssteuerung durch Verteilung der Überschüssse glaubt man nun wohl verzichten zu können. Das natürlich nur deswegen, weil man voraussehend erkannt hat, in naher Zukunft wird es diese Überschüsse sowieso nicht mehr geben; also sperren wir diejenigen, die im Verdacht stehen, dass sie dagegen opponieren werden, von vorneherein aus, um sie mundtot zu machen.

Dieses Signal ist nicht ernst genug zu nehmen und der deutlichste Hinweis, wohin die Reise gehen wird.

Dies ist die Zeitenwende und die Freistellung Kralls ist das Zeichen. Jetzt geht`s los!

Hallo zusammen!

Wir haben ein neues Beispiel für die gesellschaftliche Degenerierung. August von Finck hat Krall eingestellt. Sein Sohn war offenbar der üblichen Gehirnwäsche unterworfen. Leistung ist kein Kriterium mehr wenn die politische Korrektheit dominiert.

Ah bla, bla, Leistung hat noch nie gezählt (in Führungspositionen; bei Krethi und Plethi konnte man mit Leistung allenfalls die unterste, Ebene, die Vorarbeiterstufe erreichen. Bei allem, was darüber hinausging, war politische Korrektheit im Sinne der Leitung wesentlich wichtiger. Wenn man richtig vernetzt war, dann konnte man auch ohne Leistung aufsteigen (frage mal Deutschlands bekanntesten Karriereberater (lt. Eigenwerbung) Martin Wehrle. [[zwinker]] )
Mit solch transusigen Einlagen entwertest du deinen eigenen, wichtigen!, Beitrag.

Geschäftsführer Markus Krall mit sofortiger Wirkung freigestellt

"Sofortige Wirkung" ist immer ein Hinweis auf einen massiven Verstoß gegen die "politische Korrektheit" bzw., was schon vermutet wurde, dem Eigentümer wurde von höherer politischer Ebene ein Lichtlein aufgesteckt.

Als Manager trimmte Krall den Goldhändler auf Effizienz: Laut dem letzten im Bundesanzeiger verfügbaren Jahresabschluss von 2020 schrumpfte der Umsatz gegenüber dem Vorjahr von 2,5 Milliarden auf zwei Milliarden Euro.

Den Jahresüberschuss steigerte Krall von 5,8 Millionen Euro auf 43,3 Millionen Euro – ein Anstieg um mehr als 600 Prozent. Der größte Konkurrent Pro Aurum verdiente im gleichen Jahr rund 30 Millionen Euro bei 2,6 Milliarden Euro Umsatz. Insgesamt waren die Jahre 2020 und 2021 Rekordjahre für den Goldhandel.

(Dder Rest entwertet nur deinen Beitrag. Darum habe ich ihn beim zitieren gelöscht.)

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Bei nochmaliger Durchsicht habe ich gesehen, ein Satz muss zum besseren Verständnis berichtigt werden. Hier also:

Mephistopheles @, Datschiburg, Mittwoch, 30.11.2022, 15:47 vor 61 Tagen @ Mephistopheles 2811 Views

Weil allen klar war, jeder andere Weg würde schnurstracks in den linksgrünen Totalitarismus führen und unseren Wohlstand, den allgemeinen Gesellschaftskitt und -pflaster, der die Gesellschaft und zusammenhält durch die Überschüsse, die mit dem Liberalismus erwirtschaftet werden.

berichtigt:

Weil allen klar war, jeder andere Weg (außer dem der Toleranz gegenüber dem Liberalismus) würde schnurstracks in den linksgrünen Totalitarismus führen, der unseren Wohlstand vernichtet. Das wollten auch die linkesten Linken und die grünsten Grünen nicht. Schließlich lebten sie von den Überschüssen, die der liberale Kapitalismus abwarf.

Aber, und das ist neu, jetzt ist allen klar geworden, der Wohlstand kann sowieso nicht erhalten werden. Also kann man auch auf die liberale Fassade verzichten und die Zügel vorauseilend straffer anziehen.

Das ist die Botschaft der fristlosen Entlassung Kralls.

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Nu, is dat net a bissele hochgegriffen?

Revoluzzer @, Mittwoch, 30.11.2022, 20:31 vor 61 Tagen @ Mephistopheles 1748 Views

bearbeitet von Revoluzzer, Mittwoch, 30.11.2022, 20:57

Da wurde halt einer mehr wegen (vielleicht, so genau wissen wir das ja nicht) politischer Fehlgläubigkeit rausgeworfen. Zieh' ne Nummer, Junge. Da jibbet es tausende (zehntausende?) von, die wegen Spritze, AfD, Querdenker... rausgeworfen, eingeknastet usw. wurden.

Und wenn man es schon an einer Einzelperson festmachen will, dann finde ich die Einkerkerung von Ballweg wichtiger, bezeichnender.

Mross dazu: Gesinnungsdiktatur. "Er zweifelte den menschgemachten Klimawandel an!"

Mephistopheles @, Datschiburg, Mittwoch, 30.11.2022, 21:54 vor 61 Tagen @ Mephistopheles 2540 Views

bearbeitet von Mephistopheles, Mittwoch, 30.11.2022, 22:09

https://www.youtube.com/watch?v=LDIpIn7sWco

Gewinn spielt keine Rolle mehr. Das hat man schon an der Geschäftsaufgae ihrer sicherlich hochprofitablen Russlandgeschäfte vieler deutscher Firmen gesehen. Die richtige politische Gesinnung ist viel wichtiger als gute Geschäfte.

Zu Ballweg kann ich nichts sagen. Die Vorwürfe von Geldwäsche erscheinen mir dubios.
Eines sollte natürlich klar sein: Wenn man sich schon mit dem System anlegt, dann sollte man ansonsten eine saubere Weste haben. Irgendwelche Schwächen in dieser Richtung wird das System natürlich gnadenlos ausnutzen.

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Vorwürfe sind schnell konstruiert

Manuel H. @, Donnerstag, 01.12.2022, 09:59 vor 60 Tagen @ Mephistopheles 1360 Views

Die DDR verwendete bei den wenigen verbliebenen Selbständigen dafür die Steuerprüfung.

Das ist hier inzwischen nicht mehr anders. Plötzlich kommt dann überraschend eine Betriebsprüfung. Bei Ärzten werden dann die Krankenkassen-Abrechnungen auf Fehler durchleuchtet.

Für den Vorwurf (!) der Geldwäsche genügen ein oder zwei ungewöhnliche Geldbewegungen.
Die Banken reagieren darauf inzwischen sehr scharf, da sie regresspflichtig gemacht werden können bzw. der Beihilfe oder Mittäterschaft angeklagt.

Entweder ist dann das Konto mit allen Guthaben für Monate gesperrt (die Monese, Revolut und WISE Kunden können ein Lied davon singen) oder das Konto wird ohne Begründung von der Bank fristgemäß gekündigt (Taktik der Hausbanken).

Pflichtgemäß erstatten die Banken bei Verdachts(!)-momenten immer eine Anzeige, um sich selber zu entlasten, lieber eine Anzeige zuviel als eine zuwenig, die dann von den Ermittlungsbehörden irgendwann verfolgt oder nicht verfolgt werden. (Es sind einfach zu viele)

Wie die Wege der politischen Einflussnahme auf die Banken sind, um diese dazu zu bringen, einzelnen dissidenten Personen keinerlei Kontoeröffnung egal bei welcher Bank zuzulassen, wüßte ich gerne.

Werbung