Polen beschließt den Bau zweier neuer Atomkraftstandorte mit mindestens drei 1000 MW Reaktoren. Natürlich von den Amis (Westinghouse). (mTuL)

DT @, Mittwoch, 02.11.2022, 21:53 vor 96 Tagen 1994 Views

bearbeitet von DT, Mittwoch, 02.11.2022, 22:45

Während bei uns die 6 noch lauffähigen AKWs verschrottet werden sollen. Was mit dem 7., Philippsburg II ist, dessen Kühlturm kurz nach Schließung in einer hektischen Aktion gesprengt wurde, ist unklar. Ist es schon soweit rückgebaut, daß es unmöglich noch genutzt werden kann? Bei den 3 vom letzten Winter hat der Rückbau noch nicht begonnen.

Aber es ist doch ganz praktisch für unsere Grünen Khmer, den "sauberen" Strom dann aus Polen zu kaufen und so die Reparationen nach und nach abzubezahlen, genau wie das Frackinggas aus USA so wie den Strom aus Frankreich. So kommen die Kriegsgewinner dann nach 80 Jahren auch noch auf ihre Kosten.

https://www.spiegel.de/wirtschaft/polen-regierung-beschliesst-bau-von-atomkraftwerken-a...

Und obwohl Polen in der EU ist und pro Jahr 12 Mrd EUR Nettozahlungen bekommt (Deutschland zahlt 13 Mrd pro Jahr netto ein, zahlt also "Reparationen" von 12 Mrd EUR an Polen pro Jahr), haben die Polen nicht bei Areva/Siemens ihre Reaktoren bestellt, sondern bei den Amis: Westinghouse.

"Den Zuschlag für den ersten Standort erhielt der US-Konzern Westinghouse Electric Company. »Wir sehen deutlich, dass wir nicht nur auf bewährte Technik, sondern auch auf bewährte Partner setzen müssen«, sagte der nationalkonservative Regierungschef Mateusz Morawiecki."

"Der bevorzugte AKW-Standort Lubiatowo-Kopalino liegt an der Ostseeküste in der Woiwodschaft Pommern nordwestlich von Danzig (Gdansk). Vorgesehen sind drei Druckwasserreaktoren des Typs AP 1000.

Geplant ist zudem ein zweiter AKW-Standort. Der erste polnische Atomreaktor soll 2033 ans Netz gehen."

So geht Ausplündern. So geht Besatzungspolitik. Paßt alles in die Geschichte mit der NS 2 Sprengung rein. Die USA werden reindustrialisiert, wir werden deindustrialisiert, wir dürfen zahlen, ein Konkurrent weniger, und die Russen bekommen auch nicht unser Geld und können nicht groß werden.

Genialer Schachzug der Amis. So geht Hegemonialpolitik. Und uns setzen sie noch die beiden Marionetten Lenchen und Robert vor die Nase.

Wird nur ein kurzes Gastspiel

Socke ⌂ @, Donnerstag, 03.11.2022, 22:34 vor 95 Tagen @ DT 1278 Views

.. wir dürfen zahlen ..

Wird ohne brummende Industrie auf Dauer nicht klappen: Im Moment sollen zwar die Steuereinnahmen hoch gehen, aber es ist nur ein Strohfeuer, aufgrund übermäßiger Energiesteuern- und Abgaben, die die Leute notgedrungen noch von der Substanz bezahlen. Das ist irgendwann zu Ende. Dann sind die alten, eher wohlhabenden Generationen weg und die verarmte junge Generation wird nicht mehr in der Lage sein, dass alles zu zahlen denn die haben noch keine "Substanz" aufgebaut.
Ich gehe daher tendenziell davon aus, dass die Kiste in D relativ zügig in den nächsten Jahren zusammenbricht. Dann ist Ende der Fahnenstange und die Verteilungskämpfe beginnen.

--
Notquartier für das Gelbe:
http://derclub.xobor.de/
(Im Falle von Störungen beim Gelben soll dies nur als "Info-Kanal" dienen, bis das Gelbe wieder erreichbar ist, siehe hier)
https://www.dasgelbeforum.net/index.php?id=509208

Hunde, die bellen, beißen nicht (oT)

paranoia @, Die durchschnittlichste Stadt im Norden, Sonntag, 06.11.2022, 15:57 vor 92 Tagen @ DT 472 Views

.

--
Ich sage "Ja!" zu Alkohol und Hunden.

Werbung