Prof. Sönnichsen trotzt im Disziplinarverfahren den „Inquisitoren“ der Ärztekammer

Falkenauge @, Dienstag, 01.11.2022, 07:37 vor 93 Tagen 3657 Views

Prof. Andreas Sönnichsen, ehemals Leiter der Allgemeinmedizin an der Medizinischen Universität Wien, hat von Anfang an immer wieder kritisch zur Corona-Politik Stellung bezogen. Seine sachliche wissenschaftsbasierte Argumentation hatte Gewicht. Das brachte dem unerschrockenen Wissenschaftler und Arzt Disziplinarverfahren österreichischer Ärztekammern ein, so zuletzt der Ärztekammer Salzburg. In einem offenen Brief beschied er nun den „sehr geehrten Inquisitoren“, dass er der Vorladung nur folgen werde, wenn sie seine Reise- und Anwaltskosten übernehmen. Er sei gerne bereit, mit ihnen einen wissenschaftlichen Diskurs über Sinn und Unsinn der COVID-Impfung zu führen.

Bereits zuvor war Prof. Sönnichsen vom Disziplinarrat der Ärztekammer Wien zu einer Strafe von 5.000 € verurteilt worden, die aber auf seine Beschwerde vom Verwaltungsgericht Wien aufgehoben wurde, das beschied, seine Äußerungen beruhten auf einer faktischen Grundlage und seien von der Meinungs- und Wissenschaftsfreiheit gedeckt.
Wie es beim Originaltext-Service OTS der Austria Presse Agentur heißt, entsprechen „disziplinarrechtliche Verfahren vor der Ärztekammer nicht annähernd rechtsstaatlichen Standards, wie sie etwa vor Gericht garantiert sind. So etwa verlangt die Ärztekammer den Ausschluss der Öffentlichkeit. Medizinische Gutachten werden nicht zugelassen und die Anklagebehörde fungiert gleichzeitig auch als beurteilende Behörde – was an Inquisitions-Prozesse erinnert. Inkriminierte Ärzte müssen außerdem für ihre Kosten selbst aufkommen – egal wie das Verfahren ausgeht.“ 1

Die öffentlich-rechtlichen Ärztekammern sind eben noch Einrichtungen des hierarchischen, alles regulierenden und disziplinierenden Obrigkeitsstaates, die den Übergang in eine freiheitlichere Gesellschaftsordnung überdauert haben, in der die Demokratie aber vielfach noch eine formale Simulation bleibt.

Nachfolgend der offene Brief 2 von Prof. Sönnichsen:

Sehr geehrte Damen und Herren, sehr geehrte Inquisitoren der Salzburger Ärztekammer,

vielen Dank für die Terminverlegung in oben genanntem Disziplinarverfahren gegen mich. Sie haben leider vergessen, der Einladung eine Kostenübernahmeerklärung für sämtliche logistische und Anwaltskosten im Zusammenhang mit diesem unsinnigen Verfahren beizulegen. Sollte diese nicht folgen, werde ich auch an dem neuen Termin nicht erscheinen und auch keinen Anwalt bezahlen, der den Sitzungstermin wahrnimmt.

Wie bereits in früherem Schriftverkehr mit der Österreichischen Ärztekammer mitgeteilt, bin ich gerne bereit, mit Ihnen einen wissenschaftlichen Diskurs über Sinn und Unsinn der COVID-Impfung zu führen – ich wiederhole: aus wissenschaftlicher Sicht ist die COVID-Impfung von gesunden Menschen, insbesondere gesunden Kindern und Jugendlichen ein Verbrechen, weil der Schaden wesentlich größer ist als der Nutzen. Gerne füge ich die von mir federführend erstellte Evidenz-Zusammenfassung zur COVID-Impfung 3 bei. Inzwischen ist weitere überwältigende Evidenz für die Schädlichkeit der Impfung zutage gekommen, die ich Ihnen bei Interesse gerne zur Verfügung stelle.

Der hippokratische Eid, das Genfer Gelöbnis, der Nürnberger Kodex und der empathisch-gesunde Menschenverstand verpflichten mich daher als Arzt, Impfbefreiungsatteste auszustellen, wenn ein korrupter Staat und eine noch korruptere Ärztekammer, die aus Marionetten der Pharmaindustrie besteht, die Menschen zu einer potenziell tödlichen Impfung nötigen. Zu Ihrer Erbauung empfehle ich Ihnen einen Blick auf die Webseite http://www.ich-habe-mitgemacht.de und fordere Sie hiermit mit Nachdruck auf, von ihrer Hetze gegen Kolleginnen und Kollegen endlich abzulassen, die lediglich ihrem ärztlichen Gewissen und Ethos folgen. Kehren Sie endlich zu einer die Menschenwürde achtenden, empathischen und wissenschaftsbasierten Medizin zurück!

Wenn Sie sich und die österreichische Ärzteschaft nachhaltig blamieren wollen, können wir dieses Verfahren gerne bis vor den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte bringen. Sicher ist Ihnen bekannt, dass inzwischen einige Länder die Impfung von Kindern und Jugendlichen genau aus den von mir dargelegten Gründen verboten haben (z.B. Dänemark). Von Impfpflicht ist nirgends mehr die Rede. Nur in Deutschland und Österreich wird dieser menschenverachtende Unsinn weiter auf die Spitze getrieben, und Sie tragen dazu bei und schädigen damit nachhaltig den Ruf der Ärzteschaft in unserem Land. Packen Sie sich bei der eigenen Nase und lassen Sie mich endlich in Ruhe. Warum darf ein Herr Thalhammer von der MedUni Wien ungestraft vollkommenen Blödsinn verbreiten und behaupten, dass alle Ungeimpften sterben werden (siehe Kurier u.a. Quellen). Ich bin täglich auf’s Neue fassungslos über so viel Dummheit, die dann auch noch von der Ärztekammer gedeckt wird.

Mit freundlichen Grüßen,

Univ.-Prof. Dr. med. Andreas Sönnichsen

-----------------------------

Siehe mit Anmerkungen:
https://fassadenkratzer.wordpress.com/2022/11/01/prof-sonnichsen-trotzt-im-disziplinarv...

Leserzuschrift: EILMELDUNG: Die marxistischen Ärztekammern entziehen Dr. Peter McCullough die medizinische Zulassung, weil er die Wahrheit über den COVID-Impfstoff ausspricht

Ikonoklast @, Federal Bananarepublic Of Germoney, Dienstag, 01.11.2022, 07:44 vor 93 Tagen @ Falkenauge 3394 Views

EILMELDUNG: Die marxistischen Ärztekammern entziehen Dr. Peter McCullough die medizinische Zulassung, weil er die Wahrheit über den COVID-Impfstoff ausspricht

Einem der angesehensten Ärzte der Welt und führenden Kardiologen sowie Epidemiologen des Landes wurde die Zulassung entzogen, weil er die Wahrheit über die Gefährlichkeit der COVID-Impfstoffe sagt.

Dr. McCullough ist Internist, Kardiologe und Epidemiologe und sagte im November 2020 vor dem Senatsausschuss für Innere Sicherheit und Regierungsangelegenheiten aus.

Dr. McCullough ist Kardiologe und war stellvertretender Chefarzt für Innere Medizin am Baylor University Medical Center und Professor an der Texas A&M University. McCullough ist Chefredakteur der Fachzeitschriften Reviews in Cardiovascular Medicine und Cardiorenal Medicine. Er war und ist ein Verfechter der frühen COVID-19-Behandlung mit Hydroxychloroquin.

Er hat bisher während der gesamten Pandemie mit all seinen Aussagen Recht behalten.

Er ist einer der ersten Ärzte, die bei den Covid-19-Impfstoffen Alarm schlugen und erklärten, dass sie alle das gefährliche Wuhan-Spike-Protein herstellen.

"Es ist im Moment alarmierend - wir hatten über 4.400 Todesfälle und 14.000 Krankenhausaufenthalte... Das ist wahrscheinlich nur die Spitze des Eisbergs," sagte Dr. McCullough in einem Interview mit Rose Unplugged auf 1320 AM WJAS.

Er sagte, dass schwangere Frauen, Frauen im gebärfähigen Alter, Kinder oder gesunde Menschen unter 50 Jahren die Covid-Impfung nicht erhalten sollten.

Dr. McCullough erklärte, dass alle Covid-19-Impfstoffe das gefährliche Wuhan-Spike-Protein produzieren und welche Auswirkungen dies auf den Körper eines Menschen hat.

Er fügte hinzu, dass Covid-19-Impfstoffe zu einer sozialen Bedrohung geworden sind und erklärte, wie sie "sozial bewaffnet" werden.

McCullough zufolge wurde die Covid-19-Pandemie von Beamten des öffentlichen Gesundheitswesens, die mit medizinischen Eliten zusammenarbeiten, vorsätzlich herbeigeführt, und die Beweise dafür wurden bereits lange vor den ersten Berichten über einen Covid-Ausbruch Ende 2019 während eines Interviews mit Joe Rogan deutlich gemacht.

Um die Massenanwendung des experimentellen Impfstoffs zu fördern, sagt McCullough, dass die Gesundheitsbehörden absichtlich Behandlungen unterdrücken und darauf verzichten, ein Behandlungsprotokoll zur Bekämpfung des Virus zu erstellen, in der Hoffnung, dass die Menschen so viel Angst hätten, dass sie sich einfach impfen lassen würden.

McCullough, der auch Epidemiologe ist, stellt nicht nur wilde, unbegründete Behauptungen auf. Er erklärt die Gründe für seine schockierende Schlussfolgerung, indem er die "Bradford Hill Tenets of Causality" (Bradford-Hill-Grundsätze der Kausalität) durchgeht, um den Zusammenhang zwischen den Impfstoffen und der aktuellen Welle von übermäßigen Todesfällen zu belegen.

Die Bradford-Hill-Grundsätze gelten weithin als Standard für die Bewertung von Ursache und Wirkung. Sie werden regelmäßig in der Forschung im Bereich der öffentlichen Gesundheit verwendet und sind laut Wikipedia definiert als "eine Gruppe von neun Grundsätzen, die beim Nachweis eines kausalen Zusammenhangs zwischen einer vermuteten Ursache und einer beobachteten Wirkung hilfreich sein können".

Am Samstag informierte Dr. McCullough Steve Kirsch, dass er am Freitag als Chefredakteur von Cardiorenal Medicine und Reviews in Cardiovascular Medicine entlassen wurde.

Vom Steve Kirsch Substack [1]:

Ich wurde als Chefredakteur von Cardiorenal Medicine und Reviews in Cardiovascular Medicine nach jahrelanger Tätigkeit und steigenden Einflussfaktoren entlassen. Es gab keinen Telefonanruf, keine Vorstandssitzung, kein ordentliches Verfahren. Nur E-Mails oder eingeschriebene Briefe. Mächtige dunkle Kräfte arbeiten in der akademischen Medizin daran, jeglichen Widerstand gegen die Impfung auszulöschen.

Gestern wurde mir die Zulassung für Innere Medizin und Kardiologie entzogen, nachdem ich jahrzehntelang perfekte klinische Leistungen erbracht, gute Ergebnisse erzielt und Hunderte von Veröffentlichungen in Fachzeitschriften veröffentlicht hatte.

Das alles wird nicht aufhören, bis jede(r) eine "Nadel im Arm" hat(te).

Link: https://www.survivethenews.com/breaking-marxist-medical-boards-strip-top-dr-peter-mccul...

[1]: https://stevekirsch.substack.com/p/dr-peter-mccullough-is-being-progressively?isFreemai...


Mehr zu den Pfizer-Lügen und Vertuschungen

Link: https://odysee.com/@FreieMedien:d/Was-Pfizer-wusste-(HQ):5
Hier: https://tkp.at/2022/10/24/was-pfizer-wusste/

--
Grüße

---
Welcome to an age of "Scorched Earth Erotica"
[image]

Neue Varianten: Infektionszahlen 7 : 1 - gespiked zu ungespiked / Neues Framing: "Erklären wir eine Pandemie-Amnestie" um Nürnberg 2.0 zu umgehen

Ikonoklast @, Federal Bananarepublic Of Germoney, Dienstag, 01.11.2022, 07:51 vor 93 Tagen @ Falkenauge 3456 Views

Die neuen Varianten scheinen Appetit auf Gespikte zu bekommen:

https://nitter.hu/EthicalSkeptic/status/1587125529689444353#m

Man kann jede einzelne Momentaufnahme von Daten durch Kasuistik, Rhetorik und Ablenkung leugnen.

Man kann jedoch nicht die konsistente Dynamik der Daten leugnen, wenn man sie im Laufe der Zeit vergleicht.

[image]

Jetzt ein 7:1 Appetit auf das Virus für die kürzlich Geimpften.

Außerdem wurden in den Fußnoten zwei Studien hinzugefügt, die vor kurzem abgeschlossen wurden und die bestätigen, was wir schon seit fast einem Jahr beobachten

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

Und das neueste Framing ist jetzt Vergebung wegen den Pandemiemaßnahmen, Spritzen etc.

https://www.theatlantic.com/ideas/archive/2022/10/covid-response-forgiveness/671879/

Lasst uns eine Amnestie für die Pandemie ausrufen

Wir müssen uns gegenseitig vergeben für das, was wir getan und gesagt haben, als wir über COVID im Unklaren waren.

Langsam bekommt man wohl Angst, nachdem die ganze 'Shitshow' auffliegt. Das Ziel wird die Vermeidung von Nürnberg 2.0 sein.

Ob die 'über den Haufen Gespritzten' "ihnen" das durchgehen lassen werden?!

--
Grüße

---
Welcome to an age of "Scorched Earth Erotica"
[image]

Wurde das Verhältnis geimpft zu ungeimpft dort mit eingerechnet, sehe ich auf die Schnelle nicht

tomflitzebogen @, Dienstag, 01.11.2022, 12:09 vor 93 Tagen @ Ikonoklast 1539 Views

Danke + Grüße!
tomflitzebogen

Einteilung in Kohorten und relatives Risiko dieser

Ikonoklast @, Federal Bananarepublic Of Germoney, Dienstag, 01.11.2022, 12:40 vor 93 Tagen @ tomflitzebogen 1821 Views

Ethical Skeptic hat in Kohorten unterteilt, unter dem Chart sieht man diese:

5 - Cohort Pct of US Population -> 6 - Cohort Relative Risk of Infection

--
Grüße

---
Welcome to an age of "Scorched Earth Erotica"
[image]

Werbung