Kaum noch Werkstatt-Termine zu bekommen - alle Mitarbeiter krank!

Otto Lidenbrock @, Nordseeküste, Donnerstag, 27.10.2022, 11:50 vor 98 Tagen 5998 Views

Ich glaube, so etwas habe ich in meinem Leben noch nicht erlebt, zumindest nicht am Ende eines wunderschönen und warmen Oktobers mit wenig Regen, viel Sonnenschein und sehr milden Temperaturen.

Zunächst wollte ich für mein Auto einen Werkstatt-Termin zum Wechsel auf Winterräder bekommen. Im sonst immer mit vier Mitarbeitern besetzen Servicebereich saß diesmal nur ein Männeken, das mir auf Anfrage mitteilte, es könne mir aktuell gar keinen Termin nennen, weil nahezu alle Mitarbeiter krank seien.

Später wollte ich einen Termin bei der Werkstatt machen, weil der Motor leichte Probleme macht. Hier das gleiche Bild, leider könne man aktuell keine Termine machen, weil fast alle Mitarbeiter krank seien.

Tut mir leid, aber eine solche Situation habe ich noch nie miterleben müssen.

Woran könnte das liegen?[[la-ola]]

--
"Eine Gesellschaft befindet sich im vorübergehenden oder finalen Verfall, wenn der gewöhnliche, gesunde Menschenverstand ungewöhnlich wird."

William Keith Chesterton

Krank oder im Corona-Urlaub?...(OT)

XERXES @, Donnerstag, 27.10.2022, 12:02 vor 98 Tagen @ Otto Lidenbrock 2927 Views

...

--
“And crawling on the planet's face,
some insects called the human race.
Lost in time, and lost in space.
And meaning.”

Corona machts möglich, eine Bekannte hat sich auch, prophylaktisch 1 Woche krank gemeldet

Joe68 @, Donnerstag, 27.10.2022, 12:04 vor 98 Tagen @ Otto Lidenbrock 4226 Views

In der Kanzlei gabs ein paar Corona Fälle, und da sie Halsweh hatte, gabs auch 1 Woche den gelben Schein. Hat auch gepasst da dann endlich mehr Zeit für ihre Hausarbeit war.

Ich möchte nicht wissen wie viele Trittbrettfahrerinnen und Impf-Geschädigte (bei jedem Piks sind 1-2 kranke Tage anscheinend normal) hier das mitnehmen.

Laut unseren Experten in Pharma, Medizin, Politik, Medien ist das die bestens abgesicherte und nebenwirkungsfreie Impfung aller Zeiten.

Rhinovirus / Norovirus

Rain @, Donnerstag, 27.10.2022, 12:12 vor 98 Tagen @ Joe68 3747 Views

Ihr Lieben,

es geht momentan ein Rhinovirus und ein Norovirus rum.

Der Rhinovirus ist heftig, man liegt zumindest eine Woche und ist richtig krank.

Er trifft auch ungeimpfte, ob er bei Geimpften schlimmer wirkt, weiß ich nicht.

Das fehlende Personal in den Autowerkstätten kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen, hinzu kommt, daß viele KFZ-Unternehmen derzeit ihre Tätigkeit runterfahren, weil sie mit E-Autos rechnen.

Auch bei Gericht werden laufend Termine verschoben, es heißt dann: Dienstliche Gründe.

Und ehrlich gesagt: Warum sollte man noch mit Engagement arbeiten, da absehbar ist, daß Deutschland crasht.


Beste Grüsse

Rain

--
Der Rechtsstaat ist wie die Luft: Unsichtbar aber essentiell.

Auswirkungen des kaputtgespritzten Immunsystems("Größter Raubzug der Geschichte" x "Größtes Verbrechen gegen die Menscheit" = Endlösung des Klimawandels + Feudalherrschaft 2.0)

Ikonoklast @, Federal Bananarepublic Of Germoney, Donnerstag, 27.10.2022, 12:26 vor 98 Tagen @ Rain 3981 Views

Siehe die gerade eingestellte Leserzuschrift.

Big Pharma möchte - bevor der Klimawandel endgelöst wird - noch richig abkassieren, deshalb schaffen sie sich aktuell noch übergangsweise Kundschaft. Die Knete wandert zu den üblichen Verdächtigen ("Größter Raubzug der Geschichte" x "Größtes Verbrechen gegen die Menscheit" = Endlösung des Klimawandels + Feudalherrschaft 2.0 (@Meph Du bist mir noch einen besseren Begriff schuldig)), denn bald können Ländereien, Immobilien und Produktionsstätten günstig erworben werden.

Siehe Hier:

https://nitter.net/3Annoyed/status/1585248370553036801#m

Ich denke nur laut und hypothetisch: Wie kann man wirklich schöne Plagen erschaffen, um Geld zu verdienen?

science.org/content/article/...

Schritt 1:

Das Immunsystem abschießen?

Schritt 2:

Mal sehen, welche Bakterien und Viren reaktiviert werden/den Verlust der Immunreaktion erfahren

Schritt 3:

Wenn nicht genug:

Nun, wir haben sie alle und wir arbeiten daran, diese Möglichkeit zu beheben!

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

Oder hier:
https://nitter.net/USMortality/status/1585436413587296257#m

In der 38. Woche des Jahres 2021 waren 85 % der über 60-Jährigen in Deutschland "vollständig geimpft".Seitdem ist die Übersterblichkeit von +45.347 auf +124.453 gestiegen - ein Anstieg von +174%! Will noch jemand behaupten, dass diese Produkte vor schwerer Krankheit oder Tod schützen?

[image]

oder da:
https://nitter.net/EthicalSkeptic/status/1585362743515045888#m

Zur Erinnerung: Bis heute sind 530 K. an den Folgen unserer Lösungen für die Pandemie gestorben. Zu den Ursachen gehören:

- 138 K Überdosis, Unfall, Überfall, Selbstmord, etc.
- 391 K hauptsächlich durch den Faktor \/

Bei dieser Rate werden die Todesfälle durch die Lösung die Todesfälle durch die Covid-Pandemie am 25.11.2023 überholen.

[image]
[image]
[image]
[image]

--
Grüße

---
Welcome to an age of "Scorched Earth Erotica"
[image]

Es wird sich alles irgendwie einpendeln, die Vorteile sollten besser herausgearbeitet werden

Joe68 @, Donnerstag, 27.10.2022, 12:38 vor 98 Tagen @ Ikonoklast 3436 Views

Ich sehe da, persönlich, keine Probleme. Im Gegenteil, wenn das so kommt, wie angedroht, dann können die Arbeitenden, die wenigen überlebenden Rentnerden und Pensionärenden, finanzieren.


Jede hatte die Wahl, sogar mehrfach, in meinem akademischen Umfeld wird auf die 4. Impfung gerne zugegriffen. Nur wenige lassen sich nicht impfen bzw erst dann wenn der Druck, konform zu gehen, grösser wird und die nur ihre Ruhe haben wollen. Vielleicht sterben die Ungeimpften in der Lauterbachschen Winterwelle ? Wer weiss das schon?

Wenn intelligente Menschen sich bewusst für etwas entscheiden, dann ist das genau so gut oder schlecht wie der Griff zu Drogen, Alkohol, Medizin, ... Zucker, ...

Ich kann und will das nicht beurteilen, genauso wenig wie die Menschen früher, wenn der Eroberer kam, den Glauben und die Kultur verlassen haben, des Lebens willens, der Karriere wegen, warum auch immer.

Ist ähnlich bei der WP-Kanzlei, bei der ich Kunde bin.

Olivia @, Donnerstag, 27.10.2022, 13:28 vor 98 Tagen @ Joe68 3516 Views

Überall harkt es.
Ich habe bereits alles vorab bezahlt in der Hoffnung, nun schneller meine Bilanz zu bekommen... nix da. Bin trotzdem als Bittsteller um Termine unterwegs.

--
For entertainment purposes only.

Leserzuschrift: Die negative Wirksamkeit von Covid-Impfstoffen zeigt sich immer mehr. Jetzt gibt auch Kaiser es zu.

Ikonoklast @, Federal Bananarepublic Of Germoney, Donnerstag, 27.10.2022, 12:13 vor 98 Tagen @ Otto Lidenbrock 5008 Views

Die negative Wirksamkeit von Covid-Impfstoffen zeigt sich immer mehr. Jetzt gibt auch Kaiser es zu.

Daniel Horowitz schrieb einen fabelhaften Artikel über die jüngsten Studien und machte mich auf einen Vorabdruck von Kaiser aufmerksam, der am 1. Oktober veröffentlicht wurde.

Von Meryl Nass

Kaiser Permanente ist sowohl eine Versicherungsgesellschaft als auch ein Gesundheitsdienstleister. Sie verhandeln einmal im Jahr mit Arbeitgebern, um ihre Krankenversicherungstarife festzulegen. Ich frage mich, ob sich Kaiser angesichts der vielen Krankheitsfälle Sorgen macht. Wenn Menschen zu krank sind, um zu arbeiten, verlieren sie ihre Krankenversicherung. Was aber, wenn sie zwar krank sind, aber weiter arbeiten? Was ist, wenn ihre chronischen, geheimnisvollen Krankheiten einen größeren Teil der medizinischen Versorgung in Anspruch nehmen, als Kaiser es erwartet hat? Kaiser könnte also bereit sein, ein wenig die Wahrheit zu sagen, wenn sie versuchen, zu berechnen, wer für diesen unerwarteten Schlag zahlen wird, der vermutlich nicht im Jahr 2021 aufgehört hat, sondern weitergeht.

Hier ist der Artikel von Daniel Horowitz [1]. Hier ist der Kaiser-Vorabdruck [2]. Auf Seite 30 finden Sie die folgende Tabelle, die zeigt, wie 'gut' die drei Impfungen bei über 120.000 Kaiser-Versicherten funktionierten, die während Omicron auf COVID getestet wurden. Kaiser hat etwas Ungewöhnliches getan: Es hat 16.418 positive COVID-Proben sequenziert, um die Omicron-Subvariante zu bestimmen, mit der die Versicherten infiziert waren.

Dabei stellte sich heraus, dass die Wirksamkeit für 4 von 5 Omicron-Subvarianten 150 Tage (5 Monate) nach der Impfung in den negativen Bereich gefallen ist und die dreifach geimpften Versicherten von Kaiser eine höhere Wahrscheinlichkeit haben, an COVID zu erkranken als die ungeimpften.

VE steht für die Wirksamkeit des Impfstoffs (Effektivität). Die vertikalen Linien liegen an der NULL-Wirksamkeitsmarke. Sie können sehen, wie die Wirksamkeit zwischen 14 und 30 Tagen nach der Impfung schnell abnimmt (das ist die kurze Zeit der Flitterwochen, in der die Impfungen tatsächlich wirken), nach 1 bis 3 Monaten noch weiter abnimmt, nach 3 bis 5 Monaten noch weiter abnimmt, und danach ist man aufgeschmissen.

Alle Punkte links von der Linie zeigen eine negative Wirksamkeit an, d. h. man wird anfälliger für eine COVID-Infektion. Nach 5 Monaten ist die Wahrscheinlichkeit, einen Fall von Omicron BA.2, BA.2.12.1, BA.4 und BA.5 zu bekommen, höher, wenn man geimpft worden ist. Jeder graue Balken steht für eine neue Untervariante.

Es gibt 2 Diagramme. Das linke vergleicht die dreifach Geimpften mit den nicht Geimpften, während das rechte Diagramm die dreifach Geimpften mit den doppelt Geimpften vergleicht.

Noch schlimmer für die Geimpften ist, dass diejenigen, die sich dreimal impfen ließen, nach fünf Monaten ein höheres Risiko haben, an COVID zu erkranken, als diejenigen, die sich nur zweimal impfen ließen (dies ist auf der rechten Seite des Diagramms zu sehen). Also bitte aufhören. Es wird mit jeder Impfung nur noch schlimmer.

Link: https://merylnass.substack.com/p/negative-vaccine-efficacy-keeps-rearing

[1] https://www.conservativereview.com/horowitz-5-shocking-new-studies-covid-shots-26583844...
[2] https://www.medrxiv.org/content/10.1101/2022.09.30.22280573v1

--

ISRAELISCHE STUDIE: Vollständig Geimpfte erkranken 27-mal häufiger an COVID als Menschen mit natürlicher Immunität

Bei vollständig Geimpften ist die Wahrscheinlichkeit, an Covid zu erkranken, 27-mal höher und die Wahrscheinlichkeit, ins Krankenhaus eingeliefert werden zu müssen, 8-mal höher als bei Menschen mit natürlicher Immunität

Link: https://nationalfile.com/israeli-study-fully-vaxxed-are-27-times-more-likely-to-get-cov...

[1] https://www.medrxiv.org/content/10.1101/2021.08.24.21262415v1

--

STUDIE: Vollgeimpfte tragen das 251-fache der normalen Viruslast von COVID-19 in sich und können als Superverbreiter angenommen werden

Vollständig geimpfte Menschen tragen einer neuen Studie zufolge das 251-fache der Viruslast von COVID-19 in sich.

Link: https://nationalfile.com/study-fully-vaccinated-carry-251-times-the-normal-viral-load-o...

[1] https://papers.ssrn.com/sol3/papers.cfm?abstract_id=3897733

--

COVID-19 und die Enträtselung der experimentellen Medizin - Teil 1

Zusammenfassung
Zwei Jahre nach Ausbruch der Pandemie, mit weltweit mehr als fünf Millionen Toten und einer zunehmenden Zahl von impfstoffresistenten Varianten, befinden sich die Wissenschaftler mitten im gefährlichsten und am schlechtesten durchdachten Experiment in der Geschichte der Medizin. Indem sie ihre Hoffnungen auf den Erfolg neuer mRNA-basierter Impfstoffe setzen, die alle konventionellen Vorstellungen von einem Impfstoff sprengen und in aller Eile ohne angemessene Wirksamkeits- und Sicherheitsprüfungen auf den Markt gebracht wurden, versuchen sie, einer ausgewachsenen Pandemie den Wind aus den Segeln zu nehmen, ohne vollständig zu verstehen, auf welche Weise Individuen eine Resistenz gegen das Coronavirus entwickeln oder wie eine Herdenimmunität erreicht wird.

Link: https://www.researchgate.net/publication/358230780_COVID-19_and_the_Unraveling_of_Exper...

COVID-19 und die Enträtselung der experimentellen Medizin - Teil 2

Zusammenfassung
Im zweiten Teil unserer Trilogie untersuchen wir zunächst die sozialpolitischen Maßnahmen, die von der Wissenschaft gefördert und von politischen Entscheidungsträgern ergriffen wurden, um die Dynamik der COVID-19-Pandemie einzudämmen. Eindämmungs-/Minderungsstrategien wie Abriegelungen waren mit hohen sozialen und wirtschaftlichen Kosten verbunden, konnten jedoch die Ausbreitung und Entwicklung des SARS-CoV-2-Virus nicht entscheidend beeinflussen. Es gibt Hinweise darauf, dass allein die sozialen Auswirkungen solcher Strategien die morbiden Folgen der Pandemie selbst übertrafen. Anschließend untersuchen wir die Logik der einzigen Strategie, die von der Wissenschaft vorgeschlagen wurde, nämlich die Impfung, um SARS-CoV-2 zu neutralisieren und eine Herdenimmunität zu erzeugen. Die überwältigenden Beweise weisen nur in eine Richtung: Die mRNA-Impfstoffe waren und sind ein absoluter Fehlschlag. Sie haben weder die Ausbreitung des Virus gestoppt noch eine Herdenimmunität verliehen und in ihrem Gefolge eine ganze Reihe von Nebenwirkungen hervorgerufen. Wir verweisen auf eine 40-fache Zunahme der Berichte über unerwünschte Ereignisse im Vergleich zu trivalenten Grippeimpfstoffen in den Jahren vor der Pandemie. Die medizinische Wissenschaft muss sich nun mit der Möglichkeit eines weiteren Massensterbens auseinandersetzen, das aller Wahrscheinlichkeit nach alle pharmakologisch bedingten Katastrophen des 20. Jahrhunderts übertreffen wird.

Link: https://www.researchgate.net/publication/359161833_COVID-19_and_the_Unraveling_of_Exper...

COVID-19 und die Enträtselung der experimentellen Medizin - Teil 3

Zusammenfassung
In diesem dritten Teil untersuchen wir den Weg, der nicht eingeschlagen wurde: eine Handvoll billiger, weithin verfügbarer Therapien für den Hausgebrauch - Ozonpräkonditionierung, Hydroxychloroquin und Licht-/Vitaminbehandlung -, die, wären sie frühzeitig während der Pandemie eingesetzt worden, die Morbidität und Mortalität um 80% oder mehr gesenkt hätten.

Link: https://www.researchgate.net/publication/360292717_COVID-19_and_the_Unraveling_of_Exper...

--

Deutschland verzeichnet seit der Einführung der Covid-Impfstoffe einen GEWALTIGEN Anstieg der Sterblichkeitsrate

Eine neue Analyse von US Mortality zeigt einen massiven Anstieg der Todesfälle in Deutschland nach der Einführung der Covid-Impfstoffe.
Sie zeigt, dass kurz nach der Verabreichung der Impfung ein "Hockeyschläger" von überzähligen Todesfällen auftaucht.
Tatsächlich gibt es seit der Covid-Impfung in Deutschland 21 Mal mehr Todesfälle als bei allen anderen Impfstoffen zusammen in den letzten 20 Jahren.
Die Gesamtzahl der UNERWARTETEN Todesfälle ist seit der Verbreitung des mRNA-Impfstoffs sprunghaft angestiegen.
Betrachtet man also alle überzähligen Todesfälle für alle Altersgruppen und alle Bundesländer in Deutschland für das Jahr 2021, ist der Anstieg unverkennbar. Und 2022 sieht es sogar noch schlimmer aus.
In den ersten 9 Monaten des Jahres 2022 sind es bereits 22.000 Todesfälle, also mehr als 2021. Natürlich werden uns die Medien sagen, dass wir unseren verlogenen Augen nicht trauen sollen, und sie werden sich beeilen, den Ruf von Big Pharma zu retten, einer Industrie, die viel Werbung in Radio, Fernsehen und Printmedien macht.

Video: https://www.bitchute.com/video/ETgrknWjO7OI/

Link: https://peterhalligan.substack.com/p/7-minute-video-showing-huge-spike

Netzfund:
Die Deutschen oder welche Nation auch immer man versucht, aufmerksam zu machen und sie dazu zu bringen, zuzugeben, dass es einen ursächlichen Zusammenhang zwischen dem Covid-Impfstoff und übermäßigen Todesfällen gibt, werden es einfach nie zugeben.

Ihr verdammten Idioten habt immer noch nicht begriffen, dass ihr euch in einem ideologischen Krieg befindet. Ohne dass ihr es wisst, kämpft ihr gegen eine Ideologie, die Woke-Linke. Sie hat die gesamte westliche Gesellschaft durchdrungen und infiziert. Sie basiert auf der Postmoderne, die darauf besteht, dass es so etwas wie objektive Wahrheit nicht mehr gibt. Stattdessen ist alles subjektiv, persönliche Wahrnehmung sowie Gefühle. Alles ist eine persönliche, abgesprochene Geschichte oder Erzählung. Wenn es in der Realität eine Tatsache gibt, die nicht mit deren Geschichte übereinstimmt, dann kann und muss sie ignoriert werden. Nur deren Gefühle zählen, nur deren Erzählung ist authentisch. Habt ihr Idioten das verstanden? Nichts ist mehr wahr oder falsch, stattdessen sind die Dinge entweder authentisch oder nicht authentisch, sie passen entweder zum Narrativ und können als Information akzeptiert werden, oder sie passen nicht zum Narrativ und werden deshalb als Fehlinformation verworfen.

Ihr Leute, die ihr immer noch in der simplen Annahme verhaftet seid, dass alles, was ihr tun müsst, ist, den Leuten, die euch kontrollieren, Informationen zu liefern, seid mehr als nur dumm. Ihr habt keine Ahnung von Ideologie, insbesondere nicht von der Ideologie eures Feindes. Der Feind schert sich einen Dreck um eure Informationen. Euer Feind erkennt keine Ursache-Wirkungs-Zusammenhänge in dem, was ihr zu zeigen versucht. Euer Feind ist ein eifriges Mitglied des säkularen religiösen Kultes der Heiligen Erzählung. Wenn ihr euren Feind weiterhin missversteht, werdet ihr verlieren, verlieren und verlieren, und euer Feind wird immer wieder gewinnen, gewinnen und gewinnen.

Versteht ihr, ihr seid Verlierer. Entweder ihr macht mit, wacht auf und begreift, worum es in dieser Schlacht wirklich geht, oder ihr gebt auf und küsst eurem wahren Feind, der woken Linken, den Arsch, denn durch eure Dummheit haben sie bereits gewonnen.

--
Grüße

---
Welcome to an age of "Scorched Earth Erotica"
[image]

zwei Ergänzungen (gain of function / Ursprung Labor)

Weiner, Donnerstag, 27.10.2022, 13:33 vor 98 Tagen @ Ikonoklast 3060 Views

Vielen Dank, Ikonoklast - wieder mal ein sehr guter Übersichtsartikel von Dir!

Da ich nur noch punktuell mitlese, kann ich nur hoffen, dass die beiden nachfolgend verlinkten Texte hier noch nicht angeführt oder besprochen wurden. Deutsche Zusammenfassungen und Einordnungen gibt es bei

(1)

https://www.n-tv.de/wissen/Deutscher-Forscher-Sars-CoV-2-kommt-zu-99-9-Prozent-aus-Labo...

Endonuclease fingerprint indicates a synthetic origin of SARS-CoV-2
Valentin Bruttel, Alex Washburne and Antonius VanDongen3

Bruttel ist in Würzburg und hat das - vorbildlich! - in seiner Freizeit sich erarbeitet.

https://www.biorxiv.org/content/10.1101/2022.10.18.512756v1.full.pdf

(2)

https://www.alexander-wallasch.de/gesellschaft/frankensteins-enkel-usa-zuechten-mit-deu...

Role of spike in the pathogenic and antigenic behavior of SARS-CoV-2 BA.1 Omicron

https://www.biorxiv.org/content/10.1101/2022.10.13.512134v1.full

(Herrmann und Ensser sind in Erlangen, Markus Bosmann ist in MAINZ und zugleich in den USA ...)

Die deutschen Spuren, gute wie schlechte, sind bei genauem Blick immer sichtbar. Auch wenn man es nicht sofort erkennen mag, sind wir hier immer noch im Zentrum des hellen wie auch des schwarzen Zyklons - werden daher erneut leiden müssen, aber auch über die neue Epoche mit entscheiden und in sie hinein führen dürfen.

W.

Die Theorie zum Wuhan-Markt kann man knicken...

Ikonoklast @, Federal Bananarepublic Of Germoney, Donnerstag, 27.10.2022, 13:52 vor 98 Tagen @ Weiner 3085 Views

bearbeitet von Ikonoklast, Donnerstag, 27.10.2022, 14:02

Hallo Weiner,

danke für Deine Anmerkungen.

Selbst rintrahradagast, der lange Anhänger der Theorie einer natürlichen Entstehung war, hat erst kürzlich einen Artikel veröffentlicht, worin er seine Meinung revidiert. Er ist sich mittlerweile auch sicher, das SARS-CoV-2 ein Produkt von GoF ist:

https://www.rintrah.nl/they-left-the-stitches-in-the-lab-origins-of-sars-cov-2/

Ich bin gerade ein wenig deprimiert, und das werden Sie auch sein, wenn Sie das hier gelesen haben. Im Grunde kann ich es mit fünf Worten zusammenfassen: Sie haben die Fäden drin gelassen. Das heißt, man braucht sich nur das Genom von SARS-COV-2 anzusehen, und es wird klar, dass es sich um eine im Labor geborene Monstrosität handelt, die für einige Experimente verwendet wurde. Ich habe schon früher darüber geschrieben, wie man die genetischen Fingerabdrücke auf dem Weg von SARS-COV-2 durch Mäuse erkennen kann, aber wenn man sich diese Beweise ansieht, wird es überdeutlich. Lassen Sie es ein wenig einwirken, dann wird Ihnen klar, dass dies wirklich passiert ist.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

Noch sträubt er sich gegen die Möglichkeit, dass das Spike eben aus einem guten Grund genau so entwickelt wurde, wie es eben wurde. In einer seiner letzten Antworten auf Twitter - bevor er gesperrt wurde - auf die Frage eines anderen Users was er zu GoF und Depopulation meine, jagte ihm der Gedanke "die wollen möglichst viele umbringen" einen gehörigen Schrecken ein.

Er weißt diesen Gedanken zwar immer noch möglichst weit von sich, aber da er nicht dumm ist , ist es nur eine Frage der Zeit bis er auch hier seine Meinung ändern wird.

P. S.Zum neuen DOPPEL-WUMMS aus dem Hause mRNA-Soße hat er ebenfalls einen interessanten Post verfasst:

https://www.rintrah.nl/now-they-discover-they-fucked-up/

Zusammenfassend können wir also sagen, dass sie die Immunreaktion der Bevölkerung auf eine ausgestorbene Version des Virus fixiert haben und nun keinen klaren Weg mehr sehen, um sie "freizubekommen". Es wird erwogen, den Menschen eine weitere bivalente Auffrischungsimpfung zu verabreichen, in der Hoffnung, dass sich die Antikörperreaktion dadurch signifikant verändert (verlassen Sie sich nicht darauf).

Bei der Entwicklung der ersten Impfstoffdosis, die den Menschen verabreicht werden sollte, hätte man bedenken müssen, dass das Virus nicht verschwindet und sich als Reaktion auf diese Impfstoffe weiterentwickeln wird. Aber das ist nicht geschehen. Es geht nur um kurzfristige Maßnahmen, um den nächsten Winter unbeschadet zu überstehen, ohne zu bedenken, was das für den übernächsten Winter bedeutet.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

--
Grüße

---
Welcome to an age of "Scorched Earth Erotica"
[image]

Leseruschrift: Transkript von einem Interview mit Dr. Shankara Chetty zu Imfung, Spike und Corona

Ikonoklast @, Federal Bananarepublic Of Germoney, Donnerstag, 27.10.2022, 15:09 vor 98 Tagen @ Ikonoklast 2567 Views

Dr. Shankara Chetty: Das Wichtigste, was wir verstehen müssen, ist, dass der Erreger, der all die Todesfälle bei dieser Covid-Krankheit verursacht - ich verwende das Wort "Covid-Krankheit", weil wir das verursachende Coronavirus immer noch nicht wirklich isoliert haben -, bei der Covid-Krankheit das Spike-Protein ist und Spike-Protein ist auch das, was der Impfstoff in unserem Körper erzeugen soll.
Wenn ich Ihnen also meine Meinung zu dem sagen müsste, was auf globaler Ebene passiert, und ein Großteil der Arbeit, die ich hinter den Kulissen leiste, geht es in diese Richtung: Das Spike-Protein ist eines der ausgeklügeltsten Gifte, die der Mensch jemals hergestellt hat und das Ziel dieses Giftes ist es, Milliarden von Menschen zu töten, ohne dass es jemand bemerkt. Es ist also ein Gift mit einer Agenda.

Link: https://www.dasgelbeforum.net/index.php?id=603125

Und als Zugabe hier das von mir erstellte Transkript von Dr. Shankara Chetty vom letzten Jahr!

Video: https://odysee.com/@ThirdEye:b/doctor-depopulation-quackcines:3

Transkript Dr. Shankara Chetty mit Dr. Naseeba Kathrada

Naseeba: Jeder einzelne Arzt, mit dem ich spreche, der Covid-Patienten behandelt, alle zusammen setzen empfohlene Arzneimittel ein. Ich wende mich jetzt an sie, Dr. Shankara.
Gibt es irgendetwas wirklich Neues, das Sie jetzt für ihre Behandlungen verwenden, oder nehmen Sie eine Kombination von bereits existierenden Medikamenten, um Ihre Patienten zu behandeln?
Shankara: Naseeba, ich denke, dass ich eine Kombination von Medikamenten mit Arzneimitteln benötigen werde, um die Patienten zu behandeln, denn es gibt viel Neuigkeiten.
Naseeba: Meine Frage ist, müssen wir auf etwas Neues warten? Sie sagten, für ein neues Virus gibt es ein neues Medikament, auf das wir warten müssen, oder sind es bereits existierende Medikamente?
Shankara: Ich denke, es ist die Perspektive worauf wir uns konzentrieren müssen, dass was passiert, ist von entscheidender Bedeutung. Wir müssen verstehen, was das Ziel ist. Jeder weiß, dass es sehr viele Ungereimtheiten gibt, dass es Angstmacherei gibt, dass Zwang ausgeübt wird. Wir müssen aber verstehen, warum, warum das so ist.
Das Wichtigste, was wir verstehen müssen, ist, dass der Erreger, der all die Todesfälle bei dieser Covid-Krankheit verursacht - ich verwende das Wort "Covid-Krankheit", weil wir das verursachende Coronavirus immer noch nicht wirklich isoliert haben -, bei der Covid-Krankheit das Spike-Protein ist und Spike-Protein ist auch das, was der Impfstoff in unserem Körper erzeugen soll.
Wenn ich Ihnen also meine Meinung zu dem sagen müsste, was auf globaler Ebene passiert, und ein Großteil der Arbeit, die ich hinter den Kulissen leiste, geht es in diese Richtung: Das Spike-Protein ist eines der ausgeklügeltsten Gifte, die der Mensch jemals hergestellt hat und das Ziel dieses Giftes ist es, Milliarden von Menschen zu töten, ohne dass es jemand bemerkt. Es ist also ein Gift mit einer Agenda.
Jetzt haben wir ein manipuliertes Virus und einen dagegen vorgeschriebenen Impfstoff, die sich gegenseitig bedingen. Es sieht also so aus, als ob hier ein Virus entwickelt wurde, dem eine waffenfähige Verpackung namens 'Spike-Protein' beigefügt wurde.
Nun, das Spike-Protein...

Grace, kannst du dein Mikrofon stumm schalten, indem du mit deinem Finger darauf drückst?
Entschuldigung, okay, lassen Sie mich Grace dort treffen. Entschuldigung, seien sie ermutigt, fortzufahren?

Shankara: Ja, jetzt haben wir also dieses höchst ausgeklügelte Toxin. Es wurde in ein Virus oder nennen wir es einen Vektor eingebaut und es wurde auf dem Planeten eine kleine Dosis davon ausgesetzt. Nun löst ein Spike-Protein zunächst eine allergische Reaktion aus, die unbehandelt zum Tod führt. Das sehen wir jetzt bei der Covid-Krankheit, aber das ist nicht das Ziel, sondern nur ein Test der Möglichkeiten. Es wird also nur ein kleiner Prozentsatz der Menschen reagieren.
Wir sehen alle Todesfälle am achten Tag, wenn diese Reaktion auftritt. Also isolieren sie den Planeten deshalb für 14 Tage, damit niemand merkt, wenn dies auftritt. Die Menschen werden zu spät ins Krankenhaus gebracht. Sie schreiben Protokolle in den Krankenhäusern vor, um dort Tod und Schaden zu bewirken, um die Angst und das Risiko zu steuern, die sie brauchen. Sie schaffen all diese Verwirrung, sie stellen sicher, dass sie die Menschheit total in Richtung Massenbildung lenken. Sie nehmen den Menschen den Glauben, damit sie keine Hoffnung haben. Sie halten die Menschen isoliert, damit sie glauben, dass es das Beste für sie wäre, alle ihre Freiheiten aufzugeben.
Der sicherste Ort für uns ist momentan das Gefängnis und dort sind wir jetzt auch alle. Aber das Spiel, das sie mit diesem manipulierten Virus spielen, dient dazu, die Impfung des Planeten zu rechtfertigen.
Die Impfung des Planeten wird uns alle über einen längeren Zeitraum dem Spike-Protein aussetzen. Wenn wir also verstehen, was das Spike-Protein bewirken soll, dann wird es anfangs eine Immunreaktion auslösen, eine Art allergische Reaktion, die sofort zum Tod führen kann. Aber man vergiftet niemanden damit er sofort stirbt, denn dann merkt man die Vergiftung. Wenn man also einen Impfstoff verabreicht, können in den ersten 14 Tagen nach der Impfung keine Nebenwirkungen auf den Impfstoff zurückgeführt werden, da in dieser Zeit alle allergischen Reaktionen auftreten werden.
Danach werden wir die endothelialen Verletzungen sehen, die dieser Impfstoff mit seinem Gift oder dem Spike-Protein, mit seinem Einfluss auf die ACE2-Rezeptoren verursacht. Das sind die Todesfälle, die folgen sollen, und sie werden niemals auf das Spike-Protein, ein extrem gut entwickeltes Toxin, zurückgeführt werden können.
Das Spike-Protein ist auch ein Membranprotein, sodass die mRNA es in unserem gesamten Körper verteilt. Es wird in verschiedenen Geweben in unserem Körper gebildet und in diese Membranen in unserem Körper sowie all diesen spezifischen Geweben eingebaut. Diese Gewebe werden als fremd erkannt und lösen dann eine Vielzahl von Autoimmunreaktionen aus.
Die Todesfälle, die auf die Impfungen folgen werden, können dann aber nie dem Gift zugeordnet werden! Sie werden zu vielfältig sein, es werden zu viele sein und sie werden in einem größeren Zeitrahmen auftreten, als dass wir noch verstehen können, dass wir vergiftet werden und ich denke, das ist der große Plan. Das Gift ist abhängig von der Reaktion des Wirts auf das Gift.
Genau wie der achte Tag und das, was auf die Covid-Infektion folgt, ist diese Krankheit von der Reaktion des Wirts abhängig. Nach dem achten Tag kommt es zu leichten, mittelschweren oder schweren Erkrankungen, die uns alle verwirren, sodass wir weiterhin von einer Covid-Pneumonie sprechen und wir jagen ein Virus, aber das Virus ist nur der Überträger, um uns einen Vorgeschmack auf das Gift zu geben.
Langfristig wird dieses Toxin bei Menschen mit Vorerkrankungen zu einer enormen Verschlimmerung ihrer Krankheiten führen. Es enthält Teile von Prionen, Teile von HIV-Proteinen. Es ist definitiv manipuliert. Bei Menschen mit Krebserkrankungen wird der Krebs wieder aufflammen und wir werden dann sagen, dass sie an dem Krebs gestorben sind.
Menschen mit Gefäßverletzungen oder Veranlagungen wie unsere Diabetiker und Hypertoniker werden zu unterschiedlichen Zeiten Schlaganfälle und Herzinfarkte erleiden und diese werden dann auf ihre Vorerkrankungen zurückgeführt. Die Menschen werden im Laufe der Zeit Autoimmunerkrankungen entwickeln, gegen deren Vielfalt keine pharmazeutische Intervention mehr etwas ausrichten kann, weil sie viel zu zielgerichtet sind, und so haben wir noch einen sehr schweren Weg vor uns.
Aber ich denke, wenn die Menschen verstehen, was die Absicht ist, dann werden sie auch verstehen, warum das, was bisher passiert ist, passiert ist.
Die kranke Logik, der Zwang, die Unterdrückung ist gerechtfertigt, wenn man versteht, dass es einen viel größeren Plan gibt. Dieser Plan besteht darin, sicherzustellen, dass wir einen großen Teil unserer Bevölkerung kontrollieren und töten können, ohne dass jemand Verdacht schöpft, dass wir vergiftet werden. So denke ich, dass die Rechtfertigung für alles, was wir sehen, gerechtfertigt ist, wenn man das Endspiel versteht.
Wir haben unsere Freiheiten aufgegeben, uns wurde gesagt, dass das Gefängnis der beste Ort ist, um sicher zu sein. Also haben wir uns bereitwillig auf diesen Weg begeben. Wenn wir heute unsere Freiheiten zurückhaben wollen, gibt es einen vorgeschriebenen Impfstoff. Wir wurden wie das Vieh in einen Stall getrieben und der einzige Ausweg ist der Sprung in die Tiefe, nachdem wir unsere Freiheiten bereits verloren haben.
Und so denke ich, das ein großes Bild im Spiel ist, die Impfstoffe machen absolut keinen Sinn. Uns wurde der Impfstoff von Anfang an als unser Retter verkauft, aber wenn wir uns das wissenschaftlich ansehen, ist dieser Impfstoff absolut unsinnig. Wir streiten uns ständig darüber, wie gut oder schlecht der Impfstoff ist.
Ich möchte nur zwei Punkte zu diesen Impfungen anmerken.
Impfstoffe sollen die Immunität stimulieren und so eine Infektion und Übertragung verhindern, das ist es, was einem Impfstoff den Nutzen für die Bevölkerung oder eine Gruppe verleiht. Wenn Sie sich also impfen lassen, schützen Sie mich, indem Sie das Virus nicht bekommen oder es übertragen. Das geschieht hier aber eindeutig nicht, diese Impfstoffe tun das nicht.
Nun wird behauptet, der Impfstoff habe einen Nutzen bei der Verhinderung schwerer Erkrankungen und des Todes, aber das ist nur ein therapeutischer Nutzen.
Der Eingriff mit meiner Behandlung bewirkt dasselbe, aber ich setze nicht die ganze Welt den Nebenwirkungen meiner Behandlung aus, sondern nur die kranken Menschen.
Dieser therapeutische Nutzen entsteht nicht durch Immunität, sondern dadurch, dass der Impfstoff uns dem Spike-Protein aussetzt und ein gewisses Maß an Toleranz gegenüber einem Allergen aufbaut, jedoch nicht durch eine immun-vermittelte Reaktion auf ein Virus. Das Virus lenkt uns also nur vom großen Ganzen ab, dem Spike-Protein, welches das Toxin ist.
Zweitens ist die Vorbeugung von schwerer Krankheit und Tod ein individueller Nutzen, wenn dies tatsächlich eintritt.
Wenn man sich also impfen lässt, verhindert das, dass man schwer krank werden oder sterben kann, es hat aber keinen Gruppennutzen und nützt uns überhaupt nichts. Warum werde ich also gezwungen? Andere zwingen, sich impfen zu lassen, damit ich davon profitiere?
Um das mal für den Laien zu relativieren: Fallschirmspringen ist ein individuelles Risiko und ein individueller Nutzen, der niemanden um mich herum beeinflusst, und deshalb ist mein Recht, mich für einen Fallschirmsprung zu entscheiden, von entscheidender Bedeutung.
Jetzt wollen sie, dass ich springe, wozu sie sagen, dass es der Menschheit nützt. Sie können dies mit ihrer Wissenschaft aber nicht beweisen und sie können mir nicht sagen, wie dieser geistlose Akt der Menschheit nützt. Dennoch bestehen sie darauf, dass ich es tue.
Weil ich es bisher noch nicht getan habe und die Zeichen nicht erkennen kann, bieten sie mir ein Bier und einen Donut an, aber ich will immer noch nicht springen.
Sie können es mit ihrer Wissenschaft immer noch nicht beweisen und deshalb sagen mir jetzt wieder, dass es der Menschheit nützen wird. Es sieht so aus, als wollen sie mich aus dem Flugzeug stoßen. Aber als ich nach oben schaue, ist der Fallschirm den sie mir zur Verfügung stellen voller Löcher, aber das wollen sie nicht zugeben. Außerdem sehe ich ein paar tote Körper auf dem Boden liegen und dazu sagen sie mir, dass sie eingeschlafen sind - was ich nicht glaube. Wenn sie nun einen Nutzen für die Bevölkerung durch den Impfstoff nachweisen können, werde ich diesen Sprung zum Wohle der Menschheit vielleicht wagen. Aber bis dahin werden wir nur genötigt.
Naseeba: Sehr gut gesagt, Dr. Shankara, danke, vielen Dank dafür, dass Sie uns das sagen.

--
Grüße

---
Welcome to an age of "Scorched Earth Erotica"
[image]

Leserzuschrift: Eindämmung der Eskalation von Fehlinformationen über COVID-19-mRNA-Impfstoffe durch echte evidenzbasierte Medizin

Ikonoklast @, Federal Bananarepublic Of Germoney, Donnerstag, 27.10.2022, 15:10 vor 98 Tagen @ Ikonoklast 2642 Views

Eindämmung der Eskalation von Fehlinformationen über COVID-19-mRNA-Impfstoffe durch echte evidenzbasierte Medizin - Teil 1

Aseem Malhotra

Empfangen: 10 Juni 2022; Angenommen: 01 Sept. 2022; Veröffentlicht: 26 Sept. 2022

Zusammenfassung

Hintergrund: Als Reaktion auf das Schwere Akute Respiratorische Syndrom Coronavirus 2 (SARS-CoV-2) werden mehrere neue pharmazeutische Wirkstoffe an Milliarden von Menschen auf der ganzen Welt verabreicht, darunter auch an junge und gesunde Menschen, die durch das Virus kaum gefährdet sind. Bei der vorklinischen und klinischen Erprobung dieser Wirkstoffe wurde trotz eines völlig neuartigen Wirkmechanismus und besorgniserregender biologischer Verteilungseigenschaften ein viel zu beträchtlicher Spielraum eingeräumt.

Ziel: Erlangung eines besseren Verständnisses des tatsächlichen Nutzens und der potenziellen Schäden durch mRNA-Impfstoffe gegen Coronaviruserkrankungen (COVID).

Methoden: Ein narrativer Überblick über die Evidenz aus randomisierten Studien und realen Daten zu den COVID-mRNA-Produkten mit besonderem Schwerpunkt auf dem Impfstoff von BioNTech/Pfizer.

Ergebnisse: In der nicht-älteren Bevölkerung geht die "für die Behandlung erforderliche Anzahl" zur Verhinderung eines EINZIGEN Todesfalls in die Tausende. Eine erneute Analyse randomisierter kontrollierter Studien, bei denen die Boten-Ribonukleinsäure (mRNA)-Technologie verwendet wird, deutet darauf hin, dass das Risiko schwerwiegender unerwünschter Ereignisse durch den Impfstoff allerdings höher ist als durch COVID-19 selbst. Pharmakovigilanzsysteme und reale Sicherheitsdaten in Verbindung mit plausiblen Schadensmechanismen sind äußerst besorgniserregend, insbesondere in Bezug auf die kardiovaskuläre Sicherheit. Ein mögliches Signal aus der Phase-3-Studie von Pfizer spiegelt sich darin wider, dass im Jahr 2021 in England ein signifikanter Anstieg der Notrufe wegen Herzstillstands zu verzeichnen war, wobei ähnliche Daten aus Israel für die Altersgruppe der 16 bis 39-Jährigen vorliegen.

Schlussfolgerung: Es kann nicht behauptet werden, dass die Zustimmung zur Verabreichung dieser Wirkstoffe in voller Kenntnis der Sachlage erfolgt, wie es ethisch und rechtlich erforderlich ist. Ein Innehalten und eine Neubewertung der weltweiten Impfpolitik für COVID-19 ist längst überfällig.

Link: https://insulinresistance.org/index.php/jir/article/view/71/221


Eindämmung der Eskalation von Fehlinformationen über COVID-19-mRNA-Impfstoffe durch echte evidenzbasierte Medizin - Teil 2

Aseem Malhotra

Empfangen: 10. Juni 2022; Angenommen: 05 Sept. 2022; Veröffentlicht: 26 Sept. 2022

Zusammenfassung

Hintergrund: Behörden und Teile der Ärzteschaft unterstützen unethische, zwanghafte und fehlinformierte Maßnahmen wie Impfstoffmandate sowie Impfpässe und untergraben damit die Grundsätze einer ethischen, evidenzbasierten medizinischen Praxis und einer informierten Zustimmung. Diese bedauerlichen Maßnahmen sind ein Symptom für das "medizinische Informationschaos": Sie sind aber nur die Spitze eines Eisbergs der Sterblichkeit, bei dem verschriebene Medikamente nach Schätzungen weltweit die dritthäufigste Todesursache nach Herzerkrankungen und Krebs sind.

Ziel: Ermittlung der Hauptursachen für diese Versäumnisse im Bereich der öffentlichen Gesundheit.

Methoden: Ein narrativer Überblick über die aktuellen und historischen Faktoren, die der Pandemie medizinischer Fehlinformationen zugrunde liegen.

Ergebnisse: Zu den grundlegenden Ursachen für dieses Versagen gehört die Vereinnahmung durch die Regulierungsbehörden - die Wächter, welche die Öffentlichkeit schützen sollen, die in Wirklichkeit von den Unternehmen finanziert werden, die vom Verkauf dieser Medikamente profitieren. Ein Versagen der öffentlichen Gesundheitsbotschaften führt auch zu einer mutwilligen Verschwendung von Ressourcen und zu einer verpassten Gelegenheit, den Menschen mit relativ einfachen - und kostengünstigen - Änderungen der Lebensweise zu einem gesünderen Leben zu verhelfen.

Schlussfolgerung: Es gibt überzeugende wissenschaftliche, ethische und moralische Argumente dafür, dass die derzeitige Verabreichung des COVID-Impfstoffs gestoppt werden muss, bis alle Rohdaten einer völlig unabhängigen Prüfung unterzogen worden sind. Mit Blick auf die Zukunft müssen die Berufsgruppen der Medizin und des öffentlichen Gesundheitswesens diese Mängel erkennen und sich von den verdorbenen Dollars des medizinisch-industriellen Komplexes abwenden. Es wird viel Zeit und Mühe kosten, das Vertrauen in diese Institutionen wiederherzustellen, aber die Gesundheit - sowohl der Menschheit als auch der Ärzteschaft - hängt entscheidend davon ab.

Beitrag: Dieser Artikel unterstreicht, wie wichtig es ist, sich mit der Gesundheit des Stoffwechsels zu befassen, um chronische Krankheiten zu reduzieren, und dass die Insulinresistenz auch ein wichtiger Risikofaktor für schlechte Ergebnisse bei COVID-19 ist.

Link: https://insulinresistance.org/index.php/jir/article/view/72/225

Video Dr. Aseem Malhotra - https://nitter.net/draseemmalhotra/status/1582747997498396673#m


Fallbericht: Akute nekrotisierende Enzephalopathie* und Myokarditis** nach BNT162b2 mRNA-Impfung gegen COVID-19

Dr. med. Michael Mörz

Institut für Pathologie "Georg Schmorl", Städtisches Klinikum Dresden-Friedrichstadt, Friedrichstrasse 41, 01067 Dresden, Deutschland

Zusammenfassung:
Im vorliegenden Bericht wird der Fall eines 76-jährigen Mannes mit Morbus Parkinson vorgestellt, der drei Wochen nach seiner dritten COVID-19-Impfung verstarb. Der Patient wurde erstmals im Mai 2021 mit dem ChAdOx1 nCov-19-Vektorimpfstoff geimpft, gefolgt von zwei Dosen des BNT162b2 mRNA-Impfstoffs im Juli und Dezember 2021. Die Familie des Verstorbenen beantragte eine Autopsie, da die klinischen Anzeichen vor dem Tod unklar waren. Die Obduktion bestätigte eine Parkinson-Krankheit. Außerdem wurden Anzeichen einer Aspirationspneumonie und einer systemischen Arteriosklerose festgestellt. Die histopathologischen Untersuchungen des Gehirns erbrachten jedoch bisher unvermutete Befunde, darunter eine akute Vaskulitis (vorwiegend lymphozytär) sowie eine multifokale nekrotisierende Enzephalitis unbekannter Ätiologie mit ausgeprägter Entzündung, einschließlich glialer und lymphozytärer Reaktion. Am Herzen fanden sich Anzeichen einer chronischen Kardiomyopathie sowie eine leichte akute lympho-histiozytäre Myokarditis und Vaskulitis. Obwohl es bei diesem Patienten keine Vorgeschichte von COVID-19 gab, wurde eine Immunhistochemie für SARS-CoV-2-Antigene (Spike- und Nukleokapsidproteine) durchgeführt. Überraschenderweise konnte in den Entzündungsherden sowohl im Gehirn als auch im Herzen, insbesondere in den Endothelzellen der kleinen Blutgefäße, das Spike-Protein, aber kein Nukleokapsid-Protein nachgewiesen werden. Da kein Nukleokapsidprotein nachgewiesen werden konnte, muss das Vorhandensein vom Spike-Protein demnach eher auf die Impfung als auf eine Virusinfektion zurückgeführt werden. Die Ergebnisse bestätigen frühere Berichte über Enzephalitis und Myokarditis, die durch COVID-19-Impfstoffe auf Genbasis verursacht werden.

Link: https://www.mdpi.com/2076-393X/10/10/1651

*Akute nekrotisierende Enzephalopathie
Die akute nekrotisierende Enzephalopathie, kurz ANE, ist eine schwere Erkrankung des Gehirns mit multifokalen symmetrischen Läsionen, die im Zusammenhang mit einem fieberhaften Infekt auftritt.
Link: https://flexikon.doccheck.com/de/Akute_nekrotisierende_Enzephalopathie

**Myokarditis
Unter einer Myokarditis versteht man eine akute oder chronische Entzündung des Herzmuskelgewebes. Sind das Endokard und das Epikard mitbetroffen, spricht man von einer Pankarditis. Da meist das Perikard mitbetroffen und eine Differenzierung klinisch wenig relevant ist, spricht man oft von einer Perimyokarditis.
Link: https://flexikon.doccheck.com/de/Myokarditis

--
Grüße

---
Welcome to an age of "Scorched Earth Erotica"
[image]

Blauäugig

neptun @, Freitag, 28.10.2022, 02:11 vor 97 Tagen @ Ikonoklast 1695 Views

Hallo Ikonoklast,
Du bist mit dieser Vokabel nicht gemeint.

Aus der Schlußfolgerung von "Eindämmung der Eskalation von Fehlinformationen über COVID-19-mRNA-Impfstoffe durch echte evidenzbasierte Medizin - Teil 2":

"dass die derzeitige Verabreichung des COVID-Impfstoffs gestoppt werden muss, bis alle Rohdaten einer völlig unabhängigen Prüfung unterzogen worden sind."

Wie bitte sollte so etwas möglich sein?

ebda.:

"Es wird viel Zeit und Mühe kosten, das Vertrauen in diese Institutionen wiederherzustellen,"

Dieser Satz setzt etwas voraus, was es (leider!) nicht gibt, nämlich ein breites Mißtrauen der Bevölkdrung.

Mit diesem meinem Einwand stelle ich mich nicht gegen Dr. Aseem Malhotra und Dr. med. Michael Mörz, im Gegenteil:

Es ist wichtig und im wahrsten Sinne des Wortes NOTwendig, daß auch so kompetente Menschen wie diese beiden das Böse bekämpfen.

LG neptun

PS: Ikonoklast, warst Du das mit der PN? Ich hab's mir z.T. angesehen, finde auch das gut, fühle mich aber derzeit eher überfordert durch zu viel Stoff. :-(
Übrigens: Ich bevorzuge es, mit offenem Visier angesprochen zu werden. [[zwinker]]

--
Weil es permanent besonders aktuell ist:
"Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf
kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)

Hallo Neptun, die PN war nicht von mir. (owT)

Ikonoklast @, Federal Bananarepublic Of Germoney, Freitag, 28.10.2022, 06:19 vor 97 Tagen @ neptun 1298 Views

.

--
Grüße

---
Welcome to an age of "Scorched Earth Erotica"
[image]

Dann entschuldige bitte. Irgendjemand aus diesem Forum schreibt mich an und gibt sich nicht mit seinem Nicknamen zu erkennen.

neptun @, Freitag, 28.10.2022, 22:23 vor 97 Tagen @ Ikonoklast 1096 Views

Hallo Ikonoklast,

ich hatte zunächst auch an jemand anderen gedacht, aber der Betreffende hat mir auf dem Wege über die Forum-Mail Links auf zwei Deiner Beiträge gesendet mit der Frage, ob ich das wohl auch lesen möchte. Dadurch nahm ich dann an, daß Du es gewesen sein könntest. Pardon.

Dieser mich schon länger belästigende Unbekannte sprach mich dabei mit meinem Nicknamen an, ohne sich selbst zu erkennen zu geben.

Er hat mein PS, auf welches Du Dich beziehst, mittlerweile ebenfalls gelesen und mir in einer weiteren E-Mail verraten, daß Du es nicht warst, immer noch ohne sich selbst zu erkennen zu geben.

Darüberhinaus hat er die meines Erachtes in diesem Zusammenhang saudämliche Frage gestellt, ob "neptun" ein offenes Visier sei.

Zwar habe ich (und hatte es auch schon vorher) einen Verdacht, wer es sein könnte, aber ich möchte hier nicht weiter spekulieren. Er sollte mir gefälligst mit demselben offenen Visier begegnen, mit dem wir das hier alle tun. [[zwinker]]

Selbstverständlich kannst Du nichts für all das, und ich hoffe, daß ich Dich jetzt nicht meinerseits zu sehr belästigt habe.

Nichts für Ungut, und danke für die Rückmeldung.

LG neptun

--
Weil es permanent besonders aktuell ist:
"Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf
kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)

Wer sind die wahren Feinde?

Avicenna @, Donnerstag, 27.10.2022, 19:02 vor 98 Tagen @ Ikonoklast 3112 Views

Dem Dank von Weiner an Dich, Ikonoklast, schliesse ich mich an. Ein Hinweis zu Deinen Netzfund:

Ihr Leute, die ihr immer noch in der simplen Annahme verhaftet seid, dass alles, was ihr tun müsst, ist, den Leuten, die euch kontrollieren, Informationen zu liefern, seid mehr als nur dumm.

Man kann es nicht oft genug wiederholen, dass 90 Prozent der Menschen an progredienter Denkverweigerung und Staatsabhängigkeit leiden, wie Prof. Ernst Pöppel auf Psychotherapie.Info erklärt. Diese Abhängigkeitserkrankung gibt es „gerade auch bei Akademikern, von denen man eigentlich noch am ehesten annehmen sollte, dass sie selber denken wollen“. Aktuell hatte mich überrascht, dort zu lesen, das kranke System fessele inzwischen die von ihm abhängigen "Therapeuten mit Maulkorb - Eigentlich ist es ja das ureigenste Wesen der Psychotherapie, zu hinterfragen. Jetzt werden wir als Psychotherapeuten zunehmend dazu angehalten, nicht mehr zu hinterfragen.“ So eine Psychotherapeutin. Ob die wohl Ärger bekommt ob solcher unerwünschten Wahrheit? Man kann sich also auch bei den Psychos nicht mehr ausheulen oder gar Hilfe erwarten, weil denen nur noch gestattet ist, als "Büttel zu degenerieren".

Falls man zu der kleinen Minderheit gehört, die noch selbst denkt, hat man leider zu erkennen, dass der wahre FEIND die 90 Prozent Denkverweigerer sind, die unmittelbar im eigenen Umfeld leben, und die sich gern der Ideologie mit der grösseren Zahl an Gewehrläufen ergeben, weil ihnen diese Ideologie eine scheinbar stressfreie Ordnung auf Kosten des (eigenen) Weiterdenkens verschafft. Diese Denkfaulheit, die schon Immanuel Kant beklagte, stellt eine viel grössere Bedrohung dar als die Viren.

Daraus resultiert dann die Frage, welche Chance ein Versuch hat, diese Denkverweigerer gegenüber der Übermacht der medialen Gewehrläufe überhaupt zu erreichen.

Die hier verschwendete Energie verwende man besser, sich zu bilden, sich zu informieren, das Wissen zu bewahren, sich selbst zu schützen und auf den Moment zu warten, an dem bislang in der Geschichte noch jeder Wahnsinn in sich zusammengebrochen ist. Das ist die aus meiner Erfahrung einzig vernünftige Empfehlung im Umgang mit diesen 90 Prozent der wirklichen FEINDE.


Grüsse
Avicenna

--
"Niemand ist mehr Sklave als der, der sich für frei hält, ohne es zu sein" (Johann Wolfgang von Goethe, 1809)

Leserzuschrift: Experimente zeigen, wie schwierig es ist, andere mit grippeähnlichen Krankheiten anzustecken

Ikonoklast @, Federal Bananarepublic Of Germoney, Freitag, 28.10.2022, 09:54 vor 97 Tagen @ Ikonoklast 1617 Views

Experimente zeigen, wie schwierig es ist, andere mit grippeähnlichen Krankheiten anzustecken

Professor Carl Heneghan und Tom Jefferson zeigen auf, wie schwierig es für jemanden ist, eine grippeähnliche Krankheit ("ILI" - influenza-like illness) auf eine andere Person zu übertragen. Sie verweisen auf Experimente, sogenannte Challenge-Studien, die lange vor Covid mit Rhinoviren durchgeführt wurden, welche Erkältungen verursachen.

"Wer diese Experimente aufmerksam verfolgt hat, wird ebenso wie die Autoren zu dem Schluss kommen, dass es schwierig ist, eine ILI experimentell zu übertragen, selbst bei alltäglichen Arbeiten, die engen Kontakt sowie Berührungen beinhalten."

"Diese berühmten Experimente sind für die Übertragung von Coronaviridae relevant. Obwohl Rhinoviridae und Coronaviridae mit unterschiedlichen Rezeptoren an Zellmembranen andocken, scheint der einzige Unterschied in der Dauer der Inkubation und der Ausscheidung zu bestehen", schreiben Prof. Heneghan und Jefferson.

SARS-CoV-2 ist ein Coronavirus aus der Familie der Coronaviridae-Viren. Im März 2022 wurde eine von der UK Vaccine Taskforce finanzierte Studie zum SARS-CoV-2-Test am Menschen [8] veröffentlicht. Ungeimpften Teilnehmern wurde eine infektiöse Dosis eines "Wildtyps" des SARS-CoV-2-Virus intranasal - mit Nasentropfen - verabreicht. Nur 18 von 34 (53%) Teilnehmern entwickelten eine PCR-bestätigte Infektion - alle Symptome waren leicht bis mittelschwer.

Warum wurden in der "Pandemie" nicht früher Studien mit Menschen durchgeführt? Und wenn bekannt ist, dass es so schwierig ist, ILIs zu übertragen, stellt sich die Frage: Warum haben die Regierungen so vorschnell gehandelt und Unternehmen, Krankenhäuser und Schulen geschlossen, "um die Ausbreitung zu verlangsamen"?

Atemwegsviren sind seit mindestens einem Jahrhundert Gegenstand von Untersuchungen. Shope, der Entdecker der Schweinegrippe, und Smith, Laidlaw und Andrewes, die Entdecker der menschlichen Variante, konnten den Erreger nicht sichtbar machen, obwohl sie ihn aus menschlichen Ausscheidungen filtern konnten. Sie wussten, dass der Erreger vorhanden war, aber die Visualisierung musste bis zur Einführung des Elektronenmikroskops einige Jahre später warten.

Durch mehrere Studien und einen glücklichen Zufall wurde den Forschern jedoch bald klar, dass das Influenzavirus nicht das einzige "Kind im Sack" ist. Nach der Influenza wurden verschiedene andere virale Erreger der Atemwege entdeckt, die jeweils eine andere Form und Struktur aufweisen, aber alle mehr oder weniger die gleichen Anzeichen und Symptome hervorrufen: die einer grippeähnlichen Erkrankung ("ILI").

Für jeden dieser neu entdeckten Erreger lassen sich die von den Forschern gestellten Fragen grob in drei Kategorien einteilen:

1. Welches ist die Eintrittspforte in den menschlichen Körper und wie wird er übertragen?
2. Wie lange dauert die Inkubationszeit und wie schwerwiegend ist das Krankheitsbild, das der Erreger verursachen kann?
3. Kann das Krankheitsbild experimentell reproduziert werden und welche Maßnahmen verhindern oder lindern eine grippeähnliche Erkrankung?

Neben dem britischen Erkältungsinstitut in Salisbury haben zwei weitere renommierte Wissenschaftler in den USA wichtige Forschungsarbeiten zu Atemwegsviren durchgeführt: die Gruppe der University of Wisconsin in Madison und die Gruppe der University of Virginia ("UVA") in Charlottesville.

Beide Gruppen untersuchten die zahlreichen Erreger der Erkältungskrankheiten mit besonderem Augenmerk auf die häufigsten: Rhinoviridae ("rhin" bedeutet "Nase" und Infektionen verursachen die Erkältung) - RV - und Coronavirdae (benannt nach ihrem Aussehen: "corona" bedeutet "Krone").

Wie die Erkältungseinheit untersuchten sie die Übertragung der Erreger anhand von Challenge-Studien. Eine Technik, die wir in Riddle 6 beschreiben. [6]

An dieser Stelle werden wir uns auf die Gruppe aus Wisconsin konzentrieren und die Arbeit der UVA der nächsten Folge überlassen.

Mehrere Studien sorgten für Schlagzeilen. Im Jahr 1984 fasste die Gruppe aus Wisconsin einige ihrer berühmtesten Experimente zum Rhinovirus zusammen.

D. J. D'Alessio, C. K. Meschievitz, J. A. Peterson, C. R. Dick, E. C. Dick, Short-Duration Exposure and the Transmission of Rhinoviral Colds (Kurzzeitige Exposition und die Übertragung von Rhinoviren bei Erkältungen), The Journal of Infectious Diseases, Band 150, Ausgabe 2, August 1984, Seiten 189-194, https://doi.org/10.1093/infdis/150.2.189

Bei dem Experiment mit 14 Freiwilligen in einem kleinen Raum waren 5 "Spender" (symptomatische Freiwillige, die mit einem Rhinovirus infiziert worden waren und den Erreger ausschieden, wie durch eine Kultur festgestellt wurde) und 9 "Empfänger" (nicht infizierte Freiwillige). Obwohl nicht gelüftet wurde und die Teilnehmer sich unterhielten, sangen und Karten spielten, wurde keiner der "Empfänger" infiziert.

Für das nächste Experiment verwendete die Gruppe aus Wisconsin 11 Spender und 11 Empfänger, die sich drei Tage lang 12 Stunden lang einen versiegelten Schlafsaal teilten, aber nicht die gleichen Waschgelegenheiten benutzten und keinen körperlichen Kontakt miteinander hatten, um das Risiko einer Übertragung durch Fomite (d. h. Oberflächen) zu minimieren. Diesmal erkrankten drei Empfänger an Erkältung, aber nur einer war mit dem spezifischen RV-55-Stamm infiziert, der bei dem Versuch verwendet wurde.

In einem anderen berühmten Experiment küssten 11 infizierte Spender 11 Empfänger für weniger als eine Minute. Die Forscher registrierten 16 Episoden von oralem Kontakt, aber nur einen infizierten Empfänger.

Experimente zur Übertragung über die Luft waren nicht möglich, da die Forscher kein Rhinovirus aus der Luft isolieren konnten.

Bei neun der Erkältungen, die in den Experimenten auftraten, konnten die Forscher aus Wisconsin RV-55, den bei der Challenge verwendeten Stamm, nicht isolieren. Dabei handelte es sich wahrscheinlich um ILI-Episoden, die ihren Ursprung außerhalb der Versuchsbedingungen haben.

Wenn Sie wie die Autoren diese Experimente aufmerksam verfolgen, werden Sie vielleicht feststellen, wie schwierig es ist, eine Erkältung experimentell zu übertragen, selbst bei alltäglichen Arbeiten, bei denen es zu engem Kontakt und Berührungen kommt.

Diese berühmten Experimente sind für die Übertragung von Coronaviridae relevant. Obwohl Rhinoviridae und Coronaviridae mit unterschiedlichen Rezeptoren an Zellmembranen andocken - mit komplizierten Namen, man stelle sie sich als Andockstationen vor, die überall in unserem Körper verteilt sind -, scheint der einzige Unterschied zwischen den Krankheitsbildern, die mit diesen Erregern in Verbindung gebracht werden, die Länge der Inkubationszeit und die Ausscheidung zu sein. [9]

Auch hier scheint es schwierig zu sein, Studieninfektionen in alltäglichen Umgebungen wie Schlafsälen, Zimmern und Gemeinschaftsräumen zu reproduzieren.

Aber abgesehen von Wisconsin, hat jemand etwas Ähnliches mit SARS-CoV-2 versucht? Ja, in einer Challenge-Studie am Menschen infizierten sich 18 von 34 jungen, ungeimpften Empfängern.

Es gibt drei zentrale Fragen. Erstens, warum haben wir den Ansatz der Provokation am Menschen aufgegeben; zweitens, warum haben wir uns auf Beobachtungsstudien und Modelle von schlechter Qualität beschränkt? Und schließlich: Was können wir aus der Vergangenheit lernen, um für die Zukunft zu verwenden?

Wenn wir diese drei Fragen nicht beantworten können, wie können wir dann das Krankheitsbild experimentell reproduzieren und die Maßnahmen zur Vorbeugung oder Linderung grippeähnlicher Erkrankungen testen?

Über die Autoren

• Carl Heneghan ist Professor für evidenzbasierte Medizin an der Universität Oxford, Direktor des Centre for Evidence-Based Medicine ("CEBM") und NHS Urgent Care Allgemeinmediziner ("GP"), der regelmäßig in den Medien auftritt.
• Tom Jefferson ist klinischer Epidemiologe und Senior Associate Tutor an der Universität von Oxford.
Gemeinsam schreiben sie Artikel für ein Substack-Profil mit dem Titel 'Trust the Evidence'.

Der obige Artikel ist der siebte in einer Reihe mit dem Titel "Das Rätsel der SARS-CoV-2-Übertragung". In den ersten fünf Teilen der "Rätsel"-Serie erörtern sie, wie schlechte Qualität und oberflächliche Wissenschaft zu Forschungsmüll geführt und die Welt über die Zahl der aktiven Covid-Fälle, die Häufigkeit von im Krankenhaus erworbenen Covid-Fällen und die Zahl der direkt auf SARS-CoV-2 zurückzuführenden Todesfälle getäuscht hat. In Teil 6 und den folgenden Kapiteln gehen Prof. Heneghan und Jefferson kurz darauf ein, was über menschliche Coronoviridae und andere wichtige Atemwegsviren, ihre Eigenschaften und ihre Übertragung bekannt ist. Die Artikel der Reihe finden Sie nachfolgend:

• Teil 1 – Nach unseren Schätzungen sind weltweit 6,6 Milliarden SARS-CoV-2-Tests durchgeführt worden. Eine solche Verwendung in industriellem Maßstab ist beispiellos und trägt zu einer verzerrten Wahrnehmung bei.
• Teil 2 – Wir brauchen Klarheit bei den Nachweisregeln und Beweisen, wie sich Viren verbreiten.
• Teil 3 – Die binäre PCR-Positivität ist für sich genommen ein bedeutungsloses Testergebnis.
• Teil 4 – Unzulängliche Methoden führen zu Verschwendung, irreführender Forschung und der Vernachlässigung von Unwägbarkeiten.
• Teil 5 – Modellmethoden sind nichts als schwarze Kästen, ihre Grenzen werden nicht erklärt, die Daten, auf denen sie beruhen, sind höchst verdächtig, und ihre Vorhersagen lassen sich nie auf das tägliche Leben übertragen - aber alles andere ist in Ordnung.
• Teil 6 – Ein Beitrag der Erkältungseinheit zur Erforschung der Coronaviridae.
• Teil 7 (oben) - Der Beitrag der Universität von Wisconsin zur Erforschung der Coronaviridae und Rhinoviridae.

Link: https://expose-news.com/2022/10/05/experiments-show-how-difficult-it-is-to-infect-others/

[1] https://trusttheevidence.substack.com/p/the-sars-cov-2-transmission-riddle
[2] https://trusttheevidence.substack.com/p/the-sars-cov-2-transmission-riddle-58e
[3] https://trusttheevidence.substack.com/p/the-sars-cov-2-transmission-riddle-3e1
[4] https://trusttheevidence.substack.com/p/the-sars-cov-2-transmission-riddle-09c
[5] https://trusttheevidence.substack.com/p/the-sars-cov-2-transmission-riddle-320
[6] https://trusttheevidence.substack.com/p/the-sars-cov-2-transmission-riddle-c58
[7] https://trusttheevidence.substack.com/p/the-sars-cov-2-transmission-riddle-af1
[8] https://www.nature.com/articles/s41591-022-01780-9
[9] https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/8394240/

--
Grüße

---
Welcome to an age of "Scorched Earth Erotica"
[image]

Lt. Bauernpräsident haben wir auch bald evtl. Footporn äääh Foodporn. Lebensmittel reichen noch ca. 3 Monate.

ebbes @, Donnerstag, 27.10.2022, 23:40 vor 98 Tagen @ Otto Lidenbrock 2513 Views

Habe es in der Suche nicht gefunden, was mich verwundert, bei so einer wichtigen Nachricht.

Der Bauernpräsident warnt, dass unsere Nahrungsmittel nur bis zum Frühjahr reichen.
Was versteht der unter Lebensmittel. Die sind doch so verschieden.
Wahrscheinlich Weizen, Kartoffeln usw. Was bei uns angebaut wird.

https://www.t-online.de/finanzen/unternehmen-verbraucher/id_100069528/bauernverband-leb...

Wieder einmal nur Panikmache oder steckt doch mehr dahinter?

ebbes

--
Bafin gerechte Warnung:
Obwohl ich mehr als 30 Jahre Erfahrung an der Börse habe, habe ich keine Ahnung vom Markt. Macht nicht nach was ich handle. Vertraut der Sparkasse Schlüchtern und ihren Anlagetipps.

Was sind denn die Kosequenzen

Manuel H. @, Donnerstag, 27.10.2022, 23:55 vor 98 Tagen @ ebbes 2277 Views

Nicht genügend Nahrung hatten wir ja schon öfters. Wobei, tatsächlich wurde sie nur falsch verteilt. Wir haben dann diejenigen, die in der Verteilung nicht berücksichtigt wurden, verhungern lassen.

Nur, Habeck sagt ja, die Düngemittelproduzenten gehen nicht pleite, die hören nur auf zu produzieren. Das ist gut für den Klimaschwindel. Felder zu düngen ist ja eh Teufelszeugs.

Die Oligarchen, die Sri Lanka beherrschen, bekamen vom Westen nur deswegen weitere Kredite, weil sie einwilligten, fortan nur noch nachhaltig Lebensmittel zu produzieren. Also verboten sie jegliche Düngemittel. Die Folge war ein Rückgang der Nahrungsmittelproduktion um 50%. In Sri Lanka führte es deswegen zu Hunger, weil Sri Lanka trotz der Kredite (die hatten ja die Oligarchen einkassiert) keine Devisen für den Import von Nahrungsmitteln hatte.

Wenn wir das jetzt aber weltweit machen, was bedeutet das? Es werden ja jetzt weltweit kaum noch Düngemittel produziert.

Panikmache, denn rund um den Globus kommen neue Ernten nach kwt

Joe68 @, Freitag, 28.10.2022, 09:02 vor 97 Tagen @ ebbes 1681 Views

kwt

Denk an Sri Lanka

Manuel H. @, Sonntag, 30.10.2022, 11:48 vor 95 Tagen @ Joe68 1176 Views

Dort hatte die Regierung verfügt, dass keine chemischen Dünger mehr benutzt werden dürfen. In der Folge brachen die Ernteerträge um 50% ein. Wenn wir jetzt global keine chemischen Dünger mehr produzieren und die Bauern diese nicht mehr auf die Felder bringen können, was glaubst Du, wird dann mengenmäßig noch im nächsten Jahr produziert werden können?

Wahrscheinlich bald auch keine Haushaltsgeräte, so sagt das die EU

Manuel H. @, Sonntag, 30.10.2022, 11:54 vor 95 Tagen @ Otto Lidenbrock 1392 Views

bearbeitet von Manuel H., Sonntag, 30.10.2022, 12:06

Die EU hat herausgefunden, dass Putin im großen Stil Wasch- und Spülmaschinen, ja auch Hauhalts-Kühlschränke über komplizierte Umwege aus dem Westen importiert.
Putins finsterer Plan, so die EU: Er läßt diese in seinen Gulags auseinanderbauen, dann kommen die Bauteile in seine Panzer, um weitere Länder zu überfallen.

https://test.rtde.tech/europa/152943-eu-befurchtet-anstieg-haushaltsgerateexporte-nach/

Werbung