Nationalstaatliches/wirtschaftsräumliches Versorgungsvertrauen? Warum noch keine Versorgungspanik beim Michel, Tom und Claude?

Wayne Schlegel @, Donnerstag, 29.09.2022, 06:57 vor 66 Tagen 3032 Views

In den Versorgungsmärkten/Discountern "Business as usual". Klar, die Preise ... unangenehm ... aber im wesentlichen volle Regale. Keine Panikkäufe erkennbar. Wer nicht auf Kante ist, geht noch in Urlaub, ins Restaurant.

Es herrscht offenbar in so gut wie allen Kohorten das umfassende Vertrauen vor "der Staat wird mich schon irgendwie versorgen". Yes we can. Oder täuscht der Eindruck?

In Erinnerung sind Begriffe wie Rettungspakete, Ausgleichszahlungen, Aufstockungen. Bürgergeld.

Aktuell kursieren die Vokabeln "Preisdeckel", "Preisbremse". Sondervermögen. Da wird jedem warm ums Herz.

Solange mit EUR auf dem Weltmarkt eingekauft werden kann, andere also produzieren und liefern, geht das ja.

Korruption an ausländische Eliten, um nachzuhelfen, geht auch noch. Steht und fällt mit der EUR-Währung? Ohne weltmarktkräftige Währung und konkurrenzfähige Eportgüter wackelt das Kartenhaus.

Nicht nur, aber auch mangels Masse - also die Heinsohn'schen Söhne - ist das Losschicken europäischer Kernstaatenheere auf Versorgungstouren im Kolonialstil nicht drin.

Losschicken kann man aber Geld (Währung) - nach Schaffung und Ausnutzung günstigen Erschließungslagen. Kornkammern erstmal sichern.

Das Vertrauen ist ungebrochen ....

NST ⌂ @, Südthailand, Donnerstag, 29.09.2022, 07:42 vor 66 Tagen @ Wayne Schlegel 2590 Views

In den Versorgungsmärkten/Discountern "Business as usual". Klar, die Preise ... unangenehm ... aber im wesentlichen volle Regale. Keine Panikkäufe erkennbar. Wer nicht auf Kante ist, geht noch in Urlaub, ins Restaurant.

Es herrscht offenbar in so gut wie allen Kohorten das umfassende Vertrauen vor "der Staat wird mich schon irgendwie versorgen". Yes we can. Oder täuscht der Eindruck?

In Erinnerung sind Begriffe wie Rettungspakete, Ausgleichszahlungen, Aufstockungen. Bürgergeld.

..... wenn man z.B. auf FB schaut, wie der Urlaub von Deutschen in TH geplant wird - alles was die letzten 2 Jahre nicht konnte, wegen Corona will das jetzt nachholen. Die sehen jetzt im optimalen Falle 3 Monate Wärme - und dann müssen sie zurück, niemand braucht sie hier, wenn die Ersparnisse zu ende gehen. Deutsche Standard Rentner ohne ordentliche Rücklagen, schaffen längst keine Jahresverlängerung mehr .... nur noch ohne Krankenversicherung oder mit deutsch/europäischen Privat Versicherungen .... welche natürlich zu den besten der Welt gehören, zwischenzeitlich. [[ironie]]

Ab 1. Okt. fallen in TH so gut wie alle Einschränkungen, selbst Ungeimpfte können problemlos wieder einreisen. An Schulen wird die Maskierung aufgehoben, ebenso in Kaufhäusern etc. pp.

Bin mal gespannt wie das anläuft.

Zu D/EU - da sehe ich aber keinerlei Entspannung. Nachdem jetzt NS1 u. 2 nicht mehr liefern, passt das Interview vom 20.09 sehr gut hier her, damals rechnete Sinn wohl noch fest mit dieser Option.

Hans-Werner Sinn: So bekommen wir die Inflation und die Wirtschaft in den Griff

Ob er dieses Interview heute noch so geben würde - wahrscheinlich nicht. Wichtig sind die letzten etwa 10 min. - da wirkt er sehr verloren, in dem Moment als er realisiert, dass für seinen Ausblick gar nicht das passende Personal zur Verfügung steht - und andere Länder sofort in die Lücke springen werden.
Gruss

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll

Während Schuldige gesucht werden ..... sind wir längst beim nächsten Milestone angekommen ....

NST ⌂ @, Südthailand, Freitag, 30.09.2022, 04:03 vor 65 Tagen @ NST 966 Views

bearbeitet von NST, Freitag, 30.09.2022, 04:12

..... offenbar völlig unbemerkt - und das in einem Wirtschaftsforum (ich nehme es zurück, sollte jemand schneller gewesen sein)

Um was geht es ....

Bank of England verhindert Lehman-Crash 2.0!

... oder sehe ich das falsch - ist das völlig nebensächlich?

Meine persönliche Theorie - aus Sicht eines K-Bauern, waren immer die Anleihemärkte - dort werden die Summen der Institutioneller Anleger verwaltet - und dort sind die sogenannten Sicherheiten des Finanzsektors zu finden.

Sollten die Kernaussagen des Videos zutreffen - sind aus Sicherheiten jetzt Unsicherheiten geworden. Im globalen Umfeld, wäre das die Zeitenwende ..... Meine Interpretation:

Die Pensionskassen weltweit sind die Achillesverse - nichts kann ihr Durchtrennen langfristig verhindern - es sei denn, die Gläubiger sterben überraschend weg. Die Änderung gestern war - langfristig war bis gestern, ab heute ist der Status auf kurzfristig.
Gruss

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll

Auch in Portugal keine Panik

Ankawor @, Donnerstag, 29.09.2022, 12:20 vor 66 Tagen @ Wayne Schlegel 1482 Views

In direktem Kontakt habe ich hier noch kein einziges Mal was von Energie oder Gas oder Problemen gehört. Ich habe gerade mal in der Zeitung geguckt, dort steht heute als einziges eine Umfrage, ob die Regierung die Weihnachtsbeleuchtung verbieten sollte, 71 % stimmen für Ja. Und ein Artikel über das Laden von E-Autos mit Solarstrom.

Sonst nichts zu den in D vorherrschenden Themen. Keine Krise, keine Probleme, jedenfalls wird nichts drüber gesprochen.

Energiekrise: USA werben deutsche Firmen mit niedrigen Energiepreisen ab.

hörby, Donnerstag, 29.09.2022, 13:27 vor 66 Tagen @ Wayne Schlegel 2122 Views

bearbeitet von Hausmeister, Donnerstag, 29.09.2022, 15:36

Durch die hohen Energiepreise ist der Wirtschaftsstandort Deutschland gefährdet. Die USA versuchen nun, deutsche Unternehmen mit niedrigen Energiepreisen abzuwerben. Berlin weiß um das Problem und versucht nun gegenzusteuern.

https://de.rt.com/inland/150159-energiekrise-usa-werben-deutsche-firmen/

Durch die von antirussischen Sanktionen verursachte Energiekrise ist Deutschland als Wirtschafts- und Industriestandort zunehmend gefährdet. Medienberichten zufolge profitieren nun insbesondere die USA von der prekären Lage. Die Vereinigten Staaten versuchen verstärkt, Unternehmen aus Deutschland mit dem Hinweis auf niedrige Energiepreise in den USA abzuwerben. Dies gilt insbesondere für die Südstaaten.

[Das ist kein eigener Beitrag, und taugt damit auch nicht als Threaderöffnung.
Wir sind hier doch nicht der Wurmfortsatz von irgendwelchen Nachrichtenkanälen!
Daher durch mich hierher verschoben. HM]

--
Mfg.H.

Gute Nacht, Deutschland!

Otto Lidenbrock @, Nordseeküste, Donnerstag, 29.09.2022, 14:08 vor 66 Tagen @ hörby 2387 Views

Die Deindustrialisierung Deutschlands läuft nach Plan ab, würde ich sagen. Ein rohstoffarmes Land ohne ausreichende Versorgung mit heimischer Energie, das seinen Wohlstand in erster Linie durch den Export generiert, kann sich so eine Politik nicht lange erlauben, das war den Drahtziehern völlig klar.

Es geht darum, dem Dollarimperium noch eine Verlängerung zu verschaffen, bevor die eigene Währung - am Leben eigentlich nur noch aufgrund ihres Status als Weltreserve- u. Rohstoffzahlungsmittel - durch ihre eigene Schuldenmasse implodiert. Europäisches Kapital wird sich in den USA Zuflucht suchen, ebenso wie die meisten energieintensiven Unternehmen, die mit entsprechenden Krediten dazu "überredet" werden. Diese Verlängerung wird das Großkapital nutzen, um seine Schäfchen endgültig ins Trockene zu bringen.

Was wird mit Deutschland? Da brauchen wir nur in die Vorstädte von Detroit & Co. zu schauen. Hier wird alles drastisch nach unten gefahren werden, vor allem Renten u. Sozialleistungen. Wer hier jahrzehntelang in die Rentenversicherung eingezahlt hat, ist in den Arsch gekniffen. Wer hier eine Immobilie sein eigen nennt, wird sich dumm & dusselig bezahlen - irgendwo muss der Zaster ja herkommen, mit dem die Millionen Neubürger ihren Unterhalt bestreiten können.

Das alles gepaart mit Massenarbeitslosigkeit, stundenweiser Stromabschaltung u. einer Generation der Babyboomer, die bald in Rente geht - gute Nacht Deutschland!

--
"Eine Gesellschaft befindet sich im vorübergehenden oder finalen Verfall, wenn der gewöhnliche, gesunde Menschenverstand ungewöhnlich wird."

William Keith Chesterton

Die USA brauchen eben noch ein paar Unternehmen, die sie auf mehrere Milliarden $$ Schadensersatz verklagen können

Mephistopheles @, Datschiburg, Donnerstag, 29.09.2022, 17:54 vor 66 Tagen @ hörby 895 Views

:-P

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Werbung