Wo zum Teufel steckt die Bundesregierung?

Mirko2 @, Mittwoch, 28.09.2022, 13:36 vor 63 Tagen 7871 Views

Da tuckert der Habeck durch die Welt der Rohstoffe, darauf eiert Scholz hinterher und kommt mit einer Ladung Gas zurück. Weit bevor die Gasleitungen in der Luft geflogen sind, konnte man das vernehmen: Zur Not, bevor hier Menschen sterben, müssen wir über eine vorüber gehende Inbetriebnahme von Nord Stream2 nachdenken. Aber höheren tun wir (ich) nichts, Scholz ist positiv und die üblichen Sprechblasen sind von der Oberfläche verschwunden. Von der Leyen hat auch nichts weiter als schlechte Luft mit einem hohen Anteil an CO₂ verbreitet. Dass der Russe es gewesen sein sollte, wird jetzt in der deutschen Presse verbreitet. Obwohl ja auch der Presse bekannt sein sollte, dass nicht mal eine Makrele in der Ostsee unbekannt ihre Eier ablegen könnte, da ja alles vor Militär wimmelt, sowohl an der Oberfläche als auch Unterwasser.

Das alles erinnert mich an den Sender Gleiwitz:

Der Überfall auf den Sender Gleiwitz am 31. August 1939 gehörte zu mehreren von der SS fingierten Aktionen vor Beginn des Zweiten Weltkrieges mit dem Tarnnamen Unternehmen Tannenberg. Diese Vorfälle dienten als propagandistischer Vorwand für den Überfall auf Polen, den Beginn des Zweiten Weltkrieges.
Daher die Frage, wo ist die Bundesregierung?

--
Audiatur et altera pars

Na ganz passend...

Andudu, Mittwoch, 28.09.2022, 15:25 vor 63 Tagen @ Mirko2 5460 Views

bearbeitet von Andudu, Mittwoch, 28.09.2022, 15:28

...sie ist untergetaucht :-)

Im Ernst, denen dürfte langsam klar werden, wen sie da als Verbündeten haben und dass all die (zweifellos ausgestoßenen) Drohungen des Hegemons ernst gemeint waren.

Ich gehe eigentlich davon aus, dass Habeck (mit steiler Lernkurve) und Scholz längst klar ist, was läuft (die Außentrulla ist wahrscheinlich tatsächlich zu blöde, um es zu kapieren, vielleicht erklärt es ihr mal jemand).

Die hocken zitternd in ihren gut beheizten Büros und überlegen, wie sie aus der Scheiße heil wieder rauskommen.

Eingeklemmt zwischen einem bösartig-paranoiden Imperium, welches keine Hemmungen hat, seine Vasallen zu kastrieren und einen dritten WK auszulösen und den seit Monaten brüskierten Russen, denen auch jederzeit die Nerven durchgehen könnten. Dazu ein Volk, welchem langsam klar wird, dass die rechtzeitige positive Wende vielleicht doch ausbleibt, während die Inflation ebenso explodiert wie die Zuwanderung und die Bedürftigen bei der Tafel...

Und die ÖR-Massenmedien?: die lügen und manipulieren weiter, was das Zeug hält und verhindern damit wirkungsvoll jede Notmaßnahme (noch ist das Kind ja nicht endgültig im Brunnen ersoffen, erst danach werden sie wieder lauthals jaulen und Schuldige ausfindig machen...)

Wertes Forum, die Tragweite, die die Sprengung und Angriff der Leitungen zu Folge hat ..

Mirko2 @, Mittwoch, 28.09.2022, 15:39 vor 63 Tagen @ Mirko2 6376 Views

bearbeitet von Mirko2, Mittwoch, 28.09.2022, 15:47

sollte uns durchaus bekannt sein, denn es ist ein Angriff auf ein Nato-Land und daher ein Bündnisfall! Vor über einem Jahr waren wir in Karlovy Vary (Karlsbad) zu Mittagessen und wir kamen mit Russen ins Gespräch, einer fragte, warum enden die Pipelines immer nur in Ostdeutschland, es wäre doch durchaus möglich gewesen, dass diese auch in Lübeck (besser Anbindung) enden? Der Russe weiter, die Besatzungszone (West)**, wollte dies nicht und dann kam Schröder und Merkel ist Spiel (...) dass auch Schröder zu Gazprom gewechselt ist, muss ich nicht erwähnen. Das ist alles schon ein Ding, jetzt wissen wir, warum die Waschlappen untergetaucht sind, die bilden ein Stuhlkreis.

Dass die Leitungen für immer im Eimer sind, sollten auch einige Leser hier im Forum bekannt sein, denn das Salzwasser greift die Oberfläche der Rohre an, damit ist auf Jahre kein Gasfluss über diese Pipeline möglich, weil die neu müssen.

**Kleiner Denkanstoß, es gibt immer noch Besatzungszonen ..

--
Audiatur et altera pars

In Leitungsnetzen gleich welcher Art

aliter @, Mittwoch, 28.09.2022, 15:56 vor 63 Tagen @ Mirko2 5507 Views

werden in der Regel Absperrventile eingebaut um Reparaturen und Anschlussarbeiten zu ermöglichen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das bei pipelines unter Wasser nicht so ist. Schliesslich ist die Ostsee ein äusserst dicht befahrenes Meer und mit Beschädigungen, Havarien etc. ist immer zumindest bei der berichteten geringen Tiefe von 40 m zu rechnen. Allerdings ist zu vermuten, dass die BRD Regierung nicht daran interessiert ist, die Möglichkeit einer Reparatur zum jetzigen Zeitpunkt zu propagieren.
Ich vermute, dass die Regierung aus verschiedenen Gründen die Sache sehr tief hängen wird und hofft, dass man die Angelegenheit langsam ausschweigen kann. Durch hochspielen bzw. realistisch bewerten kann die BRD keinerlei Nutzen ziehen.

Zustimmung. Jetzt sollte kommen: "NS sowieso wegen Wind- u. Sonnenreich unnötig wie ein Kropf"; Verschwendung von Schröder und Merkel

Wayne Schlegel @, Mittwoch, 28.09.2022, 16:07 vor 63 Tagen @ aliter 4870 Views

Natürlich wissen alle in Berlin und Brüssel, wer wirklich dahinter steckt.

Wird wieder Zeit, wenn noch Zeit ist, für Deutsch-Französische Freundschaft.

Bitte nicht vergessen ..

Mirko2 @, Mittwoch, 28.09.2022, 16:15 vor 63 Tagen @ aliter 5142 Views

Dass das durchaus in Friedenszeiten möglich wäre, dann wäre aber der Schaden nicht größer als er jetzt ist! Ein Anschlag bedeutet immer möglichst viel Schaden anzurichten und nicht mal mit einem Fischkutter mit Anker unten Schaden anzurichten.. Es herrscht Wirtschafts(krieg)!

--
Audiatur et altera pars

Die Verlegung in der Ostsee ist sicher deutlich teurer und die Ossis´s

Lenz-Hannover @, Donnerstag, 29.09.2022, 07:52 vor 62 Tagen @ Mirko2 2112 Views

haben sicher weniger geklagt als die verwöhnten Wessis.

Aktuell ist das ja bei dem Tunnel in Richtung Dänemark zu beobachten.

NS1 und NS2 zu zerstören war die Vergeltungsmaßnahme der ... für die Anerkennung der Republiken (das war der Preis).

ebbes @, Mittwoch, 28.09.2022, 18:55 vor 62 Tagen @ Mirko2 4460 Views

ist wirklich nicht schwer darauf zu kommen, wenn man die Denkweise "unserer Freunde" aus den Staaten kennt.

Die Eskalationsspirale dreht sich immer weiter bis....

Die USA stecken auch in einer Zwickmühle.
Der Haushalt ist mit 300 Milliarden im Defizit. Eigentlich müssten sie wieder Geld drucken (genauer über die Notenbank Kredite aufnehmen), aber das würde die Inflation weiter antreiben und die Zinsen können sie sowieso nicht bezahlen, also wieder....

ebbes

--
Bafin gerechte Warnung:
Obwohl ich mehr als 30 Jahre Erfahrung an der Börse habe, habe ich keine Ahnung vom Markt. Macht nicht nach was ich handle. Vertraut der Sparkasse Schlüchtern und ihren Anlagetipps.

Nordstream ist weg. Bleibt noch "Middle" Stream. Oder ist da auch bald zu? (Nur Link)

Ankawor @, Mittwoch, 28.09.2022, 19:01 vor 62 Tagen @ ebbes 3722 Views

exxpress.at/auch-das-noch-nun-droht-aus-fuer-russisches-gas-durch-die-ukraine/

Unsere Vorväter haben es verkackt - mit einer Mickymaus-Armee und ohne eigene Nuklearwaffen, bist du nur Spielball der Großmächte o.T.

ebbes @, Mittwoch, 28.09.2022, 19:24 vor 62 Tagen @ Ankawor 3069 Views

nixx mehr.

--
Bafin gerechte Warnung:
Obwohl ich mehr als 30 Jahre Erfahrung an der Börse habe, habe ich keine Ahnung vom Markt. Macht nicht nach was ich handle. Vertraut der Sparkasse Schlüchtern und ihren Anlagetipps.

NordStream ist bald komplett weg

KiS @, CGN, Mittwoch, 28.09.2022, 20:11 vor 62 Tagen @ Ankawor 3920 Views

Wenn alles Gas entwichen ist, werden die Rohre unter dem Wasserdruck zerbersten, die Pipeline ist damit Schrott.
https://nitter.net/Reuters/status/1575147738207064065

Ersatz gibt es nicht, die restlichen Pipelines und Schiffe können nicht genug liefern.
Deutschland und Europa stehen damit vor dem Kollaps.

Ob und wann das jedem bewusst wird?
Vielleicht erst wenn man in der Kälte krepiert, mit dem Regenbogen-Button am Pulli und dem Spiegel-Abo.

--
Guter Geschmack ist der Feind der Kreativität
(Pablo Picasso)

Nicht nur das: Umweltkatastrophe in der Ostsee durch defekte Nordstream Pipelines......

Olivia @, Mittwoch, 28.09.2022, 20:15 vor 62 Tagen @ KiS 3672 Views

Da haben unsere guten Freunde ja richtig zugelangt.

https://www.msn.com/de-de/nachrichten/wissenundtechnik/nord-stream-gasleck-l%C3%B6st-um...

Motto: "Deutschland soll vernichtet werden".
Da hat die ganze Zahlerei und das Mia Culpa der letzten Jahrzehnte nichts genützt.
Der Hass gegen dieses Land ist geblieben.
Ist schon tragisch.

--
For entertainment purposes only.

Wieso Hass? Missgunst/Ablehnung gegenüber größeren-potenten und kleineren-nicht potenten (Nachbar)nationen scheint weltweit verbreitet (oT)

Wayne Schlegel @, Donnerstag, 29.09.2022, 08:41 vor 62 Tagen @ Olivia 1772 Views

(oT)

Wirtschaftskrieg: USA gegen deutsche Pipeline von Anfang an! (2018)

Reffke @, Mittwoch, 28.09.2022, 19:14 vor 62 Tagen @ ebbes 3717 Views

Hallo,

Wir (als Deutsche/Europäer) schlafwandeln immer weiter in's Verhängnis...[[wut]]
Schaut euch das an:
Alles mit Ansage!
Wirtschaftskrieg: USA gegen deutsche Pipeline
https://youtu.be/WgdGCRifwpg

Anja hat inzwischen längst das Pferd gewechselt... Deutsche Interessen Pustekuchen!
Die bekannte Indianerweisheit eben im Schlafschafland:
Immer schön an der opportunistischen Wand lang...
„Wenn Du merkst, dass Du ein totes Pferd reitest, steig ab!”.

LG Reffke

--
Die Lüge ist wahrer als die Wahrheit, weil die Wahrheit so verlogen ist. André Heller
------------------------------
==> Fundgrube zur Lage: www.paulcraigroberts.org

Warum redet hier niemand Klartext ...

NST ⌂ @, Südthailand, Donnerstag, 29.09.2022, 06:00 vor 62 Tagen @ Reffke 2701 Views

bearbeitet von NST, Donnerstag, 29.09.2022, 06:11


Wirtschaftskrieg: USA gegen deutsche Pipeline
https://youtu.be/WgdGCRifwpg

Anja hat inzwischen längst das Pferd gewechselt... Deutsche Interessen Pustekuchen!

..... der Panorama Beitrag ist vom Mai 2018 ..... und folgendes Foto hat im Beitrag den sinngemässen Text ...

[image]

.... Merkel-O-Ton: Wann immer ich Fragen habe, kann ich Fragen ....

und dieser Blickkontakt unterstreicht den Text. Mehr als Fragen, konnte D seit Ende WK2 nie stellen, in den USA/UK. Antworten gab es oft keine oder wurden im Kongress beantwortet - z.B. mit Sanktionen.

Trump hat keinen heissen Krieg gestartet, während seiner Amtszeit - warum sollte er, er war Fachmann für den Wirtschaftskrieg. Den hat er mit Volldampf hochgefahren, gegen Europa, Russland und China.

Die Wallstreet hat ihn dabei gestützt, bis zu dem Moment, als klar wurde, auf diesem Weg kriegen sie die Restwelt diesmal nicht. Einfach deshalb, weil die eigene Wirtschaft fast nur noch aus einer Finanzwirtschaft besteht und diese reale Güter benötigt, welche schwerpunktmässig in den obigen 3 Wirtschaftsregionen erzeugt werden.

Trumps Job war erledigt, jetzt musste die nächste Eskalation-Stufe gezündet werden, der Einsatz der Biowaffen - die Corona Pandemie, Ukraine Krieg und jetzt halt noch Pipline sprengen .... so what.

Ob das alles so geplant war, wahrscheinlich in Form von Milestones. Russland und China, die gewiss nicht grundsätzlich gleiche Strategien fahren, haben aber erkannt, dass sie zusammenarbeiten müssen. Europa hat den anderen Weg gewählt - sie bleiben lieber treue Vasallen.

Wie das Spiel endet zeichnet sich ab, Europa wird als Vasalle dazu benutzt, das eigene Überleben der USA zu sichern - selbst auf UK und die Schweiz, wird dabei keinerlei Rücksichten mehr genommen. Das waren mal Steuerzentralen .... die heute schon verlegt wurden .... Das neue Personal arbeitet schon in den neuen Zentralen, das alte Personal wird nicht mit evakuiert .... so schauts aus.

[image]

Nix mehr mit Südamerika - die Rattenlinien wurden geschlossen. Wer zuspät kommt den bestraft das Leben ..... Genosse Honecker konnte noch auf die russischen Freunde zählen. Im Westen gibt es keine Freundschaften - in solchen Kreisen.
Gruss

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll

Ach was, Ihr sucht an der falschen Stelle.

nereus @, Mittwoch, 28.09.2022, 19:46 vor 62 Tagen @ ebbes 4335 Views

bearbeitet von Hausmeister, Mittwoch, 28.09.2022, 20:03

Greta Thunberg kehrt von Ostsee-Tauchurlaub zurück.

Und von diesem wurde sogar ein Schnappschuß gemacht.

Malmö (dpo) - Das hat gut getan. Die bekannte Umweltaktivistin Greta Thunberg ist soeben rundum erholt von einem Tauchurlaub in der Ostsee zurückgekommen. Die 19-Jährige gilt als eine der radikalsten Gegnerinnen der Nutzung fossiler Brennstoffe.

"Ja, also ich tauche seit Neuestem wirklich sehr gerne", bestätigte Thunberg...

Quelle: https://www.der-postillon.com/2022/09/thuntauch.html

mfG
nereus

[Von mir wegen einer ganz üblen Copyright-Verletzung aufs rechte Maß zurechtgestutzt. HM]

Nein@ nereus ..

Mirko2 @, Mittwoch, 28.09.2022, 20:03 vor 62 Tagen @ nereus 3445 Views

Ich überlege echt, West-Europa zu verlassen! Meine Kinder sind selbständig, daher müsste ich nur mein Hintern in Bewegung setzen. Wahlen passen nicht (siehe mein extra Thema), keine Chance für das, wofür man jahrelang gekämpft hat! Das haben die Grünen Spinner erreicht, dass der Mittelstand jetzt Dreck fressen kann/wird.

--
Audiatur et altera pars

Das sind nicht die "grünen Spinner". Das sind die Leute, die hinter ihnen stehen und die sie benutzt und aufgebaut haben. oT

Olivia @, Mittwoch, 28.09.2022, 20:18 vor 62 Tagen @ Mirko2 2790 Views

------

--
For entertainment purposes only.

dito RAF. Ändere nie eine erfolgreiche Strategie, das gilt beim Fußball wie in der (schmutzigen) Politik. o.T.

ebbes @, Mittwoch, 28.09.2022, 20:39 vor 62 Tagen @ Olivia 2628 Views

o.T.

--
Bafin gerechte Warnung:
Obwohl ich mehr als 30 Jahre Erfahrung an der Börse habe, habe ich keine Ahnung vom Markt. Macht nicht nach was ich handle. Vertraut der Sparkasse Schlüchtern und ihren Anlagetipps.

Volltreffer - und versenkt

D-Marker @, Mittwoch, 28.09.2022, 22:22 vor 62 Tagen @ ebbes 2846 Views

Und noch ein bisschen Drangsalierung der Russen in der Ukraine.
Und noch ein bisschen NATO-Ost-Erweiterung.
Und noch ein bisschen mehr Raketen für die Ukraine (Vor dem Krieg).

Genau das ist die Aggressionspolitik der Kreise der USA.

Wohl wissend, dass sich Putin keine Atomraketen in den Vorgarten stellen lassen kann.

Es wird Zeit, diese Kreise namentlich zu benennen.


LG
D-Marker

--
https://www.youtube.com/watch?v=LqB2b223mOM

26.09.: Scholz taucht unter mit Corona, wenige Studen später Druckabfall in Nordstream 1&2. Am 27.09. bezweifelt niemand mehr Sabotage

KiS @, CGN, Mittwoch, 28.09.2022, 19:27 vor 62 Tagen @ Mirko2 3890 Views

Scholz braucht sich wegen Corona nicht blicken zu lassen.
Die sonst so laute BILD Zeitung, stets USA hörig, ist auffällig still.

--
Guter Geschmack ist der Feind der Kreativität
(Pablo Picasso)

Er ist möglicherweise vor die Wahl gestellt worden - Corona und/oder Wegschauen oder ein Bad in einem Schweizer Hotel für das ganze Land.

ebbes @, Mittwoch, 28.09.2022, 20:58 vor 62 Tagen @ KiS 3502 Views

bearbeitet von ebbes, Mittwoch, 28.09.2022, 21:03

Ích denke auch, dass er informiert wurde, allerdings wurden ihm auch die Folgen erklärt, wenn er versucht es zu verhindern.
Schauen wir beim nächsten Auftritt von Scholz, ob er älter geworden ist, falls er die Spielregeln noch nicht verstanden hat, jetzt kennt er sie.

Wahrscheinlich dürfen wir als Wirtschaftsstandort, von USA Gnaden bestehen bleiben, allerdings müssen wir auf kleinerer Flamme kochen, bis das westliche Geldsystem zusammenstürzt oder China und Russland "besiegt" wurden.
Wetten dürfen angenommen werden, welches Ereignis zuerst eintrifft.

(Und genug Klopapier für den Winter besorgen. Die Papierhersteller wird es am Anfang treffen.)

Gruß

ebbes

--
Bafin gerechte Warnung:
Obwohl ich mehr als 30 Jahre Erfahrung an der Börse habe, habe ich keine Ahnung vom Markt. Macht nicht nach was ich handle. Vertraut der Sparkasse Schlüchtern und ihren Anlagetipps.

Das gehört zu den Grundlagen

D-Marker @, Mittwoch, 28.09.2022, 22:44 vor 62 Tagen @ ebbes 2809 Views

Für die Masse eine Marionette, und da ist das Denken beendet.

Wenn Du schon die Marionette an der Angel hast...


Das soll doch auch so bleiben!


Deshalb meine Überlegung:

Es muss ein Kollektiv regieren.
Da ist es wesentlich schwieriger, Einige zu kaufen, zu erpressen etc.


Für Verfeinerungen dankbar, grandiose Ideen auch willkommen.

LG
D-Marker

--
https://www.youtube.com/watch?v=LqB2b223mOM

Wir werden schon von "Kollektiven" regiert.

ebbes @, Mittwoch, 28.09.2022, 23:03 vor 62 Tagen @ D-Marker 2582 Views

Gesetze kann der einzelne Abgeordnete zwar vorschlagen, aber sie müssen durch die Regierungsmehrheit oder/und dem Bundesrat bestätigt werden.
Durch ein Losverfahren einzelne Abgeordnete bestimmen, das wird in der Praxis nicht funktionieren.
Denn so groß ist die Regierungsmehrheit auch wieder nicht, dass es viele Quertreiber gibt.
Egal wer durch ein Los bestimmt wird, er wird so stimmen wie es vorher beschlossen wurde, sonst kann er sich einen neuen Job suchen, bzw. ist bei der nächsten Wahl auf Listenplatz 1000 plus.

Gruß

ebbes

--
Bafin gerechte Warnung:
Obwohl ich mehr als 30 Jahre Erfahrung an der Börse habe, habe ich keine Ahnung vom Markt. Macht nicht nach was ich handle. Vertraut der Sparkasse Schlüchtern und ihren Anlagetipps.

Es muss das Volk regieren...

Andudu, Mittwoch, 28.09.2022, 23:46 vor 62 Tagen @ D-Marker 2347 Views

...das Parlament darf nur Vorschlagsrecht haben, abstimmen müssen die, die es betrifft und ein Initiativrecht brauchen die auch.

Nützt aber alles nicht wirklich, so lange die Massenmedien so funktionieren, wie sie es tun. Die sind der Dreh- und Angelpunkt, die eigentliche Macht im Lande, wer die in der Hand hat, sagt, wo es langeht...

Was ist denn mit der Jamal-Pipeline? Die könnte doch Polen öffnen und heftige Transitgebühren von DE kassieren

Plancius @, Mittwoch, 28.09.2022, 21:31 vor 62 Tagen @ Mirko2 2889 Views

Soweit ich weiß, hat Polen vor etlichen Monaten den Bezug von Erdgas über die Jamal-Pipeline gestoppt. Sie wollten ja u.a. auch nicht in Rubel bezahlen.

Vielmehr wurde Polen in den vergangenen Monaten über Nordstream via Deutschland beliefert. Sie haben hierbei mit Deutschland und nicht mit Russland abgerechnet.

Jetzt wo die Baltic Pipe eröffnet ist und Polen sein Erdgas von Norwegen bezieht, könnten doch die Polen Jamal wieder öffnen und das Erdgas nach Deutschland über sein Territorium leiten und dabei kräftig abkassieren.

Damit wäre der Schaden der Zerstörung der Nordstream Pipelines für uns abgemildert. Da müssten sich doch unsere Nachbarn bewegen. Vielleicht liegt aber auch gar keine Anfrage seitens Berlin an Warschau vor.

Gruß Plancius

--
Der Königsweg zu neuen Erkenntnissen ist nach wie vor der gesunde Menschenverstand.

Polen hat/kriegt ganz andere Sorgen, früher als Deutschland wird es dort kalt werden

KiS @, CGN, Donnerstag, 29.09.2022, 08:00 vor 62 Tagen @ Plancius 2441 Views

Die feierlich eröffnete BalticPipe liefert noch nix, erst ab 2023, die Verträge sind Knebelverträge, die mehr kosten als bringen.

Und dann auch noch das:
Das Aus der Nord-Stream-Pipelines wirkt sich nun auch negativ auf Polen aus:
Über Deutschland deckte das Land in den letzten Jahren etwa 18 Prozent seines Gasbedarfs.
Ohne russisches Erdgas kann die Bundesrepublik aber kaum Polen mitversorgen.

Die polnische Regierung beteuert:
Die Gasspeicher sind voll.
Doch Newsweek weist darauf hin, dass diese Aussage in Polen etwas anderes bedeutet als in benachbarten Ländern.

Auf die Bevölkerungszahl bezogen bedeutet das:
Polen verfügt über einen Vorrat von weniger als eine Megawattstunde Gas pro Kopf.
In Deutschland sind es dagegen drei Megawattstunden pro Kopf und in der Slowakei sechs.

Vor diesem Hintergrund hatte kürzlich auch die polnische Sektion der Umweltorganisation Greenpeace gewarnt:
Ab Dezember könnte es in Polen zu einer Gasknappheit kommen.
Und die ab Januar geplanten Lieferungen über die "Baltic Pipe" werden den Bedarf nicht decken können.

https://www.heise.de/tp/features/Baltic-Pipe-Warum-Polen-trotz-neuer-Gasleitung-kaum-ue...

--
Guter Geschmack ist der Feind der Kreativität
(Pablo Picasso)

Hier noch ein Aspekt der neuen Lage ohne NS1/2: Polen und die Ukraine können zusammen Deutschland erpressen (z.B. zu mehr Kriegseinsatz), denn durch ihre beiden Länder fließt alles russische Gas:

BerndBorchert @, Mittwoch, 28.09.2022, 21:32 vor 62 Tagen @ Mirko2 3226 Views

bearbeitet von BerndBorchert, Mittwoch, 28.09.2022, 21:51

Ein Blick auf die Karte reicht, keine Worte nötig:

[image]

Selber Anzapfen dürfte aber nicht klappen, denn Russland würde es dann wohl abstellen.

Bernd Borchert

erinnert an WK2 September 1941 in Russland: der Winter wird kommen und die Deutschen ahnen schon, dass die Kälte ein großes Problem werden wird.

Die Deutschen werden in kurzer Zeit zu nichts mehr fähig sein, noch nicht einmal in der Lage sein, die eigene Bevölkerung zu ernähren

FredMeyer @, Südrand der Heide, Donnerstag, 29.09.2022, 00:58 vor 62 Tagen @ BerndBorchert 3074 Views

Die Deutschen haben dann noch nicht einmal eine Chance auf Erpressung zu reagieren. Deagle könnte recht behalten.

--
Fred

Zur Ernährung der eigenen Bevölkerung war Deutschland schon seit Beginn des 20. Jh. nicht in der Lage

Mephistopheles @, Datschiburg, Donnerstag, 29.09.2022, 01:50 vor 62 Tagen @ FredMeyer 2757 Views

bearbeitet von Mephistopheles, Donnerstag, 29.09.2022, 01:58

Die Deutschen haben dann noch nicht einmal eine Chance auf Erpressung zu reagieren. Deagle könnte recht behalten.

...was immer dann zu Hungersnöten mit Millionen Toten führte, wenn der Import von Nahrungsmitteln aus dem Ausland einmal ausblieb.
Aber, zum Glück, sind wir gut im Verdrängen.

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Noch schlimmer siehts in der Schweiz aus: Selbstversorgungsgrad 60%

FOX-NEWS @, fair and balanced, Donnerstag, 29.09.2022, 09:30 vor 62 Tagen @ Mephistopheles 2109 Views

Der Bestand: ca 6 mio Schweizer, 2 mio Ausländer. Wie wird der Schweizer wohl basisdemokratisch entscheiden, wenn er hungert? [[zwinker]]

In Deutschland wird man die Alten und Schwachen verhungern und erfrieren lassen und damit allen Ortsfremden aufzeigen, daß sie als nächste an der Reihe sind.

Grüße

--
[image]
** sic transit gloria germaniae **

Nachdenkseiten zum Anschlag auf die Pipelines

Manuel H. @, Donnerstag, 29.09.2022, 08:21 vor 62 Tagen @ Mirko2 2484 Views

Daher ist es auch unwahrscheinlich, dass wir jemals harte Daten sehen werden, aus denen man die Täterschaft ableiten kann. Das heißt nicht, dass es diese Daten nicht gibt. Es gibt sie sicher und wahrscheinlich liegen sie auch in diesem Moment allen Beteiligten inkl. dem Bundeskanzleramt vor. Dass man auch dort kein Interesse hat, diese Daten öffentlich zu machen, versteht sich von selbst. Pipelines sprengen unter Freunden, das geht nun mal gar nicht.

https://www.nachdenkseiten.de/?p=88603

Der Terroranschlag, insbesondere, wenn er von den USA ausgeführt wurde, wird also auf immer unaufgeklärt bleiben.
Wahrscheinlich immer noch besser, als wenn er Russland in die Schuhe geschoben wird und als Anlass für eine weitere Eskalation durch den Westen genutzt wird.

RT-De - es waren wohl die USA

Manuel H. @, Donnerstag, 29.09.2022, 08:24 vor 62 Tagen @ Mirko2 2487 Views

Wieso ließen die Täter den letzten Leitungsstrang von Nord Stream 2 unbeschädigt?

Möglicherweise dafür, damit man dort eine in Russland produzierte Sprengladung oder etwas Ähnliches findet? Irgendetwas, was russische Markierungen trägt oder russische oder sowjetische Bauteile hat. Als ginge die Sprengladung kaputt und wäre nicht explodiert. Wie würde die Bevölkerung Europas und der USA dann reagieren? Welche Maßnahmen müssten europäische Regierungen ergreifen, um den Zorn von Menschenmassen, die um ihre Zukunft gebracht wurden, zu stillen?

Das ist eine ernste Frage. Sollte eine solche Provokation tatsächlich stattgefunden haben, sind ihre Folgen unvorhersehbar. Großbritannien heizt die öffentliche Meinung bereits an: allein die Zeitung Telegraph veröffentlichte mehrere Artikel darüber, dass die Sprengung der Pipelines eine "russische Diversion" sei. Einer davon erschien mit den Worten "Europa verdächtigt Russland der Sabotage nach einer 'beispiellosen' Beschädigung der Nord Stream-Gasleitung".

Würde sich auch nur irgendetwas Russisches und Explosionsgefährliches auf dem letzten Leitungsstrang finden, wäre es Scholz schwergefallen, zu erklären, warum er der Ukraine keine deutschen Panzer übergeben wolle. Deutschland müsste Panzer, Schützenpanzer und überhaupt alles, was Washington fordert, abgeben.

https://test.rtde.tech/international/150146-explosionen-an-nord-stream-pipelines/

Quasi-Demilitarisierung hat auch was ...

Wayne Schlegel @, Donnerstag, 29.09.2022, 08:48 vor 62 Tagen @ Manuel H. 2380 Views

(...) Deutschland müsste Panzer, Schützenpanzer und überhaupt alles, was Washington fordert, abgeben.


Dann gäbe es - außer Drittstaatengarnisonen -aus Feindsicht keine bedrohlichen Ziele mehr.

Ist das die noch ausstehende False Flag Operation, das europäische 911?

aliter @, Donnerstag, 29.09.2022, 10:22 vor 62 Tagen @ Manuel H. 2234 Views

Ich hatte ja schon die False Flag OPeration erwartet: https://www.dasgelbeforum.net/index.php?mode=entry&id=618319

Wenn es so ist, so sollten die beteiligten Parteien, insbesondere auch Ru darauf vorbereitet sein. Die Bundesrepublik natürlich nicht.

Werbung