Gaspipelines Nord Stream 1 (wohl) auch zerstört!

Mirko2 @, Dienstag, 27.09.2022, 09:27 vor 65 Tagen 6031 Views

Der Schaden an den Nord-Stream-Gaspipelines ist kein Unfall, sondern ein Anschlag!
Der starke Druckabfall in den Gaspipelines Nord Stream 1 und in der nicht in Betrieb befindlichen Nord Stream 2 sei kein Zufall, sondern ein gezielter Angriff, schrieb die Zeitung "Der Tagesspiegel" unter Berufung auf Sicherheitskreise. Jemand soll vorsätzlich die Gaspipelines beschädigt haben, die auf dem Grund der Ostsee verlaufen.
Quelle: https://www.novinky.cz/clanek/zahranicni-poskozeni-plynovodu-nord-stream-neni-nahoda-al...

Ich habe die Meldung heute Morgen schon vernommen, konnte daher noch keine Quelle benennen.


Wie groß der Schaden ist, kann ich noch nicht mitteilen. Ich befinde mich auf den Weg nach PL und habe es so eben im Autoradio vernehmen können. Was mir hier auf der A4 in Richtung PL auffällt, ist der Umstand, dass sehr viele LKWs unterwegs sind, deutlich mehr als PKWs (Verhältnis: 70%LKWs zu 30%PKWs).

(Bin Beifahrer)

--
Audiatur et altera pars

Eine Vermutung geht in Richtung speziell dressierter Schweinswale

Plancius @, Dienstag, 27.09.2022, 10:07 vor 65 Tagen @ Mirko2 4622 Views

Die Frage, wer und wie die Pipelines zerstört worden sind, wird bei Egon Kreutzer diskutiert:

https://egon-w-kreutzer.de/beide-ostsee-pipelines-zerstoert

Im Grunde bleiben nur zwei Möglichkeiten übrig, nämlich der Einsatz eines U-Boots oder sogar eines ferngesteuerten kleinen Tauchbootes mit entsprechenden Vorrichtungen zur Platzierung von Haftminen, oder der Einsatz von dressierten Schweinswalen übrig. Die Schweinswale wären das unauffälligste Einsatzkommando. Sie kommen in der Ostsee immer noch in recht großen Mengen vor und sind somit für die Tarnung eines solchen Vorhabens bestens geeignet.

....

Nach Auflösung der Sowjet-Union gingen die Schweinswal-Einheiten in den Besitz der Ukraine über, die sie aber, nach dem Anschluss der Krim an die russische Föderation wieder verloren haben.

Es ist für mich durchaus vorstellbar, dass die Ukraine dennoch weiterhin, bzw. wieder, im Besitz dieser Fähigkeiten der Unterwasser-Kriegsführung ist.

Ob es Egon Kreutzer ernst meint, oder ob es nur Satire ist, bleibt jedem selbst überlassen.
Jedenfalls kommt er zu folgendem bemerkenswerten Schluss:

Es ist nicht mehr zu übersehen: Wir sind von Freunden umzingelt.

Gruß Plancius

--
Der Königsweg zu neuen Erkenntnissen ist nach wie vor der gesunde Menschenverstand.

Zur Not bekommen das Spezialtaucher auch so hin

FOX-NEWS @, fair and balanced, Dienstag, 27.09.2022, 10:37 vor 65 Tagen @ Plancius 3859 Views

[image]

Westlich von Bornholm reicht schon ein geübter Freitaucher mit Claymore Miene ...

:-P

Warten wir auf die Bilder. Das wird 1A Propagandamaterial für die Russen, wenn ich mich nicht allzusehr täusche.

Grüße

--
[image]
** sic transit gloria germaniae **

Es gibt schon seltsame Zufälle

FOX-NEWS @, fair and balanced, Dienstag, 27.09.2022, 10:23 vor 65 Tagen @ Mirko2 4568 Views

[[zwinker]]

Ob es sich um Materialfehler oder einen Eingriff von aussen handelt, müsste sich schnell feststellen lassen.

Da muss sich jemand echt Sorgen um die deutsche Standfestigkeit in Sachen Sanktionen machen, wenn zu solchen Maßnahmen gegriffen wird. Der Russe wirds bestimmt nicht gewesen sein, denn der hat materialschonendere Möglichkeiten. Vielleicht "Klimaschützer" ...

[[euklid]]

Grüße

--
[image]
** sic transit gloria germaniae **

RT Deutsch vermutet Terroranschlag des Westens

Manuel H. @, Dienstag, 27.09.2022, 11:01 vor 65 Tagen @ FOX-NEWS 3752 Views

In der Meldung wird der ukrainische Geheimdienst bezichtigt, da er nachweislich ähnliche Terrorakte in der Türkei geplant hatte, es wird gleichzeitig darauf hingewiesen, dass der ukrainische Geheimdienst sicherlich nichts ohne Rückendeckung des Westens unternehmen würde, insbesondere nichts mit solch weitreichenden möglichen politischen Folgen.

Wie geht es eigentlich dem dänischen Staat dabei, dass sein Staatsgebiet (ungefragt?) für Terroranschläge mißbraucht wird?

https://test.rtde.tech/europa/149984-druckabfall-in-beiden-nord-stream-pipelines/

Ich habe gerade unten schon geschrieben: Die deutsche Regierung könnte dahinter stecken. Habeck 2016: "Wir werden die Gasbeziehungen zu Russland abbauen, weil wir ein Energiewendeland sind" mV

BerndBorchert @, Dienstag, 27.09.2022, 11:10 vor 65 Tagen @ Manuel H. 3320 Views

Dazu auch (Screenshots).

Steppke, Dienstag, 27.09.2022, 11:02 vor 65 Tagen @ Steppke 4948 Views

Nur kurz da mit Handy unterwegs ..

Mirko2 @, Dienstag, 27.09.2022, 11:12 vor 65 Tagen @ Steppke 4180 Views

[image]

Ein Erdbeben war es nicht! Ein Erdbeben hat immer Nachbeben zur Folge. Frage, ermittelt schon das BKA und der Staatsschutz von Deutschland? Ist ja ein vermuteter Anschlag auf die kritische Infrastruktur von Deutschland.

--
Audiatur et altera pars

Explosionen sind mit Seismographen feststellbar

Kaladhor @, Münsterland, Dienstag, 27.09.2022, 11:52 vor 65 Tagen @ Steppke 3582 Views

Während der Zeiten der Atomwaffentests konnte man so z.B. nachweisen, wann und wahrscheinlich auch wo eine Detonation stattfand...und dass über Entfernungen von tausenden von Kilometern.

Kann also sehr gut sein, dass man genau feststellen kann, wann es in dem Bereich der Pipeline eine Explosion gegeben hat. Man weiß auch wie die dick diese Pipelinerohre sind, dadurch kann man abschätzen, wie groß eine Sprengladung sein muss. Da gibt es dann empirische Daten, welche Sprengstoffmengen welche Ausschläge erzeugen (je nach verwendeten Sprengstoff). Man kann damit wahrscheinlich sogar feststellen, ob in der Pipeline ein explosives Gas enthalten war oder nicht.

Grüße

--
Ich bin nicht links, ich bin nicht rechts, ich kann noch selber denken!

Das wäre sehr interessant!

Steppke, Dienstag, 27.09.2022, 12:29 vor 65 Tagen @ Kaladhor 3214 Views

Kann also sehr gut sein, dass man genau feststellen kann, wann es in dem Bereich der Pipeline
eine Explosion gegeben hat. Man weiß auch wie die dick diese Pipelinerohre sind, dadurch kann
man abschätzen, wie groß eine Sprengladung sein muss. Da gibt es dann empirische Daten,
welche Sprengstoffmengen welche Ausschläge erzeugen (je nach verwendeten Sprengstoff). Man
kann damit wahrscheinlich sogar feststellen, ob in der Pipeline ein explosives Gas enthalten
war oder nicht.

Schade, dass ich niemanden kenne der so etwas berechnen kann. Wäre eigentlich die Aufgabe der Medien solch einen Spezialisten zu finden und zu befragen.

Das Ergebnis würde mich brennend interessieren.

Nur war die erste Meldung zu NS 2 gestern viel früher owT

Martin @, Dienstag, 27.09.2022, 15:03 vor 65 Tagen @ Steppke 2154 Views

Später an diesem Tag meldete der Betreiber der Gaspipeline Nord Stream 1 auch einen Druckabfall in beiden Zweigen der Gaspipeline..

Mirko2 @, Dienstag, 27.09.2022, 12:34 vor 65 Tagen @ Mirko2 3065 Views

Deutsche Presse meldete, dass nur eine von zwei Stränge (NS1) betroffen wäre, Tschechen melden dagegen, dass beide betroffen sind.
Quelle: https://www.seznamzpravy.cz/clanek/zahranicni-plyn-unikl-uz-z-obou-vetvi-nord-streamu-n...
Auch Russland meldet sich zu Wort:

Während Gazprom meldet, die Pipeline verlaufe dort in etwa 100 Metern Tiefe und man habe nur wenig Erfahrung mit der Reparatur unter diesen Bedingungen, melden deutsche Medien bereits, die Pipeline sei voraussichtlich in einem Monat wieder funktionsfähig.

Quelle: RT-Deutsch
Die Deutschen Medien wissen mehr, waren diese vor Ort oder kommt es aus dem Bundeskanzleramt? Laut Pressemitteilungen geht hervor, dass im Umkreis von 5-Seemeilen (9km) sich niemand der Schadstelle(n) näher darf.

--
Audiatur et altera pars

Lage der Anschlagsorte auf die Pips (Grafik)

Steppke, Dienstag, 27.09.2022, 13:35 vor 65 Tagen @ Mirko2 3470 Views

Anmerkung: Sieht so aus als wenn das in internationalen Gewässern durchgeführt wurde. Oder täusche ich mich?

[image]

Meine Meinung: Ich glaube, dass die Polen, Balten, Schweden und Dänen ...

Steppke, Dienstag, 27.09.2022, 13:50 vor 65 Tagen @ Steppke 3470 Views

bearbeitet von Steppke, Dienstag, 27.09.2022, 14:07

... jetzt gewaltig die Hose vollhaben, denn dieser Anschlag könnte als Kriegserklärung aufgefasst und die genannten Länder zu "Verdachtsfällen" werden und sie zur Zielscheibe machen.

Die Russen machen jedenfalls keine Späßchen mehr. Darüber sind die schon lange hinweg.

In den genannten Ländern werden sich gerade einige (Regierende) sehr, sehr unwohl fühlen!

mMn

Die Anschläge fanden in internationalen Gewässern statt

Manuel H. @, Dienstag, 27.09.2022, 14:08 vor 65 Tagen @ Steppke 3080 Views

Die Terrororte grenzen an Dänemark und Polen. Das macht sie aber doch nicht verantwortlich.

Könnten die Russen anders sehen, deshalb sprach ich ja von "Da haben sicherlich gerade einige die Hosen voll". [mkT]

Steppke, Dienstag, 27.09.2022, 14:23 vor 65 Tagen @ Manuel H. 2926 Views

Wäre ja auch ziemlich doof die Anschläge in/auf seinem eigenem (Staats)Territorium durchzuführen, damit der (vermeintlich) Schuldige sofort benannt werden kann.

mMn

Wenn so eine U-Wasser Pipeline gesprengt wird: Kann man das nicht erkennen, dass es eine Sprengung war? Und wie lange dauert es, bis sie wieder funktioniert? Jahre? oder kann man flicken? owT

BerndBorchert @, Dienstag, 27.09.2022, 14:16 vor 65 Tagen @ Steppke 2435 Views

Natürlich kann man das erkennen ...

Steppke, Dienstag, 27.09.2022, 14:20 vor 65 Tagen @ BerndBorchert 3263 Views

bearbeitet von Steppke, Dienstag, 27.09.2022, 14:25

... aber ich befürchte, dass wir Normalbürger nicht darüber informiert werden.

Die werden sich irgendeine Bullshitantwort ausdenken. So in der Art: "Felsbrocken löste sich vom Meeresbodenhügel und überrollte beide Pips".

Die große (grenzdebile) Masse wird es (wieder) schlucken.

@BerndBorchert

Mirko2 @, Dienstag, 27.09.2022, 14:36 vor 65 Tagen @ BerndBorchert 2998 Views

Wir kennen das Ausmaß nicht, aber in diesem Jahr wird das nicht mehr. Auch die Russen können es noch nicht abschätzen, weil die Stationen es ihnen verbietet! Einzelheiten werden wir in Wochen sehen...

--
Audiatur et altera pars

Zur Erinnerung ...

Mirko2 @, Dienstag, 27.09.2022, 14:42 vor 65 Tagen @ Mirko2 2966 Views

Ist da nicht Uniper, die das Gasgeschäft über NS1 abwickelt haben/hatten und jetzt zum größten Teil von Deutschland übernommen wurde?

--
Audiatur et altera pars

Nachdenkseiten benennt die USA

Manuel H. @, Dienstag, 27.09.2022, 14:43 vor 65 Tagen @ Mirko2 3563 Views

https://www.nachdenkseiten.de/?p=88560

Dass die USA ein großes Interesse daran haben, russische Rohstofflieferungen nach Deutschland auch langfristig zu verhindern, steht außer Frage. Die USA sind kurz davor, Europas größter LNG-Lieferant zu werden. Die Milliarden Euro, die bis zum letzten Jahr für Energielieferungen nach Russland gingen, gehen jetzt zu einem großen Teil in die USA. Da LNG deutlich teurer als leitungsgebundenes Erdgas ist, hat dies natürlich Auswirkungen auf die europäischen Energiepreise. Europa ist nicht mehr konkurrenzfähig. Sowohl Gas als auch Strom sind in den USA ungefähr um den Faktor zehn preiswerter als in Deutschland und die USA nutzen diese Preisvorteile bereits massiv, um deutsche Unternehmen zur Verlagerung ihrer Produktionskapazitäten über den Atlantik zu bewegen. Es herrscht Wirtschaftskrieg – nicht nur zwischen dem Westen und Russland, sondern auch zwischen den USA und der EU; nur, dass dies hierzulande niemand anspricht. Die Sprengung der Ostseepipelines stünde ganz im Zeichen dieses Krieges.

Die USA haben jedoch auch ein geostrategisches Interesse, einen Keil zwischen Deutschland und Russland zu treiben. Man schlägt zwei Fliegen mit einer Klappe – den alten Feind Russland und den alten Konkurrenten Deutschland. Oskar Lafontaine hatte erst vor einigen Tagen beim Pleisweiler Gespräch auf diese von US-Think-Tanks erdachte Strategie hingewiesen.

Es scheint eindeutig ein Anschlag zu sein. Bild spricht verharmlosend von Sabotage (mL). Da bin ich ja mal gespannt, wen die westl. Medien als Täter präsentieren werden (Russland macht keinen Sinn)

BerndBorchert @, Dienstag, 27.09.2022, 16:05 vor 65 Tagen @ Martin 2656 Views

bearbeitet von BerndBorchert, Dienstag, 27.09.2022, 16:26

Erst weit unten auf der bild.de Seite zu finden (passt wohl nicht ganz zu Bild's Kriegsgeschrei gegen Russland):
https://www.bild.de/news/ausland/news-ausland/nord-stream-1-und-2-betroffen-sabotage-ga...

Erinnerung an den Beginn des ersten Weltkriegs

Martin @, Dienstag, 27.09.2022, 16:29 vor 65 Tagen @ BerndBorchert 3001 Views

Am 4.8,19:14 0:00 Uhr erklärte Großbritannien Deutschland den Krieg. Am folgenden Morgen begann der britische Kabeldampfer Telconia ein Transatlantik-Seekabel nach dem andern vor Emden mit Enterhaken hochzuziehen und zu kappen. Die Kommunikationswege der Deutschen nach Übersee waren zerstört.

Die Sabotage essentieller Infrastruktur durch die Angelsachsen hat Tradition.

Ich schätze mal, dass die derzeitige Regierung bald bricht. Die Menschen werden mit fliegenden Fahnen zurück zur großen Koalition rennen....

Olivia @, Dienstag, 27.09.2022, 17:07 vor 65 Tagen @ Illusion 2824 Views

Der Schwachsinn mit den Grünen muss natürlich wirklich so schnell wie möglich ein Ende haben, damit nicht alles zusammen kracht.

https://www.youtube.com/watch?v=PfizQhfeUts

--
For entertainment purposes only.

Das schätze ich auch .....

NST ⌂ @, Südthailand, Mittwoch, 28.09.2022, 04:07 vor 64 Tagen @ Olivia 1371 Views

bearbeitet von NST, Mittwoch, 28.09.2022, 04:15


Ich schätze mal, dass die derzeitige Regierung bald bricht. Die Menschen werden mit fliegenden Fahnen zurück zur großen Koalition rennen....

...... die Mutti ist ja nicht mehr, die all das in die Wege leitete - wofür die neuen Cleverles verantwortlich gemacht werden. Auf das System Demokratie ist eben Verlass, auch in der Weimarer Republik wusste der Wähler, was in der Krise gefragt war.

Die SPD und die CDU/CSU das sind die wirklichen Totengräber von Deutschland, sonst hätte es sie im Nachkriegsdeutschland überhaupt nicht gegeben. Es ging immer nur um die Optimierung der Reparationszahlungen - das erkennt man jetzt daran, dass das Sozialsystem wenn es gebraucht wird, den Deutschen um die Ohren fliegt.

Den Rentenpunkten - wird jetzt die Grundlage entzogen, diesen einen Referenzwert zu geben, mit dem man auf dem Weltmarkt etwas kaufen kann. Dafür sind jetzt die Grünen Khmer verantwortlich - na klar, die warens. :-P

Ein Haufen Kinderbuchautoren und Spinner, haben die Industrienation D innerhalb 2 Jahren platt gemacht. Wenn das so stimmt, wäre jeder weitere Krieg in der Welt absolut sinnlos - so schnell und wirkungsvoll wie die Grünen Khmer, war noch keine Armee auf der Welt.

Ja, die Grosse Koalition, die wird Deutschland retten und die Schuldigen in den Knast schicken - genau, so wird es kommen. [[ironie]]

Eine Alternative gäbe es noch - wir führen endlich die -Echte Demokratie- ein, die Bürgernahe Demokratie. Die Bürger sind offenbar die einzigen, die klar denken können. Noch schnell ein paar Manifeste aus der Schublade holen, Bürgerkomitees gründen, Diskussionsgruppen in der Nachbarschaft ... warum bloss sind wir nie auf diese Form der echten Revolution gekommen ?

Warum eigentlich lässt man die Bürger nicht einfach gleich wählen?
Gruss

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll

Wenn es da mal nicht auch zu Zwischenfällen kommt!

FOX-NEWS @, fair and balanced, Dienstag, 27.09.2022, 17:07 vor 65 Tagen @ Illusion 2780 Views

Ist ja anscheinend ein unruhiges Seegebiet ...

:-P

Grüße

--
[image]
** sic transit gloria germaniae **

Na toll, Polen kriegt jetzt Gas aus Norwegen anstatt Russland. Und Deutschland? owT

BerndBorchert @, Dienstag, 27.09.2022, 17:50 vor 65 Tagen @ Illusion 1911 Views

Rein zufällig sind da gerade die Amis drüber gefahren.

Griba @, Dunkeldeutschland, Dienstag, 27.09.2022, 17:04 vor 65 Tagen @ BerndBorchert 2894 Views

Hatten wohl wieder veraltete Karten mit und zuviel Tiefgang...[[zigarre]]

--
Beste Grüße

GRIBA

Auch Russland spielt herunter

Manuel H. @, Dienstag, 27.09.2022, 17:53 vor 65 Tagen @ BerndBorchert 2813 Views

Es solle doch erst einmal untersucht werden, was die Ursachen der Lecks sein könnten. Eine Sabotage schließt auch Russland nicht aus.
RT-De berichtet, dass Deutschland aber schon genau den Schuldigen kenne:
Entweder ein false-flag Anschlag Russlands, um die Gaspreise weiter in die Höhe zu treiben oder aber der "Ukraine nahestehenden Kräfte", keinesfalls die Ukraine selbst.

https://pressefreiheit.rtde.tech/europa/150031-kreml-aussert-sich-zu-moglichen/

Mit Ansage: Drop the BIG ONE now??? PS Spurensuche

Reffke @, Dienstag, 27.09.2022, 18:03 vor 65 Tagen @ Mirko2 2699 Views

bearbeitet von Reffke, Dienstag, 27.09.2022, 18:23

Hallo,

Womöglich bleibt uns garnicht mehr sehr viel Zeit... im Ernst.

Einfach unfaßbar, wie die Lage täglich weiter eskaliert!!!
Keinerlei Vernunft mehr im "Westen", fast unwirkliche Normalität???

Biden hat es angekündigt:
==> 8.Februar 2022
Biden: There will be no longer a North Stream 2.
We'll bring an end to it.
Reporter: How will you do that exactly?
Since the project and controll of the project is within Germany's controll?
Biden: I promise you, we'll be able to do it!

https://www.upstreamonline.com/politics/biden-warns-us-will-bring-an-end-to-nord-stream...

Wenn nicht schnellstens Einhalt geboten wird, dann eskaliert es vollends.

Randy Newman - Political Science (Live in London)
https://www.youtube.com/watch?v=Kg_LDeUEiWY

LG Reffke

PS Spurensuche
https://t.me/russlandsdeutsche/11360

--
Die Lüge ist wahrer als die Wahrheit, weil die Wahrheit so verlogen ist. André Heller
------------------------------
==> Fundgrube zur Lage: www.paulcraigroberts.org

Dein link zu Bidens Ansage vom Februar, dass NS2 ein Ende hat, wenn Russland die Ukraine invadiert, geht nicht. Hier auf Youtube:

BerndBorchert @, Dienstag, 27.09.2022, 18:25 vor 65 Tagen @ Reffke 1958 Views

https://www.youtube.com/watch?v=MFsKNpyAdkE

Biden hat es angekündigt:
==> 8.Februar 2022
Biden: There will be no longer a North Stream 2.
We'll bring an end to it.
Reporter: How will you do that exactly?
Since the project and controll of the project is within Germany's controll?
Biden: I promise you, we'll be able to do it!

Wenn nicht schnellstens Einhalt geboten wird, dann eskaliert es vollends.

Verstehe ich nicht. Warum so dramatisch?

Bernd Borchert

Wie dramatisch denn noch!?

Reffke @, Dienstag, 27.09.2022, 18:40 vor 65 Tagen @ BerndBorchert 2580 Views

Hallo BerndBorchert,

Danke für die Korrektur!

Tja: Wie dramatisch denn noch!?
Irgendwann ist die Geduld der Russen vorbei!
Die Amis pokern natürlich, klar, aber sie haben kein Ass im Ärmel, alles nur Bluff.
Warum fühlen die Amis und der Westen sich noch so sicher???
Während Europa die Amis nicht weiter juckt, das opfern die eiskalt.
Wo bleibt der "Überlebenswillen" der (West)europäer???
Was haben die Amis denen eingetrichtert, daß alle spuren wie im Gänsemarsch?

LG Reffke

--
Die Lüge ist wahrer als die Wahrheit, weil die Wahrheit so verlogen ist. André Heller
------------------------------
==> Fundgrube zur Lage: www.paulcraigroberts.org

Spekulation zur Täterschaft

Manuel H. @, Dienstag, 27.09.2022, 18:30 vor 65 Tagen @ Mirko2 2957 Views

Daraus ergibt sich eine andere Frage. Denn Informationen, die vorliegen, womöglich mehrfach, können nur dann auch geheim gehalten werden, wenn die Besitzer dieser Informationen kooperieren. Anders formuliert, die Überwachungsdaten der NATO sind nur so lange unter Kontrolle, solange die politische Zustimmung der Beteiligten sicher ist. Oder, um es noch ein wenig schärfer zu formulieren, eine solche Sabotagehandlung gegen den Willen der Bundesregierung zu unternehmen und geheim zu halten, grenzt an Unmöglichkeit. Auch die Bundeswehr dürfte einige Mikrofone in der Ostsee hängen haben ...

Versuche durch RT DE, bei einem deutschen biologischen Forschungsinstitut nachzufragen, ob es eventuell Auffälligkeiten aufgezeichnet hätte (wer den Gesängen der Schweinswale lauscht, zeichnet auch eventuelle Explosionen auf), endeten in einer Schlaufe aus "ist nicht im Haus", "weiß ich nicht" und "kann ich nicht finden". Ein Indiz dafür, dass alternative Datenquellen bereits abgeschottet werden, was wiederum darauf hindeutet, dass deutsche Stellen mit involviert waren.

https://pressefreiheit.rtde.tech/meinung/150028-sabotage-bei-nord-stream-kampftaucher/

CIA warnte vor Anschlägen im Sommer

KiS @, CGN, Dienstag, 27.09.2022, 20:51 vor 65 Tagen @ Manuel H. 2283 Views

Haltet den Dieb! rufen die Räuber

https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/aussenpolitik/id_100058902/bericht-cia-...
Der US-Geheimdienst CIA soll die Bundesregierung vor möglichen Anschlägen auf die Ostseepipelines Nord Stream 1 und 2 gewarnt haben.
Das berichtet der "Spiegel".
Demnach ging ein entsprechender Hinweise bereits im Sommer in Berlin ein.
Messstationen in Schweden und Dänemark haben einem Medienbericht zufolge vor dem Entstehen der Nord-Stream-Gaslecks kräftige Detonationen unter Wasser verzeichnet.
Es bestehe kein Zweifel daran, dass es sich um Sprengungen oder Explosionen handele, sagte der Seismologe Björn Lund vom Schwedischen Seismologischen Netzwerk (SNSN) dem schwedischen Rundfunksender SVT.

Hier nochmal Biden
https://nitter.net/ABC/status/1490792461979078662

hier dankt ein polnischer EU-Politiker den USA
https://nitter.net/radeksikorski/status/1574800653724966915#m
https://nitter.net/sikorskiradek/status/1574777986737655810#m

Zufällig wurde Scholz gestern auf Corona getestet, kann also nichts öffentlich sagen.
Hoffentlich überlebt er die schlimmste Pandemieerkrankung aller Zeiten und stirbt nicht "plötzlich und unerwartet".

--
Guter Geschmack ist der Feind der Kreativität
(Pablo Picasso)

Medienbericht: Nord Stream 1 und 2 wohl dauerhaft zerstört

Mirko2 @, Mittwoch, 28.09.2022, 14:19 vor 64 Tagen @ Mirko2 1289 Views

Wie der Berliner Tagesspiegel unter Berufung auf "deutsche Sicherheitsbehörden" berichtete, könnte die Größe der Löcher, die in die drei Pipelinerohre gerissen wurden, dazu führen, dass sehr viel Salzwasser eindringt. Dadurch würden die Rohre korrodieren, was sie dauerhaft unbrauchbar mache.

--
Audiatur et altera pars

Das wäre sicher eine sehr interessante Frage, wenn das Loch an der tiefsten Stelle der Pipeline wäre,

Lenz-Hannover @, Mittwoch, 28.09.2022, 16:15 vor 64 Tagen @ Mirko2 1114 Views

würde nach den Gesetzen der Physik nicht so viel Wasser rein laufen.
Anders halt anders.

Rosten wird es sicher, die Frage ist dann wie viel und wie lange.

Im schlechtesten Fall von einem Ufer zum anderen zur Wasseroberfläche laufen die Rohre voll (Wasserdruck)

Mirko2 @, Mittwoch, 28.09.2022, 16:35 vor 64 Tagen @ Lenz-Hannover 1102 Views

bearbeitet von Mirko2, Mittwoch, 28.09.2022, 16:54

Kenne ich noch als Kind: "Schlauchwaage"
Wiki dazu: https://de.wikipedia.org/wiki/Schlauchwaage

--
Audiatur et altera pars

Nur sind hier ja beide Enden verschlossen ...

Lenz-Hannover @, Mittwoch, 28.09.2022, 18:10 vor 64 Tagen @ Mirko2 1079 Views

Und die wohl gemessenen 7 Bar mögen dem Druck dort unten entsprechen.

Schaun mehr mal, dank rot / Grün werde ich wohl wieder auf Öl umsteigen müssen [[sauer]] .

Werbung