Wie verlogen die deutsche Presse ist, kein Wort zur Wahl in Italien.

Mirko2 @, Sonntag, 25.09.2022, 22:33 vor 65 Tagen 4281 Views

Dabei zeichnet sich das Debakel ab, Italien rückt es was nach rechts und ein Schritt aus der EU. Die von der Leyen hat ja schon angekündigt, dass wenn (...) es kein Geld seitens der EU gibt, der Geldhahn geschlossen wird.


Die Zusatzwahl: Das Volksbegehren "Resistendum"

Parallel zur Parlamentswahl wird am Sonntag auch über ein Volksbegehren abgestimmt: das "Resistendum". Bei diesem Volksentscheid handelt es sich tatsächlich um eine Umfrage, bei der alle Italiener nach ihrer Meinung über die NATO, über eine souveräne Währung und über die Weltgesundheitsorganisation (WHO) befragt werden. Das Volksbegehren ist von der Organisation "Nationales Befreiungskomitee" auf die Beine gestellt worden, deren Gründer der Jurist Ugo Mattei ist.
Quelle: RT-Deutsch

Die Wahllokale schließen um 23:00, ich bin echt gespannt.

--
Audiatur et altera pars

Die EU kann Italien keinen Geldhahn zudrehen, umgekehrt kann Italien den Euro gefährden

Martin @, Sonntag, 25.09.2022, 22:44 vor 65 Tagen @ Mirko2 2828 Views

Das ist wie mit dem kleinen Schuldner, der seinen Kredit nicht bedienen kann. Der hat ein Problem. Kann der große Schuldner seinen Kredit nicht bedienen, hat die Bank ein Problem.

Meloni gilt m.W. übrigens nicht als EU-feindlich. Sie tendiert lediglich zum Lager Ungarn oder Polen.

"Die Wahllokale schließen um 23:00, ich bin echt gespannt. " - Ich auch. steh schon in Kontakt mit meinen Freunden in Italien (oT)

helmut-1 @, Siebenbürgen, Sonntag, 25.09.2022, 22:45 vor 65 Tagen @ Mirko2 1900 Views

RAI; Meloni nach ersten Prognosen vorne, 41 – 45% für die Rechten Parteien (oT)

tomflitzebogen @, Sonntag, 25.09.2022, 23:11 vor 65 Tagen @ Mirko2 1964 Views

Dann schaue ich morgen doch mal wieder Nachrichten, die entsetzten Gesichter

Lenz-Hannover @, Sonntag, 25.09.2022, 23:28 vor 65 Tagen @ helmut-1 2406 Views

der GEZ-Tröten empfinde ich immer als recht positiv :-) .

Ich frage: welchen Sinn macht es, rechte Parteien, wenn

aman13 @, Montag, 26.09.2022, 07:30 vor 65 Tagen @ tomflitzebogen 2089 Views

Meloni in zwei Punkten absolut dem EU Mainstream folgt:

1- pro Ukraine
2- pro EU

Beides würde von deutschen Medien so rübergebracht.
Dann bleibt ja Alles beim Alten.
Und das Volk hat seinen Dampf abgelassen.
Stimmen die beiden Punkte?

Wie erkläre ich es den Schafen? Gar nicht. Man schweigt. Wie schon der der Wahl in Schweden...(OT)

XERXES @, Sonntag, 25.09.2022, 23:20 vor 65 Tagen @ Mirko2 2152 Views

...

--
“And crawling on the planet's face,
some insects called the human race.
Lost in time, and lost in space.
And meaning.”

wofür stehen denn die Rechten in Italien?

Manuel H. @, Montag, 26.09.2022, 05:41 vor 65 Tagen @ Mirko2 2588 Views

N-TV schäumt schon von Rechtsradikalen, unterstellt Nähe zu Mussolini und druckt fett die Glückwünsche der AfD, in der Hoffnung, dass der verdummte Leser dann "Nazi" triggert.

Bedeutet es:
A) keine Impfpflicht?
B) keine Beteiligung an den Sanktionen gegen Russland?
C) keine Waffenlieferungen mehr an die Oligarchen der Ukraine?
D) keine Lockdowns mehr?
E) keine Kriegsbeteiligung bei der geplanten Eskalation zur Zerstörung Russlands?

Die drei Rechtsparteien kommen sogar über 50% der Sitze im Parlament

helmut-1 @, Siebenbürgen, Montag, 26.09.2022, 06:10 vor 65 Tagen @ Mirko2 2990 Views

Der Merkur hats bestätigt:

Neue Regierung in Rom? Fratelli d‘Italia, Lega und Forza Italia kommen auf mehr als die Hälfte der Sitze

Update vom 25. September, 23.25 Uhr: Wie die TV-Sender Rai und SkyTG24 am Sonntagabend übereinstimmend auf Grundlage von Nachwahlbefragungen berichten, kommt das Bündnis aus der rechtsradikalen Partei Fratelli d‘Italia, der rechtspopulistischen Lega und der nationalkonservativen Forza Italia auf mehr als die Hälfte der Sitze im Parlament.

https://www.merkur.de/politik/rom-italien-wahl-live-ergebnis-heute-hochrechnung-prognos...

Jetzt werden wieder bei der EU und in Deutschland die Messer geschliffen, so wie damals bei der Haider-Regierung in Österreich.

Werbung