Vorschlag für die Wahl morgen...

Albrecht @, Samstag, 23.09.2017, 23:35 vor 2349 Tagen 3125 Views

Hallo zusammen,

mein Eindruck ist, dass sich die angeblich repräsentativen Umfragewerte nicht mit der Wirklichkeit decken.
In meinem Umfeld, das natürlich nicht repräsentativ ist, stelle ich fest, dass ganz anders gewählt werden wird.

Vor ein paar Tagen ging ja die Meldung rund, dass die Wahlsoftware, die schon länger zum Einsatz kommt, nicht fälschungssicher zu sein scheint.

Damit wir morgen sehen, ob die offiziell verbreiteten Ergebnisse sich mit unseren Beobachtungen in etwa decken, schlage ich folgendes vor:
Wer Zeit und Lust hat geht morgen um 18:00h als Beobachter zur Stimmenauszählung in sein Wahllokal und schreibt sich das Ergebnis für die einzelnen Parteien auf und berichtet dann hier im Forum.
Die Werte, die wir morgen hoffentlich in großer Zahl erhalten, sind dann auch nicht unbedingt repräsentativ. Wir können aber abschätzen, ob das was uns morgen nach 18:00h präsentiert wird in der Größenordnung mit dem was hier dann berichtet übereinstimmt.

Mich wundert immer, dass die ersten Zahlen, die am Wahlabend berichtet werden, mit +- 0,5% wie in Stein gemeißelt schon das Endergebnis wiedergeben.

Im Moment scheinen mir die Ergebnisse in den Umfragewerten für die AfD viel zu niedrig und für die SPD, trotz der niedrigen Werte, noch zu hoch zu sein.


Gruß
Albrecht

--
SCHEITERT DER €URO, ENDET DIE KNECHTSCHAFT!

Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen.
Friedrich von Schiller (1759 - 1805)

Wann wird die Briefwahl ausgezählt?

Balu @, Sonntag, 24.09.2017, 10:23 vor 2349 Tagen @ Albrecht 3043 Views

MOin,

weiß jemand, wann die Briefwahl ausgezählt wird?
Da würde ich nämlich gerne dabei sein.

Gruß
Balu


ps.
gelle, schön RECHTschaffen wählen heute und das X schon deutlich an der RECHTEN (richtigen) Stelle machen.

--
Nie wieder CDU, SPD, Grüne, FDP, Linke.
Die wahren Feinde eines Volkes sind seine Terroristen, die sich als Politiker, Richter, Staatsanwälte, Polizei und Verwaltungsangestellte tarnen. Der Staat als einziger Hort allen Terrors.

Ab 18:00 dürfen die Unterlagen ge­öff­net werden ..

Mirko, Česko, Sonntag, 24.09.2017, 11:02 vor 2349 Tagen @ Balu 1688 Views

bearbeitet von unbekannt, Sonntag, 24.09.2017, 11:24

MOin,

weiß jemand, wann die Briefwahl ausgezählt wird?
Da würde ich nämlich gerne dabei sein.

Gruß
Balu


ps.
gelle, schön RECHTschaffen wählen heute und das X schon deutlich an der
RECHTEN (richtigen) Stelle machen.

Aber wer kann es kontorollieren?
Ich war "ab" wählen!

Briefwahlstimmen Auszählung

mira @, Sonntag, 24.09.2017, 11:45 vor 2349 Tagen @ Balu 1715 Views

Hallo an Alle,

In jedem Wahlkreis gibt es einen gesonderten Wahlbezirk zur Bearbeitung und Auszählung der Briefwahlstimmen des Kreises. Das Internet hilft: Googelt nach dem Kreiswahlleiter Eures Wahlkreises - Telefonnummer, der müßte Euch den Ort der Auszählung der Briefwahlstimmen nennen können. Vielleicht findet Ihr auch den Briefwahlbezirk direkt im Internet, dort dürfte Ort und Zeit der Auszählung bekanntgemacht worden sein.

Die "Auszählung" beginnt dort bereits ab 15.00h zunächst nur mit der Zählung der Wahlbriefe, dann werden zunächst die Wahlbriefe auf Gültigkeit geprüft und dann geöffnet und geprüft, ob die amtlichen Umschläge für den Wahlbrief und den Stimmzettel verwendet wurden, liegt die eidesstattliche Versicherung unterschrieben dabei? Gibt es dort Beanstandungen, gilt die Stimme als ungültig und wird aussortiert. Von den gültigen Stimmen wird dann jeweils der verschlossene Umschlag mit dem Stimmzettel in eine Urne geworfen.

Dies Stimmzettel mit Umschlag in den Wahlurnen werden ab 18.00h ausgezählt wie die Stimmen in den übrigen Wahlbezirken auch.

Wer also den gesamten Vorgang beobachten möchte, müßte ab 15.00h vor Ort sein.

Viel Spaß dabei

Mira

Werden die Briefwahlstimmen für den gesamten Kreis ausgezählt oder zuerst den Wahlbezirken zugeführt? (oT)

Yellow++ @, Sonntag, 24.09.2017, 12:00 vor 2349 Tagen @ mira 1279 Views

- kein Text -

Briefwahl

mira @, Sonntag, 24.09.2017, 13:00 vor 2349 Tagen @ Yellow++ 1305 Views

Für den jeweiligen Kreis einheitlich. Die Direktkandidaten werden ja auch auf Kreisebene aufgestellt und gewählt, es machte also keinen Sinn, die Briefwahlstimmen auf jeden Wahlbezirk erst zu verteilen und dann auszuzählen. Bei den Listen ist es identisch.

Gefährlich, weil

SevenSamurai @, Sonntag, 24.09.2017, 12:18 vor 2349 Tagen @ Yellow++ 1646 Views

Artikel bei der Jungen Freiheit:
Wahlmanipulation
in Halle: Staatsanwaltschaft will Anklage erheben

der Anwalt des Angeklagten Einsicht in die Akten erhält und so den Namen des Zeugen, der Anzeige erstattete, sieht.

Könnte zu "Besuch" von der Antifa führen.

Von daher BEWUNDERE ich den Mut dieses Zeugen.

--
"Wenn ihr euch fragt, wie es damals passieren konnte:
weil sie damals (...)."
Henryk Broder

Kuli, Impressionen

Hannes, inmitten des Landes S-A d. BRD in der EU, Sonntag, 24.09.2017, 16:33 vor 2349 Tagen @ Yellow++ 1476 Views

Muss jetzt schnell fuer uns 'was kochen und gehe dann alleine zur Auszaehlung.

Wahl selber war OK.

[image]

Aus Magdeburg Altstadt, Impressionen, keine Zeit, um die Bilder zu sortieren <img src=" />

Deutsche Leid-Kultur:
[image]

An historischer Staette:

[image]

[image]

[image]

Manche wohnen schon laenger hier in Magdeburgs Innenstadt:
[image]

Und dies sind die, die noch nicht so lange hier wohnen:
[image]

Stalin als "Bauherr" haette das nicht gewollt.
[image]


[image]
[image]
[image]

Eilige Gruesze von

H.

--
Eine Hand für den Mann und eine Hand für das Schiff.

Jaaa! Die Russen-Wahlmanipulation ist da!!!

Odysseus @, Sonntag, 24.09.2017, 13:26 vor 2349 Tagen @ Albrecht 2050 Views

bearbeitet von unbekannt, Sonntag, 24.09.2017, 14:03

Hatte doch erst der Innenminister vor wenigen Tagen Entwarnung gegeben:

http://www.die-tagespost.de/politik/De-Maiziere-Bislang-keine-russischen-Cyber-Attacken...

Aber jetzt:

Und wen pushen die Russen???? -------- Genau!!

"Qual"-litäts-Schreiber BILD-Röpcke weiß es genau, wenn auch nicht so ganz, wirklich, in echt, vermutlich oder so.....hauptsache, man nutzt seine Gesamtreichweite von knapp 20 Mio. Menschen, um noch Last-Minute-Wahlkampf zu machen.[[kotz]]


http://www.bild.de/politik/inland/bundestagswahl2017/russen-bot-netz-verbreitet-afd-pro...

Oder hat man was gegen ungewöhnlich viele Wahlbeobachter. Zumindest wird es deutlich schwerer und riskanter z.b. mal Säcke im Aufzug zu vergessen.

Oder versucht man, hier noch in letzter Minute was dran zu ändern:

Nach diesen Erhebungen sind Martin Schulz und die AfD klare Sieger bei ihren Facebook-Interaktionen. Interessant wie groß teilweise die Abstände zu den anderen sind.

http://meedia.de/2017/09/22/die-facebook-wahlkampf-sieger-2017-martin-schulz-christian-...


Gruß
Odysseus

Wahlbeobachtung: Beschreibung der Methode (um 17:45 melden) nach JouWatch und nach AfD.

Yellow++ @, Sonntag, 24.09.2017, 14:17 vor 2349 Tagen @ Albrecht 1508 Views

Laut JouWatch sollte man sich schon um 17:45 zur Wahlbeobachtung melden.

Diese Wahl braucht Beobachter

Wahlen überwachen

Beobachtungen können bei der AfD (über die Schaltfläche in obiger Internetquelle) oder an die Redaktion bei JouWatch (redaktion@journalistenwatch.com) gemeldet werden.

--
Mit Grüßen
Yellow++

Les Brigandes - Jeanne d'Arc (Ich fand ein Schwert)
Enchanter - Dragon Age Inquisition (Gingertail Cover)

Bericht aus dem Wahllokal

Albrecht @, Montag, 25.09.2017, 11:10 vor 2348 Tagen @ Albrecht 1062 Views

bearbeitet von unbekannt, Montag, 25.09.2017, 11:14

Hallo zusammen,

ganz kurz, war gestern um 18:00h im Wahllokal bei der Stimmenauszählung anwesend.
Die Auszählung lief korrekt aber nicht so geordnet, wie man sich das vielleicht vorstellt, ab.

Der Schriftführer, der die Zählungen konsolidierte und in die Form bracht, wie er sie dann telefonisch an den übergeordneten Wahlvorstand meldete, benutzte nicht etwa ein Notebook mit Excel sondern ein formloses Stück Papier auf dem die einzelnen Zwischenergebnisse der Auszählung handschriftlich notiert und mit einem Taschenrechner zusammengezählt wurden. Ob man kein Notebook benutzen darf, ist mir nicht bekannt.

Das Ergebnis ist im Wahllokal nicht öffentlich bekannt gemacht worden. Es war mir nicht möglich die Stimmen aller Parteien vom Zettel des Schriftführers abzuschreiben.
Ich kann aber sagen, dass die Stimmen z.B. der AfD mit 14,6% in der Größenordnung zum Gesamtergebnis passt, was ich ja vorher, ableitend aus meinen Beobachtungen und Gesprächen, als zu niedrig ansah.
Die Stimmen der Grünen waren in dem beobachteten Wahllokal sehr viel niedriger als die 8,9%, die offiziell bekannt gegeben wurden.

Insgesamt war ich von dem etwas unstrukturierten Ablauf überrascht. Es war keine systematische Zweitkontrolle vorhanden, die die einzelnen Stimmzettelhäufchen auf fehlerhafte Zuordnung überprüfte. Löblich war, dass die Anzahl der einzelnen Stimmzettelhäufchen mit der Gesamtzahl der abgegebenen Stimmen beim ersten Zählen schon übereingestimmt hatte.

Die Stimmzettel wurden zum Schluss in einem Paket zusammen verschnürt und mit ein wenig Siegellack, allerdings ohne Siegel, gegen unbefugtes Öffnen versehen.

Gruß
Albrecht

--
SCHEITERT DER €URO, ENDET DIE KNECHTSCHAFT!

Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen.
Friedrich von Schiller (1759 - 1805)

Werbung