Dr. Klinghardt über Aluminium und Glyphosat (mV)

tradi @, Donnerstag, 21.09.2017, 21:32 vor 2352 Tagen 3118 Views

bearbeitet von unbekannt, Donnerstag, 21.09.2017, 22:28

hier ein lohnenswerter Auszug aus einem Vortrag von Dr. Klinghardt

https://www.youtube.com/watch?v=6GrUNY15i-8&t=48m48s

einige weitere Einsprungstellen:

Messergebnisse zu Aluminium - https://www.youtube.com/watch?v=6GrUNY15i-8&t=48m48s

Wirkung von Aluminium Nanopartikel - https://www.youtube.com/watch?v=6GrUNY15i-8&t=1h12m19s

Entgiftung von Aluminium (mit Kieselsäure) - https://www.youtube.com/watch?v=6GrUNY15i-8&t=1h17m15s

Wirkung von Aluminium, Glyphosat und eSmog zusammen - https://www.youtube.com/watch?v=6GrUNY15i-8&t=1h23m36s

Versuche an der Bevölkerung - https://www.youtube.com/watch?v=6GrUNY15i-8&t=1h27m53s

--
Der Preis der Freiheit ist ewige Wachsamkeit
(Thomas Jefferson)

Dietrich Klinghardt - Toxikologische Belastungen im Alltag

tradi @, Dienstag, 11.08.2020, 09:19 vor 1297 Tagen @ tradi 558 Views

https://www.youtube.com/watch?v=GbaYOnat6G0

Themen

- US-Studie, dass wir über 20.000 verschiedene chemische Substanzen (Gifte) in uns speichern und entgiften müssen

- Flammschutzmittel in Computern > Plastikteile sind „getränkt“ in PBE, Tastaturen, Matratzen in den USA

- Flammschutzmittel haben sehr hohe hormonähnliche Wirkungen

- Glyphosat auch z.T. in Bioprodukten (Beschleunigen des Trocknungsvorgangs durch Besprühen der Ernte mit Glyphosat)

- am Schlimmsten ist die Ernährung, Glyphosat zerstört das gesunde Darmmikrobiom

- Bisphenol A in Zahnersatzmaterialien (Kunststoffen), schlägt auf Prostata, Blasenbeschwerden

- Wurzelfüllungen

- Zahnpasta, Fluorid zerstört die Epiphyse (Zirbeldrüse)

- Plastkflaschen, Phalate triggern Krebs, auch in Zahncremes

- WLAN, eSmog hat einen synergistischen Effekt mit den Giften in unserer Umwelt

- Aluminium, kommt v.a. aus den Chemtrails, Heilmittel gegen Aluminium ist Kieselerde

--
Der Preis der Freiheit ist ewige Wachsamkeit
(Thomas Jefferson)

Dietrich Klinghardt zu 3G, 4G, 5G (mV)

tradi @, Dienstag, 08.09.2020, 22:55 vor 1269 Tagen @ tradi 514 Views

Über die Schädlichkeit des "alten" 3G (2,4 GHz). Die Antennenabstände betrugen 500 - 750 Meter.

Bei 5G werden Abstände von 50-100 Meter kommen. Allerdings wird bei den Installationen immer auch 3G mit installiert sein, so dass sich die Belastung über die "tödlichen" 2,4 GHz-Strahlen enorm erhöhen.

https://www.youtube.com/watch?v=9j0nmH8y8ww

--
Der Preis der Freiheit ist ewige Wachsamkeit
(Thomas Jefferson)

Werbung