die USA, dasTrumpeltier im Völkerrecht

Balu @, Mittwoch, 20.09.2017, 15:45 vor 2349 Tagen 2100 Views

hier im Forum las ich, irgendwann mal, ist schon lange her, wer Atomkraftwerke betreibt, benötigt keinen Krieg, so oder so ähnlich. Nun, wer AKWs betreibt, sollte tunlichst darauf achten, mit seinen Nachbarn in Frieden zu leben, sonst könnte ihm auch ohne Atomschlag durch Waffen, ein eben solches um die Ohren fliegen.

Nun, ich weiß nicht, ob es in Kalifornien, dem bevölkerungsreichsten und wirtschaftlich potentesten Bundesstaat der USA , Atomkraftwerke gibt, ich weiß auch nicht, ob Nordkoreas Raketen inzwischen soweit fliegen können, noch weiß ich, ob sie auch genau treffen. Aber es scheint zumindest so, als wäre Nk imstande Raketen mit atomaren Sprengköpfen zu bestücken und diese dann auch einige 1000 km durch die Luft zu schießen.

Das heißt aber doch nix anderes, als dass die USA und Nordkorea Nachbarn sind, wobei ich wieder bei o. g. angekommen bin.

Ich bin mir auch nicht sicher, ob die Russen nicht evtl. anfliegende US-Raketen abschießen werden um ihr eigenes Territorium von radioaktiver Verseuchung durch den US-Dreck, zu vermeiden - ich halte es für wahrscheinlich.

Dass sich die Japaner in eine Auseinandersetzung zwischen USA und NK großartig einbringen werden, sollte NK tatsächlich Atomwaffen einsetzen, wage ich zu bezweifeln denn es grenzte an Selbstmord für Japan. Die Zeit der Kamikaze dürfte inzwischen dort vorbei sein.

Wen oder was also reitet das US-Trumpeltier, stets neues Öl ins Feuer zu gießen? Und was hat die UN, dieses verlotterte, korrupte und verantwortungslose Gremium der fetten Säcke der Weltgemeinschaft dem entgegenzusetzen?

Offenbar NIX, so harren wir der Dinge, die da kommen und ich hoffe, dass ein Atomschlag NK auf Kalifornien kein großes Erdbeben, gar einen Ausbruch des yellowstone zur Folge haben wird.

Denn dann nützt es auch nix mehr die Koffer zu packen. Dann sollten wir uns aber wenigstens noch der Huren und Hurenböcke des Systems bemächtigen um sie in der ersten reihe zu platzieren.

Gruß
Balu

--
Nie wieder CDU, SPD, Grüne, FDP, Linke.
Die wahren Feinde eines Volkes sind seine Terroristen, die sich als Politiker, Richter, Staatsanwälte, Polizei und Verwaltungsangestellte tarnen. Der Staat als einziger Hort allen Terrors.

Gibt es.

SevenSamurai @, Mittwoch, 20.09.2017, 18:39 vor 2349 Tagen @ Balu 1536 Views

Nun, ich weiß nicht, ob es in Kalifornien, dem bevölkerungsreichsten und
wirtschaftlich potentesten Bundesstaat der USA , Atomkraftwerke gibt,

Gibt es.

Die waren so intelligent und haben ein AKW direkt auf den Sankt-Andreas-Graben gebaut, also mitten in ein Erdbebengebiet:

Diablo Canyon Power Plant.

Der Name wurd korrekt gewählt. Diablo = Teufel.

Wikipedia sagt:

Zitat: "It was built less than a mile from the Shoreline fault line, which was not known to exist at the time of construction, and is located less than three miles from the Hosgri fault."


Nuclear Plant Near San Andreas Fault Ran for Over a Year With Emergency Systems Disabled

https://www.treehugger.com/corporate-responsibility/nuclear-plant-near-san-andreas-faul...

--
"Wenn ihr euch fragt, wie es damals passieren konnte:
weil sie damals (...)."
Henryk Broder

Werbung