Will Trump wirklich den Krieg gegen Nord-Korea?

peterpan @, Dienstag, 19.09.2017, 22:17 vor 2406 Tagen 3866 Views

Hallo,
wenn ich von Trumps Rede vor der UN lese und höre, bin ich etwas beunruhigt.
Trump ist angetreten, um Frieden in die Welt zu bringen - aber in seiner aktuellen Rede höre ich eher den dritten Weltkrieg.
Meine Frage ist, will Trump wirklich den Krieg gegen NK riskieren oder ist das ein grosser Bluff, um den tiefen Staat und die Falken ruhigzustellen?

Momentan befürchte ich das schlimmste für alle Beteiligten und die ganze Welt.

Gruss

https://www.youtube.com/watch?v=3gqyPOuVHD0

http://www.bild.de/politik/ausland/donald-trump/erste-un-rede-von-us-praesident-donald-...

eine Ergänzung zu Trumps Rede

Dieter, Dienstag, 19.09.2017, 22:32 vor 2406 Tagen @ peterpan 3493 Views

Hallo,

bei T-Online las ich folgendes über das was er u.a. auch sagte:

"Als Präsident der Vereinigten Staaten werde ich Amerika immer an die erste Stelle stellen", sagte Trump in New York. Genauso sollten es auch andere Staats- und Regierungschefs tun, fügte er hinzu. "Alle verantwortlichen Staatenlenker stehen in der Pflicht, ihren eigenen Bürgern zu dienen."
Trump betonte in seiner Rede mehrmals das Prinzip der staatlichen Souveränität.

Aber wieso spricht er mit gespaltener Zunge? Er bzw. die USA billigen anderen Ländern doch keinesfalls staatliche Souveränität zu, sonst gäbe es den Nordkorea-Konflikt gar nicht wie so viele andere im Jetzt wie auch in der Vergangenheit.

Wie kann ein amerik. Präsident so etwas öffentlich sagen, wo die ganze Welt sieht, daß Rede und Handeln Gegensätze sind. Baut man so Vertrauen auf?


Gruß Dieter

Parravicini wusste schon vor 70 Jahren, dass Kim angreifen wird

Zürichsee, Dienstag, 19.09.2017, 22:55 vor 2406 Tagen @ peterpan 3677 Views

Ich habe es schon vor einem Monat geschrieben, aber ich wiederhole
mich gerne. Die Welt wird entsetzt sein, über das was Kim machen wird.
Ob er das als Erster oder dann als Reaktion auf Trump macht,
ist eigentlich Nebensache.

Danach wir es jedenfalls nicht mehr die gleich Welt sein.
Ein Meilenstein wie 9/11.

LG Zürichsee

Welcher Vers?

peterpan @, Mittwoch, 20.09.2017, 10:00 vor 2406 Tagen @ Zürichsee 2469 Views

Hallo,
kannst du uns bitte den Vers von Parravicini nennen?
Wann hat er den geschrieben?
Danke

Der Vers würde mich genauso interessieren wie @peterpan, eine Antwort Deinerseits steht auch noch aus ...

neptun, Mittwoch, 20.09.2017, 14:23 vor 2406 Tagen @ Zürichsee 2022 Views

Hi Zürichsee,

... auf eine entsprechende Nachfrage von @Andudu vom 02.08.2017 um 17:24 Uhr.

Herzlichen Dank.

LG neptun

--
Wählen? AfD! (Das ist derzeit alternativlos.)
Weil es permanent besonders aktuell ist:
"Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf
kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)

Parravicini wusste schon vor 70 Jahren, dass Kim angreifen wird ??

BBouvier @, Mittwoch, 20.09.2017, 14:26 vor 2406 Tagen @ Zürichsee 2291 Views

<"Die Welt wird entsetzt sein, über das was Kim machen wird.">

Hallo, Zürichsee!

Eine wilde Behauptung - fürwahr!

Die Basis derlei "Ideen" wird hier beleuchtet:
=>
https://schauungen.de/forum/index.php?mode=thread&id=21407Guten

Dort findet sich allerdings weder zu Nordkorea noch
zu dessen Regierungschef eine Aussage des Argentiniers
Benjamin Solari Parravicini (1898-1974).

Grüße,
BB

Parravicini, der Nostradamus von Argentinien

Zürichsee, Mittwoch, 20.09.2017, 15:02 vor 2406 Tagen @ BBouvier 2155 Views

Es ist erwiesen, dass Parravicini mit seinen Dibujos und Texten
in der Vergangenheit unglaubliche Treffer hatte. So unter Anderem
9/11 und Fukushima. Er hat sogar die Ausrufung des Islamisches Kalifats
durch die ISIS auf den Tag genau vorausgesagt. Oder auch den
argentinischen Papst.

Damit kein falschen Eindruck entsteht, zuerst ein paar Worte zu
seiner Hinterlassenschaft. Im Netz wird davon geschrieben, dass
es ca. 700 - 800 Dibujos gibt. Da kann ich nur lachen.
Ich habe monatelang eine Datenbank gefüllt und bin jetzt bei
1370 Dibujos. Das ist mit Sicherheit weltweit die grösste und
beste Sammlung.

Erst mit dieser Sammlung erschiesst sich das wahre Werk, ohne
die man Parravicini gar nicht richtig lesen kann. Viele kommen
mit dem Argument, dass er beim Jahr 2002 falsch lag. Zu diesem
Jahr habe ich 43 Dibujos. So viele für ein einziges Jahr?
Ja, denn es handelt sich nicht um das Jahr 2002 sondern diese
Zahl bedeutet etwas ganz Anderes. So einfach, dass das jeder Depp
lesen kann, hat es uns Parravicini nicht gemacht.

Wer keine Ahnung von Parravicini hat, soll doch mal nach diesem
googeln und dann nach unten scrollen. Das gibt schon einen Eindruck,
wie umfangreich seine Hinterlassenschaft ist. Oder gebt mal zusätzlich
noch die Zahl 2002 ein, dann seht ihr die Dibujos zu diesem "Jahr".

LG Zürichsee

Eine ANTWORT sähe anders aus! (oT)

neptun, Mittwoch, 20.09.2017, 15:43 vor 2406 Tagen @ Zürichsee 1723 Views

- kein Text -

--
Wählen? AfD! (Das ist derzeit alternativlos.)
Weil es permanent besonders aktuell ist:
"Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf
kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)

Nur pauschales Düstergeseier aus 1968 für das Jahr 2002

BBouvier @, Mittwoch, 20.09.2017, 16:31 vor 2406 Tagen @ Zürichsee 1965 Views

bearbeitet von unbekannt, Mittwoch, 20.09.2017, 16:38

<"Es ist erwiesen, dass Parravicini mit seinen Dibujos und Texten
in der Vergangenheit unglaubliche Treffer hatte
.">

Hallo, Zürichsee!

Das mag vielleicht ja so sein, jedoch sind dessen Bilder
und Texte derart auslegungsbedürftig, dass die behaupteten "Treffer"
sich wohl eher nur im Auge des gläubigen Betrachters erst entwickeln.

Du allerdings hast behauptet:
"Parravicini wusste schon vor 70 Jahren, dass Kim angreifen wird."

Und davon kann doch gar keine Rede sein, denn dort steht nur:
=>
"Veränderungen in der Welt 2002.
Das ausweglose Atomzeitalter kommt, und am Ende wird es explodieren.
Die derzeitige Haltung der Nationen, wenn sie vom Frieden reden,
ist nicht wahrhaftig.
Sie verdienen am eigens angezettelten Krieg.
Sie schüchtern mit dem blauen Pilz ein und glauben,
dass sie nie Gebrauch davon machen werden,
aber der starke Gelbe wird sagen: Es geht!
Und in ihrer Verwirrung ...wird es gehen!
Dann, das Ende aller Enden.
Der Anfang der Anfänge.
Licht
"

Und kein armes Wort dort, weder von einem Angriff Nordkoreas
noch von Kim!

Nicht wahr?
Sondern nur pauschal-atomares Düstergeseier Parravicinis aus 1968
für das Jahr 2002!
Mittlerweile eine halbe bzw. eine volle Generation her.

Grüße,
BB

Es geht ja gar nicht um dieses Dibujo

Zürichsee, Mittwoch, 20.09.2017, 16:41 vor 2406 Tagen @ BBouvier 1891 Views

bearbeitet von unbekannt, Mittwoch, 20.09.2017, 16:51

Wo habe ich geschrieben, dass es um dieses Dibujo geht?
Ich habe nur auf deinen Link zum WW geantwortet, dort
wird das "Jahr" 2002 besprochen und natürlich falsch
interpretiert.

Es gibt noch einige Dibujos zu Kim, aber diese sind
nicht so einfach im Netz zu finden.

Und Parravicini ist gar nicht so schwierig auszulegen.
Er ist nur 10% so irr wie Nostradamus [[freude]]

Hast du meinen Beitrag nicht gelesen? Lesen bildet!

Sondern nur pauschal-atomares Düstergeseier Parravicinis aus 1968
für das Jahr 2002!

Warum schreibst du noch, dass die Voraussage für das
Jahr 2002 sein soll? Nochmals, 2002 steht für etwas
ganz Anderes. Parravicini schreibt nicht für die Doofen.

LG Zürichsee

Unbelegte Behauptungen

Taurec ⌂ @, München, Mittwoch, 20.09.2017, 18:28 vor 2406 Tagen @ Zürichsee 1925 Views

Hallo!

Hast du meinen Beitrag nicht gelesen? Lesen bildet!

Dein Beitrag trägt leider zu des Lesers Bildung nichts bei, da er lediglich bloße Behauptungen aufstellt: "Ich weiß was, das du nicht weißt."

Gehe ich übrigens recht in der Annahme, daß es sich bei Dir um den ehemaligen "Ufenau" aus dem Neuen Zukunftsforum handelt?

=> Ufenaus Parravicinidatenbank:
[image]

Ich meine, ich habe Dich schon einmal um Deine Datenbank gebeten, die Du im Zukunftsforum angeboten hast, ohne daß etwas herüberkam. Im Forum war sie auch nirgendwo herunterzuladen.

Grund war wohl eine sinnlose Streiterei, serviert mit einer Portion beleidigter Leberwurst:

"Um es gleich vorweg zu nehmen: Ich stelle keine Datenbanken mehr ein.

Die Datenbanken von Nostradamus [...] hatte ich mit dem Gedanken veröffentlicht, dass vielleicht ein Echo kommt. Weit gefehlt, null Reaktionen.

[...]

Trotzdem wollte ich nochmals einen Versuch starten und hatte die über 1300 Dibujos von Parravicini bereits vorbereitet. Eine Meinungsverschiedenheit mit Bär hat mich dann eines Besseren belehrt.

Damit war für mich definitiv klar, dass ich meine Datenbanken nur noch für mein persönliches Hobby pflege."

Ohne sich auf dem selben Informationsstand zu befinden, ist allerdings jegliche Diskussion von vornherein sinnlos, verbietet sich sogar, da man nur mit Scheinargumenten an der Nase herumgeführt wird.
Andere aufzufordern, gefälligst selbst zu recherchieren, statt die entsprechenden Dibujos (Nummer/Datum) zu nennen und die Quellen per E-Mail zu verschicken oder in eine Dropbox hochzuladen, deren Scharnier man weitergibt, ist allerdings unverschämt und sollte nicht goutiert werden.

Also laß mal was rüberwachsen, dann läßt sich darüber diskutieren! Andernfalls würde ich die Behauptungen schlicht so behandeln, als wären sie nie geäußert worden. [[zwinker]]

Sollte Deine oben zitierte Einstellung noch aktuell sein, solltest Du auch künftig über Parravicini schweigen und Dein Wissen schön für Dich behalten.

Gruß
Taurec

--
„Es lebe unser heiliges Deutschland!“

„Was auch draus werde – steh’ zu deinem Volk! Es ist dein angeborner Platz.“


Weltenwende

Mann, bist du aber schlau

Zürichsee, Mittwoch, 20.09.2017, 20:34 vor 2406 Tagen @ Taurec 1811 Views

Das war auch nicht schwierig herauszufinden, dass ich im NZF
unter dem Namen Ufenau registriert war. Ufenau ist ja eine
Insel im Zürichsee. Und ich bin ja weit und breit der Einzige,
der eine Datenbank von Parravicini hat.

Und du hast recht, ich verteile meine Datenbanken nicht mehr.
Nostradamus, Parravicini, Die Spielkarten der Illuminati NWO,
Lance Kokas und neu Das Voynich Manuscript behalte ich ausschliesslich
für mich.

Zitat: Ohne sich auf dem selben Informationsstand zu befinden,
ist allerdings jegliche Diskussion von vornherein sinnlos.

Da fällt mir nur Guerrero ein, mit dem ich auf Augenhöhe über
die Dibujos diskutieren könnte.
Aber die hart erkämpften Ergebnisse einfordern, da sage
ich "Nein Danke".

Und dass ich zu Parravicini schweigen soll, hat sich hier wieder
bestätigt.

LG Zürichsee

Kim = recio = hart, kräftig, schwer, dick

Zürichsee, Mittwoch, 20.09.2017, 18:05 vor 2406 Tagen @ BBouvier 1866 Views

"Veränderungen in der Welt 2002.
Das ausweglose Atomzeitalter kommt, und am Ende wird es explodieren.
Die derzeitige Haltung der Nationen, wenn sie vom Frieden reden,
ist nicht wahrhaftig.
Sie verdienen am eigens angezettelten Krieg.
Sie schüchtern mit dem blauen Pilz ein und glauben,
dass sie nie Gebrauch davon machen werden,
aber der starke Gelbe wird sagen: Es geht!
Und in ihrer Verwirrung ...wird es gehen!
Dann, das Ende aller Enden.
Der Anfang der Anfänge.
Licht
"

Danke für dein Dibujo. Soooo weit ist das aber auch nicht von
Kim entfernt.

recio = hart, kräftig, schwer, dick etc.

Den Satz:
aber der starke Gelbe wird sagen: Es geht!

kann man so auch übersetzen:
aber der dicke Gelbe wird sagen: Es geht!

Damit kommen wir der Sache doch einen beträchtlichen
Schritt näher. Und wenn du jetzt das Dibujo nochmals
durchliest, dann kannst du vielleicht doch noch etwas
erkennen.

LG Zürichsee

Schillernde Bedeutungen

Taurec ⌂ @, München, Mittwoch, 20.09.2017, 18:40 vor 2406 Tagen @ Zürichsee 1870 Views

Hallo!

Danke für dein Dibujo. Soooo weit ist das aber auch nicht von
Kim entfernt.

recio = hart, kräftig, schwer, dick etc.

Den Satz:
aber der starke Gelbe wird sagen: Es geht!

kann man so auch übersetzen:
aber der dicke Gelbe wird sagen: Es geht!

Hier verhält es sich allerdings (beispielhaft wohl für den ganzen Parravicini) exakt wie bei Nostradamus: schillernde, vielfältig übersetzbare Begriffe, in die man je nach zuvor aufgesetzter Brille allerhand hineinlesen kann.

Der dicke/starke Gelbe kann auch schlicht bedeuten: das starke/groß gewordene China, das folglich laut Voraussage zur atomaren Lösung greife.

Auf die selbe Weise wurde wohl seit Washington bereits jeder Präsident der USA in Nostradamus hineingelesen und mit bedeutungsschweren Ereignissen verknüpft, freilich ohne daß je einer der Interpretatoren richtig lag. Es verknüpfen sich stets Naherwartung, Unwissen (nämlich über die eigentlichen Einflüsse und Hintergründe des Werkes) und Tunnelblick, der einen andere Möglichkeiten nicht sehen läßt. Bei Parravicini ist es wohl das selbe, mangels Popularität aber noch in einem frühen Stadium.

Gruß
Taurec

--
„Es lebe unser heiliges Deutschland!“

„Was auch draus werde – steh’ zu deinem Volk! Es ist dein angeborner Platz.“


Weltenwende

Einfach nur Null Ahnung

Zürichsee, Mittwoch, 20.09.2017, 20:44 vor 2406 Tagen @ Taurec 1707 Views

bearbeitet von unbekannt, Mittwoch, 20.09.2017, 21:25

Ich würde dir noch zögernd zustimmen, wenn das das einzige
Dibujo über den Konflikt wäre. Aber ich habe ja geschrieben,
dass es noch einige Dibujos zu Kim gibt. Und zuammen wird dann
ein Schuh draus.

Und wie schon geschrieben, Nostradamus mit Parravicini zu
vergleichen ist dermassen falsch. Nostradamus habe ich auch
jahrelang studiert und musste mir dann eingestehen, dass
er der grösste Scharlatan aller Zeiten war. Ich nehme
jetzt das Wort Spinner nicht in den Mund. Ups - hab
ich doch. [[freude]]

Wenn man sich aber mit Parravicini befasst merkt man ziemlich
schnell, dass seine Voraussagen überprüfbar sind. Auch
hat er seine Zeitangaben relativ einfach verschlüsselt.
Da gibt es überhaupt keinen Interpretationsspielraum.

Aber was schreibe ich da. Man kann ja auch nicht mit einem Kind
über Trigonometrie diskutieren.

LG Zürichsee

Ich bin Jäger und Sammler

Zürichsee, Mittwoch, 20.09.2017, 20:58 vor 2406 Tagen @ BBouvier 1733 Views

Wie gesagt, meine Datenbank ist in den letzten Jahren gewachsen.
Ich kann nur wenig Spanisch und so habe ich Google bemüht.
Aber du weisst ja, diese Übersetzung ist unter jeder Sau.

Wenn ich eine Übersetzung in den Foren (auch im WW oder NZF)
gefunden habe, so wurde diese fein säuberlich in die Datenbank
eingepflegt. So sind heute 99% der Übersetzungen mehrfach vorhanden
mit all den Erklärungen. Sogar ein Dolmetscher hätte bei der
Übersetzung einige Mühe. Aber das kennst du ja mit dem
mittelalterlichen Französisch von Nostradamus. [[top]]

Bei diesem Dibujo habe ich sage und schreibe 5 verschiedene
Übersetzungen. Und alle sagen im Sinn das Gleiche aus.

LG Zürichsee

so einfach ist das nicht

nereus @, Mittwoch, 20.09.2017, 08:18 vor 2406 Tagen @ peterpan 3096 Views

Hallo peterpan!

Du schreibst: .. wenn ich von Trumps Rede vor der UN lese und höre, bin ich etwas beunruhigt.
Trump ist angetreten, um Frieden in die Welt zu bringen - aber in seiner aktuellen Rede höre ich eher den dritten Weltkrieg.
Meine Frage ist, will Trump wirklich den Krieg gegen NK riskieren oder ist das ein grosser Bluff, um den tiefen Staat und die Falken ruhigzustellen?

Trump muß permanent bluffen, weil die Hintertanen selbst nur durch konstantes Lügen zu besiegen sind. Sie sind doch selbst erstklassige Meister der Lüge.
Lies mal dazu hier eine recht stringente Analyse vom Parteibuch.

Während Trump trotz seiner Karikatur einer Neocon-Rede augenscheinlich zaudert, Netanjahu Trump öffentlich lobt und gleichzeitig für einen Bruch mit dem Iran-Deal plädiert, verteidigte der französische Präsident Macron den Iran-Deal auf der UNO-Hauptversammlung mit entschlossenen Worten.

Der Iran-Deal ist so gestrickt, dass USA und EU sich einig sein müssen, um ihn zu beenden. Der einzig plausible Weg, aus dem Iran-Deal rauszukommen, führt darüber, dem Iran eine gravierende Verletzung des Deals vorzuwerfen, und basierend darauf die UNO-Sanktionen „zurückschnappen“ zu lassen.
Der Iran-Deal enthält auch Bestimmungen dazu, wie so eine Verletzung des Deals festgestellt werden soll. Diese Bestimmungen laufen darauf hinaus, dass nach einigen Untersuchungen und Anhörungen die acht Unterzeichner des Deals (P5+1, EU und Iran) mit Mehrheit entscheiden müssen, dass Iran den Deal gebrochen hat, um die Sanktionen zurückschnappen zu lassen.
Betrachtet man die westlichen Unterzeichner (USA, UK, F, D, EU) als Block gegen die drei anderen Unterzeichner (RU, CN, IR), so verfügen sie über die politische Macht, die Sanktionen gegen den Iran unter beliebig erfundenen Vorwänden jederzeit zurückschnappen zu lassen.
Wenn aber nur einer der Unterzeichner aus dem Westblock dabei nicht mitmacht, dann kann Iran, Russland und China das abwehren.
Macht Macron nicht mit, funktioniert das Zurückschnappen der wichtigen UNO-Sanktionen also nicht.
Und da die EU und Deutschland, Merkel lobte den Iran-Deal kürzlich als Blaupause für den Umgang mit dem nuklearen Problem in Korea, auch auf der Seite der Befürworter des Iran-Deals stehen, zieht da Netanjahu eindeutig den Kürzeren, selbst wenn Trump dabei an seiner Seite stehen sollte.

Quelle: https://nocheinparteibuch.wordpress.com/2017/09/20/der-iran-deal-ist-sicher/#more-26813

Dir ist doch sicher schon aufgefallen, daß Syrien von den Hintertanen bereits verloren gegeben wurde, trotz aller Fake-News zu Giftgasangriffen und einem ruhmreichen Raketenangriff auf einen „stillgelegten“ syrischen Flugplatz während des Dinners mit dem Chinesen-Präser in Florida.

Es ist also nicht wichtig, was gesagt wird, sondern was tatsächlich geschieht.
Auch die verlogenen europäischen Eliten wissen ganz genau was auf dem Spiel steht und was das globale Höllenfeuer anrichten wird, sollte es doch einmal angezündet werden.
Der ganze Seidenstraßenplan, wo es um mehrere Billionen Dollares geht und die das SYSTEM - wegen des anstehenden Bankrotts - dringend benötigt, würde in die Grube fahren und das werden China und Rußland inkl. der Realisten in Westeuropa und den USA nicht zulassen.

Und nun lasse Dir nochmals die Bemerkungen von @Dieter zu Trump durch den Kopf gehen, der vor der UNO mit gespaltener Zunge sprach.
Politik ist Schach und der bester Stratege gewinnt am Ende.

Wirklich Sorgen sollte man sich um die Leute machen, die gerade von Trump, Putin & Co. systematisch ausmanövriert werden.
Denen traue ich wirklich jede Schweinerei zu.

mfG
nereus

Erstklassige Vorlage

Kaladhor @, Münsterland, Mittwoch, 20.09.2017, 11:01 vor 2406 Tagen @ nereus 2511 Views

Politik ist Schach und der bester Stratege gewinnt am Ende.

Also der Russe.

Sorry, wenn ich mir die Handlungen der westlichen Staaten so ansehe, dann bekomme ich sehr schnell den Eindruck, dass das jeweilige Problem nicht wirklich zu ende gedacht wurde. Ich nenne das gerne das "Quartals-Bericht-Syndrom". Weiter als bis zum Ende einer Legislatur denkt doch im Westen kein Politiker, daher ja auch diese "Nach mir die Sintflut"-Mentalität bei sehr vielen Politikern.

Grüße,
Kaladhor

--
Ich bin nicht links, ich bin nicht rechts, ich kann noch selber denken!

Niemals seine Feinde unterschätzen

Tempranillo @, Mittwoch, 20.09.2017, 11:21 vor 2406 Tagen @ Kaladhor 2485 Views

Hallo Kaladhor

Sorry, wenn ich mir die Handlungen der westlichen Staaten so ansehe, dann
bekomme ich sehr schnell den Eindruck, dass das jeweilige Problem nicht
wirklich zu ende gedacht wurde.

Seine Feinde soll man niemals unterschätzen, erst recht nicht, wenn es sich um Todfeinde handelt!

Wenn ich die letzten 100, vielleicht 200 Jahre Revue passieren lasse, sehe ich, daß der Westen auf der ganzen Linie gewonnen hat.

"Quartals-Bericht-Syndrom". Weiter als bis zum Ende einer Legislatur denkt
doch im Westen kein Politiker, daher ja auch diese "Nach mir die
Sintflut"-Mentalität bei sehr vielen Politikern.

Der Eindruck kann natürlich entstehen, er ist dennoch grundfalsch. Diese Verbrecherbande denkt sehr weit voraus, Jahre und Jahrzehnte.

Nur muß man deren Motivation verstehen lernen. Darum, etwas Positives für Land und Leute zu tun, geht es so gut wie keinem. Für die ist ein Parlamentsmandat nur eine Gelegenheit, sich auf Kosten der Gemeinschaft so massiv wie möglich zu bereichern, damit sie für sich und vielleicht auch ihre Kinder und Enkelkinder ausgesorgt haben.

Ethisch gesehen stehen sie günstigstenfalls auf dem Niveau von Einbrechern, Dieben und Räubern. Man könnte noch andere Parallelen ziehen, zu Kriminellen, die in früheren Zeiten aufgehängt oder guillotiniert wurden, wenn man sie erwischt hat, aber lassen wir das mal beiseite.

Francis Delaisi stellt die landesverräterische Raub- und Plünderungs-Mentalität der *frei gewählten Abgeordneten* in seiner 1911 veröffentlichten und 1935 überarbeiteten Broschüre über die *Demokratie und ihre Finanziers* dar, die ich wieder mal anpreise wie Sauerbier.

Tempranillo

--
*Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi).

Wall Street Journal will Nord-Korea zu Tode hungern

Tempranillo @, Mittwoch, 20.09.2017, 14:50 vor 2406 Tagen @ peterpan 2145 Views

Hallo peterpan,

das Wall Street Journal will die Nordkoreaner zu Tode hungern.

“Options for Removing Kim Jong Un”, Wall Street Journal:

“The North is especially vulnerable to pressure this year because a severe drought from April to June reduced the early grain harvest by 30%. If the main harvest is also affected, Pyongyang may need to import more food while sanctions restrict its ability to earn foreign currency….

While the regime survived a severe famine in the 1990s, today the political consequences of a failed harvest would be severe. …. The army was once the most desirable career path; now soldiers are underpaid and underfed. North Koreans will not simply accept starvation as they did two decades ago.

Withholding food aid to bring down a government would normally be unethical, but North Korea is an exceptional case. Past aid proved to be a mistake as it perpetuated one of the most evil regimes in history. The U.N. says some 40% of the population is undernourished, even as the Kims continue to spend huge sums on weapons. Ending the North Korean state as quickly as possible is the most humane course.”

Man sieht, der Geist des Imperiums ist nach wie vor intakt, dem die Welt so schöne Dinge verdankt wie die völkerrechtswidrige alliierte Seeblockade von WK1 (800.000 tote Deutsche), Samuel Untermyers Aufruf, die Deutschen zu Tode zu hungern (August 1933), den Morgenthauplan und das Embargo gegen den Irak (500.000 tote Kinder).

Tempranillo

Quellen:
Starve Them to Death: Wall Street Journal’s Solution to North Korea
https://www.globalresearch.ca/starve-them-to-death-wall-street-journals-solution-to-nor...

Faire crever de faim les Nord-Coréens : la proposition du Wall Street Journal pour sortir de la crise
https://www.egaliteetreconciliation.fr/Faire-crever-de-faim-les-Nord-Coreens-la-proposi...

--
*Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi).

Will Trump wirklich den Krieg gegen Nord-Korea?

Zürichsee, Mittwoch, 20.09.2017, 21:15 vor 2406 Tagen @ peterpan 1893 Views

Mit diesem Beitrag beende ich die unerfreuliche Diskussion
auf die ich mich dummerweise mal wieder eingelassen habe.

Deine Frage im Betreff ist falsch. Richtig müsste es heissen:

Will Trump wirklich den 3.Weltkrieg lostreten?

Wer von den Zweien den roten Knopf schlussendlich drückt,
ist absolut irrelevant. Die Büchse der Pandora wird geöffnet
und ist dann nicht mehr zu schliessen.

Aber einen kleinen Trost kann ich von Parravicini übermitteln:
Dieses Jahr ist es noch nicht so weit. Auf Nachfragen,
werde ich das nicht näher ausführen.

Wer trotzdem nicht zufrieden ist, es gibt ein ganz bestimmtes
Dibujo mit der Jahresangabe. Das ist dermassen augenfällig,
dass weder BB noch Taurec dagegen ankommen werden.

LG Zürichsee

Nicht zufriedenstellend

Taurec ⌂ @, München, Mittwoch, 20.09.2017, 21:28 vor 2406 Tagen @ Zürichsee 1790 Views

Hallo!

Wer trotzdem nicht zufrieden ist, es gibt ein ganz bestimmtes
Dibujo mit der Jahresangabe. Das ist dermassen augenfällig,
dass weder BB noch Taurec dagegen ankommen werden.

Man kann nicht der Vermutung umhin, hinter der Geheimniskrämerei verberge sich das Offenhalten einer Hintertüre. Im Falle eines Fehlschlages wird man nicht mit dem Corpus Delicti konfrontiert, denn letztlich hat man ja eigentlich gar nichts behauptet und sich auch nicht konkret festgelegt. [[freude]]

Gruß
Taurec

--
„Es lebe unser heiliges Deutschland!“

„Was auch draus werde – steh’ zu deinem Volk! Es ist dein angeborner Platz.“


Weltenwende

Ich weiß etwas, aber ich sage Euch nicht, was!

BBouvier @, Mittwoch, 20.09.2017, 22:08 vor 2406 Tagen @ Zürichsee 1922 Views

bearbeitet von unbekannt, Mittwoch, 20.09.2017, 22:16

es gibt ein ganz bestimmtes Dibujo mit der Jahresangabe.

Auf Nachfragen, werde ich das nicht näher ausführen.

Hallo, Zürichsee!
=>
Ich weiß etwas, aber - ätsch! - was, das sage Euch nicht! [[freude]]

Grüße,
BB

Werbung