Sieht so aus als crasht Bitcoin?

Sundevil @, Dienstag, 22.08.2017, 10:24 vor 2433 Tagen 6288 Views

Es scheint so, als ob Zara recht hat und das Bitcoin Netzwerk jetzt an seine Grenzen kommt.

Ich habe mir das mal angesehen und würde dem zustimmen. Zunächst haben die Börsen, die sich geweigert haben BCC zu listen, sich Profite entgehen lassen. Jetzt sind es die Miner, die sich entscheiden müssen. Wahrscheinlich ist es für die profitabler, wenn sie ihr altes Mining equipment für BCC nutzen.

Allerdings ist es für die Benutzer noch schwierig eine passende Wallet zu finden.

Wie seht Ihr das?

Vorsicht

Ötzi @, Dienstag, 22.08.2017, 11:57 vor 2433 Tagen @ Sundevil 5253 Views

bearbeitet von unbekannt, Dienstag, 22.08.2017, 12:16

Es scheint so, als ob
Zara recht
hat
und das Bitcoin Netzwerk jetzt an seine Grenzen kommt.

Ich habe mir das mal angesehen und würde
dem zustimmen. Zunächst haben die Börsen, die sich geweigert haben BCC zu
listen, sich Profite entgehen lassen. Jetzt sind es die Miner, die sich
entscheiden müssen. Wahrscheinlich ist es für die profitabler, wenn sie
ihr altes Mining equipment für BCC nutzen.

Allerdings ist es für die Benutzer noch schwierig eine passende Wallet zu
finden.

Wie seht Ihr das?

Hallo Herr Berninger,

die Blocksize-Debatte und der Fork Bitcoin <--> Bitcoin Cash ist ein heißes Eisen. Ich würde jedem, der pre-Fork Bitcoins besitzt, raten, sich SEHR(!) eingehend damit zu beschäftigen, bevor man einen der Coins verkauft und dann auf dem falschen Pferd sitzt. Das Thema ist nämlich sehr komplex, und da ist unbedingt selbst denken angesagt, neben dem Studium und Vergleich möglichst vieler Meinungen/Abhandlungen zu dem Thema. Zara als einzige Quelle ist da viel zu dürftig. Und mit deinem Blogpost zeigst du, dass du dich nicht mal mit den Difficulty-Algorithmen von Bitcoin und Bitcoin Cash auseinandergesetzt hast. Sonst wäre dir nämlich klar, dass die Hashrate schon in weniger als 24 Stunden wieder zu Bitcoin zurückwandert. Sorry, dass ich jetzt so direkt bin, ich bin einer derjenigen, die vor ein paar Jahren regelmässig deine Youtube-Videos zu Griechenland-Krise etc. angeschaut haben. Ich denke im Bitcoin bist du noch nicht so zu Hause wie im FIAT-System.

In der Blocksize-Debatte sind unglaublich viele Scharlatane unterwegs, die mit Halbwissen und einseitigen Informationen um sich werfen.

Die beste deutschsprachige Quelle, die ich kenne, ist der User "MoinCoin" in diesem Thread:
https://bitcointalk.org/index.php?topic=1801295.1680
Einfach mal zurückblättern und alles lesen, was er so in den letzten Monaten geschrieben hat, da lernt man viel.

Ich selbst habe mich aus verschiedenen Gründen für Bitcoin Core entschieden, habe aber bei dem aktuellen Kursantieg von Bitcoin Cash erst die Hälfte meiner Cash-Coins verkauft, da es auf der Big-Blocker-Seite so viele Fanatiker und Scharlatane gibt, dass weitere zwischenzeitliche Kursanstiege ("Pumps") wahrscheinlich sind. Zumindest bis November, wenn der Segwit2x Hardfork-Versuch stattfindet.


Gruß,

Ötzi.

Zustimmung

sensortimecom ⌂ @, Dienstag, 22.08.2017, 12:11 vor 2433 Tagen @ Ötzi 4418 Views

Was den Bitcoin betrifft, so bin ich überzeugt davon, dass er alle denkmöglichen Grenzen austesten wird, bevor er ressourcen-bedingt eines Tages vollends in die Knie geht. Rauf und runter in nächster Zeit sicher, aber IMO sind Sprünge bis über 20 000 Euro möglich. Bitte ja bedenken, dass das Währungssystem generell auf der Kippe steht. Seit 2008 hat sich im Prinzip ja nix geändert. Das System ist seither nach wie vor "schockgefroren" und wartet aufs "Auftauen". Aufgetaute Speisen sind aber sehr oft ungenießbar und können rasch stinken <img src=" />

Was spricht gegen Ethereum?

WhiteEagle @, Dienstag, 22.08.2017, 16:00 vor 2433 Tagen @ sensortimecom 3739 Views

Hallo,

Warum muss es denn Bitcoin sein?
Ich halte Ethereum auch für sehr interessant. Kann nicht nur als Währung dienen, sondern auch gleichzeitig mit den smart contracts noch viel mehr.

Danke!

WE

Das hier

thrive @, im grünen Herz des Wahnsinns, Dienstag, 29.08.2017, 11:16 vor 2426 Tagen @ WhiteEagle 1949 Views

"A constant amount of ETH will be mined forever. But what happens is over time, as more and more ETH are mined, the constant amount mined becomes a smaller and smaller portion of the total amount of existing ETH." (https://forum.ethereum.org/discussion/46/total-supply-of-eth)

Unendlich viele ETH. Klar, langfristig gehen die Proportionen gegen 0, aber bei anfänglich sehr hohen Inflationsraten, ist das in absehbarer Zeit eben noch ein hochgradig inflationäres Ding.

Danke! Das weiß ich. Ist es denn ein absolutes Argument dagegen?

WhiteEagle @, Samstag, 02.09.2017, 16:09 vor 2422 Tagen @ thrive 1791 Views

Hallo thrive!

Das mit der Inflation weiß ich. Allerdings sehe ich bei Bitcoin gerade in einer fehlenden Inflation das Problem.
Es gehen immer wieder mal private Schlüssel verloren. Also wird es eine unendlich laufende Deflation geben.

Eines habe ich auch noch nicht ganz verstanden. Ist es korrekt, dass für die Transferrierung von Bitcoin neue Blöcke gemint werden müssen? Was passiert dann, wenn der letzte gemint wurde?

Vielen Dank und liebe Grüße!

WE

Ja, denk schon

thrive @, im grünen Herz des Wahnsinns, Sonntag, 03.09.2017, 19:09 vor 2421 Tagen @ WhiteEagle 1649 Views

Hallo thrive!

Das mit der Inflation weiß ich. Allerdings sehe ich bei Bitcoin gerade in
einer fehlenden Inflation das Problem.

Die fehlende Inflation ist sicher kein Problem für steigende Preise - und darum gings ja. Ob du nun aus anderen Gründen ein Problem dort für Bitcoin siehst, mag schon sein, aber aus Investitionsgründen ist Deflation das beste was es gibt.

Eines habe ich auch noch nicht ganz verstanden. Ist es korrekt, dass für
die Transferrierung von Bitcoin neue Blöcke gemint werden müssen?

Ja

Was
passiert dann, wenn der letzte gemint wurde?

Es gibt keinen letzten Block. Es gibt immer einen Nachfolgeblock. Ist wie bei den Zahlen. Die sind auch nie zuende.

Ethereum Chart

thrive @, im grünen Herz des Wahnsinns, Montag, 04.09.2017, 17:28 vor 2420 Tagen @ WhiteEagle 1633 Views

Etwas rein charttechnisches:

[image]

Das Bild ist von coinmarketcap.com
Ich wusste nicht, wo man sonst einen Chart findet. Es könnte sich gerade eine Flat ausbilden mit Ziel 150.

Ich habe heute das erste Mal Bitcoins verkauft. Ich will hier ja nicht Jahre auf denen rumhocken, um dann mit +-0 rauszugehen :)

Danke - Jetzt droht neues Ungemach

Sundevil @, Mittwoch, 23.08.2017, 09:34 vor 2432 Tagen @ Ötzi 3638 Views

Also, ich habe schon erwartet, dass das ganze Thema zum Dauerbrenner wird.

Übrigens schließe ich mich Ötzis Meinung zur Hashrate an. Der Effekt war nur kurzzeitig spürbar. Das war schoneinmal anders.

Danke für das Feedback!

Bitcoin Transaktionskosten bleiben weiterhin ein Problem - BCC/BCH überholen

Sundevil @, Freitag, 25.08.2017, 20:03 vor 2430 Tagen @ Sundevil 2495 Views

Wir erinnern uns. Satoshi sah eine Blockchain mit grösser werdenden Blöcken vor. Darum drehte sich in den letzten Jahren eine heftige Debatte, die die Bitcoin Community spaltete.

Jetzt wurde ein intelligenter, aber neuer Weg begangen, nämlich Segwit. Segwit wurde unter der Prämisse promoted, mehr Sicherheit und Transaktionsbandbreite zu schaffen. Doch dies ist bisher nicht der Fall.

Bitcoin Cash hat jetzt wieder 36% der Hashing Power und es bleibt weiterhin spannend.

Die Wirtschaftswoche beschäftigt sich in einer Artikelserie mit Blockchain und Bitcoin - Link

Vatapitta @, Montag, 28.08.2017, 01:19 vor 2427 Tagen @ Sundevil 2169 Views

Moin moin,

es sind in der Reihe mittlerweile 11 Artikel erschienen. Die einzelnen Themen sind:

"Banken zittern, Spekulanten jubeln: Aber was steckt wirklich hinter Bitcoin, Ethereum und Co.? In einer Serie behandeln wir die Welt der Digitalwährungen. Bisher erschienen:

Teil 1: Der Selbstversuch: Warum Bitcoins so verlockend sind
Teil 2: Welche Währung, welche Börse? So klappt der Einstieg
Teil 3: Mehr als ein Zockergeld: Wie das Bezahlen mit Bitcoins funktioniert
Teil 4: Sparen in der digitalen Zukunft: In Bitcoins investieren
Teil 5: Gemeinsam in die Blockchain: Die drei großen Allianzen
Teil 6: Streit in der Gemeinschaft: Wie China den Bitcoin zerstören könnte
Teil 7: Von Japan in die Welt: Die Geschichte des Bitcoin
Teil 8: Mehr als virtuelle Münzen: Ethereums Griff nach der Vorherrschaft
Teil 9: Bitcoin und Moral: Ein philosophischer Blick auf den Krypto-Hype
Teil 10: Digitalwährungen als Rohstoffe: Die Vision des Bitpay-Chefs
Teil 11: Finanzbranche und Bitcoin: Die Folgen für Banken und Banker"

Quelle WiWo


Viele Grüße
Vatapitta

--
Chronisch sind die Schmerzen dann, wenn der Doktor sie nicht heilen kann. http://www.liebscher-bracht.com/

Die Teile 12, 13 und 14 der Serie wurden gerade geleakt

HansMuc, Montag, 28.08.2017, 10:26 vor 2427 Tagen @ Vatapitta 2168 Views

Moin moin,

es sind in der Reihe mittlerweile 11 Artikel erschienen. Die einzelnen
Themen sind:

[...]

Teil 10: Digitalwährungen als Rohstoffe: Die Vision des Bitpay-Chefs
Teil 11: Finanzbranche und Bitcoin: Die Folgen für Banken und Banker" und Teil 13

Quelle
WiWo


Viele Grüße
Vatapitta


Die Teile 12, 13 und 14 der Serie wurden gerade laut einem großen
Nachrichtenmagazin aus Hamburg geleakt.
Hier sind schon mal die Titel: [[zwinker]]

Teil 12: Will Russland eine Bitcoin Mining-Großmacht werden?
Teil 13: Russland startet 100 Mio Dollar Bitcoin Mining Projekt.
Teil 14: FED Chefin Yellen warnt: "Bitcoins sind gefährlich!"


Als Fortsetzungen sind folgende Titel angedacht:

Teil 15: Der Wettlauf der Bitcoin Mining Großmächte: wer wird gewinnen?
...
Teil xx: Bundestag erlaubt Ethereum für Parteispenden.
...
Teil yy: Warum der Dollar gegen die Cryptowährungen keine Chance hatte.


Grüße
HansMuc

Werbung