Der Terror in Europa - ein Blickwinkel

helmut-1 @, Siebenbürgen, Samstag, 19.08.2017, 05:07 vor 2433 Tagen 8042 Views

Es ist wie bei einer Krankheit. Und die meisten hängen sich an den Symptomen auf, ohne die Ursachen anzusprechen.
Die Symptome sind die Attentate, die wir in Europa erleben, aber es ist nicht die Ursache. Die Ursache liegt ganz wo anders.

Wir haben eine Politik der ureigensten Staatsinteressen, der Interessen der Politiker, usw. auf der ganzen Welt. Die einen haben mehr zu sagen, die anderen weniger. Diejenigen, aber, die das Sagen haben, auch bei der Nato, die setzen ihre Interessen durch.

Rechtswidrig wurden die arabischen Staaten angegriffen, wurde Chaos verursacht, und das alles unter dem Deckmantel der Humanität, - ohne die wahren Interessen anzusprechen, nämlich die Gier nach Rohstoffressourcen.

Das ist die eine Seite, die Krieg, Zerstörung und Elend über die Zivilbevölkerung in den betreffenden Ländern brachte. Die andere Seite ist die, dass unfähige Politiker in Europa bei den danach folgenden Völkerwanderungen falsch reagiert haben. Wiederum unter dem Deckmantel der Humanität.

Das war die Krankheit, und die Folgeerscheinungen. Was wir heute wieder feststellen, das sind die tangentialen Erscheinungen, auch Sekundärsymptome genannt. Diese Attentate, die werden so schnell nicht aufhören. Mit denen werden wir weiter leben müssen. Aber sie sind nicht durch sich selbst begründbar.

Was mir den Nerv tötet, das sind die Statements der unfähigen Politiker, die niemals die Wahrheit aussprechen werden, und z.B. den Amis die kausale Schuld an den Zuständen offen zusprechen würden. Dafür trauern sie populistisch wirksam, und die Mehrheit der Bevölkerung nimmt es denen sogar ab.

Wenn ich mir nun vergegenwärtige, dass die Pfarrerstochter mit Begeisterung wieder gewählt werden wird, weil ihr Herausforderer noch bescheuerter ist, dann muss ich sarkastisch feststellen: O.k., wenn das Volk das so will, dann nehmt auch die Terroraktionen in Kauf. Anscheinend ist das alles gut so. Deutschland, Österreich, Frankreich, Schweden, Spanien, usw.

Wählt die Unfähigen weiter in die Ämter und wundert Euch darüber, wenns wieder mal kracht. Eins steht fest: Bei uns in Rumänien fallen keine Bomben, da gibts keine Attentate mit LKWs in Fußgängerzonen. Sicher nicht. Genauso nicht in Polen, Ungarn, Tschechei, Slowakei, usw.
.
Wir haben zwar Politiker, die korrupt sind, aber keine Politiker, die blöd sind.

Dazu noch eine detaillierte Sichtweise

helmut-1 @, Siebenbürgen, Samstag, 19.08.2017, 05:24 vor 2433 Tagen @ helmut-1 6707 Views

bearbeitet von unbekannt, Samstag, 19.08.2017, 05:35

Ums übersichtlicher zu halten, habe ich die nun folgende Abhandlung vom Vorbeitrag getrennt.

Es gibt gewisse Tatsachen und Ereignisse, die man nicht wegdiskutieren kann und die im kausalen Zusammenhang mit den weiteren geschichtlichen Ereignissen stehen.

Im Rückblick:

- In der Zeit zwischen 1950 und 2000 gabs in Europa so wenige islamistisch motivierte Anschläge, dass man keine Hand braucht, um die aufzuzählen. Wobei da Lockerby eigentlich gar nicht mehr hineingehört, weil das mit Regierungsauftrag gemacht wurde.

http://www.watson.ch/Wissen/Schweiz/982459207-Die-vergessenen-Jahre-des-Terrors--In-den...

- Die religionspolitische Einstellung der radikalen Gruppierungen (z.B. Muslimbruderschaft) wandelte sich nach dem russischen Einmarsch in Afghanistan 1979. Vorher bekämpfte man den "inneren" Feind (z.B die Ermordung von Sadat in Ägypten), und ab 1979 gings auch gegen den "äußeren" Feind.
Ich zitiere:
"Dies kennzeichnet gleichzeitig auch die Verlagerung des nationalen, islamistischen Terrorismus auf die internationale Ebene: Das Afghanistan der 1980er Jahre wurde zu einem Sammelbecken für gewaltbereite Islamisten aus aller Welt. Derzeit wiederholt sich Ähnliches für die nächste Generation der Mudjahedin im Irak.
Als Feind wurden nicht mehr nur die islamischen Regime erkannt, sondern auch jene Staaten, welche sie unterstützten. Nicht mehr nur der „innere Feind“, sondern auch der „äußere Feind“ wurde zum Hauptangriffsziel."

Quelle:
http://www.kriminalpolizei.de/ausgaben/2006/maerz/detailansicht-maerz/artikel/wie-kommt...

- Nachdem der Ami begonnen hat, sich in den muslimischen Ländern militärisch einzumischen, erst dann gings los, was Anschläge in Europa betrifft. Wenn man die Geschichte genau verfolgt, dann merkt man, wie es sich langsam mit der zunehmenden Einmischung der USA im Konflikt gegen die Taliban Ende der 90er Jahre immer mehr zuspitzte.

Damit will ich darlegen, dass sich erst nach der Durchsetzung der Politik der Großmächte in den arabischen Ländern sowie in Afghanistan die Einstellung der radikalen Islamisten zum Feindbild gegen den Westen gewandelt hat. Schon oft habe ich angeprangert, warum irgendwelche Spinner bei uns der Meinung sind, in Ländern mit fremden Kulturen da unsere Werteordnung reinbringen zu müssen.
Wir haben gar kein Recht dazu.
Wenn sich die Damen in einen Sack stecken wollen und die Herren nichts davon halten, dass ihre Frauen und Töchter Schulen besuchen, dann laßt sie doch in Ruhe!

Damit fings also an. Nun gehen wir weiter zu den aktuelleren Ereignissen, auch von außen beeinflusst:

- Die pro-Kopfzahlungen in den Flüchtlingslagern in den arabischen Nachbarstaaten wurden drastisch eingeschränkt, weil man die UNHCR finanziell im Regen stehen ließ. Die Flüchtlinge, die in diesen Lagern lebten, mussten sich also was einfallen lassen, wenn sie nicht verhungern wollten.
https://www.uno-fluechtlingshilfe.de/news/syrien-unhcr-schlaegt-alarm-das-geld-geht-aus...

- Dann kam - fast zeitgleich - die Einladung der Pfarrerstochter, in allen dafür in Frage kommenden Sprachen:
https://www.welt.de/politik/deutschland/article145792553/Der-Werbefilm-fuer-das-gelobte...

Der Haken: Das war nicht nur an die Araber oder Afghanen adressiert, sondern auch an den gesamten afrikanischen Kontinent. Während im Jahre 2006 ca. 65.000 - 80.000 Afrikaner den Sprung übers Mittelmeer wagten, vervielfachte sich diese Zahl seit 2015 und diesem Video.
Vergleiche:
https://www.giga-hamburg.de/de/system/files/publications/gf_afrika_0612.pdf

2016 waren es laut Angaben der IOM insgesamt rund 181.000, Tendenz weiter steigend.
http://www.tagesspiegel.de/politik/steigende-zahlen-in-italien-mehr-fluechtlinge-aus-af...

Dazu kommen die lockenden "Verdienstaussichten" für Asylantragsteller, insbesonders in Deutschland, Österreich und Schweden. In Ländern, wo es keine klingende Münze gibt, sind die Immigrationszahlen verschwindend gering.

Damit komme ich zum Schluß:
Klar ist jedes Volk für sich eigenverantwortlich. Aber die Staaten von außerhalb, insbesonders die Großmächte, haben die Situation mit den Immigranten, so wie wir sie heute vorfinden, heraufbeschworen. Hätte es nicht diese Punkte gegeben, -

- Einmischung in die inneren Angelegenheiten
- Einladung durch Deutschland
- Hohe finanzielle Zuwendungen für Ankommende

dann hätten wir andere Verhältnisse und bräuchten uns nicht vor Bomben und anderen Formen von Attentaten zu fürchten.

Das wollte ich mit meiner Aufzählung klarmachen.

Es geht noch weiter als du denkst

Herb @, Südsteiermark, Samstag, 19.08.2017, 08:44 vor 2433 Tagen @ helmut-1 6539 Views

bearbeitet von unbekannt, Samstag, 19.08.2017, 09:16

Hallo Helmut,
auch du kratzt nur an den Symptomen.

Das Ziel ist ein völliger Umbau der bestehenden Gesellschaft für die neue Weltordnung. Wir werden in allen Ländern große Veränderungen sehen.

Demnächst wird -meiner Meinung nach- der dritte Weltkrieg ausbrechen und dabei der Islam ausgelöscht soweit es möglich ist, den der Islam steht dem übergeordneten Ziel im Weg.

Die "Gäste" sind nur deshalb hier um den Hass zu schüren, die wurden gezielt eingeladen und nach Europa gebracht, aber auch in den USA gibt es auf einmal große Verwerfungen mit der dunkelhäutigen Gesellschaft.

Warum ist die Antifa auf einmal so mächtig? Wie kann der IS so stark werden? Warum kommen so viele Fremde einfach so nach Europa? Das alles passiert nicht zufällig, da steht ein Plan dahinter!
Zähl eins und eins zusammen, wohin das führen sollte.

Großes steht uns noch bevor, 9/11 war dafür der Startschuss, den wir alle gehört und gesehen haben [[sauer]]

Beste Grüße, Herb

--
NUR BEIM LACHEN BIEGT SICH DAS RÜCKGRAT!

Mischrasse in einer Welt ohne Grenzen?

Otto Lidenbrock @, Nordseeküste, Samstag, 19.08.2017, 10:18 vor 2433 Tagen @ Herb 5918 Views

Demnächst wird -meiner Meinung nach- der dritte Weltkrieg ausbrechen und
dabei der Islam ausgelöscht soweit es möglich ist, den der Islam steht
dem übergeordneten Ziel im Weg.

Die "Gäste" sind nur deshalb hier um den Hass zu schüren, die wurden
gezielt eingeladen und nach Europa gebracht, aber auch in den USA gibt es
auf einmal große Verwerfungen mit der dunkelhäutigen Gesellschaft.

Warum ist die Antifa auf einmal so mächtig? Wie kann der IS so stark
werden? Warum kommen so viele Fremde einfach so nach Europa? Das alles
passiert nicht zufällig, da steht ein Plan dahinter!
Zähl eins und eins zusammen, wohin das führen sollte.

Vielleicht ist das große Ziel der Globalisten aber tatsächlich eine weltweite menschliche Mischrasse mit einer Welt ohne Grenzen?

--
"Eine Gesellschaft befindet sich im vorübergehenden oder finalen Verfall, wenn der gewöhnliche, gesunde Menschenverstand ungewöhnlich wird."

William Keith Chesterton

Das wird kaum funktionieren

Herb @, Südsteiermark, Samstag, 19.08.2017, 10:52 vor 2433 Tagen @ Otto Lidenbrock 5754 Views

Vielleicht ist das große Ziel der Globalisten aber tatsächlich eine
weltweite menschliche Mischrasse mit einer Welt ohne Grenzen?

Überall wo Zwei oder mehr "Rassen" nebeneinander sind, bleiben die Individuen dennoch vorwiegend unter Ihresgleichen, die Zahl der Mischehen ist eher gering.
Das kann man überall beobachten, auch direkt vor der Haustür, in jeder deutschen Stadt.
Wer oder was sollte diese Mischrasse den einen?

Darum glaube ich nicht an die Theorie einer Weltmischrasse.

Beste Grüße, Herb

--
NUR BEIM LACHEN BIEGT SICH DAS RÜCKGRAT!

Bei diesen Sichtweisen haben wir ein Problem

helmut-1 @, Siebenbürgen, Samstag, 19.08.2017, 12:48 vor 2433 Tagen @ Herb 5444 Views

Manches ist schlüssig, manches kann man als utopisch bezeichnen, - genaues wird uns die Geschichte lehren.

Wenn wir genau wüssten, woran da hinter den Kulissen gearbeitet wird, dann könnte man rechtzeitig dagegensteuern. Bei all den Diskussionen wissen wir nicht, was tatsächliche Verschwörungstheorien sind und was nur als solche bezeichnet wird, um uns erneut hinters Licht zu führen.

Bei allem gilt nur, in erster Linie die Interessen derjenigen zu durchleuchten, die uns als Politiker sagen wollen, was Sache ist.
Dabei muss eines klar sein:
Alles, was in Richtung Individualität, geistigen Durchblick, etc. geht, ist für die zukünftigen Konzepte der Rädchendreher kontraproduktiv. Deshalb muss die Allgemeinbildung heruntergefahren werden, was man ja schon seit Jahren mit Erfolg praktiziert.

Unterschiedlichkeiten der Ethnien müssen gleichgeschrubbt werden, damit man ein Universalsystem entwickeln kann. Denke, dass das alles Teil der NWO ist, von dem die zukünftigen Chefs in der Welt träumen.

Es gibt noch mehrere Punkte. Wie das alles mit den heutigen Zuständen zusammengeht, das wissen die Götter. Das kann man so, aber auch anders interpretieren.

Wir werden es (biologisch vielleicht nicht) erleben.

Die Planer hinter dem Vorhang....

Sojemand @, Samstag, 19.08.2017, 14:25 vor 2433 Tagen @ helmut-1 5496 Views

... vielleicht gibt es sie nicht?

Nur mal kurz zum Thema "Mischrasse". Egal ob es Menschen gibt, die eine "Vermischung der Rassen" herbei führen wollen und deshalb Europa mit Flüchtlingen fluten oder was auch immer, die Überlegung an sich ist schon mehr als irrig, gleich aus mehreren Gründen.

Der erste ist die Zeit. Eine globale "Einheitrasse" (inkl. Einheitssystem) wird es irgendwann geben, keine Frage. Das ist eine zwangsläufige Entwicklung. Aber wann? Bei der derzeitigen Rate von geschlossenen Mischehen wohl in 500 oder 1000 Jahren oder so. Sollten es jedoch noch einfacher werden zu reisen und seinen Wohnsitz global bewegen zu können, dann könnte das in weniger als 500 Jahren passieren.

Aber zu glauben, das wäre von irgendwelchen dunklen Gestalten geplant und gesteuert, das verkennt völlig die Zeitdimension. Heute kann die Politik oder wer auch immer kaum mehr 1 Jahr in die Zukunft planen, so rasant ändern sich die Umstände in unvorhersehbaren Richtungen. Und da soll es Gestalten geben, die so weit in die Zukunft planen? Wofür? Dann sind auch die längst tot und haben nix mehr davon. Was sollten die sich davon versprechen? Was ist die Motivation?

Punkt Nummer 2 ist genau das, die Motivation! Wer erinnert sich noch an den Grund, warum Merkel die Grenzen nicht dicht gemacht hat und stattdessen fröhlich "ihr Kinderlein kommet" trällerte?

Noch mal zur Erinnerung: Weil sie sich juristisch nicht so absichern konnte, dass sie nach dem Schließen der Grenzen auf ihr Geheiß aus dem Schneider war, egal was dann passiert wäre. Sie wollte es tun, aber der Wille zur Macht war stärker und sie wollte sich dadurch nicht in eine angreifbare Position bringen. So banal war das damals. Keine Verschwörung, nix, einfach nur schlichtes kleben an der Macht.

Und dieses Verhalten kennzeichnet nahezu alle! Egoismus und Machtgeilheit. Jetzt überlegt mal, wie verträgt sich das mit dem allumfassenden "Mächtigen hinter dem Vorhang" der alles von langer Hand planen soll? Was hat er davon wenn er für eine Zukunft plant, die er niemals erleben wird?

So ticken die Menschen nicht, und noch viel weniger solche, die an den Hebeln der Macht sitzen, denn sonst würden sie ja nicht da sitzen.....

Diese Debatte führ ich seit langem

re-aktionaer @, Samstag, 19.08.2017, 14:37 vor 2433 Tagen @ Sojemand 5614 Views

Allerdings sind viele der Handlungen so irrational und schädlich, dass man sie nicht mehr hinreichend mit Machterhalt erklären kann. Hätte die Raute 2015 Grenzen dicht gemacht, stünde sie heute wesentlich besser da.
Selbst wenn sie 2016 geschwenkt hätte, wäre sie besser dran.
Warum unterzeichnet man schädliche Freihandelsverträge, macht bei Sanktionen mit, die dem eigenen Land nur schaden und und und...
Ich bin zum Schluss gekommen, dass es eine Gruppe gibt, die es sich seit langem zum Ziel gesetzt hat, über alle Völker zu herrschen. Die Völker Europas, insbesondere die Deutschen stehen diesem Ansinnen in ihrer Art entgegen. Europa ist ein Fruchtbarer Schoß was Innovation und Disziplin, Erfindungsgeist und Kultur betrifft - ein Konkurrent - seit 3000 Jahren. Diese Fruchbarkeit soll verödet werden, Konkurrenz ausgeschaltet werden. Wir sollen geschichtslose unterworfene Fellachenvölker werden - am besten ohne Wurzeln und Zusammenhalt auf dass wir die seelische Leere in uns durch sinnlosen Konsum und Arbeit füllen.
Wenn wir es nicht werden, wird man alles tun um uns auszulöschen. Das ist der Weg. Darum werden gerade in den USA wie auch in Europa - ganz so wie einst in China - alle Denkmäler ausgekratzt. Wir werden gelöscht.

Danke, re-aktionaer!

Monterone @, Samstag, 19.08.2017, 14:55 vor 2432 Tagen @ re-aktionaer 5762 Views

Ich bin zum Schluss gekommen, dass es eine Gruppe gibt, die es sich seit
langem zum Ziel gesetzt hat, über alle Völker zu herrschen. Die Völker
Europas, insbesondere die Deutschen stehen diesem Ansinnen in ihrer Art
entgegen. Europa ist ein Fruchtbarer Schoß was Innovation und Disziplin,
Erfindungsgeist und Kultur betrifft - ein Konkurrent - seit 3000 Jahren.
Diese Fruchbarkeit soll verödet werden, Konkurrenz ausgeschaltet werden.
Wir sollen geschichtslose unterworfene Fellachenvölker werden - am besten
ohne Wurzeln und Zusammenhalt auf dass wir die seelische Leere in uns durch
sinnlosen Konsum und Arbeit füllen.

Wenn wir es nicht werden, wird man alles tun um uns auszulöschen. Das ist
der Weg. Darum werden gerade in den USA wie auch in Europa - ganz so wie
einst in China - alle Denkmäler ausgekratzt. Wir werden gelöscht.

Noch einer, der den gleichen Verdacht hat wie ich.

Dem Gelöscht-Werden Deutschlands und Europas versuche ich mit den von mir verlinkten Videos etwas entgegenzuhalten, zumindest bewußt zu machen, was verlorengeht.

Nicht wie Argerich und Chailly im Leipziger Gewandhaus, in der Nikoali-Kirche:

https://www.youtube.com/watch?v=YsSI1V713jk

Monterone

Mein persönliches Kontrastmittel

re-aktionaer @, Samstag, 19.08.2017, 18:26 vor 2432 Tagen @ Monterone 5525 Views

Ist dieses Video hier - denn es stellt die Trostlosigkeit der kapitalistischen Geldkultur amerikanischen Zuschnitts vulgo "Shopping Mall zu Weihnachten" in Konstrast zur europäischen Kultur - und das auch noch unbeabsichtigt aber für jeden feinfühligeren Menschen offensichtlich.
Man beachte auch die elende Weihnachtsmusik die vorher gespiel wird und die Trostlosigkeit der Szenerie.
https://www.youtube.com/watch?v=SXh7JR9oKVE

Wonderful!

Monterone @, Samstag, 19.08.2017, 18:40 vor 2432 Tagen @ re-aktionaer 5293 Views

bearbeitet von unbekannt, Samstag, 19.08.2017, 18:57

Ist dieses Video hier - denn es stellt die Trostlosigkeit der
kapitalistischen Geldkultur amerikanischen Zuschnitts vulgo "Shopping Mall
zu Weihnachten" in Konstrast zur europäischen Kultur - und das auch noch
unbeabsichtigt aber für jeden feinfühligeren Menschen offensichtlich.
https://www.youtube.com/watch?v=SXh7JR9oKVE

Ausgerechnet durch den in Halle geborenen Nazi-Vorfahren Georg Friedrich Händel!

Als würden sich Europas Geist und Herrlichkeit aus der Kloake angloamerikanischer Vertierung erheben.

Im Schlußsatz von Mendelssohns Oktett für Streicher ist eine Stelle, die an die direkte Fortsetzung von *Halleluja* erinnert (*For the Lord God omnipotent reigneth*).

Monterone

Bin gespannt, wie lange das Gelbe Forum noch macht...

Hasso, Samstag, 19.08.2017, 19:08 vor 2432 Tagen @ Monterone 6510 Views

bearbeitet von Hasso, Samstag, 19.08.2017, 19:28

Ausgerechnet durch den in Halle geborenen Nazi-Vorfahren Georg Friedrich
Händel!

Als würden sich Europas Geist und Herrlichkeit aus der Kloake
angloamerikanischer Vertierung erheben.

Durchschnittlich alle 90 Minuten ein @Monterone-Posting zum immer gleichen Thema abseits "Börse und Wirtschaft".
Der hat von Morgens bis Nachts nichts anderes zu tun, als hier im Forum seine Loser-Wut auf alles und jeden auszutoben[[freude]]

Wer mag in diesem "redaktionellen Spinner-Umfeld" noch ein halbwegs seriöses Ontopic-Thema anfangen?
Das werden immer weniger, so beobachte ich es jedenfalls.

Ich verabschiede mich schon mal vorsorglich.
Alles Gute und viel Erfolg.
Hasso

Wer hindert Dich?

Monterone @, Samstag, 19.08.2017, 19:12 vor 2432 Tagen @ Hasso 5291 Views

Durchschnittlich alle zwei-drei Stunden ein @Monterone-Posting zum immer
gleichen Thema abseits "Börse und Wirtschaft".
Der hat von Morgens bis Nachts nichts anderes zu tun[[freude]]

Wer mag in diesem "redaktionellen Spinner-Umfeld" noch ein halbwegs
seriöses Ontopic-Thema anfangen?
Das werden immer weniger, so beobachte ich es jedenfalls.

Warum tust es Du nicht und nölst nur rum?

Meine Dankbarkeit und Anerkennung für kompetente Beiträge zum Thema Börse und Wirtschaft wäre Dir sicher.

Monterone

Vermögensverwalter: *Räumt Eure Konten ab!*

Monterone @, Samstag, 19.08.2017, 19:35 vor 2432 Tagen @ Hasso 6104 Views

Durchschnittlich alle 90 Minuten ein @Monterone-Posting zum immer gleichen
Thema abseits "Börse und Wirtschaft".
Der hat von Morgens bis Nachts nichts anderes zu tun, als hier im
Forum
seine Loser-Wut auf alles und jeden auszuleben[[freude]]

Wer mag in diesem "redaktionellen Spinner-Umfeld" noch ein halbwegs
seriöses Ontopic-Thema anfangen?
Das werden immer weniger, so beobachte ich es jedenfalls.

Ich verabschiede mich schon mal vorsorglich.
Alles Gute und viel Erfolg.

Obwohl Du es sowieso nicht verstehst, hole ich etwas nach, was ich vor ein paar Tagen bringen wollte, aber aus den bekannten Gründen darauf verzichtet habe:

Olivier Delamarche, Verwalter milliardenschwerer Fonds, legt nahe, seine Konten abzuräumen und sich zu *debankarisieren*.

Um einen Bankrun zu verhindern, würde die EU im Fall einer erneuten Bankenkrise alle Konten blockieren.

Olivier Delamarche muß man sich als einen französischen Jens Erhardt vorstellen.

Von BFMTV wurde er wegen seines Pessimismus' und der laufenden Kritik an Amerika (*Alle Daten aus den USA sind gefälscht*), gefeuert.

https://www.youtube.com/watch?v=uN-7CN6KqEM

Monterone

Quelle:
https://www.egaliteetreconciliation.fr/Pour-Olivier-Delamarche-vire-de-BFM-TV-il-y-a-un...

Danke Hasso.

Oblomow, Samstag, 19.08.2017, 20:05 vor 2432 Tagen @ Hasso 5502 Views

Sehe ich ooch so. Die Botschaft hat nun jeder verstanden, lieber Monterone. Vielleicht sind Literaturhinweis und Hopi schon weg, weil es denen ooch etwas einseitig wurde. Kann mich ooch irren.

Jetzt “Exile on main street“ hörend grüßt
Oblomow

Einladung

Monterone @, Samstag, 19.08.2017, 20:18 vor 2432 Tagen @ Oblomow 5130 Views

Sehe ich ooch so. Die Botschaft hat nun jeder verstanden, lieber Monterone.
Vielleicht sind Literaturhinweis und Hopi schon weg, weil es denen ooch
etwas einseitig wurde. Kann mich ooch irren.

Einen auf beleidigte Leberwurst zu machen, ist sicher nicht die richtige Methode, eventuellen Einseitigkeiten zu begegnen, meint

Monterone,

der für jeden interessanten Beitrag dankbar ist und jede(n) einlädt, im Gelben Forum das Licht seiner Wirtschafts- und Finanzkompetenz leuchten zu lassen.

Wer ist denn hier die "beleidigte Leberwurst"?

Hasso, Samstag, 19.08.2017, 20:53 vor 2432 Tagen @ Monterone 5160 Views

bearbeitet von Hasso, Samstag, 19.08.2017, 21:34

Sehe ich ooch so. Die Botschaft hat nun jeder verstanden, lieber

Monterone.

Vielleicht sind Literaturhinweis und Hopi schon weg, weil es denen ooch
etwas einseitig wurde. Kann mich ooch irren.


Einen auf beleidigte Leberwurst zu machen, ist sicher nicht die richtige
Methode, eventuellen Einseitigkeiten zu begegnen, meint

Monterone

Hallo Monte,
ich bin jedenfalls nicht die beleidigte Leberwurst[[freude]]
Denn sowohl hier im Forum (trotz meiner vielen oberpeinlichen "Fehl-Postings" seit 2004[[sauer]]) als auch im RL (Real Leben) wurde ich praktisch immer korrekt behandelt. Auch Elli machte in der Regel "beide Augen" zu... nochmals DANKE dafür!
Meine sehr raren Polizei-Kontakte liefen seit meiner Jugend bis ins Alter immer total geschmeidig ab[[top]]
Weil ich dann einfach mal einen Gang runtergeschaltet und den armen Beamten mein "freundliches Gesicht" gezeigt habe (bei Merkel geklaut)[[freude]]

Du hattest da weniger Fortune.
Vergeigte Altersversorgung und dusslige Gerichte[[sauer]]
Dann eine komische Mail an Bayern München, danach Hausdurchsuchung, Tagessätze, Notebook-Beschlagnahme, vorbestraft etc pp.

An diesem furchtbaren Schlammassel waren doch nicht nur die Angelsachsen, der Niedergang des 3. Reiches und die Demokraten Schuld, oder?

Wer schreibt denn schon nüchtern böse Mails an Bayern München?
Böse (aber meistens doch nette) Mails schrieb ich höchstens mal "total beduddelt" an meine schönen Echsen[[herz]]
Mache ich jetzt aber auch niemals mehr... gab danach immer viel zu viel Ärger[[sauer]]

Darauf hast Du eine mächtige Wut entwickelt... weshalb für Dich jetzt "alles schlecht" ist.
Da nervt aber langsam... und viele Foris schreckt es einfach ab, noch im "Gelben Monterone-Forum" mitzumischen[[sauer]]
Wer weiß... vielleicht bin ich dann als Nächster mit einer peinlichen "Hausdurchsuchung" dran? Und ich habe noch nicht "alles weg geräumt"[[sauer]]

Bis Du empathisch genug, das alles zu verstehen?
Und Tschüss
Hasso

Kurze Frage

Monterone @, Samstag, 19.08.2017, 21:01 vor 2432 Tagen @ Hasso 5102 Views

bearbeitet von unbekannt, Samstag, 19.08.2017, 21:11

Hallo Monte,
ich bin jedenfalls nicht die beleidigte Leberwurst[[freude]]

(...)
War das Dein Beitrag zum Thema Wirtschaft und Finanzen?

Interessant!

Statt einen langen Sermon ad hominem zusammenzuklopfen, hättest Du in der Zwischenzeit leicht eine Stellungnahme zu Olivier Delamarche verfassen können, auf die wir alle gespannt sind.

Monterone

Bayern München? Ist das wahr?

FOX-NEWS @, fair and balanced, Sonntag, 20.08.2017, 18:05 vor 2431 Tagen @ Hasso 3833 Views

Wer mach denn sowas blödsinniges und legt sich mit nem Fussballclub an? Wozu?

Aber als er stolz berichtete, wie er bei der Hausdurchsuchung losgelegt hat, da war mir schon klar, daß bei ihm nicht alle Latten am Zaun sind.

Grüße

--
[image]
Läuft in Deutschland ...

Ontopic-Themen

Wiener Ninja @, Wien, Samstag, 19.08.2017, 20:52 vor 2432 Tagen @ Hasso 4746 Views

Durchschnittlich alle 90 Minuten ein @Monterone-Posting zum immer gleichen
Thema abseits "Börse und Wirtschaft".
Der hat von Morgens bis Nachts nichts anderes zu tun, als hier im
Forum
seine Loser-Wut auf alles und jeden auszutoben[[freude]]

Ich finde diesen Post in persönlich beleidigende gehend und einfach deplaziert. Das GF war schon immer kein reines Börseforum und die Themenbereiche, die Du wohl gemeint hast, sind aktuell und haben einen relevanten gesellschaftlichen Einfluss auch auf die Wirtschaft. Zensur sollte hier keinen Platz haben.
mfG

--
Wenn immer die Klügeren nachgeben, wird das passieren, was die Dummen wollen

Nur Bewunderung und Sympathie

Monterone @, Samstag, 19.08.2017, 20:57 vor 2432 Tagen @ Wiener Ninja 4618 Views

Ich finde diesen Post in persönlich beleidigende gehend und einfach
deplaziert.

Auch in sachlicher Hinsicht völlig daneben. Meine Beiträge sind randvoll mit Bewunderung und - vorsichtig ausgedrückt - Sympathie für Europa, seine Schönheit, Kunst, Kultur und Wissenschaft.

Monterone

Bezahlte Forentrolle: Die Tastaturkrieger der Regierungen und NGOs

Lechbrucknersepp, Samstag, 19.08.2017, 21:33 vor 2432 Tagen @ Hasso 5602 Views

bearbeitet von Lechbrucknersepp, Samstag, 19.08.2017, 22:05

Präambel
Eines vorweg: Das ist nicht auf @Monterone gemünzt. Ich habe keine Ahnung, was mit dem los ist. Ich würde gerne mal mit ihm die Vorteile von Strasserismus gegenüber der Demokratie besprechen, beziehungsweise die der Demokratie hervorheben, aber er redet nur über alte Bücher. Ich würde sagen: ganz normales Forenverhalten. [[freude]]
Was nun folgt, meine ich allgemein auf viele Debatten im DGF bezogen.
Und nicht falsch verstehen. Ich finde diese (Rand-)Erscheinung/Beobachtung interessant. Vielleicht täusche ich mich. Aber von Zielgruppe und Reichweite her, ist das DGF nach wie vor eine Top-Adresse in Sachen Meinungsbildung und Information.

Zum tieferen Verständnis, (was ich meine/worauf ich hinaus will), die Beschreibung des Phänomens:

Die Quelle - der öffentlich-rechtliche MDR:
http://www.mdr.de/heute-im-osten/herwig-interview100.html

Daraus:

Unter der Rubrik: "Wem nutzen "Trolle"?
"In der Internetkultur hat sich 'Trolle' als Bezeichnung etabliert für Personen, die in Diskussionsforen aggressiv, oft unablässig und bisweilen auch persönlich verletzend agieren. Diskussionen mit Troll-Beteiligung verlaufen selten sachorientiert, sondern gestalten sich als Kaskade von Provokationen und rhetorischen Angriffen aus immer neuen Richtungen, ohne dass ein Abschluss zu finden wäre. "

Und jetzt festhalten: "Trolle werden nun auch dafür genutzt, um Einfluss auf die öffentliche Meinung zu nehmen. So soll die EU immerhin 3 Millionen Euro für die Arbeit von Trollen bereitgestellt haben, um EU-kritische Diskussionen im Netz zu steuern ..."

Oder Telegraph: http://www.telegraph.co.uk/news/worldnews/europe/eu/9845442/EU-to-set-up-euro-election-...

Und es beeinflusst nicht nur die EU Meinungen.

So genanntes Nudging ist ein gutdotierter Teilbereich der Psychologie und Forenarbeit ein Kernbestandteil.
http://www.digitalwiki.de/nudging/

Wer das Thema aufmacht, kriecht noch tiefer in den Kanninchenbau. Und vieles, was in Foren so abgeht, wird klarer...

Ischwör.

Es finden sich auch Analysen zu den Strategien, mit denen Forentrolle vorgehen.

Bspw.:
http://www.neopresse.com/gesellschaft/bezahlte-forentrolle-die-tastaturkrieger-der-regi...

Ich weiß gerade gar nicht mehr wie ich auf das Thema kam...

Ach Ja. Hasso...

Bleib! [[top]]

Wallpaper dazu: https://suwalls.com/meme/troll-captain-23200/
Recherchehilfe: https://de.slideshare.net/SergeantSchultz/internet-trolle-die-17-taktischen-regeln-des-...

Bei mir zu Hause gibt es aber sehr viel zu gucken...

Hasso, Samstag, 19.08.2017, 21:53 vor 2432 Tagen @ Lechbrucknersepp 5048 Views

bearbeitet von Hasso, Samstag, 19.08.2017, 22:13

Ich weiß gerade gar nicht mehr wie ich auf das Thema kam...

Ach Ja. Hasso...
Bleib!
Lass Dich von denen einfach nicht nerven. [[top]]

Hallo Sepp,
bei mir zu Hause gibt es aber sehr viel zu gucken... nicht nur meine Seehofer-Märklin-Eisenbahn[[freude]]

Falls die Pfälzer Polizei mal ihr "Quartals-Soll an peinlichen Hausdurchsuchungen" noch nicht ganz voll hat... dann googlen die einfach mal kurz[[sauer]]

Und finden "Monterone" und "Bayern München" und "Gelbes Forum".
Den @3.Reich-Monte hatten wir doch schon mal erfolgreich am Wickel, oder?

Schnell identifizieren sie danach den "Donald Trump-Top-Poster" @Hasso aus dem legendären Kallstadt[[top]]
Und am nächsten Tag klingeln die bei mir[[sauer]]

Kleines Späßle... aber es macht mir schon gewisse Sorgen, mit dem Bayern-München-Fan @Monterone im selben Forum zu schreiben[[zwinker]]
Gute Nacht
Hasso

Dann mach kein Faß auf, sondern eine gute Flasche und genieße sie, solange man dich noch läßt. (oT)

Griba @, Dunkeldeutschland, Samstag, 19.08.2017, 21:57 vor 2432 Tagen @ Hasso 4104 Views

- kein Text -

--
Beste Grüße

GRIBA

Adressier Dein Posting mal lieber an @Monterone...

Hasso, Samstag, 19.08.2017, 22:08 vor 2432 Tagen @ Griba 4473 Views

bearbeitet von Hasso, Samstag, 19.08.2017, 22:16

Denn nicht ich, sondern der Dritte-Reich-Monte bringt das Forum an den Abgrund.

Mir aber total egal... ich bin ohnehin raus!
Machst gut und Glückauf.
Hasso

Damit Du es in der Eile nicht versäumst!

Monterone @, Samstag, 19.08.2017, 22:12 vor 2432 Tagen @ Hasso 4607 Views

Denn nicht ich, sondern der 3-Reich-Monte bringt das Forum an den Abgrund.

Mir aber total egal... ich bin ohnehin raus!

Vorher solltest Du uns Deinen Kommentar zu dem wuchtigen Video Olivier Delamarches geben, auf den das nach Deiner Wirtschafts- und Finanzkompetenz dürstende Forum seit über einer Stunde wartet.

https://www.youtube.com/watch?v=uN-7CN6KqEM

Danke im voraus

Monterone

Der Hochleistungslogiker Monti fordert brüst vom Graurücken Hasso...

Lechbrucknersepp, Samstag, 19.08.2017, 22:21 vor 2432 Tagen @ Monterone 4430 Views

https://www.youtube.com/watch?v=uN-7CN6KqEM

...er soll sich ein dahingeschi**enes französischsprachiges Video von einem seltsamen Kerl ansehen.

Mir wird langsam klar, warum Hasso hier ein Problem sieht. Ich erkenne es jetzt auch. Es fehlt ein Bullshit-Button oder eine Säge-Funktion im Gelben für diejenigen, die schon provozierend oder schlimmer noch - betrunken - zum Stuhlkreis der sozialpädagogischen Fakultät der Gelben Universität kommen.

Oh nein!

Monterone @, Samstag, 19.08.2017, 22:31 vor 2432 Tagen @ Lechbrucknersepp 4334 Views

Ich fordere nicht, noch weniger brüst, ich bitte, rege an und schlage vor.

Ja, Du willst davon überzeugen, das Demokratie scheiße ist...

Lechbrucknersepp, Samstag, 19.08.2017, 22:37 vor 2432 Tagen @ Monterone 4173 Views

Ich fordere nicht, noch weniger brüst, ich bitte, rege an und schlage vor.

und zurecht wird in einer wehrhaften Demokratie in solchen Fällen von Amts wegen ermittelt. Du hörst Dich ähnlich an wie ein durchgeknallter Mossi, der vom Kalifat träumt. Nur mit anderen Vorzeichen.

Bist Du ein Honigtopf oder sowas oder wirklich so daneben?

Habt Ihr noch was anderes im Hirn?

Monterone @, Samstag, 19.08.2017, 22:41 vor 2432 Tagen @ Lechbrucknersepp 4308 Views

Ich fordere nicht, noch weniger brüst, ich bitte, rege an und schlage

vor.

und zurecht wird in einer wehrhaften Demokratie in solchen Fällen von
Amts wegen ermittelt. Du hörst Dich an wie ein Mossi.

Bist Du ein Honigtopf oder sowas oder wirklich so daneben?

Habt Ihr, Hasso und Du, noch was anderes im Hirn als ad Hominems?

Von Euch kommt seit über drei Stunden nicht ein einziger Sachbeitrag.

Das ist ein Sachbeitrag: VON AMTS WEGEN WIRD ERMITTELT

Lechbrucknersepp, Samstag, 19.08.2017, 22:46 vor 2432 Tagen @ Monterone 4542 Views

...wenn Du hier demokratiefeindliche Schei*e ins Gelbe schmierst.

Da Du nie Anzeichen gemacht hast, mal über Strasserismus, Direkte Demokratie oder andere Alternativen zu debattieren, gehe ich davon aus, dass Du nur eine Botschaft hast: "Demokratie muss bekämpft werden!"

Und damit kommen wir wieder zum sachlichen Betreff.

Bedaure, auch nur wieder eines Deiner üblichen Ad Hominems (oT)

Monterone @, Samstag, 19.08.2017, 22:48 vor 2432 Tagen @ Lechbrucknersepp 3894 Views

- kein Text -

Offenbar kannst Du kein Latein.

Lechbrucknersepp, Samstag, 19.08.2017, 22:51 vor 2432 Tagen @ Monterone 4157 Views

Unter einem argumentum ad hominem (lateinisch „Beweisrede zum Menschen“) wird ein Scheinargument verstanden, in dem die Position oder These eines Streitgegners durch einen Angriff auf persönliche Umstände oder Eigenschaften seiner Person angefochten wird.

Ich beziehe mich nur auf Deinen Inhalt: Die Botschaft, das Demokratie bekämpft werden muss, ohne dass Du anerkennst, dass Du dann auch über Opportunitätskosten oder Alternativen sprechen musst.

100 % ad rem.

Anwürfe ad Hominem in Serie

Monterone @, Samstag, 19.08.2017, 23:00 vor 2432 Tagen @ Lechbrucknersepp 4157 Views

Unter einem argumentum ad hominem (lateinisch „Beweisrede zum
Menschen“) wird ein Scheinargument verstanden, in dem die Position oder
These eines Streitgegners durch einen Angriff auf persönliche Umstände
oder Eigenschaften seiner Person angefochten wird.

Ich beziehe mich nur auf Deinen Inhalt: Die Botschaft, das Demokratie
bekämpft werden muss, ohne dass Du anerkennst, dass Du dann auch über
Opportunitätskosten oder Alternativen sprechen musst.

100 % ad rem.

Hat aber mit der von Hasso angestoßenen *Diskussion* rein gar nichts zu tun und ist auch nicht Strangthema.

Ich zitiere mal Deine gegen mich gerichteten substanzlosen Anwürfe:

Er soll sich ein dahingeschi**enes französischsprachiges Video von einem seltsamen Kerl ansehen.

Mir wird langsam klar, warum Hasso hier ein Problem sieht. Ich erkenne es jetzt auch. Es fehlt ein Bullshit-Button oder eine Säge-Funktion im Gelben für diejenigen, die schon provozierend oder schlimmer noch - betrunken - zum Stuhlkreis der sozialpädagogischen Fakultät der Gelben Universität kommen.

und zurecht wird in einer wehrhaften Demokratie in solchen Fällen von Amts wegen ermittelt. Du hörst Dich ähnlich an wie ein durchgeknallter Mossi, der vom Kalifat träumt. Nur mit anderen Vorzeichen.

Bist Du ein Honigtopf oder sowas oder wirklich so daneben?

Das ist ein Sachbeitrag: VON AMTS WEGEN WIRD ERMITTELT
...wenn Du hier demokratiefeindliche Schei*e ins Gelbe schmierst.

Da Du nie Anzeichen gemacht hast, mal über Strasserismus, Direkte Demokratie oder andere Alternativen zu debattieren, gehe ich davon aus, dass Du nur eine Botschaft hast: "Demokratie muss bekämpft werden!"

Und damit kommen wir wieder zum sachlichen Betreff.

Alles Original Bernadettelechlauertsepp

Wenn das keine Ad Hominems sind, ja, was denn dann?

Danke Monterone

Oblomow, Samstag, 19.08.2017, 23:30 vor 2432 Tagen @ Monterone 4281 Views

Es wurde in der letzten Zeit eben nur etwas viel und in jedem Strang etwas plakativ. In einer realen Gesprächsrunde an einem nettem Abend wäre es eben ooch einen Ticken zu viel. Sie haben meine Achtung für den anderen Blick, wenngleich ich insgesamt weniger radikal denke. Die Gedanken sind frei, heißt es in einem der schönsten deutschen Lieder. Danke ooch für den Celinetipp. Lets work together wie Canned Heat singen.

Gute Nacht
Oblomow

Nichts zu danken

Monterone @, Samstag, 19.08.2017, 23:37 vor 2432 Tagen @ Oblomow 3985 Views

Danke ooch für den Celinetipp.

Nichts zu danken, ich bin froh, wenn sich jemand für Céline, Schumann, Händel und Mendelssohn interessiert, für die ich gerade in diesem Strang sehr geworben habe.

Monterone

Leider nicht zum ersten mal.

siggi, Sonntag, 20.08.2017, 00:08 vor 2432 Tagen @ Monterone 4400 Views

Unter einem argumentum ad hominem (lateinisch „Beweisrede zum
Menschen“) wird ein Scheinargument verstanden, in dem die Position

oder

These eines Streitgegners durch einen Angriff auf persönliche

Umstände

oder Eigenschaften seiner Person angefochten wird.

Ich beziehe mich nur auf Deinen Inhalt: Die Botschaft, das Demokratie
bekämpft werden muss, ohne dass Du anerkennst, dass Du dann auch über
Opportunitätskosten oder Alternativen sprechen musst.

100 % ad rem.


Hat aber mit der von Hasso angestoßenen *Diskussion* rein gar nichts zu
tun und ist auch nicht Strangthema.

Ich zitiere mal Deine gegen mich gerichteten substanzlosen Anwürfe:

Er soll sich ein dahingeschi**enes französischsprachiges Video von
einem seltsamen Kerl ansehen.

Mir wird langsam klar, warum Hasso hier ein Problem sieht. Ich erkenne es
jetzt auch. Es fehlt ein Bullshit-Button oder eine Säge-Funktion im Gelben
für diejenigen, die schon provozierend oder schlimmer noch - betrunken -
zum Stuhlkreis der sozialpädagogischen Fakultät der Gelben Universität
kommen.

und zurecht wird in einer wehrhaften Demokratie in solchen Fällen von
Amts wegen ermittelt. Du hörst Dich ähnlich an wie ein durchgeknallter
Mossi, der vom Kalifat träumt. Nur mit anderen Vorzeichen.

Bist Du ein Honigtopf oder sowas oder wirklich so daneben?

Das ist ein Sachbeitrag: VON AMTS WEGEN WIRD ERMITTELT
...wenn Du hier demokratiefeindliche Schei*e ins Gelbe schmierst.

Da Du nie Anzeichen gemacht hast, mal über Strasserismus, Direkte
Demokratie oder andere Alternativen zu debattieren, gehe ich davon aus,
dass Du nur eine Botschaft hast: "Demokratie muss bekämpft werden!"

Und damit kommen wir wieder zum sachlichen Betreff.

Alles Original Bernadettelechlauertsepp

Wenn das keine Ad Hominems sind, ja, was denn dann?

Wie schrieb @Chef seinerzeit völlig richtig:

http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=421951

Das im Hinterkopf und das Ignorieren wird zum Kinderspiel[[zwinker]]

LG

siggi

Vorderpfälzer Trüffel

Monterone @, Sonntag, 20.08.2017, 00:18 vor 2432 Tagen @ siggi 4155 Views

Hasso:

Nur weil das Gericht ihn mehrmals "am Kanthaken hatte"... weil @Monterone es eben genau so wollte! Ich schreibe (wie schon gesagt) keine Nazi-Zitate-Mails an den FC Bayern München. Kein Wunder, wenn die sich juristisch wehren[[freude]]

Das fragliche Zitat bei dem Verfahren wegen Beleidigung war von Jacob Cohen. [[lach]]

Monterone

Danke Hasso, Monterone und Siggi

Oblomow, Sonntag, 20.08.2017, 00:24 vor 2432 Tagen @ siggi 4198 Views

Hier trennt sich Spreu vom Weizen.

Phrasendreschend grüßt an Ellis Lieblingsspruch denkend: Jeder blamiert sich so gut er kann

Oblomow

@Chef hatte seine Meinung damals revidiert

Sylvia @, Sonntag, 20.08.2017, 07:57 vor 2432 Tagen @ siggi 4099 Views

Wie schrieb @Chef seinerzeit völlig richtig:

http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=421951

Das im Hinterkopf und das Ignorieren wird zum Kinderspiel[[zwinker]]


@Chef hatte seine Meinung damals revidiert.

Auf meinen Senf (http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=422022) bekam ich damals viel Zuspruch via PN, u.a. auch weitergeleitet vom @Chef.

--
"Der Computer ist die logische Weiterentwicklung des Menschen: Intelligenz ohne Moral." (John Osborne)
"Der Gutmensch ist die logische Rückentwicklung des Menschen: Moral ohne Intelligenz." (unbekannt)

Falsch! Er hat nicht seine Meinung, sondern seine Entscheidung revidiert.

siggi, Sonntag, 20.08.2017, 10:36 vor 2432 Tagen @ Sylvia 3719 Views

Wie schrieb @Chef seinerzeit völlig richtig:

http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=421951

Das im Hinterkopf und das Ignorieren wird zum Kinderspiel[[zwinker]]

@Chef hatte seine Meinung damals revidiert.

Bestimmt weil du interveniert hast?[[rofl]]

Auf meinen Senf
(http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=422022)
bekam ich damals viel Zuspruch via PN, u.a. auch weitergeleitet vom @Chef.

Ja und, was beweist das? Was meinst du was ich für PN bezüglich deines sehr befremdlichen Auftretens mir gegenüber bekomme.
Die sind fast alle wegen beleidigendem Inhalt dir gegenüber nicht veröffentlichbar. Ich sehe das ja nicht so eng, wie du weißt[[zwinker]]

Aber was hat das mit dem aggressiven Verhalten vom @....Sepp... zu tun?
Willst du mich auch dafür verantwortlich machen?

Nutze lieber deinen guten Draht zu ihm, um ihn zur Vernunft zu bringen, denn anscheinend will er ja weiter stänkern.

LG

siggi

Träum weiter

Sylvia @, Sonntag, 20.08.2017, 12:27 vor 2432 Tagen @ siggi 3759 Views

Was meinst du was ich für PN bezüglich deines
sehr befremdlichen Auftretens mir gegenüber bekomme.
Die sind fast alle wegen beleidigendem Inhalt dir gegenüber nicht
veröffentlichbar.

Komischerweise bekomme ich selber keine einzige von diesen beleidigenden Mails. Dabei könnten mir alle diese Siggi-Fans(auch anonym) selber schreiben, denn meine Mailfunktion hier im Forum ist ja freigegeben.

Ist aber bisher noch nie passiert.

Von dem her: Träum weiter [[freude]]

--
"Der Computer ist die logische Weiterentwicklung des Menschen: Intelligenz ohne Moral." (John Osborne)
"Der Gutmensch ist die logische Rückentwicklung des Menschen: Moral ohne Intelligenz." (unbekannt)

Wenn du noch mal überlegst, kommst du eventuell drauf.

siggi, Sonntag, 20.08.2017, 13:04 vor 2432 Tagen @ Sylvia 3470 Views

Komischerweise bekomme ich selber keine einzige von diesen beleidigenden
Mails.

Diese Erfahrung macht hier sicherlich fast jeder, dass er selbst nicht beleidigt wird in diesen mails. Woran könnte das wohl liegen?
[[hae]]
[[zigarre]]

Ad Hominem wäre: "Du hast Unrecht, weil du stinkst und hässlich bist!" (oT)

FOX-NEWS @, fair and balanced, Sonntag, 20.08.2017, 18:15 vor 2431 Tagen @ Monterone 3212 Views

- kein Text -

--
[image]
Läuft in Deutschland ...

Erste PN-Schreiber an mich sind auch schon total genervt... (mit Top-Neger-Musik nach @Montes Geschmack!)

Hasso, Samstag, 19.08.2017, 22:46 vor 2432 Tagen @ Lechbrucknersepp 4540 Views

bearbeitet von Hasso, Samstag, 19.08.2017, 22:54

https://www.youtube.com/watch?v=uN-7CN6KqEM


...er soll sich ein dahingeschi**enes französischsprachiges Video von
einem seltsamen Kerl ansehen.

Meine ersten freundlichen PN-Schreiber meinen, ich soll doch lieber was zu meinen Kern-Kompetenzen Adele/BMW/Bundeswehr/Wein oder sonstwas schreiben und mich nicht am @Monterone abrubbeln[[sauer]]

Das wird schwierig... denn Adele hat bis dato nur drei CDs gebracht (19, 21 und 25). Kennt ihr doch schon alles[[sauer]]

Ein kleiner Versuch:
Erinnert ihr Euch noch an das tolle Fußball-WM-Finale 2006 und das ebenso schöne Shakira-Intro?
Der Shakira-Hips Dont Lie Bamboo Mix FIFA World Cup 2006 geht mir bis heute nicht aus dem Kopf... und der echte Neger "Wyclef Jean" ist auch bei der tollen Show dabei[[top]]
https://www.youtube.com/watch?v=AqvDyMErmrU
Gute Nacht
Hasso

hääh?

Wiener Ninja @, Wien, Samstag, 19.08.2017, 22:54 vor 2432 Tagen @ Hasso 4415 Views

Der Shakira-Hips Dont Lie Bamboo Mix FIFA World Cup 2006 geht mir
bis heute nicht aus dem Kopf... und der echte Neger "Wyclef Jean" ist auch
bei der tollen Show dabei[[top]]
https://www.youtube.com/watch?v=AqvDyMErmrU

Das war aber jetzt als Satire gemeint? Bitte lass es Satire sein (auch wenn ich die Pointe nicht verstehe).
Was soll dieses unterirdische Gedudele sein?
Naja, de gustigam non essse discutandum (oder so ähnlich).

--
Wenn immer die Klügeren nachgeben, wird das passieren, was die Dummen wollen

Ist ja nur Fußball-WM-Geschichte... (auch @Oblomow)

Hasso, Samstag, 19.08.2017, 23:09 vor 2432 Tagen @ Wiener Ninja 4176 Views

bearbeitet von Hasso, Samstag, 19.08.2017, 23:20

Das war aber jetzt als Satire gemeint? Bitte lass es Satire sein (auch
wenn ich die Pointe nicht verstehe).
Was soll dieses unterirdische Gedudele sein?
Naja, de gustigam non essse discutandum (oder so ähnlich).

Zugegeben, die Akustik im TV 2006 war weit besser, das sehe ich ein.
Dachte ja nur, dass es einigen älteren Fußball-Damen und -Herren gefällt und sentimentale Erinnerungen weckt.
Adele hat es mehr in der Stimme... Shakira eben mehr in der Hüfte[[freude]]

Für Dich (und Deine schlappen 70 Postings[[freude]]) habe ich aber einen ganz einfachen Lieblings-Song auf der Playlist:
https://www.youtube.com/watch?v=a1ObhEIEj98
(auch @Oblomow[[herz]])
Gute Nacht
Hasso

Keith

Oblomow, Sonntag, 20.08.2017, 00:00 vor 2432 Tagen @ Hasso 3968 Views

sehe und höre ich in knapp drei Woche mit meinen beiden Buben mit silver pit in Hamburg.

Cheers Hasso

Oblomow

Macht mich nachdenklich, diese Argumentation

helmut-1 @, Siebenbürgen, Samstag, 19.08.2017, 22:54 vor 2432 Tagen @ Hasso 4337 Views

Als ich begann, im Gelben zu schreiben, beeindruckte mich die Vielfalt der Themen und die damit verbundene Offenheit. Jedwelche Form der Zensur war nicht erkennbar, - mit Ausnahme der Rechtschreibkorrekturen, was ich zwar anfangs als Marotte empfand, aber später als sinnvoll erkannt habe.

Ich muss dazusagen, dass ich ein einfacher Mensch vom Bau bin, und das habe ich auch schon öfters erwähnt. Ich habe mit Börsen und anderen Auswüchsen wenig am Hut, beobachte allenfalls den Goldpreis, das wars dann aber auch. Volkswirtschaftliche Zusammenhänge, soweit sie nicht gerade in die Tagespolitik eingreifen, sind genauso kein Thema für mich. Wenn man mich fragt, was ein Bitcoin ist, dann muss ich passen, - um keinen Blödsinn zu erzählen.

Wenn nun kritisiert wird, dass hier zuwenig Wirtschaftsthemen aufgegriffen werden (zumindest habe ich das so verstanden), dann muss ich mich genauso zurückziehen, denn damit habe ich einfach nichts am Hut. Ich habe meine paar Penunzen auf andere Weise angelegt, - halte überhaupt nichts von Börsenspekulation, sondern befürworte den längeren Atem, der aber bei richtiger Einschätzung wesentlich sicherer ist, nämlich die Geldanlage über Grundstücke.

Klar kann man bei der Börse, wenn man in Zeiträumen wie Wochen oder Monaten denkt, Glück haben, aber auch saumäßiges Pech. Wenn ich da so manchem Spekulanten an Hand von realen Beispielen darlegen würde, wie man z.B. hier in Siebenbürgen mit einer Investition von einem 4-stelligen DM-Betrag nach 25 Jahren einen 7-stelligen €-Betrag erwirtschaftet hat, und das ganz legal, ohne Risiko, dann wird man mich verstehen können, dass ich von der Börse wenig halte. Zumal ich auch nichts davon verstehe.

Was nicht heißt, dass ich das jemanden absprechen wollte, sich dafür zu interessieren. Soll doch jeder nach seiner Facon selig werden, und wenn er/sie nicht genug Infos übers Gelbe bekommt, dann gibts ja noch das Handelsblatt, usw. Aber nur aufgrund der persönlichen Interessenslage einem Forum den Themenbereich zu beschneiden, das bewerte ich als eine Art von Strangulation. Egal, wie man es begründet.
.
Seien wir froh, dass es dieses Forum gibt, auch nach seinem Gründer. Denke, dass es ganz im Sinne von Jürgen wäre, wenn zwei fundamentale Elemente weiterhin als Grundlagen dienten: Die Vielfältigkeit der Themen und die Meinungsfreiheit.

@Helmut: Welche konkrete Argumentation meinst Du überhaupt?

Hasso, Samstag, 19.08.2017, 23:44 vor 2432 Tagen @ helmut-1 4188 Views

bearbeitet von Hasso, Samstag, 19.08.2017, 23:59

Ob "vom Bau" oder nicht... Auch ein Bauarbeiter sollte sein Posting zumindest vernünftig anhängen können und klar sagen, worauf er sich bezieht[[zwinker]]

Mir ging es auch nicht um "die Börse", sondern nur um das elend-autistische Radikal-Genöle von @Monterone...die das ganze Forum in Verruf und "Generalverdacht" bringt.

Nur weil das Gericht ihn mehrmals "am Kanthaken hatte"... weil @Monterone es eben genau so wollte!
Ich schreibe (wie schon gesagt) keine Nazi-Zitate-Mails an den FC Bayern München. Kein Wunder, wenn die sich juristisch wehren[[freude]]

Ich werde ja auch vermutlich zügig "gesperrt", weil ich mich mal endlich gegen den "Asperger-Schiss" vom @Monterone wehre.

Meine "Sperre" ist (jedenfalls für mich) aber highly welcome... ich bin ohnehin ab heute weg aus dem "40%-Monterone-Loser-Forum"!
Machst gut!
Hasso

Das muß so etwas wie ein Test sein, was @Lechbrucknersepp und @Hasso hier abziehen, ...

neptun, Sonntag, 20.08.2017, 00:03 vor 2432 Tagen @ Hasso 4259 Views

... mit dem mutmaßlichen Ziel herauszufinden, ob der @Hausmeister schon schläft. Anders kann ich mir jedenfalls dieses in meinen Augen troll-ähnliche seit über vier Stunden anhaltende Geschreibsel dieser beiden gerade nicht erklären.

Lieber @Hasso, hast Du, vor dem ich immer Hochachtung empfunden habe, als ein Urgestein des Gelben nicht mal wenigstens eine Minute lang Zeit, darüber nachzudenken, was Du selbst zum Verfall des gelben Niveaus beiträgst, während Du Dich bei und über @Monterone darüber beschwerst, daß er dies täte?

LG neptun

--
Wählen? AfD! (Das ist derzeit alternativlos.)
Weil es permanent besonders aktuell ist:
"Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf
kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)

Ich jedenfalls wünsche mir nur noch einen @Neuer Chef, der darauf achtet....

Hasso, Sonntag, 20.08.2017, 00:18 vor 2432 Tagen @ neptun 5451 Views

bearbeitet von Hasso, Sonntag, 20.08.2017, 00:53

... dass das Forum für "alle seriösen Schreiber" zugänglich bleibt.
Ohne mit der ständigen Vermischung mit dem höchst fragwürdigem Radikal-Genöle eines @Monterone praktisch "gesperrt" zu sein, weil ich mit seinem menschen-verachtendem (...toll französisch Zitate-getarntem) Nazi-Quatsch nichts zu tun haben will.
Jedenfalls nicht im "Gleichen Forum".

Daran wird mich auch kein @Hausmeister und kein @Neptun hindern.

Für mich ist hier "Schicht im Schacht"!
Alles Gute
Hasso

Auch wenn der sich mit 'nem kleinen "n" schreibt? Schade! Dennoch auch Dir Alles Gute. (oT)

neptun, Sonntag, 20.08.2017, 00:24 vor 2432 Tagen @ Hasso 3785 Views

- kein Text -

--
Wählen? AfD! (Das ist derzeit alternativlos.)
Weil es permanent besonders aktuell ist:
"Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf
kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)

Wo alles dunkel ist, macht Licht.

Loki, Sonntag, 20.08.2017, 00:26 vor 2432 Tagen @ Hasso 3965 Views

bearbeitet von Loki, Sonntag, 20.08.2017, 00:44

Hallo Hasso,

Oblomow's Auszug von Sören Kierkegaard's Worten (hier) hat mir sehr gefallen und mich auch nachdenklich gemacht.
(Und weil es mir nicht zusteht, in diesem Sinne "Schweigen zu gebieten", habe ich erst mal selber ein bißchen geschwiegen, um ein paar Dinge besser einordnen zu können <img src=" />)

Du aber hast in Hinsicht auf diese Worte Kierkegaard's ("Gebietet Schweigen") m.E. alles richtig gemacht, weil Du, als grauer Wolf hier, "das Recht dazu hast".

Und selbst wenn irgendwelche E-Mail-Schreiber sagen, Du solltest besser schweigen:
Bitte sei Dir darüber im Klaren, daß das auch Trolle gewesen sein können, die das momentane Gelärme im Gelben ausnutzen wollen, um es zu radikalisieren.

Das folgende Gedicht von Lothar Zenetti wollte ich an Oblomow's Kierkegaard-Beitrag anhängen, aber ich denke, er wird es verstehen, wenn ich diese Zeilen Dir "widme":

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Was_keiner_wagt:
Was keiner wagt, das sollt ihr wagen/
was keiner sagt, das sagt heraus/
was keiner denkt, das wagt zu denken/
was keiner anfängt, das führt aus.//

Wenn keiner ja sagt, sollt ihr es sagen/
wenn keiner nein sagt, sagt doch nein/
wenn alle zweifeln, wagt zu glauben/
wenn alle mittun, steht allein.//

Wo alle loben, habt Bedenken/
wo alle spotten, spottet nicht/
wo alle geizen, wagt zu schenken/
wo alles dunkel ist, macht Licht.

Lothar Zenetti, dt. Dichter


Geschätzter Hasso,

Du weißt ja vielleicht noch, daß mir Dein Musikgeschmack nicht gefällt, ich hoffe aber sehr, dass Du trotzdem bleibst.

P.S.: Ich hab' noch ein Argument, nämlich Deine Matrosenehre:
Du willst doch bestimmt nicht zu den Ratten gehören, die das sinkende Schiff verlassen :-p

Alles richtig... nur der @Neue Chef braucht mal einen kräftigen "Wake-Up-Call"...

Hasso, Sonntag, 20.08.2017, 00:49 vor 2432 Tagen @ Loki 4288 Views

bearbeitet von Hasso, Sonntag, 20.08.2017, 01:09

Hallo Loki,
mit fast allem hast Du Recht.. nur wer sind die wirklichen Trolle?

Der @Neue Chef braucht jedenfalls mal einen ganz lauten "Wake-Up-Call", sonst ist er mit seinem (nur aus rein plakativer Maas-Sicht) @Monterone-Nazi-Kahn bald "auf Grund gelaufen"[[freude]]

Entweder sind ihm bald alle seriösen "Klick-Schreiber" abhanden gekommen...
oder das Gelbe Forum wird ihm demnächst "ohne Schadenersatz vom Maas" zugemacht.
Völlig zu Recht... wenn ich mir @Monterone anschaue[[freude]]

Wenn er es nicht schafft, seinen @Monterone mal "einzufangen", dann kann er sich seine "Klicks" bald sonstwo suchen.
Das Herr Schellenberg persönlich total gelassen bleibt... mein Respekt!
Dabei hat der "Maas-Staat" ihn doch als Ersten in Frankfurt an die Hammelbeine...

Wie gesagt... Meine "Sperre" ist nicht mehr nötig[[freude]]
Und Tschüss
Hasso

Wir sollten ihm etwas Zeit lassen, er kann doch nicht 24/7 hier mitlesen... (oT)

Loki, Sonntag, 20.08.2017, 01:24 vor 2432 Tagen @ Hasso 3662 Views

- kein Text -

Die Bedenken von Hasso teile ich.

Olivia @, Montag, 21.08.2017, 08:12 vor 2431 Tagen @ Hasso 3202 Views

bearbeitet von unbekannt, Montag, 21.08.2017, 08:38

Hallo Loki,
mit fast allem hast Du Recht.. nur wer sind die wirklichen Trolle?

Der @Neue Chef braucht jedenfalls mal einen ganz lauten "Wake-Up-Call",
sonst ist er mit seinem (nur aus rein plakativer Maas-Sicht)
@Monterone-Nazi-Kahn bald "auf Grund gelaufen"[[freude]]

Entweder sind ihm bald alle seriösen "Klick-Schreiber" abhanden
gekommen...
oder das Gelbe Forum wird ihm demnächst "ohne Schadenersatz vom Maas"
zugemacht.

..........

Erstaunlich, wie leicht es ist, ein Forum inhaltlich "zu verändern". Und in diesem Falle sehr bedauerlich. "Etwas" M. kann ein Forum vertragen, aber massiv M. verändert das, was dieses Forum einst ausmachte in eine Richtung, die die leuchtende Farbe der Weisheit - GELB - ins Schmuddelige zieht. Sehr schade und sehr bedauerlich.

Es diskreditiert leider all diejenigen, die versuchen, mithilfe ihrer Analyse und Kritik an herrschenden Zuständen einen INPUT zu geben. Insofern teile ich die Meinung von Hasso, dass sich seriöse Schreiber überlegen werden, ob sie sich in einem Forum äußern, das Gefahr läuft, in ein "Schmuddelforum" zu mutieren.

Ich hoffe sehr, dass der Tod des Forengründers nicht auch den Tod des GELBEN Forums bedeutet.

--
For entertainment purposes only.

Ich glaube nicht, daß es Hasso um Zensur geht...

Loki, Sonntag, 20.08.2017, 01:30 vor 2432 Tagen @ helmut-1 3958 Views

Hallo Helmut-1,

vor kurzem hat @Andudu beklagt, daß die Menschen so wenig moderat sind.

Ich kenne zwar das "moderato" aus der Musik, aber erst beim googeln lernte ich dann, daß auch der Name "Moderator" von diesem "mäßigen" kommt.

Ich denke, darum geht es Hasso vornehmlich:

Daß ein Moderator mäßigt, wenn sich die Schreiber nicht (selber) etwas mäßigen können.

Zum Thema

Monterone @, Sonntag, 20.08.2017, 01:46 vor 2432 Tagen @ Loki 4232 Views

Ob es ihm um Zensur geht, lassen wir mal dahingestellt. Um die von ihm groß herausgestellte Sache, Börse und Wirtschaft, kann es ihm jedenfalls nicht gehen.

Von mir kamen seit heute Nachmittag zwei Beiträge zum Thema:

http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=440963

http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=440980

Die selbsternannte Niveauregulierung hat es nicht der Mühe wert befunden, auch nur eine Antwort zu schreiben, obwohl es um äußerst interessante und für das Forum hochrelevante Inhalte geht.

999 antidemokratische Radikaldurchsagen von Monte...

Lechbrucknersepp, Sonntag, 20.08.2017, 09:48 vor 2432 Tagen @ Monterone 3844 Views

...dann Opferrolle.

Du hörst Dich wirklich wie ein Mossi an, der ein Kalifat einrichten will.

Nur eben als Demokratiefeind mit nur angedeuteten faschistoiden Phantasien. Nie konkret werdend.

Und wenn Deinen Radikalenquatsch jemand hinterfragt, beschwerst Du Dich, dass das es keine Börsenbeiträge waren...

Du bist wirklich genau der Typ, der bei einer Hausdurchsuchung den Polizisten irgendwelche französischen Zitate um die Ohren knallt. Mit anderen Worten... Ach vergiss es...

[[top]]

Köstliche Leserzuschrift zu "meinem Thema"... @neuer Chef

Hasso, Sonntag, 20.08.2017, 00:04 vor 2432 Tagen @ Hasso 4960 Views

Besser hätte ich es nicht ausdrücken können.
Der Leser meinst:

Hallo Hasso,
ja, der Monterone nervt wirklich. Danke, dass du es angesprochen hast.

Schade, dass das Forum dermaßen unter Qualitätsschwund leidet. Aber wenigstens alte Beiträge von Elli erhalten außerhalb des Forums noch eine (späte) Würdigung:

http://eiszeit2030.de/2017/08/15/was-sagen-die-elliot-wellen-fuer-diese-zeit/


Der neue Chef reagiert leider nicht mehr auf Leserzuschriften und sagt nicht mal piep. An der Qualitätskontrolle im Forum hat er wohl auch kein Interesse mehr. Schade, ist wohl rum mit dem Forum. Bei 60% Politspinnern macht es keinen Spaß mehr. Crisismaven hat ja auch schon die Kurve gekratzt.

Viele Grüße...

Ist immer bloss eine Frage der Zeit, bis die Völkischen sich gegenseitig zerfleischen

Zarathustra, Sonntag, 20.08.2017, 10:13 vor 2432 Tagen @ Hasso 3910 Views

Denn was die Völkischen von 'ihrem' Volk halten, kommt in diesem legendären Monterone-Zitat mustergültig zum Ausdruck:

"Vor allem halte ich sie [die Deutschen] in charakterlicher Hinsicht für den letzten Abschaum."

Judäische Volksfront (Monterone) gegen die Volksfront von Judäa (Lechbrucknersepp).

Patridiotie - ein System, das funktioniert!


Grüss' Dich, Hasso!

Zara

Ein grosser Unterschied.

siggi, Sonntag, 20.08.2017, 11:35 vor 2432 Tagen @ Zarathustra 3690 Views

bearbeitet von siggi, Sonntag, 20.08.2017, 11:54

Hallo Zara,

bei allen Bauchschmerzen die auch ich durchaus hin und wieder bei Monterone‘s Postings habe, nehme ich ihm ab, dass seine Intention dahin geht die Schafherde aufzuwecken.
Und das ist mir allemal sympathischer, als der Versuch sie mit neuen Hütehunden, wie Seehofer, Söder und Gauland weiterhin hinter der Fichte weiden zu lassen.
Aber gerade um diesen Unterschied herauszuarbeiten, sind auch diese Aktivitäten hier durchaus sinnvoll, allerdings mit dem notwendigen Anstand und ohne persönliche Beleidigungen.

Und das muss ich auch bei Hasso‘s theatralischen Auftritt bemängeln. Die persönliche Lebensgeschichte von Monterone hat hier im Forum keine Rolle zu spielen.

Aber ich tippe bei der Aktion von Hasso sowieso auf gepanschten Wein[[zwinker]]

LG

siggi

Klitzekleiner Beitrag zur Volksgesundheit

Oblomow, Sonntag, 20.08.2017, 12:17 vor 2432 Tagen @ Zarathustra 3832 Views

Judäische Volksfront (Monterone) gegen die Volksfront von Judäa
(Lechbrucknersepp).

[[euklid]]

Damit das Lachen, das ja gesund sein soll, gleich weitergeht: https://www.youtube.com/watch?v=00j8VBi5MCM&feature=youtu.be

Hat auch mit einem der wichtigsten Themen des Börsenforums zu tun, den Hühnern, ähh Gold. Versprochen!

Schönen Sonntach wünscht
Oblomow

Einsamkeit und Zukunft

Ostfriese @, Sonntag, 20.08.2017, 17:46 vor 2431 Tagen @ Hasso 3480 Views

Hallo Hasso,

so


Wer mag in diesem "redaktionellen Spinner-Umfeld" noch ein halbwegs
seriöses Ontopic-Thema anfangen?
Das werden immer weniger, so beobachte ich es jedenfalls.

ist es.

Der Kern des Forums geht bei vielen Usern und wohl auch Lesern verloren. Der Debitismus mit der Machttheorie eröffnet eine neue verändernde Wahrnehmung auf die Systematik der Welt in politischer, wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Hinsicht. Damit einher geht eine stark irritierende Änderung auf die Betrachtung der geschichtlichen Entwicklung. Vielleicht spüren viele, dass sie sich dem Debitismus, dessen Verstehen einen hohen Arbeitseinsatz erfordert, nicht stellen dürfen, … denn er macht einsam! "Der erkannte Debitismus ist vergleichbar mit dem Tod Gottes, dem Verlust des morgigen Sonnenaufgangs!"

Vielleicht sehe ich es falsch, aber die Sprache, der Text, die visuellen Medien und die zukünftige "erweiterte Realität" sind die Grundlage der Simulation, um uns nur die Gewalt zu verheimlichen, aus der das System hervorgegangen ist, auf der es ruht und die uns in Zukunft enorm zu schaffen machen wird. Können wir die Fesseln der Simulation ablegen? Ist die Tragweite der Simulation im Forum überhaupt diskutierbar?

Gruß â€“ Ostfriese, der deine Beiträge immer gerne gelesen hat.

Ich kann in dem Zusammenhang nur das kleine Büchlein "Finis Germania" empfehlen.

Griba @, Dunkeldeutschland, Sonntag, 20.08.2017, 20:12 vor 2431 Tagen @ Ostfriese 3334 Views

bearbeitet von unbekannt, Sonntag, 20.08.2017, 20:17

Hallo allen noch Lesern,

Der Kern des Forums geht bei vielen Usern und wohl auch Lesern verloren.
Der Debitismus mit der Machttheorie eröffnet eine neue verändernde
Wahrnehmung auf die Systematik der Welt in politischer, wirtschaftlicher
und gesellschaftlicher Hinsicht. Damit einher geht eine stark irritierende
Änderung auf die Betrachtung der geschichtlichen Entwicklung. Vielleicht
spüren viele, dass sie sich dem Debitismus, dessen Verstehen einen hohen
Arbeitseinsatz erfordert, nicht stellen dürfen,
…
denn er macht einsam!
"Der erkannte Debitismus ist vergleichbar mit
dem Tod Gottes, dem Verlust des morgigen Sonnenaufgangs!"

Rolf Peter Siferle macht (so ziehmlich am Ende) ein paar vergleichende Betrachtungen, die ich hier aus Maas'geblichen Gründen nicht wiedergeben darf und die eine gewisse Hoffnung für uns und unser Land eröffnen.

Vielleicht sehe ich es falsch, aber die Sprache, der Text, die visuellen
Medien und die zukünftige "erweiterte Realität" sind die Grundlage der
Simulation, um uns nur die Gewalt zu verheimlichen, aus der das System
hervorgegangen ist, auf der es ruht und die uns in Zukunft enorm zu
schaffen machen wird. Können wir die Fesseln der Simulation ablegen? Ist
die Tragweite der Simulation im Forum überhaupt diskutierbar?

Ich denke nicht, daß wir hier noch viel politisch diskutieren können, denn alles kann von Maas und Co. hier mitgelesen und gegen einen verwendet werden - Staatsgewalt eben.
Ich vermute einfach mal, daß Hasso einen "Anschiß von weiter oben" abgefaßt hat, weshalb er sich zurückziehen muß. Kann ich voll verstehen, mir ist das an anderer Stelle auch schon passiert.


Gruß â€“ Ostfriese, der deine Beiträge immer gerne gelesen hat.

Gruß an alle Noch-Leser.

--
Beste Grüße

GRIBA

Es ging um Forumsregel 1.4. und ob verstandener Debitismus zu hart für uns wäre...

Silke, Sonntag, 20.08.2017, 20:55 vor 2431 Tagen @ Griba 3303 Views

Lieber Griba,

dicht über den Link auf @Ashitaka findet sich ja der schöne Text von Lex Mercatoria "Der herrlich gruselige Blick in den Abgrund!"

Das hat nichts mit einem bestimmten Land sondern mit einem sehr unangenehmen Stellen von Fragen zu tun bei der ewigen Suche nach Schuldigen.

Eine Simulation hat den unschätzbaren Wert, dass sie Zeit schenkt und Fassade hält.
Als Kind war ich vom Zirkus und Zoo begeistert, irgendwann habe ich die Tiere, Menschen und Vorgänge hinter der Bühne gesehen, seitdem ist für mich die Zeit in Zoo und Zirkus verloren.
Stell dir das einmal für andere Lebensbereiche vor...

Liebe Grüße
Silke

"Probleme" aufzeigen und grundsätzlich "gegen" Demokratie zu sein, sind unterschiedliche Dinge.

Olivia @, Montag, 21.08.2017, 09:36 vor 2431 Tagen @ Griba 3008 Views

Ich ärgere mich auch über vieles. Auch über mich selbst und darüber, dass ich mich ärgere, anstatt aus meinen Wahrnehmungen lediglich Schlüsse zu ziehen.

Die sogenannte "Demokratie" (Monterone) oder auch der sogenannte "Staat" (Zarathustra) stehen dabei für mich nicht zur Disposition, denn die Alternativen zur Demokratie - was eigentlich? "Neo-Feudalismus"? oder zum "Staat" - "Chaos oder Clanherrschaft" (davor "fliehen" unsere "Schutzbefohlenen" ja gerade) haben keine Anziehungskraft auf mich.

Ich ziehe eine "realistische" Position vor, die das "Wesen" des Menschen als solches in den Mittelpunkt der Betrachtung stellt. Religionen in ihren unterschiedlichen Ansätzen, Formen und Regelsystemen haben versucht, dieses "Wesen" in bestimmte Bahnen zu lenken, damit ein halbwegs konfliktfreies Miteinander möglich war.

Die Themen "Macht, Machtmißbrauch, Lüge,Intrige etc." können wir außen vor lassen, denn sie finden sich in allen menschlichen Gesellschaften und haben lediglich in Utopien bzw. "Heilsversprechungen der Religionen" keinen Platz. Im Falle der westlichen Gesellschaften hat "der demokratische Staat" und sein gesetzliches Regelsystem die Funktion übernommen, die in den "Stammesgesellschaften" durch religiöse Riten und Verbote übernommen wurde. Das Konfliktpotential, das entsteht, wenn Menschen aus solch unterschiedlichen Systemen miteinander konfrontiert werden, das bekommen wir ja gerade "live" mit.

Die "Abschaffung" beider Systeme als "Heilsoffenbarung" zu postulieren, ohne die geringsten Ansätze einer überzeugenden, glaubwürdigen Alternative auch nur anzudenken, offenbart einen kindlich-naiven Charakter, wenn man es positiv betrachtet.

Die Anwesenheit in "anrüchigen Umgebungen", kann für Menschen mit Kindern übrigens einen vollkommen anderen Stellenwert haben, als für Menschen ohne Kinder und ohne "Anhang". Wenn "man" nicht einsam und alleine lebt, dann berücksichtigt "man" ggf., welche Auswirkungen eigene Haltungen und Handlungen auf "unschuldige" Angehörige haben können.

Ein entfernter Bekannter von mir setzte sich als junger Mensch vehement für Kirchenaustritte ein - lautstark und medienwirksam - das die Restfamilie direkt betreffende Resultat war, dass sein Vater (Freiberufler) seine Kirchen-Aufträge verlor. Das ESSEN wurde knapp und offenbar mußten jüngere Geschwister auch hungern.

--
For entertainment purposes only.

Wer spricht schon gern über den Tod?

Rybezahl, Mittwoch, 23.08.2017, 12:11 vor 2429 Tagen @ Ostfriese 2845 Views

Hallo,

und Danke auch für den weiter oben verlinkten Faden. Hier der Einstieg weiter oben im Faden, es lohnt:

http://www.dasgelbeforum.net/ewf2000/forum_entry.php?id=339395

Wer spricht schon gern über den Tod? Insgeheim weiß es jeder, insgeheim wissen auch viele, dass es 'mal krachen wird'. Aber wem nützt das schon? Irgendwann erlischt schließlich auch die Sonne. Neulich wurde eine Frau von herabfallendem Bauschutt erschlagen. Tja.

Und die damit einhergehenden seelischen Kämpfe könnte ich mir auch auf vielfältige andere Art geben - haben auch viele andere Menschen auf ganz viele Arten.

Es bleibt spannend.

Es grüßt der
Rybezahl.

--
Dieses Schreiben wurde elektronisch erstellt und enthält deshalb keine Unterschrift.

Europa wollen sie zerstören

Monterone @, Samstag, 19.08.2017, 15:30 vor 2432 Tagen @ re-aktionaer 5421 Views

Wenn wir es nicht werden, wird man alles tun um uns auszulöschen. Das ist
der Weg. Darum werden gerade in den USA wie auch in Europa - ganz so wie
einst in China - alle Denkmäler ausgekratzt. Wir werden gelöscht.

Die Absicht des Transatlantikimperiums, Europa auszulöschen, kommt bei diesem Video mit Xavier Moreau durch, der in Moskau lebt und so gut Russisch spricht, daß er an russischen Fernsehdiskussionen teilnehmen kann.

https://www.youtube.com/watch?v=5Xvid30buqw

Moreau exemplifiziert das anhand der amerikanischen Sanktionen, die darauf abzielen, Europas Energieversorgung per North-Stream zu blockieren sowie gleichzeitig Frankreich und Deutschland zu schwächen. Er spricht sogar von einem Wirtschaftskrieg der USA gegen Europa!

Bei seinen Ausführungen fällt auf, daß Moreau Europa als von Deutschland abhängig darstellt, von dem aus das russische Gas verteilt werde.

Diese Einsicht hätte den Franzosen schon früher kommen sollen, dann hätten sie sich mit dem Deutschen Reich abgefunden, statt nach Revanche zu schreien.

Bei genauerer Betrachtung hat es für die souveräne Existenz Frankreichs und seines Volkes nie eine bessere Lebensversicherung gegeben als die Reichsgründung Bismarcks.

Von dieser Einsicht ist Moreau, der wie Hillard gelegentlich antideutsche Giftpillen verteilt, nurmehr einen Millimeter entfernt.

Monterone

Kann die junge Generation (unter 25) mit 9-11 noch etwas anfangen?

SevenSamurai @, Samstag, 19.08.2017, 10:52 vor 2433 Tagen @ Herb 5416 Views

Großes steht uns noch bevor, 9/11 war dafür der Startschuss, den wir
alle gehört und gesehen haben

Kann die junge Generation (unter 25) mit 9-11 noch etwas anfangen?

Die waren damals 8 oder jünger.

Wer kann sich noch an Ereignisse erinnern, die er mit 8 hatte?

Dabei ist es diese Generation, die jetzt in das Berufsleben einsteigt und bald die Dinge bestimmen wird.

--
"Wenn ihr euch fragt, wie es damals passieren konnte:
weil sie damals (...)."
Henryk Broder

Wer ist das Volk und wieviele?

Otto Lidenbrock @, Nordseeküste, Samstag, 19.08.2017, 10:16 vor 2433 Tagen @ helmut-1 5430 Views

Wenn ich mir nun vergegenwärtige, dass die Pfarrerstochter mit
Begeisterung wieder gewählt werden wird, weil ihr Herausforderer noch
bescheuerter ist, dann muss ich sarkastisch feststellen: O.k., wenn das
Volk das so will, dann nehmt auch die Terroraktionen in Kauf. Anscheinend
ist das alles gut so. Deutschland, Österreich, Frankreich, Schweden,
Spanien, usw.

Das Schlimme daran ist, dass es "das Volk" gar nicht will, sondern nur eine Minderheit des Volkes. Alle anderen wollen entweder etwas anderes oder es ist ihnen völlig egal.

Wenn man sich ausrechnet, welcher Anteil der Wahlberechtigten Macron oder in wenigen Wochen Merkel gewählt haben, kommt man auf ein Viertel oder sogar deutlich weniger. Ein Drittel, bei manchen Abstimmungen bis über die Hälfte der Wahlberechtigten geht in Europa gar nicht mehr wählen. Denen ist der Wahlausgang entweder völlig egal, oder sie haben bereits jedwede Hoffnung auf Besserung aufgegeben, was man ihnen nicht verdenken kann. Diese Partei ist bei jeder Wahl mit Abstand die Größte.

Die restlichen Wähler zersplittern sich in verschiedene Gruppierungen, die mal mehr und mal weniger Anteile am Stimmergebnis haben. Nur repräsentieren sie als einige, geschlossene Gruppe eben nur einen kleineren Teil des Volkes. Man kann also nicht sagen, dass es eine Mehrheit des Volkes so will. Eine wirkliche Mehrheit sähe anders aus.

--
"Eine Gesellschaft befindet sich im vorübergehenden oder finalen Verfall, wenn der gewöhnliche, gesunde Menschenverstand ungewöhnlich wird."

William Keith Chesterton

Auch eine "schweigende" Mehrheit ist eine Mehrheit (oT)

helmut-1 @, Siebenbürgen, Samstag, 19.08.2017, 12:24 vor 2433 Tagen @ Otto Lidenbrock 4585 Views

- kein Text -

Ich kann ja kein Französisch...

Loki, Sonntag, 20.08.2017, 18:25 vor 2431 Tagen @ helmut-1 3368 Views

...aber ich habe schon am Freitag einen französischen Spruch gelesen,
- zum Glück mit Übersetzung -
den ich extra für die Französisch-Könner des Gelben abgeschrieben habe:

Tout finit bien, puisque tout finit!
Von Chardonne (scheinbar ein Optimist, vielleicht aber auch ein Zyniker <img src=" />)

Auf Deutsch:
Alles endet gut, da alles endet!

Werbung