WASCH-Hington: Abenteuerlicher Verschleiss: Scaramucci is fired!

Apostroph @, Down Town (Switzerland), Montag, 31.07.2017, 22:27 vor 2407 Tagen 4683 Views

bearbeitet von unbekannt, Montag, 31.07.2017, 22:59

Trump News

Die Entlassungs-Kadenz des Potus (Pofus) wird immer kürzer. Schon nach zehn (10) Tagen hat es jetzt auch den Scaramucci erwischt, welcher sich verbal auf der untersten Fäkalien-Sprach-Stufe spezialisierte.

(Nach dem Shreddern : kommt das Fleddern).

Langsam, aber ganz sicher ist dieser Washingtoner Zirkus an Paranoia nicht mehr zu überbieten.

Der letzte mache das Licht aus.

http://www.msn.com/de-ch/nachrichten/politik/trump-feuert-scaramucci-nach-nur-10-tagen/...


Apo.

Scaramucci; nun ohne Nuggi :-)

http://www.msn.com/de-ch/nachrichten/politik/trumps-populismus-zeigt-sich-in-seiner-gan...

--
"Wir können nicht alle Helden sein, weil ja irgendeiner am Bordstein stehen und klatschen muss, wenn sie vorüber schreiten."

W. Adair

Trump überfordert, oder alles noch im Plan des klügsten Präsidenten aller Zeiten?

siggi, Dienstag, 01.08.2017, 01:06 vor 2407 Tagen @ Apostroph 4353 Views

Hallo Apo,
Trump soll ja so unglaublich schlau sein, behauptet hier jedenfalls der Eine oder die Andere<img src=" />. Deshalb können wir beruhigt davon ausgehen, dass das alles noch Teil des genialen Plans des größten, schönsten, fleißigsten usw, usw, US-PRÄSIDENT aller Zeiten ist, um dem Establishment in Washington das Fürchten zu lehren.

Aber Schade um den Scaramucci. Der hatte es besser drauf als sein Chef selbst.

http://spon.de/ae1Xi

Das hätte die House of Cards Serie mit Abstand in den Schatten stellen können. Die haben sowieso schon Schwierigkeiten mit der Realität Schritt zu halten.[[freude]]

Deswegen musste er bestimmt auch gehen. Es nie gut, zu versuchen, dem Chef auf dessen Spezialgebiet die Show zu stehlen[[zwinker]]

Vor allen Dingen dann nicht, wenn der Chef zum Lachen in den Keller geht und dessen Selbstbewusstseinslevel sich im tiefen Minusbereich befindet.

Langsam, aber ganz sicher ist dieser Washingtoner Zirkus an Paranoia
nicht mehr zu überbieten.

Jede Wette, dass auch in diesem Thread ein Posting kommt, dass uns erklären möchte wie überaus normal und üblich diese Vorgänge in USA sind.

Der letzte mache das Licht aus.

Sieht eher so aus, als wenn seit Trumps Einzug dort noch nie ein Licht gebrannt hat[[zwinker]]

LG

siggi

Was für eine Show ... die reinste Irrenanstalt! Popcorn raus, entspannen und geniessen ... (oT)

FOX-NEWS @, fair and balanced, Dienstag, 01.08.2017, 10:54 vor 2407 Tagen @ siggi 2963 Views

- kein Text -

--
[image]
Läuft in Deutschland ...

Lineares Denken erzeugt konforme Meinung. Wie wäre es damit?:

Kontributor @, Dienstag, 01.08.2017, 12:17 vor 2407 Tagen @ siggi 3688 Views

Trump soll ja so unglaublich schlau sein, behauptet hier jedenfalls der
Eine oder die Andere;-). Deshalb können wir beruhigt davon ausgehen, dass
das alles noch Teil des genialen Plans des größten, schönsten,
fleißigsten usw, usw, US-PRÄSIDENT aller Zeiten ist, um dem Establishment
in Washington das Fürchten zu lehren.

Hallo Siggi,

wir fallen auf den selben Denkfehler herein: Übernehmen die Meinung, die die von uns so heftig kritisierten MSM kreieren. Rational gesehen hat Trump mit mehrjähriger Planung und Vorbereitung die US-Wahlen gewonnen. Dumm können er und sein Team also nicht sein. Und das, was er an fehlender politischer Erfahrung noch lernen musste, hat er schnell gelernt. Hier eine andere Variante, was da in den letzten Tagen abgelaufen sein könnte:

1. Das Leak im White House gibt es wirklich und es war Prebus!
2. Um sich Prebus zu entledigen, bedurfte es des Bauernopfers Scaramuccis, der war von Anfang an eingeweiht. Herrn Spencer opfert Trump nicht dafür. Der bekommt einen anderen Job.
3. 4-Sterne-General Kelly wurde vorbereitet und übernimmt ein sauberes Feld, ohne sich mit Prebus die Finger dreckig zu machen.
4. Das Resultat: Kelly installiert, Prebus entfernt, Bauernopfer Scaramucci weg... und Spicer auch aus der Schusslinie. Und das wichigste: die Medien haben etwas zu fressen. Gute Ablenkung davon, dass man Kelly installierte.

Wenn Du mich fragst: Genial eingefädelt!

Trump hat mehr drauf, als ich vermutete!

Grüße
Kontributor

es wird zunehmend gefährlicher

nereus @, Mittwoch, 02.08.2017, 08:14 vor 2406 Tagen @ Kontributor 3948 Views

Hallo Kontributor!

Ich denke, es ergibt wenig Sinn @Siggi die Situation erklären zu wollen.
Er wollte eh nur eine Attacke gegen die „Rechten“ und „V-Theoretiker“ im Forum reiten, wie man recht gut an seiner Argumentation erkennen kann.

Du schreibst: Rational gesehen hat Trump mit mehrjähriger Planung und Vorbereitung die US-Wahlen gewonnen. Dumm können er und sein Team also nicht sein.

So ist es.
Er wurde schon in den Wahlen zuvor kurz einmal als Joker gezeigt.

Inwiefern Deine Priebus Theorie stimmt, kann ich nicht sagen, aber ganz abwegig erscheint sie mir nicht.
Thierry Meyssan bestätigt zumindest ganz aktuell die Verschwörung gegen Trump, die im Prinzip seit seinem Wahlsieg kontinuierlich betrieben wird und daher das Weiße Haus von anderen wichtigen Aktivitäten abhält.

Es ist ein beispielloser Skandal.
Der Generalsekretär des Weißen Hauses, Reince Priebus, nahm an der Verschwörung Teil, um Präsident Trump zu destabilisieren und seine Amtsenthebung vorzubereiten. Er sorgte täglich für die Leaks, die das amerikanische politische Leben verdarben, besonders mit denjenigen über die angebliche Absprache zwischen dem Kreml und dem Trump-Team. Durch dessen Entlassung ist Präsident Trump nun mit dem Establishment der Republikanischen Partei, von der Priebus der ehemalige Präsident ist, in Konflikt geraten.
..
Die darauf folgende Umordnung des Trump-Teams ging ausschließlich auf Kosten der republikanischen Persönlichkeiten und zugunsten des Militärs, das gegen die Vormundschaft des tiefen Staates ist. Die bei der Konventions-Nominierung am 21. Juli 2016 von der republikanischen Partei mit Donald Trump verhandelte Allianz, um das Gesicht nicht zu verlieren, ist tot.
Man befindet sich daher in der ursprünglichen Situation: auf der einen Seite der outsider-Präsident der ländlichen US-Mittelklasse, auf der anderen, die ganze von dem tiefen Staat unterstützte herrschende Klasse von Washington (d.h. von dem Teil der Verwaltung, die für die Kontinuität des Staates, d.h. über den politischen Wechsel hinaus, verantwortlich ist).
Offensichtlich wird diese Koalition durch das Vereinigte Königreich und Israel unterstützt.
Was passieren musste ist passiert:
die Führungspersonen der Demokraten und Republikaner vereinbarten sich, um die Außenpolitik des Präsidenten Trump zu durchkreuzen und ihre eigenen kaiserlichen Privilegien zu bewahren.

Quelle: http://www.voltairenet.org/article197289.html

Wer diese Hintergründe nicht begreifen will, sollte besser zum Fenster hinausschauen als in das hiesige Verblödungs-TV, welches sich als williger Agent des tiefen Staates erweist.
Der Krieg gegen Trump, der trotz medialer Polterei auf Entspannung gestrickt ist, läuft ohne Unterbrechung weiter.

Die Bestimmungen dieses Gesetzes verbieten der Exekutive mehr oder weniger, diese Handelsverbote abzuschwächen, egal in welcher Form. Donald Trump ist theoretisch vollkommen ohnmächtig. Obwohl er laut der Verfassung ein Veto einlegen könnte, würde es dem Kongress genügen, für den gleichlautenden Text wieder zu stimmen, um es dem Präsidenten aufzuzwingen. Er wird es daher unterzeichnen, ohne die Kränkung durch den Kongress hinnehmen zu müssen.
In den nächsten Tagen wird ein neuartiger Krieg beginnen.

Ich bin fest davon überzeugt, daß Putin um diese Dinge weiß.
Und mit der drastischen Reduzierung des Botschafts-Personals liefert er Trump eine Steilvorlage sich von unliebsamen Elementen zu entfernen.
Nichtsdestoweniger steuern wir auf eine gefährliche Zuspitzung des „großen Konflikts“ West gegen Ost zu.

Das Gesetz vernichtet alles, was Donald Trump in den vergangenen sechs Monaten gelungen ist, der Kampf gegen die Muslim-Bruderschaft und ihre Dschihadisten-Organisationen, die Vorbereitung der Unabhängigkeit von dem Donbass (Malorussland) und die Wiederherstellung der Seidenstraße.

Ich hatte immer auf die Enthüllung von Pizza-Gate gehofft, die tatsächlich ein fulminanter Sargnagel für die verbrecherischen Eliten gewesen wären, aber irgendwie scheint es da nicht voran zu gehen oder die Zeugen bekommen kalte Füße, trotz aller Razzien und Festnahmen.

Positiv sehe ich dabei, daß endlich Europa richtig unter Druck kommt, denn die Amis wollen offenbar einen Wirtschaftskrieg den die Kommissare nicht haben möchten bzw. nicht verschleiern könnten.
Das zerreißt die letzten Nähte der ohnehin wackligen EU-Makulatur und schafft Platz für etwas Neues.

Und dann wartet noch das immer größer werdende Schulden-Monster hinter'm Berg - und das wartet schon sehr lange.
Es gab schon bessere Perspektiven.

mfG
nereus

Dieses "Gesetz", dass der Kongreß über dem Präsidenten steht, soll Obama noch in seinen letzten Tagen "reingewürgt" haben.

Olivia @, Mittwoch, 02.08.2017, 18:34 vor 2406 Tagen @ nereus 2819 Views

Das ist in den letzten Tagen von Obama passiert.

Die wollen keinen Frieden. Obama und Clinton ganz sicher nicht. Man muss sich nur anschauen, was sie während ihrer Amtszeit "angerichtet" haben..... und danach schön "beten" gehen.

Soros kämpft seit Jahren gegen die EU. Die Lehmann-Pleite soll deshalb "durchgewunken" worden sein, weil Lehmann zu einem sehr großen Teil in Europa aktiv war.... so wurde die "Subprime-Krise" sehr geschickt nach Europa exportiert.... Nicht dass in Europa alles zum Besten gestanden hätte. Aber dass Europa als "Konkurrenz" gesehen wird, das dürfte doch wohl jedem klar gewesen sein, der sich das "Süße Leben in Europa" angeschaut hat. Oder, um es mit Kohl zu sagen, den "Freizeitpark Deutschland". Im Zeitalter der allgegenwärtigen Medien..... zeigt auch so etwas das Resultate.

Jetzt geht es darum, Europa "den Rest zu geben". Und die ganzen "Idioten" hier machen fröhlich mit, können sich überhaupt nicht vorstellen, dass das Leben auch SEHR ANDERS sein/werden kann.

--
For entertainment purposes only.

Wofür Georgieboy kämpft

Monterone @, Mittwoch, 02.08.2017, 19:46 vor 2405 Tagen @ Olivia 2845 Views

Die wollen keinen Frieden. Obama und Clinton ganz sicher nicht. Man muss
sich nur anschauen, was sie während ihrer Amtszeit "angerichtet"
haben..... und danach schön "beten" gehen.

Hat man es je erlebt, daß Hyänen zu Vegetariern geworden wären?

Soros kämpft seit Jahren gegen die EU.

Soros kämpft seit Jahren FÜR die EU! Er sorgt dafür, daß verwirklicht wird, wozu die von den USA gegründete EU gedacht ist, weshalb ihm Brüssel nicht das kleinste Steinchen in den Weg legt.

Jetzt geht es darum, Europa "den Rest zu geben".

Darum geht es seit mehr als 100 Jahren. Die beiden gegen Deutschland aufgezogenen Einkreisungs- und Angriffskriege müssen in diesem Zusammenhang gesehen werden. Höchstwahrscheinlich schon die Revolution von 1789.

Und die ganzen "Idioten" hier machen fröhlich mit, können sich überhaupt nicht vorstellen, dass das Leben auch SEHR ANDERS sein/werden kann.

Können sich Schweine vorstellen, daß es auch anders geht, als sich in Exkrementen zu wälzen?

Um die Deutschen abzustumpfen, zu verblöden und blind zu machen, gab bzw. gibt es Reeducation, Charakterwäsche, Marshall-Plan, Amerikanisierung, Schuldkult und Demokratiereligion, nebenbei bemerkt die abartigste und mordgeilste Religion aller Zeiten, deren oberste Gottheit höchstens im biblischen Moloch ihr Vorbild hat, dem bekanntermaßen Menschen geopfert wurden; allerdings nur einzelne und nicht gleich hunderte Millionen wie beim Demokratie-Gott.

Monterone

Warum Russlandembargo?

peterpan @, Freitag, 04.08.2017, 10:17 vor 2404 Tagen @ Kontributor 2258 Views

Hallo Kontributor,
interessante These - aber dann erklär mir mal warum Trump das Russlandembargo des Senats unterschrieben hat, obwohl er eigentlich dagegen ist?
Gruss

Warum Trump das Russlandembargo sofort unterschrieben hat...

Kontributor @, Freitag, 04.08.2017, 13:14 vor 2404 Tagen @ peterpan 2368 Views

Hallo Kontributor,
interessante These - aber dann erklär mir mal warum Trump das
Russlandembargo des Senats unterschrieben hat, obwohl er eigentlich dagegen
ist?
Gruss

Hallo PeterPan,

das ist leicht erklärt und hier kurz und klar beschrieben: Trump wieder eine Nasenlänge voraus!

Beste Grüße
Kontributor

Sonderermittler Mueller

peterpan @, Freitag, 04.08.2017, 15:06 vor 2404 Tagen @ Kontributor 2088 Views

Hallo Kontributor,
danke für die Antwort.
Wie beurteilst du dann die Rolle von Sonderermittler Mueller?
Wird das gefährlich für Trump und seine Entourage oder hat Trump alles im Griff?
Gruss

Mueller als Katalysator

Kontributor @, Sonntag, 06.08.2017, 12:19 vor 2402 Tagen @ peterpan 1726 Views

Hallo Kontributor,
danke für die Antwort.
Wie beurteilst du dann die Rolle von Sonderermittler Mueller?
Wird das gefährlich für Trump und seine Entourage oder hat Trump alles
im Griff?
Gruss

Hallo PeterPan,

Mueller meint es ernst - er wird aber aufgrund der fehlenden Sachlage bald bemerken, dass es da nicht viel zu holen geben wird. Dann wird es erst eng für Mueller und dann wird sich entscheiden, wie eng es für Trump wird. Wenn Mueller kippt (also einlenkt und die Sonderermittlung einstellt), kippt das Establishment. Wenn Mueller durchzieht, wird es eng für Trump. Jeder ist erpressbar. Das wird spannend und für Trump gilt es vorerst nur durchzuhalten und seine seit 3 Jahren geplanten Projekte durchzubringen. Der Deep State ist im Panik-Modus und Trump gewinnt Zentimenter für Zentimeter. Man merkt das an den Medienberichten. Die Veröffentlichung der (harmlosen) Gesprächsprotokolle mit dem mexianischen und australischen Premier untermauern das.

Gruß Kontributor

Aehnlich dem Zweitem Weltkrieg

aprilzi @, tiefster Balkan, Freitag, 04.08.2017, 16:13 vor 2404 Tagen @ Kontributor 2237 Views

Hi,

auch Heise hat eine tolle Meinung.

https://www.heise.de/tp/features/Deutschland-droht-den-USA-3792026.html

Mir riecht das an einer Wiederholung des Zweiten Weltkrieges.

Stalin belieferte Hitler mit Grundnahrungsgueter und Erzen. Und Hitler brauchte auch noch viel Oel. Als die Briten androhten, die Baku-Erdoelfelder aus Iraq, Kirkuk, zu bombardieren, traf Hitler die Entscheidung, Russland anzugreifen, da die Versorgung der Truppen Deutschlands in Gefahr stand.

Die Situation ist aehnlich. Auch jetzt droht Deutschland eine Unterversorgung mit Gas. Die Alternative fuer Deutschland sind freiwillig den Mangel zu verwalten oder die Erdgasfelder der Russen zu erlangen, am besten mit einem Feldzug nach Russland.

Wuerde jetzt Putin schlauer als Stalin sein. Und die Gasversorgung Deutschlands schon jetzt stilllegen, um einem Krieg Deutschlands gegen Russland auszuweichen.

Putin hat nicht das geringste Interesse einen moeglichen Feind mit Rohstoffen zu beliefern. Also Deutschland muss sich entscheiden. Die Merkel ist in Zugzwang.

Gruss

Damit ergibt auch der Syrienkrieg einen Sinn.

aprilzi @, tiefster Balkan, Freitag, 04.08.2017, 18:28 vor 2404 Tagen @ aprilzi 2146 Views

bearbeitet von unbekannt, Freitag, 04.08.2017, 19:24

Hi,

Die Alternative fuer Deutschland sind freiwillig
den Mangel zu verwalten oder die Erdgasfelder der Russen zu erlangen, am
besten mit einem Feldzug nach Russland.

Um dem Feldzug gegen Russland zu vermeiden, hat die westliche Fuehrungsclique beschlossen, Syrien zu zerstoeren, um an das Gas Qatars zu gelangen, denn Syrien hatte eine Gasleitung der Qataris abgelehnt.

Demnach war der Krieg gegen Syrien im Interesse Deutschlands gewesen. Und daraus hat die Merkel den Schluss gezogen, dass auch Deutschland fuer die Fluechtlinge aufkommen muesse. Natuerlich auch im Interesse von den Niederlanden und Frankreich, denn auch diese brauchen Gas, um ihre Staedte zu heizen.

Der Westen hoffte auf die Mitarbeit der Tuerkei, denn auch den Tuerken mangelt es an Gas. Darauf hat Putin dem Erdogan eine Gasleitung durch das Schwarze Meer spendiert.

Damit war der Druck von Erdogan weg, sich an dem Krieg gegen Syrien zu beteiligen. Jetzt versucht noch das Pentagon mit Hilfe der Kurden die Tuerkei zu zwingen, sich an dem Sturz der Assad-Regierung zu engagieren.

Und als Belohnung hat man Erdogan den Lutscher EU-Beitritt versprochen.

Ist aber nicht so gekommen, Putin hatte etwas dagegen.
Und die ehemaligen treuen deutschen Soldaten gibt es nicht, da niemand fuer das Brutosozialprodukt sterben moechte.

Also die heutigen Kriegsanstifter koennen sich mit den alten nicht messen. Alles Rohrkrepierer.[[freude]]


Man haette auf dottores Vorschlag eingehen sollen und schon in den 80ern in Lybien einmarschieren sollen. Dann haette man die vielen Probleme heute nicht.
Hitler war nicht dumm und marschierte in die heisse Wueste mit seinem besten General. Eigentlich ist das auch heute die beste Loesung. Mal sehen, wie es weitergeht.

Bleibt in dem Szenario zu erklaeren, was die Finanzkrise mit den Kriegen der USA in den Nahen-Osten zu tun hat.


Gruss

Der erste Weltkrieg gegen Feminismus?

aprilzi @, tiefster Balkan, Sonntag, 06.08.2017, 17:22 vor 2402 Tagen @ aprilzi 1744 Views

Hi,

wie waere es mit dieser Variante. Die Merkel hat die jungen Migrantenmaenner hereingelassen, damit der Staat ein Instrument gegen das Frauenimperium, genannt Feminismus, hat. Die Migranten sind die Waffen, um den Frauen einen derartigen Schock zu verursachen, damit jegliches Komfort-Denken und Ansprueche aufhoeren.

Die Merkel moechte also den Feminismus ausradieren. Das ist doch ein ehrenwertes Ziel, meine ich. Denn, da der Staat eine Irrenanstalt ist, braucht es auch ungewoehnlich Masnahmen, um bisher nie dagewesene Probleme zu loesen.

Das Frauenproblem in einem Staat wurde glaube ich nie geloest, da es zwischendurch in der Geschichte Kriege gab, die das Frauenproblem halfen mitzubereinigen.

Die lange Friedenszeit hat ein neues Problem geschaffen, den Feminismus. Sozusagen, der Krieg der Frauen gegen die Maenner in Friedenszeiten. Dieser Krieg hat die Maenner kriegsuntauglich gemacht.

Mit den Migranten wird es haerter und auch ohne Atomstrom, ohne Gas-Waerme und ohne Autos geht Deutschland in Richtung Steinzeit.

Gruss

Gleichberechtigung auf die Spitze getrieben...

nemo, Sonntag, 06.08.2017, 19:32 vor 2401 Tagen @ aprilzi 1836 Views

Denn, da der Staat eine Irrenanstalt ist,
braucht es auch ungewoehnlich Masnahmen, um bisher nie dagewesene Probleme
zu loesen.


Wie Recht du hast. [[zwinker]]

Schau mal hier

[[freude]]

Aber mit dem Feminismus liegst du definitiv daneben.

Gruß
nemo

Werbung