Diogenes Lampe auf Geolitico gelöscht

Diego2 @, Montag, 24.07.2017, 11:35 vor 2558 Tagen 11086 Views

er ist spurlos aus der Autorenliste entfernt worden. Alle seine Artikel sind gelöscht worden, alles kommentarlos. Neues Netzgesetz ?

Ich hatte immer sehr gerne seine aktuellen geopolitischen Analysen, die Hintergründe in Syrien, Türkei, Nahost und den Grossmächten gelesen. Diesen Vorgang bedaure ich sehr, die anderen Autoren von Geolitico haben mich nicht so sehr beeindruckt. Für mich leider ein echter Verlust.

Ein- oder zweimal hatte ich ihn auch hier verlinkt, aber alles führt jetzt ins Nirgendwo.
http://www.geolitico.de/2017/01/24/darum-rettet-putin-erdogan/

Wie kann man Hintergründe erfahren oder wieder auf dieses Wissen zurückgreifen ?
Über Archive finde ich auch nichts, aber das brächte seine Stimme nur in der Vergangenheit zurück.
Über den Autor selbst finde ich auch im Netzt sonst nichts, nur sekundäre Verlinkungen oder Versprachlichungen einiger Texte auf Youtube. Aber nicht zu seiner Person...

Wenn das so weitergeht, werden wir auch bald alle gesperrt.

Gruss Diego

archive.org

Ikonoklast @, Federal Bananarepublic Of Germoney, Montag, 24.07.2017, 11:57 vor 2558 Tagen @ Diego2 9087 Views

Hallo Diego2,

versuch's mal mit archive.org, hier müssten Snapshots von Geolitico mit den Artikeln existieren.

--
Grüße

[image]

---

Diogenes Lampe

Conrath @, Montag, 24.07.2017, 12:09 vor 2558 Tagen @ Diego2 9562 Views

Hallo Diego2

vielen Dank für diesen Hinweis und Aufruf. Ich würde mich sehr freuen, wenn D.L. hier seine früheren Arbeiten einstellen kann oder Hinweise auf (s)eine neue Erreichbarkeit gibt.

Was die Geolitico-Redaktion betrifft sollte mMn der Ball flach gehalten werden, auch um den Schaden der Informationseinschränkung gering zu halten, in Anbetracht der weiteren, >auch< empfehlenswerten, Autoren.

Gerade das Ertragen anderer Meinungen ist heute wichtiger denn je, vorausgesetzt, alle Beteiligten halten sich an echtes Argumentieren und vermeiden vorschnelles Personalisieren und bloßes Meinen,...

D.L.‘s Analysen vermisse ich ebenfalls und die Möglichkeit sich sachlich weiter auseinander zu setzen, auch mit inhaltlichen Differenzen.

Grüße an das Forum


Als neues Forenmitglied nehme ich mit großem Respekt war, wie das Forum mit dem Fortgang des hiesigen Forengründers umgeht und so schließe ich mich allen guten Wünschen, Jürgen Küßner betreffend, dankend und gedenkend an. Es gibt nicht gerade viele Foren, die diszipliniert alle Gesellschaftsfragen so offen bewegen und das ist Ergebnis der Forenleitung.

Conrath

Da war einer zu dicht an der Wahrheit. Dieser zum Beispiel

Gaby @, Montag, 24.07.2017, 12:14 vor 2558 Tagen @ Diego2 10655 Views

bearbeitet von unbekannt, Montag, 24.07.2017, 12:17

"Darum kommt der große Krieg", gezogen aus Archive.org

"Russland und China scheinen gerade erfolgreich dabei zu sein, gemeinsam die Luft -und Seeüberlegenheit des US-Imperiums im Nahen, Mittleren und Fernen Osten zu brechen und somit die angloamerikanischen Kolonialisten endgültig aus ganz Asien zu verdrängen. Dass dieser Verdrängungsakt letztlich nicht vor Mittel -und Westeuropa Halt machen wird, ist evident. Das wissen auch die US-Imperialisten, deren Statthalter immer stärker unter den Druck ihrer Völker geraten. Also muss das Imperium auch innerhalb der EU und der mit ihnen assoziierten Staaten, in denen sie nicht zur offenen Besetzung durch ihre dort stationierten Truppen übergehen können, zur asymmetrischen Kriegsführung übergehen. Dazu passt eine konzertierte Masseneinwanderung vom gegenwärtigen Ausmaß in die EU und besonders nach Deutschland natürlich kongenial. Somit überrascht es auch nicht, dass sich die Hinweise häufen, dass die sogenannten NGOs des Soros-Netzwerks hierbei ihre Hände im Spiel haben."

--
"Das Dumme an Internetzitaten ist, dass man nie weiß, ob sie auch stimmen." Leonardo da Vinci

Die Logik dieses Absatzes erschließt sich mir nicht. (mT)

DT @, Montag, 24.07.2017, 12:39 vor 2558 Tagen @ Gaby 8658 Views

Wie kann die Masseneinwanderung die Verdrängung der angloamerikanischen Kolonialisten stoppen?

Wie hängt der Satz "Dass dieser Verdrängungsakt letztlich nicht vor Mittel -und Westeuropa Halt machen wird, ist evident. Das wissen auch die US-Imperialisten, deren Statthalter immer stärker unter den Druck ihrer Völker geraten."

mit dem Satz

"Dazu passt eine konzertierte Masseneinwanderung vom gegenwärtigen Ausmaß in die EU und besonders nach Deutschland natürlich kongenial."

zusammen? Wieso paßt Masseneinwanderung zum Stoppen der Verdrängung der Kolonialisten?

DT


"Darum kommt der große Krieg", gezogen

aus
Archive.org

"Russland und China scheinen gerade erfolgreich dabei zu sein, gemeinsam
die Luft -und Seeüberlegenheit des US-Imperiums im Nahen, Mittleren und
Fernen Osten zu brechen und somit die angloamerikanischen Kolonialisten
endgültig aus ganz Asien zu verdrängen. Dass dieser Verdrängungsakt
letztlich nicht vor Mittel -und Westeuropa Halt machen wird, ist evident.
Das wissen auch die US-Imperialisten, deren Statthalter immer stärker
unter den Druck ihrer Völker geraten. Also muss das Imperium auch
innerhalb der EU und der mit ihnen assoziierten Staaten, in denen sie nicht
zur offenen Besetzung durch ihre dort stationierten Truppen übergehen
können, zur asymmetrischen Kriegsführung übergehen. Dazu passt eine
konzertierte Masseneinwanderung vom gegenwärtigen Ausmaß in die EU und
besonders nach Deutschland natürlich kongenial. Somit überrascht es auch
nicht, dass sich die Hinweise häufen, dass die sogenannten NGOs des
Soros-Netzwerks hierbei ihre Hände im Spiel haben."

Genauer lesen .... :-)

Gaby @, Montag, 24.07.2017, 12:52 vor 2558 Tagen @ DT 8861 Views

Moin DT,

guck mal genauer hin. Es geht darum, dass die USA verhindern wollen/müssen, dass sich Europa (und insbesondere Deutschland) Russland und China annähert. Weil das aber nun mal mit militärischen Mitteln nicht geht, verlegt man sich auch für Deutschland und Europa auf die asymmetrische Kriegsführung, d.h die Schaffung von inneren Konflikten und Spannungen. Das erreicht man mit Hilfe der "Flüchtlinge."

Viele Grüße

Gaby

--
"Das Dumme an Internetzitaten ist, dass man nie weiß, ob sie auch stimmen." Leonardo da Vinci

Und man(?) meint das kontrollieren zu können?

Herb @, Südsteiermark, Montag, 24.07.2017, 15:39 vor 2558 Tagen @ Gaby 7851 Views

bearbeitet von unbekannt, Montag, 24.07.2017, 16:05

Hallo Gaby,
ich sehe da noch immer die Vorstufe, um Europa geschlossen gegen den Islam zu einen, um dann unter einer starken Hand in den Angriffsmodus über zu gehen.

Egal wohin man blickt, Hass vermischt mit Angst hat sich in wenigen Jahren aufgebaut. Nun versteht man in der gesamten westlichen Welt die Sorgen von Israel erheblich besser..

Wem wäre es den gedient, wenn die Kontrolle in Europa verloren geht, allein demographisch ist der alte Kontinent in wenigen Jahrzehnten dem Untergang geweiht.

Ich bleibe dabei, der 3. Weltkrieg ist unabwendbar bei diesem Kurs, darum geschehen all die Dinge.

Beste Grüße, Herb

--
NUR BEIM LACHEN BIEGT SICH DAS RÜCKGRAT!

Demographie

Kaladhor @, Münsterland, Dienstag, 25.07.2017, 09:04 vor 2557 Tagen @ Herb 6796 Views

Hallo Herb,

allein demographisch ist der alte Kontinent in wenigen Jahrzehnten dem
Untergang geweiht.

Ist das eigentlich in Stein gemeißelt, dass die autochthone, europäische Bevölkerung "ausstirbt" oder ist das nicht vielmehr Panikmache?

Brauchen wir denn noch diese Massenbevölkerung angesichts der heutigen, technischen Entwicklungen in der Arbeitswelt? Lassen wir doch Industrie 4.0 mal richtig Fuss fassen, da dürften quasi über Nacht 75% der heute Beschäftigten überflüssig werden.
Auch der Bereich Handel verlagert sich immer mehr ins Internet. Dass es heute noch relativ viele Einzelhandelsunternehmen gibt ist mMn eher dem Fakt geschuldet, dass es noch genug prä-Internet Menschen gibt, die ihre Einkäufe eher in Geschäften erledigen und nicht zuhause auf dem Sofa. Diese Gruppe dürfte aber im Laufe der Zeit immer kleiner werden, und somit immer weniger wichtig.

Unterm Strich werden diese Entwicklungen unsere Arbeitswelt vollständig umkrempeln und sehr viele Arbeitskräfte überflüssig werden lassen. Wozu dann also noch Massenbevölkerung? Sollte man angesichts dieser am Horizont stehender Entwicklungen die derzeitige demographische Prognose nicht eher als Glücksfall betrachten?

Und vor allem sollte man sich allgemein mal fragen, was eigentlich damit bezweckt werden soll, wenn man gewachsene Gesellschaften mit ungebildeten Menschenmassen mit einem unserem diametral entgegengesetzten Weltbild und Selbstverständnis aus Dritte-Welt- sowie Kriegsländern flutet. Menschen, die teilweise nicht mal dazu befähigt sind, einfachste Tätigkeiten in einer hochtechnisierten Gesellschaft auszuüben, da ihnen elementarste Fähigkeiten schlicht fehlen (Lesen/Schreiben/Rechnen), und die in der großen Masse auch keinerlei Bereitschaft erkennen lassen, sich den bei uns geltenden Begebenheiten anzupassen.

Grüße,
Kaladhor

--
Ich bin nicht links, ich bin nicht rechts, ich kann noch selber denken!

Schrumpfende Bevölkerung [Vortext im Beitrag entfernt. HM]

Rotti @, Pampa, Dienstag, 25.07.2017, 09:35 vor 2557 Tagen @ Kaladhor 6624 Views

bearbeitet von unbekannt, Dienstag, 25.07.2017, 09:57

(Vortext entfernt. HM)

Servus Kaladhor!

Die Industrie 4.0 läuft nicht besser oder schlechter aufgrund der Anzahl der Köpfe im Land. Da hat die Demographie keinen, oder nur einen geringen Einfluss darauf.
Die Industrie 4.0 wirkt sich einfach auf den Anteil der nicht mehr sinnvoll zu Beschäftigenden aus. Welche Bevölkerungsbasis wir dabei zugrunde legen, dürfte egal sein.

M.f.G.
Rotti

--
Ich esse und trinke, also bin ich.

Es geht um's Geld

Ulli Kersten, Dienstag, 25.07.2017, 10:02 vor 2557 Tagen @ Kaladhor 6795 Views

bearbeitet von unbekannt, Dienstag, 25.07.2017, 10:24

Weniger Menschen = weniger Umsatz = weniger Gewinn. Wie kompliziert bis unmöglich eine Schrumpfung ist, sieht man in Ostdeutschland in manchen Gebieten. Weniger Menschen = Verfall von Gebäuden, Anlagen usw. Ein Abriss kann nicht bezahlt werden, weil weniger Menschen da sind. Expansion ist einfach und geschieht oft von selbst. Eine Schrumpfung geht nicht ohne harte Begleiterscheinungen und birgt das Risiko eines Zusammenbruchs.

Hier ein interessanter Bericht über ein Dokument, in dem die UNO bereits 2000 dazu aufgerufen hat, dass es eine Massenmigration geben MUSS.

http://www.zerohedge.com/news/2017-07-23/shocking-un-document-2000-exposes-global-migra...

Am Ende hat Bill Gates das Wort:
Einerseits will man großzügig sein und nimmt Flüchtlinge auf, aber je großzügiger man ist, desto mehr spricht sich das rum. Und dies veranlasst mehr Afrikaner, sich auf den Weg zu machen.
Auch wenn Deutschland mit der Politik der offenen Grenzen ganz vorn dabei war, kann es nicht die gewaltige Zahl von Menschen aufnehmen, die sich auf den Weg nach Europa machen wollen.
Und er empfiehlt den Europäern, es den Afrikanern schwieriger zu machen, auf den Fluchtrouten nach Europa zu gelangen.

--------------------------------

Diese Aussage von Gates zeigt, dass sich etwas bewegt in den Köpfen der Gutmenschen. Wenn man dann noch sieht, wie Merkel vor kurzem vor einer Bühnendekoration in den deutschen Farben auftrat, ohne sie runterzureißen, dürfte klar sein, dass der AFD bald alle Themen geklaut worden sein <img src=" />

Vor der Wahl und nach der Wahl

Otto Lidenbrock @, Nordseeküste, Dienstag, 25.07.2017, 13:50 vor 2557 Tagen @ Ulli Kersten 6253 Views

Diese Aussage von Gates zeigt, dass sich etwas bewegt in den Köpfen der
Gutmenschen. Wenn man dann noch sieht, wie Merkel vor kurzem vor einer
Bühnendekoration in den deutschen Farben auftrat, ohne sie
runterzureißen, dürfte klar sein, dass der AFD bald alle Themen geklaut
worden sein <img src=" />

Diese Aussagen werden eben aus diesem Grunde getätigt, sie sollen der AfD Wählerstimmen wegnehmen. Nach der Wahl werden wir solche Stimmen nicht mehr hören. In den Köpfen der Gutmenschen bewegt sich nämlich überhaupt nichts, sie verteidigen ihre Position nach wie vor gegen alle Vernunft und Logik.

--
"Eine Gesellschaft befindet sich im vorübergehenden oder finalen Verfall, wenn der gewöhnliche, gesunde Menschenverstand ungewöhnlich wird."

William Keith Chesterton

Dazu passend

Balu @, Montag, 24.07.2017, 13:08 vor 2558 Tagen @ Gaby 8646 Views

die Zerschlagung Europa´s wichtigster Industrie, der Automobilindustrie;
europäische US-Vasallen hauen fleissig mit drauf und der allgemeine deutsche Depp jubelt ob der angeblich kriminellen Machenschaften der Bosse - ganz zu vergessen, dass sein Arbeitsplatz bald davon fliegen könnte;

die Zerschlagung des deutschen Mittelstandes durch die sog. Russland-, Iran-
Sanktionen, mit getragen von den US-Vasallen in Brüssel und Berlin, die deren Absatzmärkte abriegeln

der Boykott von Northstream 2 durch die US-Hure Polen, zum Schaden ganz Europas

u. v. a. m.

Es herrscht Krieg doch kaum einer will ihn wahr haben.

Die Feinde sind nicht nur der angebliche transatlantische Freund und das Land, welches nie und nimmer zu Europa gehören wollte und will, stattdessen seinem kolonialen Vermächtniss fröhnt.

Die Feinde sind im Innern zu suchen und zu finden, sie, die US-Agitatoren zerstören Deutschland und Europa mit ihren subversiven Aktionen.

Sie heißen Sorros, Merkel, Juncker, Schulz, u. a.

Balu

--
Nie wieder CDU, SPD, Grüne, FDP, Linke.
Die wahren Feinde eines Volkes sind seine Terroristen, die sich als Politiker, Richter, Staatsanwälte, Polizei und Verwaltungsangestellte tarnen. Der Staat als einziger Hort allen Terrors.

Der Plan dazu...

Reffke @, Montag, 24.07.2017, 14:27 vor 2558 Tagen @ Balu 8449 Views

Hallo Balu und allerseits,

Immer wieder interessant dazu:
Krieg in Europa 2017
Eine Video wichtiger Info-Koordinaten aus USA und Rußland!

MfG, Reffke

--
Die Lüge ist wahrer als die Wahrheit, weil die Wahrheit so verlogen ist. André Heller
------------------------------
==> Fundgrube zur Lage: www.paulcraigroberts.org

(Yanis Varoufakis ) Adults In The Room: My Battle With Europe’s Deep Establishment

Fleet @, Tor zum Harz ex NL, Montag, 24.07.2017, 15:31 vor 2558 Tagen @ Balu 7714 Views

Hallo zusammen,

vielleicht nur grob in den Kontext passend, hier eine Buchempfehlung zur Lage Griechenlands und den Taten weiterer Agitatoren.

Der Guardian nennt es:'One of the greatest political memoirs of all time'

What happens when you take on the establishment? In this blistering, personal account, world-famous economist Yanis Varoufakis blows the lid on Europe's hidden agenda and exposes what actually goes on in its corridors of power.


"Wie die blinden Brüssel-Technokraten, die von einem alten Mann in Berlin geleitet werden, auf dem Weg sind, das große EU-Potenzial zu zerstören, bekommt man kristallklar einen Einblick beim Lesen dieses hervorragenden Buches über die EURO-Katastrophe des Zeitraums 2008 bis heute."

Ich hab mir das Buch bestellt und bin gespannt.

LG Fleet

--
"Das ist schön bei den Deutschen: Keiner ist so verrückt, dass er nicht einen noch Verrückteren fände, der ihn versteht." (H. Heine)

Wenn ich das schon wieder lese, ...

Monterone @, Montag, 24.07.2017, 15:39 vor 2558 Tagen @ Fleet 8364 Views

"Wie die blinden Brüssel-Technokraten, die von einem alten Mann in Berlin
geleitet werden, auf dem Weg sind, das große EU-Potenzial zu zerstören,
bekommt man kristallklar einen Einblick beim Lesen dieses hervorragenden
Buches über die EURO-Katastrophe des Zeitraums 2008 bis heute."

... geht mir das Messer in der Hosentasche auf.

Seit wann liegt Berlin in England, Amerika oder im Nahen Osten?

Monterone

Asche auf mein Haupt ... du hast nicht unrecht (oT)

Fleet @, Tor zum Harz ex NL, Montag, 24.07.2017, 15:41 vor 2558 Tagen @ Monterone 7144 Views

- kein Text -

--
"Das ist schön bei den Deutschen: Keiner ist so verrückt, dass er nicht einen noch Verrückteren fände, der ihn versteht." (H. Heine)

Dir sei verziehen, mein Sohn. ;-))) (oT)

Monterone @, Montag, 24.07.2017, 15:45 vor 2558 Tagen @ Fleet 7067 Views

- kein Text -

Nun V. "spielt" in London und den USA. Er wird einen Grund haben, sein "Kurzzeitschauspiel" zu "vermarkten".

Olivia @, Montag, 24.07.2017, 19:13 vor 2558 Tagen @ Monterone 7195 Views

Vielleicht erinnert sich noch der eine oder andere daran, wie er Gesprächsinterna per "Interview" an entsprechende "Gruppierungen" in London weitergegeben hat..... Entweder er wollte bei den Leuten gut dastehen und sich wichtig machen, oder .....

Das war DAMALS ein Skandal. Aber die Menschen sind vergeßlich .....

Ich halte ihn für einen absolut unseriösen Wichtigtuer.

Das heißt nicht, dass ALLES falsch sein muss, was er schreibt. Aber man sollte sehr SELEKTIV lesen.

--
For entertainment purposes only.

Wer macht heute schon was (kostenlos) aus ideellen Gründen?

Fleet @, Tor zum Harz ex NL, Montag, 24.07.2017, 20:10 vor 2558 Tagen @ Olivia 6831 Views

Hallo Oliva,

zunächst sei mir verziehen (gelle meterone), dass ich genau das mache, was ich sonst gerne bemängele, nämlich in einen Themen-Thread ein Unterthema zu eröffnen. (nicht wahr Zara' - nur will ich hier nicht zermürben).

Vielleicht erinnert sich noch der eine oder andere daran, wie er
Gesprächsinterna per "Interview" an entsprechende "Gruppierungen" in
London weitergegeben hat..... Entweder er wollte bei den Leuten gut
dastehen und sich wichtig machen, oder .....

Siehe Topic!


Das war DAMALS ein Skandal. Aber die Menschen sind vergeßlich .....

Ich erinnere mich nicht. [[freude]]


Ich halte ihn für einen absolut unseriösen Wichtigtuer.

Das heißt nicht, dass ALLES falsch sein muss, was er schreibt. Aber man
sollte sehr SELEKTIV lesen.

Ich lese den Schinken aber dennoch, jedenfalls ansatzweise ... ?!
Und würde er die Wahrheit sagen, dann wäre er bereits verunfallt, oder so, wenn die Gefahr bestünde, jedenfalls, meine ich - jedenfalls derzeit.

Nach Shakespeare: "Leak oder nicht Leak, das ist hier die Frage?"
Unter diesem Aspekt sollte man hier tatsächlich ein Auge offenhalten.

Ich bin allerdings etwas stürmisch an das Machwerk herangegangen.
Scheint aber ein gutes Marketing und sogar einige Chefredakteuer-Freunde der UK-Presse zu haben.

Dank meterone's 'Klatsche' hab ich noch ein wenig nachgedacht.
Sein damaliges Auftreten war schon sehr pressepräsent.
Seine Auftritte in der Tat auch, ebenfalls medial.

Irgendwie erinnert mich das an die Vita von zu Guttenberg.
Der war später auch zur Fortbildung in den USA. Varoufakis hat dort wohl vorher praktiziert. Oder aber es hat einen gewissen Faktor 'Maas'. Der Schreibt auch jede Menge Unsinn, bringt es aber dennoch als Buch heraus. Man weiß es nicht.

Mittlerweile erwarte ich daher in der Tat eine gewisse Offenlegung der Dialoge und des Miteinander in den Kreisen, aber keine wirkliche Information oder Offenlegung der wahren Strukturen.

Möglicherweise kann der versierte Leser dennoch zwischen den Zeilen lesen.

Spannend!


Beste Grüße

Fleet

--
"Das ist schön bei den Deutschen: Keiner ist so verrückt, dass er nicht einen noch Verrückteren fände, der ihn versteht." (H. Heine)

Habs als Kindle + als Hörbuch, bin beim 2. Kapitel - alles wie aus den Medien bekannt, nur gibt es jetzt V. als Superheld....

Olivia @, Montag, 24.07.2017, 22:39 vor 2558 Tagen @ Fleet 6696 Views

Ich mußte jetzt leider unterbrechen. Habe mich wirklich geärgert, das Ganze (Buch+Audio) gekauft zu haben. Werde es aber trotzdem alles anhören.

Er hat einen guten Ghostwriter oder aber selbst ein Händchen fürs Drama. Natürlich ist "er" der "Gute".... der alles vorher wußte :-)) - Für all diejenigen, die das "Drama" seit dem Herbst 2008 verfolgen (2007 las ich das Buch von Otte: Der Crash kommt, damals lachte noch jeder darüber) ist nichts wirklich Neues dabei (jedenfalls bis zum 2. Kapitel, mal schauen, wie es weiter geht). Es ist alles lediglich "griechisch" eingefärbt und "pro" Varuf.

Auf die Idee, mal "aufzudröseln", wer denn den Personenkreis definiert hat, bei dem in Griechenland so "böse" das Geld gestrichen wurde, kommt er natürlich nicht. Er ist ganz "Opfer".... ähmmm.... ich meine "seine" Griechen. Dass dieses korrupte oligarchische System dort die Leute bis zur Besinnungslosigkeit ausplündert (ganz so fern soll er diesen bekannten "Familiendynastien" ja auch nicht stehen - hat wohl eingeheiratet, wenn ich mich recht erinnere), ist selbstverständlich keine Rede wert. Der "Feind" wird "außen" aufgebaut, so wie es immer erfolgreich und schön für "die unschuldigen Betroffenen" ist. Leider sind wirklich viele Unschuldige betroffen, allerdings in ganz Europa UND weltweit! Dieser "Bogen" fehlt bedauerlicherweise.

Das ist alles ein bißchen läppisch, obwohl "dramatisch" aufgebaut. Er orientiert sich am "Krimiaufbau"... - Die ganzen Autoren, die wirklich qualifiziert über die ganzen Zusammenhänge während der "heißen" Phase geschrieben haben (jetzt sind wir ja bereits an die Temperaturen gewöhnt), die tauchen bei ihm nicht auf. DIESE Personen aber haben die ganzen Jahre analysiert, aufgeklärt und informiert. Die Nebelkerzen werfende normale Presse war ja dazu nicht in der Lage.

Interessant sind jedenfalls sein Vater und seine Mutter. Warum beweihräuchert sich dieser Kerl nur immer so selber? Komisch, dass ich bei Trumps Prahlerei ohne weiteres "abschalten" kann (nehme ich einfach nicht ernst), aber bei V. regt mich die Selbstbeweihräucherung auf.

Morgen höre ich mir das Zeugs weiter an. Vielleicht kommt ja was Neues und Spannendes. Wie ist das eigentlich wenn er "Interna" veröffentlicht? Könnte er da nicht vor Gericht kommen? Oder schützen ihn seine "guten Freunde" so gut, dass er "tabu" ist?

--
For entertainment purposes only.

Alter Mann in Berlin

wihoka @, Dienstag, 25.07.2017, 19:07 vor 2557 Tagen @ Monterone 6128 Views

damit dürfte Schäuble gemeint sein.

Aber: steht das tatsächlich im englischen Text?

Interessant ist, was wirklich fehlt ... & Freiheitsvideotipp

Blum @, D, Montag, 24.07.2017, 15:36 vor 2558 Tagen @ Gaby 7918 Views

bearbeitet von unbekannt, Montag, 24.07.2017, 15:43

Interessant ist, was wirklich fehlt - auch auf Archive.org

Es ist der dritte Teil von Diogenes Lampes Erdogan-Triologie, "Goldene Morgenröte in Athen", ehemaliger Link ist http://www.geolitico.de/2016/04/02/goldene-morgenroete-in-athen/ (das pdf gibt es nach PN bei Bedarf von mir).

Um dem neuen Betreiber des Forums Unbill zu ersparen, möchte ich das Dokument vom Inhalt her nicht einstellen. Außer der Vorrede, die mit den ersten beiden Teilen verknüpft.

"Der Krieg in Syrien, der Terrorpate Erdogan, die Flüchtlings- und die Finanzkrise schwächen die EU und damit
die jesuitisch-vatikanischen Panbewegungen und ihre Ideologien.

In einer dreiteiligen Analyse gibt Diogenes Lampe eine Antwort auf die Vorgänge in und um die Türkei. Er stellt
dabei die gegenwärtigen Machtspiele im Nahen und Mittleren Osten in einen plausiblen historischen Kontext und
weist auf etwaige zukünftige Ereignisse hin, die sich aus der Geschichte des noch nicht ganz hundertjährigen
Nationalstaats der Türken auch für uns ergeben könnten.
...
Der heutige dritte Teil widmet sich Griechenland, das im Zuge der Abwicklung des kemalistischen
Nationalstaates der Türken ebenfalls vor großen Veränderungen stehen dürfte, sowie dem Verfall der
Macht des Vatikans
."

Das Lückendasein könnte natürlich auch ein technischer Fehler sein, das kann ich nicht einschätzen, weiß, dass es vorkommt, hier wirkt es unplausibel. Geolitico mache ich keinen Vorwurf, die müssen ggf. ihre Haut retten, das Gesetz macht es teuer, seine Meinung zu offenbaren, außer für den ÖR-Verbund , der ist exempt [und indymedia et al., aber das führt hier zu weit.]

Es gibt ja die historische Anonymität des Verfassers mit dem schönen Pseudonym Diogenes Lampe, der auch in der Archive.org Version von Geolitico unter den Autoren nicht aufgeführt ist. Wenn er mitliest, soll er entscheiden, ob er sich äußern will oder kann, und was er mit seinen Texten jetzt möchte.
---

Das folgende gehört als Rahmen dazu, weil wir in Deutschland ja nun von der UN mit Zimbabwe verglichen werden bezüglich der Meinungsfreiheit, die in Nordamerika weitaus stärkeren Rückhalt findet:

wer sich also über den Zusammenhang zwischen Freiheit, Rede, Sozialpolitischer Korrektheit, Kulturfähigkeit und Zivilisation überhaupt informieren möchte und Englisch versteht, sollte sich dieses und jenes Doppelprofessorenvideo mit sehr elaborierter Diskussionsrunde danach zu Gemüte führen. Es veranschaulicht unsere Situation in Deutschland sehr prägnant, obwohl es sich ursprünglich auf Kanada und die USA bezieht. Doch es gibt viele und gute Argumente für den öffentlichen Diskurs an die Hand. Auch der Zusammenhang zwischen Islamismus, psychologischen Grundstrukturen, der Anthropologie und Geschichte wird hergestellt, hochinteressant. Namen der Professoren: Dr. Norman Doidge (Neurowissenschaftler) und Jordan B. Peterson (der letztere ist seit einem Jahr zum Superstar der freien Rede geworden und hat über Autoritäre Systeme jahrzehntelange Forschungen auf dem Buckel).

Auf Youtube kann man sich unter Einstellungen auch automatisch erzeugte Untertitel einblenden lassen. Das englischsprachige Repertoire liefert ansehliche und zumeist logisch korrekte Ergebnisse. Insofern würde ich auch reinen Deutschlesern hier einen Versuch empfehlen. Warum? Diese Themen sind dort konzentriert und sehr fundiert bearbeitet. Dagegen ist die deutsche Medienwelt, auch die alternative, noch wie ein Fleckerlteppich mit vielen Löchern anzusehen.

--
It's not what you don't know that gets you into trouble, it's what you know that just ain't so that gets you into trouble. (Satchel Paige)

Letztes Posting von Diogenes, er hatte am 9. Juli selber gebeten seine Texte zu löschen

stokk, Montag, 24.07.2017, 18:01 vor 2558 Tagen @ Diego2 8777 Views

bearbeitet von unbekannt, Montag, 24.07.2017, 18:05

Begründung war dieser Artikel: Er wollte nicht mit einem Forum verbunden sein, das solche Artikel veröffentlicht, seine Antwort (s.u.) steht im Kommentar...
http://www.geolitico.de/2017/07/09/plaedoyer-fuer-den-bundeswehr-einsatz/

Diogenes, schreib hier, würde mich sehr freuen![[top]]
BG stokk

Liebe Geolitico-Leser,

da Geolitico mit diesem Leitartikel von Herrn Prabel den Eindruck bei seinen Lesern erwecken muss, dass dieses Portal jetzt auch den Bundeswehreinsatz im Innern fordert, Gewalt und gar den Bürgerkrieg schüren will, die Leser aber annehmen müssen, dass sich mit solchen Forderungen alle Geolitico-Autoren gemein machen, habe ich mich entschlossen, nicht mehr als Autor für Geolitico zur Verfügung zu stehen.

Ich kann nicht vor mir selbst verantworten, für ein Portal zu schreiben, dass in seinen Leitartikeln so fahrlässig mit Gewalt, Mord und Totschlag umgeht, was die logische Konsequenz solcher Forderung des Einsatzes der Bundeswehr im Innern zweifellos sein muss. Das haben hier ja auch bereits einige Kommentatoren festgestellt.

Ich hatte Herrn Lachmann gebeten, diesen Text umgehend wieder zu entfernen, oder auf meine weitere Autorenschaft verzichten zu müssen. Ich weiß, dass so eine Forderung sehr radikal ist. Aber es gibt auch für mich Grenzen der Toleranz. Die hatte Herr Prabel seinerzeit schon mit seinem nach meinem Dafürhalten hetzerischen Artikel gegen die Hartz IV -Empfänger überschritten. Damals konnte ich Herrn Lachmann noch bewegen, diesen Artikel wieder zu entfernen. Diesmal ist es mir leider nicht mehr gelungen. Er deutete mir gegenüber an, dass dies für ihn Zensur wäre und Geolitico doch ein freies Portal sei, wo jeder Autor imgrunde alles schreiben kann und darf. Ich sehe das anders, wenn es um das Schüren von Resentiments, Gewalt und Bürgerkrieg geht.

Sein Kompromissvorschlag, den er gar nicht mehr mit mir diskutierte, sondern mich nur noch darüber in Kenntnis setzte, ist in diesem Fall gewesen, hinter der Überschrift lediglich ein Fragezeichen zu setzen. Das reicht mir nicht, weil die Tendenz des Artikels weiter besteht. Mir ist die Sache zu ernst, um solche faulen Kompromisse mit zu tragen. Es geht hier um Gewalt, um Bürgerkrieg, um den Bruch des GG.! Nichts anderes bedeuten solche Forderungen!

Ich habe daher Herrn Lachmann gebeten, alle meine Texte auf Geolitico zu entfernen und mich auch nicht mehr als Geolitico-Autor zu führen.

Auch werde ich mich nicht mehr an den Diskussionen im Kommentarbereich beteiligen können und bitte dafür um Verständnis.

Ich danke allen meinen Lesern und Kommentatoren für die vielen spannenden und interessanten Diskussionen. Ich wünsche allen von Herzen, dass sie gut durch die kommenden Zeiten kommen. Bleiben Sie gesund und hören Sie auf Ihr Herz! Das ist und bleibt das Wichtigste dabei!

Ich grüße alle, verabschiede mich und ziehe mit meiner Lampe weiter!

Ihr Diogenes Lampe

Vielen Dank - da kann man beide verstehen (o.T.) (oT)

Blum @, D, Montag, 24.07.2017, 21:33 vor 2558 Tagen @ stokk 6604 Views

- kein Text -

--
It's not what you don't know that gets you into trouble, it's what you know that just ain't so that gets you into trouble. (Satchel Paige)

Verständnis

Kaladhor @, Münsterland, Dienstag, 25.07.2017, 09:18 vor 2557 Tagen @ stokk 6661 Views

Ich kann Diogenes vollkommen verstehen. Dieser Text ist eine schlechtgeschriebene Propaganda, um einen Einsatz der Bundeswehr im Inneren zu forcieren, was ich selber - außer im Katastrophenfall - ebenfalls rigoros ablehne.

Mal abgesehen davon, dass solch ein Einsatz ein klarer Verfassungsbruch wäre, sehe ich da noch ganz andere Probleme. Ich bezweifle, dass die Bundeswehr überhaupt noch zu solchen Einsätzen fähig wäre. Wenn selbst für Auslandseinsätze funktionierendes Material im gesamten Bundesgebiet zusammengekratzt werden muss, wie soll das denn dann bei solchen Einsätzen ablaufen?
Ist hier ernsthaft noch irgendwer der Meinung, dass die Bundeswehr noch in der Lage wäre bei einer Katastrophe ähnlich des Oderhochwassers 1997 sinnvoll und effektiv zu agieren? Ich nicht.

Grüße,
Kaladhor

--
Ich bin nicht links, ich bin nicht rechts, ich kann noch selber denken!

Entfremdung von unseren Streitkräften als Zeichen von Demokratieversagen

Fidel @, Dienstag, 25.07.2017, 11:27 vor 2557 Tagen @ Kaladhor 6581 Views

Die Entfremdung der Bundesdeutschen von der Bundeswehr war mit Abschaffung der Wehrpflicht vollendet. Jahrzehntelanges Geschrei, Diffamierung und Dekonstruktion gingen dieser undemokratischen Entscheidung der demokratischen Parteien voran.

Versagen seit den ersten Auslandseinsätzen in z.B. Kambodscha und kurz darauf Somalia, sowie die Brüche des Grundgesetzes durch die Balkanbombardierung schufen die Grundlage.

Der Bürger wurde dementsprechend durch die Staatsmedien vorbereitet, so dass auch eine Abstimmung per Wahlzettel kein anderes Endergebnis hervor gebracht hätte.
(Nicht anders verlief die Wiederbewaffnung und Gründung der Bundeswehr, als politisch notwendig u. tiefenpsychologisch beworben.)

Interessant wird es mit Umstrukturierung zu einer europäischen Berufsstreitmacht, deren Angehörige in fremden Ländern Dienst tun. Als Vorbild dient EUROGENDFOR?

Zum Machterhalt werden auch die Grünen Schützenpanzer auffahren lassen.
Ohne Vernetzung mit der Gesellschaft bedroht jede Armee ihre Finanziers.
Noch dienen Offiziere aus der alten Zeit in unseren Streitkräften, noch suchen diese Kontakt und Legitimation durch das Volk.

Ich bin sicher, dass wir das alles verlieren, wenn die Transformation weiter anhält. Schutz durch Demokratie halte ich für eine Illusion, denn der gemeine Bürger hat sich noch nie für echte Verantwortung interessiert.

@Lechbrucknersepp
Die BRDemokratie ist nicht verantwortlich für unseren Wohlstand. Es war der Nachkriegsgeneration erlaubt sich etwas zu erarbeiten und man schuf die Wohlfühlillusion. Heute sieht es danach aus, als ob wir unserer Wohlstand teilen müssen und keine Abstimmung kann das verhindern.

---
Im Falle von Anomie, d.h. failed state, sind mir deutsche Kämpfer an Verkehrsknoten lieber als machetenschwingende Kindersoldaten nach Vorbild von Sierra Leone.

Die Furcht von unserer Bundeswehr zerstört den Rest der verbliebenen Bindekräfte. In den USA ist das nicht so, die Truppen wissen wohin sie gehören und Washington muss sich in Acht nehmen.

----

Stell dir vor es ist Krieg, keiner geht hin - und die Gewalt findet dich

----
Abraços
Fidel

Vollendung statt Versagen

Monterone @, Dienstag, 25.07.2017, 12:06 vor 2557 Tagen @ Fidel 6502 Views

Die Entfremdung der Bundesdeutschen von der Bundeswehr war mit Abschaffung
der Wehrpflicht vollendet. Jahrzehntelanges Geschrei, Diffamierung und
Dekonstruktion gingen dieser undemokratischen Entscheidung der
demokratischen Parteien voran.

Würdest Du Entscheidungen der Hitler-, Franco- und Salazar-Regierungen als unfaschistisch bezeichnen, die Maßnahmen Stalins, Breshnews, Ulbrichts und Honeckers als unkommunistisch?

Ich nehme an, Du würdest Dich berechtigterweise aufregen, käme man mit dieser Unterstellung an.

Warum machst Du das dann mit den Entscheidungen demokratischer Regierungen?

Bis jetzt wurden weder die betreffenden Regierungen noch deren Entscheidungen von irgendeiner maßgeblichen Institution der Democracy-Watcher in Frage gestellt. Auch nicht vom Apostel Paulus der Demokratie-Religion, George Soros, dessen NGOs, etwa NED (National Endowment for Democracy) wie Pestfurunkel die ganze Welt überziehen.

Nimm es mir bitte nicht krumm, aber die üblichen Plädoyers zugunsten der Demokratie stehen auf nichts anderem als einem Fundament kindlicher Wunschvorstellungen, von denen es nicht eine aushält, anhand nachprüfbarer Tatsachen auf die Probe gestellt zu werden.

Ich bin sicher, dass wir das alles verlieren, wenn die Transformation
weiter anhält. Schutz durch Demokratie halte ich für eine Illusion, ...

Natürlich! Demokratie soll Dich schließlich nicht beschützen, sondern erniedrigen, entrechten, ausbeuten und zuletzt ermorden.

Die Entfremdung von *unseren* Streitkräften ist also kein Indiz für Demokratieversagen, sondern Demokratievollendung.

Monterone

Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist Unsinn.

Fidel @, Dienstag, 25.07.2017, 13:26 vor 2557 Tagen @ Monterone 6222 Views

Nein, ich versuche auch gar nicht der Demokratie einen Wert bei zu messen.

Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn.
Verstand ist stets bei wenigen nur gewesen.
Bekümmert sich ums Ganze, wer nichts hat?
Hat der Bettler eine Freiheit, eine Wahl?
Er muß dem Mächtigen, der ihn bezahlt,
um Brot und Stiefel seine Stimm' verkaufen.
Man soll die Stimmen wägen und nicht zählen.
Der Staat muß untergehn, früh oder spät,
wo Mehrheit siegt und Unverstand entscheidet.

Demetrius I. (Sapieha)

---

Ich will auch nicht behaupten am Ende der Beobachtungen und Erkenntnisse zu sein. Vieles will immer wieder gelesen und neu verstanden sein, wie Schiller.

---

Ich schätze Militär, weil Krieg das ultimative Mittel für Veränderung ist.

So wie die Regierungen der USA - Krieg - in viele Länder der Welt exportierten, rechne ich fest damit, dass dieser Krieg in die USA zurück kommt.

Das endgültige Ausbuchen von Schulden findet mit dem Untergang der Gläubiger, samt ihrer Machtstrukturen, statt. Das könnte unangenehme Folgen für Europas Rentner haben, insbesondere wenn Zuwanderer nicht mit unserer Form von Demokratie vertraut sind....

Abraços
Fidel

Die arme Mehrheit!

Monterone @, Dienstag, 25.07.2017, 13:35 vor 2557 Tagen @ Fidel 6240 Views

Was ist die Mehrheit?

(...)

Demetrius I. (Sapieha)[/i]

Mehrheit sind die, die nichts zu sagen haben und von allen Seiten zur Sau gemacht werden, am meisten in der Demokratie.

Ich will auch nicht behaupten am Ende der Beobachtungen und Erkenntnisse
zu sein. Vieles will immer wieder gelesen und neu verstanden sein, wie
Schiller.

Man kommt nie zu einem Ende. Dieser Prozeß hört erst auf, wenn der Sargdeckel zufällt.

Ich schätze Militär, weil Krieg das ultimative Mittel für Veränderung
ist.

Ich schätze Militär, wenn es der Verteidigung nationaler Souveränität dient.

Monterone

Was ist Nation?

Fidel @, Dienstag, 25.07.2017, 14:08 vor 2557 Tagen @ Monterone 6147 Views

Ich schätze Militär, wenn es der Verteidigung nationaler Souveränität
dient.

Was ist Nation anderes als das Project vorangegangener Eliten?

Jeder muss wehrhaft sein, um seine Interessen zu schützen.
Nach 1945 haben die Bundesdeutschen jede Gelegenheit ungenutzt fahren lassen, sich ihre "private" Souveränität zu sichern. Den ganzen Angriffen auf den privaten Sektor hätte man zu Beginn rasch den gar aus machen können.

Heute ist alles dekonstruiert und Marxisten wie Globalisten freuen sich, über den neuen Menschen mit Fahrradhelm.

Die Schwäche der Bundesdeutschen, wie Europäer, schützt sie gegenwärtig nicht vor den anstehenden Umwälzungen.

Die Geschichte straft nicht nur die zu spät gekommen, sondern zuerst die Schwachen.

Abraços
Fidel

D und F als Maßstab

Monterone @, Dienstag, 25.07.2017, 14:32 vor 2557 Tagen @ Fidel 6235 Views

Was ist Nation?

Deutschland zwischen 1871 und 1914.

Frankreich bis 1789, danach, wenn man genau sein will, nur noch mit Einschränkungen.

Monterone

Bei den Zeitmarken fällt es leicht kein Nationalist zu sein

Fidel @, Dienstag, 25.07.2017, 15:15 vor 2557 Tagen @ Monterone 6177 Views

Was ist Nation?


Deutschland zwischen 1871 und 1914.

Frankreich bis 1789, danach, wenn man genau sein will, nur noch mit
Einschränkungen.

Bei den Zeitmarken fällt es leicht kein Nationalist zu sein.
Ein Trauerspiel seit dem Abzug der Römer, wenn man die Kultur (Moliere, Lessing, Voltaire, Goethe) außen vor lässt.

Weil Führer wie Napoleon oder Hitler ebenso wenig ihre Kriege selbst führen, wie Merkel oder Stalin, braucht es Militär - also Leute die sich abschießen lassen. Wenn der Staat das Töten legalisiert, wollen die Krieger im Frieden zwar vergessen, aber sie verlernen nicht.

Der Wehrmacht war es nicht vergönnt, ihren Peiniger an der Heimatfront zu richten. Für die USA und ihre Krieger bin ich optimistischer...

Was die Veteranen der Bundeswehr anbetrifft, sind sie draußen vor der Tür.

Abraços
Fidel


Monterone

Berufssoldat statt Wehrpflicht

Balu @, Dienstag, 25.07.2017, 13:57 vor 2557 Tagen @ Fidel 6274 Views

Hallo Fidel,

die Entfremdung hat System. Es geht um die Zerschlagung jedweden sozialen Netzes um jeden von uns gegen den anderen ausspielen zu können.

Die Abschaffung der Wehrpflicht war dazu der dem Volk schmackhaft gemachte Startschuss, die sozialen Bande zwischen Soldat und Bürger vollends zu zerschneiden.

Wessen Sohn Wehrpflichtiger ist, hat ein ganz anderes Verhältnis zum Soldatentum, als der, dessen Sohn als Soldat seinen Lebensunterhalt verdient. Wehrpflichtige waren von vorne rein ausgenommen bei Auslandseinsätzen, was glaubst du wohl warum?

Heute werden die, die sich als Soldat berufen fühlen, zum Üben ins Ausland geschickt, militärische Auslese nenne ich das, nur die "Kaputtesten" überleben und kommen mit ihrem gewohnten "Schatten" wieder nach Hause um hier demnächst für Recht und Ordnung zu sorgen.

Alles von langer Hand vorbereitet.

Man stelle sich mal vor, mein wehrpflichtger Sohn, der Heimatort nah stationiert ist, stehe mir bei einer der nächsten unerwünschten Demonstrationen Aug in Aug gegenüber.

Damit genau dies nie nicht passiert, hat man die Wehrpflicht abgeschafft. Die Berufsmörder im Auftrag der Regierung werden heimatfern eingesetzt, aus den o. g. Grund und damit auch ihre sozialen Bindungen in der Heimat beraubt.

Dem Befehl, einen ihm unbekannten Menschen zu erschießen, kommt der Soldat ohne Sozialbindung - außer zu Seinesgleichen - doch spielen leicht nach, leichter jedenfalls, als den Nachbarn, auf dessen Bauernhof er als Kind gespielt hat, auf´s Korn zu nehmen und auf Befehl zu erschießen.

Anonymität versus soziale Bindung, so funktionieren Kriege.

Die Auslandseinsätze sind lediglich da zu da, nicht aus der Übung zu kommen und die soziale Bindung unter Seinesgleichen zu festigen.

Wir sind die 5. Kavalerie und nach uns ist nix.......Ehrenkodex usw.

Der Rest ist Kokolores und Augenwischerei.

Der deep state ist der alleinige Hort allen Terrors.

Gruß
Balu

--
Nie wieder CDU, SPD, Grüne, FDP, Linke.
Die wahren Feinde eines Volkes sind seine Terroristen, die sich als Politiker, Richter, Staatsanwälte, Polizei und Verwaltungsangestellte tarnen. Der Staat als einziger Hort allen Terrors.

Die illegalen Auslandseinsätze ... noch ist die Truppe unsere

Fidel @, Dienstag, 25.07.2017, 14:17 vor 2557 Tagen @ Balu 6260 Views

Hallo Balu,

Kommandeure wollen, so ihre öffentlichen Reden, die gesellschaftliche Anbindung wieder herstellen. Die Militärs erkennen die Gefahr deutlicher wie wir Zivilsten. Die illegalen Auslandseinsätze haben schwerste Spuren hinterlassen...

Die Hyperaktivität der Regierung, auch v.d.Leyen, zeigen, dass die Bundeswehr keineswegs so hörig ist, wie es die Medienhetze glauben machen will.

Die gegen Militärs begangenen Fehler sind nicht korrigierbar, noch ist die Truppe unsere.

Abraços
Fidel

Wehrpflicht ein neues Phänomen

Rybezahl, Dienstag, 25.07.2017, 14:36 vor 2557 Tagen @ Balu 6372 Views

Hallo Balu,

die Wehrpflicht ist ein relativ neues Phänomen. Wie dottore gezeigt hat, haben Heere aus Söldnern den Macht- und Geldkreislauf überhaupt erst in Gang gebracht.

Eine Wehrpflicht (im heutigen Sinne) erzeugt zwangsläufig Staatsschulden, da die Soldaten ja ernährt und ausgerüstet werden müssen (zunächst aus dem 'Volkseigentum'), und bedingt damit auch die Vernichtung des Staates selbst (falls nicht genug Beute gemacht wird, um die vorhergehenden Ausgaben zu decken).

Dies gilt freilich nicht für Stammesgesellschaften, in denen soziale Beziehungen noch reibungslos funktionieren. Was blieb den Menschen auch anderes übrig, als im Falle des Falles gemeinsam zu kämpfen (oder zu fliehen). Hierzu mögen auch zahlreiche 'innerstammliche' "friedliche" Kämpfe ausgefochten worden sein.

Mit Gruß vom
Rybezahl.

--
Dieses Schreiben wurde elektronisch erstellt und enthält deshalb keine Unterschrift.

Werbung